Evotec - es kann los gehen! - Teil2

Seite 1 von 436
neuester Beitrag: 15.04.24 20:18
eröffnet am: 29.05.19 10:51 von: VicTim Anzahl Beiträge: 10886
neuester Beitrag: 15.04.24 20:18 von: Der Pareto Leser gesamt: 3623009
davon Heute: 297
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
434 | 435 | 436 | 436  Weiter  

29.05.19 10:51
20

2461 Postings, 2086 Tage VicTimEvotec - es kann los gehen! - Teil2

" es kann los gehen! " ist tot lang lebe " es kann los gehen! " !

Hallo zusammen, hier ist nun die Fortsetzung des Threads "es kann los gehen!". Wer Interesse hat, den ersten Teil weiterleben zu lassen, der schreibe bitte hier.

Vielen Dank!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
434 | 435 | 436 | 436  Weiter  
10860 Postings ausgeblendet.

12.04.24 08:48
1

3048 Postings, 8247 Tage 011178EHab alles verkauft!

Das nervte mit Evo!  

12.04.24 11:46
5
Gute Entscheidung. Prompt reagiert auch der Kurs! :-)

Noch jemand zittrige Hände? ...  

12.04.24 12:33
4
Nachdem also nun der Falko Friedrichs von der Deutschen Bank die Aktie hochgestuft hat, steigt die Aktie prompt.
Nun ja, er sieht jetzt "den Anlegerfrust" nach WL Abgang überwunden und in 2024 sollte nun der Gewinn auch steigen...
Warum das nun gerade jetzt die Erkenntnis sein soll, wo doch klar war, dass in 2024 der Gewinn planmäßig steigen sollte, bleibt sein Geheimnis...
Die Aktie jedenfalls reagiert positiv auf den Friedrichs.

Spannend allerdings dass er dem Unternehmen nicht zutraut die Gewinnziele 2025 zu erreichen:

"
Dass zugleich das Ergebnisziel von Evotec für 2025 in Höhe von mehr als 300 Millionen Euro kaum erreichbar sei und daher gesenkt werden dürfte, sollte obendrein niemanden mehr überraschen, ergänzte er. Sowohl die durchschnittliche Analystenschätzung als auch seine eigene lägen mit um die 245 Millionen Euro bereits deutlich darunter. Die Umsatzprognose von mehr als einer Milliarde Euro hält der Friedrichs dagegen für schaffbar."

Begründung? Fehlanzeige. Bleibt auch sein Geheimnis.
Ist halt einfach ein zu großer Sprung in seinen Augen. Da jedoch beim JPOD-Aufbau gar kein Bauverzug erkennbar ist (dorthin fließt ja derzeit der Cashflow), und auch laut Friedrichs die Dienstleistungen der CROs und CDMOs gebraucht werden...und somit auch die Umsatzziele erreichbar sind wie Friedrichs selbst analysiert, traut er folglich einfach dem Unternehmen nicht was die Profitabilität angeht.

Hier entsteht als positives Überraschungspotenzial für 2024 und 2025...Und falls der Falko Friedrichs recht behält und man die selbst gesteckten Ziele verfehlt, umso größeres Enttäuschungspotenzial...

Spannend.

 

12.04.24 12:36
1

704 Postings, 2000 Tage evotradercon

meinst du die hochstufung der DB auf buy, aber zugleich Abstufung auf 19 Euro, schon witzig und das punktgenau nach dem lv Angriff, ob die nicht alle unter einem Hut stecken  

12.04.24 12:43

704 Postings, 2000 Tage evotraderzumindest

liegt er beim ebitda mit mir auf etwa gleicher Höhe,  meine Schätzung 25 war bis 260 mill, aber wenn wieder die Ziele gekappt werden sollten stürzen sich die lv wieder auf die aktie und das Spiel würde in die nächste runde gehen. wl hat hier ganze arbeit geleistet  

12.04.24 12:57
1
@evotrader

Die LV sind der skeptische Teil des "Marktes".
Und derzeit dominieren die Falko Friedrichs dieser Welt eben. Die trauen dem Unternehmen das nicht zu, dass die Profitabilität NACH den Investitionen in die JPods auch wirklich steigt...oder in dem Maße steigt.
Warum? Weil sie das in den bisherigen Daten und Zahlen nicht sehen (können).

Sie übersehen eben, dass die JPODS als eine Art Gigafactory für CDMOs Skaleneffekte erzielen wollen Sie derzeit für die Branche unüblich sind. Können die sich einfach nicht vorstellen.

Deswegen sind Märkte nicht effizient, die Daten der Vergangenheit geben diese Erkenntnis noch gar nicht her, "der Markt" insgesamt kann es einfach noch nicht wissen und damit nicht korrekt bepreisen...Und damit haben die Skeptiker wie die LV und die Falko Friedrichs dieser Welt genug Futter...

Nur das Unternehmen selbst, kann das Gegenteil beweisen...Und die Marktteilnehmer die die Vision teilen werden dann belohnt.  

12.04.24 14:00

112 Postings, 1533 Tage LongoliMitgekriegt?

https://www.inv3st.de/kommentare/..._Wachstums-Durchbruch_kurz_bevor?

Bemerkenswert finde ich auch das: Mehrere Hedgefonds haben kürzlich ihre Bestände an Evotec-Aktien geändert. OLD Mission Capital LLC, Mubadala Investment Co PJSC, Optiver Holding B.V. und Quadrant Capital Group LLC haben neue Positionen erworben oder ihre bestehenden erhöht.  

12.04.24 15:11

704 Postings, 2000 Tage evotradercon

Das kann keiner beziffern , das spielt denen in die hände, ist völlig richtig,  zumindest, aber rechnet falko fridrichs in 25 mit ca 250mill., eine verdreifachen des ebitda von 2023 und gleichzeitig einen Euro runterstufung, wie passt das? Für mich völliger blödsinn, denn im Umsatz können sie 1milliarde erreichen. Nur die Kosten müssen sie im Griff haben, dann könnte das ebitda annähernd folgen  

12.04.24 16:12

704 Postings, 2000 Tage evotraderda

sieht man bei evo wie extrem manipuliert wird, wie aus Ängsten und Unwissenheit kurse erzeugt werden die mit einer fairen Bewertung nichts mehr gemein haben.  Die Kurse müssten eigentlich bei weit über 30 Euro eine faire Bewertung finden, wenn man sich das Gefüge genau ansieht carrick, Topas, Bayer, bms, da kommt noch einiges dazu, nicht zu vergessen, das chinazulassung, von vielen unterschätzt  

12.04.24 18:32

4422 Postings, 2280 Tage Der ParetoBewertung 18 € wäre OK für mich in 2024

2025 schauen wir dann mal weiter .... Schade, Schade  - durch Finanzoptimierung der
privaten Befindlichkeiten des ehem. CEO  ging wieder einer D - Wert den Bach runter.

 

12.04.24 18:33
1

2724 Postings, 6302 Tage micjagger..........

was hat Morphosys für Analystenbewertungen erhalten...vor der Übernahme...
wenn grosse Häuser Anteile haben wollen, wird die Firma erstmal schlecht bewertet...
wird mittelfristig bei Evotec ähnlich laufen wie bei Mor  

15.04.24 15:16
3

14 Postings, 484 Tage the riddleHallo in die Runde

also ich bin nach wie vor optimistisch für Evotec und bleibe hier auf jeden fall investiert. Mein 1ter
Kauf von sagenhaften 50 St. habe ich Anfang 2017 getätigt und habe im Laufe der Zeit meine Anzahl
gerade im März diesen Jahren auf insgesamt 300 Stück erhöht, ja ich weiß für viele hier, ist das gerade mal ein trade,
aber für mich ist es viel Geld das ich über die Jahre investiert habe. Warum bin ich überzeugt dass es mit Evotec
aufwärts gehen müsste sind folgende 2 Punkte die mir dann immer wieder positiv auffallen.
1. sind ca. 700 Mio. in der Kasse, dass hat kein Unternehmen, wenn es diesem schlecht gehen würde, bei all den ganzen Investitionen
   in die neuen Anlagen.
2. Wenn man nur mal anschaut wie sich die Anzahl der Beschäftigten seit 2017 entwickelt hat von
    ca. 2200 auf knapp 5000, sind das mal über 100% und wir Reden hier nicht über geringfügig Beschäftigte,
    sondern in der Mehrheit Hochqualifizierte Angestellte.
Ich kann derzeit leider kein weiteres Geld investieren, da sonst diese Position zu groß wird, Mein EK ist nach all
meinen Investitionen 14,80€, bitte nicht lachen. Bei BMS habe ich ebenfalls noch eine Position, in der Hoffnung, dass
die Zusammenarbeit mit Evotec Früchte trägt. Auf die Analysten gebe ich nicht soviel. Für mich ist es wichtig, dass ich mich
mit meiner Investition wohl fühle und das tut es bei Evotec. Allen investierten wünsche ich weiterhin viel Erfolg.  

15.04.24 20:18
1

4422 Postings, 2280 Tage Der Paretothe riddle: einiges richtig

... hätte hier auch gut bis befriedigend laufen können - nicht die Mitarbeiter haben es verbockt:
ein Gierhals, der eh schon genug Kohle auf dem Konto haben sollte, hat  das Unternehmen zur
Klippe geführt. Den Fahrstuhl nach unten hat er dann uns gegönnt.

Genugtuung : er ist achtkannt  aus dem unternehmen geflogen.



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
434 | 435 | 436 | 436  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gottfriedhelm, geldgierig, Kornblume