Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 2591
neuester Beitrag: 03.03.24 14:46
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 64766
neuester Beitrag: 03.03.24 14:46 von: Maverick01 Leser gesamt: 12578317
davon Heute: 9380
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2589 | 2590 | 2591 | 2591  Weiter  

07.09.17 11:26
45

13629 Postings, 2777 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2589 | 2590 | 2591 | 2591  Weiter  
64740 Postings ausgeblendet.

01.03.24 22:59
2

36 Postings, 102 Tage Niko_BelicSchöne Zusammenfassung

Hab ich aus dem Nachbar-Forum geborgt:

"Wer einigermaßen etwas auf der Kappe hat, der erkennt die Schieflagen, wenn sich die Nebelkerzen bei Tesla  verzogen haben.

- autonomes Fahren, Fake seit Jahren
- veraltete Modelle
- Cybertruck Nischenprodukt
- Abzocke durch Vorauszahlungen (  Bsp. Roadster)
- schwache Bilanz
- schlechter Werkstattservice
- falsche Reichweitenangaben
- ständige Verschiebungen  von Produktionszielen und Einführung neuer Modelle  (Bsp.  Start des Roadster seit 7 Jahren überfällig)
- Marktführer Fehleinzeige, Konkurrenzmodelle überfluten den Automarkt
- Nachhaltigkeit u. Umweltbewusstsein eher mau,  Abbau Lithium, Kobalt, aktuell verseuchtes Wasser um das 6fache erhöht und Abholzung von Wäldern  in Brandenburg, kein Beitrag für die Umwelt
- Umgang mit Belegschaft und Bezahlung grenzwertig (Schweden, Finnland)
- Rassismusvorwürfe in den USA
- weiter sinkende Margen u. stagnierender Umsatz
- Aktienkurs ca. 48% vom High entfernt"  

01.03.24 23:00

1806 Postings, 580 Tage stockwavestudibu

Du hattest 2022 ins Gespräch und damit 400 ins Gespräch gebracht. Die mittleren Kursziele der Fanta 4 lagen bei 4000 oder so.  

01.03.24 23:08

36 Postings, 102 Tage Niko_BelicZehn Raketentriebwerke...

in einem Auto?
Mindestens 250.000 Dollar? (Preis allerdings aus 2021)

Ich vermute mal wieder 2.000.000 Vorbestellungen, oder?  

01.03.24 23:29

5083 Postings, 2176 Tage StreuenNiko_Belic

Eine Zusammenstellung von belanglosen und falschen Pseudofakten. Nichts davon stimmt oder ist wirklich wichtig. Aber lebe du ruhig in der Bärenphantasiewelt die auch durch viele Medien befeuert wird.

Nur eins solltest du wissen: we gegen Tesla wettet hat schon verloren

Also solange du kein Geld in Puts steckst ist ja alles gut.  

02.03.24 00:11

3325 Postings, 1684 Tage Maxlfstudibu Grenzwerte

Ich glaube nicht, daß die Sache mit den Abwassergrenzwerten schon erledigt ist, nur weil BigMoney einen Etappensieg davon getragen hat!  

02.03.24 00:53
1

836 Postings, 510 Tage Geo SamStreuen

Mach ich, Streuen.

Hauptsache ich werde nicht so ein devotes WauWau wie du, das sich exact das wording seines Herrchens andressiert hat.

Dann lieber ein BÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄR.  

02.03.24 07:54

1695 Postings, 5177 Tage studibuMaxl Grenzwerte

Glauben heißt  halt leider nicht wissen. Das heisst wir wissen grad beide nicht, ob Grenzwerte noch überschritten werden.

Da aber die Berliner Wasserbetriebe, welche sich um die Abwasserreinigung kümmern, kein Problem damit haben, und auch der Wasserverband bei seiner Sitzung anscheinend keinen akuten Handlungsbedarf mehr sah, geh ich mal davon aus dass die Sache vom Tisch ist und sich die 12.000 Mitarbeiter in Grünheide nun wieder in Ruhe ihrer Arbeit widmen können.

Ob es auch in Zukunft solche offen ausgetragenen Kämpfe ums Wasser oder jetzt Abwasser geben wird bleibt abzuwarten. Da war es ja v.a.  der bisherige Vorsitzende des Wasserverbands, dem Tesla schon lange ein Dorn im Auge war. Möglicherweise lag das an seinem CDU Parteibuch, was ihn dazu veranlasste, Tesla bei jeder Gelegenheit madig zu machen, weil die Ansiedlung von Tesla natürlich ein Riesenerfolg für die SPD Landesregierung war. Oder vielleicht wollte er als Bürgermeister von Erkner der Nachbargemeinde Grünheide nicht die vielen Gewerbesteuern und Investitionen durch Tesla gönnen. Who knows, man blickt nicht rein in die Leute.  

02.03.24 08:01

1695 Postings, 5177 Tage studibuGrünheide

Ich weiß viele hier mögen keine youtube Videos, aber für die diejenigen die da weniger Abscheu habe , hier ein ganz interessantes Interview mit dem Werksleiter von Grünheide, wo er auch nochmal explizit Stellung bezieht zu den Vorwürfen bzgl. Wasser, Waldrodungen und Arbeitssicherheit.

https://youtu.be/AxGOa19DYfM?feature=shared

Klar, muss der auch erstmal seinen Arbeitgeber verteidigungen, aber insgesamt kommt mir der Mensch nicht wie ein fahrlässiger oder vorsätzlicher Wasserverschmutzer, Baumhasser oder Folterknecht vor.  

02.03.24 09:07
2

1838 Postings, 4632 Tage mrymenNiko, vollkommen richtig!

Das ist nur eine Auswahl an Punkten, warum Tesla meilenweit überbewertet ist.
Und dass unsere Fanta4 diese alle abstreiten, zeigt, dass sie echte jünger und Pusher sind. Bei einigen deiner Punkte, könnte man unterschiedlicher Meinung sein. Aber alle abstreiten wie streuen zeigt, keine Ahnung vorhanden!
Tesla spielt seit Monaten nicht mehr in eigener Liga. Abstieg in 2024 droht sogar.    

02.03.24 09:27
1

4180 Postings, 5426 Tage KeyKeyAutonomes Fahren bei Tesla

Das als "Fake" zu bezeichnen ist doch auch weit übertrieben.
Dass es auch nach Jahren  noch nicht beim FULLY Automomous Driving angelangt ist stört mich nicht weiter. Ich sehe ja dass Tesla mit den Betas ständig Forschritte macht.
Und wenn jemand das Thema mit Hochdruck vorantreibt, dann ist es Tesla.
Was macht denn Mercedes ? Die ruhen sich nun darauf aus ein teilautomatisiertes Fahren ausserhalb der Stadt erreicht zu haben. Toll! Dabei kann das autonome Fahren in unübersichtlichen Städten viel viel wichtiger sein. Dass Apple den Rückzug eingelegt hat ist nicht soooooo großartig verwunderlich mit einem Zieldatum von 2028. Vielleicht hat man auch erkannt, dass Tesla bis dahin mindestens genausoweit sein sollte und Apple dann einfach zu spät dran gewesen wäre ..
Also ich muss da Tesla schon auch ein wenig in Schutz nehmen, denn ohne Tesla gäbe es bei diesem Thema wohl wenig Druck für die anderen das zu implementieren.
Und ob es nun offizielle Freigaben gibt oder nicht, das interessiert mich weniger.
Ich bin von den Betas bei Tesla überzeugt und wäre damit schon voll zufrieden, wobei ich auch zuversichtlich bin dann das nun in schnellen Zügen noch weiter optimiert wird.  

02.03.24 09:41
2

200 Postings, 17 Tage Maverick01Wer beim fahren

in der Stadt auf dem smartphone daddeln will soll bitte mit der Straßenbahn fahren! Danke.  

02.03.24 10:00

4180 Postings, 5426 Tage KeyKeyVon "daddeln" war keine Rede!

Nur gibt es manche, die auch in der Stadt gerne "mehr" unterstützt würden.
Aber das scheint unsere deutschen OEMs weniger zu interessieren als beispielsweise Tesla.  

02.03.24 10:40
1

1695 Postings, 5177 Tage studibuMaverick

Dann gibts Taxis, Uber oder Chauffeure also nur, damit Leute auf dem Handy daddeln können? Ich seh da schon noch mehr Anwendungsfelder.

Aber sicherlich brauchen wir auch mehr Straßenbahnen, um mal die Verkehrsprobleme in den Städten in den Griff zu bekommen, Was da an Lebenszeit und Produktivität in Staus verschwendet wird, ist einfach traurig.  

02.03.24 10:45
2

270 Postings, 1121 Tage Hopsing74Nichtmal...

...der Tempomat funktioniert richtig.

Wenn ich in einer engeren zweispurigen 30er Zone mit Tempomat fahren möchte, wie ich es beim meinem Tiguan oder der E Klasse gerne mache, dann muss ich auf Phatombremsungen gefasst sein und nich mit einem stetigen auf und ab der Geschwindigkeit zu Frieden geben.
Auf der Autobahn funktioniert es ganz gut. Aber im Stadt Verkehr ist das System einfach nicht zu gebrauchen. Da kann mir erzählen wer will, dass es super wäre...  

02.03.24 11:40
2

36 Postings, 102 Tage Niko_BelicDieses gleichlautende...

"Bären" Bla Bla hier ist echt befremdlich - vielleicht doch eine 1-Mann Show...  

02.03.24 11:47
1

3325 Postings, 1684 Tage MaxlfKeyKey Fake

Wer seit bald 10 Jahren behauptet  es sei "Probably next Year" soweit, und als Beweis YT-FILMCHEN vorführt, die Nachweislich schon vor 10 Jahren gefälscht worden waren, kann nur von eingefleischten Fans als führend empfunden werden!

Gibt es eigentlich YT-FILMCHEN, bei Sauwetter oder Schneefall?
Dort könnte doch die Überlegenheit des rein optischen Systems von Tesla eindrucksvoll bewiesen werden?
Menschen fahren schließlich auch schon mehr als 100 Jahre bei solchen Schietwetter!
Besonderer Gruß an studibu!  

02.03.24 12:21

1695 Postings, 5177 Tage studibuMaxl

Natürlich gibts Videos bei Schietwetter, sogar bei Nacht.

https://youtu.be/__LJ5jg_3AM?feature=shared

Du sagst es, Menschen schaffen das auch seit 100 Jahren mit nur zwei Augen, selbst von einäugigen Brillenträgern sollen solche Leistungen schon erbracht worden sein. Von daher sehe ich da bei Autos mit mehreren Kameras keine Probleme. Wie mehrfach gesagt, es ist kein Hardware-Problem,
sondern auf die Software kommt es an. Beim Menschen wie beim Auto. Manche Leute mit perfekter Sehkraft können auch beim schönsten Wetter nicht Auto fahren.

Schöne Grüße zurück!  

02.03.24 12:38
2

36 Postings, 102 Tage Niko_BelicMAXLF

https://www.youtube.com/watch?v=POMuLQbfoSo

Gibt nicht nur inszenierten Müll,
du brauchst dir hier nur kurz ab 11:30 ansehen.

Rest - findet nicht aus einem leeren Parkplatz, findet den eigenen Charger nicht, findet die Strasseneinfahrt nicht und bleibt dann einfach stehen, usw.

Und damit die unterschiedlichen Sonnenstände die Billigst-Linsen nicht zu Phantom-Bremsungen bringen - nehm ich einfach einen bewölkten, aber hellen Tag in SoCal.  

02.03.24 15:43
2

3325 Postings, 1684 Tage MaxlfAnwälte fordern $6 Mrd. Honorar von Tesla

02.03.24 18:48

1695 Postings, 5177 Tage studibuMaxl Anwälte

Sind das die selben Anwälte die vor ein paar Wochen noch meinten, die Bezahlung von Elon Musk sei viel zu hoch gewesen?
Wenn das auch diese Richterin entscheidet, dann dürften sie ebenfalls leer ausgehen. Bestimmt sind sie von ihren vorigen Mandanten ganz gut bezahlt worden und müssen deswegen ab jetzt gratis arbeiten, ganz egal wie hart sie arbeiten und wie erfolgreich sie damit sind (so war doch ihre Argumentation beim Urteil von EM, oder?)

Naja, wie Elon Misk immer sagt - the most ironic outcome is the most likely.  

02.03.24 22:41
2

13629 Postings, 2777 Tage SchöneZukunft@Niko_Belic: Wertlose Zusammenfassung

Wie Streuen geschrieben hat, vieles ist falsch, nichts davon ist von Belang für den Wert der Aktie.

- autonomes Fahren, Fake seit Jahren
Schwieriger als erhofft aber ganz sicher kein Fake.
- veraltete Modelle
Teslas sind die modernsten Autos auf den Straßen. Von der Software bis zu Hardware. Kein anderes Auto kann z.B. dem Model Y das Wasser reichen in der Summe der Eigenschaften zu dem Preis: Platzangebot, Fahrleistung, Software, Ladenetz und Navi, Reichweite, Ausstattung

Deswegen ist das Model Y das meistverkaufte Auto der Welt
- Cybertruck Nischenprodukt
Die meistverkauften Autos im zweitgrößten Automarkt der Welt sind solche Trucks. Tesla will und wird 150t pro Jahr verkaufen. Für Autos die über 50t kosten ist das eine recht ordentliche Nische.
- Abzocke durch Vorauszahlungen (  Bsp. Roadster)
Das ist keine Abzocke. Man kann seine Anzahlung jederzeit zurück bekommen. Man wäre aber schön blöd, der zweite Roadster wird sehr wahrscheinlich eine genauso gute Geldanlage wie der erste. Und bei den Vorbestellern ist sicher keiner dabei der nicht weiß wie er zur Arbeit komme soll wenn der Roadster nicht bald geliefert Wird.
- schwache Bilanz
Rofl. Die Bilanz ist exzellent. Positiver Cache Flow trotz Neu- und Ausbau mehrere riesiger Fabriken. Praktisch keine Schulden. Die meisten Unternehmen können von so einer Bilanz nur träumen.
- schlechter Werkstattservice
Sagt wer? Tesla baut das Service-Netz beständig aus. Anekdoten darüber was in einer Werkstatt schief gehen kann gibt es von jedem Hersteller!
- falsche Reichweitenangaben
Schlichtweg gelogen. Die Reichweitenangaben werden von der EPA selber gemessen.
- ständige Verschiebungen  von Produktionszielen und Einführung neuer Modelle  (Bsp.  Start des Roadster seit 7 Jahren überfällig
Als Investor finde ich es sehr gut dass man die richtigen Prioritäten setzt und nicht ein Nischenprodukt wie den Roadster baut bevor man z.B. genug Model Y bauen kann
- Marktführer Fehleinzeige, Konkurrenzmodelle überfluten den Automarkt
Echt? Konkurrenzfähige Konkurrenzmodelle habe ich noch keine gesehen. Daher ist das Model Y ja auch das meistverkaufte Auto der Welt und das erfolgreichste Elektroauto der Welt und das Model 3 ist das zweiterfolgreichste Elektroauto der Welt. BYD kommt, das ist richtig, aber deren Produkte sind im Schnitt noch deutlich unterhalb der Modelle von Tesla angesiedelt. Für zwei Hersteller ist locker Platz im Markt.
- Nachhaltigkeit u. Umweltbewusstsein eher mau,  Abbau Lithium, Kobalt, aktuell verseuchtes Wasser um das 6fache erhöht und Abholzung von Wäldern  in Brandenburg, kein Beitrag für die Umwelt
Nur weil der Stern reißerische Artikel schreibt ist da trotzdem nichts daran. Die meisten Teslas brauchen gar kein Kobalt mehr, fossile Rumpelkisten brauchen hingegen jede Menge damit das Öl entschwefelt werden kann. Der Gipfel der Heuchelei kann ich da nur sagen.
- Umgang mit Belegschaft und Bezahlung grenzwertig (Schweden, Finnland)
Echt, was denn genau? Der Streik von IG Metal kommt ja von außen weil es um nur um die Macht der Gewerkschaftsbosse geht. Gerade mal acht Mitarbeiter von Tesla streiken. Acht! Lächerlich.
- Rassismusvorwürfe in den USA
Ein düsteres Kapitel was vor allem mit der Vergangenheit der Fabrik zu tun hat. Tesla wird diese alten Geschichten auf einem guten Weg aus der Welt bringen, keine Frage.
- weiter sinkende Margen u. stagnierender Umsatz
Die Margen sind etwas zurück gegangen, sind aber immer noch gut. Vor allem weil sie vorher exorbitant hoch waren.  Und der stagnierende Umsatz kommt nur in der Bärenphantasie vor. Tesla hat ein Rekordquartal nach dem nächsten.
- Aktienkurs ca. 48% vom High entfernt
Das zeigt nur wie viel Aufwärtspotential es selbst kurzfristig gibt.  

02.03.24 22:50
1

5011 Postings, 1360 Tage Micha01Jaja, alles ganz nett

Der Kurs hängt am Wachstum. Dies ist mehr oder weniger vorbei.

https://twitter.com/TroyTeslike/status/1764033787464208728

D.h. der Kurs wird sich dem anpassen also fallen.

 

02.03.24 23:50
2

3325 Postings, 1684 Tage MaxlfSZ wertlos

Alles toll, wirklich, wirklich toll!
Warum soll es bei so wunderbaren Aussichten, in 2024 nur eine Produktionssteigerung von 10% bis 30%, statt 50% geben?
Ja, ich weiß, über die Jahre gleicht sich das wieder aus (!), spätestens wenn das 25k Modell (oder doch 30k) kommt!
Lach!
Was ist denn wenn das 25/30k Modell verspätet kommt?
So wie Semi (kann man den schon auf dem Markt kaufen?).
Wenn ja, poste doch bitte den Verkaufsprospekt!  

03.03.24 14:10
2

36 Postings, 102 Tage Niko_BelicMAXLF

Stimmt, der Kartoffel-Chips LKW - wann geht es hier denn mal weiter?

https://futurezone.at/produkte/...g-reichweite-pannen-truck/402676762

Als im vergangenen Jahr ein PepsiCo-Manager behauptet hat, dass der Elektrotruck mit einer Lieferung von Kartoffelchips rund 690 Kilometer weit kommt, sorgte diese Angabe für Verwunderung. Nun macht dieser Vergleich durchaus Sinn. Chips sind bekanntlich deutlich leichter als Getränke.
Beladen mit Getränkekisten sollen die Tesla-Lkw zunächst ohnehin nur maximal 160 Kilometer zurücklegen, wie der Pepsico-Manager im vergangenen Jahr sagte.  

03.03.24 14:46
1

200 Postings, 17 Tage Maverick01Yep

Luft in Chipstüten über die Ebene kann auch ein Eselchen, da brauchts kein LKW. Hat der Tesla dann Kartoffeln geladen und muss nen Berg hoch isch gleich game over.  : D  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2589 | 2590 | 2591 | 2591  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, St2023