SMI 11?717 -0.9%  SPI 15?155 -1.2%  Dow 34?942 0.4%  DAX 15?574 0.3%  Euro 1.0834 -0.1%  EStoxx50 4?165 0.2%  Gold 1?751 0.0%  Bitcoin 39?965 0.0%  Dollar 0.9254 0.1%  Öl 79.6 2.0% 

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 5029
neuester Beitrag: 27.09.21 20:22
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 125707
neuester Beitrag: 27.09.21 20:22 von: Feodor Leser gesamt: 20588086
davon Heute: 13513
bewertet mit 184 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5027 | 5028 | 5029 | 5029  Weiter  

23.06.11 21:37
184

24654 Postings, 7449 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5027 | 5028 | 5029 | 5029  Weiter  
125681 Postings ausgeblendet.

27.09.21 19:26

Clubmitglied, 28858 Postings, 5663 Tage minicooperna denn


-----------
Schlauer durch Aua

27.09.21 19:26

968 Postings, 681 Tage Edible@ Alternative Realität

Ein Blick nach El Salvador wäre interessant. Um die 44000 wurde Bitcoin einführt und nun stehen ca. 37000 auf der Uhr. In der kurzen Zeit hat der Inflationsschutz 7000 Euro an Wert verloren. Das sind um die 16 Prozent.  

27.09.21 19:29

5922 Postings, 1130 Tage S3300Motox

Sag du es mir? DU willst wissen warum der Monster Ausverkauf aus bleibt und unterstellst den Kritikern ratlos zu sein.
Also, wie viele BTC werden in China gehalten?

Sonst kann ich auch einfach sagen das es 5 BTC waren und die schon alle verkauft wurden. Nix mit ratlos, sind schon alle weg.  

27.09.21 19:30

5922 Postings, 1130 Tage S3300Motox

Mehr als Kritikern etwas zu unterstellen fällt dich langsam auch nicht mehr ein.  

27.09.21 19:31

Clubmitglied, 28858 Postings, 5663 Tage minicooperschaun mer mal


-----------
Schlauer durch Aua

27.09.21 19:33

5922 Postings, 1130 Tage S3300Motox

Dubhast auch behauptet das im September ein neues ATH ansteht. Ist ja nur etwa 50% daneben, nicht?

Und wo sollten wir nach dem running gag S2F eigentlich stehen?  

27.09.21 19:34

8639 Postings, 4816 Tage Motox1982S3300

ihr habt auf die 1,4 mrd chinesen verwiesen ...

ihr seit schon so ein trüppchen, immer wies grad reinpasst :)  

27.09.21 19:34

5922 Postings, 1130 Tage S3300Motox

Ich hab auf gar nichts hingewiesen.  

27.09.21 19:35

8639 Postings, 4816 Tage Motox1982behauptet

lach, vermutet.

S2F passt aber nicht schlecht für einen running gag :)

wird das nicht auch bei gold angewendet? hmm  

27.09.21 19:36

5922 Postings, 1130 Tage S3300Du hast auf das

ATH im September hingewiesen. Und dein Kompadre auf 135k bis Ende Jahr, Minimum .

Ihr seid schon ein Trüppchen :D  

27.09.21 19:36

8639 Postings, 4816 Tage Motox1982vl

wars korny man merkt sichs vor lauter kritik gar nicht mehr gg  

27.09.21 19:37

8639 Postings, 4816 Tage Motox1982hingewiesen

hört sich schon weniger reisserisch an als behauptet ...

aber es war auch nicht hingewiesen, nur vermutet.

hab leider keine glaskugel  

27.09.21 19:37

Clubmitglied, 28858 Postings, 5663 Tage minicooperdon´t feed the trolls

-----------
Schlauer durch Aua

27.09.21 19:38

8639 Postings, 4816 Tage Motox1982ach

komm eyyy ;)  

27.09.21 19:40

8639 Postings, 4816 Tage Motox1982warum

baut eigentlich microsoft auf den wertlosen bitcoin?  

27.09.21 19:40

5922 Postings, 1130 Tage S3300Soso, jetzt wird daraus

plötzlich ?vermutet?. Vor lauter pusher Prognosen und Fantastenpreisen weiss man gar nicht mehr wann es eine Prognose, eine Vermutung oder ein feuchter Traum war. Nicht wahr ? :D  

27.09.21 19:42

5922 Postings, 1130 Tage S3300Warum schützt

China sein Volk und verbietet BTC und der andere Dispot in Salvador erklärt BTC zur Landeswährung? Tja, die Wege der Spinner sind unergründlich.  

27.09.21 19:43

8639 Postings, 4816 Tage Motox1982S3300

und was liegt so in deiner wallet?

ohh, vor lauter smalltalk hab ich schon ganz vergessen wer nicht dick in der gewinnzone ist ...  

27.09.21 19:44

8639 Postings, 4816 Tage Motox1982S3300

china also ein richtiger vorzeigestaat?  

27.09.21 19:47

219 Postings, 264 Tage McTecS3

siehe #125612
 

27.09.21 19:57

5922 Postings, 1130 Tage S3300Motox

China und Salvador, beides die gleichen Schurkenstaaten. Nur ist für euch der eine ein Heldenstaat und der andere ein Verbrechersyndikat welches die Menschenrechte nicht achtet. Einfach heuchlerisch euer Trüppchen :D  

27.09.21 20:10

3188 Postings, 2464 Tage FeodorVertrauen der Anleger . . .


. . . in Zukunft der Kryptowährungen steigt ungebremst!

Krypto-Anleger erhöhen ihre Einlagen trotz aller Widrigkeiten

Obwohl der Bitcoin-Kurs während der jüngsten Kurskorrekturen im Juni und Juli auf bis zu 29.000 US-Dollar gefallen war und auch jetzt weiterhin unter seinem Allzeithoch von fast 65.000 Dollar im April bleibt, glauben 80 Prozent der Befragten, dass der Bitcoin im nächsten Quartal über 56.000 US-Dollar steigen wird. Immerhin 40 Prozent gehen davon aus, dass der Bitcoin im vierten Quartal 2021 sogar auf über 71.000 Dollar abheben wird.

Diese Werte sind trotz der regulatorischen Rückschläge und der Einflüsse aus China, die letztlich ihren Anteil an den Kursverlusten im zweiten und dritten Quartal hatten, und hinsichtlich ihrer Dauer und Wirkung auch jetzt noch nicht abgeschätzt werden können, deutlich positiver, als sie es anlässlich der letzten Umfrage vor drei Monaten waren.

Sogar 96 Prozent aller Befragten gaben an, dass sie jetzt mehr Vertrauen in die Zukunft von Kryptowährungen haben als bislang. Im Vorquartal waren zwar ebenfalls deutliche, aber doch auch deutlich geringere 81 Prozent der Befragten gleichermaßen optimistisch. 89 Prozent der Anleger wollen ihre Krypto-Anlagen im nächsten Quartal erhöhen. Diese Absicht hatten im Vorquartal zwei Prozent weniger.

https://t3n.de/news/bitcoin-co-vertrauen-anleger-1410765/


 

27.09.21 20:16

1160 Postings, 472 Tage Micha01Krypto Anleger

Äußern sich positiv zu ihrer Anlage und erwarten Kurssteigerungen? Wow zum Glück sieht man sowas nicht bei Aktien oder in anderen Foren hier auf Ariva. Da sprechen die meisten Anleger davon, dass ihr Asset fällt in welches sie angelegt haben.  

27.09.21 20:17

968 Postings, 681 Tage Edible@ Alternative Realität

"China und Salvador, beides die gleichen Schurkenstaaten. Nur ist für euch der eine ein Heldenstaat und der andere ein Verbrechersyndikat welches die Menschenrechte nicht achtet. "

Das Problem an diesen Argumenten besteht darin, dass sie auf Sand gebaut sind. Diese ganze Bitcoin Erzählung basiert auf einen wankligen Fundament. Und das wird dem Bitcoin vermutlich immer anhaften. Wenn man alles sein möchte, ist man am Ende nichts wirklich. Man versucht eine Verbindung zu schaffen zwischen exorbitanten Gewinnen, die Sicherheit eines sicheren Hafens, eines Inflationsschutz, einer Technologie und dem digitalen Gold. Beim Bitcoin gibt es keine konsistente Gesamterzählung und es fängt schon bei der Entstehung an. Man gibt dem Erfinder aka Jedi Ritter im Hoody einen asiatischen Namen "Satoshi Nakamoto" aber save stecken da Ami´s dahinter. Das ist eine Erzählung. Daran kann man glauben oder eben nicht. Wer daran glaubt oder an der Erzählung partizipieren will, treibt den Kurs in die Höhe.  

27.09.21 20:22

3188 Postings, 2464 Tage FeodorChina verbietet . . .


. . . nicht nur Bitcoin und Kryptowährungen!

China verbannt "feminine Männer" aus dem Fernsehen

Die Regierung in Peking verbietet "ungesunde Inhalte" und "verweichlichte Ästhetik" im Fernsehen. Sender und Produktionsfirmen werden aufgefordert, eine "patriotische Atmosphäre" zu kultivieren.

Die Nationale Radio- und Fernsehbehörde (NRTA) greift weiter massiv in die TV-Unterhaltungsindustrie des Landes ein. Sie forderte die Fernsehanbieter auf, künftig keine männlichen Darsteller "mit einem weiblichen Stil und andere abnormale Ästhetik" zu zeigen. Es solle ein "patriotisches, tugendhaftes und künstlerisches Ethos" in der Unterhaltungsindustrie geschaffen werden. Die Auswahl der Schauspieler und Gäste in den Sendern soll zudem sorgfältig kontrolliert werden. "Ungesunde Inhalte" und ein "deformierter Geschmack" wie eine "verweichlichte Ästhetik" müssten in den Programmen beendet werden.

Die Fernsehstationen sollten sich an "politische Qualität, moralischen Charakter und künstlerische Standards als Auswahlkriterien" halten, so die klare Vorgabe aus Peking. Künstler mit "inkorrekten politischen Positionen" seien von Programmen auszuschließen. Die Regulierung von Kulturprogrammen werde verschärft. Gegen als ungesund empfundene Inhalte werde ebenso vorgegangen wie gegen hohe Gehälter der Stars und Steuerhinterziehung.

Die Anweisung wendet sich offenbar gegen einen Trend zu einem eher weiblichen oder androgynen Aussehen von Sängern oder Schauspielern. Den Behörden sind offenbar chinesische Popstars suspekt, die sich vom eleganten bis mädchenhaften Auftreten südkoreanischer und japanischer Stars beeinflussen lassen. 

Kontrolle - für die Partei oberste Priorität

Das reiht sich ein in eine ganze Serie von Maßnahmen, durch die die Behörden ihre Aufsicht über viele Branchen verschärfen - von der Technologie bis zur Bildung. So wurden in dieser Woche neue Regeln eingeführt, nach denen unter 18-Jährige nur noch eine Stunde jeden Freitag sowie an Wochenend- und Ferientagen mit Online-Spielen verbringen dürfen. Damit reagierten die Aufseher auf die wachsende Sorge, dass immer mehr Jugendliche eine Spielsucht entwickeln können, hieß es zur Begründung.

Alles, was nach Meinung der allein regierenden Kommunistischen Partei gegen ihre Grundwerte verstößt, wird zunehmend rigoros unterbunden, um die staatliche Kontrolle über die Gesellschaft zu stärken. Bereits seit geraumer Zeit wird gegen eine "unmoralische" Pop-Kultur vorgegangen, die laut Peking junge Menschen auf Abwege führt. Es gab Kritik an obsessiven Fans und angeblich schlechten Vorbildern.

Zudem versuchen chinesische Behörden auch angesichts sinkender Geburtsraten, Jugendlichen traditionellere Männlichkeitsvorstellungen mitzugeben. Behörden und staatliche Medien forderten in den vergangenen Monaten, dass Jungen männlicher werden müssten. Zugleich wurden männliche Stars kritisiert, die sich stark schminken und so ein weibliches Image vermitteln würden.

https://www.dw.com/de/...ine-m%C3%A4nner-aus-dem-fernsehen/a-59067091  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5027 | 5028 | 5029 | 5029  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben