SMI 10’644 -1.6%  SPI 13’705 -1.6%  Dow 30’497 -1.7%  DAX 12’628 -2.9%  Euro 0.9957 -0.1%  EStoxx50 3’416 -2.8%  Gold 1’816 -0.1%  Bitcoin 18’050 -5.8%  Dollar 0.9551 0.0%  Öl 115.0 -0.7% 

Was ist der faire Wert von Home24?

Seite 1 von 83
neuester Beitrag: 01.07.22 08:18
eröffnet am: 21.06.18 09:41 von: USBDriver Anzahl Beiträge: 2052
neuester Beitrag: 01.07.22 08:18 von: The_Jackal Leser gesamt: 426518
davon Heute: 335
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83  Weiter  

21.06.18 09:41
7

11470 Postings, 1946 Tage USBDriverWas ist der faire Wert von Home24?

Der Ausgabepreis lag bei €23. Die Firma hat damit €150 Millionen an Kapital eingenommen, aber die Firma macht auch jährlich einen Verlust von ca. 50 Millionen. Damit sollte das Eigenkapital, welches vorher 50 Millionen betragen hatte, mit der Kapitalerhöhung binnen 4 Jahren aufgebraucht sein.
Und so gesehen sollte der Wert der Firma unter €1 liegen.

Doch was ist Home24.

Home24 ist ein Onlinemöbelhändler.

Was benötigt man für einen Onlinemöbelhänder?

1. Internetseite
2. Lager
3. Callcenter
4. Versandunternehmen
5. Werbung

Möbel sind meistens schwere Gegenstände. Die Frage ist daher, setzt sich ein Onlinemöbelhändler langfristig durch und wie hoch sind die Werbekosten, welche die Standortkosten und Mitarbeiterkosten für Beratung bei Onlinediensten primär anfallen?

Es ist ein Spiel mit dem Feuer. Ich würde kein Sofa Online bestellen, wieder einpacken, es zur Post schleppen und zurück senden. Bei Schuhen sieht das anders aus.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83  Weiter  
2026 Postings ausgeblendet.

14.06.22 10:49
1
beliefere auch Bau-, und Gartenmärkte..... mein Umsatz mit denen ist diese Jahr um 30 % gefallen.

Soviel zu diesem Thema!

Gruß  

14.06.22 13:32

978 Postings, 2551 Tage lordslowhandRetourenquote nur 7%

das ist allerdings beeindruckend!  

14.06.22 16:34

1206 Postings, 1879 Tage xy0889Zumind. an der Spitze scheint alles im Lot zu sein

16.06.22 13:03
erreicht

an den schönwetter performer mit fake ids  

20.06.22 16:46

193 Postings, 319 Tage The_JackalAlso ich bin mit der Aktie

60% im Minus. Und dennoch davon überzeugt, dass wir hier noch viel Freude mit Home24 haben werden. Gut Ding will Weile haben!  

20.06.22 17:15

65 Postings, 3877 Tage HuntingWulfeSehe ich

Auch so.  

23.06.22 15:14

1868 Postings, 1696 Tage Teebeutel_Hmm

Also das Teil fällt und fällt. Wird auch massiv Geld abgezogen aus dem Markt, immer noch. Es wird sich zeigen ob die aktuelle Bewertung dies rechtfertigt. Gut möglich das wir auch bald ein MKT <100M € haben. Erwarte mittlerweile 0% Wachstum bei home24,, hoffe aber das man die Ausgaben notfalls kürzen kann (insbesondere die Werbeausgaben) um eine mögliche Rezession zu überstehen. Gefühlt wird hier aber schon eine Insolvenz eingepreist.    

23.06.22 15:41
1

1079 Postings, 407 Tage maurer0229Ja, sieht so aus.

Habe vorhin interessehalber mal nachgesehen, wann die CEO's zum letzten Mal gekauft hatten.
Das war für knapp einem Jahr zu Kursen von 16-17€.
Da können Sie dieses Jahr auf jeden fall nochmal die EK kräftig senkern ;-)  

23.06.22 15:55

1282 Postings, 4136 Tage KleinerInvestorHab die Reisleine gezogen

mit massiven Verlust! Ich werde die nächsten Jahre nie wieder Steuern auf Gewinne zahlen müssen, falls ich welche habe :(  

23.06.22 16:12

1079 Postings, 407 Tage maurer0229Du wieder!

Jetzt wo ich nachgelegt habe, steigst Du aus. ;-)
Mann Mann Mann  

23.06.22 16:20

1282 Postings, 4136 Tage KleinerInvestorBrauchte

die Kohle für einen anderen Wert der auch so verprügelt wurde. Vom Regen in die Traufe.  

23.06.22 17:45

2589 Postings, 8243 Tage NetfoxHat dein anderer verprügelter Wert denn

bessere Aussichten?  Oder ist das nur zur absolut nachvollziehbaren Beruhigung der eigenen Psyche?  Wenn man bei einer Aktie 70% im Minus liegt und täglich das Rot roter wird, ist es irgendwann unerträglich und unvorstellbar, dass man überhaupt wieder auf seinen Einstand kommt- und dann verkloppt man das Mistzeug halt. Dauert ja ewig, bis da wieder ein grünes Vorzeichen steht! Von dem Restgeld kauft man dann entweder gar keine Aktien mehr oder man kauft  einen anderen absolut verprügelten Wert (gibt's ja genug davon), der dann bei steigendem Gesamtmarkt natürlich eher wieder grün im Depot steht als der gerade verkaufte Wert. Und darüber kann man sich dann wieder freuen. Aber ob die Gesamtperformance dadurch besser wird...?
Aber mir geht's ja genauso. Ich würde am liebsten auch meine ECommerce-Loser raushauen. Aber ich würde dafür in andere eCommerce-Loser gehen! Ich glaube eben nicht daran glaube, dass eCommercefirmen auf mittlere Sicht tot sind.  

23.06.22 17:56

1282 Postings, 4136 Tage KleinerInvestor@netfox

Ich hab Tag Immo gekauft. Die kommen aktuell auf eine netto Dividende von > 7%. Ein Teil wird aus dem steuerlichen Einlagekonto ausgeschüttet, so dass der EK entsptechend sinkt. Der FFO liegt bei 1,24, so dass man mit dem aktuellen Kurs ca. 10% FFO-rendite hat. D.h. ich werde erstmal sehr lange keine Steuern hier zahlen.

Der Wert stand auch bei fast 30 Euro. Risiken sind das polnische Projektgeschäft und steigene Zinsen. Aber da alles langfristig finanziert wurde und der durschnittliche Zinssatz bei ca. 1,4% liegt, kann ich mit dem Wert gut schlafen. Hab die auch schon länger im Deopot und wollte den Rückgang jetzt nutzen.

Jetzt wird home24 sicher wieder steigen, wo ich raus bin :p  

24.06.22 11:22
4

15836 Postings, 6155 Tage ScansoftHome24 sollte sich

einfach in Butlers umbenennen, dann ist man den E-Commerce Makel los und der Kurs würde bei 10 EUR stehen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

28.06.22 15:57

348 Postings, 693 Tage thomybeAlles Plan mässig

Zur Zeit ist im Handel kein Blumenpott zu gewinnen, warum wohl ...

Somit ist auch die Phantasie hier raus und da die Fakten (Zahlen) auch noch nicht passen , warum sollte der Kurs steigen .

Fazit : wird weiter 3,50 bis 5 EUR herum dümpeln.

Unter 3,50 könnten Aufkäufer kommen und der eine oder andere Mitbewerber Interesse zeigen.
 

30.06.22 17:54

726 Postings, 4959 Tage anon99kapitalerhöhung

Derbe verwässerung  

30.06.22 18:02

106017 Postings, 8144 Tage KatjuschaHäää? Von was redest du?

-----------
the harder we fight the higher the wall

30.06.22 18:02

1079 Postings, 407 Tage maurer0229Ausgabe neuer Bezugssktien

Hat er gelesen...  

30.06.22 18:07

106017 Postings, 8144 Tage KatjuschaAlso wenn er die News von 17:35 meint, dann

rechnen wir doch seit Monaten mit 30,5 Mio Aktien. Das sind die Bezugsrechte für den Chef von Butlers.

Ist Kalter Kaffee, seit langem bekannt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

30.06.22 18:09

1079 Postings, 407 Tage maurer0229Klaro!

So ist es  

30.06.22 18:46

307 Postings, 5532 Tage yoda44Leerverkäufen reduzieren

Offenbar können die Leerverkäufer seelenruhig ihre Positionen reduzieren, ohne steigende Kurse auszulösen. Ich hatte das schon befürchtet und vermute, das hängt mit diesen ganzen dubiosen Beteiligungen der US Banken wie JP Morgan etc. zusammen. Oder es gibt immer noch Anleger, die erst jetzt die Reißleine ziehen. Ist schon frustrierend, wenn man ansehen bzw. erleben muss, dass die Leerverkäufer erst einen Kursrutsch auslösen können durch ihre Verkäufe, dann aber beim Zurückkaufen nicht das Gegenteil passiert.  

30.06.22 20:24

193 Postings, 319 Tage The_JackalIch hab gerade

in der "Einfach Börse" (aussm Readly-Abo, Ableger vom Aktionär) deren Meinung zu Home24 und Westwing gelesenen.  Die Leute würden ihre Möbel jetzt "lieber wieder stationär" kaufen, und mit nur geringem Wachstum und kaum vorhandenen Margen würden sich die einstigen Bewertungen nicht mehr rechtfertigen lassen - und wohl auch nie wieder erreicht werden. "Finger weg".

Ich selbst liege mit den Butterbrotpapieren weit über 60% im Minus und werd nicht verkaufen, weil... mit Blick in mein Depot is mir so langsam eh alles scheißegal.  

01.07.22 08:05
1

1282 Postings, 4136 Tage KleinerInvestor@The_Jackal

"Ich selbst liege mit den Butterbrotpapieren weit über 60% im Minus und werd nicht verkaufen, weil... mit Blick in mein Depot is mir so langsam eh alles scheißegal.  "

Ich war bei fast 70% in den Miesen, hab auch gedacht sch**ß drauf ich bleib dirn. Hab dann doch verkauft und muss sagen fühlt sich irgendwie befreiend an, nach dem Motto "lieber eine Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende."

Wenn man Lindner hört, sollen bald Dividenden mit Aktienverusten verrechnet werden dürfen, dann würde ich erstmal eine lange Zeit keine Steuerm mehr auf Dividenden zahlen.  

01.07.22 08:18

193 Postings, 319 Tage The_Jackal@KI

Interessant. Ich selbst habe nur mit Blick auf das Gesamtumfeld große Hemmungen, überhaupt was zu verkaufen. Home24 ist ja, wie so viele Nebenwerte, beileibe nicht die einzige Aktie, die hoffnungslos unter die Räder gekommen ist..... Schwierig!

Das mit Lindner wusste ich nicht. Hatte immer nur seine Kapitalmarkt - Rente auf dem Schirm, die man sehr begrüßen dürfte - und die ja scheinbar im Sande verläuft. Auch von Merz hört man dahingehend nix mehr.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Barracuda7, Sokooo, kl3129, meingott, Investor Global, pennystockfinder