SMI 11?784 0.2%  SPI 15?302 0.3%  Dow 33?920 -0.2%  DAX 15?349 1.4%  Euro 1.0830 -0.5%  EStoxx50 4?098 1.3%  Gold 1?775 0.6%  Bitcoin 38?345 -3.8%  Dollar 0.9237 -0.4%  Öl 74.6 0.4% 

AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 943
neuester Beitrag: 22.09.21 00:42
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 23559
neuester Beitrag: 22.09.21 00:42 von: The_Uncecs. Leser gesamt: 3990180
davon Heute: 1743
bewertet mit 87 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
941 | 942 | 943 | 943  Weiter  

19.03.21 15:15
87

72 Postings, 187 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?



Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
941 | 942 | 943 | 943  Weiter  
23533 Postings ausgeblendet.

21.09.21 16:41
2

219 Postings, 510 Tage fbo|229262732Test

ob ich wirklich ausgeschlossen bin

 

21.09.21 16:44
1

590 Postings, 858 Tage Palatino NFich glaube

schon das wir bald dreistellig im Dollarbereich stehen, aber dann wird vermutlich wieder geshortet. Das ist ein Marathon, aber wir sind als Affen auf der richtigen Spur.  

21.09.21 16:46
3

219 Postings, 510 Tage fbo|229262732Sorry,

aber ich erhielt gerade eine Meldung, dass mich der Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen hat.

Daher meine Testnachricht eben.

War aber wohl nur ein (technisches?) Versehen.

Bleibt bitte alle entspannt und überlegt Euch zweimal, ob Ihr wirklich öffentlich schreiben müsst!

Und geht Euch bitte nicht unnötig so gegenseitig an. Könntet Ihr Ech indie Augen schauen, würde es auch nicht so eskalieren, wie es hier ab und zu passiert.

Auch wenn´s niemanden interessiert, aber wenn ich schon mal wieder schreibe. Habe mir heute morgen auch nochmal 90 Stücke gegönnt. Alles für einen guten Zweck!

 

21.09.21 16:53
2

101 Postings, 140 Tage warriorRainbow@all

Und nochmal ein paar Bananen in den Besitz der Affenbande gebracht. :)

@T_U

Danke, dass du das nochmal so erwähnt hast. Für mich war diese Woche sehr vorhersehbar und ohne dieses Forum wäre ich vielleicht nicht auf die nötigen Informationen gestoßen.
Aber das mit Evergrande hatte sich ja angekündigt und ich glaube es war relativ einfach vorherzusehen was diese Woche passieren wird.
Dass unsere Freunde diesen Anlass nutzen, sollte eigentlich klar sein. Mich wundert nur, dass wir nicht soviel FUD zu hören bekommen. Da hatte ich eigentlich schon etwas mehr erwartet.


Ich bin dann mal für den Rest der Woche weg und hoffe wenn ich am Samstag zurück bin, dass ihr die Stellung gehalten habt :)

STAY STRONG APES  

21.09.21 16:57
4

53 Postings, 323 Tage yellowred@kuzey nicht..

ernstnehmen. Der hat auch bei Biontech dauernd rumgeknatscht. Wo das Papier heute steht, weiß ja jeder.  

21.09.21 16:58
2

43 Postings, 1691 Tage Michi0811Evergrande

vergesst bitte nicht, dass die Notlage von Evergrande die Märkte durchaus beeinflussen wird. Der Preisverfall unterliegt leider diesem Problem. Für weniger entspannte Menschen ist das gerade sicher eine Stresssituation.
Auf lange Sicht sitzen wir aber am längeren Hebel.
Nur meine persönliche Meinung
VG  

21.09.21 16:58
1

145 Postings, 217 Tage stunti.geldErwartungshaltung

Na, für alle, die eine unfundierte Zielanalyse brauchen, um sich an was festzuhalten:

Zwischen dem ersten Hoch zum 30.01. und dem zweiten Hoch am 30.05. lagen 4 Monate.
Demnach finden wir das nächste Hoch am 30.09.

Und vor jedem Hoch gab es ein Anlauf-Down, das um den 20.-25 lag. Danach ging es ab :-)

Also, es kommt, ......   :-)  

21.09.21 17:26
4

1 Posting, 1 Tag Fabu.lousRealistischer Wert

Hi zusammen,
ich finde es schon erschreckend, wie einseitig hier teilweise berichtet wird und leider häufig von einigen nur das gesehen wird, was gesehen werden will. Dies führt dazu, dass teilweise Leute die bisher mit der Börse vielleicht eher wenig Berührungspunkte haben ggf. unüberlegt handeln. Klar, jeder ist für sich selbst verantwortlich, aber dennoch. Wenn ich hier teilweise lese ?Ich habe es meinem Arbeitskollegen, der Schwiegermutter und sonst wem empfohlen? dann stehen mir alle Haare zu Berge. Die Experten schütteln mit dem Kopf, wenn sie hören, dass hier ernsthaft geglaubt wird, man könne die großen Player überwinden. Ich finde es ebenfalls kritisch, dass hier anscheinend zu kritische Meinungen nicht gewünscht sind. Mein letzter Account wurde gesperrt (dies wird vermutlich hier auch wieder der Fall sein). Das sagt ja schon aus, welche Meinungen man hier hören möchte und welche nicht. Ich möchte nur zur Vorsicht mahnen, dass Neulinge hier kein falsches Bild bekommen. Für meine Begriffe ist der Squeeze keineswegs wahrscheinlich und die Fallhöhe enorm.
Dies ist nur meine persönliche Meinung und keine Handlungsempfehlung.  

21.09.21 17:31
16

101 Postings, 140 Tage warriorRainbow@Fabu.lous

Und weißt du was ich kritisch sehe?
Dass alle Basher diese Woche aus ihren Löchern gekrochen kommen.
 

21.09.21 17:35
5

1889 Postings, 373 Tage The_Uncecsorer@ Disagio

Leider enthält der Artikel einen Fehler bzw. Ungenauigkeiten. So wird in diesem geschrieben ?[...] denn Streaming gewinne weiter an Beliebtheit (Anmerkung meinerseits: Wobei diese Formulierung sehr viel Interpretationsspielraum lässt): ?.

Disney+ verliert an Schwung (Anmerkung meinerseits: Autsch ...)

(Quelle u. a.: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/...ney-plus-101.html )

It reported that ?Black Widow? had earned $60 million on Disney Plus worldwide, in addition to the $158 million it earned at the global box office.

(Quelle u. a.: https://variety.com/2021/digital/box-office/...g-analysis-1235017115/ )

oder

Black Widow Has Earned $125M on Disney+ Alone, Total Gross Nears $500M

(Quelle u. a.: https://screenrant.com/black-widow-disney-plus-gross-box-office-total/ )

Und dies alles wohlgemerkt unter dem Einfluss einer weltweiten Pandemie.

Dies alles hat wohl unter anderem Disney dazu bewegt Black Widow überhaupt in die Kinos zu bringen (nachdem Disney diesen zu Jahresanfang nur exklusiv bzw. ausschließlich auf Disney+ vermarkten wollte) und den Kinos, AMC im speziellen, inzwischen exklusive Zeitfenster einzuräumen, welche den Kinos eine Vorreiterrolle einräumen, sprich, die Filme kommen zuerst im Kino und erst später bei Disney+. Auch Netflix hat vor kurzem angekündigt, zukünftig auch Netflix Filme ins Kino zu bringen um somit deren Reichweite zu erhöhen. Wie nun? Ich hatte gedacht Streaming gewinne weiter an Beliebtheit? Warum dann dieser Schritt von Netflix und vor allem von Disney? Ich würde eher sagen, Kino gewinne weiter an Beliebtheit, was ja die Rekordzahlen über das lange Feiertagswochenende gezeigt haben und da lief gerade mal ein ?Überraschungsblockbusterhit? den so gar keiner richtig auf den Zettel hatte. Was wird uns wohl erst bei dem neuen James Bond erwarten?

Und was der Herr Oldenburger, Marktanalyst (?) bei CMC Markets, vergisst, dass Kinofeeling, vor allem das 3D / 4D Kinofeeling, kann man genau so wenig streamen wie den Restaurantbesuch per Essenslieferdienst zu liefern oder den Barbesuch nach Hause. Auch erwähnt der Herr Oldenburger nicht, dass die ?Kinofilme?, wie z. B. Black Widow, noch einmal extra bei Disney+ kosten und diese Zusatzkosten dafür sind nicht gerade wenig. Und möchte ich alle Kinofilme demnächst streamen, dann brauche ich hierfür mehrere Streamingabos und dies geht dann ganz schön ins Geld. Bei einem Kinobesuch hingegen bezahle ich nur für das, was ich auch tatsächlich sehen will und dies ist zudem auch noch günstiger.

Auch wird durch dieses Streaming meiner Meinung nach den Raubkopierern Tür und Tor mittlerweile geöffnet und diesen quasi die ?Raubkopien? auf den Silbertablett geliefert und meiner Meinung nach wird durch das Streaming auch der DVD / Blu-ray Absatz dezimiert. Denn warum soll ich mir anschließend noch einmal die DVD / Blu-ray kaufen, wenn ich den Film eh schon daheim gesehen habe? Bei den Musik CDs z. B. ist dies ja schon deutlich spürbar.

Leider hat der Marktanalyst von CMC Markets die AMC - Aktie nicht so weit analysiert um festzustellen, dass Adam Aron auch das Kino an sich weiterentwickelt hat und auch zukünftig weiterentwickeln wird. So bietet z. B. AMC auch Sportübertragungen an sowie musikalische Erlebnisse. Und dies ist erst der Anfang, wie wir ja wissen. Cryptos ist davon nur ein Teil von vielen neuen Weiterentwicklungen.

Und dem Kino wurde auch schon deren Untergang bei der Einführung des Fernsehers und des Videorecorders vorhergesagt. Komischerweise lebt es aber immer noch und derzeit so stark wie selten zuvor.

Ansonsten recht nett der Artikel, aber leider auch nicht wirklich mehr.

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser Thematik.  

21.09.21 17:44
5

174 Postings, 128 Tage mcbobtail@Fabu.lous

Ich weiß nicht wie oft es hier von diversen Usern geschrieben wurde. Wir sind durchaus offen für Kritik oder negative Aspekte. Diese dürfen aber nicht nur unbegründet in den Thread geschmissen werden, sondern sollten auch mit Argumenten unterlegt werden. Wenn man den Thread von vorne liest, sieht man auch Diskussionen, die nicht nur positives besprechen. Ich kann dieses Argument wirklich nicht mehr hören, dass ?wir? keine andere Meinungen akzeptieren und User löschen lassen. Hier kann, wie oben geschrieben, jeder daran teilhaben.

Das beste Beispiel ist deine angesprochene Fallhöhe. Von welche Höhe gehst du aus? Anleger mit einem niedrigen EK werden, meiner Meinung nach, keinen Fall miterleben, da der Kurs von AMC nicht mehr einstellig wird. Nicht mit der Entwicklung und Adam Aron als CEO. Die, die von der Sache überzeugt sind und Ihre DD gemacht haben ebenfalls nicht. Selbstverständlich kann keiner eine Garantie dafür geben.

Nur meine Meinung und keine Handlungsempfehlung!  

21.09.21 17:52
2

32 Postings, 103 Tage THEOTTMEvergrande

Hier der Hinweis auf einen Artikel, der die ungeheuerlichen/skrupellosen Machenschaften der Führungsriege von Evergrande und der chinesischen Regierung aufzeigt und warum dessen Pleite unausweichlich ist (mMn lesenswert und zugleich erschreckend).

Leider ist der in englisch verfasste Artikel zu lang, um diesen hier einzustellen:

https://www.zerohedge.com/markets/...te+for+everyone+drops+to+zero%29

Nur meine persönliche Meinung.

 

21.09.21 17:55
6

783 Postings, 145 Tage Mmmmak@Fabu.lous

....angemeldet am 21.09.... Mit dem Namen verlangst du mMn schon einen ganz schön großen Vertrauensvorschuß, wenn es um Realismus gehen soll :).

Was Kritik angeht: "Unter Kritik versteht man die Beurteilung eines Gegenstandes oder einer Handlung anhand von Maßstäben." Q: Wikipedia

Was sind denn die Maßstäbe auf denen du mMn deine alarmistiche ? und natürlich auch rein altruistische ? Mahnung...sorry, Kritik basierst?

Dass du damit grundsätzlich zwischenmenschliche Kommunikation meinst ? also, dass jemand z.B. mit Kollegen oder Schwiegermutter über ein Investment spricht, ist als Argument für so einen Aufriss, wie du ihn mMn machst, eher etwas dünn, findest du nicht? Schließlich weißt du doch gar nicht was die Leute hier im Einzelnen über die Börse wissen. Und ich gehe auch mal davon aus, dass du eher selten bei diesen Gesprächen dabei bist...

Also, was sind die Maßstäbe nach denen du deine "Kritik" ausrichtest?

Darüber hinaus wäre es auch interessant zu erfahren welche "Experten" du genau meinst?
Bist du nicht auch eher der Meinung, dass die sogenannten "großen Player", wie du sie nennst, eher gerade den gegenteiligen Eindruck liefern, als den von dir dargestellten ? trotz der ganzen Mühen und Kosten die sie haben?

PS: Weißt du was meiner Meinung nach sehr hilft, wenn man verhindern will, dass jemand ein falsches Bild von einer Sache bekommt, wie du sagst: Einfach mal konkret Beispiele und Quellen liefern anstatt wie du in deinem Post in der Unschärfe der Allgemeinheit zu argumentieren.

Nur meine persönliche Meinung und keine Handlungsempfehlung!  

21.09.21 17:58
5

44 Postings, 155 Tage Chikowa@Fabu.Lous

immer wenn Ihr wie Würmer aus Euren Löchern kommt, weiß ich, dass ich mit meiner Investition
alles richtig gemacht habe.

Alles nur meine ganz bescheidene Meinung  

21.09.21 18:43
7

783 Postings, 145 Tage MmmmakGroßes Kino


Ich finde man kann unseren Freunden diese Woche mal applaudieren für diesen tollkühnen Versuch im Windschatten größerer Verunsicherungen (Evergrande, US-Staatsverschuldung) Angst bei den Anlegern zu erzeugen.

Doch leider zündet die Show mMn nicht richtig. Die paar Prozente im Minus und dieser mMn halbherzige Basher-Auflauf ist dann doch schon sehr enttäuschend und erinnert eher an Vorabendserie als an großes Kino.

Aber was beschwere ich mich. Wenn ich eine große Show will, dann gehe ich doch gleich zu den Profis von AMC / UCI. Da kann ich wenigstens richtiges Spektakel erleben ? auf großer Leinwand, zusammen mit Freunden und mit Lecker Popcorn!  :)


Nur meine persönliche Meinung und keien Handlungsempfehlung!

 

21.09.21 20:58
1

66 Postings, 116 Tage RotzirotzEvergrande könnte sogar ein Vorteil sein

Meiner Meinung nach könnte uns das Desaster bei Evergrande  in die Karten spielen. Ich bin mir sicher, dass einige HF dadurch feuchte Zwickel und Schwierigkeiten bekommen haben, da sie ja mit Sicherheit im chinesischen Immomarkt mitzocken. Die müssen jetzt erst mal ihre Finanztöpfe auf breiter Basis flicken, umsortieren und das könnte ihr derzeitiges, gezieltes Engagement bei AMC abschwächen.

Der derzeitige Rückgang juckt und beunruhigt mich überhaupt nicht, wenn ich mir den gesamten Börsenmarkt anschaue. Da war gestern überall Ausverkaufsstimmung. So richtig hefitg komischerweise auch wieder erst einen Tag nach der Hiobsbotschaft. Und heute? Da haben viele schon  wieder den Dip genutzt und sich wieder eingedeckt.  
 

21.09.21 21:11

346 Postings, 450 Tage TimmiCHModeration erforderlich


Moderation erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

21.09.21 21:58
2

279 Postings, 114 Tage HumpelhaxUmfrage von Adam Aron auf Twitter

https://twitter.com/CEOAdam/status/1440350526768484361?s=19

Er hat eine Umfrage gestartet, ob auch Dogecoin als Zahlungsmittel bei Amc eingerichtet werden soll  

21.09.21 22:48
1

181 Postings, 74 Tage MHMsportEvergrande

Zum Thema habe ich heute im vorbeigehen ein Interview auf ntv gesehen. Es ging darum, dass der Staat wohl ein Exempel statuieren wird und eben nicht zur Seite springt. Allerdings wurde dabei auch gesagt, dass Evergrande nur ungefähr die Hälfte des Schuldenvolumens von Lehman hat und davon nur ungefähr 10% im Ausland. Es war daher die Rede davon, dass eine Pleite nicht annähernd das Ausmaß der Lehman-Pleite erreichen würde und daher das weltweite Finanzsystem nicht ins Wanken bringen würde.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Man wiegt die Teilnehmer am Kapitalmarkt (oder einen Teil davon) mit solchen Aussagen in Sicherheit und es knallt dann unvermittelt und entsprechend hart.

2. Die Aussage ist korrekt und eine Pleite von Evergrande tangiert die restliche Welt nahezu überhaupt nicht. Das bedeutet, dass hier wieder einzelne Teilnehmer Angst und Panik schüren, um den Markt zu beeinflussen und sich selbst die Taschen voll zu machen. Wir wissen ja auch, dass unsere Gegenseite jede Menge finanzielle Mittel benötigt und dass ihnen dafür jedes Mittel recht ist. Dazu würde irgendwie auch passen, dass gerade heute so viele selbsternannte Kritiker hier auftauchen und völlig selbstlos vor dem Investment warnen oder es einfach nur schlecht reden.

Egal, wie auch immer es mit Evergrande ausgeht, so sollte es nach derzeitigem Kenntnisstand maximal kurzfristig negative Auswirkungen auf unser Investment haben. Stimmt Punkt 2, wird man in Kürze nicht mehr davon sprechen, es geht weiter und die derzeitigen Kurse könnten zu weiteren Einstiegen einladen. Stimmt Punkt 1, gibt es ein Beben nicht bekannter Größenordnung und sobald wieder etwas klare Sicht herrscht, läuft es für uns, weil die Gegenseite endgültig gezwungen wird, Farbe zu bekennen.

Natürlich nur meine Meinung  

21.09.21 23:06
2

49 Postings, 59 Tage Euforium_82Heutiger Handelspause / Aussetzer USA

Kann mir jemand sagen, warum es heute eine Handelspause in den USA gab? So lese ich es im Chart aller Dow Jones Werte zwischen 17 und 18 Uhr. Die Frage trägt zwar nicht zum Thema AMC bei, aber das tun MEINER MEINUNG NACH die Diskussionen die hier heute geführt wurden auch nicht.  

21.09.21 23:23

467 Postings, 238 Tage Leo02Na ja..

Die evergrande-story lastet doch schwer auf dem Kurs. Gehen die morgen bzw. Donnerstag in die Knie, dann laufen wir Richtung 30 $, werden die gerettet, dann machen wir ganz schnell an einem Tag plus 20%. Irgendwie ne sch... Situation, weil das Ganze mit AMC erstmal nix zu tun hat... fands noch nie gut, von den Chinesen abhängig zu sein :-(  

21.09.21 23:41

1206 Postings, 470 Tage Flo2389Viel mehr sorgen als AMC

Machen mir meine China-Aktien..
BYD, Xiaomi, Xinyi Solar...  

21.09.21 23:46
1

181 Postings, 74 Tage MHMsport@Leo02

Übertriebene Reaktionen des Marktes werden ja meist relativ zügig wieder korrigiert. Allerdings gibt es bei diesen Phasen auch immer ein paar Kriegsgewinnler. Wie auch immer das ausgeht, wird man auch weiter versuchen, uns zu verwirren. Aber das sollten wir auch noch ertragen. Es geht auch wieder in die andere Richtung.
Beim letzten Satz werden dir wohl nur Chinesen widersprechen... Wobei, einer aus dem Nachbarforum könnte es auch anders sehen...  

22.09.21 00:42
1

1889 Postings, 373 Tage The_Uncecsorer@ MHMsport

Irgendwie finde ich das ?Unterhaltungsniveau?, spätestens seit dem Pandemiebeginn, von ntv gruselig, um es mal freundlich auszudrücken. Man merkt immer mehr das ntv ein RTL Sender ist. Denn dies was du uns berichtest, konnte man schon vor Tagen überall lesen, mit anderen Worten, die quasseln auch mal nur wieder das nach, was irgendjemand als Erstes verbreitet hat, ohne Sinn und Verstand.

Es mag schon sein, dass das Schuldenniveau von Evergrande gerade einmal die Hälfte von Lehmann beträgt, was hier aber meiner Meinung nach völlig außen vor gelassen wird ist die Verzahnung von Evergrande. Denn es hört bei Evergrande ja nicht auf sondern zieht sich weit in die Weltwirtschaft hinein und nicht nur wie bei Lehmann in die Finanzindustrie und dies sieht man ja bereits schon an den Rohstoffpreisen. Wenn Evergrande umkippt, dann kann es das Ausmaß von Lehmann erreichen, allein wenn man einmal bedenkt wie viele Beschäftigte mittel- und unmittelbar von dieser Pleite betroffen wären. Definitiv ein zig - faches von Lehmann und allein dies löst schon eine gewisse Kettenreaktion aus. Und die wollen uns doch wohl nicht allen Ernstes erzählen, dass es nur auf das Schuldenvolumen im Ausland drauf ankommt? Das weltweite Wirtschaftssystem wie auch das weltweite Finanz- und Bankensystem ist dermaßen ineinander vernetzt, da steckt das Ausland definitiv mit mehr als 10% drin. Man hat doch allein in der Pandemie sehr deutlich erkennen können, wie alles ineinander vernetzt ist und wieso wir derzeit eine so ?hohe? Inflation aufgrund der immer noch gestörten Lieferketten haben. Manchmal frage ich mich echt, sind die ?ANALysten? so doof oder halten die uns für so doof? Man merkt auch immer, wie sehr die von einem Vollkaskoschutz ausgehen, so wie in der Finanzkrise 2008 erstmals erfahren.

Der einzige Grund, wieso das weltweite Finanzsystem diesmal nicht so stark ins Wanken geraten könnte, im Vergleich zu der Lehman Pleite, liegt schlichtweg darin begründet, dass sich unvorstellbar viel Geld im weltweiten Finanzsystem befindet und die Notenbanken notfalls bereit stehen noch mehr Geld in den Markt zu pumpen. Notfalls bis der Markt daran erstickt. Dies hat man auch an der heutigen Erholung gesehen. Gestern Geld abgezogen, heute schon nicht mehr gewusst wohin damit. Geld ist mittlerweile schlichtweg nichts mehr wert, außer für den, der nichts hat. Dies merkt ja der gemeine kleine Sparer nicht zuletzt daran, dass er neben Kontoführungsgebühren nun auf einmal auch noch Negativzinsen bezahlen muss und die Bigs nur noch Geld sammeln anstatt es zu verdienen.

Meine Vermutung geht mittlerweile sehr stark in die Richtung, dass Evergrande durch den chinesischen Staat auf kurz oder lang enteignet und die westliche Welt mehr oder weniger leer dabei ausgehen wird. Solch eine Chance bietet sich für den diktatorischen Staat China wohl so schnell kein zweites Mal und er kann dann unter dem Deckmantel ?Evergrande? weitere seiner geplanten ?Enteigungsmaßnahmen? umsetzen. Es hatte schon seinen Grund, warum Donald Trump den Feldzug gegen China begonnen hatte und nun von Biden weiter fortgesetzt wird.

Wo ich dir absolut Recht gebe, dass uns dies dennoch mittelfristig in die Karten spielen wird. Denn die Finanzindustrie wird es wieder einmal am heftigsten treffen, in ihrer heilen Vollkasko Welt und ich bin dann ja mal gespannt, welche Regelungen dann wohl hoffentlich diesmal folgen werden.

@ Euforium_82

Ich kann die von dir erwähnte Handelspause in den Charts bei Onvista z. B. nicht nachvollziehen und mir wäre auch keine bekannt und dies wäre sicherlich dann auch irgendwo ein Thema, wenn dies passiert wäre. Daher handelt es sich wohl bei dir um einen Anzeigefehler.

@ Leo02

Ich bin mir sicher, sollten wir noch einmal auf die 30$ zurückfallen, dass sich darüber sehr viele Apes noch einmal freuen würden. Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk von unseren ?Freunden? sozusagen. Zudem könnte sich dann die 30$ noch einmal ein weiteres Mal als Boden beweisen. Somit weiterhin keine Panik auf der Titanic.

@ Flo(h)

Wieso? Stehen doch alle noch überraschend relativ gut dar. Aber ich würde dir raten, dass du in den nächsten Tagen mal eine DD machst, ob es derzeit überhaupt noch sinnvoll ist in Chinawerte investiert zu sein, bei der extrem unsicheren Lage dort, unabhängig von Evergrande. Denn wenn man die Nachrichten sieht, die dort schon des längeren aus China kommen (Stichwort: Enteignung, Zerschlagung bzw. Entmachtung und Konsolidierung), sollte man vielleicht mal eine neue DD machen.

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser ganzen Thematik.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
941 | 942 | 943 | 943  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Buddy999, katzenbeissser, Moonwalker07, nick_halden, PolyManis, ProBoy, Stadtaffe80, tate7777777, Weltenbummler, Winti Elite B