14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 1712
neuester Beitrag: 17.07.24 20:12
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 42781
neuester Beitrag: 17.07.24 20:12 von: tulmin Leser gesamt: 8047957
davon Heute: 10581
bewertet mit 70 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1710 | 1711 | 1712 | 1712  Weiter  

24.05.11 15:08
70

5367 Postings, 7155 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1710 | 1711 | 1712 | 1712  Weiter  
42755 Postings ausgeblendet.

17.07.24 11:36

13288 Postings, 4916 Tage halbgotttBVB Analyst Thorsten Renner von GSC Research

in seiner aktuellsten Analyse geht GSC Research von

- 37,9 Mio Nettogewinn aus (vorher 15,1 Mio Nettogewinn)
- Umsatz 463,3 Mio (davor 425,3 Mio)

in dieser aktuellsten Analyse vom 29.4.2024 ist die CL Finalteilnahme nicht drin, die Prognose wird in jedweder Hinsicht definitiv sehr klar übertroffen.

https://ir-api.eqs.com/media/document/...tmund.pdf?disposition=inline  

17.07.24 11:52

1882 Postings, 2004 Tage redmachineDie heutige Kursexplosion

Bestätigt nochmal: Guirassy Transfer ein geiler Deal!

Die 13.000 gehandelten Aktien bei XETRA lügen nicht!  

17.07.24 11:58

3042 Postings, 3768 Tage cally1984Schlechtes Timing bei dem Posting :-)

17.07.24 12:12

13288 Postings, 4916 Tage halbgottt@redmachine: Handelsumsätze

die wirklich extrem geringen Handelsumsätze sind der allerbeste Beweis für die künftig zu erwartende Kursentwicklung. Der Leerverkäufer muss nach wie vor 662.400 Aktien eindecken, das klappt bei diesen extrem niedrigen Handelsumsätzen nie im Leben ohne steigende Aktienkurse in Kauf zu nehmen.

Es gibt bei der BVB Aktie ständig im Hier und Jetzt unterschiedliche Situationen, die derzeitige Situation ist aber so eindeutig wie ganz ganz selten. Bei Aktienkursen von 2,98 war sie zuletzt so eindeutig wie jetzt, dort brachten lediglich winzige 0,31% einzudeckende Aktien direkt +30%
und in der Sommerpause 2015 war es so eindeutig, lediglich 0,8% leerverkauft und direkt die zweitbeste Kursentwicklung in einer Sommerpause überhaupt.  

17.07.24 13:11

1882 Postings, 2004 Tage redmachine@cally

Warum? Wurde die nächste Stufe der Rackete gezündet?

Uuuh. Ich sehe es. 80.000 bei XETRA! BOOM!  

17.07.24 13:18

3042 Postings, 3768 Tage cally1984Nunja, zudem 120 K auf Tradegate!

Gestern wurde das geringe Volumen ja hier thematisiert.

Da muss man dann schon sagen, dass das Volumen heute verhältnismäßig hoch ist!

Und das bei schwächerem Allgemeinmarkt!  

17.07.24 13:49

1882 Postings, 2004 Tage redmachineMan wird das lustig

Wenn der LV morgen das Unterschreiten der Meldeschwelle von 0,5% meldet.  

17.07.24 13:57

13288 Postings, 4916 Tage halbgotttredmachine: Leerverkäufe

falls morgen ein Unterschreiten der Leerverkaufsquote vermeldet werden sollte, würde die Eindeckung der weitaus meisten leerverkauften Aktien unter der Meldeschwelle allermindestens weitere 8 Wochen dauern, sofern die Umsätze so niedrig bleiben.

am 14.6. wurde eine Überschreitung der Leerverkaufsquote vermeldet. Der Aktienkurs stand an dem Tag bei 3,45 im Tief. Wir können uns bei eventuell morgiger Meldung zur Eindeckung gerne ansehen, wo die Aktie heute im Tief gestanden hat.

schon irgendwie witzig, daß die simpelsten aller simplen Thesen hier so viel Diskussionsbedarf auslösen. wegen Leerverkäufen ging es runter, wg Eindeckungen geht es hoch. Es ist simpel.
Ist bei diesen sehr niedrigen Umsätzen nicht anders möglich. Es ist passiert das, was bei der BVB Aktie immer passiert und jetzt passiert es zum gefühlt 1000. Mal.

Der Aktienkurs konnte sich von seinem Tief aufgrund der Leerverkäufe nun 34 Cent erholen, nein, es ist kein Wunder, es war mit Ansage.  

17.07.24 14:13

1882 Postings, 2004 Tage redmachineKann auch paar andere

NonEvent Themen vorschlagen:

SDax Abstieg
Absage Klub WM
das nächste enorm wichtige Pflichtspiel
übergeordnete Fragen zum Kader
brutale Zahlen
CL Reform
Dividende von 1-6 Cents

Darfst frei wählen.
 

17.07.24 14:17

13288 Postings, 4916 Tage halbgotttLeerverkäufe

22/23 wurden winzige 0,8% leerverkauft. Nur die Eindeckung bis zur Unterschreitung der Meldeschwelle bei 0,5% brachten direkt +30%. Also eine Eindeckung von lächerlich winzigen 0,31% Aktien, runter von 0,8% auf 0,49% Das sind sehr einfache Fakten.

Danach musste aber noch das weitaus meiste eingedeckt werden. Leider hat BVB dann aber auch mal ein bisschen was gewonnen, die erneute CL Qualifikation wurde doch geschafft.

Aber wer zum Geier musste in dieser Situation noch bei 4,50 oder 5,50 kaufen? Wer???

Kein einziger Forist hat hier gekauft, die Kaufkurse lagen alle extrem niedriger. Kein Wikifolio hat bei Höchstkursen in der Saison 2022/23 gekauft. Institutionelle Anleger haben zwischen dem 31.12.2022 und 30.4.2023 über eine Million Aktien VERKAUFT

Der Aktienkurs ist dennoch bis 6 hochgeknallt, nö, es waren eben nicht nur Meisterschaftsphantasien. Kaum jemand hat wg Meisterschaftsphantasien noch gekauft. Es gab auch andere sehr wichtige Gründe.

Wenn lächerlich winzige Mengen Aktien leerverkauft wurden, dann gibt es irgendwann einen Eindeckungszwang, z.B. weil Fristen vereinbart wurden oder weil der Aktienkurs eine gewisse Schwelle überschritten hat und dann wird es halt teuer, obwohl die leerverkaufte Menge ganz eigentlich winzig ist.
 

17.07.24 14:49

1762 Postings, 3256 Tage tulminFIFA Klub WM

Die FIFA hat sich offensichtlich dagegen entschieden die Rechte exklusiv an Apple zu verkaufen und plant daher nun ein traditionelleres Vorgehen.

Es zielt darauf ab, mehrere Sender zu finden, um Verpflichtungen für bestimmte Regionen zu sichern.
Die Frist für die Einreichung von Geboten ist der 20. August.

https://inside.fifa.com/de/about-fifa/commercial/...ft-2025-gestartet  

17.07.24 15:11

1882 Postings, 2004 Tage redmachineDer FIFA Plan

Ist zum Scheitern verurteilt.

Man bekommt nicht genug Geld von einem Tech Giganten, aber lokale Sender haben das Cash?

Kompletter Irrsinn. Und auf die Idee kommt auch noch keine 11 Monate vor dem Turnier. Verhandelt wird bis Mai 25?

Das Ding ist ne Totgeburt und hat kaum ne Chance.  

17.07.24 15:20

1762 Postings, 3256 Tage tulminWovon man offensichtlich wenig Ahnung hat

sollte man vielleicht besser einen anderen Tonfall wählen …

Dann würde es auch weniger halbstark wirken.

 

17.07.24 15:49

1882 Postings, 2004 Tage redmachineWenig Ahnung

So so. Ich hab dir schon vor Monaten gesagt, die Finanzierung der Klub WM steht nicht. Auch die 1 Mlrd von Apple war nur ein Bruchteil von den Geldern, die benötigt werden - damit die Top Vereine kommen. Kein Geld, nein, danke. Hat sich auch schon Ancelotti kurz verplappert. Auch wenn es danach ne Rolle rückwärts gab. Ändert nichts an den Tatsachen.

Jetzt ist auch die 1 Mlrd von Apple futsch. FIFA dreht ne Runde bei den Sendern und wird noch weniger zusammen kratzen als von Apple. Wachstumsmarkt USA interessiert so ziemlich niemanden im Vereinsfussball.

Damit wird die Geschichte dann vorbei sein. Entweder komplette Absage oder es mutiert zu einem U19 Turnier.

In 4 Wochen wissen wir es.

 

17.07.24 15:59

1882 Postings, 2004 Tage redmachineHeute erstes Testspiel

Kader:

Meyer Lotka - Süle, Rothe, Ryerson, Wätjen, Brandt, Adeyemi, Bynoe-Gittens, Moukoko, Haller, Kabar, Benkara, Meiser, Brunner, Azhil, Roggow Hettwer, Lührs, Jessen, Lelle

Wer fehlt?

Duranville, Nmecha, Guirassy.

Kein Kommentar.  

17.07.24 16:07

1762 Postings, 3256 Tage tulminEs geht bei der Vermarktung nun mal

nicht um nur das Image von Apple, ein Unternehmen das hinter einer Paywall streamt. Es geht bei so einem Mega Event darum, für die Sponsoren hohe Reichweiten zu erzielen. Und überhaupt auch darum Fußball in einigen Regionen populärer zu machen, denn es ist ja ein wiederkehrendes Ereignis.  Das ist im Pay TV nur bedingt möglich.

Wenn Apple sich für solche Regelungen nicht öffnet, scheint es mir ausgesprochen vernünftig, sich von Apple zu verabschieden und mit mehreren Sendern zusammen zu arbeiten. Oder ggf. auch in einigen Gebieten selber zu streamen, wenn damit höhere Reichweiten erzielt werden können.

Leider ist mein Eindruck, dass es hier nicht um Diskussion geht, sondern nur ums Rechthaben. Halbstark eben.  

17.07.24 16:15

13288 Postings, 4916 Tage halbgotttredmachine: FIFA Klub WM

Du denkst, daß die eine Milliarde von Apple das Non Plus Ultra gewesen wäre, weil das nicht stattfindet, findet jetzt gar nix statt? Es gab bzgl Apple genügend Gegenargumente, die gebotene Summe war einfach viel zu wenig. Wenn irgendjemand 25 Mio für Adeyemi bietet, wird BVB das nicht zusagen, weil es viel zu wenig sein muss. Und so ist es natürlich auch bei den TV Rechten.

Es war zudem völlig unklar, ob Apple die Klub WM ernsthaft nur hinter der Pay Wall laufen lassen würde. Das wäre völlig sinnbefreit gewesen, es geht um eine Klub WM mit Beteiligung von afrikanischen Mannschaften. Dort bringt eine Pay Wall einfach nix, und somit wäre es auch für Sponsoren völlig eher uninteressant.

Folgendes sagte Ricardo Fort, ein Experte für globales Sponsoring:
"A global sporting event behind a paywall will be a disaster for sponsors looking for visibility
Rich countries’ fans might be able to afford a new subscription, but that is not the reality of most countries.
For the success of this event, there must be a feee to air alternative."

https://x.com/SportByFort/status/1782744988557730066

Die jetzige FIFA Ausschreibung ist nur für Amerika, Asien, den Nahen Osten und Nordafrika. Also nicht für Europa, wo nun mal die absoluten Topclubs zu Hause sind. Die Ausschreibung erfolgt bis zum 20.8.2024
das heisst bereits bei der Bilanzpressekonferenz erfahren wir möglicherweise mehr.

Meine Vermutung ist denkbar simpel: Es wird mehr als NULL Euro Antrittsprämie im Juni 2025 geben. Die BVB Analysten erwarten aber samt und sonders nix Tolles, nach derer Meinung gehen die Umsätze in 2024/25 zurück, dies obwohl es eine CL Reform und eine Klub WM gibt.

Nicht nur die Konsenserwartungen der BVB Analysten für 2023/24 werden klar übertroffen, auch die Erwartungen für 24/25 werden mit großer Sicherheit übertroffen. Bei der Bilanzpressekonferenz wird auch ein Ausblick gegeben.  Wenn der Leerverkäufer bis dahin nicht längst alles eingedeckt hat, wird es einen viel größeren Schub bei der Aktie geben, als das hier viele erwarten.  

17.07.24 16:40

1882 Postings, 2004 Tage redmachineFIFA rechnete mit 4 Mlrden

Einnahmen durch Fernsehrechte. Daher auch die 50 Mio Startgeldprämielegende, die du HG auch mit verbreitet hast.

So und nun kommt Apple und bietet 1 Mlrd. Sonst ist kein anderes Angebot öffentlich geworden. FIFA hat auch mit Apple verhandelt, also gab es wahrscheinlich auch kein besseres Angebot.

Ist nun das Apple Angebot das non-plus Ultra? Also ein Viertel von der Ausgangsplanung. Schätze das ist eine Definitionssache.
Würde es eher als Flop mit Ansage bezeichnen, als DAS NON PLUS ULTRA.

Wie auch immer. Das Ausbleiben des Apple Deals ist also sogar besser als der Apple Deal? Das ist deine Vermutung?

Aha. Ich schätze deine Vermutung setzt voraus, dass FIFA andere Sender findet, die mehr zahlen werden.

Und ich vermute, diese Sender existieren nicht. Weder in Nordamerika, noch in Südamerika, noch in Asien, noch im nahen Osten und erst recht nicht in Afrika.

Das beste daran, in 4 Wochen wissen wir es.

Und dann steht die FIFA vor einer Entscheidung. Und ich vermute das Ding wird einfach abgesagt oder zu einem Vorbereitungsturnier mutieren, wo die meisten Topvereine mit ihren U23 oder U19 Vertretungen spielen werden. Feddish.  

17.07.24 16:44
1

14043 Postings, 4857 Tage crunch time200 Tagelinie jetzt überwunden, wohin nun?

Gestern hatte man schon die 200 Tagelinie am Ende des Handels überwunden und damit auch die Seitwärtsrange 3,61/68,  in der man länger eingezwängt war. MACD ist auch noch weiter steigend. Jetzt sollte man möglichst diese eben genannten Knackpunkte nicht wieder unterschreiten und sich dafür weiter hocharbeiten Richtung der nächsten Widerstände. Und da wäre aus meiner Sicht wieder die Region 3,85/90 das nächste dickere Brett. Ich lasse meinen Trade weiter laufen und schaue einfach nur wie lange der Trend intakt bleibt. Kann ja auch sein, dass irgendwas mal passiert was die Stimmung wieder trübt. Mein Wunsch wäre, es würde am Ende sogar weiter Richtung Gap-Close gehen (4,075). Ob in der Sommerpause oder danach ist mir völlig egal. Auf solche starre Zeitraster gebe ich  bekanntlich nicht so viel. Hauptsache es bewegt sich ;)  

Aber erst einmal müsste man eben durch die 3,90 kommen bzw. dieses "Brett" erreichen. Das dürfte schon schwer genug werden. Etwas längerfristiger könnte es dann perspektivisch weiter Richtung SMA200 im weekly Chart gehen, da diese Linie in der kommenden Zeit noch ein gutes Stück tiefer absinken wird. Wäre z.B. denkbar, wenn man sehr gut in in BL Saison startet und diesmal eine etwas glücklichere Gruppenauslosung für die CL bekäme als im letzten Jahr, wo nach Auslosung der "Killer-Gruppe" der Kurs erst einmal schnell auf die Rutschbahn geraten war. Na, schauen wir mal. Dürfte aber hier alles wohl weiter "zäh" passieren, da eben die Event-Trader als "Schnell-Schieber" wohl nicht so schnell wieder mit an Bord kommen.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_borussiadortmundgmbhcokgaa.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_3years_borussiadortmundgmbhcokgaa.png

17.07.24 17:04

1762 Postings, 3256 Tage tulminRedmachine

Kannst du dir eigentlich vorstellen, dass die Vermarktung eines neuen, internationalen Mega Events ein ganz kleines bisschen komplexer ist, als du diese Hintergründe bislang in zwei oder  drei sehr kurzen Medienbeiträgen auf deinem Smartphone mitbekommen hast?

Und dass sich  die FIFA ganz genau überlegt, was die Öffentlichkeit erfährt — und was aus guten Gründen eben auch nicht – ziehst du das eigentlich auch in Betracht? Schon interessant, wie Meinungen zustande kommen und kommuniziert werden.


 

17.07.24 17:11
1

1882 Postings, 2004 Tage redmachineKann mir sehr viel vorstellen

Und wie gesagt, in paar Wochen wissen wir mehr.

Allein die Tatsache, dass 10-11 Monate vor dem Turnier noch nichts geklärt ist (Finanzierung, Standorte, usw.), sagt mir - dass FIFA sich komplett verschätzt hat.

Gier frisst Hirn. Ganz simpel. Klar kann ich falsch liegen und SAT1 liegt für die Fernsehrechte 3 Mlrden auf den Tisch. Nur glaube ich das nicht. Das ist meine Meinung und sonst nichts.  

17.07.24 17:54

1762 Postings, 3256 Tage tulminAufmerksamkeitsökonomie

Die Höhe der Antrittsprämie ist für den BVB sehr viel weniger entscheidend, als die sehr langfristige Attraktivität für Sponsoren durch Steigerung der internationalen Reichweite. Noch dazu im Anschluss an das CL Finale. Damit steigt auch der Markenwert des BVB enorm.

Und selbstverständlich gibt es weltweit genügend Marken, die genau an dieser internationalen Aufmerksamkeit partizipieren wollen und dafür Geld bezahlen.  

Watzke schätzt das internationale Interesse an der Klub WM hoch ein und hat sich zuletzt im Frühjahr dazu begeistert geäußert:

"Bei der neuen Weltmeisterschaft handele es sich um eine „Riesen-Nummer“ .... Besonders die Fußball-Fans in Südamerika und den USA würden sich auf den „echten Wettbewerb“ mit europäischen Vereinen freuen. „Das“, meinte der Geschäftsführer, „kann man in Europa gar nicht so einschätzen, weil wir hier die Champions League haben.“

„ … es hat etwas Historisches, bei der Premiere dabei zu sein“, erklärte Watzke.  "Eine jährliche Klub-WM "wäre totaler Unfug gewesen", betonte Watzke,

"aber alle vier Jahre eine Weltmeisterschaft der besten Klubmannschaften auszutragen, wird nicht nur in Europa, sondern auch in anderen Erdteilen positiv gesehen. Ich glaube, dass das insgesamt eine Riesen-Geschichte werden könnte."

Dass Ancelotti, der TRAINER von Real nicht begeistert ist, ist nachvollziehbar. Real ist ohnehin schon die wertvollste Fussballmarke der Welt und für Ancelottis Spieler ist es Mehrbelastung.

bvbwld.de/2023/12/15/bvb-boss-watzke-will-zur-fifa-klub-wm/
 

17.07.24 18:09

1762 Postings, 3256 Tage tulminUnd für einen Trainer

der nicht so jung ist wie Sahin, ist es auch Mehrbelastung, insbesondere weil Real in der CL meist nicht im Achtelfinale aussteigt.  

17.07.24 20:09

1762 Postings, 3256 Tage tulminPrämien versus Reichweite

Es scheint ja immer noch nicht so recht angekommen zu sein, welche Bedeutung die internationale Reichweite im Verhältnis zu den Prämien haben.

Prämien sind Eintagsfliegen, damit lässt sich eine Saison planen. Die Reichweite hingegen bestimmt über Jahre das Interesse von Sponsoren und Werbepartnern. Je höher die Reichweite eines Klubs desto lukrativer der Sponsoren Deal für den Klub. Natürlich lässt sich auch die virtuelle Werbung viel besser vermarkten. Mit steigender Reichweite lässt sich daher der sportliche Erfolg viel langfristiger planen und verstetigen. Sponsoren Deals machen unabhängiger von Transfereinnahmen.

Auch Spieler und Trainer, die ihre eigenen Werbeverträge haben, sind an Reichweite interessiert.

Reus geht wohl nun nach Los Angeles. Nur ACHT Fußballspieler haben weltweit mehr Follower als Reus. Er bringt  Millionen internationale Fans mit, das macht ihn für einen Klub der MLS interessant. Auch die amerikanischen Klubs sind an internationaler Reichweite höchst interessiert. Reichweite bringt Geld.

Auch für den BVB bleibt Reus genau aus diesen Gründen ein wichtiger Partner!

 

17.07.24 20:12

1762 Postings, 3256 Tage tulminCramer über Fans und über Reus

„Die Fans und die Gelbe Wand genießen höchste Wertschätzung. Genauso wie BVB-Ikone Marco Reus, der Dortmund in diesem Sommer verlassen hat. "Marco war eines der markantesten Dortmunder Gesichter. Sein Abgang tut daher erst einmal sehr weh. Und wir übertreiben nicht, wenn wir sagen, dass er nur schwer zu ersetzen sein wird, weil er in den vergangenen zehn Jahren stets der beliebteste BVB-Spieler war. Er wird uns als Gesicht und als Sympathieträger fehlen", ist sich Cramer sicher.

Art der Zusammenarbeit mit Reus noch offen

Nach dem Ende der sportlichen Karriere von Reus werden Spieler und Verein wieder zusammenarbeiten, wie genau, ist aber noch nicht definiert. Weltweit haben lediglich acht Spieler mehr Social-Media-Follower als Reus. Es wird spannend sein zu sehen, ob und wie der BVB dessen Fans halten wird. Cramer: "Seine und unsere Follower haben aufgrund unserer langen gemeinsamen Vergangenheit eine hohe Schnittmenge. Weder Marco noch wir werden daher Fans verlieren. Zumal wir weiter Doppelpässe mit ihm in den sozialen Medien spielen werden."

https://www.kicker.de/...-das-was-der-bvb-verkoerpert-1032352/artikel

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1710 | 1711 | 1712 | 1712  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben