SMI 11?838 0.4%  SPI 15?369 0.4%  Dow 34?258 1.0%  DAX 15?507 1.0%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?150 1.3%  Gold 1?762 -0.3%  Bitcoin 40?685 0.8%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 76.2 0.5% 

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1561
neuester Beitrag: 23.09.21 00:50
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 39023
neuester Beitrag: 23.09.21 00:50 von: Streuen Leser gesamt: 5184926
davon Heute: 1508
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1559 | 1560 | 1561 | 1561  Weiter  

07.09.17 11:26
38

10716 Postings, 1885 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1559 | 1560 | 1561 | 1561  Weiter  
38997 Postings ausgeblendet.

21.09.21 23:38
2

2671 Postings, 1284 Tage StreuenEugleno

"Wo schreibt SZ die Unwahrheit?"

Um Inhaltliche Positionen oder gar um Fakten geht es doch bei einigen schon lange nicht mehr. Alles positive was Tesla geleistet hat wird schlichtweg ausgeblendet. Das passt nicht zum Narrativ.

Blöde nur wenn unbedarfte Anleger auf die postfaktischen Argumente hereinfallen und gegen Tesla wetten. Wer gegen Tesla wettet hat schon verloren, er weiß es nur vielleicht noch nicht.

Die Firma ist stärker und besser aufgestellt denn je. Umsatz, Margen, Produktion, neue Produkte und nicht zuletzt die sehr hohe Kundenzufriedenheit sorgen dafür, dass Tesla im Rennen um die Märkte der Zukunft ganz weit vorne liegt.

Für mich ist Tesla zur Zeit noch ein Schnäppchen und ich habe mehrfach nach gekauft. Halt immer wenn wieder freies Geld da ist.  

21.09.21 23:45
2

2671 Postings, 1284 Tage Streuensg-1

Winterkorn war allgemein als herrischer Kontrollfreak bekannt. Für mich nahezu ausgeschlossen dass er von den enormen Ausmaßen der kriminellen Aktivitäten bei VW nichts wusste.

Gut dass der erste Bauer auspackt und Ross und Reiter benennt. Ich hoffe sehr dass Winterkorn für den immensen Schaden, den er angerichtet hat, zur Rechenschaft gezogen wird.

Statt Tesla zu bekämpfen hätte er mal lieber die eigene Firma auf zukunftsfähige Produkte ausgerichtet. Dass muss jetzt Diess Jahre später unter höchstem Druck nachholen. Das einzige was VW gerettet hat ist dass die restliche fossile Konkurrenz noch langsamer ist. Gut für Tesla, schlecht für Deutschland und den Klimaschutz.  

22.09.21 05:39
1

244 Postings, 806 Tage TestthebestKlagen DUH

Wenn eine Organisation, die sich für unsere Umwelt stark macht und sich somit für eine lebenswertere Umwelt einsetzt
und fast jede Klage vor Gericht gewinnt, was soll an dieser Organisation schlecht sein?
Die Gesetze hat sich unsere Gesellschaft selbst gegeben. Gesetze sind Normen (Regeln) an die sich alle in unserer Gesellschaft halten sollen.

TH3R3B3LL, es ist schon sehr bedenklich wenn sie eine Organisation, die für unser Wohl klagt und sehr häufig vor Gericht recht bekommt, mit ihren Aussagen defamieren.
Wir leben in einer Demokratie mit Gewaltenteilung. Unsere Gerichte sind unabhängig und sprechen genauso unabhängig Recht. Somit hat die DUH doch im unseren Sinne
gehandelt, oder wollen sie in Deutschland einen von der Regierung erzwungenen Richterspruch haben.

Das gibt es zurzeit in Europa fast nur bei dem "lupenreinen Demokraten".
Ich persönlich möchte nicht von Putins System zum Tee eingeladen werden.
 

22.09.21 08:17
1

1143 Postings, 468 Tage Micha01wie wäre es in Umbenennung als Politikforum

wo fast jeder seine Meinung sagen kann, außer sie ist halt nicht genehm - dann kann man halt ausgesperrt werden...

Wie wärs über Aktien/Unternehmen/Wettbewerber/Chancen zu sprechen als über Russische Trolle, Klagen irgendwelcher Vereine, etc.?

Wenn das dem Forum gelingt ggf. dann noch Level 2 zu erreichen mit Inhalten anstatt Phrasen?
 

22.09.21 08:25
1

244 Postings, 806 Tage Testthebest@Micha01

Wie wäre es wenn sich hier ein Moderator hier einschaltet.

Sollen wir hier die St.Petersburger ertragen? Das hat nichts mit Meinungsvielfalt zu tun.
Hier versuchen die Russentrolle die Meinungen gezielt zu beeinflussen und die User zu manipulieren.

Es ist einfach zu offensichtlich wie die St. Petersburger hier agieren..
Sie versuchen hier die politischen Interessen des Putinklans zu unterstützen.

Soll man schweigen wenn man diese Wesen hier entdeckt?
Möchten sie manipuliert werden?
 

22.09.21 08:30

1143 Postings, 468 Tage Micha01@Test

So ist deine Meinung - nur weil sie nicht von allen geteilt wird, sind die anderen russische Trolle?

Jeder versucht Meinungen gezielt zu beeinflussen - mit jedem Post stellt jeder Seine Argumente/Meinungen zur Verfügung. Dem einen passt es und verstärkt die eigene Meinung, der andere sieht es anders und postet ne andere Meinung für den anderen ist es Manipulation.

Die Leser können für sich entscheiden, wie sie es sehen. Der Großteil sind sicherlich nur stille Mitleser - sei es aus Interesse und Hoffnung auf Inhalte oder zur eigenen Belustigung. Ansonsten 10 Dauerposter inklusive mich:).

 

22.09.21 08:39

3965 Postings, 2418 Tage Eugleno@Micha01

genau, lasst uns über Tesla sprechen.

Ich schätze, das richtet sich an die Trolle hier, die wegen Verwendung von Dieselaggregaten der Baufirma beim Bau der Teslafabrik in Grünheide die Firmenethik in Frage stellen.

Oder andere, die stets Putintreu irgendwelchen Mist über Tesla absondern und ausschließlich positiv Off topic Kram über Russland hier absetzen. Z.B. #38873 usw. usw.

Gut, dass du da Einfluss nehmen möchtest. Bin gespannt, ob das Gehör findet.

Dann wird dies vielleicht ein normales Forum, wie alle anderen auch. Sonst darf es doch erlaubt sein, gegen den Mist der Trolle zu argumentieren! Oder etwa nicht?
Die Trolle können ja nebenan völlig unmoderiert posten.  

22.09.21 09:01

727 Postings, 2810 Tage MondrialAbsatz 2021: 900.000 Fahrzeuge

Zitat: "[...]In a new note, Dan Ives, Wedbush Securities analyst, said that he now expects Tesla to deliver 900,000 vehicles this year and grow to 1.3 million vehicles in 2022.[...]"

Interessant, in Q1 und Q2 wurden insgesamt gut 386.000 Fahrzeuge abgesetzt. Um die 900.000 zur erreichen, müssten in Q3 und Q4 also insgesamt 514.000 Fahrzeuge abgesetzt werden. Das wäre eine Steigerung von ~60% gegenüber dem Vorjahreszeitraum(~320.000 Fahrzeuge in Q3 und Q4 2020).

( Quellen: https://electrek.co/2021/09/17/...tsla-reach-million-deliveries-2022/ , ir.tesla.com )  

22.09.21 09:20

841 Postings, 792 Tage MaxlfTestthebest

Benenne deine sogenannten Petersburger oder wie auch immer  doch beim Namen!
Welcher Beitrag, und warum, ist ein Trollbeitrag?
Kannst du nicht mal bei dem eigentlichen Thema bleiben?
Muss die gegenteilige Meinung immer diffamiert werden?
Solche Vorgehensweise bezeichnet man als trollen!  

22.09.21 10:03
2

834 Postings, 4605 Tage andkos900.000

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die 900.000 dieses Jahr erreicht werden

386.000 Q1&Q2
220.000 Q3
240.000 Q4
macht 846.000 und die Q3/Q4 Zahlen sind optimistische Annahmen, keine pessimistischen.
Ich verstehe nicht, man gute 3 Monate vor Jahresende so unrealtistische Aussagen treffen kann. Tesla wird im Q4 keine 50.000 zusätzlich drauflegen.
Bin gespannt ob ich mich irre.  

22.09.21 10:07
1

10716 Postings, 1885 Tage SchöneZukunftPetersburger und dieses Tesla-Forum

Ich möchte darum bitten dieses Thema hier nicht weiter zu verfolgen. Wir wissen alle, dass Russland in großem Stil und mit viel Aufwand versucht die Meinungsbildung im Westen zu manipulieren.

Einen Zusammenhang mit einem Schreiber hier im Thread kann man nicht belegen und ich halte es ehrlich gesagt auch nicht für sonderlich Wahrscheinlich. Viel wahrscheinlicher ist dass einige selbst Opfer dieser Desinformationskampagnen sind. Denn nicht nur Russland ist beim Thema Tesla und Energiewende aktiv sondern, wie neulich nachgewiesen, auch die fossile Industrie und deren Lobby.

Also bitte wieder zurück zu Tesla und der für die E-Mobilisierung notwendigen Energiewende und möglichst bei den Fakten bleiben.  

22.09.21 10:12
2

244 Postings, 806 Tage TestthebestWarum die Putin Trolle im Tesla Forum sind?

Meine Vermutung
Putin hat ein existentielles Problem mit Tesla bzw. Elon Musk.

Putin ist an dem russischen Ölgeschäft der Oligarchen beteiligt. E-Autos brauchen kein Öl von Rosneft. Putins persönliche Einahmequellen gehen massiv zurück.
https://www.waz.de/politik/...sident-russland-gehalt-id231491987.html

Putin definierte früher die angebliche russische überlegene Wirtschaft und Wissenschaft über das Raketenprogramm.
Nationalstolz macht das Volk blind.
Als Musk seine Raketenprogramm gestartet hat, wollte er anfänglich russische Raketen kaufen.
Musk ist damals, aus heutiger Sicht zum Glück, bei der russischen Regierung auf Granit gestoßen.

Heute dominiert SpaceX die Raketenstarts und Russland hängt technologisch und preislich weit hinterher.
Es wird nur noch eine Frage der Zeit sein, wann die russischen Raketen nicht mehr konkurenzfähgig sind.
Das kratz natürlich am Nationalstolz der Russen und somit ist seine Macht gefährdet.
Der Leiter der russischen Raumfahrtbehörde hat Elon Musk sogar zum Tee eingeladen (verdeckte Drohung; Navalny wurde mit Tee vergiftet)
https://arstechnica-com.translate.goog/science/..._tr_pto=nui,sc,elem

Die neueste Bedrohung durch Elon Musk:
Für Putin wäre es fatal, wenn die ländliche Bevölkerung einen offenen Zugang und somit freie Meinungsvielfalt hätte.
https://www.nach-welt.com/...sland-angst-vor-spacex-hat-und-starlink/


Wenn das nicht genug Gründe für
börsianer1
maxif
th3r3b3ll
hier gegen Tesla zu schreiben sind.... was dann.
Wie kann man Tesla am besten Schaden?
In dem man versucht den Aktienkurs zu manipulieren.  

22.09.21 10:16
1

10716 Postings, 1885 Tage SchöneZukunft@Micha01: wie wäre es in Umbenennung als Politikfo

wo fast jeder seine Meinung sagen kann, außer sie ist halt nicht genehm

Für eine nicht genehme Meinung wurde und wird hier niemand gesperrt. Für deratige Verleumdungen gegen mich behalte ich mir das aber vor.

Womit manche Tesla-Bären hier allerdings ein großes Problem zu haben scheinen ist, dass sie ihren Unsinn nicht unkommentiert verbreiten können, sondern Quatsch als Quatsch entlavt wird.

Und wenn hier Fakten mehrfach präsentiert werden dann erwarte ich dass sie nicht ignoriert werden. Man kann sie diskutieren oder hinterfrage, aber einfach ignorieren und weiter beim alten Quatsch bleiben ist für eine Diskussion nicht hilfreich.

Damit meine ich jetzt allerdings explizit nicht dich, im Gegenteil, du bist von den Bären noch einer der wenigen die sich um Argumente und Inhalte bemühen.

 

22.09.21 10:20
1

10716 Postings, 1885 Tage SchöneZukunft@Testthebest: Warum die Putin Trolle im Tesla Foru

Du hast deinen Standpunkt jetzt mehrfach darlegen können.

Das Tesla und die Energiewende ein Ziel für russischen Propaganda ist, ist klar.

Wir kommen da hier aber sicher nicht weiter und ich möchte daher auch dich noch mal bitten das Thema jetzt ruhen zu lassen.
 

22.09.21 13:04
1

841 Postings, 792 Tage MaxlfSZ

DANKE!  

22.09.21 14:19

10716 Postings, 1885 Tage SchöneZukunft@börsianer1: Tesla mit derhöchsten Zufriedenheit

Da mein Beitrag gesperrt war und jetzt frei gegeben wurde  noch mal die Wiederholung. Er war eine Antwort auf  #38979:

Ich habe keine geschönte Studie. Die Information stammt aus den Links in den Beiträgen inklusive der Original-Seiten von J.D. Power.

Das J.D. Power einen Unterschied zwischen der offiziellen und der inoffiziellen Liste macht habe nicht ich mir ausgedacht. Meine Aussage dass Tesla den höchsten Wert von allen Herstellern erreicht hat stimmt und das ist es worauf es ankommt.

Wenn du dich weigerst Informationen die dir nicht passen wahr zu nehmen und mich stattdessen angreifst, dann gönne ich dir mal wieder eine kleine Denkpause.

https://www.jdpower.com/business/press-releases/...layout-apeal-study
https://www.teslarati.com/...ficially-tops-jd-power-apeal-study-2021/



 

22.09.21 15:44

10716 Postings, 1885 Tage SchöneZukunft@Mondrial: Absatz 2021: 900.000 Fahrzeuge

Interessant. Wie für alle Aktien-Gesellschaften ist der Ausblick allerdings deutlich wichtiger als das aktuelle Geschehen.

Wenn Tesla 2021 durch die Chip-Krise ausgebremst wurde hat das langfristig keine großen Auswirkungen. Viel wichtiger ist wie die neuen Fabriken in Austin und Grünheide und der Ausbau in Shanghai und Fremont voran kommen

Und natürlich vor allem die Zellproduktion.

Und mittelfristig die Fortschritte bei FSD, DoJo, AI, Speicher, Energieverkauf, Solardächern, Lastern, neues kleineres Modell, Roboter, Versicherungen, Mobilitätsdienste usw. usw.  

22.09.21 17:34
1

1143 Postings, 468 Tage Micha01@SZ

"Zellproduktion"
"Und mittelfristig die Fortschritte bei FSD, DoJo, AI, Speicher, Energieverkauf, Solardächern, Lastern, neues kleineres Modell, Roboter, Versicherungen, Mobilitätsdienste usw. usw."

Das kann noch nicht alles sein?!, da werden sicherlich auch noch weitere Events kommen, in denen irgendwas angekündigt wird und man mittel- bis langfristig große Umsatz- und Gewinnwachstumsaussichten verkünden kann;)

Austin und Grünheide werden sicherlich erst in 2022 produzieren und mit geringerem Volumen (Chip/Lieferkrise).

bis 2030 die 20Mio Fahrzeuge mit 25% Marge wird knapp - naja sind noch 9Jahre, dies Jahr sicherlich schon die  ~850k Fahrzeuge. in 2030 hat sich dann der Aktienkurs laut einiger dann von der bisherigen Bewertung vervielfacht und entspricht dann nicht nur dem der ganzen weltweiten Autoindustrie sondern auch noch zusätzlich der Hälfte der Nasdaq Bewertung:).

btw. konnte wer schon ein anderes Unternehmen in der Geschichte der Menschheit finden, welches soweit von jeglichen Fundamentaldaten bewertet wurde? ich dachte erst FB, Google, Amazon in Ihrer Wachstumsphase - aber leider nicht mal ansatzweise:(  

22.09.21 17:35
1

649 Postings, 5247 Tage ikaruzAugust China Produktion

Tesla China Aug production: 41,754
MY: 21,785
M3: 19,969
(GASGOO)

Nicht schlecht, das sind +12,7% im Vergleich zum Vormonat und M3 Produktion hatte scheinbar kurze Zeit Probleme. Das war Juli, man beachte den Sprung beim Model Y:

Tesla MIC Jul production: 37,052.
Model 3: 23,227
Model Y: 13,825
(GASGOO)  

22.09.21 18:15

2671 Postings, 1284 Tage StreuenAugust China Produktion

Shanghai könnte ein Stück weit davon profitieren dass Grünheide hinter dem Plan hängt. Teile die für dort bestellt waren kann man nach Shanghai umleiten. Ob so etwas eine Rolle gespielt hat werden wir vermutlich nie erfahren.

In Fremont dürften sie in Q3 auch mehr produziert haben als in Q2. Vielleicht langt es ja doch für die 900t in 2021.

Mal schauen wie lange die Bremsspur durch Chip-Mangel noch geht.  

22.09.21 19:14
1

2671 Postings, 1284 Tage StreuenShanghai und die Produktionsrate von Tesla

Auch sehr interessant. Die jährliche Produktionsrate in Shanghai hochgerechnet vom August sind schon fast 500.000 pro Jahr. Damit ist Tesla schon bei einer Gesamt-Rate von 1 Million pro Jahr noch bevor Austin oder Grünheide anfangen zu produzieren.

Wer gegen Tesla wettet hat schon verloren, auch wenn er es vielleicht noch nicht weiß.  

22.09.21 22:10
1

1143 Postings, 468 Tage Micha01@Streuen

Top immernoch ein vielfaches überbewertet;)! Aber trotzdem auch dieses Jahr keine Mio... Stand jetzt schippert man alles um den Erdball um die paar Autos loszuwerden. Wo schippert man die hin wenn EU auch steht? Wie alt sind dann 3 und Y ach ja da kommt dann das Modell2.

Aber abwarten zu derzeitiger Chip und Lieferkrise sehe ich eher in den nächsten Jahren Batteriekrise kommen. Die Batteriehersteller werden Schwierigkeiten haben in dem Volumen wie gerade alle E Autos bauen und immer neue hinzukommen, die Rohstoffe zu kriegen und Batterien zu bauen. Das wird sicherlich bremsen.

 

22.09.21 23:14

2671 Postings, 1284 Tage StreuenBatterien sind der Flaschenhals

Schön dass sich das allmählich herum spricht. Tesla und allen die sich informiert haben ist das schon seit vielen Jahren klar.

Daher wurde die Gigafactory in Nevada ja auch gebaut. Daher forscht Tesla seit Jahren an Batterien und hat nach den 2170 die 4680 Zellen entwickelt. Daher baut Tesla seit Jahren das Produktions Know How für die Zellfertigung auf und hat etliche Hersteller rund um die Batteriefertigung aufgekauft. Daher baut Tesla in Grünheide gerade die größte Zellfertigung der Welt auf. Daher engagiert sich Tesla seit Jahren bei der Rohstoffbeschaffung. Daher arbeitet Tesla eng mit mehreren großen Zellherstellern zusammen. Daher ...

Aber was schreibe ich denn, die Bären werden es nie kapieren. Tesla hat einen riesigen Vorsprung und daran wird sich auf absehbare Zeit nichts ändern.  

22.09.21 23:42

1143 Postings, 468 Tage Micha01@streuen

Ach und andere nicht? Das ist leider kein Tesla only:(

P.s. einige deiner Aussagen sehe ich anders, aber gut Natur der Dinge... Vielleicht findet man im nächsten Jahresbericht von Tesla ne Aussage, ob Sie mehr können als von Suppliern angewiesen zu sein.  

23.09.21 00:50

2671 Postings, 1284 Tage StreuenAch und andere nicht?

Nein, von den anderen hört man seit Jahren regelmäßig: "wir wurden von der Nachfrage überrascht und haben daher unsere Pläne beschleunigt".

Und auch nach all den "Beschleunigungen" hat noch niemand eine vergleichbar aggressive Wachstumskurve geplant.

Tesla hat definitiv einen jahrelangen Vorsprung schon alleine bei der Planung des Bedarfs. Geschweige denn bei der Entwicklung und der Produktionserfahrung.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1559 | 1560 | 1561 | 1561  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1