SMI 11?209 1.2%  SPI 14?387 1.0%  Dow 34?137 0.9%  DAX 15?196 0.4%  Euro 1.1034 0.0%  EStoxx50 3?976 0.9%  Gold 1?794 0.9%  Bitcoin 50?357 -2.6%  Dollar 0.9169 0.0%  Öl 65.1 -1.9% 

Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 366
neuester Beitrag: 21.04.21 23:06
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 9130
neuester Beitrag: 21.04.21 23:06 von: martini88 Leser gesamt: 1520551
davon Heute: 747
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
364 | 365 | 366 | 366  Weiter  

26.11.16 12:04
25

29777 Postings, 5894 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für ?Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren?. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 ? - 11,89 ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
364 | 365 | 366 | 366  Weiter  
9104 Postings ausgeblendet.

21.04.21 13:18
1

6 Postings, 35 Tage Häri2nd try :)

So wie das ausschaut ist Varta ein tolles Unternehmen mit grandiosen Aussichten.
Ich bin selbst mit  über 10% meines Depots (natürlich long) investiert.

Und trotzdem frage ich mich, wieso hier die Leerverkäufer so engagiert sind?
Am Unternehmen selbst, den Produkten, am konservativen Management und am tollen Ausblick kann es ja nicht liegen.

Liegt es vielleicht daran, das Hr. Tojner mit 56% Eigentümer ist?
Das allein wäre für mich noch kein plausibler Grund...
Aber was ist wenn Hr. Tojner aufgrund wirtschaftlicher Schieflage seiner anderen Unternehmen oder aufgrund von - ich sage jetzt mal so - juristischen Konsequenzen dazu
"genötigt" ist einen guten Teil seines Anteiles an Varta verkaufen zu müssen?

Der Kurs würde dann ja mit Sicherheit drastisch sinken.
Sowas ähnliches haben wir ja gerade bei Virgin Galactic gesehen, als Richard Branson viele Aktien verkauft hat.

Was meint ihr dazu?

Lg. Harry


 

21.04.21 13:39

2564 Postings, 3059 Tage WasserbüffelWie viel Schulden hat Herr Tojner denn?

Angenommen er hätte 500 Mio. Euro Schulden, dann müsste er im worst case so viel Aktien verkaufen, dass er diese ausgleichen kann.
Ich wüsste aber keinen Grund, warum das erforderlich sein sollte.
Zudem werden die Kreditverträge ja nicht über 1 oder 2 Jahre laufen, sondern eher über 10 bis 20 Jahre.
Außerdem gibt es Einnahmen durch Dividenden in Millionenhöhe.

Aktuell wird Varta mit ca. 4,8 Mrd. Euro an der Börse bewertet.
Die 56% von Herrn Dr. Dr. Tojner sind somit ca. 2,7 Mrd. Euro wert.

Das wären ca. 4,2 Mio. Aktien von den 40.4 Mio. Varta Aktien, die es aktuell gibt, die man verkaufen müsste falls man Schulden von 500 Mio. Euro tilgen muss/will.

Vielleicht liegen die Schulden aber auch nur bei 50 Mio. Euro oder es gibt gar keine Schulden.

 

21.04.21 13:55

2564 Postings, 3059 Tage WasserbüffelForbes bewertet das Netto Vermögen mit 4 Mrd. $

https://www.forbes.com/profile/michael-tojner/?sh=2617205d4448

4 Mrd. US - Dollar entsprechen beim aktuellen Wechselkurs von 1,20 ca. 3,33 Mrd. Euro

Zitat aus obiger Quelle :
Tojner bought German microbattery maker Varta in 2007 for $40 million and floated the business on the Frankfurt Stock Exchange in 2017.  

21.04.21 14:00

2564 Postings, 3059 Tage Wasserbüffelnoch ein interessanter Artikel

https://www.forbes.at/artikel/in-charge.html

Zitat aus obiger Quelle :
"Van der Horst weist darauf hin, dass Varta bei seinen Hörgeräten mit nur zehn Mitarbeitern 1,4 Milliarden Batterien pro Jahr produziert. Die Mikrobatterien-Produktion sei ähnlich effizient."  

21.04.21 14:05

178 Postings, 162 Tage wumpeHarry

meinst Du manche könnten ihn begründet oder unbegründet anklagen um ihn zum Verkauf zu zwingen? Nach den Skandalen würde das niemand mehr überraschen.
Temporär würde der Kurs wegen den plötzlich verfügbaren Aktien runtergehen, aber damit würde die Firma nicht weniger verdienen oder schlechtere Produkten haben, deshalb sollte man die Zeit aussitzen. Vielleicht wird hier versucht solange runtergedrückt zu halten, bis gegen ihn irgendwas fabriziert werden kann? Wäre das nicht strafbar? Klar, nachweisen könnte man ja fast gar nicht.  

21.04.21 14:16

6 Postings, 35 Tage Häri@ wumpe

ja, genau das meine ich.
Irgendwie stört mich das der Kurs von einer einzigen Person abhängen kann.
(Aber vielleicht ist das auf die (eingeschränkte) Sichtweise von mir als Börsenneuling zurückzuführen).  

21.04.21 14:16
1

246 Postings, 163 Tage sg-1@wasserbüffel @Häri

Ich glaube es sind nur noch 55% - macht aber keinen Unterschied.

Mal angenommen, Mr. Tron (mein Spitzname für tojner) müsste Anteile verkaufen, dann muss er das nicht unbedingt am freien Markt machen. Das würde ja seine restlichen Anteile weiter entwerten bei einem Dip.

Also selbst im Wurst Case würde er einen Partner suchen, der die Anteile kauft.
DAS kann also kaum ein Argument der Shorts sein. Generell das argumentieren mit tojner ist Unsinn. Das argumentieren mit der Konkurrenz ist auch Unsinn / FUD

...weil eine Konkurrenz vielleicht irgendwann Mal Erfolg haben könnte mit einem vielleicht gleich gutem oder besseren Produkt...

Leute denkt Mal nach. Wäre das hier Samsung/Panasonic und co, dann wäre Varta jetzt genau dieser Konkurrent, auf den die Shorts angeblich wetten. Ist deswegen Samsung/pana jetzt weniger wert?

Nein! Und warum? Weil der Markt es her gibt! Und weil es die Produkte hergeben.

Varta hat nun ein Spitzenprodukt vorgestellt, mit dem man weder Konkurrenz noch ein scheitern von Varta ernsthaft als short-argument aufrecht erhalten kann. Die Shorts zocken mMn momentan auf einen erneut crashenden Markt. Ich sehe aber eher eine Rallye kommen und in der ist Varta extrem unterbewertet. (Ein Underdoge sozusagen)  

21.04.21 14:26
1

480 Postings, 243 Tage RobinsionAktien

sollte Tojner wirklich Aktien verkaufen müssen, was ich überhaupt nicht glaube, dann denkt doch mal an die zukünftigen Kunden aus der Autobranche. Bisher haben sich doch VW und Co. immer ein paar Aktien ihrer wichtigsten Zulieferer gesichert um sicherzustellen, das sie damit bevorzugt beliefert zu werden und das wäre dann mit der 21700 Batterie, ja der selbe Fall.

Bleibt cool. Bin sicher, das da paar % der Aktien gekauft werden von den Autobauern. Entweder am Markt, die Anteile von Goldman oder Morgen Stanly oder halt von Trojner.  

21.04.21 14:32
1

1670 Postings, 1339 Tage Kursverlauf_Spätestens nächste Woche wenn die Spitzen

des Keils (heute bei 116 und 124?) aufeinander treffen wird sich hier was tun und daß es nach unten ausbricht kann ich mir nicht vorstellen...  

21.04.21 14:35
1

1670 Postings, 1339 Tage Kursverlauf_Hier noch der Chart dazu

 
Angehängte Grafik:
varta_210421.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
varta_210421.png

21.04.21 15:38

1515 Postings, 5201 Tage g.s.Wenn der DAX

ein wenig runter geht folgt Varta umso schneller, wenn der Daxsteigt fällt der Kurs auch.
Seit einem Jahr nullsummenspiel .  

21.04.21 15:42

2564 Postings, 3059 Tage WasserbüffelDax ca. 60% im Plus und Varta ca. 90%

21.04.21 15:42

1003 Postings, 3452 Tage BullenriderIst

Doch egal @g.s. wenn es dir nicht gefällt dann gibt's den verkaufen Button..  

21.04.21 15:44

1405 Postings, 3334 Tage riverstoneg.s.

Mit dem vermehrten Auftreten der Shorter wird mit der kurs hin- und hergeschoben.

Aber das Zeitfenster bis zum Ergebnis am 12.05 für das 1. Quartal wird immer kleiner und ich kann mir nicht vorstellen, dass es hier was negatives zu Vermelden geben wird...dann kommtm bald die HV...also lange müssen wir m.M. nach nicht mehr durchhalten....  

21.04.21 15:46

1209 Postings, 4365 Tage aurinJaja Quantumscape

war der Kurs da nicht vor wenigen Wochen noch bei 50? Ist halt ein Haifischbecken, zumindest wenn man selbst jetzt noch mit 11 Milliarden bewertet ist ohne vor 2025 auch nur einen einzigen Cent Umsatz geschweige denn Gewinn zu machen.

Wenn man es von DER Seite betrachtet wäre Varta tatsächlich über 1000 Wert in ein paar Jahren spätestens. Wenn Quantum 2025 den ersten Gewinn schreibt könnte Varta schon locker den gleichen Umsatz generieren wie die aktuell mickrige Börsenbewertung.

Da muss ich mir ja zum Glück wenig Sorgen hier machen auch wenn ich wie gesagt den finalen Shortangriff ebenfalls noch irgendwie erwarte und dafür eine 6-Stellige Depotbeleihung zumindest mal in Petto habe. Man weiss ja nie ;)

Kann ja nun ersnthaft nicht soooo schwer sein so einen netten "Bären-Report" eben mit der Suchen/Ersetzen Funktion auch für Varta umzubenennen  :)



 

21.04.21 15:52

6 Postings, 35 Tage Häri@ Sg-1 und Robinson

Vielen Dank für eure Einschätzung!
Erscheint plausibel.
Das beruhigt mich und ich freue mich auf die Zukunft von Varta.
Lg. Harry  

21.04.21 16:14

1515 Postings, 5201 Tage g.s.Ja , seit August 2020

 

21.04.21 17:30

1515 Postings, 5201 Tage g.s.Wenn es so weiter geht sind wir bald wieder unter

100  

21.04.21 17:32

1003 Postings, 3452 Tage BullenriderIst

Doch super wenn wir die 80 sehen ;) zumindest für mich  

21.04.21 18:18
1

785 Postings, 1359 Tage larrywilcox...

Wer gibt seine Shares eigentlich noch für diesen lächerlich Preis ab?  

21.04.21 19:11
1

1003 Postings, 3452 Tage BullenriderG.s.

Und uns freut es daß er so naja naiv ist.. Batterien in jeglicher Hinsicht haben Zukunft.. Speicherung um Engpässe zu vermeiden

Ich als Techniker Elektrotechniker bin in Varta natürlich hoch investiert weil ich erstens überzeugt von ihrer Innovationskraft überzeugt bin und zweitens weil ich den Europäischen Gedanken und die europäischen Werte lebe..  daher investiere ich auch in Europa  

21.04.21 21:03

2564 Postings, 3059 Tage WasserbüffelWäre es theoretisch möglich, dass die Hedgefonds

oder auch andere Teilnehmer sowohl short wie auch long sind?

Wir sehen aber nur die Shortpositionen und die Long-Postionen sind größer als die Shortpositionen, jedoch erst ab einer höheren Schwelle in der Long-Position meldepflichtig?

So könnten sie ihre Absichten verschleiern.

Beispiel Hedgefonds ABC :
Short 0,6% (fiktiv meldepflichtig ab 0,5%) taucht also auf
Long 0,9% (fiktiv meldepflichtig ab 1,0%) ist unbemerkt

Beispielsweise könnten sie ja immer bei Kursen unter 130 Euro verkaufen und bei Kursen über 115 Euro kaufen.
Netto wären sie dann long mit 0,3% und könnten ihre Long-Position nach und nach preiswert bzw. preisschonend erhöhen.

Oder handelt es sich immer nur um Netto-Leerverkaufspositionen,
d.h. die Summe aus Long-Positionen und Short-Positionen?


 

21.04.21 21:35

785 Postings, 1359 Tage larrywilcox...

Wasserbüffel...ist doch egal. Liegenlassen. In 2 Jahren liegt der Kurs bei 200? + x.  

21.04.21 23:06

446 Postings, 557 Tage martini88Kaufdruck

wir müssen aber auch alle Mal akzeptieren, dass wir 2021 nunmal "nur" ein Umsatzwachstum von 10 Prozent angekündigt bekommen haben.
Lediglich Tojner hat vor kurzem nebenbei Mal gesagt, dass sich der Umsatz verdoppeln könnte in den nächsten Jahren. Sowas muss aber offiziell vom Herbert in Aussicht gestellt werden.

Ob mit den nächsten Zahlen im Mai neuer Kaufdruck entsteht, hängt davon ab, ob VARTA seinen Umsatz und Gewinn maßgeblich zum Q1 2020 steigern konnte.
Da aber bereits gesagt wurde, dass der Umsatz erst ab der zweiten Jahreshälfte gesteigert werden kann, sollten wir jetzt von den Zahlen nicht allzu viel erwarten.

Ich glaube eine Aussage zur Partnerschaft wird es erst Ende des Jahres geben, irgendwer hatte das Mal via Mail bei Varta erfragt soweit ich mich recht erinnere.

Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr noch einen Doppler hinlegen. Eigentlich steht die Aktie ja schon bei 200, rechnet man mal die über 4 Millionen Aktien der LV mit rein.
Das ist ungefähr so als ob dir n Porsche mit 50 Prozent Rabatt angeboten wird und du weißt, du kannst ihn in einem Jahr für das doppelte verkaufen.

Disclaimer: ich bin investiert ;)
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
364 | 365 | 366 | 366  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben