SMI 11?142 0.1%  SPI 14?339 0.3%  Dow 34?061 -0.8%  DAX 15?387 -0.1%  Euro 1.0973 0.0%  EStoxx50 4?005 0.0%  Gold 1?870 0.2%  Bitcoin 38?987 -0.7%  Dollar 0.8973 -0.6%  Öl 68.6 -1.4% 

Aixtron purpose of this thread

Seite 1 von 40
neuester Beitrag: 18.05.21 10:47
eröffnet am: 10.01.20 16:19 von: baggo-mh Anzahl Beiträge: 990
neuester Beitrag: 18.05.21 10:47 von: Alexandrow Leser gesamt: 125493
davon Heute: 400
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  

10.01.20 16:19
14

1192 Postings, 4080 Tage baggo-mhAixtron purpose of this thread

For the time being this forum is closed to keep users that do not contribute essential news around the stock, the market opportunity or messages related to it out.

Please be friendly to eachother and keep political discussions out.

Thank you
 laugthingcool baggo-mh

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
964 Postings ausgeblendet.

30.04.21 11:04
1

55 Postings, 481 Tage joss.beaumont@fel, @alex resp. dlg

Wo dlg recht hat hat er recht! 

Insofern schliesse ich mich dessen Laudation auf fel216 hinsichtlich dessen Zusammenfassung des CC vorbehaltlos an. Besser geht es nicht.

Und ja, dlg, das habe ich auch so verstanden: 

Habe ich Deine Analyse oben richtig verstanden mit dem Umsatz: mal angenommen wir nehmen weder Deine 3-6 noch die im CC erwähnten 7-8 Monate, sondern unterstellen genau 6 Monate für jeden Auftrag. Würde das bedeuten, dass man genau 90 Mio Euro AE in 2Q21 braucht, um die 360 Mio Euro Umsatz eingetütet zu haben (50 in 1Q + 180 bestehender AE + 40 Service 2Q-4Q + 90 AE in 2Q)? Und würde dann jeder Euro mehr AE in 2Q21 über den 90 Mio zu einem 1:1 Übertreffen der 360 Mio Guidance führen, was Aixtron (spätestens) mit den Zahlen im Juli berichten müsste?

Aus meinem Blickwinkel würde ich das so bestätigen. Allerdings wäre eine Rückversicherung durch unseren fel216 zu o. a. Thema natürlich absolut opportun.

Alex, allerdings ist die gestrige Analyse von Schaumann doch deutlich anders gestaltet. Insofern gehe ich davon aus, dass Schaumann gemerkt haben wird (oder andere haben ihn darauf aufmerksam gemacht) was er da gestern für einen  Schwachsinn zusammengepinselt hat.... oder der Praktikant hat sich mal versucht und Schaumann hat den mal rangelassen.... UNGLAUBLICH! Würfeltruppe eben!

Das ist ja fast schlimmer als beim Aktionär...

Allen Long-Investierten einen sonnigen ersten Mai

à la prochaine

Joss

 

30.04.21 12:27
3

349 Postings, 5207 Tage fel216Antwort zur Frage @dlg


Hi Dlg und Joss unser Feuerwehrmann,

genau so ist es zu sehen. Und richtig, ich hatte mich oben vertippt, 90m an AE werden in Q2 benötigt um die 360m Umsatz zu liefern, nicht wie von mir geschrieben 110m.

Im Call sagte der Vorstand, dass das aktuelle AE Momentum weiter stark läuft (ähnliches sagte heute auch BESI als Halbleiter Maschinenbauer, also ähnlich wie Aix gelagert; und ich meine auch Atlas Copco sagte das). Insofern ist für Q2 sicher von einem AE bei 100-120m auszugehen.

Angenommen, dass es keine plötzlichen Verschiebungen in den Auslieferungsterminen gibt (davon ist bisher zumindest nicht die Rede, auch auf Nachfragen der Analysten im Call nicht), sind die 360m Umsatz also in der Tasche - in meiner Welt zumindest.

Auch die Analysten sehen das übrigends so und nach den Upgrades von Warburg, Berenberg und auch DB (Kursziel auf 26 von 25) steht der Umsatz Konsens für 2021 heute bei 355m. Übrigens bei 62m EBIT (17.5% Marge) - also sehe nicht nur ich das Thema so.

In meiner Welt wird die Guidance dann spätestens mit Q3 nocheinmal leicht erhöht - oder man übertrifft die Erwartungen mit Q4 einfach deutlich - je nachdem wie sich das Management entscheidet.

Spannend wird es für die Aktie m.E. nach insbesondere mit Q3/Q4. Da wird die EBIT Marge brutal stark sein. In Q2 wird das EBIT noch von der APEVA Restrukturierung belastet, in Q3/Q4 gibt es fast keine Kosten mehr für APEVA (anders als in Q3/Q4-20) UND brutale Umsätze (das deutete man gestern im Call an, der Umsatz in jedem Quartal wird stärker als der des Vorquartals), nehmen wir also man Umsätze von 50m, 80, 100, 130m an. Schon in Q4-20 erreichte man bei 108m Umsatz 22.5% Marge, das könnte dieses Jahr dann schön richtung 28-30% sein.. heavy stuff.

So, jetzt ist glaube ich fast alles gesagt - bis auf natürlich die super insights von CWL et al in Richtung Asien.

Grüße!
Fel  

30.04.21 13:10
1

369 Postings, 1267 Tage AlexandrowJossy

Ariva lässt nicht mehr zu, dass ich dir positive Punkte gebe.
Angeblich habe ich dich zu oft gut bewertet. Hahaha
Das verstehe wer will!

Ist das normal hier?

Freundliche Grüße
WAlex  

30.04.21 20:02

55 Postings, 481 Tage joss.beaumont@fel216, @Alex

Ja fel, du hast es ja schon geschrieben: Joss, der kl. FEUERWEHRMANN. Da gab es mal Grisu, den kl. Drache der FEUERWEHRMANN werden wollte... alles lange her. Vielleicht erinnert sich der eine od. andere noch daran.

Als zweites Standbein bin ich als Rettungstaucher unterwegs. Wobei Rettung hier nicht den Kern der Sache trifft. Es müsste eigentlich Bergungstaucher heissen, weil die Personen welche wir bergen, bereits tot sind. Rettungsschwimmer erfüllt eher vorgenannten Anspruch. 

in medias res: Danke für deine Zustimmung fel. Für mich bedeutet deine Aussage, dass hier noch deutlich mehr kommen wird und wir erst am Anfang der Reise stehen. Kurse von EUR 12 - 14, wie nebenan geäußerrt, gehören für mich eindeutig ins Reich der Utopie. Sollte nicht ein massiver Einbruch kommen, werden wir vorgenannte Kurse nicht mehr sehen. Wie ich in deinen  Ausführungen weiter feststllen kann, wird Q3/Q4 wohl der Umsatzbringer werden. Das sind ja dann beste Voraussetzungen für die Jahresendrallye bei Aix. We will see

Alex, vielen Dank für deine pos. Bewertungen. Aber mach dir keine Sorgen. Die grünen Sternchen stehen für mich nicht im Vordergrund, sondern der Austausch von weiterführenden Informationen bzgl .Aix.

Schade, dass sich CWL nur noch selten mit techn. Informationen meldet. Dessen techn. Know-how ist von dem meinen kilometerweit entfert und daher bei mir immer recht herzlich willkommen. Der Mann aus Süd-Ost Asien weiss was er schreibt und stellt dieses zudem sehr plakativ dar. Vielen Dank CWL, dass du dein Wissen resp. Informationen mit uns teilst. Eine wichtige Stütze dieses Forums!

Allen einen schönen ersten Mai

à plus

Jossy



 

01.05.21 22:03
1

1381 Postings, 5244 Tage rosskataOLED macht Platz für microLED

Hab mir gerade den Call angehört.
Keiner hat es erwahnt, und das mache ich jetzt. Samsung Display hat sich für microLED entschieden. Nicht das es wichtig ist, aber darauf habe ich schon letztes Jahr spekuliert als ein möglicher Grund für ein Ende des Projektes gesehen. SD hat sich also strategisch  umorientiert. Übrigens, vor einiger Zeit kam auch die Meldung, dass SAmsung Electronics OLED dipaly von LG beziehen will oder zumindest darüber nachdenkt. Alles passt zusammen.
Das alles sagt mir, dass microLED früher als von vielen gedacht kommt.  Warum soll SD eingie Jahre PRoduktion in OLED aufbauen, wenn zu dieser Zeit schon microLED am Einzug sein wird und SD dann mächtig Konkurenz von Chinas in OLED bekommt. China holt ja auf.  Wie im call erwähnt liegt China heute etwa 7-8 J hinter Korea in microLED. Warum diesen Vorsprung verspielen? Die SD Entscheidung kann ich voll nachvollziehen.  

02.05.21 19:10
2

4700 Postings, 2875 Tage dlg....

So, habe es jetzt auch geschafft, mir den Aixtron Call anzuhören. Ich versuche ja immer, mich nicht von der möglichen Management-Euphorie anstecken zu lassen. Aber in diesem Fall ist das wirklich schwierig!

Ganz stark fand ich die Passage zu GaN zwischen Minute 09:30 und 11:00: https://www.aixtron.com/investoren/events/...XTRON%20SE_Q1_210429.mp3

Und dann muss man sich mal vor Augen halten, dass Aixtron in diesem Jahr fast 35% Umsatzplus bei >90% EBIT Plus macht und das obwohl SiC und 3D sensing in diesem Jahr kaum zum Wachstum beitragen. Das dürfte dann in 2022/23 noch on top kommen.

Dazu wurde in der letzten Minute des Calls gesagt, dass R&D und SG&A im nächsten Jahr um rund 10-12 Mio Euro runtergehen sollten, ich vermute mal, das beinhaltet die vllt 6 Mio Euro von Apeva. Gleichzeitig sollen die Services Umsätze ab 2022/23 aufgrund des jetzt höheren Umsatzes anziehen.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber für 2022 sieht das doch dann aus wie folgt, ohne dass man Erfolge im Geschäft erzielen muss:
- Geringere Apeva R&D +6 Mio Euro
- Sonstige geringere R&D und SG&A +4-6 Mio Euro
- Höhere Service-Umsätze +5 (?) Mio Euro

Dazu weiterhin starkes GaN Geschäft, SiC und 3D Sensing kommt auch erst ab 2022/23 (world-facing, industrial, automotive)

Zu Apeva: auch da fand ich die Aussagen zufriedenstellend. Zum einen wurde gut begründet warum das Projekt nicht weiter verfolgt wird (lag nicht an der Technik) ? aber auch warum es weiterhin Potenzial in China hat. Die Aussage, dass das Umsatzpotenzial vllt nur noch die Hälfte der ursprünglichen Annahmen ist (die wurden doch mal mit dreistellig beziffert, oder?), aber die Gewinnmöglichkeiten sich nicht besonders verschlechtert haben, zeigt mir, dass diese Realoption noch nicht ganz beerdigt ist. 2-3 Mio Euro R&D Kosten pro Jahr ist mir das schon wert.


Wenn ich ein Haar in der Suppe finden möchte, dann war es vllt die Aussagen, dass in 1Q21 viele Kunden ihre Bestellung aufgrund der global chip shortage vorgezogen haben. Daraus könnte man ableiten, dass wir hier einen Vorzieheffekt gesehen haben, der dazu führt, dass in späteren Quartalen weniger AE zu erwarten ist.


@Joss, auch wenn Du wahrscheinlich schon das Bild des Warburg Analysten auf Deine Dartscheibe geklebt hast, vllt kurz zur Erklärung (ich habe den Warburg Bericht aber nicht gelesen): direkt nach den Zahlen bringen Analysten morgens früh oftmals einen kurzen ?initial take?, in dem die nur die Zahlen schnell zusammen fassen und mit dem Konsensus vergleichen. Dazu der Hinweis, dass man die Empfehlung und die Schätzungen erst nach dem Conference Call am Nachmittag ändert. Also das heißt nicht, dass seine morgendlicher Kommentar gleich ?Schwachsinn? oder vom Praktikanten geschrieben sein muss oder er innerhalb des Tages seine Meinung geändert hat - da bist Du mE etwas über das Ziel hinaus geschossen. Und nicht vergessen: vorbörslich lag der Kurs bei >19 Euro, am Nachmittag bei <17 Euro ? auch so etwas könnte eine Rolle spielen.  

03.05.21 09:40

4700 Postings, 2875 Tage dlg....

Zumindest ein AR hat unsere Reaktion ob der Kursreaktion am Donnerstag geteilt: https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/...m/?newsID=1441150

P.S. Da habe ich ja wieder einige Typos in mein vorheriges Posting eingebaut...pfff.  

04.05.21 15:12
5

846 Postings, 1441 Tage CWL1Aixtron Management Needs to Wake Up

OVPD is a big disappointment to say the least.  What Samsung did was for two long years keeping the OVPD captive so the Chinese competitors  had no access to it.  At the same time we heard promising confident projections by the management.   Samsung has the domination using VTE for OLED and it wanted to close off the OVPD from others, until it is too late for others to have it.  It was a mistake by Aixtron management  to let that happen without seeing the true intention of Samsung.  I warned about this possibility in the past here in the forum.  The IRUJA pick is a mistake too because it did not make any differentiation.  Yes, this is 20/20 hindsight but the German investors in the AGM should ask the management fair but tough questions on the APEVA.

 

04.05.21 19:19

369 Postings, 1267 Tage AlexandrowDie

wirklich guten Deals gehen offenbar immer an Aixtron vorbei.  Siehe damals Sanan (angeblich Qualifizierung nicht geschafft) jetzt Samsung (viel Geld und Zeit reingesteckt) und wieder nichts bei rausgekommen.
Da muss ich CWL1 zustimmen, denn irgendetwas läuft da im Aixtron-Management mit den Vorverträgen und mit der Einschätzung eines Erfolges  aber ganz dick schief !! Lassen die sich denn immer über den Tisch ziehen?

Nicht nur hartnäckige  Fragen sondern auch lautstarke Vorwürfe wären da bei der Hauptversammlung aber einmal dringendst angebracht. Schließlich geht es um unser Geld, das da immer verbrannt wird.

frown

 

04.05.21 21:45
3

846 Postings, 1441 Tage CWL1Aixtron Management Needs to Explain

Aixtron has the predominant position in MOCVD's for the most advanced and demanding compound semiconductors with a highest market share, some applications up to 90%.  Then why is the gross margin stays only at 40%?  Even with a stronger dollar the gross margin might reach 42%, comparing to Applied Materials which has a ~45% gross margin when it competes fiercely with LAM Research and Tokyo Electrons. Even Veeco has a 43% gross margin.  Why the company has no pricing power?  I believe the low gross margins really disappoints institution investors and has resulted in lower valuation of the stock.  Are the managers just satisfied with status quo and their cusshy jobs, and with the safe high company cash in the bank?  

05.05.21 09:45
1

349 Postings, 5207 Tage fel216Europe also entering into Semi race?

Interesting article here from Bloomberg. Seems like EU also entering the Semi manufacturing race, just like China and the US. At least this might trigger the subsidies ST Micro has been waiting for to invest with PVA Tepla, but lets see if Aixtron can benefit as well.

Regards,
Fel

Europe Looks to Secure Chip Supply After ?Naive? Past Approach
2021-05-05 04:00:00.11 GMT


By Natalia Drozdiak
(Bloomberg) -- Europe was naive to outsource so much of its
semiconductor design and manufacturing in recent decades, a top
government official said ahead of unveiling more details around
plans to double the region?s chip production by 2030.
European Industry Commissioner Thierry Breton said it was
possible to redress the imbalance, and the global chip shortage
hobbling automakers and electronics suppliers was evidence that
now is the time to act.
?We want to come back to our former market share of
production for the needs of our industry,? said Breton, the
former chief executive officer of French IT giant Atos SE and
France Telecom SA. Europe?s share of semiconductor manufacturing
has dropped over the years because the region has been ?too
naive, too open,? he added in an interview.
On Wednesday, the European Commission, the bloc?s executive
body, will unveil more details about a strategy announced in
March to double production to at least 20% of the world?s chips
by 2030. It will involve creating an industry alliance of
Europe?s leading semiconductor companies and research centers as
well as more than a dozen EU governments, Breton said. At least
22 countries have already signed a letter of intent.
Read More: How a Chip Shortage Snarled Everything From
Phones to Cars
The alliance of European players will have to decide how to
boost the design and production of 20-nanometer to 10-nanometer
chips, which are smaller and more powerful than most currently
manufactured in Europe, Breton said, without offering a
timeline. Advances in manufacturing are measured in nanometers,
or billionths of a meter, with smaller and smaller transistors
crammed onto silicon wafers with each new iteration.
In parallel, the EU will work on plans to produce the next
generation of leading edge chips by 2030. Officials are
targeting production below 5-nanometers down to 2-nanometers, an
ambitious goal not yet reached by industry leaders Taiwan
Semiconductor Manufacturing Co. and South Korea?s Samsung
Electronics Co.
Read More: EU Kicks Off Race to Produce Advanced
Semiconductors by 2030
For years, Europe accounted for a major chunk of global
semiconductor manufacturing. In 1990, capacity reached about 44%
but it?s now closer to 10%. Taiwan, South Korea and Japan
account for about 60% of production, according to Boston
Consulting Group and the Semiconductor Industry Association.
European chip designers including NXP Semiconductors NV and
Infineon Technologies AG now outsource most production to TSMC
and other foundry operators.

Europe?s decline in consumer technology, such as the failure of
Nokia Corp. and Ericsson AB?s once-popular mobile phones, is
partly to blame for the supply chain shift, according to Jan-
Peter Kleinhans, head of technology and geopolitics at think
tank Stiftung Neue Verantwortung.
While Europe?s auto industry is still strong, the sector
has been one of the hardest hit by the global chip shortage.
Ford Motor Co. said Monday it would halt production at its
German plants for several weeks due to a lack of semiconductors,
joining a growing list of manufacturers idling factories.
The crisis has underscored the region?s dependence on
foreign companies for critical supplies and is driving the EU?s
ambition to regain self-sufficiency in the area. But the EU?s
plan to go below 5-nanometer production is so ambitious that the
bloc will need help from overseas foreign players like TSMC,
which dedicated years of research and invested billions of
dollars to develop their production expertise.

?We know that to go there, it will be better to do this with
partners,? Breton said of the ambitious 2-nanometer goal,
referring to the strategy as ?going to the moon.?
Europe Is Trying to Reclaim Its Lost Chipmaking Glory
Intel Corp., the world?s largest chipmaker, has backed the
EU?s plans. It?s already expanding 7-nanometer production in
Europe and is also considering building a state-of-the-art
semiconductor foundry in the region. But the company has
struggled to advance its manufacturing in recent years. Intel
Chief Executive Officer Pat Gelsinger last week also suggested
the company would likely need hefty financial support from
European governments to invest in the bloc?s strategy.
An Intel spokesman pointed to companies in Asia that get
roughly 40% of the costs of building a new factory subsidized by
the state. A new factory costs at least $10 billion and it would
take two of them in one location to take advantage of economies
of scale, the spokesman said.

It remains unclear how much money Europe is willing to spend to
reclaim its chipmaking prowess. Still, around 19 member states
have already backed the commission?s plans and have agreed to
establish an investment instrument co-financed by the countries
and participating companies. At least 20% of the EU?s 672.5
billion-euro ($808 billion) recovery and resilience facility has
also been allocated for digital priorities, though it?s up to
individual countries to decide how much to spend specifically on
the semiconductor strategy.
?The EU has some semiconductor industry champions, but it
faces fierce competition from other countries that view chip
production as a national priority,? Gelsinger wrote in the
Financial Times last week, adding that those governments are
providing generous incentives to attract semiconductor
manufacturing.
?Europe must match this to stand a chance of competing,? he
said.  

05.05.21 09:52
2

349 Postings, 5207 Tage fel216@CWL

Hey CWL,

very valid points. But dont you think pricing power is a question of size as well? You know the industry better than I do, but when I look at other, similarly sized and well positioned players, the gross margins are in a similar ballpark, e.g. PVA Tepla at 31%, Süss Microtec 33% and BESI being particularly strong at 60%.
What I heard from other industries is that Germany companies are more focussed on their engineering capabilities, e.g. overengineering everything, instead of streamlining and value added pricing. Maybe thats an explanation, but I dont know.

But I agree, on their automated and updated product lines they should be able to achieve better pricing and GM!

Regards,
Fel

 

05.05.21 18:17
2

846 Postings, 1441 Tage CWL1APPLE Funds IIVI

IIVI uses G4 for VCSEL
-------------------------------------------
PRESS RELEASE
May 5, 2021
Apple awards an additional $410 million from its Advanced Manufacturing Fund to II-VI
Apple and II-VI?s collaboration will support more than 700 manufacturing jobs across the US

https://nr.apple.com/dm3a0r3d3T

The $410 million award to II-VI from Apple?s Advanced Manufacturing Fund will create additional capacity and accelerate production of future components for iPhone, supporting more than 700 jobs in Texas, New Jersey, Pennsylvania, and Illinois.

CUPERTINO, CALIFORNIA Apple today announced a new $410 million award from its Advanced Manufacturing Fund for II-VI, a leading manufacturer of optical technology. Today?s award builds on an initial $390 million awarded from Apple?s Advanced Manufacturing Fund in 2017. The expansion of the company?s long-standing relationship with II-VI will create additional capacity and accelerate delivery of future components for iPhone, with 700 jobs in Sherman, Texas; Warren, New Jersey; Easton, Pennsylvania; and Champaign, Illinois.

II-VI manufactures vertical-cavity surface-emitting lasers (VCSELs) that help power Face ID, Memoji, Animoji, and Portrait mode selfies. Apple also works with II-VI to manufacture lasers used in the LiDAR Scanner ? technology that helps deliver faster, more realistic augmented reality experiences and improves autofocus in low-light scenes in photos and videos.  

06.05.21 15:59

369 Postings, 1267 Tage AlexandrowDas

ist doch schon arg, was da gerade kursmäßig so abgeht. So deutlich hätte ich nicht mehr damit gerechnet.
Aber es ist (abgesehen von OLED) kein spezielles Aixtronproblem.  

06.05.21 16:11

349 Postings, 5207 Tage fel216Stimme voll zu

Ich bin auch vollkommen überrascht davon, was hier für ein Kursabbruch stattfindet. Unglaublich.

Ich sehe es auch als Sektor bzw als "Outperformer" Problem, allerdings passiert das alles noch bei einem sehr stabilen Heimatmarkt (DAX). Wenn der jetzt auch noch abschmiert müsste es bei AIX Theoretisch noch weiter runter gehen.

Vor dem Hintergrund der sehr starken Messages von Q1 und 2021 Ausblick bin ich hier wirklich zutiefst überrascht.

Ich bin allerdings auch unverändert sehr davon überzeugt, dass es spätestens mit Q3 hier wiederkommt.

Lets see.
Fel  

06.05.21 16:16

63 Postings, 630 Tage BigGeldParty erst mal vorbei

06.05.21 16:22

63 Postings, 630 Tage BigGeldDer ganze Sektor......

schiert ab. Das kurz vor der Hauptversammlung mit einer Dividendenausschüttung. Ich habe eine leichte Schockstarre.  

07.05.21 16:50
1

3098 Postings, 1216 Tage Der ParetoBigGeld 11 Cent Divi

was soll man damit? Kann man sich auch sparen.

Heute geht es ja wieder ganz gut  up ... Die Party ist erst vorbei, wenn der letzte Gast
sich ein Taxi bestellt...  

07.05.21 21:45

106 Postings, 2115 Tage tabsi123@der Pareto

bei einer Aktie im Bestand sind 11 Cent den Buchungsaufwand nicht wert.
OMG  

09.05.21 00:23

1381 Postings, 5244 Tage rosskataGaN hat viel Potenzial

11.05.21 12:41

369 Postings, 1267 Tage AlexandrowKurs

frown  Zur Zeit kennt der Kurs offenbar nur ein einzige Richtung, nämlich die in den Keller.



Vertrauen in dieser Situation entsteht, wenn maßgebliche Unternehmsvertreter gerade dann in ihr eigenes Unternehmen investieren. Dies haben in den letzten Tagen immerhin Schindelhauer und gestern noch Dr. Danninger durch deutliche Nachkäufe getan.


Sie sind also von der Zukunft ihres Unternehmens überzeugt - ich übrigens auch!

 

11.05.21 15:54
2

349 Postings, 5207 Tage fel216Kurs II

Hi Alex,

stimme Dir voll zu. Ich würde hier sehr stark auf den Tech Sektor (siehe Nasdaq oder Semiconductor SOX Index) verweisen. Die Aussichten für Aix sind stark, das wurde im Q1 call und mit dem AE noch bewiesen. Der Markt will nur zzt nicht. Ist m.E. (hoffentlich!) aber nur eine Frage der Zeit (war sein letztes Wort).

Ich sehe hier klar Kurse zwischen 18 und 24?, basierend auf meinen Schätzungen von 69m und 87m EBIT in 2021 und 22. Wenn es so kommt gebe ich hier gerne digital (als NFT!) einen aus.

Grüße und stark bleiben,
Fel  

12.05.21 11:40
1

4700 Postings, 2875 Tage dlg....

Falls nicht gesehen, das waren die Veeco Ergebnisse letzte Woche: https://ir.veeco.com/news-and-events/news-details/...lts/default.aspx

Fast 30% yoy Wachstum im ersten Quartal, dafür aber nur eine "flat" Umsatzguidance für das zweite Quartal. Das sieht bei Aixtron zum Glück besser aus.

Der CC befindet sich hier, den bin ich aber noch nicht durch: https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript  

14.05.21 15:47
1

369 Postings, 1267 Tage AlexandrowBARCLAYS belässt AIXTRON auf 'Overweight' - 24 ?

Nachrichtenquelle: dpa-AFX Analysen
13.05.2021, 15:43  

18.05.21 10:47

369 Postings, 1267 Tage AlexandrowOb

in der  HV morgen wohl gute Nachrichten geliefert werden und der Kurs erneut Fahrt nach oben nehmen wird?
Wer wagt eine Aussage?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben