Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 1170
neuester Beitrag: 21.02.24 11:55
eröffnet am: 01.12.20 15:35 von: AugustaTRA Anzahl Beiträge: 29230
neuester Beitrag: 21.02.24 11:55 von: Artikel 14 Leser gesamt: 8218354
davon Heute: 5740
bewertet mit 76 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1168 | 1169 | 1170 | 1170  Weiter  

25.11.20 12:01
76

4202 Postings, 4362 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1168 | 1169 | 1170 | 1170  Weiter  
29204 Postings ausgeblendet.

14.02.24 14:41

8814 Postings, 6620 Tage 2teSpitzeIch bin jetzt

nicht der Biotechexperte. Aber wenn das stimmt, was weiter oben in dem Interview gesagt wurde von den  Ceos, dann müsste es doch irgendwann nur nach oben gehen. Und darauf spekuliere ich hier.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

14.02.24 16:40

11084 Postings, 3674 Tage eintracht67Nee, das ist keine Schwankung...für mich ist das

eine Talfahrt....Schwankungen sind meiner Ansicht nach  Ausschläge in beide Richtungen  

14.02.24 16:41
1

11084 Postings, 3674 Tage eintracht67Richtig, "irgendwann" ! Das kann auch 2030 sein!

14.02.24 17:18
2

80 Postings, 8934 Tage b3Moderna zieht Biontech mit runter...

...weil Analysten an der Wall Street Bedenken über einen schnelleren Rückgang der Wirksamkeit des experimentellen Impfstoffs gegen das Respiratorische Synzytialvirus (RSV) im Vergleich zu konkurrierenden Impfstoffen von GSK und Pfizer geäußert hatten.

Damit wird der Erfolg der mRNA-Technologie (abseits von Corona) wieder grundsätzlich in Frage gestellt.  

14.02.24 19:39

807 Postings, 1169 Tage klaus1234Tatsächlich wird die rsv Meldung

Zu moderna genutzt um die mrna Technologie allgemein wieder in Frage zu stellen, büßen müssen das natürlich auch die Kurse von moderna und biontech...
Auf der anderen Seite werden positive Meldungen wie vor kurzem zur cytomegalie ignoriert:
https://medriva.com/news/medical-breakthroughs/...st-cytomegalovirus/

Letztendlich besteht nach einer rsv Infektion oder Impfung, ähnlich wie bei covid oder Grippe aufgrund der Antikörper und oder jährlicher Mutationen kein langanhaltender Schutz und es muss jährlich nachgeimpft werden...
Hier überwiegen wieder die Vorteile der mrna und ihre späte bzw. schnellen Anpassungsmöglichkeit, es ist schließlich immer noch besser einen wirksamen Impfstoff zu haben der ggf. etwas schneller seine Wirkung verliert, als einen zu haben der von Anfang an nicht wirkt, dies jedoch etwas länger...
Nicht zu vergessen die Möglichkeit für kombiimpfungen mit covid und oder grippe, ist das artzhonorar höher als der Preis des impfstoffes interessieren sich die Behörden wohl nur bedingt für ein paar Prozent schneller nachlassende Wirksamkeit  

15.02.24 00:25
3

429 Postings, 1202 Tage RamtoIch wiederhole mich...

...hier gebetsmühlenartig, dass der Erfolg von Biontech meiner Meinung nach letztlich nur von der Krebspipeline abhängt. Darauf setzt Sahin (fast) alles.

Die RSV Nachricht passt nur in die allgemein verhaltene Stimmung, wodurch der Kurs dümpelt. Eigentlich gute Nachrichten wie "Positive Zwischenergebnisse in der Studie XYZ..." ändern nichts daran, es fehlen die Beweise, und das wird noch dauern.  

15.02.24 15:04

175 Postings, 386 Tage Delarey2023Nachbörslich

werden immer noch Aktien im US Handel von bis zu 100.000 Stück gehandelt. Nachbörslich findet innerhalb kürzester Zeit ein stärkerer Handel statt als zur regulären Handelszeit. Weiß jemand wer diese großen Pakete abstößt?  

15.02.24 19:37

282 Postings, 790 Tage Zweiaugenachbörslich um 15:00 Uhr?

#Delarey2023
Wo hast du denn die Werte her, mit 100.000 Stück. Gib mal bitte eine Quelle an.
Zum Beispiel Nasdaq:
https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/...harting?timeframe=6m
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-02-15_193541.png (verkleinert auf 25%) vergrößern
screenshot_2024-02-15_193541.png

15.02.24 20:26

2806 Postings, 1387 Tage koeln2999@Ramto

..hier gebetsmühlenartig, dass der Erfolg von Biontech meiner Meinung nach letztlich nur von der Krebspipeline abhängt.


Wenn man sich so auf ein Produkt versteift, dann droht natürlich wenn es nicht klappt auf Sicht die Insolvenz. Natürlich in vielen Jahren erst.

Wenn es allerdings gelingt, dann könnte man eine Kursverdoppelung erwarten - mindestens.
Bin gespannt, denn auch im Erfolgsfall wird es noch viele Jahre dauern.  

15.02.24 20:36

175 Postings, 386 Tage Delarey2023Nachbörslich

Unter anderem dort, gibt genug Quellen. Guckst du hat nachbörslich, nicht wenn der Handel am nächsten Tag wieder läuft  

16.02.24 10:51

282 Postings, 790 Tage Zweiaugenachbörslich keinen 100 000 Stück

ja, hier kann man schauen:
https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/bntx/after-hours-trades
aber da sind keine Volumen gemeldet wie von dir behauptet. Bitte belege deine Zahlen mit Fakten.  

16.02.24 11:24

175 Postings, 386 Tage Delarey2023Verständnisfrage

genau dieser Link gibt doch die Zahlen her, gestern waren es über 25.000.
Diese Anzeige ist aber heute nachmittag nicht mehr einsehbar.

Also gibt es weiter nichts zu belegen  

16.02.24 12:26

282 Postings, 790 Tage Zweiauge100 000 Stück??

jetzt schreibst du 25 000 Stück, ohne Quelle, bzw. eine Bildschirm Kopie.
Was nun? Nachbörslich mehr als im regulären Handel??
Mittleres Volumen liegt bei 700 000, siehe hier.
https://finviz.com/...shx?t=BNTX&ty=c&ta=1&p=d#statements
Deine Angaben stimmen nach meiner Meinung nicht.  

16.02.24 12:38

175 Postings, 386 Tage Delarey2023Zweiauge

n hast du ja, bitte richtig lesen. Ist von verschiedenen Tagen die Rede....

Ich stelle kein Bild rein wenn ein link vorhanden ist.

Beruflich würde ich jetzt 10 Euro Verwaltungskosten berechnen  

16.02.24 13:38
4

807 Postings, 1169 Tage klaus1234Neueinstieg von

Harding lorvner lp mit knapp 4 Mio Aktien treibt den aktienbesitz institutioneller Anleger für Ende 2023 auf einen neuen rekordwert von fast 49 Mio Aktien (np Meldungen fehlen noch):

https://fintel.io/so/de/bntx/harding-loevner-lp

https://fintel.io/so/de/bntx

 

16.02.24 13:41

807 Postings, 1169 Tage klaus1234Das cdc stimmt

Am 28.02 ab, ob ein frühjahrsbooster für besonders gefährdete Personen empfohlen werden soll, so ganz tot scheint covid noch nicht zu sein...

https://www.nbcnews.com/health/health-news/...dc-recommend-rcna138971  

16.02.24 17:41
1

282 Postings, 790 Tage ZweiaugeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.02.24 16:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

16.02.24 17:54

175 Postings, 386 Tage Delarey2023Zweiauge

wenn du so erfahren bist ist es dir sicherlich ein leichtes dir die nachbörslichen Handelsvolumina auch nachträglich zu eruieren. Für mich reicht ein Link. Wenn der Beitrag eh nach ein paar Tagen hochgerutscht ist, interessiert sich kein Mensch mehr dafür. Bisschen streitsüchtig? Läuft nicht so gut? Nur eine Frage, kannst du gerne melden :)  

18.02.24 09:59
1

361 Postings, 810 Tage draxMal

schauen wenn es den Strüngmanns zu brenzlig wird.  

19.02.24 10:29

361 Postings, 810 Tage draxwar Biontech

nur eine Eintagsfliege? Der Kurs geht nur noch nach unten. Rette sich wer kann!  

19.02.24 11:38
5

175 Postings, 386 Tage Delarey2023Drax

Schau doch mal hier, der Eröffnungsbeitrag von Mio, Beitrag Nummer 1:

"Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen. "

Das was du hier schreibst nervt einfach nur  

19.02.24 13:00

361 Postings, 810 Tage draxOK sorry,

werde nicht mehr in diesen schreiben  

19.02.24 13:44

361 Postings, 810 Tage draxist eh total langweilig

leider  

20.02.24 10:26
3

124 Postings, 467 Tage Bernd73Und wieder abgewiesen

20.2.2024, 9:54 Uhr
Klage gegen BioNTech abgewiesen
Das Urteil ist gefallen! Im Prozess um einen mutmaßlichen Corona-Impfschaden hat das Landgericht Frankenthal die Klage einer Frau aus dem Rhein-Pfalz-Kreis abgewiesen. Die Frau hatte von dem Pharmakonzern BioNTech unter anderem mindestens 200.000 Euro Schmerzensgeld gefordert, weil es bei ihr im engen zeitlichen Zusammenhang mit ihrer zweiten Corona-Schutz-Impfung zu einer beidseitigen Lungenarterienembolie gekommen war.

Nach Auffassung der Kammer hat die erkrankte Frau nicht beweisen können, dass die Impfung für die erlittene Lungenembolie ursächlich gewesen war. Aber auch unabhängig davon sei eine Haftung des Impfstoffherstellers ausgeschlossen. Eine Haftung nach dem Arzneimittelgesetz setze nämlich voraus, dass das Arzneimittel bei bestimmungsgemäßem Gebrauch schädliche Wirkungen hat, die über ein vertretbares Maß hinausgehen.

Quelle:https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/...lp-20240220-100.html  

21.02.24 11:55
9

1061 Postings, 1969 Tage Artikel 14BioNTech

Ein Unternehmen (mRNA-Weltmarktführer), dass allein bereits 17,5 Mrd. Euro "Cash" auf dem Konto hat, dürfte nicht nur mit 20,2 Mrd. heute bewertet (bepreist) werden.

Das ist derzeit jedoch so, aus verschiedenen Gründen. Der Aktienpreis kann sich andererseits jederzeit und plötzlich ändern, übrigens viel schneller als der Unternehmenswert.

Bereits rund 10 Mrd. war Biontech noch vor der Idee zum Corona-Impfstoff an der Börse wert (40 Euro Börsenpreis je Aktie).

Biontech hat inzwischen nicht nur Gewinne realisiert, sondern etwas versteckt vor den ausgewiesenen Gewinnen Milliarden investiert, hält viele Patente, hält auch mehrere Beteiligungen (auch KI), hat über 5 Mrd. investiert in die Pipeline und avisiert 10 (oder mehr) zulassungsrelevanten Studien. Man hat Erfahrungen mit Zulassungen in sehr vielen Ländern weltweit, Gebäude und Standorte aufgebaut, auch internationale Niederlassungen und viel in Mitarbeiter investiert. Warum machen die Vorstände und Gründer das, wenn sie sonst recht bescheiden sind und unnötige Ausgaben eher scheuen?

Am morgigen Donnerstag berichtet der direkte Mitbewerber sehr wahrscheinlich von seinen Verlusten im Q4 und FY2023. Biontech ist zwar größer, ist positiv profitabel und ist in der Onkologie viel erfahrener, jedoch der Aktienpreis bildet dies bisher nicht ab. An der Börse besteht ein Abstand 20,20 zu 31,13 Mrd. Marktkapitalisierung (Unternehmenspreis). Falls die Verluste von Moderna enttäuschen, könnten die Algos beide gekoppelten Aktienpreise sogar nochmals nach unten ziehen.

4 Wochen später berichtet dann Biontech die Gewinne aus Q4 und FY2023 (am 20. März).

Ebenfalls im "Biontech Financial Calendar 2024" stehen zuvor noch

UBS European Healthcare Conference
February 27, 2024 und

TD Cowen 44th Annual Health Care Conference March 4, 2024

Diese Teilnahmen sind auf der Webseite im "Financial Calendar" angekündigt.

Quellen:
https://investors.biontech.de/financials-filings/financial-calendar/

https://investors.biontech.de/system/...20Presentation_Ugur_FINAL.pdf

https://investors.biontech.de/de/financials-filings/quarterly-reports
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1168 | 1169 | 1170 | 1170  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben