Cegedim (WKN:895036)

Seite 1 von 278
neuester Beitrag: 30.11.23 13:35
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 6933
neuester Beitrag: 30.11.23 13:35 von: Netfox Leser gesamt: 1842496
davon Heute: 762
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
276 | 277 | 278 | 278  Weiter  

30.11.16 19:05
22

4279 Postings, 3213 Tage vinternetCegedim (WKN:895036)

Cegedim rebondit après ses résultats semestriels | Le Revenu
L’éditeur de logiciels destinés aux professionnels de la santé avait cédé plus de 7% hier.
Bin mit erster Position rein ... sollte sich lohnen ;-)  
Angehängte Grafik:
dan.jpg
dan.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
276 | 277 | 278 | 278  Weiter  
6907 Postings ausgeblendet.

24.11.23 20:28

16922 Postings, 6673 Tage ScansoftOh, da musste einer aber vor dem

Wochenende dringend nochmal was loswerden. Hoffe es hilft dir aramed. Auch arm kann man glücklich sein, diese Erfahrung habe ich ja jetzt dank meiner konstanten Fehlentscheidungen machen dürfen. Besitz belastet nur.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

25.11.23 08:46
6

1398 Postings, 3758 Tage 11fred11Kennt ihr

Schulz von Thun?
Ich habe (musste) in schwierigen Verhandlungen über 20 Jahre u a damit gearbeitet. Es beschreibt die 4 Seiten einer Nachricht.
Es gibt da die sachliche Seite, die wie Aramed schreibt, er gemeint hat. Hätten wir die auch alle da raus gelesen, hätten wir nur gesagt: Aha - du gehst weg zu anderen Aktien ok.
- Der Mann als Beifahrer sagt zur Frau "Es ist grün" - sie sagt "ja"

Meistens hören wir die 2. oder 3. Seite, Beziehung  oder Apell.
Die meisten hörten bei Aramed "ihr seid doof" , die Frau im Auto, die auf Beziehung hört, sagt: "Du hast auch immer etwas an mir rumzukritisieren" - wenn sie den Apell hört, sagt sie "ich fahr ja schon".
Den Apell hat von Aramed keiner gehört, dann hätte Scan geantwortet "ich habe da noch Vorschläge, die werden bestimmt Tenbagger...." (Das könnte man dann psychomäßig noch deutlich weiter ausschlachten :)

So entstehen Streitigkeiten und Kriege. Wenn man so eine Spannung merkt und will entspannen, dann sollte man gern mal auf die 4. Seite hören, die Selbstauskunft. Die Frau antwortet dann "hast du es eilig" - wir hätten dann schreiben können "bist du unzufrieden mit deiner Performance"

So braucht keiner schreiben hier im Forum, aber es nützt vielleicht auch für die Analyse. Was waren in der Botschaft für Worte, die auch bei mir die Beziehungsnachricht eher gehört haben.

Egal - ist ein geiles Kommunikationsmodel. Würde ich auch nicht schreiben, wenn nicht grad Wochenende wäre. Schön wir es erst, wenn man nicht nur die 4 Seiten des Hörens durchspielt, sondern jeder kann diese 4 Deutungen auch schon bei der Aussage so meinen.

Frau zum Mann: "du hast mich doch lieb?" - Er: "was willst du?"........
 

25.11.23 09:33
6

16922 Postings, 6673 Tage Scansoft@fred

du hast Recht. Normalerweise ist mir so etwas auch egal. Ich werde halt immer nur bei dem ihr seid schuld Narrativ getriggert, da es typisch Deutsch ist und für die verkommene Investmentkultur in diesem Land steht.

Man muss sich einfach wehren können bzw es sportlich sehen. Katjuscha hat mich bei über 30 EUR in Westwing reingequatscht und als Rache habe ich ihm dann Cegedim ans Bein gebunden:-)

-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

25.11.23 09:42

555 Postings, 1236 Tage Namor1Getrennt

Auch ich habe mich mit Verlusten getrennt. Die Story ist für nicht mehr stimmig. Seit Jahren stark unterbewertet und fällt immer weiter um jetzt dort unten zu verharren. Dazu großer Einzelinvestor mit Machtfülle.

Stockpicking ist sowieso schwierig. Leichter sind da einzelne Stocks bei Segmentpicking zu kaufen. In der letzten Berichtsaison hat auch gut funktioniert, teils massive Kursschwäche nach guten Ergebnisse und schlechten Ausblicken zu kaufen. Die haben sich schnell erholt.  

25.11.23 12:05
8

2697 Postings, 8761 Tage Netfox@Scansoft@Kat Ihr habt natürlich hochgradig Schuld

an  meiner Performance der letzten Jahre. Außerdem Szew, der Kleine Chef, Sir Mike und noch ein paar andere - und ich selbst.
Ich selbst bin mein größter Follower. Ich vertraue mir immer. Wenn ich kaufe, ist das immer genau zum richtigen Zeitpunkt der richtige Wert, sonst würde ich ja abwarten oder eine andere Aktie ins Depot legen.
Bis sich das Gegenteil herausstellt. Dann war es der falsche Zeitpunkt oder der falsche Wert oder beides. Aber so ist Börse.
Ich kann jedenfalls sagen, dass ich im Schnitt sehr, sehr zufrieden mit meiner Performance der letzten Jahrzehnte bin.
Was die oben genannten Influencer hier angeht - der Input macht es.
Und dafür sage ich DANKE.
Ohne diesen Input wäre ich auf sehr viele Werte gar nicht gestoßen.
Was man aber grundsätzlich mitnehmen kann: Wenn sich gerade bei einem engen Nebenwert viele der Influencer zur gleichen Zeit engagieren,  dann sollte man nicht kaufen sondern verkaufen oder abwarten bis sich der Run gelegt hat. Bei Cegedim war es vor einigen Monaten extrem. Das hat nichts mit der Qualität des Unternehmens,  der Analysen oder der zukünftigen Performance zu tun.
Ich werde jedenfalls weiterhin eure Beiträge und Analysen mit Begeisterung lesen und vielleicht auch selbst Stücke der analysierten Aktien ins Depot legen. Wenn die Nebenwerte wieder durchstarten- und irgendwann werden sie das wieder- dann gehört ihr mit euren Depots und Wikifolios wieder zu den Highperformern. Und dann auch ich.
 

26.11.23 11:32
2

4336 Postings, 5296 Tage AngelaF.Noch paar Gedanken meinerseits ...

"Wenn man so eine Spannung merkt und will entspannen, " ...

Um eine Spannung zu ent-spannen, braucht es eine möglichst genaue Kenntnis über die Sichtweise des anderen. Da die Sichtweise durch den Standpunkt generiert wird, tut es gut, den Standpunkt des anderen - durch die richtigen Fragen - zu erkennen. 

Nicht nur real, sondern auch kommunikativ, kann man den anderen nur abholen/sich dem anderen nur annähern, wenn man dessen Standpunkt kennt.

Ob das dann auch Sinn macht, entscheidet oft, ob der andere seinem Standpunkt ver-Haft-tet ist/sich "festgebissen" hat, oder offen dafür ist, Fragen an sich ranzulassen. Besser noch, in sich einzulassen. 

Die letzten beiden Jahre waren für Nebenwerteinvestoren sehr anstrengend. Von daher nur allzu verständlich, wenn manche Beiträge die Reaktionen auslösen, wie oft - nicht nur hier im Cegedimthread - der Fall.

Mit einem fetten Grün im Depot, ist nunmal alles entspannter, als mit roter Farbe. Bin selbst kurz davor, meine "Spezialbrille für Nebenwerteinvestoren" aufzusetzen. Die Gläser dieser Brille wandeln die Farbe Rot in ein saftig-sattes Grün und man fühlt sich wie Ende 2021. :))


 

26.11.23 12:20
2

16922 Postings, 6673 Tage ScansoftHausse Zeiten machen

in der Tat immer mehr Spass,wobei jetzt die Basisarbeit für die zukünftige Outperformance gelegt wird. Daher macht es jetzt auch keinen Sinn mehr das Segment zu wechseln, dafür sind die Nebenwertesegment zu sehr am Boden und die Bluechips zu Nahe am ATH. Der Zug ist abgefahren.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

26.11.23 12:44
2

172 Postings, 176 Tage Schakal1975@11fred

Den von Dir genannten Mist Inhalt muss ich gerade in einer firmeninternen Schulung durchleben, und ganz ehrlich.... ich empfinde das als Bestrafung. "Sender und Empfänger", die "4 Ohren".... für mich eine Tortur, wenngleich da auch vieles dran ist. Klar, gerade beim geschriebenen Wort kann etwas ganz anders bei jemandem ankommen, als man es eigentlich gemeint hat, hab ich selbst auch schon erlebt. Dennoch sitze ich in der "Schulung" dann so da auf meinem Stuhl, bin gedanklich bei meinem Depot und richte dann immer wieder einen "Appell" an mich selbst: "Hättest Du immer die richtigen Entscheidungen bei deiner Aktienwahl getroffen,könntest Du jetzt schon längst von Dividenden leben und müsstest dir diesen SCHEISS hier nicht antun." Geht mir echt  voll auf den Senkel. Würde lieber snnlos Löcher im Garten graben und Pillwürmer zählen.

 

26.11.23 13:13

2 Postings, 88 Tage NoobstylerMal eine Frage eines Anfängers

Ich bin seit Ende 2020 an der Börse aktiv und kenne eigentlich nur extreme. 2020/21 geht jede Aktie durch die Decke und 22/23 kommen die Schmerzen. Was ist denn eure Gesamtdepotperformance im Zeitraum 2015-2020? Mir fehlen da mal %-Zahlen, um eure Posts über die Nebenwertebaisse/-hausse einordnen zu können.  

26.11.23 14:52

172 Postings, 176 Tage Schakal1975@Noob

Zumindest Cegedim ist z.B. in vielen Wikifolios enthalten.

https://www.wikifolio.com/de/de/alle-wikifolios/...hTerm=FR0000053506  

26.11.23 19:24
6

109192 Postings, 8662 Tage KatjuschaNoob, Scansoft hat es ja schon angedeutet

Die besten Jahre sind logischerweise die Jahre nach einer Krise. Daher hatten die meisten Anleger (zumindest bei mir) natürlich die beste Performance in den Jahren 2003-2006 und 2009 bis 2013. Da kann es schon mal einzelne Jahre mit mehr als 50% Depotwachstum geben.

Meine schlechten Jahre waren auch wenig überraschend 2000/01 und 2007/08. Aber auch 2018 war schon ein schwieriges Jahr für Nebenwerte.

Im Durchschnitt ist immer mein Ziel 15% Rendite pro Jahr. Das hab ich bisher über die letzten 25 Jahre auch geschafft. Die Kunst ist eher, ob man zum richtigen Zeitpunkt Geld nicht rauszieht (oder rausziehen muss, wie ich leider 2005/06), sondern stattdessen bei sehr günstigen Bewertungen Geld zuschiessen zu können, und auch die Psyche dafür zu haben. Gerade Anfänger machen es genau umgekehrt und geben nach zwei schlechten Jahren auf statt dann diese Phase als Lehrjahre zu betrachten. Leider nehmen sich zu wenig Leute die Zeit, aus Fehlern zu lernen. Einerseits weil sie sich Fehler nicht eingestehen wollen, andererseits weil sie sich nicht Zeit für die nötigen Lehren (Bilanzanalyse, Aktienanalyse etc) nehmen wollen oder können.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

27.11.23 07:46
1

4336 Postings, 5296 Tage AngelaF.@Noob

Ziel sollte es sein, den Durchschnitt der div. Indizes outzuperformen. Klappt das auf längere Sicht nicht, ist es überlegenswert, ETF's der div. Indizes zu kaufen und die Zeit mit anderen schönen Dingen zu verbringen.
Dass es klappt, (deutlich) besser als die Indizes zu sein - dafür braucht es halt ab und an, Aktien wie z.B. Hypoport zum richtigen Zeitpunkt zu kaufen. Jemand, der die Aktie zu um die 10 rum gekauft und durchgehend gehalten hat, musste zwar in den letzten beiden Jahren eine Viertelung des Kurses erleiden, sitzt aber immer noch auf deutlich mehr als eine Verzehnfachung seines Invests.
Wenn solch eine Aktie beim Kauf noch stark gewichtet wurde ...
 

27.11.23 15:12
1

172 Postings, 176 Tage Schakal1975Hmmm...

"andererseits weil sie sich nicht Zeit für die nötigen Lehren (Bilanzanalyse, Aktienanalyse etc) nehmen wollen oder können."

Oder weil sie der richtig tiefgreifenden Bilanzanalyse, wie Ihr sie betreibt, schlicht nicht fähig sind (z.B. ich) und vielleicht auch deshalb etwas Orientierung bei Profis suchen , was ich per se auch garnicht schlimm finde.  

27.11.23 16:39

29 Postings, 1454 Tage Krankus1989mal was anderes,

wann werden wir den hier endlich Reich durch Cegedim. Hab mittlerweile dank Kat, und Scan 95% gehebelt investiert. Glaube mit euch  

27.11.23 18:36
4

109192 Postings, 8662 Tage KatjuschaSchakal, das ist auch nicht schlimm. So hab ich es

ja nicht gemeint.

Allerdings würde ich mir wünschen, das es mehr Leute versuchen. Wenn man nicht die Zeit dafür hat (was ich ja auch als guten Grund erwähnte), dann ist das ne andere Geschichte. Aber ich hatte meine ersten 6-7 Jahre auch wenig Ahnung von Bilanzanalyse, Aktienkennzahlen etc. pp. Dementsprechend auf die Schnauze bin ich beim Crash des NeuenMarktes gefallen. Aber das war nur halt eine Lehre. Die Jahre 2001 bis 2005 hab ich intensiv für Studium klassischen kaufmännischen Themen und Aktienkennzahlen etc. genutzt. Und ich lerne heute noch dazu, weil es an der Börse immer Dinge geben wird, die man selbst nach 25 Jahren so noch nie erlebt hat.
Aber wie gesagt, wenn Leute 10  Stunde 6 Tage die Woche arbeiten und Familie haben, dann kann ich gut verstehen wenn die Leute andere Dinge wichtiger finden als Detailanalyse. Und genau dafür gibt es ja Fonds und Wikifolios.
-----------
the harder we fight the higher the wall

27.11.23 20:22
2

172 Postings, 176 Tage Schakal1975Ehrlich gesagt

empfinde ich meine Wissenslücken schon als ziemlich belastend. Wenn Du merkst, dass Du z.B. ne professionelle DCF-Analyse nie auf die Kette kriegen wirst, nagt das einfach am Selbstwertgefühl. Entweder bin ich wirklich zu blöd oder innerlich blockiert, ich weiß es nicht. Kann aber sagen, dass so manch ein Groschen bei mir  iiirgendwann in den letzten 20 Jahren gefallen ist.  :)

Denke dennoch, dass ich "Aktien kann" und das richtige Mindset dafür habe. Wenn anderen wie mir gleich reihenweise die Einzelwerte wie Hypoport, Weng Fine Art, GrowGeneration oder Hellofresh auf die Füße gefallen wären und innerhalb eines Jahres Buchverluste im Gegenwert eines Einfamilienhauses aufgelaufen wären, hätten sie sich vielleicht aufgehangen. Ich kann mit sowas umgehen, lese weiter mit Interesse die Geschäfstberichte durch und weiß sie immerhin zu interpretieren.  Abgesehen davon denke ich, dass langfristig jeder 15%  p.a. schaffen kann. Ne Mc Donalds z.B. hat im Schnitt 18% geschafft.

Ich halte z.B. auch einen von der BO aufgelegten Index "Aktien für die Ewigkeit" per Mini-Future und Hebel 4, der Basisindex hat in der Rückrechnung 40% (!) p.a in den letzten 10 Jahren geschafft (einschl. Dividenden).  Aber okay, der läuft seit meinem Einstieg überhaupt nicht.

https://www.boerse-online.de/aktie/...ewigkeitindex-de000sl0f997.html

Soll jetzt aber auch nicht ne Psycho-Selbstanalyse eines Daueranfängers werden hier, sorry. Ich schweige jetzt wieder und freue mich auf Eure Beiträge.  

27.11.23 20:46
2

16922 Postings, 6673 Tage ScansoftWenn du aktuell Buchverluste im

Gegenwert eines Einfamilienhauses hast, dann warst du in der Vergangenheit ja bereits sehr erfolgreich unterwegs. Schlechte Phasen gibt es immer, wobei diese bei mir schon sehr lange anhält und die Tatsache, dass sich der Großteil des Marktes am ATH befindet und die hohe Inflation die die schlechte Performance noch übler macht, tragen nicht gerade zur Entspannung bei.

Egal, Nebenwerte sind gerade die mit Abstand günstigste Assetklasse, ich hoffe jetzt mal sie bleiben es nicht:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

27.11.23 21:02

172 Postings, 176 Tage Schakal1975Danke für Deine Worte, Scansoft.

Es gab tatsächlich schon Zeiten, wo es meine Kollegen garantiert vom Stuhl gehauen hätte, wenn ich denen gezeigt hätte, wo ich stehe. Jetzt wären sie wahrscheinlich immer noch sehr beeindruckt, würden aber sitzen bleiben. :)

Ach, wer weiß, was noch kommt in den nächsten 10 Jahren..... für mich wichtig ist, dass ich auch in Zukunft weiter Eure Beiträge zur Inspiration lesen darf.  

28.11.23 17:28

2 Postings, 88 Tage Noobstyleralles klar

danke für eure Posts. Hilft mir zur Einordnung weiter  

30.11.23 10:42
3

109192 Postings, 8662 Tage Katjuschamal wieder ne kleinere Mehrheitsbeteiligung

30.11.23 10:42
2

16922 Postings, 6673 Tage ScansoftCegedim hat

heute mit Phealing ein KI Start up übernommen. Was die genau machen, konnte ich bislang nicht nachvollziehen. Diese kleinen Add on Übernahmen sind aber genau der richtige Ansatz, ohne groß ins Risiko zu gehen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

30.11.23 11:51
4

68 Postings, 5391 Tage rüpelchen@Phealing

........Phealing  

Entwickelt wurde hier eine skalierbare Software in erster Linie für Apotheker.

Kurzer Auszug aus der HP von Phealing:

Unterstützung für die Auslieferung von Rezepten für den Apotheker und Reduzierung von Ausgabefehler.

Verschiedenen Funktionen sollen den Apothekern Zeit sparen, schützen Patienten und helfen, die Therapietreue der Patienten zu verbessern.

Abgabekontrolle, Vorgeschlagene therapeutische Alternative, Dosierungsplan sind ebenfalls Inhalt der Software.

 

30.11.23 13:18
3

2168 Postings, 3719 Tage seitzmannSuper News

Vielleicht schafft man es, den Kurs wieder unter die 19er Marke zu drücken...  

30.11.23 13:30
1

3229 Postings, 2383 Tage HamBurchIst ja bald

...wieder Weihnachten, dafür wünsch´ich mir mal 21,xx € Kurse...Socken hab´ich schon ausreichend.  

30.11.23 13:35
2

2697 Postings, 8761 Tage NetfoxPhealing....

Böse gesagt- Cegedim hat nicht mehr so viel zum Abschreiben. Wertberichtigungen von Tochterfirmen waren in den letzen Jahren ja Routine.
Da muss man jetzt schon für die Zukunft vorsorgen, um bei Bedarf etwas aus dem Hut zaubern zu können....:)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
276 | 277 | 278 | 278  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben