Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1 von 1176
neuester Beitrag: 04.03.24 16:15
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 29398
neuester Beitrag: 04.03.24 16:15 von: TirolerBub Leser gesamt: 7473809
davon Heute: 2353
bewertet mit 116 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1174 | 1175 | 1176 | 1176  Weiter  

26.07.13 11:40
116

17231 Postings, 6767 Tage ScansoftHypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Ich habe mich in den letzten Monaten substantiell an Hypoport beteiligt. M.E. bietet die Aktie auf dem derzeitigen Niveau die reelle Chancen von nennenswerten Überrenditen in den nächsten 2-3 Jahren. Die Gründe für die Einschätzung stelle ich anschließend kurz dar und erläutere sie kurz:

1) Antizyklisches Investitionsmöglichkeit in der Finanzdienstleistungswirtschaft
Die Finanzdienstleistungswirtschaft in Deutschland befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hypoport MLP, OVB und Aragon ersehen kann. Entsprechend sind die Bewertungen der dort operierenden Unternehmen allgemein depressiv mit teils einstelligen KGV´s. Da der Finanzdienstleistungsmarkt eher zyklisch verläuft deutet sich hier ein zyklischer Tiefpunkt an. Weiterer Vorteil von depressiven Marktstimmungen ist bekanntlich, dass nicht mehr zwischen guten und schlechten Unternehmen unterschieden wird (ähnlich wie in einer euphorischen Marktstimmung). Strukturell ist der Finanzdienstleistungsmarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt, da die Marktmacht der Banken tendenziell sinkt und der Bedarf zur Altersvorsorge weiterhin hoch bleibt, da der Staat zunehmend seine Leistungsversprechen nicht mehr finanzieren kann. Im Vergleich zu Banken haben die Finanzdienstleistungsunternehmen den Vorteil im Hinblick auf die Assets deutlich transparenter zu sein und somit weniger unkalkulierbare Bilanzrisiken aufzuweisen. Für ein antizyklisches Investment insoweit ein interessantes Marktsegment.

2) Strukturell überlegendes Geschäftsmodell
Hypoport hat m.E. ein im Vergleich zum Wettbewerb strukturell überlegendes Geschäftsmodell, was dem Unternehmen ermöglichen wird auch in einem stagnierenden bzw. rezessiven Marktumfeld zweistellig organisch zu wachsen.
a) Allfinanzvertrieb Dr.Klein
Hypoport besitzt einen "normalen" Finanzvertrieb wie ähnlich z.B. AWD, OVB, Bonnfinanz, DVAG und MLP. Der Unterschied ist, dass dieser Vertrieb vollständig internetfokussiert und nachfrageorientiert ist. Dr. Klein berät, wenn eine Nachfragesituation beim Kunden vorhanden ist und "drückt"( in der Regel) keine ungewollten Produkte auf. Folge ist eine höhere Beratungsqualität und einhergehend eine relativ gute Markenreputation. Die notwendigen Leads werden sehr effizient über eigene Seiten (v.a. vergleich.de) im Internet generiert, wobei einfache Produkte über den Telefonvertrieb und komplexe Produkte über den Filialvertrieb verkauft werden. Im Unterschied zu reinen Onlinevertrieben wie Check24 und finanzen.de verfügt Dr.Klein auch über ein "Offline" Filialvertrieb der als Franchisemodell betrieben wird, was dem Unternehmen eine kapitalschonende Expansion in diesem Bereich ermöglicht. Dies zeigt, dass Dr.Klein im Gegensatz zu den vorgenannten Strukurvertrieben bei entscheidenen Elementen anders (m.E. besser) organisiert ist. Dieses "neue" Geschäftsmodell des Vertriebs scheint sich auch verstärkt in der Branche durchzusetzen, da Dr.Klein für sein Modell seit Jahren neue Berater gewinnen konnte, während bei fast allen Vertrieben diese Kennziffer rückgängig ist. Mit steigender Beraterzahl steigt bekanntlich auch die Vertriebsmacht und damit einhergehend der Wert des Vertriebes.

b) Europace
Das interessanteste Asset von Hypoport ein Europace. Ein Marktplatz für Finanzprodukte, der als Cloudsoftwarelösung bei Vertrieben und Produktgebern platziert wird. Dieser Marktplatz ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und wird über Finmas und Genopace aktuell auch im Sparkassen und Genossenschaftsbankensektor platziert. Der Marktplatz ermöglicht einen sehr effizienten Vertrieb bzw. die Abwicklung von Finanzierungsprodukten und scheint ein Marktbedürfnis zu befriedigen. Jedenfalls steigen die Umsätze auf dieser Plattform kontinuierlich an und haben zuletzt 2012 ein Volumen von 28 Mrd. erreicht. Insofern kann man nunmehr feststellen, dass sich diese Geschäftsidee bzw. dieses Geschäftsmodell in Deutschland durchgesetzt hat. Gerade bei neuartigen Geschäftsmodellen besteht regelmäßig die Gefahr, dass diese scheitern. Dies sehe ich bei Europace nicht mehr, da der erreichte Track Record eine beeindruckende Sprache spricht. Sobald sich eine Plattformlösung durchsetzt, proftiert der Inhaber dieser Plattform von zwei positiven Effekten. Dem Marktplatzeffekt und den hohe Grad an Skalierbarkeit( vgl. Ebay). Beide Effekte werden in den nächsten Jahren immer deutlicher hervortreten, da bislang die Investitionen in dem Plattformaufbau im Vordergrund standen, die bis dato schon über 50 Mill. EUR (mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung) betragen haben (aufgrund der Höhe der bislang geleisteten Investitionen sehe ich auch das Replacementrisiko durch Wettbewerber als gering an). Die "Erntezeit" bei Europace beginnt also erst langsam.
c) Maklertätigkeit für die Wohnungswirtschaft
In seinem dritten Geschäftsbereich ist Hypoport als Makler in der Wohnungswirtschaft tätig. Nach eigenen Angaben ist man hier Marktführer. Dies kann ich nicht verifizieren, allerdings generiert Hypoport hier seit Jahren kontinuierlich Ebitmargen von 30%, so dass hier offenbar ein Wettbewerbsvorteil gegeben ist.

Zu der zugegeben schwierigen und strittigen Frage der Bewertung des Unternehmens nehme ich im Verlauf der kommenden Tage nochmal gesondert Stellung.  
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1174 | 1175 | 1176 | 1176  Weiter  
29372 Postings ausgeblendet.

21.02.24 20:52

7092 Postings, 2393 Tage CoshaDie beiden erwähnten Unternehmen

scheinen dann aber schon ältere Kunden zu sein, die man wohl mit dem Kauf der NKK Software Regensburg 2016 übernommen hatte.  

21.02.24 21:25

214 Postings, 403 Tage macbrokersteveTolle Fortschritte

schon ein paar Kunden auf die Plattform integriert  !! Na super  

22.02.24 09:43
3

3271 Postings, 1029 Tage unbiassedOh Mces, zur Beruhigung eine Partie Doppelkopf??

22.02.24 19:57
1

206 Postings, 4147 Tage TirolerBubNews aus dieser Woche aus dem Netzwerk



REM Capital: Ab heute wieder geöffnet: Das Förderprogramm EEW

https://www.linkedin.com/feed/update/activity:7163881276804956160

Europace: Artikel zur Kooperation zwischen Europace und ohne-makler.net im Rahmen der #passt Technologie:
https://www.iz.de/innovationen/news/...uropace-kooperieren-2000023437

Smart InsurTech AG: Nahtlose Integration mit externen Systemen

https://www.linkedin.com/feed/update/activity:7166318263969202177

 

22.02.24 19:58

221 Postings, 270 Tage Schakal1975@Unbiassed

Charttechnik funktioniert! :)  
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-02-22_at_19-52-....png (verkleinert auf 32%) vergrößern
screenshot_2024-02-22_at_19-52-....png

23.02.24 07:55
6

206 Postings, 4147 Tage TirolerBubJan24 +30% Volumen auf Europace

"Stefan Münter, Co-Vorstandschef der Immobilienfinanzierungsplattform Europace, spricht gegenüber dem Handelsblatt von einem Nachfrageplus von 30 Prozent im Vergleich zum Januar 2023. "


https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/...kt/100017309.html  

23.02.24 18:03

214 Postings, 403 Tage macbrokersteveDreifachtop bei 200

Allianz war mal bei 400 , Telekom bei 100
Intel und Cisco beide jeweils bei 77 $ alle im Jahr 2000
2020 war die Wiederholung von 2000 , was die Allzeithochs
betrifft von z B Hypoport, Paypal etc  

29.02.24 09:08

69 Postings, 370 Tage chasestarker Handel

ist was Anderes.
Wenn ich das hier richtig sehe, dann ist in den ersten 5 Minuten keine einzige Aktie gehandelt worden.
Auf dem jetzigen Kursniveau halte ich dies allerdings für ein eher gutes Zeichen.  

29.02.24 09:13
3

17231 Postings, 6767 Tage ScansoftBaugenehmigungen

sind weiter eingebrochen, schätze in 2 Jahren gibt es in Ballungsregionen keinen wettbewerbsfähigen Mietmarkt mehr im Vergleich zum Kauf von Immobilien zur Eigennutzung.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

29.02.24 10:01

247 Postings, 2502 Tage aberbittemitsahneHypoport 2.0

29.02.24 10:06
1

247 Postings, 2502 Tage aberbittemitsahneHypoport 2.0

@Scansoft:Ich halte mich lange zurück mit meinen Aussagen.

Aber das was du jetzt seid die Aktie extrem gefallen ist von Dir gibst weiß jeder hier im Forum schon oder bringt keinen weiter.

 

29.02.24 10:16
1

17231 Postings, 6767 Tage ScansoftWas hilft dir

denn weiter?

Und tut mir leid, dass die Aktie so extrem gefallen ist und ich es nicht durch schlaue Aussagen verhindern konnte.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

29.02.24 10:16

329 Postings, 1326 Tage PinnebergInvestSehr erstaunlich, dass der Kurs

in Anbetracht des Desaster am Baumarkt noch da steht, wo er steht. Schließlich sieht es ja auch in den weiteren Monaten des Jahres 2024 nicht besser aus.

Ohne fallende Zinsen wird wohl nichts passieren, denn die Bau/ Renovierungskosten werden sicher nicht zurückgehen.  

29.02.24 10:27
1

7092 Postings, 2393 Tage CoshaZinsen werden fallen

Sehe ich aber wie gesagt nicht als Hauptproblem ein. Weil dann einige wieder wild werden, belasse ich es bei der Kurzform und führe es nicht weiter aus, aber Hypoport kommt bei mir frühestens wieder ins Depot, wenn es in Deutschland Neuwahlen gibt und die Leute dann nach Verstand und nicht mit dem Bauch wählen.  

29.02.24 10:34
4

17231 Postings, 6767 Tage Scansoft@pinneberg

liegt wahrscheinlich daran, dass Neubau nur 15% des Baufivolumens ausmacht und hier dürfte es auf bereits sehr niedrigen Niveau auch nicht mehr dramatisch runtergehen. Großteil des Baufivolumens sind Bestand und Refinanzierungen. Die Preise im Bestand sind ja bereits ordentlich zurückgekommen, diese dürften daher sich langsam dem Zinsniveau angepasst haben.

Am Ende ist es ja für Käufer immer ein Nullsummenspiel. Sinken die Zinsen, steigen parallel wieder die Preise, entscheidend ist die Anpassungsgeschwindkeit. Wegen des historisch schnellen Zinsanstiegs sind die Preise wegen der immanenten Marktträgheit nicht schnell genug runter gegangen. Dies hat am Ende zum Kollaps des Baufimarktes geführt.

Ironischerweise ist es strukturell eigentlich immer noch ein Wachstumsmarkt, wegen der andauerenden Zuwanderung.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

29.02.24 11:51
3

6102 Postings, 5171 Tage JulietteDazu kommen die immer weiter steigenden

Mieten, die immer mehr Menschen in den Hauskauf treiben (werden)  

29.02.24 13:07
1

802 Postings, 5648 Tage pinktrainerEntscheidend für den Kursverlauf

wird sein, wie sich, nach den Restrukturierungsmaßnahmen, die Belebung im Markt (30 % Plus bei Europace im Jan.) auf das Ergebnis auswirkt.  

29.02.24 14:16
1

17231 Postings, 6767 Tage ScansoftDürfte ganz ordentlich sein,

sie haben den Preis erhöht und parallel die Deutsche Bank als Großkunden gewonnen, dies wird sich ja erst richtig on diesen und den kommenden Jahren auswirken.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

29.02.24 14:37

48 Postings, 2361 Tage WfKümmelPaywall

Kommt jemand an den Artikel hinter der Paypal auf 3stock?  

29.02.24 14:52
1

795 Postings, 1417 Tage gofranleider nein, aber so wie der Artikel anfängt,

geht man wohl eher von Abprall nach unten aus. Ist wirklich spannend, wie der Kurs immer wieder bei 200 nach unten geht. Auf der anderen Seite gibt es einen deutlichen Anstieg. Wenn die nächsten Zahlen stimmen, kann es auch mal mit Schwung drüber gehen. An der Börse wird bekanntlich die Zukunft gehandelt.  

29.02.24 19:14
1

214 Postings, 403 Tage macbrokersteveJetzt könnt Ihr Trippelkopf spielen !!

Schon interessant wie die Leute sich eine Aktie über Jahre schönreden !
Die 600 kommen nie mehr - genauso wie Intel und Cisco die letzten 24 Jahre nicht mehr die 77 dollar erreicht haben - 2000 und 2020 waren Ausnahmejahre !!  

29.02.24 19:21

795 Postings, 1417 Tage gofranmir eigentlich egal. Habe bei 90 und 130

gekauft. Habe dennoch das Gefühl, dass es noch über 200 gehen wird. Aber mein Gefühl ist für die Katz - in ein paar Wochen werden wir es wissen. Irgendwann muss auch die grüne Welle am Gesamtmarkt enden.  

01.03.24 14:13

375 Postings, 3043 Tage RagnarLothbrok@macbrokerste ... schönreden

magst Du vielleicht recht haben mit dem Schönreden ... aber irgendwie funktionierte es über Jahre und selbst in den letzten 2 Jahren konnte man über die Vola schon ganz gut einfahren. Und die Firma lebt, versucht ihre Hausaufgaben zu machen um bei besserem Marktumfeld wieder da zu sein. Das ist an sich auch schon ein Wert.
Hat bei Tesla ja auch funktioniert. Jahrelang nur rote Zahlen, trotzdem riesen Marktkapitalisierung. Alles nur auf "Zukunft".
Ich denke, das Geschäft mit Aktien läuft heute etwas anders, als vielleicht noch vor 20-30 Jahren bzw. heute wird eine andere Bewertung der Parameter zur Bewertung vorgenommen.  Aber das ist ne lange Diskussion.

Übrigens 1: es gibt in der Historie noch keinen verlässlichen Trend über "Ausnahmejahre". Insofern kann nächstes Jahr oder auch nie wieder eins kommen. Je nach Wirkung von externen Faktoren.

Übrigens 2: Zu Cisco und Intel und Höchststände. Sind ja eher Dividendentitel. Und die "ticken" eigentlich bissel anders (z.B. weniger aggressiv hinsichtlich MarketCap.). Zumindest diese als Vergleich zu Hypoport  .... und damit "beweisen", das Hypoport nie wieder 600€ schafft. Das ist mir bissel dünn als Argumentation.

RL

 

01.03.24 16:50

3271 Postings, 1029 Tage unbiassedDünn? Trippelkopf reicht mir schon

ist das eigentlich ein Triple auf Trippelschritten??  

04.03.24 16:15

206 Postings, 4147 Tage TirolerBubDeutsche Bundesbank Jan 2024

2024 Jan. 14 667
      2023      Dez.§12 151
                Nov.§13 473
                Okt.§13 831
               Sept.§12 286
                Aug.§14 386
                Juli§14 335
                Juni§13 983


YoY: + 15%
MoM: + 21%  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1174 | 1175 | 1176 | 1176  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben