Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1330
neuester Beitrag: 28.09.20 16:59
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 33235
neuester Beitrag: 28.09.20 16:59 von: ikaruz Leser gesamt: 3445171
davon Heute: 2483
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1328 | 1329 | 1330 | 1330  Weiter  

07.09.17 11:26
34

9709 Postings, 1525 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1328 | 1329 | 1330 | 1330  Weiter  
33209 Postings ausgeblendet.

27.09.20 20:03
1

299 Postings, 874 Tage RainerF.@Dennis007

"In welcher Welt leben sie?"

Ganz einfach: in der Welt in der Dieter Zetsche bereits 2016 die Weiterentwicklung von Brennstoffzellen bei Daimler eingestellt hat mit der Begründung: Das Batterieelektrische Auto macht das Rennen.

https://www.nzz.ch/mobilitaet/auto-mobil/...aut-auf-batterien-ld.5575

 

27.09.20 20:08

850 Postings, 299 Tage kfzfachmannStreitet euch nicht

Hier in Forum wird sowieso nichts entschieden über die Zukunft der Treibstoffe.

Allein die Methode mit der man am meisten Geld verdient wird letztlich tatsächlich vorerst gewinnen.

Es geht nicht um das logische und richtige sondern NUR um das was die reichen reicher macht.

Ihr versteht das nicht.

Schaut Mal die YouTube Videos Anfang des Jahres über Corona. Die gesamte Professor doctor Abteilung hat für mich an Seriösität verloren weil plötzlich jeder den Hype genutzt hat bekannt zu werden.

Fragt euch doch nur Mal :
Was macht die reichen reicher?

Dann wisst ihr sehr genau wie ihr an viel Geld kommt.  

27.09.20 22:19
2

1963 Postings, 924 Tage Streuen@Winti Elite B: Dennis007 Wasserstoff hat keine Zu

Wozu mit jemandem diskutieren der fragt woher der Strom für die Elektroautos kommen soll und Wasserstoff als Alternative anpreist. Einfach mal den Fakt ignorieren dass Wasserstoffautos dreimal so viel Strom brauchen.

Vielen fehlt halt das Hintergrundwissen um Meinungen und Meinungsmache durch interessierte Kreise von Fakten zu unterscheiden.

Die Fakten sind für alle gleich. Sobald man diese zusammengetragen hat kann man sich auf dieser Basis eine Meinung Bilden. Im "Postfaktischen Zeitalter" ignorieren aber viele die Fakten und meinen alle beliebigen Meinungen seien gleichwertig. Traurig aber wahr.  

28.09.20 08:25
2

93 Postings, 108 Tage Micha01@Eugleno 33199

"Du siehst aber schon die Investitionen von Tesla in Produktionsstätten und Infrastruktur?"
- ich sehe keine Investitionen von Tesla sondern Geld der Aktionäre, welches Jährlich eingesammelt wird

"Du siehst nicht den Osborne Effekt?"
- nein sehe ich nicht, was denn genau?

Du siehst nicht die am Tropf des Steuerzahlers hängende fossile Autoindustrie.
- die fossile Autoindustrie erwirtschaftet jedes Jahr Mrd. an Gewinnen an Steuern...
- und bitte e-Autos wurden und werden massivst jedes Jahr subventioniert, und da wo sie auslaufen, sinkt der Absatz

Du erwartest mit diesen Investitionen einen großartigen Gewinn bei Tesla?
- Tesla investiert nahezu nicht, dies machen die Aktionäre jedes Jahr...

Du hast die Dimensionen von Tesla nicht im Ansatz erkannt.
- anscheinend nicht...
Gewinn ist jetzt nicht entscheidend!

Entscheidend ist der Durchbruch!
beschreibe mal genau, was du damit meinst und was Tesla damit verdienen könnte.  

28.09.20 09:30
1

1666 Postings, 500 Tage SEEE21Mal eine Frage in die Runde:

Warum nutzt Amazon H2 Gabelstapler, wenn es doch auch batteriebetriebene Stapler gibt? Sind die doof?  

28.09.20 10:09
1

262 Postings, 4887 Tage ikaruz@Micha01

Irgendwie scheinst oder willst Du nicht verstehen worauf wir hinauswollen. Als weiteres Beispiel neben Amazon kann ich Dir noch Netflix ans Herz legen, ebenfalls kein klassisches Medienunternehmen sondern  ein Tech Unternehmen. Bin da seit 2010 massiv investiert und ich kann dir sagen Netflix hat jahrzehntelang mit dem Streaming kaum Gewinne erwirtschaftet, weil der Markt erst aufgebaut werden musste, es ging in den Anfangsjahren nur um Wachstum, um irgendwann später dann die Früchte ernten zu können, bzw. den Markt zu beherrschen (siehst Du die Parallelen zu Amazon und Tesla?).

"Tesla investiert nahezu nicht, dies machen die Aktionäre jedes Jahr..."
Wer tatsächlich nicht erkennt, dass Tesla seit vielen Jahren schon massiv investiert in den Aufbau seiner eigenen Fleet und der dafür nötigen Infrastruktur, der ist zurecht nicht investiert und darf sich später dann aber auch nicht beklagen. :D  

28.09.20 10:28
1

2830 Postings, 1773 Tage Winti Elite BTesla 5 mal provitabler als BMW !

28.09.20 10:32
3

35 Postings, 1624 Tage r3gler@IKARUZ

Die Parallele zu Amazon ist klar, die zu Tesla nicht.

Der Grund warum die ganzen Vergleiche ala Nokia/Apple, Amazon, Google und Netflix mit Tesla meiner Meinung nach absolut unpassend sind oder zumindest stark hinken ist folgender: Alle diese Firmen hatten von Anfang an ein Produkt oder Geschäftsmodell welches den der anderen deutlich überlegen war, und zwar in allen Belangen. Das hat, hatte und wird Tesla womöglich niemals haben. Versteh mich nicht falsch, ich will den derzeitigen Leadership von Tesla in Sachen Ladeinfrastruktur und Effizienz/Performance gar nicht bestreiten. Das sind aber Einzelaspekte und in beiden wird der Abstand (auch in Zahlen messbar) kleiner, noch bevor irgendeine Marktdominanz geschafft ist. Dagegen hat das Iphone damals alles was am Markt war in jeder Hinsicht verblasen, und das mit einem Produkt auf das jeder direkt umsteigen kann - Reichweite/Akkulaufzeit oder Infrastruktur kein Problem. Wenn man sich die disruptiven Technologien in der Vergangenheit anschaut bei denen es große Umbrüche an den Marktanteilen gab war das immer ähnlich. Bei der Elektromobilität ist das Thema durch, die Zeiträume sind bereits viel zu groß. Allerdings sehe ich durchaus die Möglichkeit, dass hauptsächlich chinesische und amerikanische Startups, die sich mit viel Geld das Know-How der angeschlagenen deutschen Zulieferer kaufen, in Summe ein großes Stück vom (noch sehr kleinen) Kuchen Elektromobilität abbekommen werden. Tesla selber auch, das stelle ich nicht in Frage. Aber um das mit Amazon, Apple, Google, Netflix zu vergleichen reicht das meiner Meinung nach bei weitem nicht.  

28.09.20 10:48

2830 Postings, 1773 Tage Winti Elite BNochnie war eine Firma so überlegen wie Tesla !

Fakt ist dass Tesla allen anderen so überlegen ist wie selten eine Firma es in der Vergangenheit war.
Viele wollen das nicht sehen aber die Zukunft wird zeigen wie brutal überlegen Tesla heute schon ist.
Uebrigens der Aktienkurs zeig schon heute die Dominanz von Tesla.  

28.09.20 11:58
3

93 Postings, 108 Tage Micha01@r3gler

sehr treffend beschreiben.

@ikaruz
Ich sehe nicht ansatzweise eine Vergleichbarkeit mit Amazon oder Netflix...
Was ist denn die Technologie oder einzelnes Patent, welches denn skaliert werden kann - worauf man den Gewinn hat?

- Ladeinfrastruktur? - ja Tesla hat was eigenes, aber sind eh über 15k in D vorhanden https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/...lenkarte_node.html
- Batterien? stellt Tesla immer noch keine her
- Produktionskapazität - bald 3 Fabriken... irgendwann 4-5 (vielleicht) - dann Kapazität von ca. 750k-1Mio (von Absatz sprechen wir nicht)
- Preisführerschaft - nein
- Selfdriving - immernoch lvl2, Mercedes bietet bald Lvl3 an.

Was ist das, womit Tesla alle Autoproduzenten abhängt und das Geld verdient? Was ist der Unterschied?

Warum sollen nur Teslas elektrische Autos gekauft werden und keine Fahrzeuge von Wettbewerbern (gutes Bsp. Verlauf Absatzzahlen Model X/S nachdem Wettbewerber Audi/Porsche/Mercedes kamen) ?
Auch die haben Batterie, Fahrzeug, Ladeinfrastruktur... Inwieweit kanibalisiert Model Y das Model3, was ist mit den Autos der Wettbewerber von Huyndai, VW Konzern, GM, Ford und die anderen? alle streiten sich um einen unbekannten großen Absatzmarkt. Das wird für Tesla richtig harter Wettbewerb!  

28.09.20 11:59
1

93 Postings, 108 Tage Micha01@Winti

konkret mit was ist Tesla überlegen?
Nur OTA bisher und Marktkapitalisierung.  

28.09.20 12:24
1

563 Postings, 2450 Tage Mondrial2 Versionen des $25.000 Fahrzeugs

Angeblich plant Tesla zwei verschiedene Versionen des günstigen Fahrzeugs für den asiatischen und für den europäischen Markt.

Zitat: "[...]Now in a new series of tweets, Tesla’s CEO confirmed that the $25,000 electric car won’t be a cheaper Tesla Model 3 and that the automaker indeed plans two separate new vehicle programs in Shanghai and in Berlin[...]"

(Quelle: https://electrek.co/2020/09/28/...ars-giga-berlin-shanghai-elon-musk/ )  

28.09.20 13:09

9709 Postings, 1525 Tage SchöneZukunft@Winti Elite B: Tesla 5 mal provitabler als BMW

Wer immer noch BMW Aktien hält und keine Tesla, dem ist nicht mehr zu helfen.  

28.09.20 13:11

3333 Postings, 2058 Tage EuglenoHybridfahrzeuge

Sowas zu fördern kann auch nur einer schwarzen Bundesregierung einfallen. Ich hoffe, irgendwer stoppt den Irrsinn.

Bis zum 4- fachen Verbrauch!!!

Zum Glück gibt es Tesla!


https://www.spiegel.de/auto/...a-041deaa5-c8b7-435b-a978-23577915d868  

28.09.20 14:07
1

1737 Postings, 4770 Tage corthDas ist logisch

Worin besteht hier das Problem? Diese Messung ist  Konzeptbedingt.

Ein Hybrid fährt nur auf den ersten KM mit E-Power. Wenn diese nicht zur Verfügung steht, kommt der Verbrenner zum Einsatz. Wenn dieser 100 % genutzt wird, dann ist der Verbrauch immer höher als im Mix Modus.
Das hat weder etwas mit Tesla noch mit der Regierung zu tun.

Dafür hat man im Gegenzug aber jederzeit die Möglichkeit, mit der Familie und einem Wohnanhänger in Urlaub zu fahren, ohne dass man 3 Tage von Hamburg bis ans Mittelmeer benötigt.

Die Tesla Verbräuche entsprechen in der Realität auch nicht den Messergebnissen, die auf den Prüfständen angezogen werden.  

28.09.20 14:09

1737 Postings, 4770 Tage corthzu 33223

Wie sieht das Ergebnis aus, wenn operative Gewinn ohne Emissionszertifkatehandel verglichen wird?  

28.09.20 14:55

93 Postings, 108 Tage Micha01@Winti

Tesla profitabler als BMW?
Tesla noch nie in einem Jahresgewinn erzielt, aber profitabler....
Die jährlichen KE´s bezahlen vermutlich die jährlichen Investitionen, aber profitabler...  

28.09.20 14:58

3333 Postings, 2058 Tage Eugleno@corth

Ja, mit dem Wohnwagen am Geschäftswagen hochsubventionoert in den Urlaub. Das ist die Logik unserer Bundesregierung.

Mit dem Tesla geht das genauso. Man kann auch mal Pause machen. Und ist jetzt Wohnwagen das Kriterium für die Subventionspolitik? Für wie viele Menschen trifft das zu?

Was für eine Argumentation!  

28.09.20 15:10

93 Postings, 108 Tage Micha01@Eugleno

Subventionspolitik... wir sind einer Meinung!
Gerne alle Subventionen/Kaufzuschüsse für jegliche Batterien ob Hybrid oder Vollelektrisch streichen! mal sehen wie hoch der Verkauf/Absatz wäre.  

28.09.20 15:32
1

262 Postings, 4887 Tage ikaruz@r3gler

"Alle diese Firmen hatten von Anfang an ein Produkt oder Geschäftsmodell welches den der anderen deutlich überlegen war, und zwar in allen Belangen."

Das ist Unfug und es ist auch nicht nötig in allen Belangen überlegen zu sein, um durchschlagenden Erfolg mit einem Produkt zu haben. Die iPhones z.B. waren nie berühmt dafür die latest greatest Hardware Specs zu haben und waren dennoch ein Erfolgsprodukt, weil das Produkt in der Summe der Features einfach gut war, durch z.B. gerade so Unreproduzierbares wie die Software (wo auch Tesla Marktführerschaft hat) und dem Vorteil alles (HW + SW) aus einer Hand liefern zu können (wie Tesla eben auch).

Nehmen wir bspw. die Innenraumaustattung der Tesla's, von vielen Kritikern oft bemängelt als zu spartanisch im Vergleich zur Konkurrenz, wenn man sich jedoch die strategische Ausrichtung des Unternehmens bzw. des Produktes anschaut, wobei Tesla alles daran setzt als erstes Unternehmen eine weltweite autonome Fahrzeugflotte aufzubauen, macht die spartanische Innenaustattung plötzlich mega Sinn, weil die Fahrzeuge später mal geshared genutzt werden können.

Die Punkte warum ich denke dass Tesla bereits heute uneinholbar voraus liegt spare ich mir an dieser Stelle, da ich die alle bereits auf den letzten 10 Seiten dieses Threads geschrieben habe und den Meisten dürften die nun auch bekannt sein. Ich sage es aber nochmal ich kann sehr gut verstehen, wenn man Tesla die Marktbeherrschung in einigen Jahren nicht zutraut und gegen Tesla wettet, im Gegensatz zu deiner unsinnigen Aussage war es nämlich auch 2008 nicht eindeutig dass Netflix oder Apple solch einen durschlagenden Erfolg haben werden, da es die perfekten Produkte und Strategien nunmal einfach nicht gibt.  

28.09.20 15:36

1737 Postings, 4770 Tage corthhybrid vs e

Die beiden Fahrzeuge sind nicht vergleichbar. wenn die breite Mehrheit sich einen Hybrid leistet und damit zur Arbeit fährt, dann ist der Effekt für die co 2 Bilanz wesentlich besser als wenn einige wenige ein E Auto kaufen
 

28.09.20 16:24

35 Postings, 1624 Tage r3gler@IKARUZ

Leider hält so ziemlich jedes Wort dass Du geschrieben hast keinem Faktencheck stand:

1) Das Iphone hatte am Anfang (den ich ja als entscheidend dargestellt habe) sehr wohl sehr schnelle Hardware verbaut, vor allem im Vergleich mit dem Marktführer Nokia und seinen N Serien. Auf dem Papier und natürlich gefühlt. Letzteres blieb führend obwohl in den Folgejahren hardwaremäßig von Samsung, HTC, etc. stark aufgerüstet wurde. Ich denke diese Periode war was Du meintest.

2) Die These dass Teslas "spartanische" (kritisiert werden vor allem aber eine schlechtere Material- und Verarbeitungsqualität bei hochpreisigen Autos) "mega Sinn" macht da sie ja irgendwann mal vollautonom geshared werden sollen ist mit die steilste die ich hier je gelesen habe. Und das heißt was :-)

3) Mein Argument war dass der Wandel viel zu lange dauert als dass Tesla sich einen bedeutenden Marktanteil durch überlegene Produkte sichern könnte. Bei Apple (wenn man als Startdatum das erste Iphone betrachtet) und Amazon war die Sache innerhalb weniger Jahre durch. Bei Tesla ist trotz 10 Jahren am Markt lange noch nichts durch und die Zeit in der sie die einzigen mit vernünftig nutzbaren E-Autos sind ist seit ein paar Jahren bereits vorbei. Nochmal: das soll nicht heißen dass Teslas in bestimmten Bereichen keine herausragenden Eigenschaften besäßen. Nur keine die vergleichbar mit denen von Apple (Produkte) und Amazon (Geschäftsmodell).  

28.09.20 16:40

3333 Postings, 2058 Tage Eugleno@Micha01

?Subventionspolitik... wir sind einer Meinung!
Gerne alle Subventionen/Kaufzuschüsse für jegliche Batterien ob Hybrid oder Vollelektrisch streichen!?

Unsinn. Subventionspolitik ist wichtig. Sonst fahre wir noch lange Diesel und nichts ändert sich, was viele ja wollen.

Subventionspolitik muss aber richtig steuern und das tut sie mit dem Hybrid eben nicht.  

28.09.20 16:43

93 Postings, 108 Tage Micha01@ikaruz

"Die Punkte warum ich denke dass Tesla bereits heute uneinholbar voraus liegt spare ich mir an dieser Stelle, da ich die alle bereits auf den letzten 10 Seiten dieses Threads geschrieben habe und den Meisten dürften die nun auch bekannt sein. "

Sorry habe ich nicht gefunden...

Bitte konkretes mit Quelle  woran Tesla uneinholbar ist, mit welcher Umsatz- und Gewinnerwartung. Ich lese immer wie toll Tesla ist, aber nie etwas konkretes. Wenn dann Kleinigkeiten.. aber definitiv kein Asublick auf eine Marktbeherrschung. Und als Quelle bitte nicht Teslamag?
was soll es denn sein?
Batterien? (immer noch keine eigene Produktion)
Produktionstechnik?
Qualität?
Software? (wie wird die zu Geld gemacht, wieso können andere dies nicht?)
Servicenetz?
Rentabilität?
Bitte mal was KONKRETES - was wirklich der Mehrwert ist, der nicht kopierbar ist, wofür alle bereit sind nur noch das Produkt zu kaufen... sorry bisher war nichts auch nur ansatzweise überzeugend.

p.s. Apple verdient nicht die Unsummen mit dem Verkauf von neuen Handys sondern mit den Apps und 30% Marge auf alle getätigten InApp Käufe. Das ist z.B. etwas, dass man seine User und Providern bezahlen lassen kann, wie will Tesla welches Geschäftsmodell monetarisieren? Und dann auch nur so, dass es kein anderer kann

p.p.s. mein neues Fahrzeug bietet auch Möglichkeit zum Car Sharing an (würde ich persönlich nie machen). auch hier bietet Tesla irgendwann was an, was andere auch haben/absehbar haben werden  

28.09.20 16:59

262 Postings, 4887 Tage ikaruz@r3gler

1) Vielleicht dem r3gler Faktencheck nicht aber jedem anderen schon. Fakt ist, bereits das erste Android Phone das HTC Dream, das nur 11 Monate nach dem iPhone 3G veröffentlicht wurde hatte zu großen Teilen bessere Hardware Specs als das iPhone 3G: https://www.gsmarena.com/compare.php3?idPhone1=2665&idPhone2=2424
Bringt halt nur nix wenn die Software Murks ist und man wegen dem zeitlichen Hinterherhinken keinen gefüllten Appstore am Start hat.

2) Ist keine These, sondern konsequent durchdachtes Design, das auf Jahre im Voraus durchdacht ist, sucht man bei der Konkurrenz vergeblich.

3) Sowas ist kein Argument, dass ist eine Annahme deinerseits. Amazon hat über ein Jahrzehnt gebraucht für die heutige marktbeherrschende Stellung, Netflix ebenso, Apple ebenso, das geschieht nicht über Nacht, kein Plan was du dir da vorstellst. Und auch bei denen war die Konkurrenz in der Zwischenzeit nicht untätig, sondern hat auch gut mitverdient am Kuchen in der Zwischenzeit.



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1328 | 1329 | 1330 | 1330  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: berliner-nobody, Neutralinsky, grips, Harald aus Stuttgart