SMI 11?835 0.4%  SPI 15?357 0.4%  Dow 34?273 1.0%  DAX 15?489 0.9%  Euro 1.0828 -0.1%  EStoxx50 4?145 1.2%  Gold 1?774 0.0%  Bitcoin 39?175 4.5%  Dollar 0.9223 -0.2%  Öl 75.7 1.4% 

AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 944
neuester Beitrag: 22.09.21 16:20
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 23582
neuester Beitrag: 22.09.21 16:20 von: Leo02 Leser gesamt: 3998717
davon Heute: 10280
bewertet mit 88 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
942 | 943 | 944 | 944  Weiter  

19.03.21 15:15
88

72 Postings, 187 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?



Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
942 | 943 | 944 | 944  Weiter  
23556 Postings ausgeblendet.

21.09.21 23:46
2

181 Postings, 74 Tage MHMsport@Leo02

Übertriebene Reaktionen des Marktes werden ja meist relativ zügig wieder korrigiert. Allerdings gibt es bei diesen Phasen auch immer ein paar Kriegsgewinnler. Wie auch immer das ausgeht, wird man auch weiter versuchen, uns zu verwirren. Aber das sollten wir auch noch ertragen. Es geht auch wieder in die andere Richtung.
Beim letzten Satz werden dir wohl nur Chinesen widersprechen... Wobei, einer aus dem Nachbarforum könnte es auch anders sehen...  

22.09.21 00:42
6

1889 Postings, 373 Tage The_Uncecsorer@ MHMsport

Irgendwie finde ich das ?Unterhaltungsniveau?, spätestens seit dem Pandemiebeginn, von ntv gruselig, um es mal freundlich auszudrücken. Man merkt immer mehr das ntv ein RTL Sender ist. Denn dies was du uns berichtest, konnte man schon vor Tagen überall lesen, mit anderen Worten, die quasseln auch mal nur wieder das nach, was irgendjemand als Erstes verbreitet hat, ohne Sinn und Verstand.

Es mag schon sein, dass das Schuldenniveau von Evergrande gerade einmal die Hälfte von Lehmann beträgt, was hier aber meiner Meinung nach völlig außen vor gelassen wird ist die Verzahnung von Evergrande. Denn es hört bei Evergrande ja nicht auf sondern zieht sich weit in die Weltwirtschaft hinein und nicht nur wie bei Lehmann in die Finanzindustrie und dies sieht man ja bereits schon an den Rohstoffpreisen. Wenn Evergrande umkippt, dann kann es das Ausmaß von Lehmann erreichen, allein wenn man einmal bedenkt wie viele Beschäftigte mittel- und unmittelbar von dieser Pleite betroffen wären. Definitiv ein zig - faches von Lehmann und allein dies löst schon eine gewisse Kettenreaktion aus. Und die wollen uns doch wohl nicht allen Ernstes erzählen, dass es nur auf das Schuldenvolumen im Ausland drauf ankommt? Das weltweite Wirtschaftssystem wie auch das weltweite Finanz- und Bankensystem ist dermaßen ineinander vernetzt, da steckt das Ausland definitiv mit mehr als 10% drin. Man hat doch allein in der Pandemie sehr deutlich erkennen können, wie alles ineinander vernetzt ist und wieso wir derzeit eine so ?hohe? Inflation aufgrund der immer noch gestörten Lieferketten haben. Manchmal frage ich mich echt, sind die ?ANALysten? so doof oder halten die uns für so doof? Man merkt auch immer, wie sehr die von einem Vollkaskoschutz ausgehen, so wie in der Finanzkrise 2008 erstmals erfahren.

Der einzige Grund, wieso das weltweite Finanzsystem diesmal nicht so stark ins Wanken geraten könnte, im Vergleich zu der Lehman Pleite, liegt schlichtweg darin begründet, dass sich unvorstellbar viel Geld im weltweiten Finanzsystem befindet und die Notenbanken notfalls bereit stehen noch mehr Geld in den Markt zu pumpen. Notfalls bis der Markt daran erstickt. Dies hat man auch an der heutigen Erholung gesehen. Gestern Geld abgezogen, heute schon nicht mehr gewusst wohin damit. Geld ist mittlerweile schlichtweg nichts mehr wert, außer für den, der nichts hat. Dies merkt ja der gemeine kleine Sparer nicht zuletzt daran, dass er neben Kontoführungsgebühren nun auf einmal auch noch Negativzinsen bezahlen muss und die Bigs nur noch Geld sammeln anstatt es zu verdienen.

Meine Vermutung geht mittlerweile sehr stark in die Richtung, dass Evergrande durch den chinesischen Staat auf kurz oder lang enteignet und die westliche Welt mehr oder weniger leer dabei ausgehen wird. Solch eine Chance bietet sich für den diktatorischen Staat China wohl so schnell kein zweites Mal und er kann dann unter dem Deckmantel ?Evergrande? weitere seiner geplanten ?Enteigungsmaßnahmen? umsetzen. Es hatte schon seinen Grund, warum Donald Trump den Feldzug gegen China begonnen hatte und nun von Biden weiter fortgesetzt wird.

Wo ich dir absolut Recht gebe, dass uns dies dennoch mittelfristig in die Karten spielen wird. Denn die Finanzindustrie wird es wieder einmal am heftigsten treffen, in ihrer heilen Vollkasko Welt und ich bin dann ja mal gespannt, welche Regelungen dann wohl hoffentlich diesmal folgen werden.

@ Euforium_82

Ich kann die von dir erwähnte Handelspause in den Charts bei Onvista z. B. nicht nachvollziehen und mir wäre auch keine bekannt und dies wäre sicherlich dann auch irgendwo ein Thema, wenn dies passiert wäre. Daher handelt es sich wohl bei dir um einen Anzeigefehler.

@ Leo02

Ich bin mir sicher, sollten wir noch einmal auf die 30$ zurückfallen, dass sich darüber sehr viele Apes noch einmal freuen würden. Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk von unseren ?Freunden? sozusagen. Zudem könnte sich dann die 30$ noch einmal ein weiteres Mal als Boden beweisen. Somit weiterhin keine Panik auf der Titanic.

@ Flo(h)

Wieso? Stehen doch alle noch überraschend relativ gut dar. Aber ich würde dir raten, dass du in den nächsten Tagen mal eine DD machst, ob es derzeit überhaupt noch sinnvoll ist in Chinawerte investiert zu sein, bei der extrem unsicheren Lage dort, unabhängig von Evergrande. Denn wenn man die Nachrichten sieht, die dort schon des längeren aus China kommen (Stichwort: Enteignung, Zerschlagung bzw. Entmachtung und Konsolidierung), sollte man vielleicht mal eine neue DD machen.

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser ganzen Thematik.  

22.09.21 05:42
3

223 Postings, 281 Tage Birgit999NSCC 2021-11

https://www.dtcc.com/legal/sec-rule-filings

Federal Release:
(Release No. 34-93070; File No. SR-NSCC-2021-011) September 20, 2021


Na, hoffentlich tut sich jetzt mal was  

22.09.21 06:49

7509 Postings, 1300 Tage STElNHOFFUncecsoer

Unsere China Unternehmer schwitzen schon.
Keinen Cent habe ich in Automobile und Zulieferer investiert.  

22.09.21 07:06

784 Postings, 145 Tage MmmmakChina-Aktien

@Flo
"Viel mehr sorgen als AMC Machen mir meine China-Aktien..BYD, Xiaomi, Xinyi Solar..."

Gehört zu dem Trio nicht u.a. Xinjiang Goldwind? Das ist doch das klassische Alfred Liedorn "China-Bundle", das er gebetsmühlenartig in seiner Werbeshow immer wieder anpreist, nicht?

Da sollte man mMn allerdings eine DD machen, wie TU oben schreibt ? wegen China UND wegen Liedorn. Vor allem nach seinen unrichtigen Auftritten vor einigen Monaten bzgl. der Verbindung Kryptoabverkauf & AMC und bzgl. der Posts von Hanky und Goldenerwolf, die er aus dem Zusammenhang gerissen und in seiner Show bloßgestellt hat...



Nur meine persönliche Meinung und keine Handlungsempfehlung!  

22.09.21 11:45

11 Postings, 33 Tage zu1dpol9Es scheint

so als wüsste niemand so richtig, wei groß der Anteil von Evergrande im Ausland tatsächlich sind.
Wie T_U schon schreibt werden es bestimmt mehr als 10% sein.

Bei der Frankfurter Allgemeinen schreiben sie, dass es ungewiss sei, wie groß die Beteiligungen von Evergrande im Ausland und vorallem bei europäischen Banken ist.

Meiner Meinung nach wäre hier der nächste Sündenbock gefunden, für all das übel was noch folgen wird.
Und ich denke auch, dass unter diesem Deckmantel auch die Manipulationen unserer Freunde verpackt werden.




 

22.09.21 11:53
1

Clubmitglied, 5766 Postings, 6141 Tage 10MioEuroEvergrande ist kein Luftschloss

dahinter stehen einige werthaltige Vermögenswerte,  die man bei diesen Schuldenberg gegen rechnen sollte...bevor man das Süppchen noch heißer kocht. Allein schon deswegen ist ein Vergleich mit der Pleite von Lehman Brothers falsch.  

22.09.21 12:16

11 Postings, 33 Tage zu1dpol9@10MioEuro

du hast durchaus recht.
Mehreren Medien zufolge liegen die Schulden bei 300 Mrd. denen Vermögenswerte von lediglich 60 Mrd. gegenüberstehen.
Bleiben noch 240 Mrd. die nicht bedient werden können.
Das ist immernoch eine Menge.  

22.09.21 12:21
2

280 Postings, 114 Tage HumpelhaxLaut Ortex

22.09.21 12:23
2

30 Postings, 83 Tage Ralf2021Obacht!

Mit Lehman Brothers ist das sicher nicht zu vergleiche, ABER:
Wie wir alle wissen und 2008/9 gelernt haben sollten ist, dass die Finanzjongleure dieser Welt meiner Meinung nach unter anderem zwei Dinge gut können:
1. Moralisch verwerflich handeln
2. Manipulieren.

Wenn ich also meine Schäfchen ins Trockene bringen möchte, mach ich folgendes: Hier in Europa bekommen die Leute Angst, also sag ich denen das sie keine haben brauchen, es betrifft nur China. Wenn der Film The big Short halbwegs realitätsnah ist, dann hat sich dort ganz klar gezeigt das die damals alles versucht haben um die Positionen noch loszuwerden und bewusst andere Banken in die Falle haben laufen lassen, die Kleinanleger sowieso. Es weiß kein Mensch welche Bank was mit den Investitionen gemacht hat. Umverpackt, weiterverkauft in einen internationalen Fonds? Bisher konnte ich nur immer lesen eine Reihe von Banken sind investiert.. ja klar, und welche und was haben die mit den Immobilienpaketen gemacht? Wenn es kein Problem ist, warum reagieren die Börsen dann trotzdem so gereizt auf das Thema? Keiner weiß was genaues. China ist beim Bau ein Boommarkt, wäre fast nicht zu glauben wenn hier ausländische Investoren nicht mit die Finger in größerem Ausmaße im Spiel hätten, bringt doch alles Devisen ins Land.

Meine persönliche Meinung und das Bauchgefühl zu dem Thema: Obacht!.

 

22.09.21 12:45

Clubmitglied, 5766 Postings, 6141 Tage 10MioEuroRalf man kann es auch andersrum auslegen

als eine Monster-Bärenfalle.....trotzdem wäre es moralisch verwerflich und manipulativ.
Der Markt wird sich selbst bereinigen..so wie es immer passiert ist.

 

22.09.21 12:49
1

Clubmitglied, 5766 Postings, 6141 Tage 10MioEuround ausländische Beteiligungen sind gesetzlich

eingeschränkt. Ein Finanzieller Schaden wird zum größten Teil von den Chinesen getragen, so wurde es auch von der chinesischen Führung kommuniziert.  

22.09.21 12:53
1

31 Postings, 83 Tage toobbi@all

Also mir macht dieses Evergrande Chaos schon sorgen, da ich in meinem Portfolio Werte wie Apple, Microsoft, Siemens AG habe.... Ich weiss das hat alles nix mit AMC zutun, ich stehe aber gerade vor der Entscheidung mich von diesen Werten erstmal zu lösen um dann an andere Stelle "vermutlich" AMC weiter zu Investieren...  

22.09.21 13:02
2

62 Postings, 104 Tage mima21Evergrande

es weiß einfach niemand, auch nicht die Finanzexperten, wie weit die Verstrickungen reichen, wie sich das chinesische Konsumverhalten entwickeln wird, wie es sich auf die Rohstoffmärkte auswirkt, usw. Das passiert alles nicht von heute auf morgen, aber allein das kann einen Rattenschwanz nach sich ziehen, der sich nicht auf das Inland beschränkt.  

22.09.21 14:03

8 Postings, 106 Tage The GoldfingerThe Counterfeiting of Shares...


Hallo zusammen,


hat zwar nichts mit der aktuellen Situation um Evergrande zu tun, aber dennoch ein interessanter Bericht aus 2008 an die SEC hinsichtlich naked short

selling und deren (korrupten) Akteure am Beispiel von Fannie Mae und Freddie Mac, wie durch Ex-Clearing die Kontrollen umgangen wurden?nachfolgend

ein kleiner Auszug (übersetzt mit Google Translator), den vollständigen Bericht gibt es hier:


https://www.sec.gov/comments/s7-08-09/s70809-407a.pdf



Es wird endlich Zeit, dass gegen diese korrupten Machenschaften und Kursmanipulationen etwas unternommen wird!

Da es im Nachbarthread offensichtlich immer noch Zweifler an den naked shorts gibt, vielleicht auch für die mal lesenswert?


Fannie Mae und Freddie Mac sind börsennotierte Government Sponsored Enterprises (GSE), eine Quasi-Partnerschaft zwischen dem Privatsektor und

der Regierung. Die an den öffentlichen Märkten gehandelten Aktien der GSEs wurden gefälscht und vorsätzlich manipuliert. Dies ist nicht kompliziert.

Der bekannte Besitz der GSE-Aktien überstieg die Anzahl der verfügbaren Aktien. Fälschungen von Aktien der GSEs ließen deren Aktienkurse einbrechen.

Die Aufsichtsbehörden haben den Takedown ignoriert, ermutigt oder waren nicht effektiv genug, um ihn zu erkennen und die seit den 1930er Jahren

bestehenden Gesetze gegen Marktmanipulation durchzusetzen. Die Industrie und die Aufsichtsbehörden haben wenig Raum für eine plausible Behauptung,

dass sie nicht wussten, was im Handel der GSEs passiert.


Ohne die Fälschung der GSE-Aktien und die konzertierten Bemühungen, die Aktienkurse zu manipulieren, wäre das Potenzial der GSEs, erhebliches Kapital

zu beschaffen, viel größer gewesen, und es ist unwahrscheinlich, dass die US-Steuerzahler derzeit die Konservatoren dieser Unternehmen sind.



Dieser Bericht zeigt, warum dies wahr ist und dass illegale Verkäufer der Aktien der beiden GSEs eine riesige Summe Geld damit verdient haben, diese

Unternehmen zum Nachteil der US-Bürger zu zerstören. Dieser Bericht benennt, wer die wichtigsten Marktteilnehmer am Handel der GSEs sind.



Um diese Aktien zu manipulieren, war die Zusammenarbeit großer Prime Broker, Market Maker und Clearing-Firmen erforderlich.



Die Aktien der GSEs, die nicht zur Abwicklung bei der National Securities Clearing Corporation (NSCC) geliefert wurden, waren am 30. Juni 2008 sowohl

für Fannie Mae als auch für Freddie Mac null. Dies deutet darauf hin, dass die Täter der Fälschung kalkulierte, konzertierte Anstrengungen unternommen

haben, um den normalen Abwicklungsprozess innerhalb des nationalen US-Abrechnungs- und Abwicklungssystems der NSCC zu vermeiden, bei dem

Geschäfte mit Aktien eines Unternehmens abgewickelt werden. Das Fälschungssystem wird außerhalb der NSCC betrieben, um eine öffentliche und

behördliche Kontrolle zu vermeiden, wenn Aktien nicht zur rechtlichen Beilegung geliefert werden, während die US-Wertpapiergesetze umgangen werden.



Die Aktien der GSEs, anderer Finanzinstitute, der Fluggesellschaften und anderer wichtiger in den USA gehandelter Unternehmen wurden gefälscht.

Pensionsfonds, Investmentfonds, Privatanleger und andere langfristige Käufer von Aktien haben unwissentlich gefälschte Aktien gekauft.

Wenn Unternehmen in Konkurs gehen, wird der Fälschungsbetrug verschleiert, und da die Aktie wertlos wird, können die Fälscher den vollen Gewinn

aus ihrem früheren illegalen Verkauf der gefälschten Aktien zu höheren Preisen als Null einkassieren.


Die Fälschung hat in großem Umfang stattgefunden, wie die Fälschung nur der GSEs zeigt. Vergleicht man die Marktteilnehmer mit Aktien, die unter

Fälschungsdruck zu stehen scheinen, zeigen sich dieselben wenigen Marktteilnehmer als professionelle Market Maker in diesen Aktien. Nicht die gesamte

Wall Street ist korrupt, aber es gibt ein paar mächtige Market Maker, die anscheinend korrupt sind, und die Regierung sollte sich ihrer Aktivitäten voll

bewusst sein.


Die großen Börsen hatten 1974 das kontinuierliche Nettoabwicklungssystem (Continuous Net Settlement CNS) eingeführt und damit den Weg geebnet. 



Zuvor mussten Leerverkäufer die geliehenen Aktien physisch an die Käufer liefern. Aber jetzt werden Transaktionen in jedem Teilnehmerkonto elektronisch

erfasst. Es besteht kein wesentlicher Grund, die Lieferung von Wertpapieren zu verlangen, zumal diese täglich zum Markt bewertet werden. Bedeutung:

Steigt eine Leerverkaufsaktie, wird das Konto des Brokers des Leerverkäufers ? indirekt über die Clearingstelle ? belastet und dem Broker des Käufers

entsprechend der Kursänderung gutgeschrieben. Das stellt sicher, dass der Broker des Leerverkäufers die Wette seines Kunden einlöst.



Unter diesen Bedingungen werden sogenannte Nicht-Lieferungen selten bestraft. Als Broker-Dealer anfingen, Lieferausfälle untereinander zu tolerieren,

wurden Leerverkäufe bei dünnen Aktien einfach. Da Sie keine Aktien zum Ausleihen mehr suchen müssen, können Sie nach Herzenslust shorten.



Weil es eine stillschweigende Vereinbarung im Freiverkehr gibt: Wenn der Makler des Verkäufers nicht liefert, bestehen Sie nicht darauf, es sei denn, der

Kunde verlangt tatsächlich die Lieferung der physischen Zertifikate, was nur wenige tun. ?In all den 16 Jahren, in denen ich Aktien leerverkaufe, wurde ich

nur einmal gekauft, d.h. nur einmal hat jemand die Lieferung der Aktie verlangt?, bestätigt Drake Securities? Head Trader, Barry Adler.


 

22.09.21 14:24

1 Posting, 62 Tage PowerTeamDie Verzahnung von Evergrande...

Der chinesische Immobilienkonzern Evergrande sendet einen Hoffnungsschimmer für die Märkte. Doch eine Pleite ist damit noch nicht vom Tisch. Auch europäische Banken würden zu den Opfern zählen. <em>Von Angela Göpfert.</em>
und die Auswirkungen auf die Börse im allgemeinen erkennen wir alle erst wenn es wirklich passiert.

"Blackrock, UBS und HSBC unter größten Gläubigern"

Allein das kann große Auswirkungen haben.

 

22.09.21 14:40

94 Postings, 102 Tage Carrera2@Powerteam


Auch in dem Tagesschau Artikel steht doch dass Evergrande keinen Lehmann-Effekt auslösen wird.
Und auch dass das Investment von BlackRock für die nur Peanuts sind - hatte the_U glaub ich auch schon mal erwähnt.

 

22.09.21 15:14
1

469 Postings, 238 Tage Leo02#toobbi

Geht mir genauso.. evergrande wird, ob berechtigt oder nicht, bei einer pleite die märkte massiv runterdrücken..das ist Fakt! Morgen ist ein entscheidender Tag, da müssen die noch mal 80 Mio liefern! Nachdem heute die 30 geflossen sind, gehe ich davon aus das die morgen die 80 auch liefern, denn sonst hätte man sich die 30 auch sparen können. Aber wissen tue ich das natürlich nicht.. wenn die Kohle fließt, macht jedenfalls auch AMC nen dicken Sprung nach oben...  

22.09.21 15:40

592 Postings, 858 Tage Palatino NFich halte

das tägliche shorten nicht mal mehr schlau. Dann merkt ja jeder gehörlose bzw jeder Neuling der kauft sogar die Manipulation. sei es drum sollen die machen lach    

22.09.21 16:03

592 Postings, 858 Tage Palatino NF@Leo02

dieser Hopf Klinkmüller meint das die das Problem Evergrande durch Geld drucken lösen. Sollen Sie machen. Dennoch glaube ich nicht, dass China den investierten Hedgefonds das Geld in der Arsch schüttet, sondern die beteiligten Investoren bluten lässt und nur die Verbraucher und unbeteiligte Firmen damit schützen will. Man wird sehen....  

22.09.21 16:06

62 Postings, 104 Tage mima21@leo

die haben dann nochmal 30 Tage Zeit die Zinszahlung nachzuliefern.

@carrera: wie bereits gesagt, niemand kann sicher vorhersagen,dass es keine Auswirkungen geben wird die nächsten Wochen, auch nicht die Tagesschau;) . Dabei geht es nicht um direkte Anleihenkäufe von z.B. Blackrock, sondern Verstrickungen und Kettenreaktionen, die wenn viel tiefer gehen.  

22.09.21 16:06
1

4317 Postings, 2319 Tage s1893Trey braucht hilfe

https://mobile.twitter.com/TradesTrey/status/1440321667415228430

Und schön zu lesen in den Kommentare das sehr viel Hilfe angeboten wird. Viele Spezialisten...  

22.09.21 16:20

469 Postings, 238 Tage Leo02#mima21

mmh...von den 30 Tagen Verlängerung hab ich nix gelesen...  aber possible...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
942 | 943 | 944 | 944  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Buddy999, katzenbeissser, Moonwalker07, nick_halden, PolyManis, ProBoy, Stadtaffe80, tate7777777, Weltenbummler, Winti Elite B