Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1403
neuester Beitrag: 15.07.20 20:26
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 35074
neuester Beitrag: 15.07.20 20:26 von: juergen2000. Leser gesamt: 3971455
davon Heute: 639
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1401 | 1402 | 1403 | 1403  Weiter  

21.05.14 21:51
47

15483 Postings, 3968 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1401 | 1402 | 1403 | 1403  Weiter  
35048 Postings ausgeblendet.

12.07.20 20:40

63 Postings, 3944 Tage ägypten9,45

12.07.20 20:44

63 Postings, 3944 Tage ägyptenKurserwartung kurzfristig 9,45 ?

bis November denke ich maximal 11,50 ? -12,00?
dann kommt zu Korrektur , schätze ich ?.  

12.07.20 21:06

63 Postings, 3944 Tage ägyptenwas denkt ihr ?

13.07.20 20:22
2

5832 Postings, 4010 Tage tagschlaeferda versucht jemand bereits krampfhaft die db-aktie

unter 10 usd zu drücken? weltenbummler, bist du das? :D
mir egal, wenns bis zu den zahlen ende juli zwischen 9-10 usd neandriert... entscheidend ist der ausblick, bzw. die zahlen am stichtag...!
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

13.07.20 21:51
1

458 Postings, 1467 Tage Spider2210DB

Keine Sorge. Jetzt geht es zur Sache, dass ist nur der Anfang. Die Banken kommen ins schlingern. Wirecard ist überall.
Holt schon mal ein wenig kohle von der Bank solange ihr noch könnt.
😎😎😎😎  

14.07.20 13:11

431 Postings, 914 Tage ducki2812Jemand Vorschläge für Ergebnisse der Ami Banken?

Aufgrund der Verlautbarungen in letzter Zeit (beispielsweise auch seitens der Deutschen Bank) gehe ich davon aus, dass die Erträge weiterhin ordentlich waren. Natürlich dürften die Rückstellungen für Risikovorsorge deutlich erhöht worden sein. Das verhandelt natürlich etwas die Ergebnisse, aber da diese in den letzten Quartalen immer sehr gut waren, dürfte das nicht zu negativ bewertet werden, weil natürlich zu hoffen ist, dass sich das Thema Corona durch einen wirksamen Impfstoff zumindest mittelfristig erledigen wird. Auch wenn ich natürlich nicht vorhersagen kann, was die allgemeine Markterwartung ist und wie der Markt nach Veröffentlichung der Zahlung reagieren wird,  bleibe ich heute bei der DeuBa "drin".
Wie immer: Nur meine Meinung.  

14.07.20 13:20

431 Postings, 914 Tage ducki2812Noch vergessen...

Und außerdem drückt sich der Aktionär in seinem heutigen Artikel bezüglich der zu erwartenden Ergebnisse der US Banken sehr zurückhaltend aus. Das lässt doch hoffen, oder?   :-)
Wie immer: ?  

14.07.20 13:51
1

63 Postings, 1198 Tage HopfenstopferAmi-Banken

Ami-Banken haben die Markterwartungen geschlagen.

Zudem ist der neue Consensus Report der DB gestern erschienen. Scheinbar sind dort zwei Analysten hinzugekommen, die deutlich optimistischer sind.

Man vergleiche:
https://www.db.com/ir/de/download/Consensus_Report_20200624.pdf
https://www.db.com/ir/de/download/Consensus_Report_20200713.pdf

Mir fehlt nach wie vor jede Fantasie, wie man auf Kursziel 2,xx ? kommen kann. Das Kursthermometer zeigt deutlich sommerliche Temperaturen (und damit meine ich keine Gleichsetzung von °C zu ?).

Meine Meinung...  

14.07.20 14:58

736 Postings, 889 Tage ewigeroptimistder positive Consensus Report

deckt sich mit den Zahlen von JPMorgan - da sind die Erwartungen auch übertroffen worden.
https://finanzmarktwelt.de/...ungen-uebertroffen-aktie-steigt-173177/  

14.07.20 16:32

1271 Postings, 343 Tage KK2019Deja vu

14.07.20 17:23

115 Postings, 951 Tage Paule204KK: Die Kreditstundungen resultieren aus

dem Pandemiegesetz und zum Teil auch aus der Bereitschaft der Banken, Teil der Lösung zu sein. Kein Problem also, sondern die Banken verdienen sogar an den Zinsen.  

14.07.20 18:34

992 Postings, 375 Tage cavo73zumindest nicht bei Wirecard

15.07.20 05:05

5832 Postings, 4010 Tage tagschlaeferwas geht up?

:3
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

15.07.20 09:22

713 Postings, 302 Tage CiriacoLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 15.07.20 17:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

15.07.20 13:42

656 Postings, 1694 Tage emerawDeutsche Bank

Melde mich mal wieder. Der Chart und der Kurs der DeuBA machen z.Zt. viel Freude. Die 9-Euro-Hürde wird bald genommen werden.
Wenn die Zahlen am 29.7. für das Q2 und damit die Halbjahreszahlen gut sind, sehen wir kurzfristig (1 Jahr) Kurse von ca. 16 und langfristig (3 oder 4 Jahre) von 28 Euro. Das gibt jedenfalls Chartanalyse her.
Es wird wieder einige in diesem Forum geben, die mich als Phantasten oder Träumer  bezeichnen. Sollen sie; ich habe nichts dagegen. Freilich, eine 2. Welle Corona würde das zunichte machen.
Übrigens: ich habe die sehr interessanten Ausführungen des Teilnehmers charlesmunger (oben) gelesen; da verbirgt sich m.M. jemand unter einem falschen ego. Bankbeamte im früheren Sinn gibt es längst nicht mehr; es sei denn, der Forumsteilnehmer arbeitet bei einer staatlichen Bank; das ist aber die DeuBA nicht. Der Begriff "Pension" verrät ihn daher. Was er bekommt, ist eine Rente.
Also: ein frustrierter Aktionär wie wir alle mal waren aber nicht mehr zu sein brauchen.
Herr Sewing richtet das !!  

15.07.20 13:55

713 Postings, 302 Tage CiriacoFlöha

15.07.20 14:11
2

5832 Postings, 4010 Tage tagschlaeferzuerst einmal schaut man sich den db-chart in usd

an. die kurshürden wird man immer daran sehen, wenn optionen mit bestimmten strikes an volumen zunehmen. zunächst 10usd, klar. danach 15. 20 usd sieht man deutlich als erste harte hürde, noch für 2020!
danach gehts einfach in 10er schritten :3
ich erwarte 30-40 usd ende2020/anfang 2021. im nächsten jahr seitwärts mit hoher volatilität (bis zu 40% kursschwankungen..) um dann ins 2022 durchzustarten... spätestens ende 2023 mein zielkurs 80+ usd.
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

15.07.20 14:23

713 Postings, 302 Tage CiriacoSwiss re

15.07.20 14:48
1

713 Postings, 302 Tage Ciriacomoerhasan

15.07.20 14:49

27 Postings, 1316 Tage charlesmungerEmeraw,

wenn Du selbst kein Mitarbeiter der DB bist - ich aber schon, dann behaupte nicht Dinge, die Du nicht wissen und somit nicht belegen kannst. In meinem Arbeitsvertrag gibt es die klare Aussage, dass ich in Pension und nicht in Rente gehe. Also halte Dich bitte zurück. Wenn andere Forenteilnehmer nicht immer bei der Wahrheit bleiben, muss das nicht für alle gelten.
Im übrigen habe ich meine Aktienanteile an der DB vor mehr als 10 Jahren verkauft. Aber ganz sicher nicht mit Verlust.

Und was Deine Prognosen über die Kurse in den nächsten Jahren betrifft, da ist bei Dir wohl der Wunsch der Vater des Gedankens.  

15.07.20 15:04

736 Postings, 889 Tage ewigeroptimist@charlesmunger

meinetwegen bekommen Sie noch eine Zusatzrente aus einem Pensionsfond.
Deswegen sind Sie aber kein Pensionär, wenn Sie kein Beamter sind.
Aber wegen diesen Nomenklatur braucht man nicht diskutieren.

Bzgl. Ihrer Einschätzung zur Entwicklung der Aktie liegen Sie aber meiner Ansicht nach komplett daneben. Sie erzählen die Geschichte der DB von vor zig Jahren und ziehen daraus Ihre Schlussfolgerungen. Das ist Ihr Denkfehler. An der Börse interessiert die Zukunft, nicht was Herr Herrhausen vor zig Jahren  gemacht hat.

Nachdem ich wie der User @emeraw an den Erfolg der Restrukturierung unter Herrn Sewing glaube, ist die Kurserwartung von 28 ? in ein paar Jahren  zwar sicherlich optimistisch, aber nicht komplett unrealistisch.    

15.07.20 17:43

656 Postings, 1694 Tage emerawDeutsche Bank

@charlesmunger: es ist völlig unwichtig, aber trotzdem ganz kurz:
1. Sie sagten, Sie verkauften Ihre DB-Aktien vor mehr als 10 Jahren.War da nicht Bankenkrise(2009)?
2. Sie schreiben etwas von einem Arbeitsvertrag. Ein Beamter(Pension) hat keinen Arbeitsvertrag.
3. Ihr Forumseintrag erfolgte um 14.49 Uhr. Sie haben sicherlich noch den verdienten Resturlaub.
Wenn ich Ihren Nickname richtig analysiere, müßten Sie im richtigen Leben Karl König heissen.
Aber Sie haben recht, das Forum ist nicht dazu da, solchen Unfug auszutauschen.Daher jetzt Ende.
Viel Freude zum bald bevorstehenden Ruhestand!  

15.07.20 18:30

992 Postings, 375 Tage cavo73Halbjahresbericht, ich geh von einer

Kapitalrückstellung von Kreditausfällen in Höhe von 800 Mio aus, Wirecard lässt grüßen.  

15.07.20 18:36

1090 Postings, 961 Tage Graf Yostercharlesmunger

heißt in real Karl König? Wie kommst du da drauf? Eher König Kurt.
Ch. Munger ist übrigens Vize in Buffets Fonds.  Ein waschechter Ami und Milliardär, dank Kundengelder.
 

15.07.20 20:26
1

324 Postings, 1100 Tage juergen200000hurra corona

sodele...geschafft...
meine anteile an diesem finanzunternehmen sind heute aus dem depot geflogen...
diese schrottaktie kann man dann bei 8 euro wieder kaufen oder auch erst bei 10 euro kaufen....dieser schrotthaufen läuft niemandem davon....

was gibt es neues von dieser fremdfinanzierten greta aus schweden....muss dieses schuleschwänzende kind jetzt die gesamte versäumte zeit in der schule nachsitzen....?
leck mich am arsch corona +  die ganze corona-propaganda  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1401 | 1402 | 1403 | 1403  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben