Löschung

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 27.02.16 11:53
eröffnet am: 10.02.08 21:31 von: taos Anzahl Beiträge: 148
neuester Beitrag: 27.02.16 11:53 von: BRAD P007 Leser gesamt: 13206
davon Heute: 11
bewertet mit 60 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

10.02.08 21:31
60

9045 Postings, 7169 Tage taosLöschung


Moderation
Moderator: Schwedenkugel
Zeitpunkt: 02.09.12 11:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Ausländerfeindlicher Kommentar

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
122 Postings ausgeblendet.

13.02.08 10:44
2

16755 Postings, 6903 Tage Thomastradamussoso

"Vor einem Straßencafe in Istanbul wurde das Auto von der türkischen Polizei entdeckt."

...und?
Ich hab sogar schonmal in München einen Skoda entdeckt!

Gruß,
T.
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

13.02.08 11:15
3

2892 Postings, 5800 Tage RockeFällerIch habe sogar schon

in Polen deutsche Autos gesehen... ;-)  

06.08.08 20:14
7

9045 Postings, 7169 Tage taosFamilienstreit endet in tödlicher Hetzjagd

Mord auf offener Straße: Im münsterländischen Lotte haben fünf türkischstämmige Männer einen 31-Jährigen nach einer Verfolgungsfahrt verprügelt - dann stach einer zu. Das Opfer verblutete auf einem belebten Parkplatz. Als Motiv vermutet die Polizei einen Streit um eine Frau.

Lotte - Der Vorfall ereignete sich bereits am Dienstag in der münsterländischen Kleinstadt Lotte, wurde aber erst am Mittwoch überregional bekannt. Das 31-jährige Opfer verblutete nach dem Angriff trotz der Hilfe eines Notarztes, wie die Obduktion der Leiche ergeben habe, sagte Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer.

Das Opfer war mit seiner Frau im Auto unterwegs gewesen und von drei Wagen verfolgt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Münster mit. Demzufolge stritten sich die Männer bei heruntergedrehten Fensterscheiben. Die Ehefrau des späteren Opfers, die am Steuer saß, ahnte offensichtlich Schlimmeres und alarmierte noch aus dem Wagen heraus per Handy die Polizei. Ein Beamter riet ihr, auf einen belebten Parkplatz zu fahren, was sie auch tat.

Auf dem Parkplatz stellten die Verfolger den Wagen, zerrten das Opfer aus dem Auto und verprügelten es zu fünft. Mehrere Passanten versuchten noch, dazwischen zu gehen und weitere Angriffe zu verhindern. Doch unvermittelt stach der mutmaßliche Haupttäter, ein 39-jähriger türkischstämmiger Mann, mehrmals mit einem Messer auf das am Boden liegende Opfer ein. Der Mann starb noch am Tatort.

Alle fünf an der Bluttat beteiligten Männer wurden noch am Dienstagabend in Lotte festgenommen, am Mittwoch erging Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Totschlags gegen sie. Die Männer aus dem Raum Ibbenbüren im Alter von 18 bis 53 Jahren - allesamt türkischer Herkunft - verweigerten bislang die Aussage.

Als Tatmotiv gilt die angestrebte Scheidung der Ehefrau des mutmaßlichen Täters. Die 27-jährige Frau des Getöteten - wie ihr Mann syrischer Herkunft - sei eng mit der Ehefrau des Hauptverdächtigen befreundet gewesen. Von dem Paar habe die auf Trennung und Scheidung drängende Frau Unterstützung erfahren, erläuterte Schweer. Die Attacke mit "zig Messerstichen" sei offensichtlich eine "Antwort" des verlassenen Ehemanns auf die Hilfe der beiden gewesen.

Quelle: Spiegel-online
-----------
Taos

Beck muss weg

06.08.08 20:43
1

2584 Postings, 4714 Tage KartenhaiLöschung


Moderation
Moderator: cs
Zeitpunkt: 07.08.08 09:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 12 Stunden
Kommentar: Regelverstoß - durch Benutzen von Fremdwörtern wird der Inhalt nicht besser

 

 

06.08.08 21:05

17255 Postings, 5607 Tage harcoongrazer, als Österreicher seids halt gebrannte

Kinderln, standen die Türken nicht schon mal vor Wien (ist schon a bisserl her)? Aber für die Kaffeekultur wars doch sehr nützlich. So schnell gehts mit der kulturellen Anpassung.
Die Assimilationsfrage wirs sowieso durch die Zeit gelöst. Geburtenrate der türkischen Frauen in Deutschland liegt so bei etwa 3.6, die der deutschen Frauen bei etwa 1.3, der Rest ist eine Rechenaufgabe (Originalton: unsere Frauen haben immer einen dicken Bauch)...
Es kann auch nichts schaden, mal im Koran nachzulesen, was dort bezüglich der Rechte gegenüber Ungläubigen steht.  

06.08.08 21:24
2

17255 Postings, 5607 Tage harcoondie erste Generation

Leider haben die deutschen Ärzte bei der Musterung und Auswahl der "Gast"arbeiter nur auf die physische Qualität des verfügbaren "Menschenmaterials" geachtet, da dies für den angestrebten Verwendungszweck auszureichen schien, die Folgen dieser einseitigen "Selektion" sind heute nicht zu übersehen.
Ich habe Fotos dieser "Musterungen" gesehen, und ich muss sagen, die haben schlimmste Assoziationen wachgerufen.
Scheinbar haben die Planer dieser Arbeiter-Beschaffungsmaßnahme nicht daran gedacht, das es sich um Menschen handelt, die ein Recht auf Glück und Selbstverwirklichung haben.
 

06.08.08 21:30
4

2584 Postings, 4714 Tage KartenhaiDie ersten Generationen

der sog. Gastarbeiter sind völlig problemlos integriert worden. Meist waren das Jugos, Griechen und Italiener, wenn ich mich recht erinnere. Problematisch wurde sie Sache erst mit den Türken aus ländlichen Gebieten, und da auch nur, weil die in so großer Zahl kamen, daß sie bei den gegebenen Rahmenbedingungen in D. (keine wirksamen Integrationsbemühungen staatlicherseits) sich ihre Parallelwelten schaffen konnten, in der sie ohne dt. Sprachkenntnisse problemlos leben konnten.  

06.08.08 21:50

17255 Postings, 5607 Tage harcoonund vorher haben staatliche Integrationsbemühungen

stattgefunden? Alle haben deutsch lernen dürfen? Die waren in dreistöckigen Betten untergebracht, 6 bis 12 in einem Raum, Küche mit 10 zweiflammigen Kochern, und die Klos...  
nee, die haben wahrhaftig keine Probleme gemacht, sich nur fast totgeschuftet.

ich hab das in Hamburg selbst gesehen, die Wohnungen wurden teuer vermietet, bevor dann Wohngemeinschaften einzogen und dann die Abrissbirne kam...  

06.08.08 21:55

17255 Postings, 5607 Tage harcoondie Musterungen haben in Anatolien stattgefunden,

sah aus wie auf dem Sklavenmarkt, wer eine Zahnlücke hatte, fiel durch.  

06.08.08 22:03

2584 Postings, 4714 Tage Kartenhai#131

Nein, vorher auch nicht, aber da wars nicht so wichtig, weil es nicht so viele waren. Deshalb haben die sich z. B. selbst um die Sprache bemüht. Und haben oft dt. Frauen geheiratet.    

06.08.08 22:36

6254 Postings, 4713 Tage aktienbärOft wird übersehen

Es muss auch ein Wille bestehen,
sich in das neue Land integrieren zu lassen.
Viele allerdings wollen hier nur ein neues Anatolien.  

06.08.08 22:53

17255 Postings, 5607 Tage harcoonkönnte es einen Plan zur Islamisierung der west-

lichen Welt geben, oder ist das Quatsch? Was sagt der Koran dazu, und was wird im Koranunterricht dazu gesagt?  

06.08.08 23:03

17255 Postings, 5607 Tage harcoon#134 andererseits gründen viele Einwanderer aus

Heimweh und aus wirtschaftlichen Gründen ebenfalls gerne "Kolonien", wie z.B. die Deutschen in USA, Chinatown, Japanische Kolonien mit eigenen Läden, Schulen usw. in Deutschland, die ohne weitere Probleme toleriert werden. Es muss also noch andere Gründe geben.  

06.08.08 23:08
1

17255 Postings, 5607 Tage harcoondiese lebenswichtigen Fragen interessieren mal

wieder kein Schwein  

06.08.08 23:10

6254 Postings, 4713 Tage aktienbärDazu musste aber viel lesen

Fang schon mal an:
http://www.amazon.de/gp/product/...35284e-755f-4cee-b2e0-dca656ad9623

oder, oder,oder
http://www.sekteninfo.net/forum-thread-40.html

Karlchen würde Dir von einem schlimmen Räuberhauptmann
berichten ;-)  

06.08.08 23:11
1

2584 Postings, 4714 Tage KartenhaiErinner mich bloß

nicht an DEN!  

06.08.08 23:14
1

6254 Postings, 4713 Tage aktienbärWo er

recht hat, hat er recht.
Er fehlt mir *g*  

06.08.08 23:15

2254 Postings, 4404 Tage Super YOGITürken wollen Menschenfleisch

06.08.08 23:17

25589 Postings, 4943 Tage gruenelinieGlaubt wohl keiner, dass se "lebenswichtig" sind

Sind schon zu viele übers Land gestolpert: Römer, Hunnen, Goten, Franken, Polen ;o) usf.
Und die Welt ist nicht untergegangen, sie gingen wieder oder wurden integriert .
Mißstände gibts, klar. Ich wünsche mir z.B. von unseren zugereisten Türken auch so was ähnliches wie Assimilation im Sinne eines bildungsbürgerlich-säkularen Einwandererpatriotismus.
Aber obs (iMo)direkt "lebenswichtig is?  Mhmmmmm
-----------
Ein "informativ" ist immer politisch korrekt

06.08.08 23:19

6254 Postings, 4713 Tage aktienbärharcoon

137. diese lebenswichtigen Fragen interessieren mal 1964 Postings, 1247 Tage harcoon 06.08.08 23:08 zum nächsten Beitrag springenzum vorherigen Beitrag springen

 

wieder kein Schwein

 

Das Thema wurde hier schon seit Jahren immer wieder durchgekaut

 

06.08.08 23:40
1

17255 Postings, 5607 Tage harcoonhabs ja schon kapiert, auch ohne Großk.

manche Dinge wird man immer wieder diskutieren müssen.  

07.08.08 00:09
1

17255 Postings, 5607 Tage harcoonweil viele noch gar nicht begriffen haben

worum es geht.  

24.11.08 21:42
2

9045 Postings, 7169 Tage taosÖzdemir tut was Erdogan fordert

Özdemir fordert mehr Türkischunterricht an Schulen

Berlin - Mehr Vielfalt an deutschen Schulen: Grünen-Chef Cem Özdemir hat sich für mehr Türkischunterricht ausgesprochen. Damit will er Migrantenkindern bessere Zukunftschancen bereiten.

den Rest gibt es hier: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,592229,00.html
-----------
Taos

Sodann darf nicht Bundespräsident werdem.

24.11.08 21:47

1299 Postings, 5322 Tage ernst thälmannder polizist zum türken;können sie sich ausweisen?

der türke zum polizist; warum?,muß man das jetzt schon selber?        haha
-----------
--das leben ist eines der härtesten--

27.02.16 11:53

17924 Postings, 4683 Tage BRAD P007Was für ein psychologisches Profil muss man haben

wenn man in einem Portal seit 6 Jahren nicht mehr schreibt und seine ID dann aber  nur nutzt um schwarze Sterne zu verteilen.....

Das lässt so tief blicken, dass man es tatsächlich mal erwähnt werden kann..

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben