AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 1729
neuester Beitrag: 01.02.23 11:00
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 43201
neuester Beitrag: 01.02.23 11:00 von: pasewalk Leser gesamt: 11490657
davon Heute: 7175
bewertet mit 120 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1727 | 1728 | 1729 | 1729  Weiter  

19.03.21 15:15
120

96 Postings, 684 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?



Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1727 | 1728 | 1729 | 1729  Weiter  
43175 Postings ausgeblendet.

31.01.23 18:17
1

345 Postings, 571 Tage MHMsport@Bullish_Hope

Ich kann mir durchaus auch eine Doppelspitze vorstellen, aber es sollte schon jemand machen, der sich nur darauf konzentriert. Gerne auch mit Wes Christian in einer Beratungsfunktion. Das wichtigste wäre aber m.E., wenn er in seiner jetzigen Rolle die notwendigen Beweise zeitnah auf den Tisch des Hauses legen könnte/würde. Wenn da was rauskommt, sind wir schon mal einen guten Schritt weiter.
 

31.01.23 18:18
4

2288 Postings, 3960 Tage cromwellesehr gut

30 Millionen mehr in der Kasse von AMC.

Man merkt, AA versucht den Cash Bestand auszubauen.

Weiter so …

Nur meine Meinung keine Handlungsempfehlung!!  

31.01.23 18:43
1

2288 Postings, 3960 Tage cromwellefür

einen Aktionärsvorschlag und die Abstimmung müssen die Aktien in USA gelagert werden.
Ich denke das einige Banken in Deutschland da wieder nicht machen.

Das müsste jeder bei seiner Bank individuell Nachfragen.

Nur meine Meinung keine Handlungsempfehlung!!  

31.01.23 18:46

345 Postings, 571 Tage MHMsport@cromwelle

Aus meiner Sicht müsste auch die Iniative von dort ausgehen.  

31.01.23 19:29
1

2288 Postings, 3960 Tage cromwellenein da

kümmern sie sich nicht drum.

Ich glaube das wird unter den Tisch gekehrt , oder hast du zur letzten HV Bescheid bekommen?

Nur meine Meinung keine Handlungsempfehlung!!  

31.01.23 19:32

2288 Postings, 3960 Tage cromwellehier eine

Erklärung wie es läuft

https://m.youtube.com/watch?v=_wsaJLpmbik&t=335s


Nur meine Meinung keine Handlungsempfehlung!!  

31.01.23 22:46
1

345 Postings, 571 Tage MHMsport@cromwelle

Vermutlich reden wir aneinander vorbei. Ich meine es so: Die Initiative für einen Aktionärsvorschlag muss aus meiner Sicht von den Anlegern aus den USA ausgehen, welche da auch ihre Anzahl und Vernetzung nutzen sollten.  

01.02.23 04:21
15

2448 Postings, 870 Tage The_Uncecsorer@ pasewalk

Wenn man schon eine eigene Meinung hat und diese zudem dann auch noch versucht mit Zahlen oder ähnlichem zu untermauern, dann sollte diese zumindest korrekt sein und deine Aussage ist schon dahingehend nicht korrekt, dass die KE, von welcher du da derzeit auch immer sprichst, UNBEDINGT NOTWENDIG ist um eine Insolvenz innerhalb der nächsten Quartale abzuwenden und bei solchen Formulierungen habe ich ehrlich gesagt ein gewisses Deja-vue - Erlebnis eines gewissen Users aus dem toten Nachbarthread, der uns eine Insolvenz von AMC im ersten Quartal 2023 prognostiziert hatte (2 Monate hat er immerhin noch) sowie die falsche These aufgestellt hatte, AMC hätte ein negatives Eigenkapital. Ok, der User hatte uns zwar auch gesagt gehabt, AMC könne keine Dividende ausgeben und schwupps die wupps hat AMC bzw. Adam Aron ein paar Monate später eine Dividende ausgeschüttet, aber was solls. Die Klage von ihm gegen Adam Aron bzw. AMC ist bestimmt schon in Arbeit. ;-)

Bei AMC besteht, aufgrund eines weiter anziehenden Kinogeschäftes, was nicht zuletzt auch Avatar 2 deutlich unter Beweis gestellt hat, und der von AMC eingeleiteten Transformation derzeit noch nicht einmal die Gefahr einer Insolvenz und somit benötigt AMC weder in unmittelbarer Zukunft eine unbedingt notwendige Kapitalerhöhung noch hat AMC die letzte Kapitalerhöhung benötigt und da hilft es auch nicht, wenn du versuchst, deine Argumente mit nachweislich falschen Zahlen zu untermauern.

Du behauptest AMC hätte einen negativen Cash Flow, wobei du allein bei der Erwähnung dieses Begriffes deine Unwissenheit demonstrierst, von rund 250 Millionen Dollar und dies ist nachweislich falsch. AMC hat im ersten Quartal des Jahres 2022, wo natürlich die Auswirkungen der Pandemie noch zu spüren waren, einen Nettobetriebsverlust von 337,4 Millionen USD erwirtschaftet, aber nach bereinigtem EBIDTA gerade einmal -61,7 Millionen USD und dies wohlbemerkt, trotz weiter anhaltendenden Pandemie zu der Zeit. Im zweiten Quartal lag der Nettobetriebsverlust nur noch bei 121,6 Millionen USD und das bereinigte EBIDTA sogar bei + 106,7 Millionen USD. Im dritten Quartal lag der Nettobetriebsverlust bei 226,9 Millionen USD und das bereinigte EBIDTA bei -12,9 Millionen USD und somit unter den von dir behaupteten rund 250 Millionen USD.

Denn rechne ich den Nettobetriebsverlust aller drei Quartale zusammen, komme ich auf einen durschnittlichen Nettobetriebsverlust pro Quartal von gerade einmal rund 220 Millionen USD. Rechne ich hingegen das bereinigte EBIDTA, dann komme ich sogar auf ein + von 32,1 Millionen USD und somit auf ein durchschnittliches Quartalsplus von + 10,7 Millionen USD und dies wohlgemerkt noch in Zeiten einer Pandemie, welche wir im Jahr 2023 nicht mehr haben. Und wenn du bei diesen Zahlen davon sprichst, dass das Kinogeschäft, wenn überhaupt, nur schleppend anzieht, dann disqualifzierst du dich mit dieser Aussage ein weiteres Mal.

Zudem beinhaltet das Nettobetriebsergebnis auch solche variablen Faktoren wie z. B. Investitionen, welche zum Teil auch dazu beigetragen haben, dass AMC seine liquidien Mittel von knapp 2 Milliarden USD im Sommer 2021 auf zwischenzeitlich knapp 700 Millionen USD verringert hat und was ist das geniale an variablen Faktoren? Man kann sie ganz einfach, wenn es die Situation erfordert, ganz leicht und ganz schnell eliminieren, z. B. indem man keine neuen Investitionen mehr tätigt und schon wird solch eine Maßnahme das Nettobetriebsergebnis positiv verändern. Daher ist in meinen Augen auch das bereinigte EBIDTA die bessere Kennzahl als das Nettobetriebsergebnis, da dieses durch zu viele Sonderfaktoren beeinflusst werden kann, sowohl negativ wie auch positiv, was nicht zwingend etwas mit dem operativen Geschäft zu tun haben muss.

Zudem erwarte ich für das 4. Quartal, allein schon wegen Avatar 2, mindestens ein Ergebnis wie im 2. Quartal, eigentlich aber ein (leicht) besseres und somit wird sich das jährliche Nettobetriebsergebnis höchstens auf ca. -782,2 Millionen USD und somit einem durchschnittlichen Quartalsverlust von 195,55 Millionen USD belaufen. Wohlbemerkt HÖCHSTENS und dies in einem Geschäftsjahr, welches noch in der Pandemie gestartet ist.

Und selbst wenn wir jetzt annehmen, dass das Geschäftsjahr 2023 genauso "schlecht" wird wie das Geschäftsjahr 2022, so hätte AMC mit den vor der APE Kapitalerhöhung vorhandenen liquiden Mitteln locker das Jahr 2023 durchstehen können, ohne in die Gefahr einer Insolvenz zu geraten und somit ist deine Aussage, dass eine erneute Kapitalerhöhung von AMC unbedingt notwendig ist, um eine Insolvenz von AMC innerhalb der nächsten Quartale abzuwenden absoluter Blödsinn und diskretiert dich und deine Aussagen somit weiter.

Zudem hat Adam Aron bzw. AMC auch davon gesprochen, dass die Geschäftsjahre 2023 und 2024 deutlich besser werden und spätestens im Jahr 2025 die Turbulenzen bei AMC, hervorgerufen durch die Pandemie, nur noch ein Schrecken der vergangenen Tage sein werden und gerade deswegen ist es umso unverständlicher, wieso Adam Aron die Kapitalerhöhung mittels der APE - Aktie zu Ramschpreisen durchgeführt hat, denn diese wäre zu diesem Zeitpunkt und vor allem zu diesen Ramschpreisen definitiv nicht notwendig gewesen! Und wenn es diese schon nicht war, dann sind es auch erst einmal weitere nicht!

Zudem hat auch Adam Aron wie auch Moody's, deren tagtägliches Geschäft es ist, Unternehmen hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit zu bewerten, eine Insolvenz von AMC in absehbarer Zeit ausgeschlossen und somit muss du hier die Leute nicht mit solch unqualifzier- und wiederlegbaren Aussagen wie, AMC könnte in den nächsten 3 Quartalen zahlungsunfähig sein, zu verunsichern. Und selbst wenn es so wäre, so würde es bis dahin noch so viele Möglichkeiten, zu deutlich geringeren Kosten für die Aktionäre, geben diese abzuwenden und damit hoffe ich, dass das Thema Insolvenz nun erst einmal für die nächste Zeit hier vom Tisch ist. Als AMC wirklich der Gefahr einer Insolvenz ausgesetzt war, da war das Thema hier komischerweise so gut wie gar kein Thema gewesen, ganz im Gegenteil, AMC wurde sogar eine wertvolle Kapitalerhöhung versagt und alle, bis auf sehr wenige, fanden dies sogar auch noch richtig gut und nun wo das Thema Insolvenz keines mehr sein dürfte, wird dies heißer als jemals zuvor diskutiert und auch Kapitalerhöhungen in schwindelerregenden Höhen und nein, es sind nicht "nur" 400 Millionen weitere Aktien, wie hier von manch einem User lapidar versucht wird einem zu vermitteln, sondern es sind bis zu weiteren 4 MILLIARDEN - Aktien und rechnet man die jüngste Kapitalerhöhung noch mit ein, dann sind es sogar 4,5 Milliarden Aktien und dies bedeutet eine Verwässerung, und somit finanzielle Nachteile, für jeden Aktionär in immensen Ausmaßen, sollten tatsächliche alle möglichen Aktien von Adam Aron bzw. AMC auf den Markt geworfen werden und nach dem bisherigen Verhalten von Adam Aron in diesem Zusammenhang würde ich zumindest meine Hand nicht mehr ins Feuer legen, dass er dies nicht tut bzw. dass er diese geschickt einsetzt.

Denn um es mal mit aller Deutlichkeit zu sagen, für AMC als Firma ist die geplante und dann, sofern diese von den Aktionären verabschiedet wird, durchführbare Kapitalerhöhung eine super Sache, denn AMC entledigt sich auf dem Rücken der Aktionäre von sämtlichen ihrer Schulden. Ich habe mich als Investor aber nicht in AMC eingebracht, dass ich als Zahlemann dienen soll, sondern ich möchte mit der Firma zusammen Geld verdienen und das Adam Aron uns Apes als dumme Devisenbringer sieht, dies hat er ja mal in einem Interview durchblicken lassen und exakt diesen Kurs fährt er gerade und der Tagesordnungspunkt 3 auf der außerordentlichen Hauptversammlung zeigt auch, dass er dieses auf Biegen und Brechen durchdrücken will, egal wie lange es dauert. Warum? Warum würde er nicht eine gescheiterte Abstimmung akzeptieren? Damals hat er angeblich die 25 Millionen Stück Kapitalerhöhung, obwohl angeblich eine Mehrheit dafür gestimmt hatte, zurückgezogen, weil die Mehrheit nicht überwältigend war und nun handelte er einerseits mit der APE - Aktie schon gegen den Willen der Eigentümer, sprich der Aktionäre, und will es notfalls weiterhin.

Aber kommen wir, nach dieser kurzen Exkursion meinerseits, doch wieder zu deinem eigentlichen Post zurück und auch wenn mich inzwischen die Argumente von euch Bashern langweilen, weil ihr immer und immer wieder die gleichen falschen Argumente wiederholt, so basiert deine Aussage, dass Streaming irgendwann den Tod von Kinos bedeuten könnte, wohl immer noch auf deine feuchtesten Basherträume und da ich mir inzwischen zu fein bin, hier immer und immer wieder die gleichen Argumente gegen eure unhaltbaren zu bringen, da diese inzwischen jedermann hier bestens bekannt sein dürften, nur so viel. Derzeit gehen die Streamingzahlen weiter bergab, was nicht zuletzt Netflix erneut bewiesen hat, trotz verbilligtem werbefinanzierten Angebot, und die Box-Office Zahlen nach oben, was nicht zuletzt Avatar 2 bewiesen hat und immer noch beweißt. Also lasst euch doch bitte einfach mal neue Bashingargumente einfallen.

Hinsichtlich deiner Argumentation zu den Zinsen von AMC, wobei natürlich mal wieder keine Quelle oder ähnliches für die Aussage der 300 bis 400 Millionen USD Zinslast bei AMC bashertypisch angeführt wird, so sei dir eines gesagt, um dein "Wissen" hoffentlich zu erweitern, bei AMC laufen die Kreditverträge bis 2029 und wie bis dahin die Zinsen aussehen werden, kannst weder du noch ich vorhersagen, genauso wenig wie die Schuldensituation bei AMC bis dahin. Ich werde demnächst an anderer Stelle AMC ein bis zwei Möglichkeiten aufzeigen, wie man deutlich günstiger, als mit dem von Adam Aron geplanten Weg, mit einem Schlag sämtliche Schulden abbauen können wird und dies für die Aktionäre für einen erträglichen Preis und einer Win-Win - Situation für beide Seiten.

Ich an deiner Stelle würde mir mal lieber eher darüber Gedanken machen, wie Shitadel seine mit variablen Zinssatz herausgegebenen Anleihen bzw. Kredite in den nächsten Jahren, bei sinkenden Gewinnen und steigenden Zinsen, finanzieren wird.

Das AMC, selbst bei anziehendem Kinogeschäft, was bereits schon längst stattfindet, auch wenn du dies bashertypisch mal wieder nicht erkennen willst, die Zinsbelastung auf keinen Fall stemmen kann, ist erneut absoluter Blödsinn und entlarvt dich weiter als (uninformierten) Basher. Denn AMC hat in den Jahren 2017, 2018 und 2019, sprich vor dem AMC - Hype und vor der Transformierung von AMC, bei einem Umsatz von gerade einmal ca. 5,5 Milliarden USD, Gewinne von zwischen 700 Millionen USD und über 900 Millionen USD erwirtschaftet und somit deutlich mehr als deine beleglos in den Raum gestellten 300 bis 400 Millionen USD und zudem sinkt wenn diese jährliche Zinslast auch mit jedem Jahr immer weiter.

Das du weiteren bashertypischen Blödsinn von dir gibst, sieht man auch an der Aussage von dir, dass AMC 220 Millionen Aktien an einen HF verkauft haben soll. Erst einmal waren es 257,2 Millionen Aktien, sprich, du hast dir noch nicht mal die Mühe gemacht, selbst diese Zahl korrekt zu ermitteln, was somit für den Rest deines Postings spricht, und Antara ist definitiv KEIN HF.

Und wenn ein Basher die Kapitalerhöhung, mit nachweislich falschen Behauptungen und Zahlen, einem schön reden will, dann müsste normalerweise bei jedem Ape die Alarmglocken klingeln. Genauso wie nach dem Artikel auf Marketwatch, wo bisher noch nie Artikel erschienen sind, die, selbst bei guten Zahlen bzw. bei guten Nachrichten für AMC, ein gutes Wort dort für AMC hinterlassen hätten.

Wie hier bereits schon mehrmals erwähnt wurde, sobald die Punkte auf der außerordentlichen Hauptversammlung so durchgehen, wobei Punkt 2, gefolgt von Punkt 3, die schlimmsten Abstimmungspunkte sind, dann würde dies unsere "Freunde" definitiv zurück auf die Siegerstraße bringen und man kann ja gerne eine andere Meinung wie ich sein, aber ich habe bisher, noch bei keinem einzigen Befürworter, vor allem des Reverse-Splits ein einziges (nachvollziehbares) Argument gehört, welches für einen Reverse-Split sprechen würde. Wenn lese ich nur so etwas wie, Adam Aron hat schon noch irgend einen Plan, ich hab zwar keinen Peil welchen Plan, aber irgendeinen wird er schon haben, sprich pure Hoffnung, oder in Vogel-Strauß-Manier "Et hätt noch emmer joot jejange." und dies erinnert mich ein bisschen an die Causa Fraudcard, wo auch einem Markus Braun blind, bis über die Klippe hinaus, in selber Manier hinterhergerannt wurde, bis dann der große Absturz kam (wo viele noch davor argumentiert hatte, dass Markus Braun vor der veröffentlichung der Zahlen, welche dann nie veröffentlich wurden, noch Aktien in Millionenhöhe nachgekauft haben soll und das dies somit ein ganz klarer Beweis dafür wäre, dass an den Vorwürfen der Short Seller nicht dran sei; und nicht das ich hier wieder bewusst falsch verstanden werde, ich vergleiche weder einen Adam Aron mit einem Markus Braun, noch Fraudcard mit AMC, da einerseits ein Adam Aron einen Markus Braun haushoch überlegen ist wie auch AMC. Denn AMC hat ein Jahr mit knapp 4 Milliarden USD Verlust überstanden, Fraudcard noch nicht einmal nicht existende 1,9 Milliarden bzw. 3,1 Milliarden Euro).

Wie gesagt, man kann gerne eine andere Meinung wie ich vertreten, aber dann bitte schön mit nachvollziehbaren bzw. belegbaren Argumenten und wenn es keine gibt, dann gibt es (scheinbar) auch keine und dann nützt es einem nichts, einen Fehler zu begehen, nur weil man sich diesen nicht eingestehen will und sich deswegen alles schön redet. Auch einen Fehler den man sich schönredet, bleibt ein Fehler und wir haben bereits, mit der Ablehnung der 25 Millionen KE, einen großen Fehler begangen und die berühmt berüchtigte Erkenntnis kam für viele dann erst im Nachhinein. Dann wo es definitiv zu spät war.

Das Gute zu damals ist aber, noch können wir den Fehler verhindern und ich hoffe, dass die amerikanischen Apes nicht so doof sind, wie sie Adam Aron einschätzt. Was mir zudem hier auch immer weniger gefällt, ist die Zockermentalität, die scheinbar manche hier entwickeln zu versuchen. Wo es bis zum letzten Herbst ungefähr noch hieß, wie kaufe ich taktisch am Besten, heißt es jetzt nur noch neuerdings, wie kaufe ich für meinen eigenen kurzfristigen Profit am Besten.

Auch das hier inzwischen von zwei Lagern gesprochen wird ist unter aller Sau und man kann ja über Palatino NF denken was man will, auch ich bin mit ihm schon Öfters deutlich aneinander geraten, aber auch wenn es Palatino NF vielleicht für den ein oder anderen auf eine unerträgliche Art und Weise macht, so versucht er immerhin, im Rahmen seiner Möglichkeit, für die Community zu kämpfen und hin und wieder ist er dabei auch hilfreich. Immerhin macht er dabei eine bessere Rolle als manch einer hier, der nur "meckert" und sonst nichts anderes im Sinne der Community beiträgt.

Aber dies Palatino NF soll jetzt nicht bedeuten, dass du hier weiterhin freie Fahrt hast und wir alles von dir hier gut heißen. Ich habe dir bereits schon mitgeteilt, dass du deine Art der Kommunikation etwas anpassen sollst. Du musst nicht für jeden Tweet den du irgendwo findest dies immer in einem extra Post posten. Man kann auch mal mehrere Posts in einem Posting zusammenfassen und man muss wie gesagt nicht in jedem Post seine schon jedermann hinlänglich bekannte Meinung kundtun. Dies ist dann im Endergebnis nur kontraproduktiv. Und wie bereits gesagt, hier sollte es um Qualität und nicht um Quantität gehen. Nicht wer am meisten schreibt hat recht, sondern wer am qualitativsten.

Und an die anderen User hier im Forum, vielleicht finden wir hier ja wieder zu einem "normalen" Austausch. Wenn ihr findet, dass der andere User Unrecht habt, dann tut dies doch, vielleicht sogar fundamental und begründet, kund, so wie ich es hin und wieder hier auch tu und z. B. in diesem Posting auch mit pasewalk's Post getan habe.

Wenn ihr euch hier spalten lasst, dann tut ihr nur dies, worauf die Basher hier seit 2 Jahren unermüdlich hingearbeitet haben und noch haben wir hier alles in der Hand. Also lassen wir uns nicht die Butter vom Brot von diesen Kanalratten nehmen. Und meine derzeitige "Auszeit" von diesem Forum hat einen speziellen Grund und welchen werdet ihr demnächst schon erfahren. Es hat nichts damit zu tun, dass ich, wie mir hier von dem ein oder anderen User inzwischen unterstellt wurde, dass ich nicht mehr an unsere Bewegung glaube oder anderweitiges.

Gerade das ich so vehement gegen die Pläne von AMC bzw. Adam Aron in der kommenden außerordentlichen Hauptversammlung bin, zeigt, dass ich alles andere als den Trey mache und nach wie vor für unsere Bewegung einstehe. Aber auch ich bin nur ein Mensch und auch mein Tag hat nur 24 Stunden und ich habe auch noch ein Privatleben. Und es muss doch wohl möglich sein, dass wenn ich mir mal eine kurzfristige "Auszeit" aus diesem Forum gönne, das dann nicht alles drüber und drunter geht. Oder?

Es hat doch bisher auch zwei Jahre lang geklappt und es ist ja nicht so, dass es der erste Versuch ist, dass unsere lieben Kanalratten aus dem toten Nachbarthread versuchen unseren Thread kaputt zu machen und bisher ist jeder Versuch von Ihnen gescheitert. Mittlerweile sind sie sogar schon so sehr verzweifelt und mit den Nerven am Ende, dass sie hier sogar schon Straftaten begehen müssen, weil sie sich anderweitig nicht mehr gegen uns zu helfen wissen. Und nun wollt ihr ihnen in die Karten spielen?

Und ein Hund alleine bellt bekanntlich nicht lange und notfalls ignoriert man sie anstatt immer wieder auf sie anzuspringen und sie damit zu füttern ... Wie früher im Sandkasten, hat man ein Kind nur lange genug ignoriert bzw. nicht mitspielen lassen, hat es irgendwann ganz alleine den Sandkasten verlassen ... Wir haben Buddy999 "besiegt" und "besiegen" jeden Tag den Möchtegernigenieur aus Stuttgart und nun fangt ihr an euch selbst zu zerfleischen? Das kann es doch nicht wirklich sein, oder?

Und jeder der hier das Forum bzw. den Thread deswegen verlässt, der gesteht doch damit nur ein, dass er schwächer als die Basher ist ... Und wenn man von einem User die Beiträge nicht lesen will, dann lässt man diese entweder ausblenden oder, falls dies nicht geht, dann überspringt man die einfach ... Mache ich z. B. bei dem Möchtegeringineur aus Stuttgart und dessen Beiträge auch so, weil ich weiß, da steht eh nur Müll drin und für Müll ist meine Zeit mir inzwischen ehrlich gesagt zu schade und außerdem weiß ich, dass die Community inzwischen gereift genug ist, diesen Müll selbstständig zu erkennen.

Also entweder Beiträge unerwünschter User ignorieren oder diese fundamental und begründet wiederlegen. Aber nichts ist störender in einem Thread, als auf Provokationen mit Gegenprovokationen zu reagieren, sofern diese dann noch nicht einmal einen gewissen Mehrwert für die Community enthält. Jeder sollte hier das Recht haben, auch Palatino NF, seine Meinung zu vertreten und dafür zu kämpfen, sofern diese in einem angemessenen Rahmen bleibt und angemessen, im Sinne von begründet und fundamental, erfolgt. Und genauso sollten dann auch die Reaktionen der anderen darauf sein. Wie bereits gesagt, wenn auf Müll mit Müll reagiert wird, dann wird es nur noch mehr Müll anstatt weniger.

So und mit diesem Wort zum Sonntag am mittlerweile Mittwoch hoffe ich, dass wir hier bald wieder zu unserer Stärke zurückkehren werden. Wenn nicht, dann wird dies wohl gewisse Konsequenzen nach sich ziehen und ich hoffe, diejenigen, insbesondere Palatino NF, wissen, was damit gemeint ist und wie du Palatino NF wissen solltest, meine Worte sind ernst zu nehmen, was dies angeht.

Und ganz zum Schluss noch ein Wort zu der Demo vor der SEC und der hier teilweise, in meinen Augen, zu Unrecht erfolgten Kritik. Wie aus einer einzigen Person bzw. der Demostration einer einzigen Person eine weltweite Bewegung mit tausenden, hundertausenden oder millionen Anhängern werden kann, hat man nicht zuletzt bei Friday for Future gesehen und der stete Tropfen hölt ihr bekanntlich den Stein. Es kommt nicht darauf an, wie viele Personen bei der ersten Demo da waren, sondern wie viele kontinuierliche Demos es noch geben wird und sollte dies, wie z. B. bei Greta Tunberg einmal in der Woche erfolgen, so bin ich mir sicher, wird dies dann nach und nach immer mehr Demonstranten anziehen und anstatt die Demo zu kritisieren bzw. daran rumzumäkeln, sollte man diese Leute bekräftigen und ihnen den nötigen Respekt zukommen lassen. Denn ich habe vor diesen Leuten sehr viel Respekt. Mehr als vor den Leuten, die im Internet immer nur kritisieren und meckern, anstatt auch mal was zu tun. Meckern und kritisieren ist einfach und bequem, den eigenen Arsch mal hochbekommen und mal was konstruktives tun, umso schwerer.

Wie immer zum Schluss, alles in diesem Posting entspricht meiner ganz persönlichen Meinung zu dieser ganzen Thematik hier.  

01.02.23 08:51

138 Postings, 512 Tage pasewalkZahlen Report IIII 2022

Zahlen vom Report III 2022:
Free Cash Flow III/22: -278, I- III 2022: -725, operativer Cash Flow III 2022: -223, I-III 2022: -595, Zinsen Darlehen III/22: 85, Zinsen Darl. I-III: 246, Zinsen Darl. 2021: 378, Cash Bestand 31.12.21: 1.592, Cash Bestand III 2022: 684 Netto Investitionen I-III: -153

Alle Zahlen in Mio.  Meine Zahlen haben gestimmt, man kann diese im Report für III 2022 nachlesen. EBITDA sind Gewiine ohne Taxes, Interest (!) und Abschreibungen, es sagt ertwas aus über das operative Geschäft aus, um die Insolvenzgefahr zu beurteilen zählt der Cash Flow, in den ersten drei Quartalen hat AMC operativ einen negativen Cash Flow von -595, für Investitionen einen negativen CF von -153  Zinsbelastung  hochgerechnet 340 .  

01.02.23 08:51
3

340 Postings, 778 Tage Birgit999Sec weigert sich .....

SEC WEIGERT SICH, GEGEN MASSIVEN BETRUG AN DEN MÄRKTEN VORZUGEHEN

https://tremendous.blog/2023/01/31/...dress-massive-fraud-in-markets/

Die Securities and Exchange Commission (SEC) hat gerade ihre wichtigsten Durchsetzungsprioritäten für das Jahr veröffentlicht. Anstatt sich mit systemischem Betrug auf unseren Märkten zu beschäftigen, werden sie … Konfetti regulieren?



Laut einem heute Morgen auf Reuters veröffentlichten Bericht wird sich die SEC auf Folgendes konzentrieren:

„… Verhaltensaufforderungen, differenziertes Marketing, spielähnliche Funktionen … und andere Designelemente oder Funktionen, die darauf ausgelegt sind, mit Kleinanlegern auf digitalen Plattformen in Kontakt zu treten.“

Im Klartext sprechen sie über das Konfetti, das einige Aktienhandels-Apps anzeigen, wenn Sie einen Handel tätigen. Aber das ist nicht alles.

Die SEC wird auch regeln, wie Fonds bestimmte Wörter verwenden dürfen:

…Fonds mit Schlüsselwörtern wie „grün“, „nachhaltig“, „ethisch“ oder „sozial verantwortlich“ in ihrem Namen müssen diese Bereiche durch ihre Anlageentscheidungen betonen.

Als ob Investoren sich nicht einfach die Bestände ansehen und sehen könnten, ob Exxon Mobil da ist oder nicht!

Die Bekämpfung des weit verbreiteten Finanzbetrugs steht nirgendwo auf der Agenda der SEC.

Illegale nackte Leerverkäufe durchdringen unsere Märkte. Millionen und Abermillionen von Trades werden jeden Tag nicht abgewickelt, insbesondere bei stark gekürzten Aktien wie AMC Entertainment Holdings und GameStop.

Aber die SEC wird das nicht untersuchen.

Trotz der Verluste von 8 Milliarden US-Dollar bei FTX wird die Regulierung von Kryptowährungen auch in diesem Jahr kein Schwerpunkt für die SEC sein. Warum sollte man sich damit beschäftigen, wenn die SEC „eine Zusammenfassung der Humankapitalressourcen der Registranten“ verlangen könnte, was auch immer das ist?

Es ist kein Wunder, dass der Autor Jesse Eisinger die Feds „the chickensh*t club“ nannte.

Die SEC ist eine zahnlose Regulierungsbehörde. Es beschäftigt sich mit Make-Work und vermeidet die wirklichen Probleme, die unsere Märkte plagen.

Gary Gensler und die SEC müssen anfangen, die wahren Kriminellen zu verfolgen.  

01.02.23 09:00
3

340 Postings, 778 Tage Birgit999C ita dels illegale Geschäfte ....

C ITADELS ILLEGALE GESCHÄFTE – DIE SPITZE DES EISBERGS?

https://tremendous.blog/2023/01/27/...-trades-the-tip-of-the-iceberg/

Südkorea hat C itadel Securities wegen illegaler Aktiengeschäfte mit Hochfrequenzalgorithmen mit einer Geldstrafe belegt. Aus einem Bericht von gestern Abend in Reuters :

Die südkoreanische Finanzaufsichtsbehörde hat eine Geldstrafe von 11,88 Milliarden Won (9,66 Millionen US-Dollar) gegen das in den USA ansässige Unternehmen C itadel Securities verhängt und erklärt, es habe den lokalen Aktienmarkt mit hochfrequentem Algorithmushandel gestört.

Die Financial Services Commission (FSC) sagte in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung, das Unternehmen habe die Aktienkurse mit künstlichen Faktoren wie Aufträgen unter der Bedingung „sofort oder storniert“ und durch das Füllen von Lücken in den Angebotspreisen verzerrt.

Diese illegalen Geschäfte waren kein Einzelfall. Die Aufsichtsbehörden haben über einen Zeitraum von fast einem Jahr missbräuchliche Geschäfte in Tausenden von Aktien festgestellt:

Das Unternehmen führte einen solchen Handel mit durchschnittlich 1.422 Aktien pro Tag von Oktober 2017 bis Mai 2018 durch, was laut Aussage insgesamt mehr als 500 Milliarden Won an Handelsgeschäften entspricht.

Die illegalen Geschäfte von C itadel gehören zu den ungeheuerlichsten aller Zeiten in Südkorea:

Die Kommission sagte, es sei das erste Mal, dass sie Bußgelder gegen einen solchen Hochfrequenzhandel auf dem südkoreanischen Aktienmarkt verhängt habe, der einen hohen Anteil an Privatanlegern und wenig Wettbewerb unter algorithmischen Händlern habe.


C itadel nutzte Strategien wie Blitzaufträge , um sich einen illegalen Vorteil gegenüber anderen Händlern zu verschaffen. Diese Praxis beinhaltet das Angebot zum Kauf oder Verkauf und das anschließende Zurückziehen der Order in Sekundenbruchteilen.

Flash-Aufträge zeigen Ihnen die Preise, zu denen andere Händler bereit sind, zu kaufen oder zu verkaufen. Dies verschafft Ihnen einen illegalen Vorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz.


In Korea nutzte C itadel diese Strategien, um die Tante-Emma-Händler auszunutzen, was ich besonders abscheulich finde.

Die Algos von C itadel machen in Korea nicht halt.

Das Unternehmen wurde kürzlich von der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde für die Finanzindustrie (FINRA) mit einer Geldstrafe belegt, weil es seine Kunden vorangetrieben hatte. Indem Trades vor Kunden platziert wurden, verdiente C itadel Geld auf eigene Rechnung.

Das Brechen des Gesetzes scheint für C itadel ziemlich lukrativ zu sein.

C itadel Securities verzeichnete im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz von 7,5 Milliarden US-Dollar. Der Hedgefonds von C itadel machte sogar noch mehr, etwa 28 Milliarden Dollar.

Ich denke, C itadel verwendet diese illegalen Blitzbestellungen auf der ganzen Welt. Sie verwenden möglicherweise auch andere illegale Taktiken, von denen wir noch nichts wissen.

Wenn Sie sich die Mühe machen, ein Programm zu erstellen, mit dem Sie Geld verdienen können, warum verwenden Sie es nicht an so vielen Orten wie möglich?

Die Realität ist, dass diese Strafzettel C itadel niemals aufhalten werden. Bußgelder in Millionenhöhe sind Kosten für die Geschäftstätigkeit eines milliardenschweren Unternehmens.

Wertpapieraufsichtsbehörden weltweit sollten herausfinden, was genau C itadel in ihren Märkten tut. Wenn sie mehr Fehlverhalten finden, sollten sie der Firma einfach den Handel für einen Zeitraum von Jahren verbieten.

Nichts als eine schwere Strafe wird sie aufhalten.

Wer sagt, dass sich Verbrechen nicht auszahlt?  

01.02.23 09:13
2

1937 Postings, 1357 Tage Graf RotzDie SEC

unternimmt nichts, weil nicht mal AMC (AA) sich beschwert.

Und AMC (AA) unternimmt nichts, weil nicht mal die SEC
einen Missbrauchsverdacht hat.

Und Wes Christian, Hamilton & Co., zählen die etwa NICHT?
"Nein, Nicht,... bloß Zwergsgezänk", so SEC und AA.

:/  

01.02.23 09:19

138 Postings, 512 Tage pasewalkTU

man kann ja unterschiedlicher Meinung über eine KE sein,  aber Deine hochmanipulative Aneinanderreihung von falschen Vorwürfen zu meinem Beitrag finde ich typisch und bezeichnend für dieses Forum, das einzig der Manipulation der Mitleser dient. Die einzige falsche Zahl die ich genannt habe könnte die der Anzahl der Aktien der Investment Firma (oh Gott, kein HF, dann ist ja klar das alles andere auch falsch ist) gewesen sein. 400 Mio. Aktien könnten nach dem RS verkauft werden, nach heutigem Verhältniss sind es 4 Mrd. Über die Zukunft des Kinos kann man streiten, die Shortseller glauben es hat keine und deswegen müssen sie auch nicht covern (außerdem sind sie dick im Plus).  

01.02.23 09:46
4

345 Postings, 571 Tage MHMsport@pasewalk - ich frage mal ganz konkret,

weil mir folgendes aufgefallen ist:
Zunächst einmal habe ich den Eindruck, dass du dich etwas mit dem Thema beschäftigt hast. Allerdings warst du in der Vergangenheit der Teilnehmer, welcher mit einer gewissen Regelmäßigkeit und teils verschwörerischen Ansätzen („AMC dient der Ausraubung der Kleinanleger“) vehement vor einem Investment gewarnt hat. Vielleicht erinnerst du dich, dass ich dazu auch schon ein paar Worte geschrieben habe.
Nun machst du dich sehr deutlich für eine Kapitalerhöhung, am besten in Verbindung mit Umwandlung und Re-Split, stark. Nun gut, man kann hierfür Argumente finden und ich finde einen offenen Austausch dazu wichtig. Nur habe ich deine Intention noch nicht so ganz durchschaut. Bist du nun überzeugt davon, dass die Maßnahmen sinnvoll und richtig sind, was auch bedeutet, dass ein Investment in AMC nun doch nicht einem Untergang gleichzusetzen ist, oder nutzt du diese Argumente jetzt dafür, um etwas subtiler zu warnen und die Investierten so zu verunsichern?
 

01.02.23 09:58

1937 Postings, 1357 Tage Graf Rotz@MHM

Oha, welch fein gesponnenes Netz...

:)  

01.02.23 10:02
1

2 Postings, 0 Tage Rechtsanwalt@TU

Warum schreiben Sie immer nachts ?
Wohnen Sie überhaupt in Deutschland ?
 

01.02.23 10:13
2

23 Postings, 244 Tage justaapeBezüglich Absichten pasewalk

Hauptsächlich kann man aus seinen Texten herauslesen, dass er versucht die Leute mit Ängsten zu verunsichern. Solch Methoden sehen wir ja heutzutage leider immer häufiger und viele sind meistens wegen Wissensdefizit dafür empfänglich.
Ich bin davon überzeugt, dass AMC aufgrund der Transformation und anziehendem Kinogeschäft wieder auf gesunden Beinen stehen wird.
Fakt ist auch, dass wir noch Kapital benötigen um Schuldlast abzubauen. Es muss aber einen anderen Weg für AMC und uns Investoren geben, als den AA gerade versucht zu gehen.
 

01.02.23 10:14
2

2 Postings, 0 Tage Rechtsanwalt@TU

Warum schreiben Sie immer soviel ?
Wieso wiederholen Sie sich in Ihren Texten so oft ?


 

01.02.23 10:24
1

1937 Postings, 1357 Tage Graf Rotz@"Rechtsanwalt":

Falls wirklich Rechtsanwalt (= Organ der Rechtspflege):

Schon geprüft, ob ein anonymes Auftreten mit der Berufsbezeichnung im vorliegenden Kontext standeswidrig ist?
 

01.02.23 10:26

172 Postings, 652 Tage ChikowaGleich

kommt noch ein Richter...LOL  

01.02.23 10:28
1

51 Postings, 702 Tage Melo84@Rechtsanwalt

Warum melden Sie sich nicht einfach wieder ab und unterlassen diese nervigen, nicht zielführenden Fragen einfach?!  

01.02.23 10:30
4

253 Postings, 930 Tage BurnheadRechtsanwalt

Mich würde es ja nicht wundern wenn dieser Rechtsanwalt in Stuttgart praktiziert.  

01.02.23 10:48
1

163 Postings, 614 Tage TheSpidyRechtsverdreher

Was tut das zur Sache? Oder was sagt es über die Person aus?
Es gibt viele Gründe warum jemand oft spät postet - Privatleben das einenm erst dann die Zeit gibt, Schichtarbeit, Schlaflosigkeit,  und und und... Jemand der so nicht arbeitet liegt das natürlich fern. Darf man nicht in deutscher Sprache in einem deutschen Forum posten, wenn man nicht in Deutschland wohnt, oder was soll der zweite Teil der Frage vermitteln?

Meiner Meinung nach, dürfen wir uns nicht wundern, wenn AA mittlerweile versucht uns aus den geschäftlichen Entscheidungen herauszuhalten. Lassen wir mal alle begründeten Zweifel, Fragen und Unverständlichkeiten beisete.
Mit einem Haufen wildgewordener Affen die nur einen schnellen maximalen Squeeze im Kopf haben, einen wahrscheinlich zu tausenden täglich nerven. Der Großteil keinerlei Ahnung von seiner Arbeit hat. Der Großteil wahrscheinlich noch nie 5, oder mehr Mitarbeiter selber hat steuern müssen, oder gar ein komplettes Unternehmen...
Einem aber jeden Tag aufs neue erzählen wollen, wie er seinen Job zu machen hat.
Die aber dann, aus reiner Gier, Unwissenheit, oder Ignoranz, die beste Möglichkeit sich zu entschulden, zu einem überschaubaren Preis, verbauen...

Ich würde an seiner Stelle wohl auch versuchen diesen Störfaktor beiseite zu schieben, um wieder meinen Job zu machen.

Verstehen wir uns nicht falsch, ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass AA daran arbeitet das Unternehmen zu retten und wieder rentabel zu machen. Nur macht er das auf seine ihm bekannte und bewährte Art und Weise. Nicht auf unsere...
Unser Ziel ist nicht seines, also versucht er uns außen vor zu lassen, damit er seine Ziele erreichen kann.

Ich finde das weder überraschend noch verwerflich, sondern nur logisch konsequent. Das heißt nicht, dass es mir gefällt, ganz im Gegenteil, denn als Shareholder habe ich ein Recht auf Mitsprache. Aber es sollte niemanden überrraschen.

Um noch einmal die Frage an manche Kritiker zu richten, auf die ich letztens schon keine Antwort bekommen habe:
Was habt ihr persönlich, außer hier verbal die Absetzung etc. zu fordern, denn getan, um das Ergebnis der Abstimmung in die gewünschte Richtung zu bringen?

- Aktien zu einem Broker verlegt, der euch die Abstimmung ermöglicht?
- Euren Broker nach T_Us Vorlage angeschrieben um Druck aufzubauen, dass er die Abstimmung ermöglicht?
- Persönlich, schriftlich, verbal, oder wie auch immer direkt Kontakt zum AMC Vorstand aufgenommen?
- Versucht als "Anführer" eine Gruppe Apes zu mobilisieren, um produktiv etwas zu bewegen?

Ich kann zumindest die Hälfte meiner Fragen mit "Ja" beantworten, aber auch nur die Hälfte, also fasse ich mir selber an die Nase und sollte überlegen, was ICH noch tun kann und nicht andere aufzufordern, etwas FÜR MICH zu tun.

Noch ein Gedanke dazu:
Um das aber nicht nur negativ darzustellen... ich bin der festen Überzeugung, dass wir mit seinem Konstrukt auch eine gute Aktie mit außerordentlich guten Aussichten auf Gewinne haben. Allerdings kann es sein, dass manch eine(r) vielleicht den Lambo wieder abbestellen muss...
Nichts desto Trotz. Gibt es so viele synth Shares, wie viele vermuten, dann wird sich das Problem der HF auch nicht mit der Umwandlung, Resplit und Verkauf der dann möglichen 400 Millionen Aktien lösen. Sollte es die geschätzten 3-5 Milllarden Synth geben, kämen wir nach der Wandlung, Replit etc. immer noch auf ein Verhälnis von 1:1 - theoretisch, aber selbt 1:2...
Sollten die HF also dann anfangen müssen zu clearen, würden die Preise trotz alledem durch die Decke gehen... vielleicht nicht 100k, aber bestimmt immer noch 4 stellig, wenn wir weiter halten. Also würde unser Plan immer noch funktionieren, nur halt auf einem anderen Level.

Dies soll keine für, oder wider Diskussion werden, die Gründe haben wir oft genug gehört. Mir geht es nur um das Verständnis, ob ich da total falsch liege, oder ob das eigentlich grundsätzlich soe richtig ist.
Neuerliches drücken, manipulieren, schwierigerer Nachkauf wegen höheren Preisen erst etc., einfach mal außen vor gelassen.

Spidy
 
 

01.02.23 10:49

311 Postings, 644 Tage SeewölfinFalscher Fuffziger

Dass AA uns Apes als Devisenbringer missbraucht, wie T_U schreibt, den Verdacht hatte ich als er unverhohlen mit ihrer Vasallentreue  „kokettierend“ die Apes in die Aktien der  Pleitemine gelockt hat.

Die Gelackmeierten sitzen heute zweifach in der Bredouille, währenddessen  AA sich privat gesundgestoßen hat und via RS und KE anstrengungslos finanzielle Spielräume für einen stressfreien Arbeitsalltag im Einklang mit der SEC und und im Frieden mit seinen ehemaligen Hasardeuren plant.  

01.02.23 11:00

138 Postings, 512 Tage pasewalkmh sport

in der Tat glaube ich das AMC insolvent gehen wird, wenn keine KE und vor allem danach Erlöse hieraus erzielt werden, die eine Transformation in andere Geschäftsbereiche als dem Kinogeschäft ermöglichen. Ich halte das Investment für sehr riskant (bin aber noch gering investiert), sollten aber aussergewöhnliche Umstände eintreten und AMC zB um die 15-20 Mrd. Dollar durch fie KE einnehmen (was ich nicht glaube, den die Shorts werden einfach weiter Fake Aktien verkaufen  um das zu verhindern, dazu kommt Kursdruck nach unten durch die KE unf Antara) könnte man durch Zukäufe neue Gewinnmöglichkeiten generieren und langfristig einen positiven Cash Flow erzielen und damit die These der Shortseller, das AMC und sein Kinogeschäft insolvent gehen weden  widerlegen und die Shorts zum Covern zwingen. Evtl. investiert aber auch ein den USA nicht zugeneigter Feind ein paar Mrd. und jagt den Kurs nach oben und versucht so das US Finanzsystem zu crashen, das ist aber wohl nicht sehr wahrscheinlich. Im Übrigen, war ich ein begeisterter Ape, bis  ch aufgrund  sehr prrsönlicher Erkenntnisse zu dem Schluss kommen musste, das ein gigantischer Börsen Crash droht, was mE von unseren Gegner seit Jahren gewusst wurde und  der Hype um AMC von unseren Feinden zur Ausraubung der Kleinanleger initiert und genutzt wird. Näheres hierzu wird man aus den Medien bei Zeiten erfahren, es geht um ein bislang unbekanntes Mordprogramm (durch Psychofolter und Zersetzung in den Selbstmord hetzen) mit zehntausenden Opfern durch die organisierte Kriminalität in den westlichen Ländern  aber glauben kann man das erst, wenn es öffentlich wird.
wäre  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1727 | 1728 | 1729 | 1729  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: hammerbuy, katzenbeissser, mg90, nick_halden, Niko22, schubbiaschwilli, RichyBerlin, Rizzibizzi, Roothom, Stadtaffe80