14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 1233
neuester Beitrag: 27.11.22 11:53
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 30803
neuester Beitrag: 27.11.22 11:53 von: WireGold Leser gesamt: 4772738
davon Heute: 3421
bewertet mit 65 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1231 | 1232 | 1233 | 1233  Weiter  

24.05.11 15:08
65

5367 Postings, 6557 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1231 | 1232 | 1233 | 1233  Weiter  
30777 Postings ausgeblendet.

25.11.22 22:57

922 Postings, 550 Tage JAF 23Na dann

Also hoffen jetzt die Aktionäre auf ein fallen der 50+1 Regel um Geld zu machen ?

Viel Spaß- wenn das so lange dauert wie alles andere in Deutschland, dürfte 2030 bis 2040 so weit sein.
Bis dahin ist aus der englischen Liga eine Art Fußball NFL geworden und der Rest macht dicke Backen.
 

25.11.22 23:57

2353 Postings, 280 Tage Anonym123@WireGold

Die Chance steht für dein Szenario bei exakt 0%!

Man hat bereits über 95% ausgegebene Aktien!
Der BVB besitzt nur noch 4,61%.

https://aktie.bvb.de/BVB-Aktie/Aktionaersstruktur

Wenn der BVB seine Gesellschaftsform theoretisch ändern würde, nimmt man keinen Cent ein und irgendwelche Komiker haben den Verein direkt im Besitz.

So komplett geistesgestört ist absolut Niemand!
Die Geschäftsführung kann alles selber bestimmen und die Aktionäre sind nur Geldgeber. Diesen Luxus lässt sich beim BVB niemeland nehmen. Jederzeit kann man Kapitalerhöhungen durchführen und damit wieder Transferflops kaufen und fette Gehälter bezahlen. Und wenn die Kohle nicht reicht, nächste Kapitalerhöhung!
Das ist ne goldene Gans, die der BVB immer wieder schlachten kann, weil irgendwelche Deppen immer wieder Geld nachschieben.

Ist doch super als Fan!
Gut, als Aktionär ziemlich dämlich, aber da muss man ja nur die letzten 3 Jahre anschauen, um zu wissen wie dämlich eine Anlage in BVB Aktien ist... So ein Müll kaufen doch nur Leute die auch Wirecard kaufen würden, oder? Kompletter Rohrkrepierer.



 

26.11.22 00:00

3472 Postings, 937 Tage WireGoldJaf und Kollegen

ihr versteht einfach nicht um was es mir geht

Mir geht es nicht darum das dies Eintritt ! Aber man muss doch wenn man irgendwo investiert die Möglichkeiten die es gibt in Betracht ziehen !

Ich sehe den BvB auch ohne Aufhebung der 50+1 Regel und ohne Änderung in eine reihne AG deutlich wertvoller als er gerade an der Börse gehandelt wird

Mein Investement Case ist das der BVB irgendwann in den kommenden Jahren über 1 MRd an der Börse wert sein wird . Dafür muss sich noch einiges ändern , kann es aber auch.

Kann auch sein das sich der BvB gerade verhebt und ein paar Jahre nicht CL spielt , ich weiß es nicht , so wie es Keiner hier weiß !  Aber was wäre der Worste Case ? Abgesehen von Flugzeugabstürzen odr ähnlichem !  der BvB steigt in die 2. Liga ab und kommt da nicht richtig raus wie der HSV !

Wäre alles andere als toll und vermutlich wird dann der Kurs nochmals deutlich fallen . Aber wäre dann ein Verein mit dieser Tragweite plötzlich gar nichts mehr wert ?

https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/...ionen-anteile-ag.html

nur mal so als Vergleich der HSV wurde in der 2 . Liga mit 250 Mio bewertet  der BVB in Liga 1 mit Cl Teilnahme usw mit 400 mio .... Finde den Fehler !

Dann verglicht mal noch die Jahresabschlüsse / Bilanzen   ... da wird einem ja richtig Schaurrig wenn man die Eigenkapitalquote beim HSV liest !

Und dennoch wurde der Verein Real mit 250 mio nicht nur bewertet sondern sogar gehandelt....

Wo soll ich als Investor dann noch sooo großes Potential nach unten sehen ?  

26.11.22 09:23

2353 Postings, 280 Tage Anonym123HSV Bewertung, Zitat:

"Zunächst war der Club von einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen mit 330 Millionen testiert worden. Im Zuge der Verhandlungen mit Kühne waren es am Ende nur noch 250 Millionen Euro.

HSV-Aktionäre: Wo blieben strategische Partner?

Strategische Partner konnte der HSV allerdings keine finden. Stattdessen waren es Kleinaktionäre, die dem Club durch kleine Kapitalerhöhungen frisches Geld zur Verfügung stellten."

Also zusammen gefasst, der Wirtschaftsprüfer hat meilenweit daneben gelegen mit seiner Einschätzung. Irgendein Clown hat man gefunden, der Geld als Fan reinsteckt(Kühne), aber natürlich deutlich unter der Vorstellung des Wirtschaftsprüfes.  Es gibt 0,0 Interesse von strategischen Partnern, egal zu welchem Preis. Am Ende haben nur ein paar Fans gekauft.

Genau wie beim BVB. :-)
Fussballaktien in Deutschland. noch nie hat damit jemand Geld verdient.

 

26.11.22 09:24

729 Postings, 2503 Tage David Yuan@WireGold - Umwandlung von KGaA zu AG

Die KGaA, jetzige Rechtsform vom BVB, hat im Gegensatz zur AG zwei Gesellschaftergruppen. Die persönlich haftende Gesellschafter (BVB) und die Aktionäre. Mit der Umwandlung von einer KGaA in eine AG würden sich die Machtverhältnisse zu Gunsten der Anteilseigner, also der Aktionäre, und des Aufsichtsrates verschieben. Während in einer KGaA die persönlich haftenden Gesellschafter (BVB) das letzte Wort haben, wird der Vorstand vom Aufsichtsrat, der wiederum von den Aktionären bestimmt wird, und den Aktionären kontrolliert. Um bei einer Umwandlung in eine AG weiter Herr im eigenem Haus zu sein, müsste der BVB zuerst einmal die Aktienmehrheit erlangen.  

26.11.22 09:41

2353 Postings, 280 Tage Anonym123Die Chance von. KGaA auf AG zu wechseln,

liegt bei 0%!

Das ist ne völlige Spinnerei. Da ist es (wesentlich!) wahrscheinlicher das Außerirdische im nächsten Jahr auf dem Brandenburger Tor landen.

Der BVB besitzt keine 5% der Aktien, somit wird er NIEMALS eine solche Veränderung der Unternehmensform durchführen.
Unterhaltet euch lieber darüber, das Messi, Neymar, Mbappe und Ronaldo gleichzeitig im Sommer zum BVB wechseln. Dann habt ihr wenigstens eine in Prozentzahl bezifferbare Wahrscheinlichkeit die ihr durchsprechen könnt. Auch wenn da einige Nullen vor, und nach dem Komma stehen, bevor die Zahl 1 auftaucht.  

26.11.22 09:49

1723 Postings, 566 Tage unbiassedKKR würde etwas anderes behaupten

26.11.22 10:10

3472 Postings, 937 Tage WireGoldJa schön

Das ihr so denkt ....die Zeit wird es zeigen

Warum sollte der BVB nicht die Form ändern und zeitgleich einen deutliche Kapitalerhöhung durchführen ?

Wäre win win , falls ein Investor gleich zeichnen würde , dann die Hälfte der neuen Aktien an den BVB andere Hälfte Investor und schwupps ist der Laden deutlich mehr wert trotz Verwässerung ... Weil man dann auch Einfluss haben kann ...

Aber ist ja völlig undenkbar

Wenn alle so engstirnig sind und sich nichts vorstellen können bleiben eigentlich alle Kurse sonwiensie sind .. den die Leben auch viel.von Fantasie ....  

26.11.22 10:46

2353 Postings, 280 Tage Anonym123@WireGold

du hast viel zuviel Phantasie, daß ist das Problem!

Wenn man die KGaA auf AG umwandeln würde, hat kein Investor Interesse an einer Kapitalerhöhung! Der besitzt den Verein dann ja schon (bringt als gar nichts, und ist totaler Quatsch).

Wenn man eine Kapitalerhöhung bei einer KGaA durchführt, dann hat man das gleiche wie jetzt.

Es wird keine Wandlung von KGaA auf AG geben, da der BVB nicht einmal 5% der Aktien besitzt. DAS IST EIN FAKT!
Also schlag dir das aus dem Kopf. Habe selten was dümmeres an der Börse gehört. Bei den Besitzverhältnissen die Entscheidungsrechte abgeben. So blöde ist kein Mensch auf dem gesamten Planeten.
Naja, vielleicht einer... aber der ist hier im Thread und hat keine Ahnung...

 

26.11.22 11:00

729 Postings, 2503 Tage David Yuan@Wiregold - #30787

Du schreibst u.a.in #30787

...Wäre win win , falls ein Investor gleich zeichnen würde , dann die Hälfte der neuen Aktien an den BVB andere Hälfte Investor und schwupps ist der Laden deutlich mehr wert trotz Verwässerung 

Kannst du dann mit Deiner Phantasie auch aufzeigen, woher der BVB das Geld nimmt, welches er benötigen würde um die Hälfte der neuen und altenAktien übernehmen zu können, damit er schwupps weiterhin das Bestimmungsrecht behält. Dies hat nichts mit Engstirnigkeit zu tun, dies sind die Fakten, oder wie es bei einer sonntäglichen Talkrunde so schön heißt: So schauts aus.

 

26.11.22 11:12

3472 Postings, 937 Tage WireGold?!

Er gibt neue Aktion aus
Bekommt dafür Geld ....  

26.11.22 11:36

729 Postings, 2503 Tage David Yuan@WireGold - #30789

Er gibt neue Aktion aus
Bekommt dafür Geld ....

Dies ist aber jetzt ein Joke, oder?

Bei einer ordentlichen Kapitalerhöhung werden vom Unternehmen junge Aktien ausgegeben. Die Aktionäre haben dabei ein festes Bezugsrecht. Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt in einem festen Bezugsverhältnis zu den alten Aktien.

Bei einem Bezugsverhältnis von 1:3 erhalten die Altaktionäre zum Beispiel drei neue Aktien für eine Altaktie, die sie halten. Durch das Bezugsrecht werden die Altaktionäre entschädigt, damit sie ihre Stimm- und Dividendenanteile trotz Ausgabe neuer Aktien beibehalten können.

Quelle: Finance Scout 24

Vielleicht ist dies ja beim BVB anders, da kann dann der Kurs richtiggehend explodieren.

Ich bin dann mal für eine gewisse Zeit weg. Werde schnell mal eine AG gründen, und einen doofen Investor suchen, der mir für 49,9% meiner Aktien 100% bezahlt. Und da ich es dann so richtig krachen lasse, bitte ich meinen Investor etwa alle 2 Jahre um eine Kapitalerhöhung, die er dann wieder für seine 49,9% zu 100% voll finanzieren darf. WireGold, kannst ja bei mir einsteigen. 

 

26.11.22 12:54
1

2353 Postings, 280 Tage Anonym123Bei WireGold bin ich mir unsicher,

ob er nur so blöd tut oder wirklich vollständig überhaupt keine Ahnung von Aktien, Börse, Unternehmensbewertung hat.

Seine Beiträge zeigen, das er nur über rudimentäres Grundwissen verfügt und nicht in der Lage ist Unternehmen zu bewerten oder Aktienkurse zu beurteilen.
Aber die Nummer wie Kapitalerhöhungen (NICHT!) funktionieren oder die völlig naive Ansicht, wie Veränderungen der Gesellschaftsform durchführbar sind.

Ganz ehrlich, da erwarte ich von jemanden aus der 7. Klasse mehr Wissen. Und hier zocken solche Leute mit Geld ohne jegliches Kenntnis. Solche Leute laufen zwangsläufig in den Totalverlust. Würde mich nicht wundern, wenn er schon in der Vergangenheit ordentlich daneben gegriffen hat.

Der Hammer!  

26.11.22 13:54

2025 Postings, 312 Tage EG33@ Ano...

der ist so, der tut nicht nur so. Der lässt seiner Fantasie nun freien Lauf. Die Dauerposter hier, haben alle zu hoch eingekauft und dachten Gott weiß was wohin der Kurs steigen würde...

Sämtliche Hoffnungen, sind aber wie man sieht nicht aufgegangen, keine Rekorde dort, keoine LV Explosionen hier, keine Top Transfer Geschäfte, keine CL Chancen auf ein weiter kommen, keine CL Quali (aber noch möglich, aber eben unwahrscheinlich), keine CL Reform an der man vom Kuchen etwas abbekommen könnte, also nichts was den Kurs beflügeln würde.

Also muss man sich neue Dinge vor Augen halten, auch wenn die zu 99% nicht eintreffen sollten. Man kommt mit SL....obwohl unwahrscheinlich und wenn dann erst in Jahren, man kommt mit Rekord Einnahmen in der CL, die man aber so wie es ausschaut mit der Leistung nicht erreichen wird (aber man hat ja nun mehr Heimspiele...LOL)... und nun mit der 50:1 Hoffnung, auch die wird nicht kommen, aber selbst wenn dann auch erst in...keine Ahnung...aber selbst wenn in 5 oder 10 Jahren...dazu muss man nicht Heute schon BVB Aktien besitzen, aber man hat eben zur Zeit sonst nichts zu pushen.

Also HG rechnet nun Spieler mal wieder wertvoller. HG weiß auch das 99 Leute Schlotterbeck für maximal sagen wir 20 Mio bewerten, aber dann gibt es noch eine HG Kopie, der bewertet einen Schlotterbeck unrealistisch für 50 Mio...und genau mit dem kommt er dann daher...mit den 50 Mio angeblich Marktwert...

So macht es HG...immer das wenige positive hat Bestand, das viele negative kehrt man unter den Teppich...

Genau wie aramed...nimt den einen Spieler, der sagt Schlotterbeck sei gut und bald Weltklasse...99 andere sagen das Gegenteil, also sind die 99 alles Nichtsblicker denn es gab ja einen der Schlotterbeck toll fand...das ist eben nicht Neutral betrachtet.

Das wäre so als wenn 99% der Menchen hier, die CDU wählen, 1% wählt dann die AFD und dann stellt die AFD den Bundeskanzler und regiert... Genau so machen es hier HG und einige andere...

Vergleiche mit Werten oder Index...immer in einem Zeitfenster wo BVB mal besser ist/war. Oder man nimmt eben einen Wert der schlechter lief, stellt den Wert dann gegen die BVB Aktie...dann BVB Aktie bessere Performance und HG hebt dann BVB hoch und XY ist ja schlechter gelaufen.

Aber BVB Aktie, schlechter gelaufen wie 99% der anderen Aktien, aber damit wird ja nicht verglichen...das ist HG und seine Darstellung, oder anders...Augenwischerei...

Oder man nimmt Bellingham...bla bla bla...wenn der verkauft wird, fette Gewinne für den BVB da günstig gekauft...man hat dann 100Mio Gewinne und bla bla bla...aber im Gegenzug werden andere Verluste, Wertverlust für andere Spieler natürlich wieder bewusst Täuschend für den Leser weg gelassen...statt zu sagen Bellingham bringt XY Gewinn, aber XY und YX dagegen bringen Verluste...oder andere Dinge...Nein es wird immer nur die eine Seite bewusst schön dargestellt...das alleine ist schon mehr als frech ...

Und WG...denke da ist alles gesagt, nach seinem Wirecard Totalverlust, hat er hier den nächsten Wert der ihm fettes Minus bringen dürfte... denn richtig bitter wird es wenn der BVB keine CL Quali schafft, denn wer dann denkt das es darauf kommendes Jahr wieder wird...ich denke nie im Leben...wenn man jetzt keine CL Quali schafft, dann auch in den nächsten Jahren nicht, weil der BVB dann richtige Finanzielle Probleme bekommen wird. Nicht nur das man den Kader so nicht halten/zahlen kann, nein man wird dann auch kein Geld haben um was zu ändern...

Verträge laufen aus, also keine Ablöse...und Bellingham ist zur Zeit das letzte Tafelsilber...danach maximal noch Kobel und dann lange lange nichts...Alles nur meine Meinung, aber ich denke genau so wird es kommen...

HG WG Inside, die posten nicht umsonst täglich jeden BVB Furz...nein ich denke die wissen selbst das es bald bitter wird...aber man muss ja Hoffnung und Märchen Geschichten verbreiten...oder zumindest durch dummes Gelaber 50:1 oder SL noch dumm Push betreiben...  

26.11.22 21:34

3472 Postings, 937 Tage WireGoldKapitalerhöhungen

bringen doch demjenigen der sie Durchführt Geld ?
oder habe ich da was falsch verstanden ?
Wenn der BvB nun eine große Kapitalerhöhung durchführt und dann von diesem Geld aber zeitgleich Anteile des Unternhemens zurück kauft ?!  Ist das unmöglich ?
Das der BvB schon vor der Maßnahme viel seiner Aktien zurück kauft , ich meine wenn man die Jahre vor coroan anschaut und die Überschüsse dort , könnte man auch einfach Jahr für Jahr Aktien zurück kaufen und dann die Form wandeln , gibt viele Möglichkeiten für die die es wollen.

Wie schon erwähnt ist das nicht der Fall von dem ich ausgehe aber das hier immer davon ausgegangen wird das sich nie etwas ändern wird finde ich schon sehr engstirnig.

Der BvB ist nicht so viel Wert wie United aber auch sicher nicht nur 10 % von dem was man derzeit höhrt was United Wert sein soll .....

Die Zukunft wird es Zeigen ob ich hier richtig liege oder nicht.
 

26.11.22 21:59

2353 Postings, 280 Tage Anonym123Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.11.22 12:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

26.11.22 22:11

3472 Postings, 937 Tage WireGoldmal schauen

Also mal durchgespielt

Wir haben jetzt 110 mio Aktien im Umlauf bei einer Geschäftsform welche den Einstieg von Investoren absolut  verhindern

Wenn man nun  einen Investor findet welcher sagt wenn die Form eine andere ist und ich groß mit einsteigen kann zahle ich auch 500 mio für 50 % der Stimmrechte oder so in der Art ( Summe ist ja nicht zu hoch )
dann könnte man doch die Aktien Anzhal verdoppel und ihm 50% für 500 mio verkaufen

und um es auf die Spitze zu treiben verdreifacht man das ganze so das der BVB 1,2 mrd wert wäre ( was irgendwie auch nicht unrealistisch wäre ... )

Nicht möglich ?

Falls nein , schade , aber auch mal an alles denken auch wenn ihr es für unmöglich haltet .... damals hielten es auch alle für unmöglich das der BVB am leben bleibt und dennoch volle Entscheidungsfreiheit weiterhin hat ....  

26.11.22 23:22
2

2353 Postings, 280 Tage Anonym123@WireGold

nochmal:

der BVB besitzt nur knapp über 4% der Aktien! Der Investor könnte jederzeit über 95% der ausstehenden Aktien im Markt kaufen, weil die schon längst ausgegeben sind.

Das ist doch völlig sinnfrei was dir vorschwebt.
Wenn der BVB eine Kapitalerhöhung durchführen würde, kann jeder Investor entsprechend zeichnen, das bedeutet, der BVB hat im Anschluss immer noch knapp über 4% Anteile, selbst wenn der BVB alles zeichnen sollte was er kann.
Du willst im Prinzip das Geld nehmen UND die Aktienanteile erhöhen. Dass funktioniert mathematisch schon gar nicht, und ist eine Idee die ich von jemanden aus der geschlossenen erwarte, der sich Löffel in die Ohren steckt.

Kollege, bevor du über Börse und Aktien schreibst, setze dich Mal mit Prozentrechnung und Mathematik auseinander! Das ist (maximal) 6. Klasse und nicht einmal Leistungskurs.  

27.11.22 00:05

3472 Postings, 937 Tage WireGoldSehr nette Worte

aber denke mal ein wenig out of the Box , auch wenn du dich darin sehr wohl fühlst und von dort aus auf andere Steine schmeisen kannst !

Somit wäre eine umwandlung nie sinvoll ..... aber gerade diese Umwandlung bringt ja den Vorteil das auch ein Investor einlfluss nehmen kann , warum sollte man da nicht spezielle Deals aushandeln  ?

und wie schon erwähnt kann der BvB von seinem Überschuss Jahr für Jahr aktien zurück kaufen wenn dieser Plan irgendwie umgesetzt werden sollte

Oder ein Investor der einen Deal mit dem BvB hat schiebt gled vor , der BvB kauft davon Aktien zurück um dann eine Umwandlung durchzuführen .....  wiso sollte das unmöglich sein ?

Nur weil du es denkst ? und dir nichts vorstellen kannst ? !

Mir ist schon klar das durch ausgabe neuer Aktien alleine das nicht klappen wird , daher habe ich auch stets den Investor erwähnt der das ganze Mit antreiben sollte

und falls du dich immer noch fragst warum er so was machen sollte ? !
Weil sonst der BvB keine AG werden wird und somit der einfluss den man unbedningt haben möchte nicht erhalten wird .... ganz einfach .
 

27.11.22 00:06

3472 Postings, 937 Tage WireGoldaber mach dich ruhig weiter über mich lustig

ich bin zumindest nicht 24/7 bei einer Aktie aktiv von der ich gar nichts halte und nicht nicht inevstiert bin ... das ist für mich nämlich der inbegriff eines löffel im Ohr  

27.11.22 01:02

922 Postings, 550 Tage JAF 23@Wiregold: Wow

„… und falls du dich immer noch fragst warum er so was machen sollte ? !
Weil sonst der BvB keine AG werden wird und…“

Wie cool wäre es denn bitte, wenn der BVB eine AG wird und man von dem Verein Aktien kaufen könnte?
Brillant!
Ich hoffe Watzke liest mit.
 

27.11.22 09:16

3472 Postings, 937 Tage WireGoldHaha

Sehr witzig
Ich weiß das man jetzt schon Aktien von BVB kaufen kann ....
Sagm seid ihr eigentlich noch ganz knusprig?
Es besteht ein himmelhoher unterschied zwischen den aktien die man jetzt kaufen kann ohne Stimmrechte und einer normalen AG in der man Mehrheitseigner werden kann ...

Aber das scheint für euch ja keinen Unterschied zu machen ... Ob man nun null Aktien von der einen oder anderen Geschäftsform besitzt ....  

27.11.22 09:54

729 Postings, 2503 Tage David Yuan@ WireGold

Es besteht ein himmelhoher unterschied zwischen den aktien die man jetzt kaufen kann ohne Stimmrechte und einer normalen AG in der man Mehrheitseigner werden kann ...

Nochmals von vorne. Gehen wir davon aus, dass der BVB die KGaA in eine AG umwandeln möchte.

Nun erklär einfach nur, was der BVB mit den 110 Millionen alten Aktien machen soll?

110 Millionen Aktien, die am 25.11.2022 auf Xetra im Schlußkurs mit *3,61 Euro gehandelt wurden. (* nicht, dass jemand wieder Schnappatmung bekommt, weil der Kurs nicht stimmt, es darf aber jeder auch seinen eigenen Kurs eintragen, ist nur als Beispiel gedacht, die 110 Millionen Aktien sind natürlichauch gerundet dargestellt, aber dies nur so am Rande)


 

27.11.22 11:43

2025 Postings, 312 Tage EG33@ WG

ich weiß nicht was du dir jeden Tag ein zwitscherst, aber nimm weniger oder lass es am besten ganz sein. Ich kann deine Verzweiflung verstehen, erst recht nach deinem Totalverlust mit Wirdecard, aber so langsam machst du dich echt zum Forum Clown....oder Troll...  

27.11.22 11:53

3472 Postings, 937 Tage WireGoldDie werden gefragt

Ob sie der Umwandlung mit inkludierter Ausgabe neue Aktien zustimmen , verbunden mit dem Investor Programm der dann einen großen antiel kauft und Rest selber an der Börse kaufen muss ..

Es wird ja auch wert geschaffen !

Ich würde zustimmen da dann endlich der BVB " normal " an der Börse gehandelt werden würde.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1231 | 1232 | 1233 | 1233  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben