SMI 10'073 -0.6%  SPI 12'943 -0.6%  Dow 29'259 -1.1%  DAX 12'228 -0.5%  Euro 0.9566 0.6%  EStoxx50 3'343 -0.2%  Gold 1'625 -1.2%  Bitcoin 19'004 2.9%  Dollar 0.9961 1.4%  Öl 84.2 -2.9% 

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1910
neuester Beitrag: 26.09.22 22:14
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 47749
neuester Beitrag: 26.09.22 22:14 von: stockwave Leser gesamt: 7810604
davon Heute: 8055
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1908 | 1909 | 1910 | 1910  Weiter  

07.09.17 11:26
40

12074 Postings, 2253 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1908 | 1909 | 1910 | 1910  Weiter  
47723 Postings ausgeblendet.

26.09.22 17:45

12074 Postings, 2253 Tage SchöneZukunftWirrer FUD, mehr nicht

Jeder hat mehr oder weniger die Möglichkeit zum Konsumverzicht.

Konsumverzicht ist eine vorübergehend notwendige und hilfreiche Maßnahme, das stimmt. Damit kann man aber maximal 30% des Problems lösen. Für den Rest brauchen wir schnellstmöglich mehr Erneuerbare Energien und eine Elektrifizierung des Verkehrs. Prinzipiell könnten wir nahezu beliebig viel billigen und erneuerbaren Strom haben wenn wir nur wollten.

Nicht umsonst ist der ökologische Fußabdruck eine Erfindung der fossilen Industrie. Man soll sich gegenseitig die Schuld zuweisen und die eigentlichen Verursacher in Ruhe lassen. Die machen derweil 2 Milliarden Dollar Gewinn am Tag. Wie gesagt Gewinn, nicht Umsatz. Wir sollen aber mit den "hohen Investitionskosten" für erneuerbare Energien abgeschreckt werden Grotesk!

Deutschland ist in jeder Hinsicht zu klein um das Weltklima ernsthaft zu verbessern.

Besonders großer Quatsch. Deutschland hat nicht nur eine historisch gesehen sehr hohe Verantwortung sondern is immer noch beim Ausstoß pro Kopf sehr weit vorne. Und vor allem hat Deutschland eine Vorbildfunktion. Wenn wir nicht zeigen wie es geht werden andere Länder sich auch mehr Zeit lassen, die haben wir aber nicht.

Und das allerbeste Argument warum Deutschland endlich wieder mit der Energiewende weiter machen muss ist das schöne Geschäft. Nicht nur bekommen wir dadurch selbst billigeren Strom, wir bauen auch Firmen und Technologien auf die weltweit gute Geschäfte machen können. Ein Sozialplan für die Handvoll verbleibenden Kohlekumpel zahlt man da aus der Portokasse.

Die These "Deutschland ist ja so klein, wir müssen garnichts tun" ist nicht nur grob asozial sondern widerspricht unseren eigenen wirtschaftlichen Interessen und den Interessen aller Menschen. Denn alle werden vom Mensch gemachten Klimawandel betroffen sein.

 

26.09.22 17:47
1

4505 Postings, 2786 Tage Eugleno@stockwave

Das kann ich jetzt nicht beurteilen.
Wer immer auf Gas setzt, hat wenig Ahnung. Dazu gibt es Studien zum Methanschlupf usw.
An den Grünen liegt es jedoch sicher nicht, dass wir mit dem regenerativen Ausbau nicht vorankommen.

Auf deren Initiative wird nun sogar eine Änderung zum Artenschutz:
"Auf diese Einigung haben viele zu lange warten müssen: Windmühlenbauer, Energieunternehmen, Länder und Kommunen. Und sie ist gerade heute so wichtig, wo wir uns zügiger denn je aus der Klammer von Öl- und Gas-Importen befreien müssen und uns der aktuelle Weltklimabericht die Dringlichkeit beim Klimaschutz wieder deutlich vor Augen führt“, so Habeck.

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/...-artenschutz-2022454

Es ist ja brutal billig Verzögerungen den Grünen in die Schuhe zu schieben.  

26.09.22 17:54

12074 Postings, 2253 Tage SchöneZukunft@Testthebest: Gut analysiert

Hier im Forum schlagen immer wieder Gestalten auf die vorgeben neutral zu sein. Oder die hießen sogar neutral...

Und nach zwei drei Posts waren sie 100% auf Linie der fossilen Industrien und haben nur noch dumpfe Propaganda verbreitet, fernab jeder Fakten.  

26.09.22 18:03

12074 Postings, 2253 Tage SchöneZukunft@stockwave: FUD

FUD = Fear, Uncertainty and Doubt

Das ist was "interessierte Kreise" streuen um einem Gegner zu schaden. Ganz massiv wird das gegen die erneuerbaren Energien im Allgemeinen und Tesla im Speziellen betrieben. Dazu dienen solche Lobby-Vereine wie "Vernunftkraft" oder EIKE und natürlich auch professionelle Spin-Doktoren und bezahlte Desinformationsverbreiter (dazu zähle ich z.B. Prof. Sinn oder Prof. Koch aus KA)

Das geht von Korruption in Politik und Medien bis zu ganz harmlosen Dingen wie einer "Informationsmappe mit Argumenten".

Da wird behauptet erneuerbare wären teuer, es würden Stromausfälle drohen, da wird von Zappelstrom, stochastischem Strom und der Kaltdunkelflaute schwadroniert. Da wird behauptet ohne Grundlastkraftwerke ginge es nicht usw. usw.

Und dann gibt es natürlich die harmlosen Foristen die in den Foren diesen ganzen Unsinn unreflektiert weiter verbreiten. So wie du es z.B. machst. Deine Behauptung meine Argumente seien "unbelegt" ist Unsinn. Die Links zu den Studien hatten wir hier schon oft, die genau belegen wie man weltweit eine günstige Energieversorgung ohne fossile Brennstoffe und Atomkraft aufbauen kann. Soll ich die jetzt 10 mal am Tag einstellen?

Nur machen die großen fossilen Konzerne dann halt keine 2 Milliarden Gewinn mehr am Tag. Und das ist der Knackpunkt.  

26.09.22 18:10

12074 Postings, 2253 Tage SchöneZukunft100% Erneuerbare Energie weltweit ist möglich

Keiner derjenigen die hier so vehement gegen erneuerbare Energien kämpfen hat auch nur jemals Stellung zu den Studien bezogen mit einer Begründung warum es denn nicht gehen sollte.

Und warum ist klar. In dem Moment wo man sich auf die Fakten einlässt kann man seine Anti-Haltung nicht mehr aufrecht erhalten.

Genauso ist es bei Elektroautos und Tesla. Das sind wunderbare Autos in jeder Hinsicht. Aber alles was manchen dazu einfällt ist "Ohjeoje, jetzt wollen die mich zwingen keinen Diesel mehr zu fahren". Der Mensch ist manchmal schon sehr wunderlich.  

26.09.22 18:22

1921 Postings, 1160 Tage MaxlfSZ Gestalten

Solltest du dir nicht mal die Mühe machen, nur ein wenig den Kopf aus deiner Blase zu heben?
Nur dumpfes Schwarz/Weiß Denken!
Ich habe den Eindruck, je weniger es zu Teslas schöner Zukunft kommt, um so verbissener wird von der Bärenseite gepöbelt!
Aber "informierte Kreise" als Fakten ansehen!  

26.09.22 18:54
1

335 Postings, 56 Tage stockwave@SZ - "FUD Streuer, Lügner" usw.

"FUD = Fear, Uncertainty and Doubt
Das ist was "interessierte Kreise" streuen um einem Gegner zu schaden."

Du magst ja jeden als Gegner sehen, der Deine Ansichten nicht teilt, dadurch machst Du es anderen schwer, Dein Anliegen aus dem Thread Opening auch Ernst zu nehmen.

Wie wäre es, mit fairem Umgang, statt andere als FUD-Streuer und Lügner zu beschimpfen.
 

26.09.22 19:07

2580 Postings, 836 Tage Micha01@Stock

Ich habe es hier und versucht, zu einer anderen Art der Kommunikation zu kommen. Vielleicht hast du mehr Glück.  

26.09.22 19:10

4505 Postings, 2786 Tage Eugleno@stockwave

Na SZ liefert doch jede Menge Argumente. Was genügt dir daran nicht?  

26.09.22 19:11

4505 Postings, 2786 Tage Eugleno@Micha01

Der war gut!  

26.09.22 19:14

4505 Postings, 2786 Tage EuglenoFrei von jeglicher

Bescheiden und Selbsterkenntnis. Prima. Guter Schlusssatz.

Achso, mich hast du aber leider nicht überzeugen können. Ist ja alles schlecht an Tesla. Also alles. Komplett und immer.

Aber ja, du hast es auf eine andere Art versucht. Kennt man ja, die Art.  

26.09.22 19:14

4505 Postings, 2786 Tage EuglenoBescheidenheit

iOS 16 und dicke Finger.  

26.09.22 19:16

681 Postings, 558 Tage Frauke60@THB @SZ Bravo, gut analysiert

@THB
    >>> Ich kenne mich nicht mit E-Autos aus möchte aber mehr darüber wissen.
            Vor- und Nachteile  gegenüber Verbrennern. <<<

Aha, sowas habe ich geschrieben?
Wäre auch nicht das erste Mal wenn man absichtlich falsch verstanden wird um dann loszuballern.
Sehr überzeugend.

@SZ
>>> Besonders großer Quatsch. Deutschland hat nicht nur eine historisch
      gesehen sehr hohe Verantwortung sondern is immer noch beim Ausstoß
      pro Kopf sehr weit vorne. <<<

Nun ja, wenn 2 % des weltweiten CO2 Ausstosses auf Deutschlands Kappe gehen dann
zeigt das die Größenordnung  des Verständnisses wenn man das als Quatsch bezeichnet.

Aber gut meine  Herren.
Sie  haben ihren Job gemacht davon abzulenken, welche einseitige Denkweise sie haben.

Positives zu TESLA ist ja gerade nicht zu berichten sonst würden Sie es tun und nicht aggressiv und beleidigt schreiben.
 

26.09.22 19:47

2580 Postings, 836 Tage Micha01@Eugleno

Bitte lesen.

Es geht um die Art der Kommunikation. Verschiedene Meinungem sind willkommen! Man soll auch gar nicht anderer Meinung sein. Es geht um das WIE! Und im Bereich Diskussionskultur sorry.

Es werden Argumente mit Floskeln wie FUD, Bären, Anti-Haltung, besonders grosser Quatsch (Beispiele aus den letzten Posts) etc. Verschönert. Dazu das ganze noch ohne Quelle "belegen" oder YT Videos posten...
 

26.09.22 19:51

404 Postings, 1174 Tage Testthebest@SZ vielen Dank für die FUD Erklärung

Wüssten sie, das Elon Musk durch seine Geschäftstätigkeit der Erzfeind von Putin ist.
1. Putins Mafia-Clan (Silowiki) lebt von Öl- und Gasverkäufe
Der E-Autopionier gräbt mit Tesla die Gewinne der Putinschen Geschäftsidee ab.
2. Das Sojusprogramm ist eines der prestigeträchtigsten Projekte der Russen
Der Space-X Gründer kann es billiger, besser und lässt die Russen sehr alt aussehen.
Der Chef der Roskosmos, Rogosin wollte Elon Musk sogar zum Teetrinken einladen. Nachdem Putin einen Regimekritiker (Navalny) kurz vorher mit vergifteten Tee beseitigen ließ.
https://www.n-tv.de/politik/...-erste-Gift-Opfer-article21984462.html
https://samagame.com/blog/de/...gon-verwenden-um-zur-iss-zu-gelangen/
3. Die Starlink Satelliten bieten der Ukraine eine Kommunikationsplattform für ihre Armee, die Putins Russland nicht manipulieren kann.
https://www.abendzeitung-muenchen.de/promis/...bleibt-cool-art-813222

Fud (Angst, Unsicherheit und Zweifel säen) ist ein der wichtigsten Stategien der russischen Trollarmee:
https://www.derbund.ch/...d-der-welt-wird-eine-fake-news-333190535039
Natürlich ist diese Forum ebenfalls davon betroffen.
Ich kann ihnen nur einmal das Buch von Jessikka Aro  "Putins Armee der Trolle" empfehlen.
Es ist gigantisch welche Macht diese Trollarmee hat.  

26.09.22 20:03

335 Postings, 56 Tage stockwaveWas hier ungenügend ist?

"Na SZ liefert doch jede Menge Argumente. Was genügt dir daran nicht?"

Der Umgangsformen sind ungenügend. Es ist indiskutabel, wenn ein Thread Openere andere als "FUD Streuer" und Lügner bezeichnet.

Argumente, ein paar. Das meiste der Aussagen sind plakative Behauptungen ohne Beleg. Wie beim politischen Aschermittwoch, etwa.  

26.09.22 20:14

1921 Postings, 1160 Tage MaxlfTestthebest Trolle

Darauf habe ich schon lange gewartet!
Endlich wieder unterschwellige Verdächtigungen gegen das Bärenlager!
Was gab es in der Vergangenheit schon für Unterstellungen: Putintrolle, Querdenker, AFD-Trolle.  

26.09.22 20:24

4505 Postings, 2786 Tage Eugleno@Micha01

Deine Argumente so:
"Tesla ist nicht günstig, es gibt keine teurere Aktie - mir zumindest keine bekannt."

Aha. Mir schon. So ziemlich jede H2 Aktie.

Eigentlich finde ich derzeit nur noch die Argumentation von Frauke besser, als deine.
Das bringt uns echt weiter hier.

Ach so: Tesla hält sich spitzenmäßig in dem schlechten Gesamtmarkt. Unglaublich. Hab mal nen Daytrade gewagt. Macht auch Freude!

Long wird wieder gegangen, wenn ich weiß, weshalb PuZZin die Offiziere an der Front austauscht und untrainierte ethnische Minderheiten an die Front schickt. Am 30.07. ist der Stichtag der Eingliederung. Danach wird's brutal ernst.
Dann ist der Tesla Kurs erstmal egal.  

26.09.22 20:48

335 Postings, 56 Tage stockwaveEEG der grünen Ampel Feb. 2022

"Das kann ich jetzt nicht beurteilen.
Wer immer auf Gas setzt, hat wenig Ahnung. Dazu gibt es Studien zum Methanschlupf usw.
An den Grünen liegt es jedoch sicher nicht, dass wir mit dem regenerativen Ausbau nicht vorankommen."

Die Novellierung des Erneuerbaren Energien Gesetzes wurde unter Führung von Bundeswirtschaftsminister Habeck im Februar 2022 verabschiedet. Diese Novellierung sieht ganz konkret den Ausbau der Gasverbrennung für die Stromerzeugung um 60 GW bis 2030 vor. Näheres im Link weiter oben

Anderes funktioniert der Ausbau der Erneuerbaren Energien über Wind und Solar unter Ausschluss von Kohle und Kernkraft im nicht. Deshalb irren der Wirtschaftsminister und der Kanzler seit Monaten durch fremde Länder und versuchen verzweifelt, Gas aufzutreiben. Fracking (bei uns verboten) und Preis ganz egal. Muss her, um jeden Preis. Sonst sind beide politisch erledigt.

Dazu geht man davon aus, dass Frankreich diesen Winter 50GW Kernkraftkapazität für Deutschland bereitstellt (Q: s. Anhang), während die Ampel unsere abstellt. Eine von vorne bis hinten unaufrichtige Politik nach dem...

NIMBY Prinzip (not in my backyard)

Das stößt nicht in der Bevölkerung hier, sondern auch unseren Nachbarn auf. Denen ist die Habecks vor der eigenen Partei und um die Stellung dort egal - zurecht.
 
Angehängte Grafik:
franzoesischer_kernstrom_fuer_deutschland.jpeg (verkleinert auf 54%) vergrößern
franzoesischer_kernstrom_fuer_deutschland.jpeg

26.09.22 21:00

4505 Postings, 2786 Tage EuglenoFrankreich und Kernkraft

Na darauf würde ich nicht wetten. Deren AKW sind doch durch! Alt, defekt, Wassermangel.

Wenn die Grünen auf Gas gesetzt haben, dann unter Druck der SPD und vor allem FDP. Und natürlich der genialen, Jahrzehnte langen Vorarbeit der CDU. Aber das siehst du sicherlich anders. Du verlangst ab Wahltag ein völliges Umschwenken?
Richtig?
Richtig!
Alles andere wird ausgeblendet.

Meine Kritik gegen die Unfähigkeit der Grünen in meinem Bundesland habe ich bereits geäußert. Aber viel schlimmer waren die Jahre unter der CDU. Unverzeihlich zum Beispiel der Skandal Mappus/EnBW.  Google mal.

Und zum Thema Mobilität, Tesla. Was leisten denn so die Verkehrsminister?
Oh, sorry: Kategorie Ausblenden.

 

26.09.22 21:11

335 Postings, 56 Tage stockwave...

Denen ist die ANGST Habecks vor der eigenen Partei und um die Stellung dort egal - zurecht.

(Korrektur, da war ein Wort abgehauen).

 

26.09.22 21:36

335 Postings, 56 Tage stockwaveGrüne und Gas

"Wenn die Grünen auf Gas gesetzt haben, dann unter Druck der SPD und vor allem FDP."

Ganz und gar nicht. Eine andere regelbare Energiequelle hatte Habeck bei der Ideologie des Verzichts auf Kernkraft und Gas gar nicht. Die CO2 Lüge ist in der deutschen Energiewende verankert. Nun lehnt man alles ab und redet sich mit grünem Wasserstoff raus, den man nicht hat-

Unser Wirtschaftsminister ist ein geschickter Rhetoriker, aber am Ende doch leicht durchschaubar. Die Bevölkerung kommt allmählich dahinter. Mit dem Gas-Desaster und dem Atom-Theater fällt die Maske:

Es geht um die Wahrung der Parteiinteressen, Posten und politische Macht. Nicht um das Klima, nicht um das Wohl der Menschen und schon gar nicht um Landschaftsschutz oder Erhalt von Arten.


 

26.09.22 21:58

4505 Postings, 2786 Tage Eugleno@Stockwave

da gerät gerade alles durcheinander, scheint mir. Zu einseitig, zu viele ideologische Phrasen aus fossiler Ecke. Keine Sorge, ich weiß um die Ansprüche der Industrie. Nur bringt uns das nicht weiter.  

26.09.22 22:06

510 Postings, 1602 Tage RainerF.Strom für E-Autos

Schönes Video mit Systemischer Betrachtung zum Laden von E-Autos und Vergleich zum "Stromlosen" Verbrenner. Dies Irrtümer werden ja immer wieder Gebetsmühlenartig als unverrückbare Tatsachen wiederholt.
Mich wundert eh warum neben dem Waschlappen statt Duschen Spar-Ideen nicht noch vorrübergehende Stilllegung von E-Autos gefordert wird um Blackouts zu verhindern.

https://www.youtube.com/watch?v=OYaoxPzNKAg




 

26.09.22 22:14

335 Postings, 56 Tage stockwaveNichts ist durcheinander, ich erkläre es

Ich erkläre es:

Das neue EEG (der Grünen Ampel aus Feb. 2022) sieht in den Kernpunkten bis 2030 vor:

(Basis: Verzicht auf Kohle und Kernkraft)

Ausbau von Wind (volatil, stochastisch)
Ausbau von Solar (volatil, stochastisch)
Ausbau von Gas (60 GW regelbare Kapazität).

Dass Erdgas selbst klimaschädlich ist und die Verbrennung von Gas CO2 ausgeschieden wird, wird unter den Tisch gekehrt.

Das ist keine ehrliche Klimapolitisch, sondern ideologisch getrieben. In wirtschaftlicher Hinsicht ebenso sträflich. Zumindest das ist bei den Menschen mittlerweile angekommen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1908 | 1909 | 1910 | 1910  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1