SMI 12?165 0.4%  SPI 15?637 0.4%  Dow 34?935 -0.4%  DAX 15?591 0.3%  Euro 1.0762 -0.2%  EStoxx50 4?120 0.7%  Gold 1?807 1.1%  Bitcoin 35?870 -1.2%  Dollar 0.9056 0.0%  Öl 74.5 -2.4% 

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 932
neuester Beitrag: 02.08.21 10:36
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 23280
neuester Beitrag: 02.08.21 10:36 von: ST2021 Leser gesamt: 4139229
davon Heute: 1152
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
930 | 931 | 932 | 932  Weiter  

11.09.11 12:39
52

3097 Postings, 4124 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
930 | 931 | 932 | 932  Weiter  
23254 Postings ausgeblendet.

30.07.21 12:34

743 Postings, 291 Tage Oskar2020Jepp

einfach erbärmlich. Nachher schliessen wir im Minus. Das wird echtnix mehr scheinbar. Dann kpmmt die DZ ubd macht das auch noch schlecht. Wie gesagt schaffen wir es mit der Nachricht nicht von der 30 weg dann gar nicht im Sommer.  

30.07.21 13:59

679 Postings, 144 Tage Stegodontes dümpelt dahin

und das nach dieser adhoc. Ich habe jetzt ein Verkaufslimit eingegeben. Falls das überhaupt noch kommt, bin ich fertig mit diesem Invest. Insgesamt dann ne Nullnummer mit RWE insgesamt, passt ja dann auch gut. Diese Aktie nervt - weg damit und Schluss.  

30.07.21 14:45

17 Postings, 61 Tage Andreas 108Rwe. Eon

Ihr habt einfach keine Ahnung  rwe und eon sind langfristige Anlagen liegen lassen und nicht jede. Tag den Kurs hinter her schauen

Wobei ich auch nicht verstehe warum man so an
Rwe festhalten muss..
Eon ist eindeutig die bessere Wahl zumal da auch eine anständige dividende gezahlt wird  

30.07.21 15:54

679 Postings, 144 Tage Stegodontgenau deswegen

habe ich auch E.ON übergewichtet.
Was soll man noch mit der Lusche RWE? Die zieht ja gar nichts weg.
Da gibt es bessere langfristige Anlagen, ganz einfach!  

30.07.21 16:31

862 Postings, 598 Tage FunaticRWE/EON

Anfang des Jahres war RWE bei ca 38? und EON bei 8,50?, da war die Stimmung genau anders herum. Was davon evtl. ein etwas besseres Invest ist, sieht man vielleicht in 5-10 Jahren, aber bestimmt nicht in ein paar Monaten. Ich kaufe einfach beide wenn sie tief sind und lasse dann liegen.  

30.07.21 16:49

679 Postings, 144 Tage Stegodontna gut

EON konnte man für 8,50 kaufen. Das hat sich auch gelohnt. Aber dieser Müll schließt zum Wochenende auch noch unter 30? wie es aussieht. Unglaublich sowas. Ich bin froh, wenn ich diesen Schrott endlich los bin. Hab heute den guten Kurs leider verpasst. Jetzt kann man sich nächste Woche weiter damit auseinandersetzen.....  

30.07.21 16:52

9257 Postings, 5920 Tage pacorubioSteig

Als man ein für 8,50 gekauft konnte man. Rwe auch unter 30 kaufen : 12-28 Euro
Easy ein Nachholbedarf  ein Rwe letzten Jahre schon gelaufen trotzdem halte ich die 42 nicht für unrealistisch
Dauert halt noch ein bisschen  

30.07.21 16:54

679 Postings, 144 Tage Stegodontwahrscheinlich denken

viele so und wollen einfach nur noch genervt verkaufen. Reicht ja auch so langsam mal.  

30.07.21 16:56

679 Postings, 144 Tage Stegodontnaja paco

für mich sieht das aber so aus, als wenn es erstmal weiter fällt. Da ist die 42? weit weg. Wenn noch nichtmal so positive Nachrichten wie heute was bringen, wie soll da was steigen...  

30.07.21 16:59

679 Postings, 144 Tage Stegodontganz ganz schwache

Leistung heute. Da gibt es nichts. Ein richtiger Rohrkrepierer. Mehr fällt mir dazu nicht ein.  

30.07.21 17:34
1

743 Postings, 291 Tage Oskar2020Wow

die 30 hat wohl knapp gehalten. Das war ja ein Feuerwerk heute. Wo wären wir ohne die News? 28,50?  

30.07.21 18:19
1
Bei der derzeitigen Bewertung verbleibt nach Abzug des 15% Anteils an EON eine MarketCap von knapp 16 Mrd. EUR für RWE. Zuzüglich Net Debt von 2,8 Mrd. EUR landet man bei 18,8 EUR EV. Für das laufende Geschäftsjahr wird ein EBITDA von 3,0 bis 3,4 Mrd. EUR erwartet (VJ: 3,2 Mrd. EUR). Ergibt rechnerisch ein 5,8x EBITDA-Multiple. Trotz Prognoseerhöhung bleibt RWE jedoch zweitschwächster Wert im DAX seit Jahresbeginn. Auf 3M, 6M und 12M-Sicht wird RWE zudem vom STOXX 600 Utilities signifikant outperformt. Selbst mit Referenz zum 1. Februar 2020 (Coronabeginn) stehen mittlerweile 5% Underperformance.

Der Energiehandel wird im übrigen zum dritten Mal in Folge ein außerordentlich starkes Ergebnis erwirtschaftet, u.a. da die Großhandelspreise signifikant gestiegen sind. Davon profitiert übrigens auch geförderte Renewables-Segment, da zumindest in Deutschland bei der Direktvermarktung von EEG-Strom Erlöse über dem anzulegenden Wert nicht durch die Netzbetreiber abgeschöpft werden. Meines Erachtens fehlt weiterhin an einer ordentlichen Guidance inkl. finanzieller Ziele für die Jahre nach 2023.  

30.07.21 21:05

485 Postings, 277 Tage Alivewenn noch nichtmal sowas reicht..

Alles komisch, was wird hier denn noch erwartet. Sind die Zahlen gut, fällt bestenfalls nix, sind die Zahlen schlecht, fällt es stark... siehe FRES, FMC, GE, SE...  

31.07.21 09:31

454 Postings, 167 Tage ST2021es läuft

Guten Morgen da ist ja gestern nicht mehr viel passiert aber wenn die Zahlen so positiv ausfallen wird der Kurs auf jeden Fall nicht weiter fallen. Das gibt doch Sicherheit für die Zukunft und sollte der Markt einbrechen wird RWE mit Sicherheit steigen. Irgendwo muss das Geld ja hin .smile

 

31.07.21 09:34

485 Postings, 277 Tage Aliveist auch meine hoffnung

Bin fast nur in value Werten, irgendwann muss da was passieren und das wird dann plötzlich gehen...  

01.08.21 11:32

16 Postings, 38 Tage InvestoriatRWE Aktienanalyse

RWE erhielt kürzlich die höchste Auszeichnung beim German Brand Award 2021 für die neue Corporate Idendity. Diese signalisiert ganz klar, dass bei RWE alle Weichen auf Wandel stehen und das Unternehmen die Zeiten des Braunkohleausstiegs hinter sich gelassen hat. Zudem das neue Gesicht des Vorstandsvorsitzenden Markus Krebber, der während seiner Laufbahn auch bei McKinsey tätig war.  RWE investiert massiv in erneuerbare Energien. Partnerschaften mit BASF, Shell und Gasuine sind am Laufen. Erst in dieser Woche hob der Finanzvorstand Michael Müller die Jahresprognose 2021 stark an. Ich habe einen Gewinn je Aktie von 2,07 EUR für 2021 am oberen Prognoseende berechnet und gehe nach meiner persönlichen Meinung davon aus, dass RWE die deutlich schlechtere Chartperformance 2021 zum Rivalen E.ON aufholen könnte.


https://www.aktieninvestor.net/post/...-sich-f%C3%BCr-die-zukunft-auf  

01.08.21 22:43

454 Postings, 167 Tage ST2021Es läuft

Dann sehen wir die 34 sehr bald. Hört sich doch super an. Freu mich auf Morgen.  

02.08.21 07:22

94 Postings, 404 Tage EzA22@Oskar..

Es wurde ja bereits kürzlich die Gewinnprognose von RWE erhöht und somit die guten Q2 Zahlen vorweg genommen. Bist du der gleichen Meinung wie ich, dass es zu dem veröffentlichungszeitpunkt zu "Sell on good News" kommen wird, da die Prognosewrhöhung in Kurs vorweg eingepreist wurde?  

02.08.21 08:42

454 Postings, 167 Tage ST2021Es läüft

dazu wird es nicht kommen RWE ist ja schon abverkauft es kann nur noch hoch gehen  

02.08.21 09:41

679 Postings, 144 Tage StegodontVerkauf

Also ich bin hier gerade raus. Wenn man nicht mehr überzeugt ist, sollte man aussteigen.  

02.08.21 10:02

743 Postings, 291 Tage Oskar2020Stego

richtig ohne gutes Gefühl sollte man raus.EZ ich glaube, dass es weder zu einem Anstieg noch zu einem Abverkauf kommen wird. Meine Hoffnung ist, dass sich der Kurs bis dahin über 30 etabliert, was schwer genug sein wird. Ich glaube, vorausgesetzt der Gesamtmarkt spielt mit, dass RWE irgendwann in diesem Jahr noch aus dem Quark kommt, aber zu einem späteren Zeitpunkt bei dem dann auch keiner genau weiß warum jetzt. Daher bleibe ich drin.

So heute läuft es erstmal wieder zurück. Die Frage ist, ob nur ein mögliches Gap geschlossen wird, damit es nicht entsteht oder ob die Bären einfach nicht loslassen und die 2 vorne haben wollen. Wie gesagt wichtig sind für mich die 30 zu halten. Das wäre wichtig.  

02.08.21 10:19

743 Postings, 291 Tage Oskar2020Nein

das ist kein Gap Close, das ist einfach ein Abverkauf unter die 30. Tja so einfach wird der Weg zurück nach oben nicht. Ging leider schneller als erhofft.  

02.08.21 10:22

679 Postings, 144 Tage Stegodont@Oskar

Es ist auch nicht so, dass ich generell nicht von RWE überzeugt bin. Aber mir sieht das alles ziemlich schwach aus vom Kursgeschehen. Allgemein ist es am Markt momentan so, dass auch bei guten Zahlen von Firmen der Kurs eher nicht steigt. Gute Zahlen sind Vergangenheit. Wie sieht es mit der Zukunft aus? Könnte auch gut werden. Dickes aber, was mich zum Ausstieg bewogen hat. Ist RWE nicht in einer Investitionsphase? Der Umbau zu Erneuerbaren ist gut und richtig, wird sich sicher auch mal positiv auswirken. Meine Bedenken sind die steigende Inflation, hohe Materialkosten usw. gerade in der jetzigen Phase. Das wirkt sich m.M. negativ aus und ist womöglich auch noch nicht eingepreist.

Und dann noch der Staat, der möglichst alles regulieren möchte. 2 Faktoren, die bremsen könnten. .....Soll aber nicht heißen, dass ich RWE generell nie wieder kaufen würde. Nur aktuell lieber mal nicht, weil ich eh so viele Aktien im Depot habe. Mal besser etwas reduzieren.....

Das soll keine Empfehlun sein, nur meine Meinung......gegenteilige Meinungen immer willkommen  

02.08.21 10:35

1086 Postings, 2790 Tage tibesti2Marktmeinung...

Profi-Trader Simon Betschinger (Traderfox) vor ein paar Tagen auf Twitter zum aktuellen Kursgeschehen:

"Der Aktienmarkt im Sommer 2021 verhält sich genau so wie der Aktienmarkt im Sommer 2007. Ich fühle ein Echo der Emotionen als Trader, die mich damals begleitet haben. Viel Fleisch an den Aktien, eine Menge neues Geld, das reinfließt, aber trotzdem ziehen die Storys nicht durch!"  

02.08.21 10:36

454 Postings, 167 Tage ST2021Es wird steigen

STEGODONT warum sollte RWE nicht steigen mit Inflation und Materialsteigerung haben alle andere auch mit zu Kämpfen. Und der Kurs ist doch schon gebeutelt wer raus wollte ist schon lange raus da sind mit Sicherheit nach der Dividende viele ausgestiegen aber die kommen wieder davon bin ich überzeugt. Und der Bericht den EZA22 reingestellt der hört sich meiner Meinung nach doch sehr gut an.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
930 | 931 | 932 | 932  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben