Deutsche Post

Seite 1 von 1045
neuester Beitrag: 12.08.20 16:52
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 26105
neuester Beitrag: 12.08.20 16:52 von: Wachstumsi. Leser gesamt: 5110813
davon Heute: 107
bewertet mit 41 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1043 | 1044 | 1045 | 1045  Weiter  

25.12.05 10:41
41

6858 Postings, 5626 Tage nuessaDeutsche Post

WKN: 555200   ISIN: DE0005552004

Aktie & Unternehmen
Geschäft Logistik
Homepage www.deutschepost.de
Aktienanzahl 1.112,8 Mio
Marktkap. 22.890,3 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1043 | 1044 | 1045 | 1045  Weiter  
26079 Postings ausgeblendet.

11.08.20 00:22

154 Postings, 69 Tage Dannell@dhler 2020 & chin

Wieso nicht an Chinas USD oder Gold verkaufen?
Der Bund hat Dumheit nicht Treue geschwoeten und das ist auch im Grundesetz auch nicht verankert.

Wenn das neben vielen Gruenden heisst Wettbewerbsvorteil fuer BRD,
Schutz vor Amazon der keine Steuern zahlt, Erhaltung der Arbeitsplaetze etc.

Die Zeiten aendern sich.
Noch vor 5 Jahren waere dir Nord Stream 2 unvorstellbar, geschweige denn vor 20 oder mehr.
Im Gegenteil, wenn es Sicherheit und Kostenvorteil bringt, dann ist Ratio oberstes Leitprinzip um das sich sogar kaempfen lohnt.  Abgesehen davon, dass es auch eine Souveraenitaetsfrage ist ob man selber entscheiden darf ob man prosperieren wird oder nicht.

Mit 20% koenen die Chinesen DP nicht uebernehmen aber wenn in dessen Besitz, dann wohl die Amis muehsamer.

Und das waere die Pari Pari, win win Situation fuer DP und deutsche Wirtschaft die dann die Bruecke zu beiden Welten wird. Zu beiden Seiten muss man Tore offen halten.
Wenn nur zu einer, dann weiss ich nicht mehr welche fataler ist.

Besser geht es nicht. DPs Erfolg haete dadurch yin yang Beschutzer und Wohlwoller.
Kfw muss irgendwann das Paket abgeben und wenn, dann im Interesse Deutschlands und nicht sonst irgend wessen.

150 eur wurden die Chinesen jetzt gerne bieten denke ich.
Ich haete nichts gegen.

 

11.08.20 01:06

154 Postings, 69 Tage DannellBill the trustworthy

Ich denke in unseren Ueberlegungen ueber Szenarien fuer die DP
koenen wir uns auf die Meinung dieses Mannes verlasser.

Er weiss wann eine Pandemie losbricht und endet.
Erstaunlichrrweise.

https://www.cnet.com/google-amp/news/
bill-gates-says-coronavirus-pandemic-will-
be-over-for-the-rich-world-by-end-of-2021/
 

11.08.20 14:19

154 Postings, 69 Tage DannellDP preis nervt

Wenn man anschaut was so heute und letzte Wochnen gut lief und wie DP muehsam fast auf der Stelle zittert, dann kommt es einem wieder ueber Nachkauf zu denken.

Ich weiss, viele dieser Aktien werden heutigen Anstieg wieschon gesehen nach unten korrigieren.
Mir scheint es, heute hatte man keine Ideen und kaufte was halt noch "Pseudopotential" hat.

Also was vor der Kriese hoeher stand.

Ich habe genug DP Aktien, und keine anderen.
Es nervt mich das ich keine Alternative im DAX erkenne. Anderseits, muss ich zugeben, habe ich Angst was anderes zu kaufen, insbesondere nach heutigem Indexanstieg und DP Humpelei.

Ich weiss es mag doof sein, ich setze eine Kauforder bei etwas ueber 37.

PS. Was moegen DP Anleger sonst noch im DAX?  

11.08.20 14:39

2685 Postings, 1877 Tage XaropeDP: ist zum wegschauen da

Hab DP extra deswegen geholt weil es ein langweiliger Wert ist.

Bin wegen der Divi hier, höhere Kurse sind zwar immer schön, aber das war nicht mein Primärziel beim Kauf von DP.

DP war geplant wies läuft, als langweiliger Wert dem man keine große Beachtung schenken muss.  

11.08.20 15:14
1

154 Postings, 69 Tage Dannell@xarope

"ist zum wegschauen da" - Ein Super Titel :)

Ich muss gestehen, eine Aktie fuers Urlauben.
Gelangt man irgendwie auf eine verlassene Insel, dann kann man DP wegdenken. Und wenn nicht, dann mit einem "wird schon gut" vertreiben.

MfG  

11.08.20 15:28

1451 Postings, 2567 Tage LaterneDP

Leute, die Hitze trübt Eure Wahrnehmung.
Die Aktie ist langweilig.
Kenn keinen der das beim Corona Crash gesagt hat.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

11.08.20 15:50

1160 Postings, 2972 Tage MindblogDP-Aktie

Was ist denn eine langweilige Aktie?
Kommt ja immer darauf an, wann ich einsteige bzw. eingestiegen bin,
und wie sich dann der Titel weiterentwickelt bzw weiterentwickelt hat.
Klar, solche Sprünge wie Amazon gemacht hat, hat die
DP-Aktie bislang nicht gemacht. Aber was nicht ist, kann
ja noch werden (Chartlord gibt das Kursziel 318,- Euro aus).
Auf jeden Fall stehen bei mir schon über 90000 Euro Kursgewinn
zu Buche … und die Dividende kommt auch noch.
Ich jedenfalls bin damit sehr zufrieden.  

11.08.20 15:51

154 Postings, 69 Tage Dannell@Lanterne

Langweilig im Sinne es macht keine Ruecksetzer von 2 und mehr % zum nachkaufen. Und keine Sprunge auch.

Aber nervig weil es nicht schon 42 ist. Oder mal ueber 3% am Tag steigt, oder halt in letzter Zeit unterperformt.

Ich muss gestehen, mir waere lieber etwas zu verkaufen und in eine andere Aktie einzusteigen, aber diese andere Aktien die steigen letztens besser obwohl... ich sehe noch keinen Grund warum.

So bleibt DP fuer mich die Kaufoption, weil ich noch etwas Fiatgeld habe.

Aber es ist schon unwohles Gefuehl nur eine Aktie zu haben. Ist schon in dieser Hinsicht ein Risiko. Ich bin dessen bewusst.

Vielleicht bin ich etwas unverstaendlich.  

11.08.20 15:56

154 Postings, 69 Tage DannellDP Optionsscheine

BTW., ich erwarte, dass es demnaecht besser laeuft.
Es laufen bald Optionsscheintermine aus. Ich glaube die wurden in letzter Zeit gesammelt.

Danach koennen wir wieder einiges an Spruengen sehen. Hoffentlich.  

11.08.20 17:28

603 Postings, 1675 Tage DHLer 2020Langweilige Aktie?

11.08.20 17:30
3

603 Postings, 1675 Tage DHLer 2020Langweilige Aktie?

Quatsch. Im März standen wir bei 19 Euro, jetzt nach 5 Monaten bei 37 Euro. Und das soll langweilig sein?

In 2-3 Jahren stehen wir bei 60 Euro, und irgendwann bei 318 Euro. Wer nennt das langweilig?

Grüße!  

11.08.20 19:33

154 Postings, 69 Tage DannellDP - Chinese Takeover Plans

Also ich sehe 60 in 1,33 Jahren wenn keine Kriege und Metheoriten.
Aber mir waere ein chinesisches Erstgebot von 150/Aktie jetzt lieber als 318 irgendwann.

Im Internet kursieren schon die Plaene:
https://www.youtube.com/
watch?v=rRspB7EJzBA

 

11.08.20 21:01

154 Postings, 69 Tage DannellDP Strategie Ernst

Ohne Spass jetzt.
Ich erkenne oder weiss Nichts von DP Strategie fuer Zukunft. Wie Geschaeft vor allem gesichert und ausgebaut wird.
Hier ein Interesantes Doku:
https://www.youtube.com/
watch?v=7i-QNuLwWbU

Da sieht man einen DPG laster fahren, btw.

Ich denke DP und BRD sollten sich Ihren stueck Kuechen hier sichern. Fruehzeitig, rechtzeitig und Vertraeglich gesichert. Als Partner, nicht als Subunternehmer.

Ich denke F. Appel und KfW sollten Hand in Hand nach China reisen und auf gleicher Augenhoehe strategische gespraeche fuehren. Bevor das andere tun/verhindern und bevor man nicht zu klein fuer Bedingungen und Partnerschaft wird.

Allein ein Photo von diesen beiden Parteien zusammen wuerde die Aktie hochschiessen.

Wenn ich ein Recht auf Frage bei der HV haette, wuerde ich eine Frage ueber die Strategie und Asien stellen, insbesondere China betont.

Warum soll BRD nicht Hauptexporteur/-importerur in EU und Drehscheibe zwischen Ost und West werden? Wehikel sollten in beiden Richtungen voll sein. Getragen von DP nautuerlich.
Passt wie Faust auds Auge...

Statt sich von Amazon zu fuerchten und schauen was sie mit sackweise gedrueckten Dollars im Sinne haben. Sollte lieber Amazon als Subunternehmer von DP fungieren.

Also Vertraege, Rechte und gemischte Beteiligungen her.

Wenn es die Autoindustrie vormachen duerfte, wieso nicht DP?

Dann steht 318 in ein Paar Jahrern Nichts im Wege. Aber locker.  

11.08.20 21:07

154 Postings, 69 Tage DannellNullrunde ist zuviel?

https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/
corona-l%C3%A4sst-bruttol%C3%B6hne-sinken-120541111.html  

11.08.20 22:43
2

7185 Postings, 3402 Tage ChartlordDas wäre zu langsam

Es würde schon alleine reichen, wenn die Post ihre laufenden Ergebnisse trendgemäß fortsetzt.
Das liegt weit über den Erwartungen und daraus würde sich nicht erst in 2 bis 3 Jahren ein Kurs von 60 ergeben.
Der Markt hat jetzt seine Augen auf die post geworfen und kauft immer weiter. So auch heute im Xetra, wo der Schlußkurs fast auf Verlaufshoch geenet ist. Das lesen die Großrechner im Zusammenhang mit dem 6-Monats-Chart und werden noch lange weiter kaufen. Das fundamentale grüne Licht ist gegeben worden und vorerst wird der stabile Trendkanal noch alle möglichen technischen Marken erreichen und übertreffen.

Zuerst das bisherige Allzeithoch
Dann die letzte 61er Extension vom letzten höchsten Widerstand, der bei genau 35 € lag. (also 41,14 minus 35 = 6,14 mal 161% = 9,885 plus die 35 = 44,89 €)
Dann wird es massiver. Dann kommt nämlich die Langzeitchart Extension, die keinen regulären Wert hat, aber dafür die Post in neue Regionen hebt, die dann auch indexbezogen viel höher zu gewichten ist. Da darf man ruhig einen Zuwachs an der Gewichtung von 25 bis 33 % zur bisherigen Daxgewichtung hinzurechnen. Das bisherige Allzeithoch wird dann um ca. 14 € nach oben getrieben.
Und das alles ist ohne Zahlen und daxneutral.
Bleibt das Wachstum, so kommt das als stützender Faktor noch hinzu. Dann wären wir mit den Zahlen zum vierten Quartal dieses Jahres schon auf die 60 unterwegs.

(Moment mal ! Warum kommt mir der Inhalt dieses Beitags so merkwürdig bekannt vor ? Ist das nicht die Wiederholung meines Beitrages mit dem ich den Weg zur 318 angekündigt hatte ?)

Egal !

Wirtschaftlich gibt es für die Post nur zwei Faktoren, auf die die Anleger achten werden. Erstens der immer weiter wachsende Marktanteil der Post im Logistiksektor während der Pandemie. Der zweite ist das fundamentale Wachstum, das erst so richtig nach der Pandemie einsetzen wird, weil die Post dann mit den gewachsenen Marktanteilen wächst. Schon jetzt beginnt der Markt in alle Logistikbereiche einzupreisen, dass eine Rückkehr zum Frachtbetrieb durch die Mitnahme der Passagierflieger wie vor der Pandemie nicht stattfinden wird. Hier wird der Platzhirsch Post auch nach der Pandemie die Preise fast schon als Monopolist auf vielen Strecken diktieren können. Hier wird sich das Spinnennetz der Luftfracht weltweit rentieren.

Alles Gute

Der Chartlord    

11.08.20 23:29

154 Postings, 69 Tage DannellKurzzeitprognose

@CL &
"Dann die letzte 61er Extension vom letzten höchsten Widerstand, der bei genau 35 € lag. (also 41,14 minus 35 = 6,14 mal 161% = 9,885 plus die 35 = 44,89 €)"

Man sind diese Rechner leicht zu durchschauen.

Ich bin ein vorsichtiger Pessimist by nature.
Ich habe mir nur 38.6 + Divi bis Ende August ausgerechnet.
Bei gleichbleibendem DAX bereinigt von DP Anstieg.

Danach habe ich Blokade im Kopf. Und keine passende Rechnung.

Solltest du Recht haben, werde ich deinen Namen und Werk durch die Welt preisen.
Und einem meiner Kinder deinen Namen geben.
Und sicherlich alles schlechte was ich ueber Chartkunde gesagt habe zureuckziehen.

;)
PS. Und wenn noch die Chins einsteigen...
PS2. Kleiner Verfall am 21.08.2020  

12.08.20 05:54
1

34 Postings, 1999 Tage corgi12Dt. Post fundamental 2017 vs. 2019

Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2017 mit dem Jahresabschluss 2019 verglichen (natürlich vor Corona).

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 3,18 auf 3,65  verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv:  einziger bilanzieller Lichtblick, der Rohertrag II hat sich auf Grund von reduziertem Materialaufwand verbessert.

Negativ: durchgängig haben sich relevante Kennzahlen wie Anlagendeckung, Liquiditäten, ROI und Eigenkapitalquote  verschlechtert; Finanzverbindlichkeiten um ca. 10 MRD gestiegen (auch bedingt durch erstmalige Aufnahme von Leasingverbindlichkeiten in 2018).

Bemerkenswertes: Sowohl die Debitoren- als auch die Kreditorenlaufzeiten erreichen exakt die gleiche Anzahl von Tagen; dies ist über einen Zeitraum von 2 Jahren schon erstaunlich, insbesondere da man auf die Debitorenlaufzeit nur bedingten Einfluss hat.

Resume: Insgesamt bilanzieller Gleichschritt mit negativer Tendenz; ob in Coronazeiten der Trend umgekehrt werden kann, wird mit Spannung zu sehen sein.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschliessen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Steinhoff, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S und Dt.Post.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800

Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
dtpost_2017_2019.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
dtpost_2017_2019.jpg

12.08.20 09:15
1

603 Postings, 1675 Tage DHLer 2020Strategie China

@Dannell, Du solltest dich intensiver mit den chinesischen Gegebenheiten beschäftigen, dann wüstest Du dass es viele Hürden gibt dort Business zu betreiben. Z.B. hat DHL Supply Chain vor 2 Jahren das gesamte chinesische Geschäft für 700 Mio Euro verkauft weil man als deutsches Unternehmen ohne chinesischen Partner zu keinen nennenswerten Kundenverträgen kam.

Vollkommener Mist ist zu sagen Frank Appel sollte mit der KFW dorthin reisen etc....!

Grüße!  

12.08.20 09:25

2548 Postings, 3515 Tage TheodorSNur kurz an alle die mich kennen

Ich finds schön, dass wir an den 318 festhalten.
Wird schon werden.
Und Laterne: auch ein langweiliger Weg Richtung 318 ist für mich kein Problem.

Grüße
TheodorS  

12.08.20 10:02

7185 Postings, 3402 Tage ChartlordKein Wunder

Die Investitionsbelastung der Post hat extrem weiter zugenommen.
Und es betrifft die Anschaffung von Fliegern. Die Boings 777er waren schon teuer, sind aber jetzt in der Pandemie noch durch zusätzliche umgebaute Passagiermaschinen ergänzt worden, die eigentlich nicht auf der Agenda standen aber dringend gebraucht werden.

Das wird auch in den nächsten 6 Monaten anhalten.
Für 2020 darf man mit zusätzlichen Investitionen von mindestens 600 Mio. € rechnen.

Aber das rechnet sich, weil das die Kosten für eine dauerhafte Steigerung der Marktanteile sind.

Hier ist jeder Euro gut angelegt, weil im direkten Wachstum investiert.

Alles Gute

Der Chartlord  

12.08.20 13:18

154 Postings, 69 Tage Dannell@DHLer2020 & CHINA SCHWACHSINN

Lieber DHLer 2020

Was du da erzaehlst kann ich nicht gelinde (Eigenreputationschadigender) Mist nennen sondern irgendwas zwischen AntiDPpropaganda und ... am besten denk dir selber was aus wie du vorhin gemacht hast.

Lese dir bitte bitte genau was hier steht, es wird auch Alibaba erwaehnt:
https://www.reuters.com/article/us-deutsche-post
-s-f-holding/deutsche-post-sells-regional-logistics
-unit-to-chinas-s-f-holding-idUSKCN1N01EC

Es ging um keinen Verkauf wie du da schreibst. Klar haben die Ihre Art geschaefte zu tun. Das ist auch anderswo ueblich und offenbar erfolgreich. Die sind nicht doof.

Gerade rechtzeitig vor Covid Krise hat DP es moeglich gemacht das zwischen Asien und dem Rest der Welt Waren hin und her fliegen und Profit in die DP Taschen fliesst.

Ohne so einen lukrativen Zug waeren wir jetzt im Keller, so was wie Hermes wohl.

Die lukrative Partnerschaft dauert aber noch nur 8 Jahre.
Der Erfolg und Sicherheit des DPs liegt gerade in solchen Vertraegen und Partnerschaften.
Das moechte ich sehen und wissen, was die Strategie und Orientierung des DPs ist?

Ich finde DP soll sich am Silk Road beteiligen und sonst die Partnerschaften ausbauen, sonst wird es ein Amazon (wie sehen was dessen Bestrebung und Tat ist) oder Alibabas Subunternehmen.

Ich habe neulich aus erster Hand erfahren das Kuehne und Nagel enorm ihre Preise fuer Schiffsladungen aus China angehoben hat. Denke warum?
Es deutet auch auf leere Lager in Europa und volle in China hin.

Wie wirkt sich das aus wenn waren aus Hub China nach EU um 20 Tage schneller ankommen.
Das wird sich auch auf die Fliegerei auswirken. Es muss eine angepasste Strategie und Partnerschften her. Eine Art breiter STAR ALIANCE die nicht Zeitbefristete Profitbeteiligung ist, sondern auch aus Kapitalbeteiligungen besteht.

DP ist jetzt und die naechsten Paar Jahre auf Hoehepunkt der Atraktivitaet und das soll genutzt werden und Chancen nicht verpasst lassen.

Wenn schlau genug, kann es dazwischen sein und kassieren.

PS. Derade dieser Partnerschaft verdanken wir 37.6 und nicht 15 EUR. Oder meinst du die 200 Flieger und Laster wurden das lokal verteilen?
PS2. Ich wuerde dir ein mehrwochigen Aufenthalt und Bereisen in China empfehlen. Es waere impressiv und dir einiges klarer.  

12.08.20 14:33

154 Postings, 69 Tage DannellKfW-Bilanz - Corona-Krise

https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/
hohe-nachfrage-kfw-f%C3%B6rderkrediten
-111451403.html  

12.08.20 15:42

154 Postings, 69 Tage DannellZalando, der DP Partner

12.08.20 16:45

7185 Postings, 3402 Tage ChartlordKeine 280 mehr !

Na geht doch; Tag für Tag und Schritt für Schritt.

Die Großrechner haben angefangen nachzukaufen und die Start-buy-orders laufen. Das wird noch lange so bleiben.

Alles Gute

Der Chartlord  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1043 | 1044 | 1045 | 1045  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben