Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1 von 798
neuester Beitrag: 05.12.22 14:49
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 19950
neuester Beitrag: 05.12.22 14:49 von: Moneyplus Leser gesamt: 3154955
davon Heute: 4605
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
796 | 797 | 798 | 798  Weiter  

06.06.21 21:15
14

4544 Postings, 1014 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
796 | 797 | 798 | 798  Weiter  
19924 Postings ausgeblendet.

05.12.22 10:27
2

144 Postings, 11 Tage Der.SchreiberBringt nix

im Jahr 2000 hate ich in USA  ein Depot  bei Datec
weiss gar nicht, obs die noch gibt
Das FA wusste ganz genau Bescheid , das sagte mir der Sachbearbeiter
Die Wege sind da ganz kurz.
In meinem Falle  wusste er da mehr drüber, als  in meiner Heimatbank.
Damals ging Daytrading noch nicht bei vielen Banken,

Mit manchenLändern  hab ich ein Problem wegen der Geldsicherheit
und auswandern in meinem alter ,,,,  

05.12.22 10:28

205 Postings, 559 Tage SkrofelWürstschen, Habeck

Millionenweg- herrlicher Plan mit den Würstchen.

Böse Zungen behaupten, dass Habeck Dtl deindustrialisieren mag und die Amis über Subventionen deutsche Technik gerne ins Land holen/übernehmen. Wie unabhängig Dtl von den Amis ist, mag jeder selber entscheiden - die politischen Entscheidungen der jüngeren Vergangenheit (ungeachtet ihrer moralischen Einordnung) dienen nicht zuletzt amerikanischen Interessen.  
Ideen wie "Keine Divis bei Staatshilfen könnten spaßig werden"- was passiert denn mit Gewinnen deutscher Firmen aus ausländischen Beteiligungen/ Standorten? Muss man das dann getrennt betrachten, wenn das z. T. die Divi speist?
50% KpSt ist auch spannend. Ob die Klattens und Quandts damit zufrieden sein werden? Darf bezweifelt werden. GEnauso spannend wie ie Frage, ob die Bevölkerung sich wirklich jeden Mist gefallen lässt. Habeck soll ja von sozialistischen wirtschaftsansätzen nicht unbeeinflusst sein.

War gerade kurz davor die DBK gegen Citigroup zu tauschen und interessiere mich für Mitsubishi Corp. Nur ist jetzt erstmal angesagt, den ersten Ärger runterzuschlucken und abwägen, wen davon was überhaupt betrifft. Bevölkerungsfreundliche Aktionen gab es in den vergangenen 2 Jahren nun genug und unseren Olivgrünen ist wohl nix zu blöde...  

05.12.22 10:32
er kann  alle möglichen Steuern erhöhen bis der Arzt kommt,
Aber wenn niemand  mehr investiert , dann gibts auch keine Arbeitsplätze
mehr, Die Leute hzaben kein Geld  und können diese Steuern nicht bezahlen.

Es kann vorkommen, das einzeln Häuser versteigert werden,
wenn aber  grosse Landstriche  kein Einkommen mehr haben,
geht das alles nicht mehr. wo wolltest  du diese Leute alle unterbringen

 

05.12.22 10:33

836 Postings, 3039 Tage ZGrahamAuslandskonten

Schreiber, hast du dich mal mit Singapur beschäftigt? Das könnte eine Option für dich sein.

@Skrofel: Mitsubishi finde ich auch interessant, Buffett ist ja auch schon drin. Ich bin noch nicht dazu gekommen sie näher zu analysieren, steht auf meiner Liste für Dezember. Wenn du dich damit näher auseinander gesetzt hast, lass uns gerne teilhaben.  

05.12.22 10:40

144 Postings, 11 Tage Der.SchreiberVerkauft VW

140,32    gewinn  1280 brutto

EK 140  siehe oben
--------
warten auf 11:00  loch
 

05.12.22 10:41

144 Postings, 11 Tage Der.Schreiberich überweise kein

Geld nach  asien ,  Das macht vlt Wirecard ,  ich nicht
nochmal: Geldsicherheit  geht über Rendite



 

05.12.22 10:47

144 Postings, 11 Tage Der.Schreiberdie Perfomance

von VW ist z.Z unberechenbar
der vol-bezogene  Mittelwert VMWP  für 70 Tage
liegt bei ca.  136.6   (ich hatte  den ja  am Fr. gepostet)

Erst darunter  kauft man günstiger  ein  wie  die Masse

Divi ausgenommen, und das ist das Problem hier

 

05.12.22 10:48

836 Postings, 3039 Tage ZGrahamSingapur

Ist einer der sichersten Finanzplätze der Welt, da kannst du relativ ruhig schlafen. Singapur hat erkannt, welche Rolle der Kapitalismus spielt, deshalb prosperiert auch die Wirtschaft. Da habe ich in D deutlich mehr Sorgen...  

05.12.22 10:52
1

144 Postings, 11 Tage Der.SchreiberNein

du kannst mit mir  über die Schweiz reden , England
aber nicht asien.
Ich war schon öfters dort , Jenseits  der großen Hotels  und Wohnanlagen
kannst  du da nur mit der Kalaschnikov  aufs Klo


 

05.12.22 10:57

144 Postings, 11 Tage Der.SchreiberWas

Was für ein Konto?  wie war ihr Name ?
Wir haben gerade die Polizei verständigt ,  da ihr Kontoauszug eine Fälschung ist
-------
Son Mist  brauche ich nicht

 

05.12.22 11:04
4000 Stk  EK   139,82  

05.12.22 11:07
dann bis heute abend ,  ich muss weg  

05.12.22 11:12
3

144 Postings, 11 Tage Der.SchreiberJo Z.Graham

WB  hat aber sein  Invest  dort abgesichert in asien
währungsmässig,   das er er mit Anleihen   finaziert hat aus dem
gleichen Raum
Ich hatte den Artikel  zur umgehung des Währungs-Risikos erst vor
paar Tagen gelesen
Dass können wir ja nicht

Bis denne , muss los  

05.12.22 12:36

6057 Postings, 1361 Tage GrandlandGuten Tag - Singapur

Guten Tag allerseits.
Also in Singapur hätte ich keine Bedenken. Kenne nur gutes.
Bei Sozialsystem machen sie auch vernünftiges. Recht hohe Unterstützung, aber deine Teilhabe ist gefordert, bist sozusagen Angestellter des Staates, der dich bei Bedarf einsetzen kann zu sozialen Tätigkeiten.z.B.

In Japan hätte ich auch keine Bedenken.  

05.12.22 12:47
2

6057 Postings, 1361 Tage GrandlandKonjunktur - nächstes Jahr - Bauen

Hallo, im Rahmen meiner Beiratstätigkeit hatten wir heute mit einem Engineering Büro Kontakt für einige Umbauten in der Wohnanlage.

Der rechnete mit leicht zurückgehenden Preisen im nächsten Jahr bei Handwerker Leistungen und auch Baustoffpreisen.
Grund: Stark nachlassende Aufträge im Bausektor.
Während man vor ca. 1/2 Jahr noch hohe Preise durchsetzen konnte, herrscht im nächsten Jahr schon wieder Auftragsmangel.
Ein Fertighaushersteller für den er tätig ist, hat zwar bis Ende 23 volle Bücher aber danach nix mehr. Seit Juli keine neuen Aufträge mehr.

Bei den Autos hat die Auftragsflut wohl auch nahgelassen - kaschiert bisher um alte Aufträge mit langen Lieferzeiten abzuarbeiten habe ich im inoffiziellen Branchentalk gehört.

In Summe werden diese kleinen persönlichen Indikatoren zwar nicht zu riesen Kurseinbrüchen führen, aber die Kurse werden auch nicht so schnell rasend in den Himmel wachsen.  

05.12.22 13:09

144 Postings, 11 Tage Der.SchreiberVW, die zweite

Früher fertig  gewesen mit alltag
-----
VW   VK 140,82     Gewinn brutto   4000
(wie viele Teilverk,  sehe ich erst in der Endabrechnung in 2 tagen)
------
EK war 139,82   , siehe  paar nachrichten weiter oben
---------
Das war jetzt  der 3. Trade  mit VW
So kurz  vorm abschlag mach ich kein Long mehr
und je näher der 16.  kommt, desto weniger kommt rein
Was man hat,,,,,  

05.12.22 13:12

3240 Postings, 657 Tage ST2021VW

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...nager-im-januar-11963888

Blume geht seinen konsequenten weg weite. Und bricht Projekte ab, die sein Vorgänger machen wollte  

05.12.22 13:14

144 Postings, 11 Tage Der.Schreiberkann sein, das

ich noch Mal rein gehe  , wenn die Angst vor den amis den Kurs  drücken,

Der Arbeitsbericht war bewim 2. Blick doch nicht so stark
Vor allem  der CSM  1 tag  vorher ist  unter die 50 gefallen in USA
Das sehe ich schwerwiegender , denn auf lange /mittlere  Sicht
hatte immer der ISM Recht

https://stock3.com/wirtschaftskalender?start=2022-12-01
01.12.202216:00       USA§ ! US: ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe November 49,00  erw  49,70   letzter 50,20
 

05.12.22 13:24

3792 Postings, 4359 Tage TheodorSdie kriegen immer nen Job

und müssen nicht zur arbeitsagentur oder zu amazon....

https://www.ariva.de/news/...orsitzender-des-kuratoriums-der-10444037

p.s. im Evonik Forum entdeckt
 

05.12.22 13:26
1

144 Postings, 11 Tage Der.SchreiberCovestro

sollte mal Klartext reden , der Markt ist zwar der Meinung , C. nimmt keine Hilfe
in anspruch, aber   für mich reicht das nicht,  ich wills  von C. selbst  hören.
Dann ist die Aktie  aber 2 Sek später  aus dem Depot

so wars im corona-Jahr , und aus den gleichen Gründen  lehnte man den Staat ab
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...ende-20296613.html
Thomas Toepfer hatte kürzlich gesagt, Staatshilfe sei für das Unternehmen kein Thema und nicht geplant. Um gut durch die Krise zu kommen, verschärft der Kunststoffhersteller auch seinen Sparkurs und senkt die Investitionen.
 

05.12.22 13:37

144 Postings, 11 Tage Der.SchreiberJedenfalls

rechnet der Markt jetzt mit  5% Leitzins  und einem Powell  ohne Not.
5% Leitzins  heisst aber auch locker  6-7% Festgeldzins

..und das sind nicht die kleinen Krauter , die ihr Geld  vom aktienmarkt
da rein tun.  

Bevor  da nicht  die Zinsen  zumindest aufhören  zu steigen, sehe ich kein Land.

 

05.12.22 13:46

5574 Postings, 1703 Tage Pit007MBG Divi-Deckel @VW / PBB

@Hurt: Danke! Bitte halte uns am Laufenden

https://www.ariva.de/forum/...z-produkte-575558?page=796#jumppos19912

Meine Strategie: die Hälfte VW Vz. Fische wieder frei lassen und dafür später MBG-Fische fangen.
Die andere Hälfte als Anlage behalten. Ich spekuliere nämlich, dass etliche z.Z. vor der Sonder-Divi von MBG auf VW umschichten.

 

05.12.22 14:09

144 Postings, 11 Tage Der.SchreiberDas Pfandamt

nen Deckel verpasst bekommt, ist mir  neu !
Sie untersteht der EZB  und nicht Scholz in diesen Sachen.

Das einzige, wo die mehr Energie-Kosten haben, sind  die Wärmekosten
für ihr Bürogebäude.  Sie hätten auch  gar kein Recht  Staatshilfe für
diese Kosten zu beantragen, weil  sie nicht darunter fallen, so wie wir

Sie haben ein schlechtes Q3 hin gelegt , das ist der Grund
Cewo Arndt hat trotzdem die Jahresziele bestätigt ,  als Grund nannte er den Umbau der Bank.  2023 solls  besser werden  

05.12.22 14:49

4182 Postings, 3560 Tage MoneyplusStanley Black & Decker

Kennt jeder, denke ich.

Ist ein so genannter Dividendenaristokrat.
Steigert seit 55 Jahren kontinuierlich seine Dividende und keine Kürzung seitdem.

Aufgrund des ordentlichen Kursrückgang beträgt die Dividendenrendite mittlerweile rd. 4 %.

Bin heute eingestiegen, insbesondere wegen erwarteter Kurssteigerungen ( kommt von über € 170 / mein heutiger EK € 77,62 )

Nachkauf geplant.

Ebenfalls heute Nachkauf bei Altria ( Marlboro USA und Beteiligung an Anhäuser-Busch)
Hier allerdings nicht wegen Kurssteigerungspotential sondern der Dividende (aktuell rd. 7,8 %)
Auch Altria ist ein Dividendenaristokrat.

Beide Käufe erfolgten zur Stärkung meiner US-Position im Depot.

Wollte eigentlich noch DOW kaufen, aber leider ist auch mein momentanes Cash endlich. Ist aber auf Watch.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
796 | 797 | 798 | 798  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben