SMI 12?046 0.5%  SPI 15?595 0.6%  Dow 34?576 -0.7%  DAX 15?685 0.4%  Euro 1.0883 0.1%  EStoxx50 4?178 0.8%  Gold 1?753 -2.3%  Bitcoin 44?108 -0.4%  Dollar 0.9253 0.6%  Öl 75.0 -0.7% 

Mit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite 1 von 622
neuester Beitrag: 16.09.21 16:32
eröffnet am: 26.05.19 00:28 von: Plattenuli Anzahl Beiträge: 15526
neuester Beitrag: 16.09.21 16:32 von: amdfanuwe Leser gesamt: 2342876
davon Heute: 2142
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
620 | 621 | 622 | 622  Weiter  

26.05.19 00:28
17

98 Postings, 1527 Tage PlattenuliMit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
620 | 621 | 622 | 622  Weiter  
15500 Postings ausgeblendet.

14.09.21 10:45
1

489 Postings, 3520 Tage Butch Cassidy... AMD/Intel - aktuelle Übersicht ...

... https://www.pcgameshardware.de/CPU-CPU-154106/...rk-AMD-Intel-675663/


Unabhängig welche aktuellen News man derzeit erhalten kann, so langsam sollte AMD die Roadmap über ZEN4 hinaus konkretisieren.
Ins besondere was die zukünftigen Herausforderungen (M1, div. ARMs etc.) anbetrifft, wäre es Zeit für eine entsprechende Antworten.  

14.09.21 11:39
3

637 Postings, 3259 Tage amdfanuwe@Butch Cassidy Roadmap

AMD muß da gar nichts konkretisieren.
M1 spielt keine Rolle, da er nur sein eigenes abgeschottetes Ökusystem bedient.
ARM spielt nur eine Rolle im Smartphone Markt, Tablets und diversen Notebooks und Embedded.
Leistungsfähige ARM Lösungen sind Custom Design und für den Markt uninteressant.

Außer für Smartphones und Tablets gibt es keinen Bedarf für general purpose ARM CPUs.
Da muß AMD auf nichts Antworten.  

14.09.21 17:56
1

5232 Postings, 1414 Tage AMDWATCHDas Eisen schmieden

15.09.21 09:04

637 Postings, 3259 Tage amdfanuwe@Butch Cassidy

Und wo kannst du die ARM CPUs kaufen?
Nirgends. Das ist der Unterschied. Das sind spezialisierte Eigenentwicklungen.
Im Rahmen von Custom Design wird AMD da seine Kunden auch unterstützen, aber eine General Purpose ARM CPU kommt nicht besser weg als X86.
Für DIY ist da kein Markt und an Smatohones hat sich Intel schon die Zähne ausgebissen.
Also noch kein Geschäft für AMD.  

15.09.21 10:06
1

489 Postings, 3520 Tage Butch Cassidy... lieber Uwe...

... ich will hier nicht fachsimpeln, aber ich habe die Augen und Ohren auf.

Solltes du mal wieder einen Media- oder Saturnmarkt besuchen, so wird dir hoffentlich
auffallen, das die Ausstellungsflächen für Chrombooks, speziell seit Corona, bald die Dimensionen
von Surface und Apple einnehmen.

Was das bedeutet ?
Nun, du bist der Fachmann.

Ich kenne die Geschichten von AOL, Apple, Sun, Nokia etc. .... alles mal Leders of the Gangs.-  

15.09.21 11:18

215 Postings, 2162 Tage Janos69@Butch

was Mediamarkt und Saturn für Onkel Karl-Heinz und Tante Friede bereitstellen ist mir völlig egal.
Bevor AMD nicht wenigstens 30% Marktanteil bei Server und Business Notebooks hat, sollten sie keine Wafer an eine Zielgruppe verschwenden, die ihre Katzenvideos auch auf einem Toaster schauen können.

AMD muss die bestehende Roadmap zuverlässig abarbeiten, den Software Support für ihre GPUs verbessern und ihre Kapazität bei TSMC ausweiten.
Ich will sehen das Epyc mit PCIe5, DDR5, CXL und V-Cache rechtzeitig fertig wird und CDNA mit Chiplets gut funktioniert, dann kannst du deiner Oma zu Weihnachten ohne schlechtes Gewissen ein ARM Chrombook kaufen.

Bereite dich schon mal mental auf den kommenden Alder lake Launch vor, da werden viele kalte Füße bekommen.
 

15.09.21 11:35

489 Postings, 3520 Tage Butch Cassidy... cool, endlich was los hier...

...hat sonst noch jemand etwas auf dem Wunschzettel...

Schade, weder meiner Oma, noch meiner Mutter werde ich ein Chrombook kaufen können ...
aber was sehr wahrscheinlich in zwei, drei Jahren sein könnte, meiner Tochter zum Studium einen geilen Mac.


 

15.09.21 11:57

215 Postings, 2162 Tage Janos69...

das arme Kind, du treibst deine Tochter sehenden Auges in die Abhängigkeit ;)
Ich würde meiner Tochter erklären, das Wissen und Wahlfreiheit wichtiger sind als Anerkennung für Statussymbole von Leuten die man ohnehin nicht leiden kann.

Hier pädagogisch wertvoll für zukünftige Konsumenten

TUXEDO Pulse 15
https://www.tuxedocomputers.com/de/Linux-Hardware/...xedo#!#1275,1322
 

15.09.21 12:24

489 Postings, 3520 Tage Butch Cassidy...

... ach Janos, vorurteile nicht immer sogleich... gerade Freiheit impliziert auch Wahrscheinlichkeiten ...

und keine Sorge... bereits letztes Jahr zur Zeit von Homeschooling hier an gleicher Stelle von mir gepostet:

HP ENVY mit H4800 für`s jüngste Töchterchen gekauft
 

15.09.21 16:00

215 Postings, 2162 Tage Janos69...

hast ja recht, sorry!
Den Beißreflex bei der Erwähnung von Apple bekomme ich nicht los.
Ich hatte vor ca. 15 Jahren einen Kollegen, der hat im Büro ständig über seinen Windows Arbeitsplatz PC gejammert.
Angeblich hat ständig irgendwas nicht funktioniert, was bei so einem rückständigen System ja auch zu erwarten sei.
Sein privater Mac sei dagegen eine wahre Wundermaschine und sowieso schneller als alles was X86 je zustande bringen wird.
Das größte Problem von seinem Windows PC war die Ignoranz seines Anwenders und der Hauptgrund warum er Apple gut fand, war das es damals noch mehr als heute die Marke für Künstler und sonstige Kreative war.
Eben der typische Poser, dem der schöne Schein wichtiger ist als technische Fakten.
Ich habe mir natürlich den Spaß gemacht und habe ihm die Photoshop Benchmarks von meinem damaligen AMD PC auf den Tisch gelegt.
Das die seinen doppelt so teuren PowerPC Mac ziemlich alt aussehen ließen hat sein Weltbild nicht angekratzt.
Als Apple dann ein Jahr später von PowerPC zu X86 gewechselt ist, hat er nicht mehr mit mir über das Thema gesprochen :)
Seit dem habe ich alle Mac User erst einmal in dieser Schublade, bis man mich vom Gegenteil überzeugt.

VG


 

15.09.21 17:19

489 Postings, 3520 Tage Butch Cassidy...

... leider alles virtuell hier... Janos.... ich würde jetzt gern mit Dir auf unser Wohl anstoßen.

Ich hatte hier im Forum zu Zeiten von MAX84, Maveric etc. und lang vor Corona einmal den Vorschlag zu einem gemeinsamen Treffen gemacht.
Irgendwie kam die Idee aber nicht an... Vermutlich waren die Kursgewinne für ein AMD-Wellness-Weekend noch nicht ausreichend.-




 

15.09.21 18:45

2151 Postings, 3851 Tage PlattenulliDie Kursschwäche könnte man nutzen

Die Kursschwäche vor dem Hexensabbat könnte man nutzen um nachzulegen. Nach dem Bericht von Evertiq werden Intels Q3-21 Zahlen schwach ausfallen. Das las man auch schon bei den Berichten von Golem bzgl. Preisnachlässe für Server CPUs -  
- Intel senkt auf Druck von AMD Preise von Server-CPUs - Nach den letzten Quartalszahlen war AMD über 100€ gestiegen. Das könnte Ende nächsten Monats wieder passieren. Wenn dann wahrscheinlich Ende des Jahres der Xilinx Deal von China genehmigt wird, könnte ich mir weit höhere Kurse vorstellen.

Intel, inzwischen der zweitgrößte Halbleiterhersteller der Welt, gab bei seiner jüngsten Gewinnpräsentation eine Umsatzprognose für das dritte Quartal 2021 von -3 Prozent und für das gesamte Jahr von -1 Prozent ab. In einem Jahr, für das ein Wachstum des gesamten Halbleiterumsatzes von 24 Prozent erwartet wird, wäre dies ein besonders schwaches Ergebnis für den Prozessorriesen. Darüber hinaus gehen die Umsatzerwartungen von Intel für 2H21/1H21 ebenfalls von einem Rückgang um 1 Prozent aus. Intels Umsatz im 4. Quartal 2021 wird derzeit um 3 Prozent unter dem Umsatz des 1. Quartals 2020 erwartet

https://evertiq.de/news/27625
https://www.golem.de/news/...-preise-von-server-cpus-2109-159609.html

Intel bietet wettbewerbsfähige Preise für seine Xeon-Reihe an, um AMDs EPYC-CPUs zu bekämpfen und seine Serverführerschaft zu behalten
https://wccftech.com/...ckle-amds-epyc-cpus-retain-server-leadership/  

15.09.21 20:41

215 Postings, 2162 Tage Janos69@Butch

naja, dieser Thread ist halt nicht mit so was wie dem ZFS Stammtisch im Luxx zu vergleichen.
Es gibt ja Spekulationen, dass AMD nächstes Jahr eventuell eine Dividende zahlt, dann könnte sich ein harter Kern bilden.
Lass uns den Gedanken mal pflegen, bis dahin lass es dir gut gehen und ein Prost auf Lisas Truppe und alle Investierten.
 

15.09.21 23:35
2

637 Postings, 3259 Tage amdfanuwe@Butch Cassidy

Grad mal bei MediaMarkt online reingeschaut.
Ist ja wirklich erschreckend.
Da finde ich
1984 Notebooks,
47 Chrombooks und 6 davon haben einen ARM Mobileprozessor drin.
Da gibt es sogar ein paar mit AMD und über 30 mit Intel CPU.
Also für Chrombooks braucht es wirklich keine Leistungsfähige ARM CPU, da reichen auch alte X86.  

16.09.21 10:04
1

5232 Postings, 1414 Tage AMDWATCH@janos, @butch

Vielleicht kann diese Quelle eure Entscheidung, etwas relativieren.
Wie von den meisten vermutet, kann AMD selbstverständlich auf die Bedrohung durch ARM reagieren.
Projekt AMD K12 ist immer noch da.

https://www.tomshardware.com/amp/news/...tand-ready-to-make-arm-chips  

16.09.21 11:31

489 Postings, 3520 Tage Butch CassidySalute Amdwatch... saltue zusammen...

... schön das es einigen Feedback zu meinem anfänglichen Posting gibt... vielen Dank erst mal dafür.

... meine Anmerkung, AMD sollte etwas zum Thema ARM erwidern, ist natürlich schon auch meiner zunehmenden Wahrnehmung geschuldet, dass ARM von Jahr zu Jahr immer mehr an Bedeutung zu gewinnen scheint.
Alle "Großen" setzen sich doch zwischenzeitlich mit diesem Thema auseinander und tüfteln ihre einen ARM-Welten zusammen.
So zumindest erscheint es mir. Und warum machen die das ?
Der Eindruck der nach und nach entsteht ist, jeder will seinen eigenen, 486-unabhängigen Kosmos erschaffen. ARM macht es möglich.

Ich bin kein echter Hardwarefisch, nur ein langjähriger, selbständiger Medientechniker und bekam dabei so manche Breitseite mit.
APPs haben wir schon in den 90er Jahren produziert. Seinerzeit mit Macromedia Director und später Flash.-

Was will ich damit andeuten ?
Ein kleines Beispiel: Wenn ich heute klassisch Video in 4K mit einer "professionellen SONY Kamera" produziere und das Ganze dann
an einer "mächtigen Workstation" mit dem kompletten Adobe CC Arsenal in der Postproduktion bearbeite .....
und dann erlebe, was heute mit einem aktuellen iPhone, Samsung S etc. und entsprechenden APPs möglich ist,
dann rechne ich einfach 1 und 1 zusammen und überlege was möglich sein könnte, wenn man weitere 1 und 1 und 1....
dazuaddiert.-
Und wenn ich dann die Jungs immer noch mit ihren großen Schulterkameras sehe, wie sie ihre 20-Sekunden-Videos für die
elektronische Berichterstattung abdrehen, dann kommen mir doch so manche Zweifel, ob des Aufwandes und der Kosten wegen.
Aber die Sender müssen ja den Anschein wecken, das alles was sie tun viel kostet. - Lächerlich.

In meiner Wahrnehmung erscheint ARM schon mächtig Einfluß zu nehmen und ich hoffe,
das AMD gerade in Kombination mit XILINX in diesem ARM-Kosmos mitspielen wird.
Und  Lisa sollte diesen Coup als nächstes landen und kommunizieren.

So.... jetzt dürft ihr mir gern wieder Kopf waschen.

 

16.09.21 12:50

5232 Postings, 1414 Tage AMDWATCHNatürlich

wurde bereits vor 1,5 Jahren, das Thema ARM kleingeredet, aber die Großen werden immer mehr, ihre eigenen CPUs bauen designen und das ist nunmal ARM.
Und das sind absolute, finanzielle Schwergewichte  .
Selbst NVIDIA will ARM kaufen und in 1-2 Jahren mit HPC CPUS auf dem Markt erscheinen.

Wenn davor die Augen verschließt ist man nicht besser als INTEL, die AMD 2017 unterschätzt hat.
Die HALBLEITER INDUSTRIE ist so schnell lebig, das man da genau aufpassen muß.

TAM wird stark steigen, aber auch die Firmen, die daran knabbern, weshalb ich einen Merger zwischen AMD und INTEL nicht ausschließen kann, weil X86, irgendwann kein Monopol mehr sein wird.

Aber das ist nur meine persönliche Meinung, die ich bereits im Forum gestellt habe, als QUALCOM, ihre ARM CPUS ankündigte, und ich auf die wachsende Konkurrenz hinwies.
Das Projekt wurde damals aufs Eis gelegt, aber jetzt wieder neu angefangen.  

16.09.21 13:05

829 Postings, 1366 Tage NOBODY_FRAja ARM scheint

laut dem TH Artikel wirklich noch irgendwo bei AMD auf dem Plan zu stehen,
denke aber wenn dann werden Sie dazu erst nach der abgeschlossenen Übernahme Xilinx etwas kommunizieren, die haben Erfahrung und nutzen ARM bereits ausgiebig.
Und wer weis, vielleicht kommt AMD ja doch noch bei Apple zum zug. nach den bescheidenen Neuerungen des A15 und der Geplanten Apple Silikon Einführung auch für Workstations häte ich hier doch einiges mehr an Leistung erhofft. und gerade für die Workstations braucht apple Leistung wo auch 8xM1 Prozessoren nie hinkommen.

AMD hingegen hat Erfahrung mit Chiplets, wohl nun auch bei den GPU´s und bietet Kunden Spezifische Lösungen sowie auch mit ARM ein bisschen Erfahrung.
Apple hingegen hat Erfahrung mit ARM und APU´s das wird aber für eine Workstation allein nicht reichen. Dazu müssten Sie GPU´s auch selbst entwickeln. AMD hingegen kennen und unterstützen sie aber bereits seit Jahren mit GPU´s.
Könnte mir gut vorstellen, das sich Apple auf eine ARM CPU mit Brachialer Leistung sowie Anbindung einer externen GPU mittels PCIe 5 oder auch Infinityfapric oder was in der Art Konzentriert und eine RDNA oder CDNA Lösung von AMD einfach Kundenspezifisch anpassen lässt. win win für beide AMD behält Apple als Kunden. Apple hingegen spart sie die Entwicklung leistungsfähiger GPU´s für einen doch recht kleinen Markt da Apple ja nicht extern verkauft.

ein 16core ARM mit Anpassungen für Chiplet design und externe GPU´s dürfte für apple weitaus Lukrativer sein wie x Versionen je Leistungsstufe
16core CPU und GPU in Notebooks und eben 8solcher CPU´s für die Mac Pros  

16.09.21 13:39
1

637 Postings, 3259 Tage amdfanuweARM vs x86 Wann stirbt x86

Die Diskussion gibt es seit über 30 Jahre. Einfach weil jedes Jahr Jungspunte neu hinzukommen, die nicht über den Tellerrand schauen können.

Der Industrie ist die Architektur egal.

Es geht um das Ökosystem. Man muß das gesamte Paket betrachten die zur Lösung bestimmter Anforderungen nötig sind. Das OS, die vorhandene Software, die Zuverlässlichkeit, Unterstützung durch Drittanbieter, Zukunftssicherheit, Preis, Konkurrenz etc.

Der PC trat in den 1980er seinen Siegeszug an. Server und Internet gab es noch nicht. Mit Microsoft OS und nützlichen Programmen wie Word, Excel und Datenbanken ließ sich der gut in den Büros einsetzen und machte Schreibbüros überflüssig.

Durch die zunehmende Verbreitung des PC gab es auch immer mehr Drittanbieter, Harddisks, Drucker, Soundkarten, Grafikkarten etc. und schnellere oder billigere kompatible PCs anboten.Durch die Konkurrenz ging der Preis runter und in der Vielfalt fand jeder sein System. In den Heimbereich hat es der PC geschafft, weil das OS und viele Software einfeich Raubkopiert werden konnte. Mama und Papa mußten ja lernen mit so einer Kiste umzugehen um im Büro nicht als vollkommener Depp dazustehen und für die Kids ist es schließlich die Zukunft sich da auszukennen.

Ein Trara wie heutzutage um die KI. Man kann tolle Sachen damit machen aber keiner weiß genau wie es funktioniert.

Apple versuchte da mit interessanten Motorola 68000 basierten Maschinen Konkurrenz aufzubauen. Da Apple aber restriktiv gegen Anbieter kompatibler Geräte vorging ergab sich im Apple Universum keine Vielfalt, keine Masse und dadurch blieben hohe Preise und eine geringe Auswahl an teurer Peripherie.

In den 2000ern geriet Apple an den Bankrott und wurde durch Microsoft gerettet, damit diese nicht als Monopolisten dastehen. Apple hat sich neu erfunden und bedient weiterhin eine treue Anhängerschaft die auf ihre ausgereifte Software nicht verzichten möchte.

Anfang der 2000er kam das Internet auf, Server wurden benötigt. Durch den Konkurrenzkampf zwischen AMD und Intel hatten diese die X86 Architektur immer weiter gepuscht und blieben trotzdem Kompatibel zur bestehenden Infrastruktur. Fast jedes Jahr verdoppelte sich die Leistung, der Speicher und die Festplattenkapazität zu nahezu dem gleichem Preis. Diese Leistungsfähigen CPUs waren damit auch gut für Server geeignet wodurch sie dort ihren Siegeszug antraten. 2006 übernahm sich AMD mit dem ATI Zukauf und konnte nicht mehr mithalten.

Ohne Konkurrenz konnte sich Intel mehr auf das Geldverdienen statt auf Innovationen und Leistungsverbesserung konzentrieren.

Das schmeckte den Serveranbietern, die mittlerweile virtuelle Maschinen, Cloud und weiteres anbieten, gar nicht.

es kamen daher Ideen auf, eigene spezialisierte Prozessoren zu bauen um sich aus der Intel Abzocke zu befreien. Als Architektur kam da nur ARM in Betracht, da dort doch einiges an Hardware IP, und durch Linux ein gewisses Ökosystem an Linux OS, Entwicklerwerkzeugen und Software existierte und man somit nicht alles neu erfinden musste. Letztendlich rechneten sie sich aus, dass eine Eigenentwicklung billiger und effizienter ist als weiterhin Intel das Geld in den Rachen zu werfen. Alles nur eine Kostenfrage auf das Gesamtvorhaben gesehen. Mit AMD war da nicht zu rechen.

Nun ist AMD wieder da, es gibt wieder mehr Performance und mehr Effizience im Serverbereich und beim nächsten Projekt wird man wieder den Bleistift spitzen.

Eigenentwicklung, Semi Custom oder Standardprozessor von der Stange nehmen. Intel hat das Problem letztendlich erkannt und will ja auch ab 2025 Semicutom Lösungen anbieten. Letztendlich entscheiden die Gesamtkosten über ein Projekt.

Also, ARM ist kein Selbsläufer, AMD und Intel haben mit Semicustom Modellen die Zeichen der Zeit erkannt. Im hohen Leistungsbereich mit Multicoresystemen hat ARM auch keinen Vorteil mehr gegenüber X86.

Da kann X86 noch lange leben.

Wann stirbt der PC?

Nun, der PC bestzt zunehmend kleinere Nieschen. Die meisten PC Kisten in der Industrie sind bereits verschwunden und durch Notebooks ersetzt worden. Durch zunehmende Auslagerung in die Cloud werden diese durch billige Geräte ersetzt, auf denen nur noch ein Webbrowser laufen muss. Da ist die Architektur egal.

Zu Hause das gleiche Spiel, der Jugend reicht ja schon das Smartphone für Medienkonsum. Für Homeoffice und Homeschooling reichen weniger Leistungsfähige günstige Geräte.

Einzig im Gaming Bereich bedarf es noch Leistungsfähige PC Hardware.

Wenn die Gamer aber auch auf streaming umsteigen oder sich mit Konsolen begnügen, dann ist der X86 PC auch im Homebereich tot.

Diese Entwicklung wird aber auch von AMD gesehen. Die konzentrieren sich auf HPC und Server CPUs, GPUs und FPGA. Bedienen den noch lukrativen Notebook Markt und für die Gamer zu Hause fällt auch was ab. Dazu das Semicustom Geschäft wo sie mit den Konsolendeals der Welt gezeigt haben, dass sie zuverlässige Partner für leistungsfähige Massentechnologie sind. Und wenn der Kunde ARM will, sagen sie auch nicht nein.

Der next Big Deal scharrt nach der PC, Internet, Smartphone Revolution schon kräftig mit den Hufen: KI

Das wird die nächste Revolution, die unser Leben verändert. Alexa, Google, autonomes Fahren sind da nur der Anfang. AMD setzt da mit dem Xilinx Merger auf einen starken Partner um da den Anschluß nicht zu verpassen.

Die Architektur der CPU spielt dann kaum noch eine Rolle, das Gesamtpaket muss stimmen.






 

16.09.21 14:32

489 Postings, 3520 Tage Butch Cassidy... seltsam



AMD muß da gar nichts konkretisieren.
M1 spielt keine Rolle, da er nur sein eigenes abgeschottetes Ökusystem bedient. ----> gut, Apple spielt keine Rolle

ARM spielt nur eine Rolle im Smartphone Markt, Tablets und diversen Notebooks und Embedded.----> okay, Android und IOS spielen keine Rolle
Leistungsfähige ARM Lösungen sind Custom Design und für den Markt uninteressant.----> und Amazon, Alphabet und Mircrosoft spielen also auch keinerlei Rolle...

Außer für Smartphones und Tablets gibt es keinen Bedarf für general purpose ARM CPUs.

Da muß AMD auf nichts Antworten.  ----> wunderbar

 

16.09.21 14:56
1

2151 Postings, 3851 Tage PlattenulliEPYC Milan-X + Radeon PRO W6800X Duo

AMD EPYC Milan-X 'Zen 3 With 3D V-Cache' CPU-Spezifikationen sind durchgesickert – Bis zu 64 Kerne, 280 W TDP, 3,8 GHz Takte & wahnsinnige 768 MB Cache
https://wccftech.com/...-280w-tdp-3-8-ghz-clocks-insane-768-mb-cache/

Milan X mit 3D V-Cache: AMD plant CPUs der Epyc-Serie mit 768 MB L3-Cache
https://www.computerbase.de/2021-09/...pyc-serie-mit-768-mb-l3-cache/

AMD Radeon PRO W6800X Duo 'Dual RDNA 2 GPU' Grafikkarte übertrifft NVIDIA GeForce RTX 3090 & RTX A6000 in Octane Render
https://wccftech.com/...-geforce-rtx-3090-rtx-a6000-in-octane-render/  

16.09.21 16:17
1

637 Postings, 3259 Tage amdfanuwe@Butch Cassidy

Was glaubst du würde geschehen, wenn AMD eine Leistungsfähige ARM CPU auf ZEN4 Niveau vorstellen würde?

Richtig, gar nichts. Millionen an Entwicklung verpulvert. DIY interessiert die CPU nicht, da die Spiele nicht nativ darauf laufen.

Serverhersteller sagen sich, dass sie dann auch gleich ZEN4 nehmen können und Amazon, Alphabet und Microsoft sagen sich: wozu etwas halbgares nehmen? Wir bleiben bei unseren auf unseren Anwendungsfall optimierten Eigenentwicklungen.

Da kann AMD höchstens über Semicustom Designs Apple, Amazon, Alphabet und Microsoft als Kunden gewinnen, aber nicht mit einer General Purpose High End ARM CPU.

Dafür gibt es keinen Markt.

Und schau dir mal die Gewinnspannen an. Für Server CPUs und HPC können bis $10000 verlangt werden.

Im Massenmarkt sind solche Gewinnspannen nicht drin.

Also lass AMD erst mal Marktanteile bei Servern und Notebooks abschöpfen. Dann können sie sich immer noch überlegen, ob sie im billgsegment mit einer ARM APU versuchen in den Smartphone Bereich vorzudringen um im Massenmark Android weiter zu wachsen.


 

16.09.21 16:25

5232 Postings, 1414 Tage AMDWATCHGenau so ist es

Das sagt LISA seit Jahren....!!!!
CASH generieren, Geld verdienen.
Letztendlich entscheidet :

PERFORMANCE PER DOLLAR.. PPD
PERFORMANCE PER WATT...... PPW

 

16.09.21 16:32
1

637 Postings, 3259 Tage amdfanuweAMDWATCH : Natürlich


wurde bereits vor 1,5 Jahren, das Thema ARM kleingeredet, aber die Großen werden immer mehr, ihre eigenen CPUs bauen designen und das ist nunmal ARM.
Und das sind absolute, finanzielle Schwergewichte  .
Selbst NVIDIA will ARM kaufen und in 1-2 Jahren mit HPC CPUS auf dem Markt erscheinen.

Eine Entwicklung kostet und Intel hat es halt überzogen. Da kann sich eine Eigenentwicklung lohnen.

Und Nvidia bräuchte ARM nicht für eine HPC CPU zu kaufen. Da stecken andere Geschäftsinteressen dahinter. Für eine CPU reicht die ARM Lizens.

Zudem liebäugel einige seit Nvidias kaufabsichten mit RISC-V. Da gibt es keine Patente auf den Befehlssatz und man wäre nicht Nvidia ausgeliefert.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
620 | 621 | 622 | 622  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben