SMI 11?762 -1.5%  SPI 15?256 -1.4%  Dow 33?970 -1.8%  DAX 15?132 -2.3%  Euro 1.0879 -0.4%  EStoxx50 4?044 -2.1%  Gold 1?764 0.6%  Bitcoin 40?448 -8.2%  Dollar 0.9274 -0.5%  Öl 74.1 -1.9% 

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 937
neuester Beitrag: 20.09.21 13:59
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 23421
neuester Beitrag: 20.09.21 13:59 von: poet83 Leser gesamt: 4227202
davon Heute: 65
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
935 | 936 | 937 | 937  Weiter  

11.09.11 12:39
52

3097 Postings, 4174 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
935 | 936 | 937 | 937  Weiter  
23395 Postings ausgeblendet.

30.08.21 17:42

620 Postings, 217 Tage ST2021Viel Glück

ALIVE Bayer hatte ich auch schon mal nur USA machte mir Magenschmerzen aber der Kurs ist zur Zeit Top.  

30.08.21 18:11

543 Postings, 327 Tage Alivedanke ;-)

Denke gerade drüber nach, noch mehr umzuschichten. Glaube auch, der Preis ist gut. Risiko ist halt die SC Entscheidung. Wenn die pro Bayer verläuft, startet das Ding durch, wenn nicht, Pech. Die Divi ist aber gut.  

01.09.21 09:51

1027 Postings, 5610 Tage bulls_bPhotovoltaik-Speicher-Kraftwerke Garzweiler

RWE erhält Zuschläge für zwei Photovoltaik-Speicher-Kraftwerke am Tagebau Garzweiler

Quelle: PV-Magazin

 

08.09.21 09:45

620 Postings, 217 Tage ST2021es läuft nicht

Oh da kommen ja schon wieder Kurse wo man ans einsteigen denken kann  

09.09.21 16:11

543 Postings, 327 Tage Alivehab noch mehr in bayer getauscht

 

13.09.21 17:10

74 Postings, 48 Tage Highländer49RWE

RWE will in Norwegen mit einem Floating-Offshore-Windprojekt zum Zug kommen.

https://www.rwe.com/presse/rwe-renewables/2021-09-10-rwe-nte?  

15.09.21 14:23

1286 Postings, 2702 Tage KnightRainerEnergiepreise

Wie seht ihr eigentlich die gerade stark steigenden Energiepreise für Gas und Strom. Müsste RWE davon nicht als  Erzeuger in der Zukunft massiv profitieren? Der Kurs preist davon aber (noch) gar nichts ein.
Klar ist da auch ein CO2 Steueranteil mit dabei aber die Erzeuger werden die Gelegenheit für sich sicherlich auch nutzen.  

15.09.21 17:13

702 Postings, 1673 Tage floxi1RWE: glänzende Aussichten für die nächsten Jahre

Deutschland braucht viel mehr Strom und die Einflussmöglichkeiten auf die Politik wachsen.
Massiv.
Bin zwar etwas im Minus bei RWE, aber sehr zuversichtlich, dass der Kurs und die Dividende in 2 Jahren viel höher ist als jetzt.  

15.09.21 17:39

446 Postings, 411 Tage Orbiter1KnightRainer Energiepreise

Was bei kräftig steigenden Energiepreisen mit den Energieversorgern passieren kann, kannst du dir heute in Spanien ansehen.

"Versorgertitel stellen mit 2,2 Prozent Minus die schwächste Branche in Europa. Die spanische Regierung will gegen steigende Strompreise vorgehen. Teile der Gewinne der Unternehmen sollen an die Kunden zurückgegeben werden. Dies dürfte sich negativ auf eine Reihe von Versorgungunternehmen auswirken, so die Analysten von RBC Capital. Endesa fallen um 5 Prozent und Iberdrola 4,2 Prozent."

Iberdrola liegt heute kurz vor Handelsschluß 6% im Minus. Die Geschäftsentwicklung der gesamten Branche hängt massivst von den Regulierungsbehörden ab. Das ist in Deutschland nicht anders. Mal sehen was der neuen Bundesregierung einfällt um die Energiepreise zu senken.  

15.09.21 17:56

1286 Postings, 2702 Tage KnightRainerOrbiter

Dazu hätte ich eine Idee:
Die ganzen irrsinnigen Steuern darauf mal reduzieren.
Wollen Sie Putin dann auch was zum Gaspreis diktieren?  

15.09.21 20:27

620 Postings, 217 Tage ST2021???

Bin ich froh das ich bei Gazprom eingestiegen bin die Aktie läuft zur Zeit sehr gut .  

15.09.21 21:15

1286 Postings, 2702 Tage KnightRainer...........

Gazprom steigt wegen steigender Gaspreise.
RWE müsste das irgendwann auch positiv beeinflussen.  

17.09.21 21:03

543 Postings, 327 Tage Aliverwe ist irgendwie kacke....

 

18.09.21 12:35

794 Postings, 341 Tage Oskar2020Ob wir

dieses Jahr nochmal die 33 oder gar 34 sehen oder doch eher wieder Richtung. 31,30?  

18.09.21 13:30

1286 Postings, 2702 Tage KnightRainer.........

gem. Elliott Wellen läuft es erst gegen 37-38? in der nächsten Zeit.  

19.09.21 17:49

794 Postings, 341 Tage Oskar2020Na

dann hoffen wir das Elliott da recht behält.  

20.09.21 08:05

794 Postings, 341 Tage Oskar2020Aber heute

wird es erstmal noch weiter runter gehen.  

20.09.21 11:52

794 Postings, 341 Tage Oskar2020Wow

gab es eine Nachricht oder warum dieser fulminante Rebound heute?  

20.09.21 12:03

1259 Postings, 4484 Tage ParadiseBirdRWE als vorläufiger Fluchthafen

Alles wartet auf die Wahl.

Danach könnte das Chaos ausbrechen.  

20.09.21 12:11

543 Postings, 327 Tage Alivewahl

Wird da noch eine grosse Überraschung erwartet? Ampel is doch sehr wahrscheinlich...  

20.09.21 12:19

1259 Postings, 4484 Tage ParadiseBirdWahlaussagen

Nach den einzelnen Programmpunkten ist eine Ampel nicht möglich. Es sei denn, es gibt Umfaller.

Was haben wir also in einer Woche: Planwirtschaft oder Freiheit?

Aus dem Focus:  "Auf der einen Seite: Wettbewerb, Marktwirtschaft, Freiheit. Auf der anderen Seite: Staatliche Lenkung, Planwirtschaft, Verzichts- und Verbotskultur."  

20.09.21 12:39

543 Postings, 327 Tage Aliveklar gibt es umfaller

Keiner setzt sein programm 100% durch...  

20.09.21 12:47
1

794 Postings, 341 Tage Oskar2020Planwirtschaft?

Ich denke Scholz und Baerbock sind Machtgeil genug, um in 4 Jahren wieder gewählt werden zu wollen. Das werden sie nicht aufs Spiel setzen für einmal rot-rot-grün.  

20.09.21 12:56

12 Postings, 1769 Tage TIGERFLYE.on

Ein rot-grünes Bündnis, erst recht eine Ampel dürfte für E.on überaus positiv sein. Anders als der Braunkohleverstromer RWE ist E.on mittlerweile und zunehmend mehr im Bereich der Stromtrassen aktiv. Gerade wenn der Ausbau erneuerbarer Energien vorantgetrieben wird ( und werden muss ), mithin also ein grünes Hauptanliegen umgesetzt werden soll, ist das Vorhandensein schon bestehender und noch auszubauender "Leitungen" dafür elemantare Voraussetzung.

Zudem ist Scholz zu sehr Pragmatiker und ein sogenannter "Seeheimer", als dass er hier mit den zu Unrecht befürchteten "Verboten" agiert. Kommt noch die Ampel, hätten wir zumindest in dem Bereich eher den Turbo als bei Laschet. Der wird schon mit Rücksicht auf "sein" NRW nicht allzu innovativ sein. Aber die Sorge, dass Laschet Kanzler wird, halte ich für unbegründet.    

20.09.21 13:59

975 Postings, 610 Tage poet83EON

Also das Geschäftsmodell von EON dürfte bei einem Ausbau von Stromleitungen, Ladestationen für eAutos, Energiewende usw eher profitieren und EON hat sich vor vielen Jahren neu aufgestellt. Die Zinsen sind niedrig, Schulden werden abgebaut und EON baut neue Geschäftsfelder auf.

Einzig bei den Pflichtgebüren/Umlag bzw Tarifen könnte es in einigen Jahren durch neue Gesetze Kürzungen geben, sehe ich aber nicht. Man will den Strompreis senken ohne richtigem Ansatz.

EON wird als Versorger bzw Dividendenwert und konservative Anlage weiterhin gut sein, aber natürlich nicht 50 Prozent Kursanstieg jedes Jahr haben.. Vermutlich pendelt es weiter zwischen 9 und 12 Euro die nächsten Jahre.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
935 | 936 | 937 | 937  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben