Potential ohne ENDE?

Seite 1 von 1764
neuester Beitrag: 19.07.24 20:52
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 44085
neuester Beitrag: 19.07.24 20:52 von: Frieda Friedl. Leser gesamt: 8842271
davon Heute: 141
bewertet mit 74 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1762 | 1763 | 1764 | 1764  Weiter  

11.03.09 10:23
74

19 Postings, 5649 Tage ogilsePotential ohne ENDE?

Kann mir mal jemand erklären warum dese Aktie in Deutschland so weinig gehandelt wird?
Wenn ich das richrig raus gelesen habe ist der Laden doch nen halbstaatlicher Immobilienfinanzierer, das heißt doch er kann defakto nicht Pleite gehen. Und bauen werden die Leute in den USA wenn der Spuck vorbei ist auch wieder. Also müsste der Laden doch in eins zwei Jahren wieder richtig abgehen! Oder was meint Ihr?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1762 | 1763 | 1764 | 1764  Weiter  
44059 Postings ausgeblendet.

23.06.24 16:32
1

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichFNMA ist mit RSI 23

und -13% intraday allerdings deutlich überverkauft. Nun sollte charttechnisch erstmal eine kleine Erholung kommen, vielleicht auf 1,25 $, ehe der Kurs zum Sommer endgültig unter 1$ fällt.

Die Kursbewegungen hängen natürlich auch stark vom jeweiligen Stand des US-Wahlbarometers ab. Zurzeit liegt Biden knapp vorn.


 
Angehängte Grafik:
2024-06-....jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
2024-06-....jpg

24.06.24 19:51
1

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichFNMA: 1,25$ sind nun da

 
Angehängte Grafik:
dstudt.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
dstudt.png

25.06.24 16:02

271 Postings, 2424 Tage heyho lets gound ich nun raus :)

Danke Frieda. Top Infos!  

28.06.24 10:24
3

271 Postings, 2424 Tage heyho lets goBiden vs. Trump

Biden scheint wirrer den je. Demokraten in Panik. Ein Beispiel aus den US-Medien (https://nypost.com) "Biden’s candidacy in doubt after weak, frozen debate performance against Trump leaves Dems in ‘aggressive panic"
Manche schreiben, dass die Demokraten im Hintergrund nach einer Alternative für Biden suchen.

Ich denke das Ergebnis des TV-Duells wird den Wert wieder befeuern.

Bin wieder mit dabei. Erst einmal aber nur eine kleine Posi. Wenn Sie fällt, was ich hoffe, stocke ich weiter auf.
Ich denke das es im Herbst wieder einen kleinen run Richtung 2$ oder höher geben wird.
Da der Wert nicht nur rational gehandelt wird. Sondern viele an eine Freilassung durch Trump glauben. (Ich sehe dies aber wie Frieda, dass es aller Wahrscheinlichkeit keine Freilassung geben wird, noch nicht.)  

28.06.24 13:22
1

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichMit anderen Worten:

Es bleibt pures Gezocke.  

28.06.24 13:52

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichSo sehen Wettbüros die US-Wahl

nach der jüngsten Kandidaten-Debatte, die Biden buchstäblich alt aussehen lässt.

 
Angehängte Grafik:
bfmb688.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
bfmb688.jpg

28.06.24 15:18

5162 Postings, 3352 Tage s1893Biden vs. Trump

Hab gerade eine Zusammenfassung angeschaut. Beide schlecht. Aber die Aussetzer von Biden lassen ihn Alt und Senil wirken. Biden ist der deutliche Verlierer.

So sehen es auch alle seriösen Quellen in den USA.  

28.06.24 15:36

271 Postings, 2424 Tage heyho lets goAktie verhält sich wie gedacht

28.06.24 18:41

483 Postings, 2698 Tage DihotokoMoin ..

Schönes Wochenende (-;  
Angehängte Grafik:
screenshot_20240628_183303_ntv_2.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
screenshot_20240628_183303_ntv_2.jpg

28.06.24 20:28
1

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichCharttechnisch gab es für FNMA (Stämme) nun

einen "Abpraller" an der 50-Tage-Linie (blau).

RSI ist mit 52 in etwa neutral, also wieder überkauft noch überverkauft.

 
Angehängte Grafik:
fgzhwstr5zh.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
fgzhwstr5zh.png

29.06.24 15:36

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichEs sieht übel aus

03.07.24 16:55
1

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichFür die Freunde interessanter Analysen

12.07.24 12:04

271 Postings, 2424 Tage heyho lets goläuft

für Trump. Ich denke seit letzter Nacht ist Biden für die Demokraten eigentlich nicht mehr tragbar.
Nun Fragt man sich: Wer regiert eigentlich die USA? Und: Wer wird der Kandidat für die Demokraten? Selbst George Clooney rät Biden zum Rückzug.  

12.07.24 14:27

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichIch frage mich hingegen:

Was ist die Ursache für die wachsende Kursdivergenz zwischen JPS (seitwärts auf hohem Niveau) und den Stämmen (Tendenz weiter fallend)?

Eine der beiden Investorengruppen wird recht haben. Aber welche?

Als ich noch JPS hielt, hatte ich immer ein mulmiges Gefühl, wenn die JPS sich im Kurs hielten, die Stämme hingegen korrigierten. Denn auf mittlere Sicht bleibt das Kursverhältnis von 3,5 zu 1 (JPS zu Stammaktien) erhalten.

D.h. wenn die Stämme auf 1$ fallen würden, sollten auch die JPS auf 3,5$ runtergezogen werden. FNMAS steht aber noch bei 5,30 $. Drohen bei FNMAS 33% Korrektur?  
Angehängte Grafik:
2024-07-....jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
2024-07-....jpg

12.07.24 14:30

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichDie Divergenz (letztes Posting)

könnte natürlich auch dadurch aufgelöst werden, dass die JPS weiter seitwärts laufen, die Stämme hingegen von jetzt 1,36 auf 1,52$ steigen. Der Trend bei den Stammaktien (FNMA) zeigt jedoch abwärts. Bei FNMA gab es Anfang Juli einen Abprall an der 50-Tage-Linie (blau) nach unten. RSI hat auch noch Luft nach unten (bis 30 = überverkauft).

 
Angehängte Grafik:
trzst.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
trzst.png

12.07.24 14:35

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichHier zum Vergleich der FNMAS-Chart

Da ist der Uptrend noch intakt. Es gab Mitte/Ende Juni einen Abprall von der 50-Tage-Linie (blau) nach oben.  
Angehängte Grafik:
ea4tgasea.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
ea4tgasea.png

12.07.24 14:43

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichRelativ-Chart FNMAS zu FNMA

 
Angehängte Grafik:
sdrzsdrt.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
sdrzsdrt.png

14.07.24 09:13

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichAuch mit so etwas muss man rechnen...

https://www.spiegel.de/ausland/...68fca06-a7f8-46da-8829-ef9abb350708

Schüsse auf Trump
FBI gibt Identität des mutmaßlichen Täters bekannt

Wer gab die Schüsse auf Donald Trump ab? Der mutmaßliche Täter war ein 20-jähriger Mann aus Pennsylvania, sagt nun das FBI.  

15.07.24 16:58
5

102 Postings, 6486 Tage UWWUDamit muss man nicht rechnen!

Das Attentat auf Trump war kein Ereignis, welches bei einer Anlageentscheidung berücksichtigt werden muss oder kann. Es ist irrwitzig solche Wendungen irgendwie in eine Anlageentscheidung einzubauen zu wollen.
Vom Freitag zu heute (Montag) hat sich die Wahrscheinlichkeit, dass Trump als zukünftiger Präsident agieren wird, durch einen Glücksfall enorm erhöht. Trump ist gut für Fannie und Freddie.  

Die meisten Forumsteilnehmer hier sind "Long" in diesen Papieren. Bei jedem Schritt, der Trump näher an die Präsidentschaft bringt, geht es einen richtigen Satz mit den Stämmen und Vorzügen nach oben. Heute schon über je ca. 12%.

Ich glaube, das wird sich jetzt bis November so fortsetzen. Deshalb ist es auch egal, welche konkreten Papiere man hält. Man sollte einfach dabei sein und sich insgesamt über die Entwicklung freuen.  

15.07.24 18:47
2

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichIch hatte hier bislang immer nur auf die

Möglichkeit hingewiesen, dass Trump die Wahl im November verlieren könnte. Wir sind uns wohl alle einig, dass die Fannie-Aktien dann ähnlich abstürzen würden bei nach dem Biden-Amtsantritt im Jan. 2021.

Dass Trump siegt, war bislang nicht wirklich sicher, teils lag auch Biden vorn (siehe # 061).

Und nun zum Attentat:

Das Attentat kam einerseits überraschend; das letzte auf Präs. Ronald Reagan war im Jahr 1981 (43 Jahre her). Andererseits war ein Attentat auf Trump aber auch nicht völlig unwahrscheinlich, denn die Wahlkampf-Rhetorik in USA ist in den letzten Monaten immer aggressiver geworden. Biden hatte wörtlich gesagt, es werde Zeit, "Trump ins Fadenkreuz zu nehmen".

Biden: "It’s time to put Trump in a bullseye."
Quelle: https://www.bbc.com/news/articles/cw0y9xljv2yo

Das klingt ja schon fast wie eine Attentats-Androhung, obwohl Biden das sicherlich nur metaphorisch gemeint hatte.

Folgen für Fannie-Aktionäre

Wenn eine der fünf Kugel des Attentäters Trump tödlich getroffen hätte, wären die Fannie-Aktien heute wohl 30% bis 40 % im Minus. Da aber nur eine der Kugeln Trump am Ohr streifte, ist dadurch kurioserweise seine Wahl nun noch sicherer geworden als zuvor, denn Trump gilt den Republikanern nun als "Held", der schon wegen seiner Mutes (Faustschüttel-Geste) wiedergewählt werden muss.

Elon Musk schrieb in einem Tweet, der letzte US-Präs. mit einer vergleichbar "toughen" Courage war Theodore Roosevelt:

Musk: " "Last time America had a candidate this tough was Theodore Roosevelt."
Quelle: https://au.news.yahoo.com/finance/news/...lly-endorses-234718259.html

Und da nun also die Wahlchancen Trumps durch das missglückte Attentat deutlich gestiegen sind, legten eben auch die Fannie-Aktien heute stark zu, die Stämme um über 10%.

Wohl oder Elend der Fannie-Aktionäre war eine Frage von wenigen Zentimetern, bezogen auf eine Schussdistanz von 130 Metern.
 
Angehängte Grafik:
fzhdyg.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
fzhdyg.png

15.07.24 19:02
1

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichAus dem BBC-Artikel (link im letzten post)

Rep. Lauren Boebert, a Colorado Republican, told 9News on Saturday night that she believes "much of the rhetoric from the left has escalated to this moment".

"President Trump was literally put in a bullseye after the President of the United States, the sitting President of the United States, called for him to be put in a bullseye," she said.

When asked if she thinks Biden bears responsibility for the attempted assassination, she replied: "I do believe that Joe Biden is responsible for the shooting today."

-------------------

fetter Satz auf Deutsch:

"Präsident Trump wurde buchstäblich ins Visier genommen, nachdem der Präsident der Vereinigten Staaten, der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten, dazu aufgerufen hatte, ihn ins Visier zu nehmen", sagte sie.  

16.07.24 09:27

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichBiden merkt was

https://www.faz.net/aktuell/politik/us-wahl/...n-fehler-19444916.html

Susanne Kusicke

Der amerikanische Präsident Präsident Joe Biden hat einen Kommentar über seinen Rivalen Donald Trump als Fehler bezeichnet. Es sei ein Fehler gewesen, dazu aufzufordern, Trump ins Visier zu nehmen, sagte Biden am Montag (Ortszeit) lauf AFP dem Sender NBC auf die Frage, ob er mit seiner Rhetorik gegen den Republikaner, der am Samstag bei einem Wahlkampfauftritt nur knapp einen Anschlag überlebt hatte, zu weit gegangen sei.  

16.07.24 09:31
8

102 Postings, 6486 Tage UWWUBill Ackman wechselt die Seite

Wir sind weiterhin der Meinung, dass die wirtschaftlichen und politischen Gründe für die Unabhängigkeit von Fannie und Freddie weiterhin bestehen. Beide Unternehmen bauen weiterhin Kapital durch einbehaltene Gewinne auf, wodurch ihr gemeinsames Kapital auf 97 Milliarden Dollar angestiegen ist und sich damit einem Festungsniveau nähert. Wir glauben, dass es nur eine Frage des Wann und nicht des Ob ist, bis Fannie und Freddie aus der Zwangsverwaltung entlassen werden.

Aus dem Pershing Square-Jahresbrief 2022 von Bill Ackman ( Trades , Portfolio )

Quelle: gurus-focus.com

Wie heute (16.07.2024) bekannt wird, wechselt Bill Ackmaa als wesentlicher Unterstützer und mehrfacher Milliardär von den Demokraten (Biden) zu den Republikanern (Trump) und ist damit Taktgeber der Wallstreet. Als größter Aktionär von F&F wird das wohl nicht ohne Auswirkungen auf die Zwangsverwaltung bleiben. 

 

19.07.24 20:52

1308 Postings, 385 Tage Frieda FriedlichEgal wie hier gefeiert wird...

- der Kurs der Stammaktien kommt nicht vom Fleck.

Meine Verkaufsempfehlung bei 2 Dollar im März war auf den Punkt. Dieser Kurs dürfte so schnell nicht wieder erreicht werden.

 
Angehängte Grafik:
ardtdart.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
ardtdart.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1762 | 1763 | 1764 | 1764  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben