NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1989
neuester Beitrag: 12.07.24 13:49
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 49705
neuester Beitrag: 12.07.24 13:49 von: Midland Leser gesamt: 20511713
davon Heute: 10708
bewertet mit 94 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1987 | 1988 | 1989 | 1989  Weiter  

01.05.19 10:58
94

10719 Postings, 2334 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1987 | 1988 | 1989 | 1989  Weiter  
49679 Postings ausgeblendet.

11.07.24 14:57
4

1859 Postings, 1011 Tage TheCat@Berliner

Ich finde es irritierend, dass man immer ins Ausland schaut und um zu begründen warum wir etwas nicht tun sollten. Wählt ein Deutscher die französische oder politische Führung anderer Länder?

Fakt ist wir sind in Deutschland und sollten hier schauen was richtig ist und es tun, unabhängig davon ob andere Länder den falschen Weg gehen!  

11.07.24 15:40

245 Postings, 2060 Tage Weitsicht12Kleinvieh.........

11.07.24 15:50

11360 Postings, 3774 Tage Berliner_TheCat

"was richtig ist und es tun, unabhängig davon ob andere Länder den falschen Weg gehen!"

So was zu schreiben finde ich aber gegenüber anderen Nationen/Ländern weder freundlich noch richtig! Warum soll Deutschland immer den Besserwisser/"Klugscheißer" spielen, und alle anderen belehren wollen? Warum liegen alle immer falsch, nur wir nicht? Das ist ein Grund dafür, dass Deutschland weltweit "so beliebt" ist.

Unsere Diesel und Benziner zu kaufen war der richtige Weg, aber plötzlich nicht mehr, weil China und die USA massiv elektrische Fahrzeuge produzieren??? Wer ging denn den falschen Weg? China, die USA???

Und solche Beispiele könnte ich dir noch schreiben, und damit zeigen, dass der Weg, den Deutschland geht, öfters nicht der richtige Weg war/ist ;-) Aber hier geht es halt um Nel und die Aktie...  

11.07.24 16:29
1

1859 Postings, 1011 Tage TheCatBerliner, es ging hier um dein Post mit AKWs

unabhängig davon, von welchem Land es ausgeht. Immer mehr AKWs zu bauen ohne zu wissen wohin mit dem "Dreck" ist sicher nicht der richtige Weg. Keiner will ihn haben, selbst Söder in Bayern möchte zwar AKWs aber den "strahlenden Müll" sollen andere nehmen. Wir haben immer noch kein sicheres Endlager für den bestehenden Müll. Die Meldungen mit Wassereinbruch in den Lagerstätten hatten wir vor kurzem in den Medien.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/...ie-Lage,asse1670.html

Sollten die Fässer unter Wasser stehen dann haben wir einen echten Notfall! Dabei wächst der weltweite strahlende Müllberg immer weiter. Nicht die Augen vor den Tatsachen verschließen! Davon abgesehen hinkt die Argumentation mit unseren 3 AKWs. Das was die gebracht haben war relativ wenig und wir decken bereits jetzt einen Riesenanteil des Bedarfs mit erneuerbaren Energien ab!
 

11.07.24 16:41

11360 Postings, 3774 Tage Berliner_TheCat

Was du schreibst #49684 stimmt schon, aber die 3 AkWs hätten wir weiter laufen sollen. Das sage ich nicht nur ich, das sagt sogar der Gewinner der letzten Wahlen ;-)
Und dass in Deutschland alleinziehende Mütter für den Strom 40c zahlen müssen,  ist schon eine Herausforderung für sie und eine große Schande. Dann sollte man sich nicht wundern, warum die Deutschen keine Kinder haben wollen. Hätten wir Strom-Preise wie in den USA oder anderen EU Länder..., hätte ich nichts gegen die Schließung solcher tollen und sicheren AKWs, die vom Philosophen&Heuchler-Klicke  stillgelegt wurden.
 

11.07.24 16:45
2

1859 Postings, 1011 Tage TheCatUmwelt Bundesamt - Erneuerbare Energien in Zahlen

Hier ein Link für 2023, wer sich dafür interessiert. Also lasst es immer wieder die AKWs "aufzuwärmen". Man hätte es vieleicht nicht so schnell machen müssen, die Gefahr war aber, dass man sie möglicherweise nie losgeworden wäre. Sie sind weg, es ist gut so, hakt es endlich ab und schaut nach vorne!

https://www.umweltbundesamt.de/themen/...energien-in-zahlen#uberblick  

11.07.24 17:08
1

974 Postings, 2394 Tage Grish.

Na dann machen wir mal den Schlaubi-Check. Nel steigt heute 7%. na woran liegts?
A) Shortseller decken ein
B) TheCat hat alles verpfändet was noch ging und ist jetzt das dritte Mal All-in bei Nel
C) die fiesen Schreiberlinge hatten heute einen schlechten Tag und konnten mit ihren armseligen Texten bei Ariva den Kurse nicht ausreichend drücken
D) es sind die Zinsen, stupid!

Wer in einem Kleinanleger-Forum mehr finden möchte als etwas Unterhaltung, wird früher oder später eines besseren belehrt ;-)  

11.07.24 17:18

202 Postings, 1106 Tage delta_limaAh ja, .

Die arme alleinerzehende Mutter die 40 cent für die kWh bezahlt kann sich bei den Gas und Ölkraftwerken bedanken, die den Strompreis hochtreiben. Der Preis an der Strombörse wird nämlich durch den teuersten Strom bestimmt, der zur deckung des Bedarfs herangezogen werden musste. Da ist es egal, ob der meiste Bedarf von Wind und Solar gedeckt wurde, oder wie viele AKWs zur deckung beigetragen haben.

solange da ein Gas oder Kohlekraftwerk mit reinhustet, wird es teuer (und die Zero Carbon Produzenten freuen sich, da sie auch den höheren Strompreis dafür kassieren).

DAS ist eine Schande. Da kann dein Philosoph auch nichts dafür, sondern die Anderen, die du anscheinend wieder wählen willst.  

11.07.24 17:28

29416 Postings, 8468 Tage Tony Fordmeine Empfehlung wäre ...

erstmal einen Selbstcheck zu machen, bevor man hier herumschlumpft.

Bezüglich Shortquote habe ich folgende Quellen gefunden:
https://ssr.finanstilsynet.no/Home/Details/NO0010081235
https://www.marketbeat.com/stocks/OTCMKTS/NLLSF/short-interest/

An der OTC liegt die Shortquote bei ca. 2%
In Norwegen an der Heimatbörse liegt die Quote bei knapp unter 7%

Ein ShortSqueeze ist denkbar, wahrscheinlicher sind meiner Meinung nach vor allem charttechnische Signale. Das Erreichen eines neuen mehrwöchigen Hochs über 6,20 NOK hat weitere Käufe getriggert.

Bemerkenswert finde ich, dass nach dem Einbruch gestern Heute ein dynamischer Return erfolgte, was bullisch zu werten ist und letztendlich den Ausbruch nach Oben mehr oder weniger schon andeutete.
Da der Gesamtmarkt gut mitspielt, ist dieser Ausbruch auch von Erfolg gekrönt.

Somit entsteht ein Kurspotenzial bis 6,45 NOK ( wenn man die Konsolidierungsweite * 1,612 / Fib Retracement ) rechnet.  

11.07.24 17:40
3

29416 Postings, 8468 Tage Tony Fordschon kurios ...

dass die Schwachen in unserer Gesellschaft vor allem dann Erwähnung finden, wenn sie dem eigenen Zweck dienlich sind. Sobald es aber darum geht, Geld von Oben nach Unten zu verteilen, um eben den Schwachen in unserer Gesellschaft unter die Arme greifen zu können, scheint das Mitgefühl begrenzt zu sein.

Das Problem mit dem "die teuerste Quelle entscheidet" hätte man wie andere Länder, mit einer Übergewinnsteuer lösen können. D.h. man schöpft kurzzeitig üppigen Margen z.B. bei den Erneuerbaren ab und verteilt diese dann an die Endverbraucher. Die FDP stellte sich dabei aber quer.

Des Weiteren sollte man wegen Preiserhöhungen nicht immer gleich den Untergang herbeirufen. Ein Irrsinn wenn ich Leute sehe, wie sie sich in ihrer Existenz bedroht fühlen, während nach wie vor vor der Haustür zwei stattliche PKWs stehen. Das Leben ist nunmal keine Einbahnstraße und kein Kindergarten. Es gibt Zeiten, in denen man auch mal zurückstecken muss. Mir wird da viel zu viel gejammert, statt dass man mal die Arschbacken zusammenkneift und es mit Fassung trägt.
 

11.07.24 18:30
3

39 Postings, 701 Tage H2INGSo ein schlechter Artikel

https://www.finanztrends.de/nel-asa-aktie-nur-6-tage/

Man ist überrascht, dass der Markt auf einmal weniger Umsatz aber auch aus positiver Sicht weniger Verluste erwartet. Die veröffentlichen Artikel ohne mal nachzudenken. Wie leider auch einige hier im Forum.

Das dies mit der Abspaltung der Tankstellen Sparte im Zusammenhang steht, wird jedoch nicht erwähnt, als wäre es ein Staatsgeheimnis oder nicht mal schnell zu recherchieren.

Naja das ist leider so. Also nicht alles glauben, was ihr nicht selber gefälscht habt.
 

11.07.24 19:04
1

1859 Postings, 1011 Tage TheCatH2ING so "manipuliert man Stimmung"

Aus dem Link: "Umsatzschätzung - Die ist nun flugs und überraschend hoch korrigiert worden."
Jetzt kann man leichter sagen "die Umsatzerwartung wurde nicht erfüllt", insofern Nel die höheren Erwartungen nicht bedient.

#49691 "Die veröffentlichen Artikel ohne mal nachzudenken."
Da hast du absolut Recht! Die aktuelle Situation ist eine kaum berechenbare "hin und her Rechnerei". Man muss die Zahlen anschauen die Nel bringt, neu bewerten und wird erst mit dem folgenden Quartal ohne Sondereffekte sehen wie sich alles entwickelt. Nur Nel kann die aktuellen Zahlen wirklich einschätzen!

Jetzt wird erstmal alles Mögliche in den Raum geworfen, dann kommen die Zahlen und manche werden sich einen passenden Wert herauspicken, anschließend ein "Weltuntergangsszenario" aufbauschen. "Short lässt grüßen". Jedenfalls ist das meine Erwartung. Da ich mir meine Meinung selber bilde, lässt es mich unberührt, was manche bezahlten Schreiberinge niederschreiben, um ihren Arbeitgeber zufrieden zu stellen. Aber die Kursschwankungen werden sicher neue Chancen ergeben. :-)
 

12.07.24 10:05
1

29416 Postings, 8468 Tage Tony FordBodenbildung?

Mit dem Überschreiten der Widerstandslinie bei 6,20 NOK wird eine im Trend aufsteigende Sequenz vervollständigt. Damit verläuft NEL charttechnisch betrachtet nun in einem Aufwärtstrend, sofern es sich bei dem aktuellen Ausbruch nicht um einen kurzfristigen Fehlausbruch handelt und wir zeitnah einen Einbruch sehen.

Eine Bodenbildung und etablierter Aufwärtstrend könnte weitere Käuferkreise anlocken und zu einer Fortsetzung dieses Aufwärtstrends führen. Je nachdem wie sich der Newsflow entwickelt, könnte sich der Aufwärtstrend dadurch beschleunigen, weil wenn sich fundamental eine Trendwende abzeichnet, könnte dies Anlass für längerfristig orientierte Investoren sein.

U.a. denke ich da an HedgeFonds, welche nach dem Run in KI-Aktien, langfristig vielleicht einen neuen potenziellen Bullen suchen, welchen sie möglichst lange und ausgedehnt reiten können.  

12.07.24 10:51
3

72 Postings, 156 Tage MidlandImmer das Gleiche

Anlocken und Kurs vor Zahlen hochziehen.

Was dann passiert haben wir ja schon oft erlebt.
Meine Verkaufsförderung steht noch ein paar Cent nach oben und dann wieder Tschüß.
Allen viel Erfolg mit Nel.  

12.07.24 11:01
2
für deinen sinnlosen Hinweis. Als ob Trades hier jemanden interessieren. Kann man sowas nicht einfach mal lassen und sich aufs wesentliche konzentrieren. Als ob sich die Welt nur um einzelne Personen dreht.  

12.07.24 11:14

974 Postings, 2394 Tage Grish.

Was ist denn das Wesentlichen? Bestimmt das jemand aus dem Fanlager?!  

12.07.24 11:47
2

3918 Postings, 1901 Tage DreckscherLöffelDas hat doch

gar nichts damit zu tun. Heutzutage muss man immer einem Lager angehören. Ne das geht einen nur so auf den Sack dieses sinnlos Geschreibe wer welche Trades macht. Das wesentliche sind die Unternehmensmeldungen.  

12.07.24 11:55
2

29416 Postings, 8468 Tage Tony Fordleider falsch ...

das Gegenteil ist der Fall. In den vergangenen 3 Earnings notierte der Kurs Wochen später deutlich höher.
Für mich unbegreiflich, wie man selbst bei solch einfachen Zusammenhängen, daneben liegen kann.

Das wäre so als würde man den Finger in den eigenen Po stecken und dann feststellen, dass es stinkt.

Eine solch Herangehensweise ist wortwörtlich fürn Arsch.  

12.07.24 12:19
3

439 Postings, 2628 Tage gpphjsTeurer grüner Wasserstoff??

Eine Parallele,
früher hat man das Abwasser ungeklärt in Gräben und Flüsse geleitet. Wenn die Dorfgemeinschaft Bier brauen wollte, hat man die Gemeinden flussaufwärts gebeten mal nicht in den Fluss zu ka…
Man hat eingesehen, dass das nicht so weiter geht, wegen der steigenden Bevölkerungszahlen und der zunehmenden Verschmutzung des Trinkwassers. Man baut jetzt teure Abwasserreinigungsanlagen und für uns ist es jetzt selbstverständlich das Grundwasser zu schützen und dafür zu bezahlen. Auch wenn es teurer ist als einfach alles in die Umwelt zu entlassen.

Jetzt fangen wir mit dem CO2 an. Es ist nicht giftig, nicht sichtbar und riecht nicht, aber wir wissen, dass es uns demnächst auf die Füße fällt. Die das eingesehen haben sind bereit dafür zu zahlen. Der Vergleich mit dem Abwasser hinkt hier etwas, obwohl auch die Weltmeere unter schmutzigem Abwasser leiden und das ist schon nicht mehr regional. CO2 breitet sich weltweit aus und wir müssen nicht nur die Nachbardörfer bitten, sonder an alle Länder appellieren. Nach meiner Meinung wird das auch gehört.
Würde jemand auf die Idee kommen, den KAT im Auto wegzulassen, damit das Auto billiger wird?
Es ist nicht die billigste Variante die beste. Bitte nicht beschweren, wenn der Steuerzahler die Subventionen bezahlen muss. Früher bei der Einführung des KAT hat sich ja auch keiner über die KFZ Steuerbefreiung für KAT-PKW beschwert, auch eine Art der Subvention.
CO2 Besteuerung und Subventionen können uns in eine Zukunft führen, wo keiner mehr auf die Idee kommt Kohle zu schürfen oder Erdöl zu fördern.
Das alles bedeutet nicht, dass es ohne NEL nicht geht und NEL demnächst explodiert. Wie sagt man so schön, „viele Wege führen nach Rom“.    
 

12.07.24 13:04

29416 Postings, 8468 Tage Tony FordTeuer ...

Bei der Diskussion um höhere Kosten für grünen Wasserstoff ist zwar aus Sicht der Industrie nachvollziehbar, aus Sicht der Gesellschaft und Wirtschaft insgesamt nicht wirklich.

Fakt ist, dass selbst wenn man die Klimaziele ignorieren und auf blauen oder grauen Wasserstoff setzen würde, diese scheinbar günstigere Rechnung nicht aufgeht, weil wenn Jeder so handelt, die Nachfrage nach Gas hoch hält und ein langfristig sinkendes bzw. sich verteuerndes Angebot den Kostenvorteil aufbrauchen wird. Ganz zu schweige von den existenziellen Abhängigkeiten zu fragwürdigen Staaten, weil man selbst nicht über ausreichend Gas-Vorkommen verfügt.

In Dtl. gibt es faktisch keine nennenswerten Erdgasvorkommen, an die man leicht herankommen würde. Man müsste aufwändiges Fracking in großem Stile betreiben und würde den eigenen Bedarf wahrscheinlich selbst dann nicht langfristig decken können.

Des Weiteren wird in der Diskussion immer nur auf ein Kostenfaktor geschaut, doch die Auswirkungen des Klimawandels ignoriert. Würde man die Folgen des Klimawandels mit in solche Preise einkalkulieren, würde vom Kostenvorteil wahrscheinlich bereits Heute schon nicht mehr viel übrig sein.

 

12.07.24 13:14

1606 Postings, 5434 Tage sun66Sehe das genauso...

Vergleicht das alles mal mit 2015, da war der Kurs von NVIDIA bei 0,50 $... Da haben auch alle von Spinnerei gesprochen.

Warum sollte sich das nicht mit H2 ähnlich verhalten.
H2 aktuell nicht ins Depot zu nehmen ist, den Fehler aus 2015 (oder früher) zu machen, nicht auch etwas auf KI gesetzt zu haben.

Das alles ist genauso bei so vielen Branchen passiert.
Man überlege mal, da findet morgen einer die Möglichkeit, die H2-Herstellprozesse so zu optimieren, dass die Kosten dramatisch sinken...
Oder hätte jemand vor 20 Jahren gesagt, dass ein normales Handy heute genauso effektiv ist wie ein High-End-PCs aus dem Jahre 2004 ?
Oder bei E-Auto's ?

Ich für meinen Teil halte weiter meine Aktien, wir sprechen und in ein paar Jahren wieder...
Es wird auf uns Ab's geben, aber der Trend wird nach oben zeigen.Man muss nur ein bisschen Geduld mitbringen.

NUR MEINE MEINUNG - KEINE HANDLUNGSEMPFEHLUNG  

12.07.24 13:14

29416 Postings, 8468 Tage Tony FordAusbruch aus Wimpel-Formation ...

im Intradaychart nach Oben. Mal sehen ob es sich um einen Fehlausbruch handelt oder ob die Aufwärtsbewegung noch eine Runde weiter läuft.  

12.07.24 13:19
1

2436 Postings, 1082 Tage Walther Sparbier 2gpphjs

Unsereins umgeht den weltschmerz indem er das wasser erst trinkt, nachdem es die brauerei passiert hat.

Walther ultralong.  

12.07.24 13:27

202 Postings, 1106 Tage delta_limaDamals

Was Anno Dazumal eben jeder, ob Mann, Weib oder Balg tun musste, da kein  Wasser nicht trinken konnt ohne sich danach die Seele aus dem Leib zu scheissen.

Eine schöne Parabel auf den Fortschritt, die du da gebracht hast.  

12.07.24 13:49

72 Postings, 156 Tage MidlandLeute

Solange Kriege im Vordergrund stehen wird das Geld dort hinfliesen.
Jetzt wirds mir hier zu D...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1987 | 1988 | 1989 | 1989  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, Vania1973