K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2561
neuester Beitrag: 02.12.22 21:32
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 64009
neuester Beitrag: 02.12.22 21:32 von: Brauerei 66 Leser gesamt: 12630278
davon Heute: 1849
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2559 | 2560 | 2561 | 2561  Weiter  

28.01.14 12:31
43

96 Postings, 4541 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2559 | 2560 | 2561 | 2561  Weiter  
63983 Postings ausgeblendet.

02.12.22 10:39

698 Postings, 7030 Tage MickymirandaAlso

eine Übernahme durch Nutrien sehe ich nicht. Wäre ja schon kartellrechtlich nicht ganz einfach, wenn Mosaic, Nutrien und K+S als eine Vertriebseinheit auftreten.
Was wir in Deutschland halten müssen, ist die Bergbaukompetenz und da gibt es nicht mehr viel außer K+S. Wie wär es als weiteres Standbein für K+S die Ausbildung von Ingenieuren zu forcieren und diese weltweit als Berater anzubieten.? Tagessätze von 2000-3000 USD. Hier gibt es sicherlich genügend Bedarf.
Die deutschen Bergwerke sind oft schwer  zu bewirtschaften und neue Methoden können erprobt werden.
Wenn K+S übernommen wird, werden die deutschen Standorte nach und nach geschlossen. Ob das wirklich im Interesse Deutschlands ist, bezweifle ich stark.  

02.12.22 10:44

669 Postings, 1445 Tage Turbocharlotte@Micky

... also stellst Du die Wettbewerbsfähigkeit der dt. Standorte in Frage?

VG  

02.12.22 10:58

698 Postings, 7030 Tage MickymirandaFür

Nutrien sind sie zu teuer. Die können günstiger die eigenen Kapazitäten ausweiten. Wettbewerbsfähig hängt vom Kalipreis ab , da es ein Oligopol ist, also kein absolut freier Markt. Die Produktionskosten wären beim freien Markt absolut entscheidend.

Frage an Dich, Wieso wiederholst du andauernd die Energiekostenfrage? Bis Ende 2024 ist das meiste bei K+S abgesichert. Und 2025 interessiert keinen aktuell,  

02.12.22 11:14

1488 Postings, 1196 Tage Brauerei 66Turbo

Das die Energiepreise steigen ist Richtig, aber der Einkauf für Gas ist schon lange Erfolgt.
- 90% für 40€/ Terra Watt / Stunde in 2022
- 90% für 50€/ Terra Watt / Stunde in 2023
- 72% für >40€/ Terra Watt / Stunde in 2024
Das betrifft Gas , den Hauptenergieträger bei K+S und verschafft richtig Zeit um das Richtige zu tun .
Aber bei einem effizienten Kapitaleinsatz bin ich bei Dir , der Coupon für 2023 wird „nur“ mit 2,25% verzinst , soweit ich weiß . Der für 2024 mit 3,25% und das wo hier die Zinsen fast Monatlich um 0,75% erhöht werden sowie die Inflation bei um die 10% steht . Das sollte mit bedacht werden . Da kann Geld verdient werden ohne Arbeit und die Euro/ Dollar Absicherung kann man sich auch sparen.

              Glück der Ukraine und allen Investierten





 

02.12.22 11:27

669 Postings, 1445 Tage Turbocharlotte@Micky

... weil die Höhe der Kosten für den free cash flow und die eps mitentscheidend sind, nicht "nur" die Verkaufspreise (die hier ebenfalls wiederholend angeführt werden) ... abgesichert ja, aber es kostet trotzdem 600 Mio EUR p.a. (geschenkt gibts da nix)

VG  

02.12.22 11:43
1

698 Postings, 7030 Tage MickymirandaBitte etwas

genauer. Wie waren die Energiekosten vor der Gaspreiskrise und wieviel muss K+S jetzt zahlen? Das sind die Bezugsgrößen und die negative Veränderung für den Cash-Flow. Oder denkst du K+S hatte vorher keine Energiekosten? Du bist auch, wenn ich mich richtig entsinne derjenige der alles auf 12TWH beziehst und dafür die 600 Mio hochrechnet. Allerdings ist der Verbrauch in Deutschland 6 THW bei K+S und der Rest im Ausland.  

02.12.22 12:15
1

77 Postings, 3980 Tage ZerobladeBlabla...

war schon länger nicht mehr an Bord. Heute hier mal wieder mit ner kleinen vierstelligen Zahl an Anteilen dabei. Es weihnachtet schon sehr ....  

02.12.22 12:34

669 Postings, 1445 Tage Turbocharlotte@Micky

... zuvor waren es ca. 230 Mio EUR p.a., also Mehrbelastung von ca. 370 Mio EUR p.a., wenn man die weggefallenen Kapitalkosten abzieht, ist man immer noch bei einer Mehrbelastung von ca. 300 Mio EUR p.a.
... die Angaben zu den Energiekosten stammen von K+S, 50 EUR/MWh, die unterscheiden hierbei nicht nach Kontinenten

VG  

02.12.22 12:53

698 Postings, 7030 Tage MickymirandaFrau Bock

hat in Ihrem Interview die Energiekosten erläutert und die Energiemengen Deutschland präzisiert .Die 50€ je MHW beziehen sich auf Deutschland. Wo hast du die Information her, dass dies für alle Energiekosten der Preis ist?    

02.12.22 14:00

3396 Postings, 5484 Tage DerLaie@ Turbocharlotte

Plus gestiegene Frachtraten, plus deutliche gestiegene Personalkosten,.....  

02.12.22 14:11
1

3396 Postings, 5484 Tage DerLaieVielen Dank für die Löschung

meines Betrags, indem ich ausgeführt hatte, dass die pusher wieder einmal eins aufs Maul bekommen haben und nun abgetaucht sind, mit Ausnahmen jener, die zwar - nach eigner Aussage in Kassel bestens vernetzt sind - aber selbstredend Kassel nicht kennen.

Vielen Dank auch, das mein Beitrag indem ich auf meine Erfahrung der letzten 10 Jahren bezug nehme und darauf hinweise, das jeweils vor den Zahlen gepusht wird, was das Zeug hält. Beisp.: Übernahme, Entwicklung der Kalipreise, wissenschaftliche Kursprognosen mindestens 100 Euro, wenn nicht gar 4-stellig (!!), Dividende mindestens 12 Euro, naja aber 8 ganz bestimmt, und nein, nicht für 10 Aktien, sondern für eine Aktie. Usw, usw...

Danke also nochmals für die Löschung (!)
Einfach mal scrollen und schups braucht man keine Quellenangaben als Löschungsausrede einfordern. Demnächst müssen wir bei Kritik auch noch Quellenangaben dafür liefern, dass die Erde rund ist.

Komisch nur das nie Quellenangaben bei Dividendenprognosen von 12 oder 8 Euro gefordert werden.

Gruss nach Kassel

P.S: Der Fisch stinkt immer (!!!) vom Kopf. Aber wir haben ja einen Hoffnungsschimmer: 2060 ist allein Wera 7 Euro plus x Wert.laugthinglaugthinglaugthing

 

02.12.22 14:32

698 Postings, 7030 Tage MickymirandaAuch

Dir Laie. Danke, dass du so um mein Geld besorgt bist. Du drehst dich im Kreis. Solltest du ein bezahlter Schreiberling sein, bitte mal was Neues schreiben. Sonst würde ich dir was abziehen.  

02.12.22 14:58
1

4049 Postings, 2546 Tage Torsten1971Micky

Ich bin nicht seit Jahren negativ. Leider. Früher war ich optimistischer. Leider. :)))  

02.12.22 15:21

30 Postings, 17 Tage Panda1234Micky wieso besorgt um dein Geld ! So ein Bullshit

Kommentar. Wieso wird so etwas nicht gelöscht? Du bist wohl besser wie der Markt weil du diesen nicht anerkennst? Der Markt sagt eindeutig Saftladen ! Heute wieder eine Stufe runter! Hoffentlich hat sich KuS Freund jetzt eingedeckt! Weiter runter geht's nie mehr ! Ach nee ... unter 21 geht's ja schon nie mehr... ach nee ab dem 1. Dezember beginnt ja die Rallye.    Ich bin verwirrt ... was denn  nun?  

02.12.22 15:24

167 Postings, 107 Tage k und s freundegal

was geschrieben oder gepostet wird von welchen  laien oder propheten die große Frage ist nicht ob die Rally kommt/statt findet sondern wanns endlich los geht,ihr Pessis.  

02.12.22 15:34

698 Postings, 7030 Tage Mickymirandathorsten

Dann les mal was du am 11 März 21 geschrieben hast bspw. und zeig mal einen positiven Kommentar zur Aktie im Zeitraum von 5-36€ von Dir auf.  

02.12.22 15:37

698 Postings, 7030 Tage Mickymirandapanda

es wird nicht wahrer in dem du mir Worte von K&S Freund in den Mund legst.
Und die Bewegungen aktuell machen maximal Leuten Sorgen, die auf kurz laufenden Derivaten sitzen.  

02.12.22 15:39

698 Postings, 7030 Tage MickymirandaDie Rally

beginnt zum Jahreswechsel, das hab ich geschrieben.  

02.12.22 15:41

669 Postings, 1445 Tage Turbocharlotte@k und s freund

... amüsant, was Du schreibst ... ich sage nur: buy low and sell high :-)

VG  

02.12.22 15:46

669 Postings, 1445 Tage Turbocharlotte@Micky

o.k., wenn Du das schreibst, dann muss es ja so sein

Frage an Deine Glaskugel: Von welchem Aktienkursniveau in EUR, Cent aus wird gestartet?

VG  

02.12.22 15:59

698 Postings, 7030 Tage MickymirandaIch

korrigiere, ich hatte geschrieben, es koennte losgehen. Glaskugel habe ich keine, aber eine Meinung so wie du auch.
Und ich wiederhole es gern. Ende Januar werden sich die Landwirte für die Frühjahrsanwendung eingedeckt haben und der Markt wird bei Preisen von 550-700€ freudig erkennen, dass es sich nicht nur um ein einzelnes gutes Jahr es sich handeln könnte. Ich sehe nur ein Einbrechen der Aktie und keine Rally bei deutlich weiter sinkenden Kalipreisen, was ich bezweifle.  

02.12.22 16:25
1

1271 Postings, 1028 Tage Nachdenker 2030Kalipreise geben anscheinend nicht so schnell nach

wie die Preise für andere Düngemittel. Wenn der Stickstoffdünger günstiger wird und die Kalipreise nicht so stark sinken, könnte dies m.E. für K+S gut sein, da die Menge an benötigtem Kalidünger dann c.p. steigt (wegen gemeinsamer Düngerverwendung), während die Preise für Kali immer noch  vergleichsweise hoch sind. Also in der Summe: Hohe Einnahmen. Bis hierhin: Meine Meinung, ohne Gewähr.

Beleg durch Quelle (Fettungen habe ich eingefügt):


Dr. Olaf Zinke, agrarheute
30.11.2022:


"Solange die Erdgaskrise in Europa andauert, wird die Volatilität auf dem Markt für stickstoffbasierte Düngemittel anhalten, wobei Wochen mit stärkerer Nachfrage die Preise in die Höhe treiben können und schwächere Wochen die Preise nach unten drücken. Das haben wir zuletzt auch in Europa gesehen. Dort hat ein „Käuferstreik“ in Verbindung mit der Wiederinbetriebnahme von zuvor durch Yara und von anderen großen Herstellern stillgelegter Produktionskapazitäten, die Preise für Harnstoff um 25 % auf 820 Euro je Tonne und für Kalkammonsalpeter um 25 % auf 620 Euro je Tonne nach unten gedrückt.


Die Preise für Phosphatdünger gehen ebenfalls weiter nach unten, da die Nachfrage durch die sehr hohen Preise praktisch zerstört wurde, sagt die Rabobank. An den deutschen Importhäfen verbilligte sichPhosphordünger (DAP) seit September um 25 % auf knapp 800 Euro je Tonne. Auch am Kalimarkt zerstörten die hohen Preise die Nachfrage. An den deutschen Importhäfen verbilligte sich Kalidünger seit September aber nur um reichlich 10 % auf 570 Euro je Tonne."

https://www.agrarheute.com/markt/duengemittel/...2023-prognose-600864



 

02.12.22 20:32

1488 Postings, 1196 Tage Brauerei 66Alle Argumente die ich lese sind schlüssig

Ob es die Gaspreis Absicherung ist , die trockene Einlagerung/ Gewinnung , die Investitionen und auch bedingt die Vorfristige Reduzierung der Schulden . ( gebranntes Kind) Da hat der Laie recht, Notverkauf von Salz , zum absolut richtigen Zeitpunkt . Die Firma stand vor der Pleite. „Tafelsilber“ sehr gut verkauft, aber Kalipreise waren  im Keller. Der „ kleine“ Rest ist Glücklich. Aber jetzt ist es etwas anders , Schulden überschaubar, Preise mehr als ok und die Aussicht sollte jeder selbst beurteilen.

 Glück der Ukraine und allen Investierten  

02.12.22 21:03

50 Postings, 7593 Tage teekanneSalz

Früher gab es sogar mal einen kursanstieg wenn es geschneit hat oder die Straßen glatt waren.
Laut Aussage von der Pressefrau von neulich liegt der salzanteil wohl im niedrigen 3 stelligen mio Bereich und am besten ist es für k+s wenn es glatt und um null Grad ist.  

02.12.22 21:32

1488 Postings, 1196 Tage Brauerei 66teekanne

Da habe ich heute Morgen auch dran gedacht . Es wurden 10 Tage erwähnt, jetzt noch 9 Tage. Dann im Plus, schönes Gedankenspiel. Auf jedenfall besser wie die Blinden von irgendwelchen Nationalmannschaften die aus 55 „Torschüssen“ 5Tore machen minus einen  11 Meter . Dann beschweren das sie keinen Neuner haben , obwohl der einzige 9er , 50% der Tore minus 11 Meter in 45 Minuten von 240 Minuten + Nachspielzeit gemacht hat.
Lauft wie bei K+S .

    Glück der Ukraine und allen Investierten  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2559 | 2560 | 2561 | 2561  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben