SMI 10'158 0.3%  SPI 13'028 0.2%  Dow 29'135 -0.4%  DAX 11'974 -1.4%  Euro 0.9498 -0.2%  EStoxx50 3'277 -1.6%  Gold 1'617 -0.7%  Bitcoin 18'606 -1.8%  Dollar 0.9942 0.2%  Öl 84.5 -1.4% 

BMW 2.0

Seite 1 von 181
neuester Beitrag: 28.09.22 19:19
eröffnet am: 15.01.11 18:08 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 4517
neuester Beitrag: 28.09.22 19:19 von: Micha01 Leser gesamt: 1083977
davon Heute: 326
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  

15.01.11 18:08
18

3659 Postings, 4837 Tage mamex7BMW 2.0

Dieser Tread sollte jedem dazu dienen durch Call- und Short News
den Kurs von BMW transparenter zu machen.
Das Geschäft mit Autos boomt. Weltweit wurden 2010 mehr als 60 Millionen Fahrzeuge verkauft, ein Plus von 12 Prozent zu 2009.
In Russland, Brasilien, Indien und China ist die Nachfrage nach Neuwagen groß,
wie lange noch ?

Es gibt auch andere einschätzungen:
Peking begrenzt die Zahl der Autos in der Stadt. Nur jedes zehnte wird noch zugelassen. Eine Wachstumsbremse auch und vor allem für die deutschen Autobauer. Vertreter von Audi, BMW,Daimler ...  versuchen dennoch jede Aufregung zu vermeiden. Für die Automobil-Industrie war China zuletzt der wichtigste Wachstumsmarkt.

Immer größer, immer breiter, immer schwerer: Nach 50 Jahren ist dieser Trend gebrochen. Die Autos haben ihr Limit erreicht - und werden künftig wieder kleiner. Schuld sind die verstopften Megastädte.
http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/...ss-abspecken/50214046.html

ANALYSTEN Ziele abgegeben Januar 2011:
-Credit-Suisse-Experten 70,00 Euro
-Independent Research, Sven Diermeier 65 Euro
-UBS 60 €
-Berenberg Bank erhöht Kursziel für BMW auf €67. Buy.
-Barclays erhöht Kursziel für BMW auf €71. Overweight.
-equinet Accumulate €60

http://www.finanznachrichten.de/...bmw-auf-71-euro-overweight-322.htm
http://www.finanznachrichten.de/...l-fuer-bmw-auf-67-euro-buy-322.htm
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ag-stuft-bmw-auf-neutral
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...mbh-stuft-bmw-auf-halten
http://www.finanznachrichten.de/...cus-list-bmw-durch-porsche-016.htm
http://www.godmode-trader.ch/nachricht/...-stuft-BMW-ab,a2378629.html

Wer sollte von den Analysten recht behalten in den nächsten Monaten, wir werden sehen...
Was meint Ihr, lohnt sich der einstig hier bei 60 Euro ?
Ich denke BMW-Put Optionsscheine (bei einem KURS über 60 Euro) dürften hier sehr interessant werden.
Meine einschätzung (unter anderem)  folgt diesen Artikeln:
http://www.autogazette.de/unternehmen/301063.html
http://www.focus.de/finanzen/news/...chwaecht-sich-ab_aid_587190.html
http://de.reuters.com/article/companiesNews/...ase,a2433836,b117.html

Um den KGV besser errechnen zu können sind folgende zahlen interessant:

Gewinn pro Fahrzeug 2010 ca. 2300 Euro

http://www.welt.de/wirtschaft/article10989793/...rzeug-verdienen.html
http://www.focus.de/finanzen/news/porsche_aid_123118.html
http://www.bild.de/BILD/auto/2010/07/21/...ersteller-bmw-hyundai.html

BMW St 602,0 Mio. (Stand: 18.08.10)
BMW Vz 52,2 Mio. (Stand: 18.08.10) Info www.ariva.de

2010 hatte BMW einen KGV von 13,09
http://www.boersen-zeitung.de/...p?l=0&li=5&isin=DE0005190003

Wie geht es weiter mit BMW, werden die Aussichten 2011-2012 erfüllt ?

Euere Meinung ist gefragt!
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  
4491 Postings ausgeblendet.

28.09.22 12:28

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimist@Micha01

Zitat von Ihnen:
"Aber langfristig sind für mich deutsche Autoaktien keine Wahl."
und du behauptest BMW zu halten? warum hältst du dann BMW, wenn nicht als langfristige Anlage oder Diviaktie?

Ich glaube Atitlan hat recht - Null nachvollziehbare Argumente, keinerlei Belege für Aussagen.
Ich fühle mich deutlich getrollt...
Ich werde gerne weiter diskutieren, wenn die Argumente nachvollziehbar sind und Belge beigefügt werden. Ich warte immernoch auf eine Begründung warum keine 9 kommen sollten.
--------------------------------------------------

Ich habe im Beitrag #4488 gschrieben:
"mittelfristig wird BMW wohl wieder steigen. Irgendwann wird auch der Ukraine Krieg hoffentlich zu Ende sein. Aber langfristig sind für mich deutsche Autoaktien keine Wahl."

Damit erübrigt sich wohl Ihre Frage warum ich in BMW investiert bin.
Offenbar haben Sie meinen Beitrag nur oberflächlich gelesen, wenn überhaupt.
Damit erübrigt sich aber jede weitere Diskussion mit Ihnen.
Bei einer Diskussion ist natürlich Grundlage, sich mit den Thesen des Anderen auseinanderzusetzen. Sie lesen ja offensichtlich nicht einmal   meine Beiträge.
Damit sind Sie per se nicht diskussionsfähig.  

28.09.22 12:30

2612 Postings, 839 Tage Micha01@ewiger

da kann man nix hinzu fügen, ich gehe noch  einmal auf ihre letzten unbelegten Phrasen mit Aussagen und Belegen ein.

"Ich sage mal nur Software, autonomes Fahren, Supercharger (ein Gebiet wo die deutschen Hersteller offenbar nichts verdienen wollen), eigene Batterien 4680."

Software
- Quelle warum Tesla da besser ist, was heißt besser?
- UI Design und alles über Display wird ist eher Geschmackssache einige finden es toll andere regen sich drüber auf

Autonomes Fahren
- stand Jetzt weltweit Lvl 2, nicht mehr steht auch in den AGB´s von Tesla

Supercharger
- kleine Tipps: electrify America, Ionity, Elli, Solarwatt, Chargenow etc.

"Wie sonst hätte Tesla so groß werden können?"
Was ist das für eine Begründung? 1.5Mio Fahrzeuge. BYD gibts auch ist das auch Schuld der Deutschen? Mercedes und BMW interessiert nicht die Produktionsvolumina von Massenherstellern

"Ich kann nur hoffen, dass BMW nicht genauso schlafmützig weiter reagiert wie manche User hier im Forum. Ansonsten ist BMW bald Geschichte wie Volvo, Borgward, Rover, Saab ..."
Langweilig... steile Behauptung ohne Quelle, Nachweis etc... nur Tolling. Fakt ist enorme Gewinn- und Umsatzsteigerungen, und ausverkauftes Portfolio in allen Segmenten und Antriebstechnologien bei deutlich gesteigerten Preisen.

"Ich fühle mich deutlich getrollt von Leuten, die sämtliche Fakten ignorieren, und dann noch von ihrem kleinen Weltbild überzeugt sind."
nicht EINMAL ein Fakt genannt und nachvollziehbar mit Quelle belegt und nur globale unbelegbare Statements über die Zukunft bisher kommuniziert.

"oder  Dividenden gefordert die die Investitionsmöglichkeiten deutlich einschränken."
Falschaussage - ich habe kommuniziert, was ich aufgrund der bisherigen Gewinnerwartung und Dividendenpolitik als Dividende erwarte. Von Ihnen kam bisher nichts dazu.  

28.09.22 12:33

2612 Postings, 839 Tage Micha01@ewiger

"Bis BMW mal das eine Werk in Ungarn fertig hat, hat Tesla 5 neue Werke gebaut und nimmt damit den deutschen Premiumherstellern weitere Marktanteile ab."

Das ist schön. Warum soll ein Premiumhersteller mehrere neue Werke bauen? Welches Interesse soll BMW haben in den Massenmarkt zu gehen? Wo steht geschrieben das BMW seine Strategie von Premium und Luxus nun neu im Massen- und Volumenmarkt geändert hat?
BMW hat halt seine bestehenden Werke umgebaut - Leipzig, München, Dingolfing, Shenyang




 

28.09.22 12:37

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimistWenn BMW

weiter Verbrenner, E-Autos und Brennstoffzellen Autos auf unterschiedlichen Plattformen herstellen will müssen neue Werke gebaut werden.  

28.09.22 12:53

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimist@Micha01

haben Sie die Artikel eigentlich gelesen?
Das sind Absichtserklärungen das über JointVentures mit anderen Partnern in den nächsten Jahren zu realisieren. Tesla dagegen produziert bereits eigene Zellen.

Verstehen Sie jetzt endlich, warum ich sage das BMW und die anderen deutschen Hersteller gepennt haben?
Erst jetzt bemerken die, das der Zug abgefahren ist. Und versuchen natürlich nicht vorhandenes Know How jetzt aufzubauen.

Fazit: Tesla hat in der Vergangenheit gezeigt, das sie es selber können. Und natürlich werden die auch von Jahr zu Jahr besser. Von BMW kommen lediglich Absichtserklärungen was alles n 3 Jahren passieren soll.  

28.09.22 12:55

2612 Postings, 839 Tage Micha01@ewiger

"Wenn BMW weiter Verbrenner, E-Autos und Brennstoffzellen Autos auf unterschiedlichen Plattformen herstellen will müssen neue Werke gebaut werden."

Nein muß nicht... derzeit geht alles über eine Plattform!

Und Wasserstoff/Batterie - ist alles mehr oder weniger gleich ausser die Speichertechnologie.
Ob da dann ne Batterie oder Wasserstofftank im Unterboden ist, ist dann egal. Die Elektrolyseeinheit ist dann noch ein Thema.
https://www.automobil-industrie.vogel.de/...zeugunterboden-a-1093138/

In EU wird doch so oder so absehbar kein Verbrenner verkauft auch das ist klar kommuniziert. Alle Werke werden hier E Autos oder ggf. Wasserstoff produzieren. Ab 2030 darf doch eh kein Verbrenner mehr produziert & verkauft werden.  

28.09.22 13:01

2612 Postings, 839 Tage Micha01@ewiger

ehm Tesla hat eine Rumpfproduktion von Zellen in Freemont. die nicht mal richtig funktioniert und bisher nur in Ansätzen die Umsetzung der versprochenen Technologien hat.
https://www.teslarati.com/...4680-tesla-battery-plant-kansas-4k-jobs/
https://insideevs.de/news/608759/...bleme-trockenbeschichtung-kosten/
https://efahrer.chip.de/news/...an-krankt-die-massenproduktion_109391

95% der Zellen kommen von CATL, BYD, Panasonic nichts anderes!  

28.09.22 13:24

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimist@Micha01

seltsam, wieso verlinken Sie eigentlich Artikel die zeigen, wie gut Tesla im Gegensatz zu BMW ist?
z.B. der zweite Artikel, der Probleme bei der Trockenbeschichtung thematisiert.

Was steht eigentlich drin:
Tesla hat technische Probleme, die wohl 2022 (!) nicht mehr lösbar sind.
Deswegen betrage die Kostenreduzierung beim Model Y mit den 4680 Zellen statt 5500 Dollar nur 2000 bis 3000 Dollar. Ausserdem könne man wegen dem momentan bestehenden Problem nicht soviele Batterien fertigen wie vorgesehen.

Ich fasse zusammen:
Tesla war wohl etwas zu optimistisch. Es gibt noch ein paar Probleme die wohl in den nächsten 3 Monaten nicht mehr gelöst werden können.
Dagegen betriebt BMW und andere deutsche Hersteller JV's , bei der die Produktion ab 2025 starten SOLL.
Muss man wirklich noch mehr dazu sagen?

Vielen Dank für Ihre Links. Ich habe mir zwar gedacht das BMW wie alle deutschen Herssteller gepennt haben. Mir war aber nicht bewusst, wie lange gepennt wurde und wie schlafmützig jetzt an die Problematik heran gegangen wird.
Ich revidiere deswegen meine Aussage: wenn BME weiter pennt, wird es keine 10 bis 15 Jahre mehr dauern bis die wie andere Hersteller verschwunden sind. Das dauert dann sicherlich keine 10 Jahre mehr.  

28.09.22 13:36

2612 Postings, 839 Tage Micha01Ja klar...

Wir halten fest Tesla produziert keine eigenen Zellen.

Und ist abhängig von Zulieferern... der neuste ist Byd.
Vielleicht in 2023 produktionsverbesserungen der Teststrecke...

 

28.09.22 13:42

2612 Postings, 839 Tage Micha01Sorry nur noch Bs..

Keiner weiss was in 10 Jahren ist was für eine Blödsinns Aussage.

Btw die Tolle Tesla wird wohl in Q4 Preissenkungen in China verlauten

https://insideevs.com/news/612721/...0000-90000-deliveries-september/  

28.09.22 13:42

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimistSelbstverständlich produziert Tesla eigene Zellen

wenn auch noch in kleinerem Umfang als geplant.
Und niemand hat behauptet das Tesla momentan alle Batterien selber fertigt.
Aber es ist nicht zu leugnen, das auch in diesem Bereich Tesla mindestens 3 Jahre Vorsprung hat.

 

28.09.22 13:48

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimist@Micha01

Wieso stellen Sie eigentlich ständig Links ein, die deutlich zeigen wie schlecht BMW im Vergleich zu Tesla ist?
Wenn ich Sie richtig verstehe, sind Sie doch überzeugt das BMW alles Richtig macht.
Mit Ihren Quellenangaben zeigen Sie aber eindrucksvoll das Gegenteil.  

28.09.22 13:50

2612 Postings, 839 Tage Micha01Jep genau

Andere Sind ausverkauft und erhöhen die Preise und andere müssen diese senken, um die Nachfrage zu erhöhen... Alles bestens.  

28.09.22 13:56

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimist@Micha01

Können Sie kein Englisch?
Wieso posten Sie dann solche Links?
Verstehen Sie nicht was Sie lesen?

Was steht denn in dem von Ihnen verlinkten Artikel:
Tesla plant im September einen Auslieferungsrekord in China an.
Ausserdem wird mit Preissenkungen spekuliert, weil Tesla pro Auto angeblich statt 8000 jetzt 13000 $ verdient.
Der dritte Punkt ist der, das Tesla wohl bald wesentlich mehr Autos in China fertigen kann.
Ist daran irgend etwas schlecht?

Vergleichen wir dazu mal BMW:
BMW verkauft momentan wesentlich weniger Autos als vor einem Jahr.
Auch der Gewinn aus dem Verkauf geht zurück, wird aber zumindest momentan noch durch die Finanzierunggewinne mehr als ausgeglichen.

 

28.09.22 14:03

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimistEs ist erstaunlich wie man ...

Fakten verdrehen kann.
Zitat von Micha01:
"Andere Sind ausverkauft und erhöhen die Preise und andere müssen diese senken, um die Nachfrage zu erhöhen... Alles bestens."

Tatsachen sind:
1. BMW ist nicht ausverkauft, die können bloss nicht genügend produzieren weswegen der Absatz schwächelt
2. Tesla muss überhaupt keine Preise senken, die verkaufen ihre Modelle auch so.
Aber Tesla KANN die Preise senken. Wenn man das macht doch auch sicher um zusätzlich Druck auch auf Hersteller wie BMW auszuüben. Wer kauft denn bitte noch einen deutschen Premiumhersteller, wenn Tesla wesentlich günstiger produzieren kann und dies an die Kunden weiter geben sollte

Es ist unglaublich, welch wirre Gedanken manche Leute hier im Forum haben.  

28.09.22 14:05

2612 Postings, 839 Tage Micha01Klar man senkt die Preise

Weil man zu viel Gewinn macht...
Und subventioniert derzeitige Käufer um den Konsumten einen Gefallen  zu tun... Zitronenfalter falten übrigens Zitronen.

Die Aussagen zu BMW sind falsch. Gewinn steigt vom Verkauf, siehe H1 Bericht weniger Autos aufgrund Logdown in China und keine Kabel wegen Ukrainekrieg. Aber das Wissen sie. Derzeit wieder volle Produktion.  

28.09.22 14:08

2612 Postings, 839 Tage Micha01Wahnsinn

BMW ist nicht ausverkauft man kann nur nicht genügend produzieren?

Wird ja immer besser...  

28.09.22 14:12

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimistLesen Sie halt die Quartalsberichte von BMW

warum BMW gerne mehr produziert hätte aber nicht konnte.
Steht alles drin, man muss nur verstehen wollen.  

28.09.22 14:14

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimistIch warte gespannt

auf weitere Links von Ihnen, die Ihre eigenen Aussagen ad absurdum führen.
Wird vermutlich nicht mehr lange dauern.
Das Sie das können haben Sie ja bisher eindrucksvoll bewiesen.  

28.09.22 14:20

2612 Postings, 839 Tage Micha01Jep...

Ich habe noch keine Quelle nix gesehen... echt Q2 gerneehr aber ging nicht wegen Logdown und Kabeln? Welch Geistesblitz... auch Tesla hatte in China logdown und sollte dort nen Nachfrageüberhang haben oder?

Ach so der Zitronenfalter möchte nun in Q4 weniger produzieren aus Nächstenliebe, damit nicht zuviel Kunden ein Fahrzeug erhalten.

https://teslamag.de/news/...cht-rest-2022-nicht-voll-nutzen-53073/amp  

28.09.22 14:21

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimist@Micha01

Wenn Sie mich schon zitieren, dann bitte auch richtig.
Ihre Aussage:
"Klar man senkt die Preise
Weil man zu viel Gewinn macht...
Und subventioniert derzeitige Käufer um den Konsumten einen Gefallen  zu tun... Zitronenfalter falten übrigens Zitronen."

Ist komplett aus dem Sinnzusammenhang gerissen.
In dem von IHNEN verlinkten Artikel wurde gesagt, das sich der Gewinn von Tesla von 8000 auf 13000 $ erhöht habe. Deswegen wurde in dem von IHNEN verlinkten Artikel spekuliert, das Tesla die Preise senken könnte.

Ich habe nichts weiter getan, als diesen Gedankengang aufzugreifen und folgendermassen zu ergänzen:
Tesla hätte die Möglichkeit, damit auch Druck auf andere Hersteller auszuüben und damit auch Marktanteile zusätzlich zu erobern.

Das hat nicht ansatzweise etwas mit Ihren wirren Aussagen zu tun.
 

28.09.22 14:25

2612 Postings, 839 Tage Micha01Marktanteile kann Tesla nicht gewinnen...

Wie denn? Das heißt ja seine Produktion ausweiten und andere verdrängen. Tesla kann doch nur 450k maximal je Quartal herstellen. Womit möchte man  da wen verdrängen? Alle anderen Massen und Volumenhersteller sind doch schon viel günstiger...

Tesla wird vermutlich in Q4 Preise senken oder Kunde  locken mit Bonus beim Abschluss einer Versicherung und kürzt die Produktion...

BMW nicht. Breites Portfolio und flexible Produktion und Luxus und Premiummarkt.  

28.09.22 14:26

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimist@Micha01

Und schon wieder schiessen Sie sich selber ins eigene Knie.
Sie lesen offenbar nur Überschriften und 2 Sätze.

In dem von Ihnen verlinkten Artikel gibt es einen Schlusssatz den Sie offenbar nicht gelesen haben.
Zitat:
"Aktualisierung: Der große Youtube-Kanal Tesla Daily ist in einem Video am Mittwoch auf den Reuters-Bericht eingegangen und bezeichnet ihn als „ziemlich clickbaitig“. Von der Gigafactory in China sei bekannt, dass sie so besetzt ist, dass die Produktion an sechseinhalb von sieben Tagen pro Woche läuft. Tesla werde sie nie bei voller Kapazität betreiben, weil es immer Zeiten mit Stillstand geben werde. Sechseinhalb von sieben Tagen sind 93 Prozent, rechnet der Moderator vor, was verdächtig nahe an den 97 Prozent geplanter Auslastung der Fabrik liege, von denen die Agentur berichtete."

Meinen Sie nicht, das Sie sich ziemlich lächerlich machen?
Ich habe vorhin angemerkt das ich auf weitere Links von Ihnen warte die Ihre eigenen Aussagen ad absurdum führen.
Ich muss allerdings zugeben, das ich nicht gedacht habe das Sie das eindrucksvoll bereits nach 15 Minuten schon wieder zeigen.
 

28.09.22 19:19

2612 Postings, 839 Tage Micha01@ewiger

Lächerlich machen sie sich... Ich vermisse noch Aussagen über in 10 Jahren Ende der deutschen Autoindustrie und pauschale Aussagen was so alles verpennt wurde.

Wenn mal konkrete Aussagen kommen, dann kann man sich austauschen so ist es nur bla blau von ihnen

Aber ja mein Fehler Teslamag ist nicht die beste Quelle.
Die relativieren immer gerne.

Tesla hat in China Lieferzeiten von unter einer Woche, macht extra Kaufprogramme, neue günstige Modelle, baut Autohäuser und drosselt die Produktion aber alles bestens in China.

https://efahrer.chip.de/news/...deutlich-gedrosselt_109610?layout=amp
https://insideevs.com/news/610772/...-tesla-cuts-delivery-time-again/
https://cnevpost.com/2022/09/16/...fers-insurance-subsidies-in-china/
https://cnevpost.com/2022/09/15/...s-in-expensive-locations-in-china/

Aber einfach ins Tesla Forum sehen. Esla ist e tolle Firma genauso wie BMW. Nur Tesla ist viel zu teuer... Wenn da mal was nicht ganz klappt und irgendwie der Absatz hackt geht's mal schnell 30% nach unten. Bei BMW sicherlich nicht....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben