SMI 10’770 0.3%  SPI 13’879 0.3%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’813 0.2%  Euro 1.0006 -0.1%  EStoxx50 3’448 -0.2%  Gold 1’811 0.2%  Bitcoin 18’622 -1.3%  Dollar 0.9593 0.4%  Öl 111.5 -3.0% 

Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 1038
neuester Beitrag: 03.07.22 14:28
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 25936
neuester Beitrag: 03.07.22 14:28 von: StRa Leser gesamt: 5747304
davon Heute: 4229
bewertet mit 70 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1036 | 1037 | 1038 | 1038  Weiter  

25.11.20 12:01
70

4146 Postings, 3764 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1036 | 1037 | 1038 | 1038  Weiter  
25910 Postings ausgeblendet.

30.06.22 13:50
1

6063 Postings, 1813 Tage NagartierBiontech

Drei Monate zum 31. März


Jahr                                2022       2021

Finanzerträge in Mio. €    272,1      24,8


https://investors.biontech.de/de/news-releases/...n-quartals-2022-und

https://investors.biontech.de/de/news-releases/...-vierte-quartal-und
 

30.06.22 13:55
2

1106 Postings, 875 Tage Nachdenker 2030FDA gibt die Richtung vor

FDA gibt die Richtung vor

... (Quelle, Auszug:) "Nach den positiven Studiendaten von BioNTech/Pfizer zu Wochenbeginn und der Fokussierung der FDA auf angepasste Booster-Impfstoffe folgt nun die US-Großbestellung für die herbstliche Impfkampagne.

Die dadurch gesicherten Milliardeneinnahmen dürften noch in diesem Jahr umsatzwirksam werden und damit die Chancen erhöhen, dass BioNTech nach 2021 erneut seine Jahresprognose übertrifft. Der Wirkstoffentwickler geht für das laufende Jahr aktuell von einem Umsatz von 14 bis 17 Milliarden € aus.

Hinzu kommt, dass die FDA in gewisser Weise mit der Notenbank Fed vergleichbar ist: Viele Entscheidungen der US-Behörde sind maßgebend für das jeweilige europäische Pendant. Wenn die FDA Varianten-spezifische Impfstoffe unterstützt und womöglich als nächstes die Zulassungsverfahren für die angepassten Präparate verkürzt, hat das Signalwirkung für die Europäische Arzneimittel-Agentur.

In der Gesamtschau deutet plötzlich vieles darauf hin, dass bei den nächsten Impfkampagnen im Herbst und Winter die großen mRNA-Spezialisten das Rennen machen. Für Nachzügler wie Valneva, Novavax und CureVac sind das hingegen schlechte Nachrichten"....

https://www.sharedeals.de/...ch-das-bedeutet-der-us-milliardenauftrag
 

30.06.22 17:23
7

596 Postings, 571 Tage klaus1234Offizielle fda Meldung


Anpassung der Impfstoffe auf ba4/ba5 - biontech somit ca. 1 Monat im Vorteil gegenüber moderna...

Studie zu ba4/ba5 muss

... (automatisch gekürzt) ...

https://www.fda.gov/news-events/...component-covid-19-vaccine-booster
Moderation
Zeitpunkt: 01.07.22 14:04
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: https://www.fda.gov/news-events/...covid-19-vaccine-booster

 

 

30.06.22 19:39
1

1106 Postings, 875 Tage Nachdenker 2030FDA-Entscheidung bedeutet m.E. zugleich ein großes

Problem für alle Nachzügler (Valneva, Novavax und ggf. weitere), da sie nicht so schnell anpassen können, um zeitnah mit den ba4/ba5-Studien zu beginnen. Und so könnten die Nicht-mRNA-Hersteller wieder zu spät an sein (Konjunktiv) im Vergleich zu Biontech und Moderna. Meinung. (Quelle: Eigenen Meinung zu Beitrag von klaus1234 #25914  sowie zu weiteren Beiträgen in diesem Forum von anderen Forenmitgliedern).
Hat jemand eine Idee, wann Biontech mit den ba4/ba5-Studien beginnen wird, oder weiß man das nicht?  

30.06.22 21:01
3

596 Postings, 571 Tage klaus1234@nachdenker siehe 25914

Die Hersteller werden auch aufgefordert, klinische Studien mit modifizierten Impfstoffen zu beginnen, die eine omicron BA.4/5-Komponente enthalten, da diese Daten im weiteren Verlauf der Pandemie von Nutzen sein werden.

Es ist eigentlich egal wann sie diese starten, da ja nicht zulassungsrelevant, es dient nur zur datengenerierung...

Die Nachzügler haben den Markt bereits verloren, sowohl für covid wie auch für influenza, das machte sahins Aussage von gestern klar als er zu seiner Einschätzung zum influenza Impfstoff bnt161 gefragt wurde, dies war in etwa folgende: er geht davon aus dass die antikörperanzahl mindestens denen der aktuell verfügbaren Impfstoffen entsprechen wird, dies aber nicht alleine entscheidend ist, dann verwies ich nenne es mal freudig auf die fda Sitzung vom Dienstag und die Tatsache dass die T-Zell-Antwort mit in den Vordergrund rückt und aktuell wie zukünftig ebenfalls beachtet wird... game-over, rna ist die Zukunft  

30.06.22 21:15
3

114 Postings, 138 Tage DBCooperDie Nachzügler

haben so oder so Probleme. Der Markt ist so gut wie aufgeteilt, First Mover Effekt sitzt, mRNA hat sich qualitativ durch hohen Schutz und (muss man prozentual sehen) nur wenigen schweren Nebenwirkungsfällen bewiesen. Dazu haben sie bereits pünktlich geliefert und ihre Produktionskapazität auf höchste Skala hochgefahren und nun auch bewiesen, dass sie die Impfstoffe schnell anpassen können. Selbst China ist von ihren obligatorischen Standard-Impfstoffen abgewichen und entwickelt nun in Hochtouren mRNA.  
In diesen Markt nachträglich noch nennenswert reinzukommen ist extrem schwierig und auch teuer. Biontech und Moderna haben nun Ergebnisse, Daten und Forschungsdaten von Milliarden von Menschen. Was will man nun entwickeln? Etwas was mehr wirkt als mRNA? Wird nicht funktionieren, herkömmliche Impfstoffe haben eine viel geringere Wirksamkeit, siehe der Stoff von Johnson & Johnson, dem super erfolgreichen Pharmaimperium, die da riesige Summen in die Forschung investiert und verloren haben. Etwas was weniger Nebenwirkungen macht? Schwere Nebenwirkungen und "Impfschäden" gibt es immer und die sind bei mRNA bislang nicht höher, es fällt lediglich gefühlt mehr auf, weil Milliarden von Menschen geimpft worden sind.
Das einzige was man machen könnte ist etwas vergleichbares zu finden, was wohl ebenfalls mRNA sein müsste und dies günstiger anzubieten. Dafür müsste man man aber nicht nur Unsummen aufbringen um das quasi (neben den ganzen Patenten die schon existieren) neu zu erfinden, und dann von 0 auf mindestens hunderte Millionen von Dosen hoch zu skalieren. Und dann könnte biontech auch einfach etwas im Preis runtergehen und schon wäre man wieder weg vom Markt und hat astronomische Summen verbrannt.

Meiner Meinung nach geht es nur noch um die Leute die mRNA Impfungen aus diversen Gründen nicht vertragen haben oder vielleicht Länder in denen es noch nicht so viel gibt. Aber die haben auch erstens kaum Geld und zweitens produziert dort Biontech bald wie zB in Afrika auch schon direkt vor Ort und das zum Selbstkostenpreis.

Dazu kommt, dass meines Wissens nach Novavax zB einen Impfstoff gegen Omikron entwickelt hat. Weder bivalent wie jetzt von der FDA gefordert, noch gegen die Varianten 4&5. Die fangen dann wohl auch wieder ganz von vorne an.

Ich sehe keine realistische Möglichkeit, wie man jetzt noch nennenswert Marktanteile ergreifen könnte.  

01.07.22 11:30
3

846 Postings, 701 Tage selsingenBioNTech: Kursziel rauf


Ein Großauftrag für Corona-Impfstoff von der US-Regierung hat der Aktie von BioNTech wieder Leben eingehaucht. An der Tech-Börse Nasdaq schloss

... (automatisch gekürzt) ...

https://www.deraktionaer.de/artikel/...ch-kursziel-rauf-20252573.html
Moderation
Zeitpunkt: 02.07.22 10:38
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: https://www.deraktionaer.de/artikel/...l-rauf-20252573.html

 

 
Angehängte Grafik:
biontech.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
biontech.jpg

01.07.22 12:28
7

596 Postings, 571 Tage klaus1234Update bei bnt 131

Studie ist voll,  Rekrutierung wurde gestoppt!

https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03871348  

01.07.22 13:16
6

596 Postings, 571 Tage klaus1234Update bei bnt 115

Studie zu eierstockkrebs ist voll, Rekrutierung wurde gestoppt!

https://clinicaltrials.gov/ct2/show/study/...er&draw=2&rank=1  

01.07.22 14:06
2

888 Postings, 405 Tage Meikel 1 2 3Meldungen zur Pipeline

BioNTech wird ein verstärktes Augenmerk nicht auf die Weiterentwicklung der Pipeline
sondern vorallem auf das Finalisieren der Produkte in der Pipeline haben

Phase 1 Projekte in die Phase 2
Phase 2 in die Phase 3...

ein Kandidat für Phase 2

BNT 411
Toll-like-Rezeptor-Immunmodulatoren
BNT411 ist ein TLR7-Agonist zur Behandlung solider Tumore,

Vorläufige Daten zeigten ein akzeptables Sicherheitsprofil,
eine starke Zytokin-Ausschüttung und frühe Anzeichen,
die Tumorerkrankung auch in stark vorbehandelten Patientinnen
und Patienten weiter zu stabilisieren.

Im Juli kommen weitere Daten

https://clinicaltrials.gov/ct2/show/...ioNTech&draw=2&rank=40


 

01.07.22 14:14
2

6063 Postings, 1813 Tage NagartierLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.07.22 11:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

01.07.22 14:27
1

174 Postings, 192 Tage Zweiaugeshortys

unbelegte Aussage!  

01.07.22 15:01

1199 Postings, 703 Tage detwin@#25914

Bei diesem Beitrag vom klaus1234 hat die lediglich latent nützliche Moderation den wichtigen Querverweis zerstört. Als ob die FDA bei solchen Pressemitteilungen irgendein Urheberrecht geltend machen würde...

klaus1234 schrieb:
> ...
> https://www.fda.gov/news-events/...component-covid-19-vaccine-booster
>
> Update zum Coronavirus (COVID-19): Die FDA empfiehlt die Einbeziehung der Omicron BA.4/5-Komponente in COVID-19-Impfstoff-Auffrischungsdosen
> ...

 

01.07.22 16:59
3

804 Postings, 1371 Tage Artikel 14BioNTech

1,00 Euro nur noch 1,04 USD.
Da wir via Pfizer auch viel international in USD verkaufen,
wobei unsere Kosten primär in Euro sind,
bekommen wir mehr Euros für den Gewinn (und Umsatz).

Außerdem verstehen einige Analysten unsere Zahlen nun besser.

Das ATH muss der Kurs zwar größtenteils selbst machen.
Aber der sinkende Eurokurs wirkt immerhin mit an den etwas stärker steigenden Aktienkursen im Vergleich zu USD.

Bei der "Asset Price Inflation" werden nicht nur Immobilienpreise steigen,
sondern auch Aktien, deren Geschäft nicht unter der Inflation leidet.  
Da zusätzlich zum Umrechnungskurs des US-Aktienpreises
auch die Gewinne (s.o.) steigen, quadriert sich somit der Effekt.
Und das bereits ohne die Pipeline und die neuen Antibiotika.

Quellen dazu:
Eigene Überlegungen und Dollarkurs in den letzten 12 Monaten.  

01.07.22 17:29

6063 Postings, 1813 Tage NagartierBiontech

Inflation, Dollarkurs, DAX, Dow, sollte keine Auswirkungen haben.


22.07.2020
Frankfurt Zwei Tage nach dem Vertragsabschluss mit Großbritannien haben die Mainzer Biotechfirma
Biontech und der US-Pharmakonzern Pfizer einen weiteren, noch weitaus größeren Liefervertrag für ihr
potenzielles Covid-19-Vakzin mit der US-Regierung geschlossen.

Die Unternehmen werden demnach für 1,95 Milliarden Dollar zunächst 100 Millionen
Einheiten des Impfstoffs an das US-amerikanische Gesundheitsministerium liefern, sobald
der Impfstoff eine Zulassung durch die US-Arzneimittelbehörde FDA erhalten hat und
genügende Mengen produziert worden sind.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...it-den-usa-/26027268.html

Der Vertrag mit der US Regierung aus dem Jahr 2020 hatte noch einen Preis von 19,50 $ je Dose.

Bei dem neuen Vertrag für 2022 mit 105 Mio. Dosen liegt der Preis bei über 30,00 $ je Dose.

Ich vermute das die 105 Mio. Dosen nur den Eigenbedarf der USA darstellen.

Die Option mit 195 Mio. Dosen wird man nur bei mehr Bedarf in den USA ziehen oder

wenn in den nächsten Monaten noch weitere Mutationen entstehen.

Es kann auch sein das die Option darauf abzielt, weitere Impfdosen an befreundete

Länder abzugeben.








 

01.07.22 17:37
1

8485 Postings, 5781 Tage VermeerDiese Überlegungen könntest du mal

den Leuten nahebringen, die auch heute wieder den Kurs von Moderna stärker steigen lassen als den von Biontech...  

01.07.22 18:25
2

804 Postings, 1371 Tage Artikel 14BioNTech und ein Gedicht

Der Markt unterschätzt bisher übrigens, dass bei der nächsten Corona-Welle die allermeisten Impfstoff-Hersteller bereits ausgestiegen sind. Das erhöht für BioNTech-Pfizer den Marktanteil und erhöht die erzielbaren Marktpreise.

Neulich hat jemand dazu dies gedichtet:

Zehn kleine Hersteller wollten C'rona den Schrecken nehm'
Politik allein tat keinen freun, da war'n es nur noch neun.

Neun kleine Hersteller wollten C'rona den Schrecken nehm'
Nicht an modRNA gedacht, da war'n es nur noch acht.

Acht kleine Hersteller wollten C'rona den Schrecken nehm'
Ukraine-Krieg, Sanktionen, da war'n es nur noch sieben.

Sieb'n kleine Hersteller wollten C'rona den Schrecken nehm'
Einmal Impfen, kaum Effekt, da war'n es nur noch sechs.

Sechs kleine Hersteller wollten C'rona den Schrecken nehm'
Einer vergaß die Thrombose-Strümpf, da war'n es nur noch fünf.

Fünf kleine Hersteller wollten C'rona den Schrecken nehm'
EMA-Entscheid war zu spät hier, da war'n es nur noch vier.

Vier kleine Hersteller wollten C'rona den Schrecken nehm'
Ohne Anpassung hilft auch nicht die Partei, da war'n es nur noch drei.

Drei kleine Hersteller wollten C'rona den Schrecken nehm'
Bei BA-Booster zu spät dabei, da war'n es nur noch zwei.

Zwei kleine Hersteller wollten C'rona den Schrecken nehm'
Einer weiß wenig von Vertrieb, macht ein Team das verblieb.

Ein kleines Hersteller-Team will C'rona den Schrecken nehm'
und ist die nächste Welle da, dann heißt das wohl ATH.

Auflösen bitte nur, wer nicht bereits in Kontakt mit dem Dichter steht.  

02.07.22 10:06

888 Postings, 405 Tage Meikel 1 2 3@ Artikel 14

Alles mit Weitblick und aus
Vielen Perspektiven sehen und
Sich selbst nicht so wichtig...
Top Beitrag  

02.07.22 10:37

1171 Postings, 555 Tage Denker1979Die Woche in der Zusammenfassung

Es scheint als hätte der Markt nun langsam verstanden was das für ein Unternehmen ist

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...tech-aktie-3-super-news  

02.07.22 11:56
6

804 Postings, 1371 Tage Artikel 14BioNTech - Auflösung & aktuelle Betrachtungen

Die Auflösung zu den schwächelnden Mitbewerbern:
10: Sanofi (GSK GlaxoSmithKline)
9: Curevac (CVAC)  
8: Sputnik V (Gamelaya, Russland)
7: Johnson & Johnson (JnJ)
6: AstraZeneca (AZ)
5: Valneva
4: Sinovac, Sinopharm (ok, das sind gleich zwei)
3: Novavax (NVAX)
2: Moderna (MRNA)

Die lange in der Presse und von Analysten vorgebrachte These
von den mit der Zeit sinkenden Marktanteilen für BioNTech-Pfizer,
"wenn die anderen Hersteller mit ihren Impfstoffen erst auf den Markt kommen",
hat sich nicht bewahrheitet. Auch die Mär von sinkenden Preisen je Impfdosis
trifft nicht zu. Tatsächlich steigen sowohl der Marktanteil als auch die Preise deutlich,
wie der neuste US-Deal klar aufzeigt.

Dass BioNTech aus über 240 Impfstoffprojekten weltweit als Nummer 1 abgeschnitten hat,
ist kein "One Trick Pony" und war k e i n "Zufall" sondern beweist das Potenzial und die Stärke der Technologien, der Teams und des Unternehmens in mehreren Dimensionen von der Entwicklung & Produktion bis zum Vertrieb (auch die richtigen Partner und Netzwerke).

Und nicht einmal Moderna hat bisher dort einen US-Folgeauftrag bekommen.
Im Gegensatz zu BioNTech-Pfizer hat sich Moderna nicht alle nötigen Patente
gesichert/lizensiert und dazu gibt es inzwischen massiven Streit mit
US-Einrichtungen und -Behörden, was BioNTech-Pfizer vermeiden konnte.

"Konkret gehe es um mindestens 105 Millionen Dosen und ein Vertragsvolumen von über 3,2 Milliarden Dollar, teilen die Unternehmen und die Regierung mit."

Grob gerechnet ist der Preis deutlich gestiegen auf 30.50 USD je Impfdosis
und der Dollar ist ebenfalls deutlich gestiegen gegenüber dem Euro (siehe weiter oben).
CEO Sahin ist Mediziner und Mathematiker.
Wenn der Marktanteil u n d  der Preis je Impfdosis u n d der Dollarpreis steigt,
steigt der BioNTech-Gewinn kombiniert in drei Dimensionen (also mit der dritten Potenz).
Dies dürfte die aufkommende Impfmüdigkeit in Teilen der Bevölkerung mehr als kompensieren
und wenn bereits im Sommer die Welle anrollt, könnten in der kalten Jahreszeit die
Zahlen wieder explodieren. Manche Menschen werden sich umentscheiden und sich doch nachimpfen lassen. Manche werden sich sowieso vorsorglich impfen lassen (wie das Grippe-Geschäft) und manche eben nicht.

Die Goldmänner wagen sich mal aus der Deckung hervor und hauen mal ein Kursziel raus:
Goldman Sachs erhöht Kursziel für Biontech von $206 auf $209. Neutral. / Quelle: Guidants News
Pro 1 Mrd. Dollar Umsatz erhöht sich die Unternehmensbewertung laut GS um 1/4 dessen. Ergibt Sinn (Ironie).
Da bleiben ca. 24,50 $/Dose Gewinn und BioNTech bekommt von Pfizer dann den Bruttogewinn von 12,25 $ überwiesen. BNTX erhält aus diesem Deal in diesem Jahr ca. 1,25 - 1-3 Mrd. $ und wenn die Option gezogen wird vermutlich ab 2023 ff. nochmals 2,3 - 2,4 Mrd. $ Bruttogewinn. Ob und wie viel BioNTech (wie bisher) darüber hinaus noch erhält für die Bereitstellung von Vorprodukten für Pfizer, ist schwer abzuschätzen.

1. KGV?
Wenn man davon ausgeht, dass BioNTech über 1 Milliarde Nettogewinn aus dem US-Auftrag heuer noch lukriert (gewinnt), sind das ca. 4€ /Aktie bei einem KGV von nur 3 -4 wären es dann 12-15€ an Mehrwert.. was geholfen hat uns wieder in den Bereich von €150 zu bringen.
2. Druck auf andere Länder: Die USA sind vorgeprescht und haben großzügig bestellt! Wer heuer (2022) noch Booster haben will und nicht schon ein großes Kontingent hat (aktuell primär nur die EU denke ich) wird dadurch gezwungen auch schnellstmöglich zu bestellen.
3. Wenn nicht bald eine Bestelllung an Moderna geht, sind BioNTech-Pfizer bald alleiniger Anbieter in den USA

(Danke übrigens an die Aktionärskollegen für die freundlichen diesbezüglichen Hinweise)

Öffentliche Quellen / Links:
https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle23432214.html
https://www.ariva.de/news/...biontech-auf-209-dollar-neutral-10214889
https://seekingalpha.com/news/...-pfizer-secures-32b-us-army-contract
 

02.07.22 13:01
1

114 Postings, 138 Tage DBCooperMarktanteil/US-Deal

Man muss sich für die Einordnung und die Bestellung mal rein folgendes überlegen:

Die USA haben ca 330 mio Einwohner und eine Impfquote von etwa 67%, was grob überschlagen 221 Millionen Menschen sind.
https://ourworldindata.org/covid-vaccinations?country=USA

Diese 221 sind schon "grundimmunisiert" und bedürfen keiner neuen Impfung, sondern lediglich eines einzelnen neuen Boosters. Den anderen Teil der Bevölkerung bekommt man wohl nur schwer jetzt noch dazu eine vollständige Impfung nachzuholen.

Unter diesen Voraussetzungen haben die USA mit ihren 300 Millionen Dosen (inklusive Option) wahrscheinlich ihren vollständigen Bedarf für 2022 gedeckt.
 

02.07.22 13:41

6063 Postings, 1813 Tage NagartierDie Shortys

Gelöschter Beitrag:

420.000 Aktien haben sich die Shorter am Donnerstag im Kurz-Zeit-Volumen ausgeliehen.
Mit Datum 30.06.2022 (Q2/2022) werden diese geliehenen Aktien nicht in den
SEC Meldungen bei den Long-Short-Volumen für das Q2/2022 angezeigt.

Immerhin eine Menge die Biontech über das ARP in 8-10 Tagen aufkauft.

https://fintel.io/ss/us/bntx  

02.07.22 14:40
2

22041 Postings, 7535 Tage lehnaNa, da scheinen mir wieder mehr Investoren

auf eine gute Zukunft zu wetten.
Wird ja auch langsam mal Zeit, nach dem Hype letzten Sommer...
ariva.de
Für Ugur Sahin- den bescheidenen Pionier und Vorkämpfer- läufts ja auch bestens.
Die Kassen sind voll für neue Forschungsarbeiten, von Washington trudeln milliardenschwere Aufträge ins Haus.
Also Mundwinkel nach oben. Glaub, wir sitzen hier auf einem guten Papier mit Zukunft...



 

02.07.22 15:19

6063 Postings, 1813 Tage NagartierBiontech

Da hoffen wir mal das die USA in 2022 mehr als 20 Fläschchen für T&T als
Spende übrig hat.  :-))


Die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika hat der Regierung von Trinidad und Tobago
Impfstoffe gegen COVID-19 gespendet. Die Spende umfasst 80 Fläschchen des Pfizer-Impfstoffs.
Die Vereinigten Staaten haben sich verpflichtet, die Regierung bei ihren Impfbemühungen zu unterstützen.
Wir glauben, dass jeder Impfstoff wichtig ist.
—–
Die Vereinigten Staaten spenden Impfstoff an Trinidad und Tobago .

https://es.globalvoices.org/2021/07/01/...e-sobre-equidad-de-vacunas/  

03.07.22 14:28
3

363 Postings, 783 Tage StRasehr empfehlenswert

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1036 | 1037 | 1038 | 1038  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, eintracht67, Kornblume, ometepe, qmingo, van_tommes