TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 1 von 456
neuester Beitrag: 30.01.23 16:08
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 11377
neuester Beitrag: 30.01.23 16:08 von: JBelfort Leser gesamt: 3677480
davon Heute: 1692
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
454 | 455 | 456 | 456  Weiter  

13.09.19 22:24
21

1314 Postings, 2174 Tage TheseusXTeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Das Unternehmen:
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. TeamViewer funktioniert nur mit der Internetprotokoll-Version 4 (IPv4). Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll. Für Privatnutzer ist TeamViewer als Freeware verfügbar.

Die Software wurde erstmals 2005 durch die Göppinger TeamViewer GmbH vorgestellt. Derzeit arbeiten mehr als 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, USA, Australien, Großbritannien und Armenien für das Unternehmen.

Die Homepage:
https://www.teamviewer.com/de/

Der Börsenstart:
Seit gestern können Aktien gezeichnet werden - die Spanne beträgt 23,50 Euro bis 27,50 Euro. Daraus würde sich eine Marktkapitalisierung von etwa 4,7 bis 5,5 Milliarden Euro ergeben. Der Börsenstart ist für den 25. September geplant. Es dürfte Deutschlands größter Börsengang eines Technologieunternehmens seit dem Platzen der Dotcom-Blase werden - bei einigen werden sicherlich die Alarmglocken klingeln. Die Umsätze dürften heuer bei nur etwa 320 Millionen Euro liegen (extrem niedrig gemessen an der erwarteten Marktkapitalisierung) - die Ergebnismarge liegt etwa bei traumhaften 50 %. Auch das Umsatzwachstum ist bombastisch. Die Software des Unternehmens wird gegenwärtig auf sage und schreibe 340 Millionen Geräten aktiv eingesetzt.

-> wie immer freue ich mich auf interessante, spannende und offene Diskussionen
-> bitte keine Pusher und Basher - versucht bitte realistisch zu bleiben in alle Richtungen  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
454 | 455 | 456 | 456  Weiter  
11351 Postings ausgeblendet.

16.01.23 18:06

2313 Postings, 1759 Tage crossoverone@Rainybruce

Da muss ich Dir beipflichten und egal wo: Es ist immer das selbe Spiel!
Die spielen nach ihren Regeln, die hinter den Kulissen laufen -und wir
der Ping Pong Ball sind. Bei TMV, haben wir das ja auch, oft genug erlebt.  

16.01.23 18:37

212 Postings, 637 Tage Bobo7schläferVersteht jemand

Die Meldung zu Goldmans Transaktion ?  

16.01.23 18:47
2

375 Postings, 1974 Tage Mak31Bobo

Rainy meint GS  

16.01.23 19:33

4676 Postings, 1407 Tage RoothomGS

hat jetzt mehr Aktien und weniger Instrumente.

Z.B. könnten call-Optionen ausgeübt worden sein. Grundsätzlich eher positiv zu werten.  

16.01.23 23:07

545 Postings, 1343 Tage RainybruceSorry

Natürlich meinte ich GS... keine Ahnung warum ich beim Schreiben auf JPM kam und auch die Kurserwartung von denen übernommen habe. War wohl zu sehr in Rage... ;)

Auf jeden Fall stimmt das Geschriebene von oben natürlich auch mit der GS-Meldung überein. Hier wurden Aktien bezogen... zudem Call-Optionen, entsprechende Swaps und Warrants (die ähnlich wie Optionen funktionieren, jedoch AB einem bestimmten Zeitpunkt, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgeübt und somit in Aktien umgewandelt werden können, wozu in den meisten Fällen ein Mindestpreis des zugrunde liegenden Wertes erreicht werden muss. Das ist eigentlich ein Instrument, das eher bei IPOs genutzt wird um eine KE bzw. eine Erhöhung des Floats zu erhöhen, jedoch nur über einen Investor, der die Dinger dann aber oft bei Überschreitung des Einkaufs der Warrants wieder auf den Markt wirft...)
Zudem wurde die Calls über Puts abgesichert. Da aber weniger Puts gehalten werden, kann man davon ausgehen, das GS davon ausgeht, dass der Kurs eher die nördliche Richtung weitermarschiert.

nochmal zurück... GS - Analyst Moawalla - und der hat uns die letzten Jahre mit seinen kuriosen Analysen eh das ein oder andere Mal echt böse mitgespielt. Ich finde das alles arg lächerlich. Fair ist das auf keinen Fall und manipulation könnte hier wirklich mal überprüft werden. Aber wer pisst schon den großen ans Bein? Bestimmt nicht die BAFIN oder sonst wer. Da passiert erst was, wenn alles zu spät ist. Sie WDI, siehe die SEC im Rahmen von Madoff (sehr interessante Doku auf Netflix übrigens).

und generell... egal ob MS, GS, JPM, DB oder wer auch immer... trauen kann man in dem Haifischbecken keiner. Aber gegenseitig fressen tun sie sich leider auch nicht. Vielleicht lässt ja Blackrock irgendwann das Wasser aus dem Becken ab. Spätestens, wenn FIAT keinen Wert mehr hat... ;)

Gute Nacht  

16.01.23 23:13

545 Postings, 1343 Tage Rainybrucenoch einen:

Ganz vergessen eben...

GS - am 16.12.2022 ruft Moawalla das Kursziel 11,- € aus. Dran geglaubt haben die selber nicht, denn sonst hätte man nicht den Aktienbestand erhöht, so das man am 11.01.2023 die Schwellenberührung dokumentiert. Und man wäre wohl auch bei dem höheren Kurs eher darauf ausgewiesen auf einen sinkenden Kurs zu wetten und hätte wohl in Puts investiert.
 

17.01.23 06:50

1584 Postings, 621 Tage maurer0229Ja, so ist das leider.

GS und seine Spielchen hatte ich bei Home24, (jetzt übernommen) und jetzt bei TMV, HelloFresh, Morphosys usw.... Irgendwann fahren sie auch zurück. Da kann man sich als Kleinanleger kaum wehren...  

17.01.23 08:36
1

3145 Postings, 345 Tage Anonym123Moawalla ist ein guter Mann!

https://focus.de/9590974

ich glaube ich investiere da mal...  

19.01.23 17:41

2313 Postings, 1759 Tage crossoverone@Rainybruce

Zu: 11358
Wichtig ist, dass der Bereich um 11,70 nicht unterlaufen wird,
sonst droht weiteres Ungemach, was ich aber nicht erhoffe und
von einer - nach den letzten Wochen guten Verlauf, eine gesunde
Konso wäre, um weiter Kurshöhen zu erklimmen.
Natürlich unter weiterhin bullischen Marktverhältnissen.  

19.01.23 19:28

375 Postings, 1974 Tage Mak31Es gäbe vielleicht

eine Firma aus DE die sich mit der Software beschäftigen könnte - Träume darf man ja noch haben;)

https://www.n-tv.de/technik/...-Eis-gelegt-haben-article23854883.html  

20.01.23 09:21
3

545 Postings, 1343 Tage Rainybruce@Crossoverone

Sofern sich nicht seitens des Gesamtmarktes etwas Negatives ergibt (und gibt ja noch einige Propheten, die das platzen einer Blase beschwören), denke ich nicht, dass wir nochmals so weit zurückfallen. Seit 10.11.2021 ist die Shortquote insgesamt leicht rückläufig, jedoch mit über 5% noch immer einigermaßen hoch. Ist die Frage, ob nicht der ein oder andere, fallende Kurse dann doch zum covern nutzen würde. Aber generell sind das alles Dinge, die wir nicht steuern können. Der solide, anscheinend nachhaltige Anstieg in den letzten Wochen deutet aber an, wohin die Reise gehen wird. Das die Woche hier turbulent wird, war auch irgendwo absehbar. Heute ist der erste kleine Verfallstag des Jahres.
Hoffen wir auf einen stabilen Markt mit weiterhin positivem Trend.  

23.01.23 06:31

2572 Postings, 5636 Tage rotsGoodwill

Bei der Summe geht es um Geschäfts- und Firmenwerte, den sogenannten Goodwill aus Übernahmen, für die es keinen materiellen Gegenwert gibt. Trotzdem stehen diese Werte als Aktiva in der Bilanz, nach dem Motto: Wir haben so viel für diesen Zukauf bezahlt, also muss er auch so viel wert sein.  

Acht Unternehmen im Dax, MDax und SDax haben sogar mehr Goodwill als Eigenkapital angehäuft, darunter die Dax-Konzerne Bayer und Fresenius Medical Care. Beim IT-Unternehmen Teamviewer ist der Goodwill sogar fünfmal so hoch wie das Eigenkapital.  

„Anleger sind gut beraten, sich die Höhe des Goodwills im Verhältnis zum Eigenkapital anzuschauen“, sagt Christof Schürmann, Analyst beim Flossbach von Storch Research Institute, denn:  

Vor dem Hintergrund höherer Zinsen und schlechterer Aussichten sollte man deutlich höhere Abschreibungen erwarten.

Handelsblatt  

23.01.23 20:59
1

452 Postings, 1091 Tage JBelfortUse Case

24.01.23 19:33

2313 Postings, 1759 Tage crossoverone@JBelfort

Das wäre ja eine sehr weitreichende Option, um in dem Health-Bereich
Fuß zu fassen.  

25.01.23 10:06

51 Postings, 216 Tage Roka1989Goodwill Teamviewer

Teamviewer Goodwill 752%

potenzielles Risiko oder nicht ?

Gibt es eine konkrete Liste welche Unternehmen Teamviewer zu welchen Preis gekauft hat ?  
Angehängte Grafik:
capture.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
capture.png

25.01.23 11:38

8 Postings, 431 Tage 50CentInvestorGoodwill

Bin kein Bilanzanalyst aber bei einer massiven Goodwill-Abschreibung leidet doch wieder vorallem das Image. Nicht die Kasse. In Bezug auf Cash flow wäre es sogar positiv, da die Abschreibungen steuerlich geltend gemacht werden können und damit mehr cash in the tasch bleibt. Macht das Sinn?  

25.01.23 11:42

51 Postings, 216 Tage Roka1989@50CentInvestor

Danke @50CentInvestor
Das macht Sinn  

25.01.23 17:05
2

452 Postings, 1091 Tage JBelfortGoodwill

Schaut euch den GB an. C. 90% (590m) des Goodwills sind das Resultat der Übernahme durch Permira. Also genau andersherum wie üblich. TMV hat keine Firmen gekauft um dann so einen riesen Goodwill aufzubauen. Also Permira gründete eine Zweckgesellschaft (leere Hülle) um damals die TMV GmbH zu kaufen. In 2013, war TMV noch sehr klein mit etwas mehr als 130m billings. D.h. Permira hat mehr als 5mal billings gezahlt (Kaufpreis um die 800m), wodurch dieser massive Goodwill in der Zweckgesellschaft entstanden ist (die mit konsolidiert wird). Jetzt macht TMV fast 300m EBITDA dem ein Goodwill von 600m entgegensteht. Wie wahrscheinlich da eine Abschreibung ist kann sich jeder selbst ausmalen. Die Übernahmen von Ubimax und Upskill etc erhöhten den Goodwill lediglich um c. 70m.    

25.01.23 17:17

1584 Postings, 621 Tage maurer0229Danke, merci für deine Aufklärung!

25.01.23 17:58

452 Postings, 1091 Tage JBelfortImpairment Test

Ich mach mich auch mal schlau, wie der Test wirklich technisch abläuft. Bin auch kein Bilanzprüfer. Bericht dann.  

25.01.23 18:11

23 Postings, 825 Tage Atlan2kGoodwill Abschreibungen nicht mehr erlaubt

Hallo zusammen,

bin da ja auch kein experte aber hat die tage auch nen beitrag über Goodwill-Themen generell gesehen. Hier ging raus hervor das Abschreibungen des Goodwills ja gar nicht mehr zulässig sind. Habe das gerade auch nochmal gegoogelt und das hier gefunden (Link unten). ergo kan Teamviewer doch selbst wenn sie wollten gar keine Abschreibung des Goodwills machen oder verstehe ich das falsch.

https://www.handelsblatt.com/archiv/...g-schoent-gewinne/2428490.html  

25.01.23 20:19
3

452 Postings, 1091 Tage JBelfortAtlan

Hi,

nach IFRS ist Teamviewer verpflichtet einen jährlich Impairment test (Werthaltigkeitstest) für den Goodwill zu machen. Gibt es Anzeichen darauf, dass der Goodwill nicht mehr werthaltig ist, muss eine Neubewertung des Goodwill durchgeführt werden und gegebenenfalls eine Abschreibung erfolgen.

Beispiel:

Firma X kauf Firma Y für 1000 EUR. Firma X bewertet zum Kaufzeitpunkt die Nettovermögensgegenstände der Firma Y und kommt zum Schluss, dass diese 800 EUR wert sind. Heißt, Firma X hat für den Kauf von Firma Y 200 EUR (1000 minus 800) mehr bezahlt als der Wert der Nettovermögensgegenstände. Genau diese 200 EUR bilden in der Bilanz dann den Goodwill. Was steckt dahinter? Firma X ist der Auffassung, dass man 200 EUR mehr gezahlt hat, weil man z.B. Synergien erwartet, die rein aus der Bewertung der Nettovermögensgegenstände zum Zeitpunkt des Kaufes nicht ersichtlich sind.  Man nimmt jetzt also die 200 EUR und sagt, für die 200 EUR bekomme ich in Zukunft zusätzliche Cash Flows. Und jetzt kommt der Knackpunkt. Ist man irgendwann der Auffassung, dass die Cash Flows nicht so kommen wie ursprüngliche geplant (also geringere Cash Flows), muss der Goodwill abgeschrieben / reduziert werden. Logisch oder? Bezahlte man 200 EUR mehr, weil man damit gewisse Cash Flows als Rendite kommen sah und stellte fest, dass die Cash Flow nicht in der Höhe kommen werden, dann können diese Cash Flows keine 200 EUR wert sein.

Das ist jetzt relativ simple erklärt. In Realität werden die Cash Flows mit auch mit gewissen Zinsen auf die Gegenwart diskontiert. Heißt z.B. wenn die Zinsen steigen, steigt der Discount Faktor und damit sinkt der Barwert der Cash Flows.

Bei Teamviewer haben wir eine gewisse Sondersituation weil der zum Goodwill zum Großteil TMV selbst betrifft und keine zugekaufte Firma. Ich hatte auch gelesen, dass man das Eigenkapital der Bilanz (welches nah am Fair Value liegen soll) mit der Marktkapitalisierung vergleicht. Und da letzteres deutlich höher ist, soll die Differenz die Bewertung des Goodwills durch den Markt widerspiegeln. Und das wäre ja deutlich mehr als die knapp 650m. Ergo kein Abschreibungsbedarf.

 

27.01.23 22:00
Was ist eigentlich aus der Übernahme durch SAP
geworden,  die verkaufen gerade Qualtrix, danach müssten die eigentlich wieder Kohle für eine Übernahme haben
Wie seht ihr das, ob man jetzt kurzfristig einsteigen sollte !  

27.01.23 22:40

212 Postings, 637 Tage Bobo7schläferKurzfristig nicht

Langfristig macht Sinn !

Ende 2023 liegt die Aktie wieder beim IPO Kurs…  

30.01.23 16:08

452 Postings, 1091 Tage JBelfortMacbroker

Was meinst du mit kurzfristig? Du willst hier rein und hoffst auf schnelle Rendite?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
454 | 455 | 456 | 456  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben