Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 539
neuester Beitrag: 08.02.23 16:36
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 13470
neuester Beitrag: 08.02.23 16:36 von: Shaki Leser gesamt: 4758895
davon Heute: 2302
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
537 | 538 | 539 | 539  Weiter  

30.09.09 10:05
31

2633 Postings, 7115 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
537 | 538 | 539 | 539  Weiter  
13444 Postings ausgeblendet.

03.02.23 18:29
1

793 Postings, 4679 Tage ShakiD: Vorzieheffekte in Dez. / Einbruch in Jan.

Angehängte Grafik:
d_2023-01.jpg (verkleinert auf 25%) vergrößern
d_2023-01.jpg

04.02.23 20:34
2

1558 Postings, 5032 Tage maverick40All

Gerade gesehen. Bei Schlag den Star wird ja immer ein Auto verlost.
3x dürft ihr raten.
Rischtisch BYD  

05.02.23 12:44

16 Postings, 1116 Tage H2OfuchsChina/USA

Nach dem Vorfall mit dem Spionageballon bin ich ein bisschen besorgt wie sich das auf den Kurs nächste Woche auswirkt, wie ist eure Meinung dazu?  

05.02.23 14:12

2003 Postings, 7789 Tage JudasNa ja

offiziell ist das ja kein Spionageballon sondern ein Wetter Ballon der sich verirrt hat und solange die USA
nicht nachweisen kann wird da auch nichts passieren zumal die beiden wirtschaftlich sehr eng miteinander verbunden sind. Politik ist das eine und Wirtschaft das andere.
Buffet verkauft nicht aus politischen Gründen sondern weil er irgendetwas anderes gefunden hat und das werden wir früher oder später erfahren.  

05.02.23 14:30

754 Postings, 1274 Tage peter lichtBuffet sieht vielleicht zwei Dinge

1. gibt es ja schon eine Vorhersage für den Angriff auf Taiwan
https://www.forbes.com/sites/jillgoldenziel/2023/...-legal-nightmare/

2. nimmt die Konkurrenz gerade von anderen Chinaherstellern rasant zu.

Muss alles nicht eintreffen aber möglich ist alles.

Glück Auf  

05.02.23 17:27
1

2348 Postings, 1009 Tage koeln2999Spionageballon

Klar,  man sendet Ballons aus die jeder sehen kann um zu spionieren. Das sind Testballons falls jemand weiss was das ist  

05.02.23 21:03
3

793 Postings, 4679 Tage ShakiNun ja, man spioniert sich gegenseitig

ständig aus. Mag sein, das Ballons tatsächlich Vorteile gegenüber Satelliten haben.

Aber was den Vorwurf der Verletzung der Souveränität betrifft, sollen die USA mal nicht so tun, als wären sie ein Unschuldslamm. Sie verletzen täglich die Souveränität diverser Staaten in Afrika und Asien durch ihrer Drohneneinsätze. Bei den militärischen Angriffen durch diese Drohnen wird manchmal wohl tatsächlich ein Schuldiger wie ein IS- oder Al-Keida-Terrorist getötet. In weiter Überzahl sind allerdings Unschuldige die Opfer. Im Zweifel wird auch draufgehalten, selbst wenn man beobachtet hat, das neben dem Verdächtigen auch Kinder mit ins Auto gestiegen sind. Das ist einfach nur Mord an Unschuldigen.

Was das Spionieren durch andere Mächte betrifft, erinnert mich dieses Gesülze um Verletzung der Souveränität und der angeblich Wettertätigkeit des Ballons stark an die sogenannte Powers-Affäre. Francis Gary Powers war Pilot der CIA und wurde mitten über der UdSSR auf einem Aufklärungsflug von Pakistan nach Norwegen in 20km Höhe von einer sowjetischen Rakete abgeschossen. Er hatte sehr viel Glück den Abschuss in dieser Höhe zu überleben, auch die mitgegeben Giftspritze wendete er nicht an - er hatte Frau und Kind in den USA. Abfangjäger, Flak, Raketen, nichts konnte damals eigentlich die U2 in 20km abfangen, bis die UdSSR eine Rakete entwickelt hatte, die es eben doch konnte. 4 Jahre führten die USA diese Flüge mit der U2 über der UdSSR durch und verletzten damit also permanent die Souveränität eines anderen Staates.

Blamiert haben die USA sich damals dann noch bis auf die Knochen, als sie behaupteten, sie hätten damit nichts zu tun. Als man mit den Trümmern der Weltpresse dann das Gegenteil bewies, malten sie "NASA" auf eine U2 und behaupteten es wäre ein Wetterflugzeug gewesen, was da abgeschossen worden sei. Womit man in Washington offensichtlich absolut nicht rechnete, war das Powers diesen Abschuss in 20km Höhe überleben konnte und selbst wenn, dann auch noch die Giftspritze nicht anwendete.

Schliesslich präsentierte die UdSSR jedoch den geständigen Powers persönlich.  Powers wurde nach einiger Zeit im Knast in Berlin gegen einen hochrangigen Sowjet-Spion  ausgetauscht.

Während der sogenannten Kubakrise wurde dann die nächste U2 abgeschossen, auch die Souveränität Kubas wurde und wird ständig verletzt durch die USA.

Francis Gary Powers

 
Angehängte Grafik:
nasa-u2.jpg (verkleinert auf 29%) vergrößern
nasa-u2.jpg

06.02.23 05:59
3

754 Postings, 1274 Tage peter lichtStresstest?

Das sagt jemand von der SPD :

....
Außenpolitiker Michael Roth sieht den Streit um einen mutmaßlichen chinesischen Spionageballon über US-Gebiet als Vorboten zunehmender Spannungen zwischen den beiden Großmächten. "Der Ballon und die aufgeheizte Debatte darüber in den USA sind ein Vorgeschmack auf den sich zuspitzenden Konflikt zwischen China und den USA in den nächsten Jahren", sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich sagte in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin" zu den Vorfällen: "Das beunruhigt uns sehr - auch mich persönlich, weil ich glaube, wir müssen aufpassen, dass nicht hier ein weiterer und großer internationaler Konflikt entsteht."

....  

06.02.23 09:12

793 Postings, 4679 Tage ShakiBYD Atto 3: Das ELEKTROAUTO,

das mich wirklich ÜBERRASCHT hat


 

06.02.23 10:56

214 Postings, 1188 Tage KönigReichWas pis.....en die sich hier in die Hosen

bezüglich des Ballon-Konfliktes? Es kann die Aktie nicht wirklich belasten - das sind jetzt gute Einstiegskurse. Die Umsätze macht BYD nicht in und mit den USA, sondern im Rest der Welt!
Für mich ist der Vorwärtsdrang der Aktie nicht gestört und der Kursabschlag nur Geschacher.
Aber bezüglich der geo- und wirtschaftspolitischen Lage: Ja, nie war es so schwierig in den letzten 50 Jahren und wird wohl auch klimatechnisch nicht besser werden! Darum aber sollte man sich - wenn überhaupt - nur den aussichtsreichen Aktien zuwenden! Nur meine Meinung!  

06.02.23 11:09

793 Postings, 4679 Tage ShakiMan war einfach noch nicht genug

diversifiziert aufgestellt. Schnäppchen, wenn sie sich anbieten, werden mitgenommen - auch für eine halbe Milliarde US$.

BYD Acquires an Internet Insurance Company for $530M

 

06.02.23 11:45

793 Postings, 4679 Tage ShakiKopenhagen und Frederiksberg stellen

bis 2025 komplett auf E-Busse um

https://www.electrive.net/2023/02/06/...2025-komplett-auf-e-busse-um/

Könnten sich noch ein paar mehr Städte in Europa ein Beispiel dran nehmen. Wieviel dabei an Aufträgen für BYD abfällt wird man sehen. Aber in Skandinavien war BYD ja bisher schon recht erfolgreich mit seinen Bussen...

 

07.02.23 07:22

793 Postings, 4679 Tage ShakiBYD - Kampf um Marktführerschaft voll entbrannt

07.02.23 07:32

793 Postings, 4679 Tage ShakiSWM Big Tiger EDi EREV SUV Launched In China

Price Starts At 14,700 USD

...

The powertrain of the Big Tiger EDi was jointly developed by SWM and FinDreams, a company under BYD. The car runs on an extended-range hybrid system consisting of a DHT200 hybrid assembly and a 1.5L engine that outputs 105 kW and 210 Nm. Its acceleration from 0 – 100 km/h is 10 seconds. As it is an EREV, this ICE only powers the battery and doesn’t distribute power between wheels. Furthermore, the Big Tiger EDi is powered by a lithium iron phosphate (LFP) battery, with a pure electric cruising range of 51 km.

...

So soll es sein, wenn schon ein Konkurrent für die DM-i Hybriden, dann mit möglichst viel BYD drin money mouth

 

07.02.23 08:43
2

793 Postings, 4679 Tage ShakiBYD Denza D9 EV Delivery Will Start

In Second Half Of February In China

...

BYD Denza D9 pure electric version will start delivery in the second half of February in China, according to a Weibo post by Zhao Changjiang, general manager of Denza’s sales division. Furthermore, Zhao claimed that the 20,000th Denza D9 will be delivered in February and that the monthly sales in March will exceed 10,000 units.

...

So so, der 20.000 D9 wird im Februar ausgeliefert (gestartet mit 350 D9 im Oktober 2022). Die 20.000 entsprechen in etwa der Gesamtzahl der Auslieferungen des 50/50- JV mit Daimler von 2014-2021. 

DENZA CHINA SALES FIGURES


Auf Daimler lagen mal sehr große Hoffnungen, das man insbesondere bei "Design" und "Marketing" Fähigkeiten einbringt, damit das JV ein Erfolg wird. Aber für mich erkennbar, hat Daimler ein doppeltes Spiel gespielt - man hat sich nur abgesichert und wollte "einen Fuß in der Tür haben". Parrallel hat Daimler sich lieber für seine Erfolge mit den Stinkern in China gefeiert. Heutzutage hat BYD/Denza die Fähigkeiten wie "Design" und "Marketing" sich selbst erarbeitet bzw. eingekauft. Daimler sollte besser auch noch den verbliebenen 10%-Anteil am JV abgeben.

Daimler soll selbst sehen wie sie klarkommen in der Zukunft, Denza eine verschenkte Chance. Von mir gibt es aber noch einen ordentlichen Stinkefinger in Richtung Stuttgart. 

Das schöne an dem D9 dürfte auch sein, das man wohl eine ordentliche Marge damit machen kann...

 
Angehängte Grafik:
denza-50-50-jv.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
denza-50-50-jv.jpg

07.02.23 10:05
1

793 Postings, 4679 Tage Shaki1. Feb. Woche

China NEV insurance registrations for week ending Feb 5: BYD 24,280, Tesla 8,643, NIO 1,948


Nun ja, die erste Woche nach dem chinesischen Neujahr, ich hatte schlimmeres befürchtet bzgl. dem von Tesla entfachten Preiskrieg und den gestrichenen Subventionen.

Übrigens, auch auf Denza achten, die liegen knapp hinter VW und vor BMW.

und noch ein kleiner Nachtritt bzgl. Daimler
Von Daimler nix zu sehen. Verkaufen die überhaupt noch NEVs in China???  

 
Angehängte Grafik:
week-1-feb.jpg (verkleinert auf 32%) vergrößern
week-1-feb.jpg

07.02.23 21:05

793 Postings, 4679 Tage ShakiWorld EV Sales Report

Angehängte Grafik:
2022-nev.jpg (verkleinert auf 38%) vergrößern
2022-nev.jpg

08.02.23 08:30
2

793 Postings, 4679 Tage ShakiMehr als 1/3 der EV Zulassungen

hat BYD im Januar  in Thailand  erreicht.

https://autolifethailand.tv/ev-bev-register-thailand-2023/

An Thailand läßt sich ganz gut darstellen, was der große Vorteil von BYD insbesondere gegenüber Tesla, aber auch den westlichen Dino's ist. Man hat die richtigen Fahrzeuge.

Tesla hat kurz nach BYD seinen Eintritt in den thailändischen Markt verkündet. Es wurden 25 "Model Y" und 7 "Model 3" im Januar zugelassen.

Thailand ist eher "hochentwickelt" was auch bedeutet, es hat  eine relativ "große Mittelschicht". Trotzdem so zahlungskräftig ist die nicht, das man sich Tesla's (oder Fahrzeuge westlicher Konzerne) in Massen leisten kann. Wie in der Liste auch ersichtlich, die Konkurrenz in solchen Ländern sind die anderen Hersteller mit günstigen Fahrzeugen (NETA, Ora, MG, usw.).

Das für Thailand gesagte, wird für Länder wie Kambodscha, Philippinen  usw. (auch auf anderen Kontinenten) um so mehr gelten. Dort kann man sich teure Fahrzeuge noch viel weniger leisten.

BYD hat genau die richtigen Fahrzeuge mit Atto-3, Dolphin & Seagull entwickelt.

 
Angehängte Grafik:
thailand-2.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
thailand-2.jpg

08.02.23 08:50
1

793 Postings, 4679 Tage ShakiNa gut, 2022 gleich auf mit LG Energy

Dann wird LG Energy eben erst in 2023 hinter sich gelassen...

Global EV battery market share in 2022: CATL 37%, BYD 13.6%

 
Angehängte Grafik:
2022-global.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
2022-global.jpg

08.02.23 15:40

793 Postings, 4679 Tage ShakiErste Charge von über 340 Atto 3's für Indien

BYD liefert die erste Charge des Atto 3 in Indien aus

In Indien wird BYD "garantiert" eine richtige Fab. für Autos und Batterien hinstellen - bei den bereits existierenden Montage-Linien wird es nicht bleiben können. Indien hat sehr hohe Einfuhrzölle für Fahrzeugimporte, da helfen die Montage-Linien auch nur begrenzt.

Hoffentlich regeln die endlich ihre Grenzstreitigkeiten oben im Himalaya. Immer mal wieder kommt es da zu militärischen Auseinandersetzungen. Zum Glück sind dann beide Seiten aber auch immer bemüht diese Auseinandersetzungen nicht eskalieren zu lassen. Das Leben von Soldaten zählt schliesslich auch.

Indien wird in diesem Jahrzehnt einen guten Teil der Funktion als "Fabrikhalle der Welt" übernehmen, die bisher China gehabt hat. Bei der Luftverschmutzung hat man China schon überholt (auch weil China immer "grüner" wird). Da wird es auch immer wichtiger das Indien nicht nur wg. CO2 sondern auch wg. der Luft immer "grüner" wird.

Es gibt in Indien auch schon einige EV-StartUp's und etablierte Hersteller(bspw. Tata), die BYD und anderen Chinesen nicht kampflos das Feld überlassen werden...

Wen es interessiert...

After China, India will shake the world. India, the next economic superpower to challenge the world


 

08.02.23 16:36

793 Postings, 4679 Tage ShakiMöwe, diesmal in gelb

BYD Seagull EV Spied Again. 75 HP + Blade Battery For 8,860 USD

... BYD is considering the Seagull for export. That makes a lot of sense as cheap electric cars are still in very short supply in markets outside of China. ...

Kann man wohl zustimmen...

 
Angehängte Grafik:
seagull-yellow.jpg (verkleinert auf 32%) vergrößern
seagull-yellow.jpg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
537 | 538 | 539 | 539  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben