SMI 11'167 0.4%  SPI 14'495 0.4%  Dow 33'720 -0.1%  DAX 13'801 0.0%  Euro 0.9621 -0.4%  EStoxx50 3'784 0.2%  Gold 1'779 -1.3%  Bitcoin 22'778 -0.6%  Dollar 0.9448 0.3%  Öl 94.0 -4.1% 

Vonovia Aktie

Seite 1 von 135
neuester Beitrag: 12.08.22 09:43
eröffnet am: 05.01.16 13:56 von: Nibiru Anzahl Beiträge: 3363
neuester Beitrag: 12.08.22 09:43 von: nicco_trader Leser gesamt: 867717
davon Heute: 404
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  

05.01.16 13:56
13

226 Postings, 2415 Tage NibiruVonovia Aktie

Vonovia Aktie
mein TOP im 2016 mal sehen was daraus wird....
mein Tipp beste Aktie in 2016, na die mit den wenigsten Verluste doch ?!


VONOVIA SE
                    §
27,705 Euro +0,10
+0,36 %
WKN: A1ML7J ISIN: DE000A1ML7J1 Ticker-Symbol: VNA


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  
3337 Postings ausgeblendet.

08.08.22 12:02
1

18181 Postings, 5268 Tage TrashWas genau

macht Vonovia jetzt unsicherer als TAG ? Das verstehe ich grad nicht so ganz. Aktuell wird überall eine Belastung durch Zinsen eingepreist. Und ja, der Adler Fall ist mir bekannt, aber nein: Das wird sich auf Vonovia nicht fundamental auswirken.  

08.08.22 12:38

1095 Postings, 203 Tage nicco_traderTAG / Vonovia

TAG konzentriert sich auf das Kerngeschäft.
Im schlimmsten Fall wird Vonovia die Beteiligung an Adler zu 100 % ausbuchen.

251,4-160,6 = 90,8 Mio Restrisiko.

Unabhängig von dem Imageschaden sind das für mich keine Peanuts. Man kann nur spekulieren, warum die Geschäftsleitung von Vonovia die Risiken falsch eingeschätzt hat. Know Kow ist bestimmt vorhanden, also gibt es andere Gründe....


Fat Fees, Champagne and Yachts. How Adler Won Over Its Bankers
https://www.bloomberg.com/news/articles/...over-its-blue-chip-bankers  

08.08.22 12:44

3694 Postings, 1239 Tage Roothom@walker

Völlig korrekt. Allerdings ging es dabei wohl mehr um jene Vorgänge, die zurecht als mindestens dubios bezeichnet werden und die im Rahmen der Erstellung des JA 2021 bereits adressiert wurden.

Es ging m.W. dabei nicht um Unterlagen, die zur Bewertung der aktuell verbliebenen Bestände erforderlich sind, denn zu diesen wurden von KPMG im Bericht zur Sonderprüfung klare Aussagen getroffen.

Aus meiner Sicht ist letzteres für die Zukunft des Unternehmens wichtiger, als zu wissen, wer vor ein paar Jahren was zu wem per email gesagt hat. Dafür gibt es die strafrechtlichen Ermittlungen, die für Adler u.U. sogar Vorteile bei der Aufarbeitung der Dinge bieten.  

08.08.22 12:55
1

3694 Postings, 1239 Tage Roothom@nicco

Leg mal die Zahlen von TAG neben die von Adler.

Wo ist der grosse Unterschied?

Das Problem von Adler ist, dass wegen der Versagung des Testats vermutet wird, dass die Zahlen falsch sind.

Das kann man aber mit den Angaben im Bericht zur Sonderprüfung abgleichen.  

08.08.22 15:39

254 Postings, 1603 Tage KlarerVerstandVonovia

Adler ..,ist doch alles nur Peanuts....
Vonovia wird ins schleudern geraten.....wenn ca. 1/3 der Mieter die gigantische gestiegenen Heizkosten nicht bezahlen können.
Vonovia ist in Vorleistung getreten und wird nichts von den säumigen Mieter eintreiben können. Kündigen geht nicht, Heizung abstellen geht nicht.
Das Grauen wird die Vonoviaaktie für viele Jahre in den Keller schicken.
Das dicke Ende kommt erst noch...... eins steht fest die Vergangenheit wird teuer und den Rest erledigt die Zukunft nächstes Jahr wird's teuer bleiben...und die erhöhten Stromabschläge kommen dazu....
Gute Nacht Vonovia.....
Ich bin raus....mit 2,12% Gewinn....und darauf bin ich stolz.  

08.08.22 16:18
1

212 Postings, 2151 Tage Walera@#3343

Und warum ist das jetzt Vonovia spezifisch? Was du beschreibst trifft dann ja auf die ganze Immobranche.....Also Weltuntergang, wir werden alle sterben?........  

08.08.22 16:28
1

18181 Postings, 5268 Tage TrashSo ein Quatsch

das klingt ja so als würden die Mieter zu 90 % aus Hartz 4 Empfängern bestehen, das sind vielleicht 5-8 %, die da ausfallen werden.   Die anderen werden so oder so zahlen müssen, ob sie wollen oder nicht...  

08.08.22 16:40

254 Postings, 1603 Tage KlarerVerstandVonovia

Unsinn....
wir werden nicht alle sterben.....
aber die Möglichkeit das viele Vonovia Aktionäre und  etc. ärmer werden.....
die ist greifbar und eigentlich unabänderlich..... der Putin bleibt, das Gas wird noch knapper und noch teuerer und die Inflation der Lebenshaltungskosten trifft mit der nächsten und mit der übernächsten Abrechnung das untere Einkommensdrittel tief ins Mark.
Ich weiß nicht wie Vonovia und alle Anderen ..... auch viele Private.... dieses Problem der Zahlungsunfähigkeit ihrer Mieter lösen können.


Ps. Bonmot aus dem Fitnessstudio ( aus der Ecke der Eisenfresser/Pumper ) man ist der Magerquark teuer geworden von 0,89 auf 1,59 die brauchen das Eiweiß so 500 bis 750 gr. pro Tag.Magerquark.  

08.08.22 16:45

455 Postings, 630 Tage Eidolon5-8% die nicht zahlen werden reichen schon

Gilt wie oben erwähnt nicht nur für Vonovia. Und der Privatvermieter mit einer Wohnung zur Alterssicherung, wenn den die 5-8% treffen kann er sich aufhängen wenn er zu den ausbleibenden Mieten noch die Heizung und den Strom für den nichtzahlenden Mieter bezahlen muss.

Und die 5-8% zahlen aber nicht nur einmal nicht. Das geht über Monate. Die haben ja jetzt dank Regierung Kündigungsschutz auch wenn sie nichts bezahlen. Und zurückzahlen werde die nie etwas dank Privatinsolvenz. Geht ja inzwischen nur noch 3 Jahre, dann ist man alle Schulden auf einen Schlag los. Da kann der kleine Handwerker, der Vermieter usw sein Geld abschreiben. Dass der Handwerker seinen Lieferanten, der Vermieter seinen Kredit bedienen muss ist denen schnuppe.

Ich hab (mit Glück) zum richtigen Zeitpunkt gerochen was kommt. Für ca 54 Euro war der richtige zeitpunkt. Ich bin nur hier weil ich bei 28 Euro überlegt habe  wieder einzusteigen. Aber dank Gas- und Stromnachzahlungen in Verbindung mit "Vollkasko-Kündigungsschutz" lass ich doch die Finger davon.  

08.08.22 16:45

254 Postings, 1603 Tage KlarerVerstandTrash

dann schau dir das Wohnungsklientel von Vonovia an.....
träum weiter von 5 bis 8%.....
wach auf und du siehst ca.30%....
 

08.08.22 17:15

455 Postings, 630 Tage EidolonIch seh auch mehr als 8%

Aber was soll man da streiten. Ist alles reine Spekulation. Deshalb bin ich da gar nicht drauf eingegangen. Ich zumindest lass da tunlichst die Finger weg.  

09.08.22 00:22

1095 Postings, 203 Tage nicco_trader@Roothom

" 08.08.22 12:55 #3342 @nicco
Leg mal die Zahlen von TAG neben die von Adler.

Wo ist der grosse Unterschied?

Das Problem von Adler ist, dass wegen der Versagung des Testats vermutet wird, dass die Zahlen falsch sind.

Das kann man aber mit den Angaben im Bericht zur Sonderprüfung abgleichen.   "

Den Zahlen von Adler traue ich nicht. Dann ist eine Analyse Zeitverschwendung.
Für das Valuedepot brauche ich stabile Erträge. Für das spekulative Depot habe ich genug Alternativen, die m.E. interessanter sind.  

09.08.22 00:27

3694 Postings, 1239 Tage Roothom@nicco

"Den Zahlen von Adler traue ich nicht."

Sag ich ja.

Aber bei TAG bist Du sicher, dass der WP da alle emails des Geschäftsjahres gelesen hat?


 

09.08.22 00:32

3694 Postings, 1239 Tage RoothomAn alle Mitleser

Bitte nicht falsch verstehen: das soll keine Verteidigung oder Empfehlung von Adler sein.

Ich will nur verdeutlichen, dass wohl bei keiner andren Immogesellschaft so viele Unterlagen eingesehen und assets geprüft wurden, wie bei Adler.

Würde man dieselben Kriterien bei allen AG anwenden, gäbe es keine testierten JA mehr.

 

09.08.22 10:27
1

515 Postings, 2741 Tage jake001Adler - unschuldvermutung

Gestern beim Wandern hab ich auch noch einmal drüber nachgedacht über folgende Thesen:
* Warum hat VNA in Adler investiert?
* Die sollen bei ihrem Kerngeschäft bleiben.
* Höhe der Abschreibungen

Und da bin ich bei den Entscheidungen der Firmenführung. Dort einzusteigen war noch bis vor einem Jahr ein guter Schachzug, um die Einflussspäre zu vergrössern. Ausser teuere Übernahmen gab es in dem Marktsegment sowieso keine andere Möglichkeit, zu wachsen/Einfluss hinzu zu gewinnen/Portfolio zu streuen.  Adler ist durchaus Kerngeschäft von VNA: Immobilien.
Die Abschreibungen betreffend Adler stehen derzeit in den Büchern. Das kann sich durchaus wieder ändern, wenn bei Adler tabula rasa gemacht wird. Substanzwert ist nämlich schon noch da. Nur der Ruf ist halt erst einmal ruiniert und der Kurs steht entsprechend.
Ein versagtes/bestandenes Testat ist erst einmal auch nichts absolutes. Wie viele Firmen bekommen ein bestandenes Testat, wo man 5 Jahre später feststellt, dass doch nicht alles sauber gelaufen ist. Dass die Wirtschaftsprüfer die Testate nun versagen ist einfach eine Risikoabschätzung. Kann es sich mein Ruf als Wirtschftsprüfer leisten, dass noch jmd anders reinschaut? Denn bissel gemogelt wird immer. Wenn jetzt aber jmd mit dem Brennglas drauf schaut, wird man sehen, dass Wirtschaftsprüfer aufgrund von Zeit/Personalmangel manchmal auch beide Augen zugedrückt haben. Und wenn das dann aufgedeckt wird, ist die Reputation des Wirtschaftsprüfers auch dahin.
Und deshalb machts jetzt keiner mehr.

Und ob das bissel Schummelei oder eine Straftat war, da wird später entschieden. Solange gilt die Unschuldsvermutung.
 

09.08.22 11:57

1095 Postings, 203 Tage nicco_traderVergleich Vonovia / TAG / Land Securities

Die Probleme bei Adler verunsichern den Immobilienmarkt in Deutschland.
TAG ist auch keine Alternative. Momentan ist es schwierig in Deutschland zu investieren.
Alternative GB?  
Angehängte Grafik:
vonovia_tag_landsecurities.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
vonovia_tag_landsecurities.jpg

09.08.22 12:51

3694 Postings, 1239 Tage Roothom@nicco

"Die Probleme bei Adler verunsichern den Immobilienmarkt in Deutschland."

Auch da bin ich anderer Meinung.

Die Verunsicherung bzw. sogar negative Einstellung resultiert aus anderen Dingen, wie

- Ende bzw. Pause der Geldschwemme,
- steigende Zinsen,
- Ressourcenknappheit,
- stark gestiegene Baupreise,
- potentielle Ausfälle bei den Heizkosten,
etc.

Das trifft alle Unternehmen des Sektors. Daher geht auch alles runter.

Adler ist für den Gesamtmarkt völlig unbedeutend.  

09.08.22 12:53

3694 Postings, 1239 Tage Roothom@jake

Genauso sehe ich das auch.  

09.08.22 12:54

254 Postings, 1603 Tage KlarerVerstandVonovia vis dem Untoten Adler

Adler fällt unter der Rubrik......" ich habe fertig"
Steglitz Kreisel in Berlin.....entkernte Bauruine, wird niemals mehr von Adler fertiggestellt werden, es würde doppelt so teuer wie geplant, Handwerker findet dieser Pleite Adler
                                               so und so nicht, ohne Vorauskasse würde nichts laufen
Siemens Hochhaus Offenbach
                                         ......Situation deckungsgleich mit Berlin

Düsseldorf, etc. wie oben
Selbst Teile ihres Wohnungsbestandes sind aktuell unverkäuflich, keiner kauft mehr Wohnungsbestände mit gehörigem Anteil einkommenschwacher Mieter.

Adler fällt bei Vonovia unter die Rubrik, das wars und muß buchhalterisch abgeschrieben werden.

Vonovia braucht jetzt Cash und rettet sich mit Verkauf von Wohnungsbeständen.....in Frankfurt sollen ca. 17000 Wohnung an genossenschaftliche Wohnungsunternehmen abgestoßen werden.
Da übernimmt dann die Öffentliche Hand die Ausfälle in den Nebenkosten.
Adler ist erledigt, die 20% Anteile sind jetzt nur noch eine Nullnummer  

09.08.22 13:26

3694 Postings, 1239 Tage Roothom@klarer

Du schreibst zu Adler:

"Selbst Teile ihres Wohnungsbestandes sind aktuell unverkäuflich, keiner kauft mehr Wohnungsbestände mit gehörigem Anteil einkommenschwacher Mieter."

Und dann zu Vonovia:

"Vonovia braucht jetzt Cash und rettet sich mit Verkauf von Wohnungsbeständen."

Sind denn die Vonovia-Bestände anders als die von Adler?


 

09.08.22 13:55

1095 Postings, 203 Tage nicco_traderVonovia short

SL rote Linie, Gegenposition zu Land Securities

 
Angehängte Grafik:
vonovia_20220809_1353.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
vonovia_20220809_1353.jpg

09.08.22 16:13

254 Postings, 1603 Tage KlarerVerstandVonovia

In Frankfurt will Vonovia praktisch Bestände aus ehemals öffentlichen/genossenschaftliche rücktransferieren.
Da ist die politische Bereitschaft, der politische Druck für einen Abschluss groß. Das wird wohl klappen.
Bei Adler ist gerade vor 4 Tagen der Wohnungs Verkauf an einen privaten Investor gescheitert.
Aber was soll's, ich will/wollte nur sagen
Adler ist für Vonovia ein abgeschlossenes Verlustinvestment, war ja kein freiwilliger 20% Kauf, sondern die Ausübung einer Sicherheitsleistung
....das diese jetzt eigentlich auch nichts mehr Wert ist, so isses.
Mein letzter Post zu Vonovia ( ich bin ja am 8.8. mit 31,27 € ausgestiegen)

Der Aussage eines Forum Beitrages.... Die Zukunft börsennotierter Immobilienpapiere ist düster, ist nichts mehr hinzuzufügen.
Auch im gewerblichen Bereich wird es knistern wenn nicht gar krachen.

Schade, die Russenscheisse hat dieses Anlage-Invest ins Abseits gedrängt.  

11.08.22 14:20

1095 Postings, 203 Tage nicco_traderAdler

Adler Group S. A. gibt den Verkauf von zwei Entwicklungsprojekten in
Frankfurt bekannt
https://www.boerse-express.com/news/articles/...ekannt-deutsch-476876

Die Situation entspannt sich etwas. Erster Rückkauf.



 
Angehängte Grafik:
vonovia_20220811.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
vonovia_20220811.png

12.08.22 02:56

191 Postings, 560 Tage marmorkuchen@nicco

"Die Probleme bei Adler verunsichern den Immobilienmarkt in Deutschland.
TAG ist auch keine Alternative. Momentan ist es schwierig in Deutschland zu investieren.
Alternative GB?"
Würde generell die Finger von Immos lassen solang die Zinsen steigen. Nächstes Jahr eventuell nochmal vorbeischaun, nen schnellen Turnaround wird man kaum verpassen.
Im Speziellen aber von sowas wie hier oder anderen Immoaktien die meinten wie verrückt Kredite für 1% aufzunehmen um Immos mit ner 3% Mietrendite oder so zu kaufen. Die Goldgrube wären Immoaktien die das nicht gemacht haben und die vom Markt jetzt mit runter gezogen werden. Irgendwas was nur wenig Schulden hat und den baldigen Immopreiseinbruch auch ausnutzen kann, wenn wahrscheinlich die anderen ihre Immos verramschen müssen um die Schuldenlast abzubauen, kann auch was neu aufgelegtes dann sein. Das hat aber noch Zeit wie gesagt, son Zyklus dauert normalnen paar Jahre.  

12.08.22 09:43
2

1095 Postings, 203 Tage nicco_trader@mamorkuchen

Den Zinsanstieg und auch die Energiepreise habe ich mit Zertifikaten bzw. Aktien abgesichert. Da die Baukosten stark steigen, bleiben m.E. Bestandswohnungen interessant. Der EPRA NTA Wert pro Aktie beträgt 62,54. Zum aktuellen Preis von ca. 31 € ist der Abstand m.E. zu hoch.

S.20
https://ir-api.eqs.com/media/document/...nkt_s.pdf?disposition=inline

Auch vom Chart ist m.E. eine Bodenbildung wahrscheinlicher.  
Angehängte Grafik:
vonovia_20220812.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
vonovia_20220812.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben