K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2781
neuester Beitrag: 16.07.24 09:35
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 69512
neuester Beitrag: 16.07.24 09:35 von: DerLaie Leser gesamt: 16485975
davon Heute: 5157
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2779 | 2780 | 2781 | 2781  Weiter  

28.01.14 12:31
45

96 Postings, 5132 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2779 | 2780 | 2781 | 2781  Weiter  
69486 Postings ausgeblendet.

12.07.24 18:21

1509 Postings, 2037 Tage NaggamolK und Müll

wird Kurse wieder um 5 Euro anlaufen den die Margen sind im freien Fall. Bei 5 überleg ich mir vielleicht den Schrott zu holen.  

12.07.24 19:05

1509 Postings, 2037 Tage Naggamol3 Jahre keinen positiven

Cashflow na dann mal ab nach Süden. Ich kann jedem nur abraten hier einzusteigen.  

12.07.24 19:09

1210 Postings, 676 Tage LongPosition2022Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.07.24 14:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Stunden
Kommentar: Unerwünschte Wortwahl/Inhalt

 

 

12.07.24 19:21

1509 Postings, 2037 Tage NaggamolLong es tut

mir echt Leid aber du hast keine Ahnung vom Markt und wirst sehen was ich sage wird eintreten.  

12.07.24 19:25

1509 Postings, 2037 Tage Naggamolich kann mich noch gut daran

erinnern wie Steiner der Dreckschwätzer K + S zu 42 nicht richtig bewertet sah. Die 42 hat diese Klitsche nie wieder gesehen und ich sag dir eins der Markt hat immer recht. Der Drogeriekönig hat so wenig Ahnung wie sie und ihre Jünger.  

12.07.24 19:33

1210 Postings, 676 Tage LongPosition2022Danke für die Meldung

Ich finde es etwas lächerlich, mich hier meines nicht zuletzt auch durch das Grundgesetz verbrieften Rechts auf freie Meinungsäußerung immer wieder beraubt zu sehen. Honecker wäre stolz auf solche Schergen. Ich bin jedenfalls nicht so sozialisiert worden und gestehe anderen ihre (wenn auch absolut hirnrissige) Meinung gerne zu.

Wie auch immer, bisher konnte ich mit K+S schöne Gewinne erzielen und beabsichtige, dies auch in Zukunft fortzuführen. Hin und wieder hatte ich es erwähnt: Euer Hauptproblem ist, dass ihr K+S im Rückspiegel seht. Ihr blickt immer nur auf den Heiligen Gral der 42 €, aber das ist viele Jahre her. Dr. Lohr ist nicht Steiner und hat sicherlich aus dieser Zeit gelernt.
Er arbeitet ununterbrochen daran, den intrinsischen Wert zu maximieren - der Kurs wird in Richtung dieses intrinsischen Werts konvergieren. Und das früher, als manchem hier lieb sein kann.  

12.07.24 19:35

116 Postings, 805 Tage jks264@LongPosition2022

"Auf Stinkstiefel wie dich kann K+S gerne verzichten, ich denke da spreche ich im Namen aller Aktionäre.
Ein Premium-Unternehmen verdient Premium-Aktionäre. Kein Wunder, dass letztere Bezeichnung auf @freidenker007 und meine Wenigkeit zutrifft.
Das Zeitalter von K+S hat begonnen.
Vielen Dank an Herrn Dr. Lohr und alle K+S-Mitarbeiter! "

Lieber @LongPosition2022, da denken Sie falsch! Er hat seine Sicht der Dinge, Sie haben Ihre. Mir ist eine kritische Haltung viel lieber als blindes Hochjubeln einer Aktie. Ob Sie und @freidenker007 Premium-Aktionäre sind, kann ich nicht beurteilen. Will ich auch gar nicht. Aber was ich definitiv nicht will, ist, dass Sie in meinem Namen hier irgendwelche Äußerungen tätigen. Das halte ich für ziemlich übergriffig.  Würde auf Dauer übrigens auch einen sehr einseitigen Einheitsbrei erzeugen und hätte mit kritischem Diskurs nichts mehr zu tun!

Einen donnernd dreifachen Nahallamarsch auf Dr. Lohr!!!  
 

12.07.24 19:36

1509 Postings, 2037 Tage Naggamolna ja ich hab keinen Bock mehr

deine Ahnungslosigkeit weiter zu kommentieren ...mach doch was du willst. Es ist deine Kohle die du in den Sand setzt.  

12.07.24 19:50

1210 Postings, 676 Tage LongPosition2022Abwarten

Ich werde auf deine Aussagen noch zu sprechen kommen... :)

Das Zeitalter von K+S hat begonnen.
Vielen Dank an Herrn Dr. Lohr und alle K+S-Mitarbeiter!  

12.07.24 20:57
2

4463 Postings, 4178 Tage reitz@jks264

""""""Einen donnernd dreifachen Nahallamarsch auf Dr. Lohr!!! """"

- Ist das die neue Bergwerkshyme?:-)

Glück auf der Steiger kommt ...................:-)  

12.07.24 22:47

116 Postings, 805 Tage jks264@reitz

" """"""Einen donnernd dreifachen Nahallamarsch auf Dr. Lohr!!! """"

- Ist das die neue Bergwerkshyme?:-)

Glück auf der Steiger kommt ...................:-)   "

... Und er hat ein helles Licht bei der Nacht...  
Grins, das kann jeder sehen, wie er will. Auch dabei will ich niemandem hier Vorschriften machen... Wobei das Licht oder die Erleuchtung noch keinem geschadet hat. Außer vielleicht Dracula...
;-)  

13.07.24 11:36

3928 Postings, 6075 Tage DerLaieNett zu lesen,

dass nun auch die Insider - auch oder weil sie Insider sind - die Rolle von Dr. Lohr richtig einschätzen:

"Einen donnernd dreifachen Nahallamarsch auf Dr. Lohr!!! "

Exkurs:

Der Name Narrhallamarsch geht auf ein Wortspiel zurück, in welchem die WörterNarr und Walhalla zu der von Anfang an üblichen „Narrhalla“ als Versammlungsort der Narren zusammengefügt wurden....   ....
Einer der zahlreichen Legenden um Narrhalla zufolge soll Narrhalla das Reich des ewigen Karnevals, ein Schlaraffenland für Karnevalisten sein.



Zugegeben, in diesem Kontext habe ich Dr. Lohr noch nicht betrachtet. Aber in gewisser Weise hat die Zuordnung was...  

13.07.24 23:30

1509 Postings, 2037 Tage NaggamolWer investiert in eine Firma

der ihre Anleger Kapitalgeber komplett am Arsch vorbei gehen.Denen geht’s nicht um den Kapitalmarkt die wollen ihre Anleger abzocken.  

14.07.24 00:46

1210 Postings, 676 Tage LongPosition2022Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.07.24 14:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

15.07.24 10:48

188 Postings, 236 Tage freidenker007da kann

ich meinem vorredner nur bei plichten.dr.lohr hat k und s zukunftsfähig gemacht und somit das geld der aktionäre vermehrt.
es ist nur eine frage der zeit bis der kurs selbiges ab bildet.
die riege um den dr.kämpft und arbeitet tag und nacht für uns aktionäre.
wer macht das sonst für uns??

wir sollten alle mal in uns gehen und dankbar sein.

und was das geschreibsel der nichtprofis an geht - einfach nicht beachten weil der Name schon alles aus sagt/NICHTPROFI!  

15.07.24 11:24

18438 Postings, 5968 Tage TrashIst auch immer eine

Frage der Wahrnehmung. Aktionäre tendieren dazu, Unternehmen lediglich am Kursverlauf zu bewerten. Ein Mitarbeiter dort ist sich wiederum sicher , in einem Wachstumsunternehmen zu arbeiten...Schwierige Jahre gibts halt immer , nur sieht der Mitarbeiter das nicht, weil er seinen Job hat, der ihn ausfüllt. Das "Hoch oder Runter" dann sehen eher Aktionäre in ihrem Depot.  

Analysten machen mE auch viel kaputt und nehmen Werten zumindestens in wackligen Sentiment eine gewisse Kurssicherheit. Wenn dann eine Hausse im Gange ist, wird wieder bis in den Himmel gestapelt. Kurszielreduktionen von zb.  18 auf 10 in einem Schritt sind eher ein Armutszeugnis des Analystenhauses und zeigen, dass deren "Analysen"  völlig grundlagenfrei sind. Leider sind sie kursrelevanter als jedem lieb ist.  

15.07.24 14:17

140 Postings, 845 Tage NessitrelliInvestitionen

Derzeitiger Unternehmenswert ist etwas mehr als 2 Milliarden Euro. In den nächsten 3 Jahren sollen ca. 1,5 Milliarden Euro investiert werden. Bisher habe ich verstanden, dass die Produktion "grüner" werden soll, die Minen länger genutzt werden können und Bethune mehr liefert. Gibt es sonst noch was, was das Ergebnis / pro Aktie steigern könnte?  

15.07.24 17:38
1

774 Postings, 2751 Tage Gipfel71Preise purzeln weiter

K+S: Neue Gewinnprognosen für 2024 und 2025

Chinesische Einkäufer haben mit Uralkali aus Russland einen Kali-Vertrag über 273 Dollar/MT geschlossen. Dieser Preis liegt rund 11 Prozent unter dem bisherigen Referenzwert für Kali. Die Preisentwicklung überrascht den Markt nicht. In Indien könnte der Kali-Preis somit von zuletzt 319 Dollar/MT auf 280 Dollar bis 290 Dollar/MT rutschen. Für den brasilianischen Preis ergeben sich somit Perspektiven von 300 Dollar bis 320 Dollar/MT.

K+S ist seit dem Russland-Krieg in der Ukraine stark auf den Markt in Europa und Südamerika fokussiert. Durch die jüngste Preisentwicklung fehlt die erhoffte Preisdynamik in Brasilien. Damit dürfte es für K+S schwierig werden, das obere Ende der eigenen Prognosespanne für 2024 zu schaffen. K+S rechnet im laufenden Jahr mit einem EBITDA von 500 Millionen Euro bis 650 Millionen Euro.

Die Analysten der DZ Bank rechnen damit, dass K+S letztlich ein EBITDA von 600 Millionen Euro (alt: 642 Millionen Euro) erreichen wird.

Wie bisher sprechen die Experten eine Halteempfehlung für die Aktien von K+S aus. Das Kursziel geht von 15,90 Euro auf 14,00 Euro zurück.

Auch die Gewinnprognose für 2024 wird von den Analysten überarbeitet. Sie sinkt von 0,54 Euro auf 0,36 Euro je Aktie. Die Schätzung für 2025 kommt auf 0,51 Euro (alt: 0,72 Euro).
 

15.07.24 19:01
1

1210 Postings, 676 Tage LongPosition2022Politisch verfolgt

Meinungsfreiheit gibt es hier anscheinend nur für K+S-Gegner, damit sie den K+S-Vorstand sowie einige Nutzer hier im Forum ungestört beleidigen können.
Sobald man Herrn Dr. Lohr verbal unterstützt oder sich gar optimistisch zur Aktie äußert, hat man dieses Recht anscheinend instantan verwirkt.

Wie auch immer, kurz zu meinen Vorrednern:
@freidenker007 kann ich nur zustimmen. Eine gewisse Demut und Dankbarkeit ob der hervorragenden Leistung des Vorstands wäre mehr als angebracht.

Zum Beitrag von @Nessitrelli kann ich nur sagen, dass Werra2060 neben besagten Vorteilen auch eine drastische Kostenreduktion und höhere Produktion (optimiertes Verfahren) mit sich bringt.
Die "grünere" Produktion geht auch mit weniger rechtlichen Problemen (Auflagen) einher.
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-reduzieren/28750468.html
Kurzum: Werra2060 ist ein weiterer genialer Schachzug von Herrn Dr. Lohr.
Erst hat er das durch den Verkauf der Salzsparte zu Höchstpreisen und sein Gaspreishedging das Unternehmen vollständig entschuldet, jetzt optimiert er Produktion und den Produktmix.
Was beides zusammen mittelfristig für Cashflow und Gewinne bedeutet, dürfte klar sein.
Und dann gibt es ja noch dieses Bethune-Werk...

@Gipfel71: Durch den Fokus auf das Spezialitäten- und das Europageschäft gelingt es K+S zunehmend, sich vom Weltmarktpreis zu entkoppeln, s. Q1. Deshalb zeigt sich auch der Kurs heute relativ unbeeindruckt.

K+S ist dank Herrn Dr. Lohrs Arbeit DAS deutsche Zukunftsunternehmen - und kaum jemand hat es bisher bemerkt. Es wird der Tag kommen, an dem viele auf den Zug aufspringen wollen, gerade viele der aktuellen Kritiker - dann könnt ihr gerne zu dreistelligen Preisen kaufen. Ich kaufe lieber für 11,50 €. Aber ihr wisst es ja ohnehin besser.

Das Zeitalter von K+S hat begonnen.
Vielen Dank an Herrn Dr. Lohr und alle K+S-Mitarbeiter!    

16.07.24 00:28
1

3928 Postings, 6075 Tage DerLaie@ Long....

"...Meinungsfreiheit gibt es hier anscheinend nur für K+S-Gegner, damit sie den K+S-Vorstand sowie einige Nutzer hier im Forum ungestört beleidigen können.
Sobald man Herrn Dr. Lohr verbal unterstützt oder sich gar optimistisch zur Aktie äußert, hat man dieses Recht anscheinend instantan verwirkt...."

Ich denke mir, SIE sollten schlicht nicht wiederholt Lügen, dann dürften Sie auch keine Probleme mit der Moderation haben (!)

 

16.07.24 05:55

1210 Postings, 676 Tage LongPosition2022Amüsant

Dass das von dem Nutzer kommt, der mir wiederholt unterstelllt hata, für K+S-IR zu arbeiten, ist schon reichlich absurd.
Wann habe ich hie je gelogen?

P.S. Ich sehe gut genug, Sie müssen weder fett noch mit doppelter Größe schreiben.  

16.07.24 06:24

1210 Postings, 676 Tage LongPosition2022Übrigens

Gestern die Nachricht: Dr. Carin-Martina Tröltzsch, Kauf am 12.7.24.
Wenn das nicht für K+S spricht...  

16.07.24 09:20

3928 Postings, 6075 Tage DerLaie@ Long...

Ach Sie unschuldiges Lämmchen; wenn Sie über user fortgesetzt (!) Lügen verbreiten, brauchen Sie sich nicht zu wundern gesperrt zu werden.

Wie gesagt, einfach bei der Wahrheit bleiben!

Ich frage mich sowieso wie das zusammen geht, bewusst Unwahrheiten verbreiten und - nach eigenem Bekunden - ein sehr gläubiger Zeitgefährte zu sein. Oder soll ich das so sehen: "Der Zweck heiligt die Mittel?"  

16.07.24 09:22

308 Postings, 2914 Tage Falkone3Tröltzsch

zu wenig für ein Vorstandsmitglied um überzeugend zu wirken. Da jetzt Einzelheiten über Verhandlungen zwischen Uralkali und China bekannt sind und dabei der Preis 275 USD aufgerufen wurde, ist mit Preisdruck auch für Brasilien...zu rechnen. Auch eine Art der russ. Kriegsführung.  

16.07.24 09:35

3928 Postings, 6075 Tage DerLaie20.000 Euro (Wahnsinn)

"Was sind 20.000 €? Nicht einmal ein Monatsgehalt. Ich vermute, sie hat beim Flaschendrehen verloren und musste widerwillig kaufen."
Quelle: Zitat aus dem Schwesterforum

Aber es ist schon interessant, wie jeder Strohhalm ergriffen wird; und dennoch der Kurs fällt und fällt und fällt.... Oder fällt er gerade deshalb ?!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2779 | 2780 | 2781 | 2781  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben