SMI 10'268 1.4%  SPI 13'166 1.5%  Dow 28'726 -1.7%  DAX 12'114 1.2%  Euro 0.9672 1.0%  EStoxx50 3'318 1.2%  Gold 1'662 0.1%  Bitcoin 19'216 0.8%  Dollar 0.9862 1.1%  Öl 87.9 -1.1% 

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2528
neuester Beitrag: 30.09.22 12:13
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 63187
neuester Beitrag: 30.09.22 12:13 von: k und s fre. Leser gesamt: 12086299
davon Heute: 1752
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2526 | 2527 | 2528 | 2528  Weiter  

28.01.14 12:31
42

96 Postings, 4478 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2526 | 2527 | 2528 | 2528  Weiter  
63161 Postings ausgeblendet.

28.09.22 13:38

3334 Postings, 5421 Tage DerLaieLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.09.22 09:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

28.09.22 13:52

2898 Postings, 2209 Tage 2much4u...

Ich weiß langsam nicht mehr weiter - meine Verluste mit K+S sind so groß, dass sie mich erdrücken. Eigentlich möchte ich nur noch raus, aber bei einem KGV von 2,3 ist die Aktie sowas von unterbewertet, dass ich mir in den Hintern beißen würde, wenn ich jetzt rausgehe, und dann geht K+S zu den alten Hochs bei 36,50 Euro und ich wäre nicht mehr dabei.

Ich hab keine Ahnung, was tun.  

28.09.22 14:33
1

54 Postings, 191 Tage Nessitrelli@2much4u

Jeder Kurs ist eine Momentaufnahme, d. h. er zeigt zu welchem Preis die Aktie aktuell verkauft bzw. gekauft wird. Mit Fundamentaldaten hat das oft gar nichts zu tun. Wenn du dein K+S Geld derzeit nicht für deinen Lebensunterhalt brauchst (sehr wichtig an der Börse!!!!!!!), dann bleib drin.  

28.09.22 14:35

1389 Postings, 1133 Tage Brauerei 66Kontraindikator ist wieder da !

Na dann auf zur 20€ Marke.

       Glück der Ukraine und allen Investierten  

28.09.22 14:41
1

10014 Postings, 6345 Tage pacorubioimmer wenn ich schreibe bzw denke

das es weiter runter geht, gehts rauf?,  

29.09.22 10:44

73 Postings, 44 Tage k und s freundjetzt

wird wieder nach unten übertrieben bis der Atzt kommt.Was eine Schei.......Aktie!"!!  

29.09.22 10:52

1389 Postings, 1133 Tage Brauerei 66Schade Laie , gelöscht !

Aber es zählt trotzdem als Kontraindikation!
Nur meine Meinung.
Heute wieder ein interessanter Artikel auf agrarheute zum Thema Düngemittel und Preisentwicklung von Agrarprodukten.

              Glück der Ukraine und allen Investierten  

29.09.22 11:28

91 Postings, 207 Tage FlestegoArtikel

Welchen Artikel meist du konkret? Link?  

29.09.22 12:13

10014 Postings, 6345 Tage pacorubioMoin

Ks über 19?!, hätte ich nicht mitgerechnet.......  

29.09.22 12:31

1389 Postings, 1133 Tage Brauerei 66pacorubio na mal schauen

Ob sich das so hält , unsere „ Wirtschaftswaisen“ haben sich ja keinen Zacken aus der Krone gerissen. Im Prinzip sagten Sie : je nach Wetterlage, reicht das Gas oder auch nicht ! Zu den Preisen: nächstes Jahr nochmals 8-10% Inflation und in 2024 dann auf dem hohen Niveau aufbauend 2-3% . Nie wieder werden  die Preise so sein wie zuvor. Naja dann wird wohl K+S noch eine Müllverbrennungsanlage auf ihrem Gelände errichten, Entsorgungsvertrag haben Sie ja geschlossen und wir trennen dann wie früher nach brennbar und nicht brennbar. ( meinen brennbaren Müll kriegen die nicht )
Dann kann sich der DAX auch schon auf das größte deutsche Bergbauunternehmen freuen. Das sind doch rosige Aussichten!

            Glück der Ukraine und allen Investierten  

29.09.22 12:56

3334 Postings, 5421 Tage DerLaieOha,

habe ich da wieder einmal eine ungeliebte Wahrheit gepostet, die den K+S Jünger so gar nicht in die heile Welt passt?

Musst der Beitrag deshalb gelöscht werden?

 

29.09.22 12:59

3334 Postings, 5421 Tage DerLaieMan kann die Fakten

halt nicht leugnen:

"Übrigens die IG BCE hat jüngst ihre Forderung nach einer nachhaltigen Kaufkraftsteigerung bekräftigt."

Quelle: Handelsblatt.com vom 14.09.2022 - 21:50 Uhr

 

29.09.22 13:14

4376 Postings, 3524 Tage reitz@derLaie:

""""" Man kann die Fakten
halt nicht leugnen:"""""

Oh wie Wahr!

Kannst Du mir dann meine Frage v. 26.9, nachfolgend in Copy beantworten?



@der Laie
"""""" Und wenn ich in diesem Forum

15:39
#63100
lese, dass der Absatz im globalen Düngebereich um bis zu 50 % eingebrochen ist.

Wo kann man das lesen?
Bzw. wo liest Du das?  

29.09.22 13:29

1389 Postings, 1133 Tage Brauerei 66Nochmals „Wirtschaftswaise“

Die betonten das sich das mit Russland/ Weißrussland und den Sanktionen, in absehbarer Zeit nicht ändern wird . Na dann K+S volle Fahrt voraus , ab Richtung DAX .

        Glück der Ukraine und allen Investierten  

29.09.22 13:30
1

3334 Postings, 5421 Tage DerLaieEinfach

"...Düngemittel-Absatz kräftig eingebrochen
Die Menge der in Deutschland in den Verkehr gebrachten Düngemittel mit Phosphaten ist im 2. Quartal 2022 gegenüber dem Vorjahresquartal um 50,6 Prozent gesunken auf 14.000 Tonnen. Der Absatz von Kali-Dünger nahm um 52,3 Prozent ab auf 55.900 Tonnen. Stickstoff-Dünger wurde im Umfang von 238.000 Tonnen Stickstoff abgesetzt – das sind 18,5 Prozent weniger als im Vorjahresquartal. ..."

Quelle: https://finanzmarktwelt.de/...-absatz-dramatisch-eingebrochen-246945/

 

29.09.22 14:10

10014 Postings, 6345 Tage pacorubioLaie

Willst du noch einsteigen oder meinst du es ist besser zu shorten bzw bist du bei ks drin? Oder planst du reinzugehen ?!.......  

29.09.22 14:35
1

54 Postings, 191 Tage Nessitrelli@pacorubio

Laie: Der will nur spielen.  

29.09.22 15:40

1203 Postings, 965 Tage Nachdenker 2030@ DerLaie: Umsatz = Menge * (Kali-)Preis

Bei dem derzeitigen Kalipreis sieht das m.E. nach einem Rekordergebnis in diesem und im nächsten Jahr aus. Dieser ist schon recht lange hoch und wird möglicherweise noch längere Zeit hoch bleiben. Die Ursachen sind bekannt. Ich bin natürlich nicht ganz neutral, da ich mir einen recht hohen K+S-Aktienbestand zugelegt habe (seit ca. 6 Wochen) und beabsichtige weiter aufzustocken. Nur meine bescheidene Meinung. Jeder möge aber bitte selbst recherchieren, nachdenken und entscheiden.  

29.09.22 17:47

10014 Postings, 6345 Tage pacorubioso

18,80 nicht prickelnd, morgen die übliche 10% Rutsche, wären dann 16,92 Euro......  

29.09.22 21:12

1389 Postings, 1133 Tage Brauerei 66Mal was ganz anderes

Diese beiden Krisen lassen jetzt die ganz großen ( Bosch , Siemens usw. ) Umdenken. Nicht mehr Sachen herstellen die max. 10 Jahre halten und dann neu bestellt werden müssen, sondern durch abgleichen auf den neuesten Stand gebracht werden . Es werden jetzt im größeren Stil wieder Maschinen produziert die auf den 90iern basieren samt Steuerung . Die kann man reparieren , und muss nicht die komplette Steuerung auswechseln und kann sie neu programmieren . ( teilweise noch auf Windows 96/98 basierend)  Dazu fiel mir dann gleich ein ehemaliges Investment ein ( nicht sehr erfolgreich) nämlich Heidelberger Druck . Das ist auf keinen Fall eine Empfehlung ! Aber Traditionsunternehmen gibt es ja viele in Deutschland.
Beim Militär ist man da schon weiter mit den nachrüsten der Hardware. ( Flugzeuge/Schiffe/ Panzer usw. ) Da wird auf solche Eigenschaften geachtet.

          Glück der Ukraine und allen Investierten  

30.09.22 08:48

10014 Postings, 6345 Tage pacorubiomoin

rutsche oder 5% plus? heute.....  

30.09.22 09:23

10014 Postings, 6345 Tage pacorubio5%

plus;-).......  

30.09.22 10:03

1389 Postings, 1133 Tage Brauerei 66Ja pacorubio +5%

Jetzt könnte das umschichten beginnen , zum schönen der Jahresbilanz . Das dritte Quartal ist gelaufen und die Gewinner der Situation Rheinmetall und K+S , bekommen nach jetzigen Stand auch nichts mit einer Übergewinnsteuer zu tun . Vielleicht der Beginn einer Jahresendrallye und wir sitzen bequem , ganz hinten im Bus .
Vielleicht gibt es ja noch einen dicken fetten Weihnachtsbonus.
 
     Glück der Ukraine und allen Investierten
 

30.09.22 11:18

10014 Postings, 6345 Tage pacorubiobin mal gespannt

immerhin besteht jetzt die chance auf einen rebound richtung 20 plus..... hätte heute auch 16,92 werden können....  

30.09.22 12:13
eher ganz vorne im BUS mit viel TNT wenn die Rally nicht kommt...........................  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2526 | 2527 | 2528 | 2528  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben