Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 93
neuester Beitrag: 02.07.20 18:11
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 2302
neuester Beitrag: 02.07.20 18:11 von: slim_nesbit Leser gesamt: 383696
davon Heute: 1453
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
91 | 92 | 93 | 93  Weiter  

26.11.16 12:04
11

27984 Postings, 5600 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für ?Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren?. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 ? - 11,89 ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
91 | 92 | 93 | 93  Weiter  
2276 Postings ausgeblendet.

29.06.20 23:50

126 Postings, 330 Tage TurboTommeLinkeHode

ich habe bei Wirecard viel Geld verloren, aber nicht alles. Vor allem habe ich meine Eier oder besser gesagt meine Hoden;-) nicht verloren.

Was ich damit sagen wollte, hätte ich das ganze Geld im April in Varta gesteckt anstatt in Wirecard, würde mein Konto besser aussehen. Was ist daran falsch?

LG  

30.06.20 12:43

1154 Postings, 3834 Tage Papago65immer diese Fahrradkette :D

30.06.20 14:03

26 Postings, 59 Tage Pareto11Keine Panik

Das war eine LV Attacke um die Stop Loss'es der Ängstlichen bei 99? und 100? abzufischen. Heute noch werden wir wieder bei >103? stehen, bis Ende des Jahres ATH.
Nach all brutalen LV Attacken, die ich in den letzten 18 Monaten mit Wirecard mitgemacht habe, schaut die heutige hier wie ein Kindergeburtstag aus.
Der Unterschied zwischen beiden Firmen ist jedoch immens - bei Varta handelt es sich nicht um Betrug.
Deswegen keine Panik, die LV müssen irgendwie raus der Nummer und solche "Attacken" könnten häufiger auftreten. Stop Loss ist hier nicht zu empfehlen, denn danach wird man sich nur ärgern. Mit dem heutigen Ausbruch über die 100? Marke hat die Aktie eine dicke Hürde überwunden und ein sehr starkes Kaufsignal gesendet.

 

01.07.20 07:18

26 Postings, 2316 Tage mike112Varta geile Story

Cool was die EU zur Zeit auf die Beine stellt. Eine eigene Batterieproduktion für die Elektromobilität aufstellen wobei Varta eine nicht geringe Rolle zukommt. Das hört sich alles sehr gut an! Also ich bin dabei.  

01.07.20 07:47

485 Postings, 761 Tage Jack PottEuropa bekommt das wie immer nicht gebacken

01.07.20 09:18

4 Postings, 480 Tage PhilPhilNoch mega Potential???

Vertsehe ich es falsch, dass Varta 300 Mio für Forschung / ausbau erhalten hat und nicht merklich (~5 %) gestiegen ist. Das ist äquivalent zum Jahresumsatz. Das eröffnet komplett neues Feld der Autobatterien die in Zukunft boomen könnte . Eigentlich könnte man das Apple Plug Thema im Vergleich zu den Autobatterien vernachlässigen, wenn man die potzentiellen Märkte vergleicht. Das sollte doch noch deutlich anziehen oder was meint ihr???  

01.07.20 09:43
2

26 Postings, 59 Tage Pareto11Potential

@PhilPhil,

es wird deutlich anziehen, jedoch nicht gleich +30% an einem Tag, sondern langsam und kontinuierlich, denn diese Nachricht war schon längst bekannt. Vor ca. zwei Monaten (genauer gesagt am 6.5.) habe ich in diesem Thread geschrieben, dass Varta Fördergeld­er für Forschung und Entwicklun­g von der Bundesregi­erung erhalten wird. Von daher fehlt hier der Überraschungseffekt, nichtsdestotrotz eine top Meldung!  

01.07.20 10:56
2

1150 Postings, 3948 Tage Kurvenkratzer45autobatterien

300  mille. das spiel ist längst gespielt. da kommen die europäer zu spät. china ist da das mass der dinge. byd, geely, panasonik, samsung....  

01.07.20 11:44

1383 Postings, 1045 Tage Kursverlauf_@Kurven... Klar, alles China

"Panasonik" kommt aus Japan
Samsung aus Korea  

01.07.20 12:01

1150 Postings, 3948 Tage Kurvenkratzer45sei nicht so

kleinkariert  

01.07.20 13:10

1383 Postings, 1045 Tage Kursverlauf_Na ja, das Spiel ist nicht ausgespielt

die Entwicklungen gehen immer weiter (Festkörperbatterie) und da haben auch wir (Europäer)  einen Fuß in der Tür.. Ein bißchen Genauigkeit muß schon sein  

01.07.20 14:09
1

93 Postings, 2324 Tage BernstedterEs hängt auch viel von der Entwicklung

in Deutschland und Europa ab.

Wenn die Leistungen immer weiter runtergefahren werden in der Schule sodass die Migranten "gut" da stehen und nicht vollkommen versagen, dann wird sich das auch negativ auf zukünftige deutsche Ingenieure auswirken die dann dem Name nicht mehr gerecht werden. Einzelne Überflieger wird es immer geben, aber man könnte den Erfindergeist, das Unternehmertum etc. nicht mehr mit unseren glorreichen Zeiten um 1900 vergleichen.

Bestes Beispiel wie derzeit gerade die Mathenoten angehoben werden in Bremen Sachsen etc.
Ohne eine konservative Wende und Alternative werden wir gegen China etc. verlieren wo Leistung in der Schule abverlangt wird und nicht "alle sind gleich"  

01.07.20 14:15

7 Postings, 70 Tage ZwCN8OG@Kurvenkratzer45

@Kurvenkratzer45 ich würde nicht sagen dass die Europäer "zu spät" kommen. Bei Solarpanelen waren nach dieser Logik die Chinesen "zu spät" - hat trotzdem nicht verhindert, dass sie hier den Markt geplättet hatten. Es kommt hier sehr auf die Politik und die Unternehmen an ob sie aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben. Die sehr schnellen Maßnahmen bei Corona zeigen mir, dass sie zumindest aus den Fehlern der Finanzkriese gelernt hat. Der Handeslstreit zwischen USA und China könnte ebenfalls auf ein Lernprozess hindeuten - also ich bin hier optimistischer - zumal der künftige Markt gigantisch werden könnte (in welchen anderen Feld gibt es solche Wachstumsmöglichkeiten denn noch?).

Auf was es meiner Ansicht nach ankommt:
- Die Batterieproduktion in der EU muss hoch automatisiert gedacht werden - dann sind internationale Lohnkostenunterschiede nivelliert und eine gleichbleibende Qualität möglich.
- think big - man muss gleich von Anfang an in sehr großen Maßstäben ansetzen um Skaleneffekte zu erzielen. Ein "Weg der kleinen Schritte" bei der jeder Schritt den nachfolgenden finanzieren soll ist zum Scheitern verurteilt.
- Sollten Batterie-Dumpingpreise gesichtet werden so muss sehr schnell mit EU-weiten nivellierenden Einfuhrzöllen reagiert werden.
- Man sollte fokussiert die aktuell erreichte Energiedichte und Technologie kompromisslos hoch skalieren und noch um teufel komm raus Änderungen / "Verbesserungen" ergänzen mit denen man sich eher verzettelt und die Komplexität unnötig erhöht...  

01.07.20 21:49
2

1150 Postings, 3948 Tage Kurvenkratzer45Politik

die schläft bei uns, oder will den herbeigeredeten Wandel nicht wahrhaben. Wenn ich mir anschaue wie weit BYD, Geely, Musk ihre Entwicklungen Raketenmässig vorrantreiben und wir es nicht einmal fertig bringen ein paar Ladesäulen aufzustellen, bezweifele ich den richtigen Willen zur Veränderung.

https://www.merkur.de/wirtschaft/...onavirus-polizei-zr-13768941.html  

02.07.20 08:57

33484 Postings, 7300 Tage Robinoh

WARBURG senkt gerade auf SELL. Es könnte zu Stoploss kommen unter Euro 100  

02.07.20 09:00

1150 Postings, 3948 Tage Kurvenkratzer45@turbo

damit is hier aber nicht. den haben sie ausgebaut und gegen einen alte vierzylinder sauger von vw ersetzt. läuft und läuft und läuft. dank apple. wenn das geschäft wegbricht, oh zacharias. armes deutschland. na ich hoffe du hast aus der pleite bei wirecard gelernt und stellst dich jetzt breiter auf. lehrjahre halt. hab ich auch schon alles durch. damal mit em tv. heul  

02.07.20 09:03

33484 Postings, 7300 Tage RobinUnterstützung

bei ? 98 - 98,6  

02.07.20 10:30

1150 Postings, 3948 Tage Kurvenkratzer45Post von Maydorn

er schreibt unter anderem zu den 300 mille Fördergeldern.....Die Nachricht über die Förderung läuft jetzt sogar beim Nachrichtensender n-tv. Aber nicht alle Investoren sind deswegen in Feierlaune. Im Gegenteil, bei den zahlreichen Leerverkäufern der Varta-Aktie dürften sich erste Anzeichen von Panik breitmachen. Vermutlich werden einige ihre Positionen schließen und so mit den dafür erforderlichen Käufen der Aktie den Kurs von Varta noch weiter in die Höhe treiben. Insofern ist mein Rat, weiter investiert zu bleiben bzw. zuzukaufen. Das Kursziel für Varta im maydornreport liegt bei 140 Euro....

schaun wir mal


 

02.07.20 12:18

55 Postings, 275 Tage Tyrion LannisterWarburg

Ich muss lachen die haben bis vor kurzem Wirecard zum Kauf empfohlen mit unglaublichen Kursziele obwohl überall Warnungen gab.
Und Varta mit hervorragenden Zahlen und Zukunft ohne Betrügereien stufen die herunter auf Sell Kopfschütteln
Lg
 

02.07.20 12:33

937 Postings, 483 Tage DampflokWar ja vor Monaten auch so

der eine meinte 57? mit Sell, der andere mit 100? auf Buy. Glauben darf man nur dem der sich jeden Tag vorm Spiegel die Zähne putzt. :D  

02.07.20 17:14
1

26 Postings, 59 Tage Pareto11Warburg Sell

Das ist kein Zufall!
Diejenigen von euch, die etwas länger in Varta investiert sind, können sich bestimmt an den großen Sell Off im Januar erinnern. Der Kursabsturz kam genau nach einer "Varta sell" Empfehlung. Ratet mal von wem? ;-)
Natürlich alles nach Absprache mit den LVs, denn so schnell reagieren auf eine Verkaufsempfehlung kann nicht mal Usain Bolt (Weltmeister und Weltrekordhalter im 100- und im 200-Meter-Lauf).
Diesmal ist die Ausgangslage aber komplett anders. Damals kam die Attacke überraschend und viele Aktionäre wurden kalt erwischt. Heute wissen die meisten, dass über 30% der Aktien leerverkauft sind zurückgekauft werden müssen. Und die einzige Chance, dass die LV mit einem blauen Auge davon kommen (nämlich sich günstig eindecken), ist, wenn die "Analysten" Varta zum Verkauf empfehlen und die Kleinaktionäre in Panik verkaufen.
Lasst euch nicht verunsichern, Varta macht alles richtig und es gibt keinen Grund zur Panik ;-)
 

02.07.20 17:38

937 Postings, 483 Tage DampflokIst doch ganz einfach

wer beeinflusst den Markt, dreimal dürft ihr raten. Also schaut euch mal die Zahlen an, und ich erinnere, 218.000 an einem Tag, das ist Rekord, und das Ungeheuer da draußen rennt immer schneller. Also mich würde es nicht wundern wenn VARTA auf 70? fällt. Ich sag es wie es ist. Aber wer kauft jetzt noch Aktien wenn er nicht in Risiko investieren will? Also wenn VARTA bei 105? steht, und der DAX bei 12.500 und nur 1.000 Punkte vom ATH entfernt, will man da wirklich long gehen, wenn der Markt teuer ist und die Chance Geld zu verlieren hoch ist? Guckt euch mal den NASDAQ an, also von mir aus könnt Ihr alle kaufen. Die 10-20% sind es mir Wert zuzusehen. Bei -30% bis -50% fang ich wieder an. :)  

02.07.20 17:45

7 Postings, 70 Tage ZwCN8OG@Dampflok

@Dampflok ob eine Aktie aktuell günstig oder teuer bewertet wird entscheidet nicht die Vergangenheit sondern die Zukunft. Daher finde ich es auch nebensächlich ob man jetzt auf ein neues ATH zusteuert wenn denn das Geschäftsmodell und die Aussichten rosig aussehen. Sicher könnte man noch auf das prognostizierte KGV schauen aber auch hier ist ja wichtiger welche Gewinnsteigerung wir in Zukunft erwarten als der Ist-Stand...  

02.07.20 18:11

41 Postings, 9 Tage slim_nesbitpffft

EBITDA geht hoch um 200%, KGV von 70 unter 40 runter, klar da bilden sich  natürlich reelle Chancen, wieder den Kurs aus 09.2019 zu sehen  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
91 | 92 | 93 | 93  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben