Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 523
neuester Beitrag: 30.11.22 17:27
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 13053
neuester Beitrag: 30.11.22 17:27 von: azulon Leser gesamt: 4588588
davon Heute: 2659
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
521 | 522 | 523 | 523  Weiter  

30.09.09 10:05
31

2633 Postings, 7045 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
521 | 522 | 523 | 523  Weiter  
13027 Postings ausgeblendet.

29.11.22 09:58
1

527 Postings, 4609 Tage ShakiSingapore October 2022: BYD up to record

#5 in market off -19.4%
https://bestsellingcarsblog.com/2022/11/...cord-5-in-market-off-19-4/

Singapur, nur ein "kleiner" Stadtstaat in Asien, aber im Sept. stand BYD noch auf Platz 13 bei den Brands, im Okt. schon auf Platz 5.

Ähnliches Entwicklungen könnte in anderen (ähnlichen) Märkten in Zukunft zu beobachten sein - aber wohl nicht in Deutschland, Japan und ähnlichen entwickelten Märkten - wir wollen ja realistisch bleiben.
cool

 

29.11.22 10:01

2813 Postings, 3298 Tage warren64Singapur

Wollen wir mal nicht übertreiben...108 Autos...und nur die Hälfte des vierten ;-)

Aber grundsätzlich bin ich überzeugt davon, dass BYD verschiedene Märkte aufrollen wird die nächsten Jahre.
Unter Umständen auch den einen oder anderen westlichen :-)  

29.11.22 10:37

527 Postings, 4609 Tage Shaki@Höllie: Die "Taiwan-Frage" wie du es nennst,

wird nicht von China angespannt. China hat keine Eile die Wiedervereinigung herbei zu führen, der Zeitpunkt könnte einfach "offen" bleiben auf unbestimmte Zeit. Die "Taiwan-Frage" wird aktuell vom Westen benutzt um die Spannungen mit China zu verstärken und das Einsatzgebiet der NATO auf die ganze Welt auszudehnen.

Resolution 2758 der UN-Generalversammlung https://de.wikipedia.org/wiki/...ution_2758_der_UN-Generalversammlung

Auch die sogenannte "Demokratischen Fortschrittspartei" benutzt die "Taiwan-Frage" für ihre Zwecke, hat aber gerade eine Niederlage erlitten bei der Bürgermeisterwahl in der Hauptstadt Taipeh. Die "Taiwan-Frage" soll dabei aber wohl keine besondere Rolle gespielt haben. Taiwans Präsidentin und Scharfmacherin in der "Taiwan-Frage" Tsai Ing-wen ist immerhin schon mal vom Parteivorsitz abgetreten.

Taiwans Präsidentin gibt Parteivorsitz ab
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/taiwan-wahl-103.html

Als damals die chinesische Botschaft beim völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der NATO in Belgrad bombardiert wurde, gab es nicht nur wütende Proteste in China.


 

29.11.22 10:48
1

527 Postings, 4609 Tage Shaki@warren64: Ja, ich habe es ja auch bewußt

niedrig gehängt mit "kleiner Stadtstaat" oder?

Aber schauen wir mal was neben Asien so im nächsten Jahr in Lateinamerika passiert.

In der Meldung zum Start in Brasilien finde ich auch den folgenden Abschnitt interessant.

Moving forward, we will continue expanding our presence in the Americas by starting local production in Brazil, and we will also bring a full range of BYD passenger NEVs to 17 countries like Mexico, Chile, and Colombia, said Wang Chuanfu.

BYD LAUNCHES SONG PLUS DM-I AND YUAN PLUS EV IN BRAZIL

https://en.byd.com/news/...song-plus-dm-i-and-yuan-plus-ev-in-brazil/


 

29.11.22 10:50

56 Postings, 1946 Tage azulonHeute geht es ja endlich wieder

Bin gespannt wann Buffett verkauft da es anscheinend besser wird.  

29.11.22 11:08

527 Postings, 4609 Tage ShakiChina NEV insurance registrations in 4th week

of Nov: BYD 38,483, Tesla 16,121, NIO 3,759
https://cnevpost.com/2022/11/29/...nce-registrations-4th-week-of-nov/

 
Angehängte Grafik:
11-4.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
11-4.jpg

29.11.22 12:04

62 Postings, 5664 Tage ichweisswasder söllner und seine meinung

29.11.22 14:22
1

2237 Postings, 628 Tage Höllie@shaki #13031: ich vermeide mit Absicht

irgendwelche Schuldzuweisungen, und glorifiziere keineswegs den Westen und speziell die USA. Für den Kurs ist es auch nicht relevant, wer da jetzt Schuld hat oder nicht, sondern nur, daß es einen Konflikt gibt.

Daß du USA-feindlich bist, haben wir nun zur Genüge gelesen. Aber das gehört nun einmal nicht hierher.  

29.11.22 14:38

671 Postings, 1204 Tage peter lichtKurse und Kursziele

Johnson Wan, Analyst von Jefferies & Co, setzt die Coverage für die Aktie von BYD Co. Ltd. (ISIN: CNE100000296, WKN: A0M4W9, Ticker-Symbol: BY6, Hongkong-Symbol: 1211.HK, NASDAQ OTC-Symbol: BYDDF) auf "buy". Das Kursziel laute 242 Hongkong-Dollar. (Update vom 28.11.2022)
 

29.11.22 15:56

1332 Postings, 2671 Tage CDee...

in den nächsten Tagen werden sicherlich wieder die Auslieferungszahlen für den November bekannt gegeben... dann ist wieder ordentlich Druck in der Pipeline nach oben... strong buy!  

29.11.22 18:24
1

2270 Postings, 939 Tage koeln2999Sobald der Kurs steigt

verkauft Buffet und dann fällt alles wieder in sich zusamen. Das ist der Telekomeffekt wer sich erinnern kann.
Verstehe auch nicht warum er solche Angst hat dass er alles verkauft, aber es ist nun mal ein Fakt.
Denke er hat Hinweise aus der Politik bekommen und dann kalte Füße dass sein Gewinn dahingeht wenn er nicht aussteigt.

Könnte mir auch vorstellen dass es gar nicht von Biden kommt , sondern eher von Xi.
Es sind alles Spekulationen, aber Fakt ist das es für den Kurs nicht gut bestellt ist.  

29.11.22 18:36
1

400 Postings, 842 Tage navloverNovember + 60% ?

Laut den Versicherungsdaten NEV für den November dürfte dieser Monat ca. + 60% über Vorjahr liegen.
https://cnevpost.com/2022/11/29/...nce-registrations-4th-week-of-nov/  

29.11.22 19:32

527 Postings, 4609 Tage Shaki@Höllie: okay mag sein, das ich

dich da bzgl. der Taiwan-Frage etwas falsch verstanden habe.

Aber "USA feindlich", kann ich nicht stehen lassen, nenn es von mir aus "West kritisch". Aber kritisch bin ich eigentlich gegenüber allen - durchaus auch gegenüber China (Covid, Grenzkonflikte bspw. mit Indien, ...).  Aber speziell diese aufgebauschte "Taiwan-Frage" geht mit dermassen auf den Keks. Gerade wir Deutschen sollten uns bei "Wiedervereinigungsfragen" eigentlich sensibler verhalten.

Und ja, solche Themen gehören nicht in einen Aktien-Thread und ich bemühe mich eigentlich auch darum nur zu reagieren, wenn solche Themen von anderen kommen...  

29.11.22 19:40
1

527 Postings, 4609 Tage ShakiBYD stärkt Busgeschäft mit Akquisition in China

30.11.22 07:43
1

527 Postings, 4609 Tage ShakiChina's BYD to sell EVs in Mexico in 2023,

aims for up to 30,000 sales in 2024
https://www.nasdaq.com/articles/...aims-for-up-to-30000-sales-in-2024

Ambitioniert Ziele für Mexiko.

Manuela ist ist schon mal nach Brasilien gereist, um den Song Plus DM-i zu testen und scheint(kann kein Spanisch) begeistert zu sein.
https://www.youtube.com/watch?v=heFmAPtyI94

Auch wenn ich die Hybriden generell nicht so dolle finde, für nicht so entwickelte Märkte, in denen die Ladestationen gerade in den ländlichen Gebieten noch sehr dünn gesät sind, dürften diese hochoptimierten DM-i Hybride ein richtiges Zugpferd werden für die BYD-Exporte...

 

30.11.22 08:05

527 Postings, 4609 Tage ShakiIm Oktober ist es nun passiert,

BYD hat mehr Fahrzeuge in China verkauft als VW, nachdem man im September schon Toyota überholt hatte. Buffett wird es wohl freuen und bald die nächste Tranche abstoßen.money mouth

China wholesales October 2022: BYD topples VW, places 4 models in Top 8, market growth slows to +6.9%
https://bestsellingcarsblog.com/2022/11/china-wholesales-october-2022-byd-topples-vw-market-growth-slows-to-6-9/

 
Angehängte Grafik:
oktober-brands.jpg (verkleinert auf 30%) vergrößern
oktober-brands.jpg

30.11.22 08:50
5

2237 Postings, 628 Tage HöllieDer Markt scheint Buffet-Verkäufe

entweder nicht zu befürchten, oder nur als wenig relevant einzustufen. Vermutlich wird es ein paar Gewinnmitnahmen geben (kein Wunder nach 10% in 2 Tagen), aber der Zeiger hat nach Norden gedreht. Wer für 12, 15 oder 18 € einsteigen möchte, muß wohl noch eine Weile warten ;-)  

30.11.22 09:51
1

2813 Postings, 3298 Tage warren64Verkäufe Oktober

Diese Tabelle ist fast unwirklich.
BYD mit +131% auf Platz 1, fast alle anderen im Minus.
Ich denke, es gibt einen Sondereffekt, den man berücksichtigen muss. Der Markt ist aktuell 'eng' wegen des Chipmangels und sonstiger Probleme in der Lieferkette. Es ist für mich nicht zu beurteilen, wieviele der anderen Hersteller 'am Limit' waren und deswegen einfach nicht mehr produzieren oder verkaufen konnten.
Fakt ist aber, dass BYD auf diese Art und Weise die Chance bekommen hat, seine Produkte großflächig  in den weltgrößten Markt zu bringen und diese Chance sehr gut genutzt hat. Diese Stückzahlsteigerung muss man sich erst einmal zutrauen und dann auch noch umsetzen.
Jetzt muss nur noch die Qualität im Feld stimmen und der Markenname von BYD positiv bekannt werden, dann habe ich auch keine Angst für die nächsten Jahre. Weitere Zuwächse in diesem Tempo werden aber sicherlich sehr schwer.  

30.11.22 10:50
1

527 Postings, 4609 Tage Shaki@warren64: Ja, damit hast sicher nicht Unrecht

Die aktuellen Krisen spielen BYD bei diesem 'Durchmarsch' zusätzlich in die Hände. Aber das BYD hochintegriert aufgestellt ist (Batterien, Chips, usw.) ist ja eine langfristige Strategie gewesen.

Auch generell kann man vor Wang Chuanfu eigentlich nur den Hut ziehen, wie strategisch geschickt er BYD aufgestellt hat.
- Auch wenn es nicht übermässig "grün" ist, dieser Erfolg speziell auch mit den Hybriden in  China (etwa die Hälfte der Verkäufe aktuell) und wohl auch in bestimmten weiteren Märkten in Zukunft, habe ich nicht vorausgesehen als BYD mit den "DM-i"s kam.
- Das ausgerechnet jetzt diese massive Exportoffensive startet, hat natürlich auch damit zu tun das bestimmte  Subventionen für NEVs ab Januar in China wegfallen - es also wohl zunächst auch zu einem entsprechenden Rückgang der Nachfrage in China kommen wird.  

30.11.22 10:55
1

400 Postings, 842 Tage navloverKein Sondereffekt!

Seit Mai letzten Jahres hat BYD permanente Zuwächse zu verzeichnen (siehe Graphik)

https://www.msn.com/en-nz/news/other/...in-september-2022/ar-AA1309Ym  

30.11.22 11:01

6563 Postings, 483 Tage Highländer49BYD

BYD: Historischer Meilenstein für die E-Auto-Industrie
https://www.finanznachrichten.de/...fuer-die-e-auto-industrie-486.htm  

30.11.22 11:41
1

2813 Postings, 3298 Tage warren64Sondereffekt?

Doch, der Halbleitermangel ist ein Sondereffekt, der bereits einige Jahre vorhanden ist. Aber früher oder später wird er wegfallen.
Die Autoindustrie war davor seit Jahrzehnten nicht mehr produktionslimitiert, sie ist es aber seit etwa zwei Jahren und ist es aktuell immer noch.
Ich weiß das, weil ich bei einem Auto-OEM arbeite, der deswegen dieses Jahr Rekordgewinne macht :-)

Aber früher oder später wird sich das ändern, denke ich, und dann werden die Preise purzeln.
Und dann wird es auch für BYD schwerer, sowohl was die Stückzahlen als auch was die Preise (=Gewinn) angeht.
Aber BYD halte ich auch für einen Meister der Kostenseite, deswegen ist mir nicht allzu bang :-)  

30.11.22 11:57

671 Postings, 1204 Tage peter lichtBYD Vertriebsmöglichkeiten Deutschland

https://www.autohaus.de/nachrichten/autohandel/...nce-erleben-3287214

Auszug :

… zu neuen Automarken aus China und den USA.

"Ich war 2019 auf der Shanghai Motor Show und habe anschließend einen Bericht verfasst, um meinen Kollegen klarzumachen, welch enorme Power die Chinesen gerade entfalten. Ich habe schon damals empfohlen, sich mit Nio, BYD, MG und anderen örtlichen Herstellern zusammenzusetzen, wenn die nach Europa kommen. Wenn sich mehrere mittelständische Händler zusammentun, können wir auch starke Partner für diese Anbieter werden."  

30.11.22 16:11

527 Postings, 4609 Tage ShakiErneut Gerücht um Natrium-Ionen Batterien

in kleinen (günstigen) BYD EVs.

BYD may launch new model with sodium-ion batteries in Q2 2023, report says
https://cnevpost.com/2022/11/30/...dium-ion-batteries-q2-2023-report/

 

30.11.22 17:27

56 Postings, 1946 Tage azulonich hoffe Buffett gibt ruhe

das ging fast zu schnell  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
521 | 522 | 523 | 523  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben