Bayer AG

Seite 1 von 776
neuester Beitrag: 31.01.23 12:34
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 19396
neuester Beitrag: 31.01.23 12:34 von: Fisi Leser gesamt: 5194765
davon Heute: 1389
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
774 | 775 | 776 | 776  Weiter  

17.10.08 12:35
16

1932 Postings, 5328 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
774 | 775 | 776 | 776  Weiter  
19370 Postings ausgeblendet.

18.01.23 08:54
1

407 Postings, 613 Tage LeverkusenSüdNach Covestro fällt auch BASF

Wann fällt Bayer wieder? Aktuell sind die Märkte deutlich zu optimistisch. Die Ergebnisse des 4. Quartals enttäuschen.  

18.01.23 09:41
2

927 Postings, 4363 Tage nordlicht71Börse handelt die Zukunft

Covestro und BASF halten sich auch nach schlechten Nachrichten sehr gut; die Börse schaut eben eher nach vorne. Was passiert wohl, wenn Bayer mit den Zahlen nicht enttäuscht?

Aktuell baut die Bayer-Aktie etwas den überkauften Zustand ab, was auch nicht verwunderlich ist.

 

18.01.23 10:49

407 Postings, 613 Tage LeverkusenSüdUnd wenn man nach vorne

schaut, werden die Aussichten nicht besser. Die Märkte überschätzen aktuell das Ertragspotenzial der deutschen Unternehmen deutlich. Viele werden ihre Dividenden mittelfristig kürzen müssen.  

18.01.23 11:19

927 Postings, 4363 Tage nordlicht71Zum Glück

ist Bayer ja auch schwer in Amerika aktiv (Achtung Ironie!).  

18.01.23 11:40
3

19 Postings, 206 Tage DAXStoxxBayer

Ich denke, Bayer hat nicht allzu viel mit der bevorstehenden Rezession, wie hart diese auch immer kommen mag, zu tun. Themen sind immer noch die Monsantoklagen und die Verschuldung. Da müsste es Bayer doch eigentlich eher gut tun, wenn die Rezession härter wird. Um so weniger kann die EZB/ FED die Zinsschraube anziehen um den Markt nicht zu sehr abzuwürgen. Ich bin mir immer noch sehr sicher, das die Zahlen bei Bayer sehr gut sein werden, da Pharma und Agrar nicht nachlassen. Schön wäre mal ein neuer externer CEO als Ankündigung. Wobei aus meiner Sicht Baumann gar nicht so schlecht agiert hat  

18.01.23 17:50

407 Postings, 613 Tage LeverkusenSüdSinkende Glyphosatpreise und hohe

Energiekosten machen auch Bayer zu schaffen.  

18.01.23 18:46

502 Postings, 3243 Tage Warren_BuffetChart

Hat jemand einen Chart für den Glyphosat Preis?  

18.01.23 19:41

502 Postings, 3243 Tage Warren_BuffetGlyphosat

Hab gegoogelt dass Bayer ein bis zwei Mrd Gewinn mit Glyphosat macht pro Jahr. Dann hätten wir die Rückstellungen bald erwirtschaftet.  

19.01.23 09:11

675 Postings, 2913 Tage jake001Inflation und Burggraben

@#19379: Wenn Bayer seine Marktmacht in der Agrarsparte ummünzen kann, dürfte es kein so arges Problem werden. Aber so oder so, der Umsatz wird nicht weiter so kräftig wachsen. Es ist halt grad nicht Expansion, sondern tendenziell eher Rezession.

@#19379: Naja, wenn man schon 5 Jahresgewinne braucht (Zahl aus dem Hut gezaubert), um die Prozesskosten abzufangen, wird ein ROI von 15 aber schwierig bei dem Kaufpreis. Jetzt Jahre später wissen wir alle, dass es zu teuer war. Ob man es jemals billiger bekommen hätte - wer weiß das? In der jetzigen Wirtschaftsphase wäre der absolute Preis sicher geringer gewesen, aber die Kosten für Fremdfinanzierung auch höher ... höhere Zinsen sind sowieso allen bekannt. Plus: Hatten wir damals ne Kapitalerhöhung bei nem Kurs von 90? Schaut mal, wie viele Lemminge sich heute finden müssten, um die Kapitalerhöhung von damals zu realisieren. Und bei der Stimmung am Markt wäre das nicht einfach geworden.  

19.01.23 09:29
1

602 Postings, 3788 Tage BusinessPlayaes ist ganz simpel

sobald der unfähige baumann qeg iat, wird es deutlich nach oben geben. vgl. adidas.
daher weitere anteile einsammeln und etwas geduld mitbringen.  

19.01.23 09:31

3842 Postings, 6257 Tage KaktusJones@jake001

"... Plus: Hatten wir damals ne Kapitalerhöhung bei nem Kurs von 90? Schaut mal, wie viele Lemminge sich heute finden müssten, um die Kapitalerhöhung von damals zu realisieren. Und bei der Stimmung am Markt wäre das nicht einfach geworden...."
Naja, hätte Bayer damals nicht Monsanto gekauft, dann läge der Kurs jetzt nicht bei 55 Euro. Er läge vermutlich auch nicht bei 90 Euro sondern noch ein gutes Stück höher. Eine KE wäre also immer noch problemlos möglich gewesen. Aber auch schon damals wusste nahezu jeder Bayer Aktionär (ich hatte damals auch schon Bayer gehabt und diese dann verkauft), dass es zu massenhaft Klagen kommen würde. Nur Baumann wollte davon nichts wissen. Nur hatte vermutlich niemand damit gerechnet, dass es so teuer werden würde und dass sich der Mist über einen so langen Zeitraum hinziehen würde.  

19.01.23 09:49

675 Postings, 2913 Tage jake001Kurs

Naja, die beiden Firmen sind nicht direkt vergleichbar, aber der Kursverfall von Bayer und von BASF ist grössenordnungemässig ähnlich. Und BASF hat Monsanto nicht gekauft.  

19.01.23 11:43

502 Postings, 3243 Tage Warren_BuffetBasf

Hat ihre eigene Glyphosat Tochter Wintershall.  

19.01.23 15:53

1618 Postings, 1822 Tage ewigeroptimistWenn meine ...

Erinnerungen richtig sind, waren die Abschreibungen von BASF auf Wintershall gut 7 Mrd. €.
Viel Geld, aber  nicht ansatzweise mit Bayer/Monsanto zu vergleichen.  

19.01.23 16:17
1

8 Postings, 111 Tage Diego01Interessantes Video über die Bayer Aktie

19.01.23 17:23

3842 Postings, 6257 Tage KaktusJones@ake001:

Also der Kurs von Bayer lag damals mehr oder weniger konstant bei Kursen über 120 Euro - im Hoch bei ca. 135 Euro. Dann kamen die Übernahmegerüchte und letztendlich die Übernahme. Danach ging es kontinuierlich bergab bis 40 Euro im Tief - alles vor dem Ukraine-Krieg. Also rein wegen Monsanto

BASF hatte Höchstkurse von 90 Euro. Im Tief ging es dann bis 43 Euro (ehe der Krieg den Kurs hier auf knapp unter 40 Euro drückte).

Und natürlich kann man Bayer und BASF absolut nicht vergleichen. Ist zumindest meine Meinung. Die sind in komplett anderen Bereichen tätig.  

20.01.23 20:06

502 Postings, 3243 Tage Warren_BuffetDividende

Wir verzichten 10 Jahre auf 1 € Dividende und das Glyphosat Debakel ist vergessen  

21.01.23 16:20

502 Postings, 3243 Tage Warren_BuffetMrd

Vw hatte den Dieselskandal, Eon den Atomausstieg, BASF Wintershall und Bayer Glyphosat. Krass wie die Dax Konzerne belastet werden  

21.01.23 18:36
1

Clubmitglied, 734 Postings, 1176 Tage Regi51Und fast immer Sturm aus Westen

22.01.23 11:16

145 Postings, 50 Tage Red WoodLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.01.23 11:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

28.01.23 18:47

329 Postings, 1986 Tage Wird_alles_GutBayer Aktien jetzt kaufen?

Hallo liebe Investoren,
Ist jetzt ein guter Zeitpunkt Bayer Aktien zu kaufen?  Anbei eine kurze Analyse, News, Hintergründe und meine Meinung.

https://youtu.be/EwAxG8lCj94

Viele Grüße Kenan


 

30.01.23 12:02

602 Postings, 3788 Tage BusinessPlayaZusammengefasst

ist bayer in den letzten jahren immer ein strong buy unter 50€, und ein buy unter 60€. für long term investoren unter 70€. auf long hat bayer eh  sehr gute reditechancen auf 7-10 jahren betrachtet. es ist nur eine frage der zeit, bis es wieder richtung 100€ geht. für kurzdenkende derzeit undenkbar, daher kaufen sie nicht.  

30.01.23 21:07

4537 Postings, 4695 Tage hartigan83War von Sommer 2020

Bis Januar 2022 dabei um vor dem Anstieg auf 67 bei 53 nach 1,5 Jahren bei 0 auszusteigen. Sehr bitter. Seit Dezember bin ich im Schnitt bei 51,50 wieder mit dabei, dieses Mal werde ich nicht vor den 100+ rausgehen. Von daher, viel Erfolg allen  

31.01.23 12:12

6416 Postings, 2392 Tage Kautschuk100€ gut und schön

dann darf uns der ganze Laden (DAX) aber auch nicht um die Ohren fliegen.

Zu hohe Verschuldung, Krieg, Rezession, Inflation  

31.01.23 12:34

58 Postings, 632 Tage Fisi100€ sind drin

aber nicht in 1 Jahr ;-)

Denke, dass die negativen Nachrichten schon komplett eingepreist sind.
Lass die Rezession nicht so stark ausfallen, die Inflation fällt auf nur noch 3-4%, der Krieg endet dieses Jahr und Bayer baut seine Verschuldung etwas ab...

Denke zwar nicht, dass all dies zutrifft, aber nur 1,2 positive Nachrichten und der Kurs macht einen ordentlichen Schub.

In 3 Jahren (dann ist vielleicht auch das Glyphosat-Thema erledigt) könnten die 100€ dann aber wirklich anvisiert werden.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
774 | 775 | 776 | 776  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben