Mit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite 1 von 698
neuester Beitrag: 26.02.24 10:48
eröffnet am: 26.05.19 00:28 von: Plattenuli Anzahl Beiträge: 17432
neuester Beitrag: 26.02.24 10:48 von: Saint20 Leser gesamt: 4287081
davon Heute: 2949
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
696 | 697 | 698 | 698  Weiter  

26.05.19 00:28
19

98 Postings, 2420 Tage PlattenuliMit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
696 | 697 | 698 | 698  Weiter  
17406 Postings ausgeblendet.

22.02.24 16:31

739 Postings, 2847 Tage Saint20Goda

Ich teile genau deine Bedenken und hätte es nicht besser schreiben können.
Der q1 Ausblick war und ist einfach eine Katastrophe und letztendlich ist mir auch nicht klar woran es liegt.
Ich hoffe einfach dass die Massen Bestellungen bzw Stückzahlen ab q2/q3 greifen und wir am q2 Ausblick diesen Effekt sehen werden.
Falls das nicht eintritt sehe ich ein wenig schwarz.
Klar, falls Zen 5 gut wird, dann wird die CPU Seite auch wieder gut Umsatz generieren!
Die Musik bzw. Fantasie kommt auf aktuell definitiv von den AI GPUs und da muss AMD nun endlich mit Umsatz abliefern!  

22.02.24 16:44
1

739 Postings, 2847 Tage Saint20Boersenticker

Das ist doch eine recht alte News bzw. Rechnung.
AMD selbst hat doch selbst die Zahl nach den Q4 Zahlen von 2 auf 3,5 Milliarden für 2024 erhöht….
Eigentlich müsste AMD diese Zahl nun kontinuierlich bis Jahresende aufbohren auf mindestens 6-8 Milliarden.
Falls MI300X tatsächlich einigermaßen konkurrenzfähig ist und AMD genug wafer bestellen konnte, dann sollte das doch eigentlich drin sein…  

22.02.24 17:59

1905 Postings, 2138 Tage BoersentickerAuslieferung, Rechnungsstellung, Q-Zahlen

Die News sind vom Dezember 2023. Die Karten werden oder wurden danach produziert und anschließend in die jeweilgen Länder verschifft. Auf dem Seeweg dauert das schonmal 4-6 Wochen und bei den ganzen Huthi-Attacken und der Routenänderung um das Horn von Afrika schonmal etwas länger. Die Amis werden die Teile über den Pazifik schneller bekommen (haben). Dann schreibt man die Rechnung an den Kunden und der hat wieder 30 oder 60 Tage Zahlungsziel...

Wir befinden uns doch schon wieder in der Mitte des Q1. Die Karten für 2024 werden auch nicht alle auf einmal produziert und ausgeliefert, sondern über das gesamte Jahr. Ist doch völlig logisch, dass da jetzt noch keine Rekordzahlen für Q1 2024 zu erwarten sind. Nochmal, das Ganze wird über die kommenden 3 Jahre parabelartig vonstatten gehen. nVidia hat ein paar Montate Vorsprung und bei AMD wird es erst jetzt sukzessive losgehen.

Bei Eurem Pessimismus hätte auch kein Kfz-Hersteller der Welt mehr ein Elektroauto bauen dürfen, weil Tesla Marktführer mit mindestens 5-10 Jahren Vorsprung war...

Just my 2 cents
BT  

22.02.24 19:15

1914 Postings, 2575 Tage Tichy_die AMD-Entwicklung hat zwar nicht

die nV-Knalleffekte, könnte aber nachhaltiger/gesünder sein. AMD wächst auf breiter Front mit EPYC, MIxxx und der Xilinx-Technik. Das könnte richtig mächtig werden, während nV wohl nicht ansatzweise den derzeitigen Status am Markt halten können wird, denn große Player werden sich keinesfalls dauerhaft von nVs closed source-Politik abhängig machen wollen.  

22.02.24 20:53

1905 Postings, 2138 Tage BoersentickerJeff Bezos

sagte einmal, dass selbst Amazon eines Tages den Bach hinunter gehen würde oder könnte...

Nichts ist für immer: https://www.businessinsider.com/...t-amazons-inevitable-death-2018-12

BT  

22.02.24 21:03
1

1905 Postings, 2138 Tage BoersentickerFür alle, die nicht wissen

wer hier in diesem Boom das Rennen machen wird. Ihr könntet auch in ASML, TSMC oder andere Wafer-Hersteller oder Materialzulieferer umschichten.

Frei nach dem Prinzip: Ich weiss nicht welche Firma oder Mine im Goldrausch das Rennen machen wird, daher investiere ich in Firmen, die Schaufeln, Spitzhacken, Zelte, Bagger, Radlader, Generatoren, usw. verkaufen....

------------------

Aber mal was Anderes:

Auch wenn z.B. Intel eine schwere Zeit durchgemacht hat, werden ihnen noch immer gewisse Chancen eingeräumt. Und AMD ist gegenüber denen im KI Bereich noch immer in der weitaus besseren Position...

Hier gibt's nen interessanten Artikel zu Intel und dem Prinzip: "excellent time to invest in pick-and-shovel plays such as ASML and Applied Materials"

Why ASML Stock and Applied Materials Just Popped, But Intel Dropped
https://finance.yahoo.com/news/...JuWG-3JCaAN_jU7lQpjAjY9V9ZjwtfAIeoN

BT  

22.02.24 23:12

165 Postings, 2491 Tage zera14intel

Sollte China Taiwan angreifen dürfte Intel nach dem ersten Crash massiv profitieren. Aber wenn das initial passiert, hat man besser vorher garkeine Aktien mehr.....  

23.02.24 11:17
1

265 Postings, 5079 Tage MaredAMD und Intel


Intel CEO Pat Gelsinger: Intel will auch AMD-Prozessoren herstellen

Eine AMD-CPU von Intel? Was aktuell unwahrscheinlich erscheint, könnte mittelfristig für beide Unternehmen Sinn ergeben.

in Pocket speichern
merken
Artikel veröffentlicht am
22. Februar 2024, 16:41 Uhr
, Martin Böckmann
AMD-Prozessoren von Intel? Das könnte weniger abwegig sein, als es scheint.
AMD-Prozessoren von Intel? Das könnte weniger abwegig sein, als es scheint. (Bild: Martin Böckmann/Golem.de)

Bei einer Fragerunde im Rahmen des gestrigen IFS-Events hat Intel CEO Pat Gelsinger die Frage nach einer zukünftigen Produktion für den Erzrivalen AMD positiv beantwortet. Intel Foundry soll eine "World-Foundry" werden, die für alle Unternehmen weltweit verfügbar ist und das gesamte Produktportfolio zur Verfügung stellt. Das schließe Jensen (Nvidia), Satya (Microsoft) und Lisa (AMD) mit ein.
Stellenmarkt

   Team Leas Linux / Monitoring (m/w/d)
   operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
   IT-Netzwerkadministrator (gn)
   Universitätsklinikum Münster, Münster

Detailsuche

Das Ziel des Foundry Teams sei es, die Fabriken auszulasten, so Gelsinger. Den von Paul Alcorn (Tomshardware) vermuteten Interessenkonflikt im Falle eines besseren AMD-Designs, das durch Intels führenden Herstellungsprozess zum besseren Produkt werden könnte, sieht Pat Gelsinger dabei nicht.

Intel Foundry sei bereits in ein eigenes rechtlich getrenntes Unternehmen ausgegliedert, das zukünftig auch Geschäftszahlen separat veröffentlichen wird. Das Konkurrenzverhältnis zwischen den Entwicklungsabteilungen bei Intel und AMD ändert sich dadurch nicht grundlegend, es ist lediglich möglich, dass beide Hersteller ihre Produkte im selben Herstellungsprozess fertigen lassen.
Bunte Mischung aus Chiplets möglich

Außerdem erwartet Gelsinger, dass andere Hersteller zukünftig auch direkt auf Intel-Produkte zurückgreifen werden, auch wenn sie in anderen Bereichen selbst ein besseres Produkt haben. So wäre es beispielsweise möglich, einen Chip mit Intel-Tiles, aber I/O, Security oder Grafikchips eines anderen Herstellers zu bauen, oder wie im Fall von Meteor Lake sogar aus einer anderen Foundry.
Golem Karrierewelt

   AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
   11.-14.03.2024
   Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
   21./22.03.2024

Weitere IT-Trainings

Gelsinger bekräftigte die Offenheit gegenüber konkurrierenden Unternehmen in einer späteren Antwort auf eine andere Frage erneut: "Ich will, dass meine Fabrik von jedem genutzt wird, Punkt. Wir wollen Nvidia helfen, Chips zu bauen und AMD, TPU-Chips für Google und auch Inferenz-Chips für Amazon. Wir wollen ihnen helfen und wir wollen ihnen die leistungsfähigste, performanteste und effizienteste Technologie für ihre Systeme zur Verfügung stellen."  

23.02.24 11:27
1

265 Postings, 5079 Tage MaredZen5 Ryzen 9000 und Epyc



   ComputerBase Wirtschaft

Computex 2024 Keynote: AMDs CEO spricht über „die nächste Generation Produkte“
22.2.2024 15:24 Uhr Jan-Frederik Timm
17 Kommentare
Computex 2024 Keynote: AMDs CEO spricht über „die nächste Generation Produkte“
Bild: AMD

Die CES 2024 ließ AMD das erste Mal seit Jahren ohne eine Keynote von CEO Dr. Lisa Su verstreichen, zur Computex 2024 steht die seit 2014 das Amt bekleidende Su aber wieder auf der Bühne: Laut Messebetreiber Taitra wird sie die Messe mit ihrer Keynote eröffnen. Vor zwei Jahren hatte Su vor Ort Ryzen 7000 angekündigt.

In diesem Jahr wird der Fokus auf AI liegen. Das legt zumindest die Ankündigung der Messeleitung nahe, deren Messe Computex sich in diesem Jahr bereit für die „AI-Ära“ macht. Dass es sich um dedizierte „AI-Hardware“ handelt, darf allerdings bezweifelt werden – derzeit erscheint so gut wie jede neue Hardware im Zeichen von AI.

   Dr. Su wird die nächste Generation von AMD-Produkten hervorheben, die neue Erfahrungen und bahnbrechende KI-Funktionen von der Cloud bis zum Edge, von PCs und intelligenten Endgeräten ermöglichen.

Um welche „nächste Generation AMD-Produkte“ es sich handeln wird, bleibt heute in der Tat noch abzuwarten, doch es darf davon ausgegangen werden, dass in jedem Fall Zen 5 als Basis der nächsten Generation Ryzen (Ryzen 9000?) und Epyc-Prozessoren im Rampenlicht stehen wird. Dass Zen 5 noch dieses Jahr erscheint, hatte AMD im Rahmen der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen noch einmal bekräftigt.

Die Keynote wird einen Tag vor dem offiziellen Start der Computex am Morgen des 3. Juni in Taipeh, Taiwan abgehalten werden. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest.  

23.02.24 17:31

1905 Postings, 2138 Tage Boersenticker@MARED

Ja, das macht total Sinn für alle Beteiligten.

INTEL hat die hohen Investitionen in die Errichtung der Fabs, bekommt aber Subventionen von der US Regierung und der EU. Das Wichtigste ist, dass die Fabs so gut wie möglich ausgelastet sind, um die hohen Kosten zu armortisieren. Wenn künftig AMD, nVidia und Microsoft sowie Andere bei Intel fertigen, dann gibt es nicht mehr das Klumpenrisiko mit der Fertigung bei TSMC und der damit einhergehenden Gefahr durch China/Taiwan. Und INTEL verdient an allem, was die Konkurrenz macht, immer mit.

Win-Win, würde ich sagen.

Grüße BT  

23.02.24 17:35

1905 Postings, 2138 Tage BoersentickerKI in PCs

Finde ich ebenfalls interessant, dass KI jetzt auch immer mehr in normale CPUs Einzug halten wird. Bei nVidia war das ja auch schon bei den Grafikkarten der Fall, wo bestimmte Techniken zur Bildverbesserung live per Anbindung an die Cloud berechnet wurden.

Im Mobile-PC Bereich gibt es ja bereits einen AMD Chip der auch KI beinhaltet.

Es bleibt spannend
BT  

23.02.24 17:36

1905 Postings, 2138 Tage BoersentickerTime to buy AMD?

Nvidia crushes earnings, stock soars. Time to buy AMD?
Nvidia isn't the only AI-chip game in town.

https://www.thestreet.com/investing/stocks/...k-soars-time-to-buy-amd

BT  

23.02.24 17:39

1905 Postings, 2138 Tage BoersentickerDas stimmt zuversichtlich

Erste Ratings für AMD werden auch schon nach oben angepasst...

Auszug aus dem oben genannten Artikel:

"We are firm believers in AMD's revitalized product roadmap strategy, and its product traction is compelling," said KeyBanc Capital Markets analyst John Vinh, who carries an overweight rating with a $270 price target on the stock."

BT  

23.02.24 18:39

546 Postings, 482 Tage CarpeDiem1955Ich hoffe auch

das durch KI neue Anforderungen an die CPU und GPU Hardware gestellt werden, sodass aufgerüstet werden MUSS.

Das könnte AMD und INTEL in die Karten spielen, aber es ist auch mehr Konkurrenz durch ARM Systeme denkbar.
Damals wurde diese Entwicklung von Kennern verneint.
Ich habe diese Problematik bereits früh ins Forum gestellt.
X86 ist also kein Monopol mehr, sodass ich eine Zusammenarbeit INTEL/AMD nicht mehr auszuschließen ist.
Bei der gemeinsamen MK eher ein Schnäppchen.
Natürlich klingt das verrückt, aber......
Nur meine persönliche Meinung  

23.02.24 21:05

22 Postings, 1177 Tage ValeoARM

blöst definitiv zum Angriff.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/...ils-nvidia/ar-BB1iEEZh

Der KI-Kuchen ist groß, muss aber auch viele Mäuler stopfen.
 

24.02.24 08:38

1914 Postings, 2575 Tage Tichy_außer Spesen

nichts gewesen:-/
hätte sich ruhig über 180 halten können  

24.02.24 08:54
1

265 Postings, 5079 Tage MaredAMD Kurziel erhöht

New York (www.aktiencheck.de) - Rating-Update:

Cody Acree, Analyst von Benchmark Company, stuft die Aktie von Advanced Micro Devices Inc. (AMD) (ISIN: US0079031078, WKN: 863186, Ticker-Symbol: AMD, NASDAQ-Symbol: AMD) unverändert mit "buy" ein. Das Kursziel werde von 187 USD auf 245 USD erhöht. (Update vom 23.02.2024)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link. (23.02.2024/ac/a/n)

 

24.02.24 09:07

265 Postings, 5079 Tage Maredhallo Moderator ich bin Mared

Ich bin Mared und ich heiße nicht Verheirate, bitte mal ändern!  

24.02.24 10:14

2 Postings, 145 Tage FydrichFydrich

Ist auch nicht richtig  ich bin Mared.  

24.02.24 17:54

2 Postings, 145 Tage FydrichWas soll man davon halten!

Die News des Tages: AMD-Aktie: Unglaublich – CEO verkauft massives Aktienpaket!
Die AMD-Aktie blickt auf eine solide Performance seit Jahresbeginn. Doch nun hat der CEO ein massives Aktienpaket abgestoßen.
Aktien Trends
Advanced Micro Devices
Autor
Erik Möbus
Heute, 11:14 Uhr | aktualisiert: Heute, 11:14 Uhr
Auf einen Blick:
AMD-Aktie freundlich
CEO verkauft Aktienpaket
Neuer Analystenkonsens
Gratis Chartanalyse zur Advanced Micro Devices-Aktie
Die AMD-Aktie hat sich in heutigen Handel verlustreich gezeigt. Demnach blicken die Anleger auf einen Verlust in Höhe von 3,76 Prozent. Damit wurden die Gewinne in der abgelaufenen Handelswoche nahezu eliminiert, wobei dennoch ein Kursgewinn in Höhe von 0,94 Prozent auf dem Kurszettel der Anleger.

Mit Blick auf die Performance seit Jahresbeginn bestätigt sich diese Dynamik, denn in diesem Zeitraum können sich die Anleger über einen Gewinn in Höhe von 27,91 Prozent freuen. Dabei wurde die AMD-Aktie zuletzt durch die starke Stimmung im Tech-Sektor profitieren. Hingegen hat der AMD-CEO die aktuelle Situation genutzt, um ein massives Aktienpaket abzustoßen. Nach einer Meldung an die SEC hat Lisa Su insgesamt 125.000 Aktien mit einem Wert von 20,4 Millionen Dollar abgestoßen.

Advanced Micro Devices Aktie: Kaufen oder Verkaufen? Hier weiterlesen ...

AMD-Aktie: Der neue Analystenkonsens!
Demnach lohnt sich nun ein Blick auf den derzeitigen Analystenkonsens rund um die AMD-Aktie. Nach den Daten von Marektscreener wird das Papier aktuell von 47 Analysten der führenden Häuser gedeckt. Dabei vertreten weiterhin 35 Analysten einen optimistischen Investmentansatz, denn diese haben ein laufendes „Buy“-Rating am Markt platziert. Darüber hinaus lassen sich 11 weitere „Hold“-Einschätzungen wiederfinden. Demnach existiert derzeit 1 „Sell“-Rating am Markt.

Der mittlere Zielpreis der Analysten liegt derzeit bei 192,40 Dollar. Verrechnen wir dies mit dem gestrigen Schlusskurs bei 181,90 Dollar, so entsteht hier ein weiteres Aufwärtspotenzial in Höhe von 5,82 Prozent. Allerdings ist das nach der Meinung eines weiteren Analysten noch deutlich zu wenig Potenzial. Denn aktuell ist der höchste Zielpreis bei 270 Dollar herausgegeben. Ebenso verrechnet mit dem genannten Schlusskurs entsteht hier ein weiteres Aufwärtspotenzial in Höhe von 48,47 Prozent.  

24.02.24 19:36

3 Postings, 133 Tage DemesmiaAlles

Es sei Lisa Su vergönnt einen Teil zu verkaufen. Das hat sie auch schon einmal gemacht. Bei anderen niedrigeren Kursen. (Ihr dürft mich gerne verbessern, ich finde es gerade nicht)
Sollte das dennoch ein paar alteingesessenen Anlegern aufstoßen, würde ich mich über ein Feedback freuen. Ansonsten bin ich ziemlich tiefenentspannt.
Kurz zu mir, da ich eher ein stiller Leser bin und mich nicht an der generellen Diskussion beteilige.
Bin nun seit 2020 (erst) investiert, da ich da erst Kapital erübrigen konnte. Und bin seither immer mit 90% - All-in in AMD. Die Kurseinbrüche auf 50€ habe ich mit meinen 60% Minus auch problemlos ausgestanden. Tatsächlich glaube ich an AMD und „ärgere“ mich lediglich, dass ich nicht früher Geld erübrigen konnte um einzusteigen und die „guten“ Max Zeiten mitnehmen zu können. Grundsätzlich glaube ich an Lisa und mache mir keine Sorgen um die Zukunft. Ihre eher puristischen Zahlen bzw. Aussichten schätze ich sehr, da dass in amerikanischen Umfeld durchaus bemerkenswert ist.  

25.02.24 15:27
1

165 Postings, 2491 Tage zera14Insiderverkäufe

Man sieht es natürlich nicht gerne, aber man darf auch nicht zuviel reininterpretieren. Das die Manager Aktien verkaufen ist nichts besonderes und das passiert regelmässig. Gerade das obere Management wird (zum großen) Teil? in Optionen und oder Aktien bezahlt und ich glaube die Steuern darauf werden sofort fällig. D.h. teilweise werden Aktien verkauft um die Steuern zu bezahlen. Generell ist der Kurs nahe ATH, da kann man auch als Manager mal verkaufen. Zumal AMD mit dem Ausblick ja sehr enttäuscht hat und es erst ab H2 leicht bergauf gehen sollte.....

 

25.02.24 18:42

546 Postings, 482 Tage CarpeDiem1955Lisa

Papermaster etc. haben aber auch zu Kursen von 20,50...usw.  Dollar verkauft.

Aktienoptionen sind halt auch Teil des Honorars, die monitärisiert werden.

Zuckerberg und Bezos haben auch verkauft.  

25.02.24 19:32
1

1905 Postings, 2138 Tage BoersentickerChance für AMD?

Laut CEO von nVidia, sieht dieser bereits die nächste Chip-Krise am Horizont. Offenbar soll die Nachfrage das Angebot bei Weitem übersteigen.

https://www.heise.de/news/...l-soll-zu-Beginn-knapp-sein-9637713.html

Schlechte Vorzeichen sehen für mich anders aus :-)

Grüße BT  

26.02.24 10:48
1

739 Postings, 2847 Tage Saint20MI300 Refresh & MI400

https://wccftech.com/...i400-ai-gpus-2025-mi300-refresh-planned-2024/

Wccftech ist nicht unbedingt die beste Quelle aber immerhin:
Gerüchte über MI300 Refresh 2024 und MI400 Release 2025.
Ob da was dran ist keine Ahnung aber AMD muss da definitiv am Ball bleiben denn NVidia wird weiterhin den Druck auf dem Kessel aufrechterhalten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
696 | 697 | 698 | 698  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben