8,29 € satte -6,22% am 21.12.2020

Seite 1 von 58
neuester Beitrag: 12.02.24 12:29
eröffnet am: 21.12.20 12:27 von: Cadillac Anzahl Beiträge: 1447
neuester Beitrag: 12.02.24 12:29 von: Tom1313 Leser gesamt: 357543
davon Heute: 5
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58  Weiter  

21.12.20 12:27
1

2810 Postings, 7263 Tage Cadillac8,29 € satte -6,22% am 21.12.2020

8,29 € -6,22% - wo geht die Reise noch hin  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58  Weiter  
1421 Postings ausgeblendet.

09.01.24 21:18
1

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioAlles leider nach Plan 2

Nach dem Bulltrap im Mai 2021 kam die eiskalte Dusche der Enttäuschung.
Seit dem Minus im 2020 geht nichts mehr vorwärts.. eine Serie von enttäuschenden Quartalergebnissen, eins nach dem anderen.
Ich habe damals gehofft, dass eine Kopf-Schulter (7,3 / 5,45 / 7,3) noch möglich wäre, und so kommen wir zum Pkt. 5.
Leider alles stirbt genau auf dem Support (hell-blau)... ein Support, das mittlerweile zum Wiederstand geworden ist.

Das Kopf-Schulter (bullish bzw. inverted) versagt, es bildet sich ein weiteres AZM be 5,30 (Punkt 6).
Die Anleger kaufen.. man könnte sogar von Doppel-Minimum sprechen... 5,45-5,30 ... und ein Breakout der Trendlinie dazu.
Nichts... alles stirbt in Mai 2022, wieder bei horrenden Quartalergebnissen.

Inzwischen KBVLER quatscht von "gute Lage"... und von sonstigem Unsinn.
Die Aktie gibt nach. Wir haben zuerst das 3. AZM bei 4,7 (Punkt 6) und dann das 4. AZM be 3,85 (Punkt 9)

Dazwischen habe ich angefangen zu hoffen!
Nach dem Punkt 7 dachte ich wir landen bei ca. 2,30 da wo die lila Trendlinie das blaue Kanal des Todes trifft.
Aber das war nicht so! be 4,70 Eur gibt es einen Bruch der Trendlinie (grün)!

Vor einigen Wochen habe dennoch geschrieben, dass die Erholung viel zu langsam und viel zu Schei*e ist, dass die Unternehmenszahlen viel zu Schei*e sind!
Die Anleger möchten sogar kaufen... aber das Unternehmen macht nicht mit. Das Management tut nichts!
Umgekehrt, der Skandal der Überfakturierung explodiert und somit wird ein neuer Sell-Punkt Nr. 8 geschaffen, per Zufall bei 5,45 Eur (gar nicht per Zufall!), das Minimum 2020, welches inzwischen statischer Wiederstand geworden ist.

Und tja das 4. und letzte AZM bei 3,85 Eu (Punkt 9) kam nicht unerwartet, weil ein Pullback auf dem grünen Wiederstand ist.
Ich habe es sogar gemeldet, in Mai 2023...  meine Posts sind online.
Wusste nichts von den Betrugsvorwürfen aber 3,9 Eur habe ich richtig gemeldet.

Und so in dieser horrenden Lage versuchen die Preise NOCH EINMAL nach oben zu klettern.
Die Preise zeigen einen Keil (grün-gepunktet), welcher zum Bereich 2,x Eur tendiert.
Der Keil wurde gebrochen, überzeugend, in September 2023.
Ich habe es geschrieben: idealweise brechen wir die 5,45 Eur und steigen wir weiter in Richtung 6 / 7 Eur aber dafür brauchen wir gute Quartalergebnisse. Diese fehlen, nach wie vor.
Noch mal: die Unternehmenszahlen sind viel zu Schei*e!
Die Anleger möchten sogar kaufen... aber das Unternehmen macht nicht mit. Das Management tut nichts!

Der letzte Quartalbericht war leider G*ttes noch mal katastrophal.
Die Preise haben einen Wendepunkt 10 gebaut und da sind wir wieder, im Keil.
Heute Jefferies hat die Aktie auf Underperform  herabgestuft, mit Preis 3,80 Eur. und wir sind überzeugend in den Keil gedrungen.

Tja, es gibt eine kleine Hoffnung. Das Rosa-Kanal ist noch da.
Unter 4,17 Eur sind 3,45-3,40 Eur möglich (möglicher Punkt 11 tief).
Wenn das heutige Minimum hält, könnte ein Beartrap sein und dann steigen die Preise wieder zu 5,45 Eur (möglicher Punkt 11 hoch, wo das Rosa Kanal und der Wiederstand hellblau und das minimum 2020 konfluieren).

Ich allerdings erwarte immer noch ein weiteres AZM, das Nr. 5, entweder bei 1 Eur (Pkt. 12 tief) oder bei 2 Eur (Pkt 12 weniger tief).

Alles sagt, dass das Jahr 2024 könnte schlecht werden.
JA, es ist ein Wahljahr, aber die Index können in den Himmel steigen, BPOST ist Mist, das Unternehmen ist Schei*e, das Management ist Schei*e und inkompetent, tja... es kann schlecht werden allein nur für diese Aktie.

Und dann gibt es den Rest:  die Russen werden in diesem Jahr einen entscheidenden Sieg in Ukro-Na-Zio-Land erreichen.
Oder die Araber könnten die Waffen gegen die Zio... nehmen.
Hahahah, nein das ist ein Witz, die Araber können bekannterweise nur Frauen hauen und unbewaffnete Menschen vor einer Disco abknallen.
Aber einige EU Regierungen könnten fallen. Hoffentlich auch im Koma-Land Belgien.

Vielleicht bin zu hart mit 1 Eur.
Vielleicht landen wir *nur* bei 2 Eur.
Aber eh.. das SP500 ist bei 4700 Punkten... und wir in Koma be 4,175 Eur...
Sobald der Markt hustet, sind wir wieder schön unter die Erde.

Weil die Unternehmenszahlen viel zu Schei*e sind!
Das Unternehmen macht nicht mit. Das Management tut gar nichts! Sie haben sich aber neue Gehaltsrichtlinien gegeben. Warum diese Leute bezahlt werden sollten ist mir ein Rätsel.
Ich würde Ihnen einen Fallschirm geben und alle schön über Kherson werfen.

Nicht vergessen: IPO Wert = 14 Eur ! Eine Tragödie.  
Angehängte Grafik:
2.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
2.png

10.01.24 09:02

28 Postings, 45 Tage Williwillswissen0001Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.01.24 11:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

11.01.24 20:56

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioSchlacht leider verloren

Heute war wirklich ein Kampf für die Verteidigung von 4,175 Eur... leider wir haben verloren als Wallstreet geöffnet hat.
Morgen noch ein entscheidender Tag  

15.01.24 09:23

390 Postings, 786 Tage BaLuBaer1969Lächerlich

total lächerlich dieses Forum. Hab hier schon vor 1-2 Jahren mehrfach geschrieben, dass der Kurs irgendwo mal bei ca. 2,50€ landen wird und trotzdem wird weiter Dummpush betrieben. Obwohl die Tendenz immer weiter fällt. Schäm dich Ariva.

A.) Mehr als 20 cent Dividende kann sich Bpost ( wenn überhaupt ) nicht mehr leisten und darauf muss man als Ausländer insgesamt 50% Steuern berappen, bleiben also ca 10 Cent, ist bei 2,50 € dann 4%. Das passt dann so.

B.) Radial wurde viel zu teuer gekauft und wird IMHO wegen dem niedrigen EK von Bpost irgendwann verkauft werden müssen. Da kommt meiner Meinung nach noch ne fette Abschreibung.

C.) Starke Konkurrenz mit Amazon in Belgien seit ca. 1,5 Jahren drückt weiter auf die Marge

D.) Fetten Regierungsauftrag mit üppigen Marken verloren

Und wenn die Dividenden weiter gekürzt bzw. gestrichen wird ist sowieso Land unter bei Bpost.

BPost bleibt ein totes Pferd.  

15.01.24 09:58

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioBaLuBaer1969 der Wahrsager...

---- Hab hier schon vor 1-2 Jahren mehrfach geschrieben, dass der Kurs irgendwo mal bei ca. 2,50€ landen wird und trotzdem wird weiter
---- Dummpush betrieben.

Weil vor 1-2 Jahren NICHTS hat das untermauert!
Die Zahlen warn ganz anders vor allem vor 2 Jahren. Und doch hätte und könnte BPST weit mehr als 40 Cents Dividend ausschütten. Punkt 2-3 sind ebenfalls Konsequenzen von Missmanagement.

Denn die Konkurrenz von Amazon ist BS. Wie wäre nur in Belgien. Warum die Andere also sind nicht bei wiederholten Allzeit-Tiefständen?
Zuletzt, Fetten Regierungsauftrag mit üppigen Marken verloren  auch das ist Schwachsinn.
Es ist ein kleines Geschäft, das einfach viele Leute beschäftigt und gar nichts bringt.
Wenn BPST feuern würde, alle die Taugenichtse, die dafür arbeiten, wäre ein riesiges Plus.
Besser gesagt, BPOST hat 13.000 Mitarbeiter zu viel.
Und Fehlinvestitionen wie die berühmte 200 Millionen für die DDT Fahrzeuge, die Elektromobilität und so weiter. Ich hatte gesagt es war Quatsch.  
Sie sollten Produktivität aus dem Personal quetschen, wenn sie das tun würden, würden sie schnell begreifen, dass für die Volumen sind 28000 Mitarbeiter viel zu viel !
Sie sollten zurück an 20% Operating Margin gehen, heute ist nicht mal 5%.

Somit sollten DIVIDENDE bezahlen!!!
Die Aktie sollte grundsätzlich 15% Yield anbieten egal welcher ist der Marktpreis. Besser gesagt, man sollte den IPO Preis als Referenz nehmen und immer 10-15 davon anbieten... daher 1,4 Eur 2 Eur Dividend ausschütten, IMMER sowohl bei 25 Eur als auch bei 4 Eur.
Warum?
Weil das Geschäft nicht GROWTH ist. Das Geschäft wächst nicht!
Diese Art von Gesellschaften kompensieren die Anleger nicht mit steigenden Profiten und Umsätzen (und deswegen variabel Rendite) sondern mit konstanten Renditen bei gleichbleibender Markt-Größe und konsequent bei gleich-bleibenden Aktienpreisen.
Diese Aktie hätte sich von den 14 Eur nie bewegen müssen. Hat für 2 Jahren mehr gekostet und war sie teuer. Hätte 2 Jahren weniger kosten, damit billiger werden, und es hätte somit Schluss sein. Der Aktienpreis hätte immer bei 14 Eur bleiben müssen. Und die Rendite ebenfalls. Weil lediglich ein verd**mtes POST-Unternehmen ist. Es ist ein Grundversorger!

Aber diese sind alle inkompetent, alle Idioten.. das letzte Dreck und auch Betrüger... und komplett desinteressiert was die Aktie tut. Anscheinend arbeiten mehr, um Wahrsager wie Dich zu erschaffen.  

15.01.24 11:26

15 Postings, 611 Tage Ritardandobleibe investiert

schon wegen der Postings von Maurizio :)  

15.01.24 17:49

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioRitardando

Ich bitte Dich, nicht deswegen.
 

17.01.24 16:20

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioKennt nur eine Richtung

Neuer Allzeittiefpunkt erreicht. Es fällt wie ein Stein.  

18.01.24 09:11
2

769 Postings, 3364 Tage x_mauriziooh Gott oh Gott

Das wusste ich nicht.
befinde mich per Zufall auf diese Seite https://postandparcel.info/154674/news/e-commerce/...-of-the-company/
und sehe das Bild vom BPOST ober-Depp.


Hahahah laugthing 
Der Typ sieht aus, wie er wurde verprügelt ! 
Oder ist auf ein Paket gestolpert und auf die Schnauze gefallen. Hahaha! laugthing 

Ich glaube allerdings er ist so... Was für ein Monster. Aber wo finden solche Typen? Gibt es en Katalog dafür? 
Ich wette war der andere Freak .. Peter De Sutter.. den ihn ausgewählt hat... aus dem Freaks-Whatsapp-Gruppe.

 

20.01.24 03:57

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioKennt nur eine Richtung

All time lows. Am gleichen Tag, als alle Index machten all time highs.

Es ist wie jemand tut es extra... Mit Schadenfreude.

Die Aktie wird bei 4x der Gewinn gehandelt, PostNL bei 13x.
Bpost Aktie sollte 3.25x höher sein.
Vielleicht ist die harte Konkurrenz von Amazon schuld.. wie der Wahrsager sagt.
Oder ich jammere nur, es ist alles bestens! Die Aktie is günstiger! wie der andere Experte BVKLER schreibt..
Pff.

Was für eine Katastrophe.

 

29.01.24 12:40

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioKennt nur eine Richtung!


3,97 Eur scheint Wiederstand geworden zu sein. 

Pff...  Neuer übler Tag "aus dem nichts"   undecided

 

02.02.24 18:48

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioKennt nur eine Richtung

Und es hat geschafft rot zu schließen heute auch. Neuer allzeittief.
Lese gerade auf Belegger.nl

Der Abgeordnete Freilich arbeitet seit 2 Jahren an einem persönlichen Rachefeldzug gegen Bpost. Sein unerbittlicher Strom von Desinformationen hat unter anderem dafür gesorgt, dass sich ein Verlust von mehr als 2,5 Milliarden an Börsenwert in Luft aufgelöst hat.
Gestern wagte er es, Minister De Sutter zu fragen, warum Bpost einen solchen Verlust erlitten habe.

Ich bin seit einer Weile der Meinung, dass BPOST in der Mitte eines politischen Kriegs steht, wobei alles wird irgendwann auf die Kappe vom Freak-Minister Peter De Sutter gehen.

Der Freak-Minister ist der Verantwortlicher der Mehrheit der Aktie, tut und bestimmt...

Gestern kam die Meldung dass UPS 12.000 Leute rausschmeißen wird, wobei bei UPS ein überschaubares % der Arbeitskraft ist. Bei BPOST sollten ca. 15000 sein müssen ! die Hälfte der Belegschaft sollte wieder in die Landwirtschaft gesendet werden.
Aber De Sutter...

Richtung 3,35 Eur in der kommenden Woche.



 

05.02.24 19:43
1

10 Postings, 269 Tage StenehagFrage mich,

warum ihr euch nicht von der Bpost trennen könnt. Versucht doch mit anderen Werten wieder in die Gewinnzone zu kommen. Ist meines Erachtens sinnvoller, als an der Bpost festzuhalten.  

06.02.24 10:05
1

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioStenehag

Wir brauchten endlich ein neues Genie in der Runde.
Willkommen Stenehag.

Bravo, der erste Schritt ist genau das: sich Fragen zu stellen.
Irgendwann werden auch die Antworten kommen.
Stimmt?  

06.02.24 13:24
1

390 Postings, 786 Tage BaLuBaer1969#Stenehag

Der hat doch noch nie Aktien von Bpost besessen. Es geht nur darum, irgendwie Aufmerksamkeit zu erregen und noch ein paar Dummköpfe in das Forum zu locken, die halt meinen, der Kurs sei schon stark gefallen und den Quatsch dann kaufen mit der Meinung es wird schon irgenwie steigen " weils doch so billig ist. ". Seine anderen Kumpel aus der Bande haben sich ja schon verzogen bzw. einen neuen User Namen zugelegt. Musst mal die Story bei Eutelsat nachlesen, da wars das gleiche Spiel. Mit Dividendenversprechen Newbuys Müll angedreht. Mit Speck fängt man Mäuse. Das zieht sich durch diverse Foren wie ein roter Faden. Am Ende bleibt mehr oder weniger Totalverlust.  

07.02.24 12:11

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioKennt nur eine Richtung / Totalverlust?!?

Heute neuer Allzeittief basiert auf .... NICHTS.
Keiner findet einen Grund für das heutige Dip.

Bez. Totalverlust: Leute wir reden von der verf. Post !
Ist es euch bewusst, dass die Kurse manipuliert sind, oder nicht!?!
Damit klar ist: das Management von BPOST hat große Sch*iße gebaut.
Das ist bekannt und kann nicht bestritten werden.
Die Kürzung der Dividenden war ein katastrophales Fehler!
Die Investitionen, die Millionen verpulvert hier und da... die Kosten, die den ganzen Umsatz fressen...

Laut Finanzen.Net :
* Umsatz je Aktie 2016 12,00 Eur
* Umsatz je Aktie 2023 21,86 Eur

* KGV (Jahresendkurs) 2016   13,08 Eur
* KGV (Jahresendkurs) 2022    4,13 Eur

* Operatives Ergebnis nach Steuer 2016   343,80 Mil Eur  über 2.399,40 Mil Eur Umsatz = ca. 14,3 %
* Operatives Ergebnis nach Steuer 2022   232,50 Mil Eur  über 4.372,00 Mil Eur Umsatz = ca. 5,3 %

DAS ist das Problem von BPOST: der Umsatz steigt... das Gewinn und die Dividende sinken.
Was war so "speziell"... was war so BESONDERS bei BPOST im Jahr 2016?? GAR NICHTS!
Es ist nur die verf. Post !
Es gab Amazon es gab das es gab dies... und sie hatten 14,3% Marge auf dem Umsatz.
Ich habe gerechnet: hätte BPOST 14,3% in alle Jahren beibehalten... die kumulierte Operatives Ergebnisse steigen von 1551,7 Mil Eur auf 3337,91 Mil Eur
Das heißt in 6 Jahren 2017-2022 BPOST hat 2.130 Mln Eur verpulvert.
2,13 Miliarden Eur !  
Wo ist das Geld gegangen!?

Ich denke hier:
Mitarbeiter 2016  26.381
Mitarbeiter 2022  34.509
ABER jetzt kommt...  Im 2017 kommt Radial hinzu und man geht von 26381 Mitarbeiter in 2016 auf 33992 in 2017... und wir haben lediglich 34500 in 2022, nur 500 Personen dazu in 5 Jahren. Nichts.

Also Radial hat 820 Mln USD gekostet im 2017 (720,86 Mln Eur) ABER DAZU hat weitere (bis 2022) 2,13 MRD Eur in sinkende Gewinne gekostet.
Und jedenfalls nicht vergessen: Buchwert je Aktie (Daten ab 2018) 2018 3.5 Eur  >> 2022 5.330 Eur
Bei 200 mln Aktie macht ca. 400 Mln. Die gibt es auch.

BPOST sollte RADIAL umstrukturieren und, wie sagt man, "the shit out of the people" quetschen, damit Radial endlich seine astronomische Kosten zurückzahlt.

BPOST soll HARTE - GNADELOSE - RÜCKSICHTLOSE - GEWALTIGE Personalsparmaßnahmen einführen. IN USA vor allem und nur bisschen  in Belgien.
ODER versuchen, für 2,5 MRD Radial verkaufen.

Wann ist die neue Regierungswahl in Belgien überhaupt?  Man kann nicht erwarten dass der Freak-Minister De Sutter mit der Sch*iß klar kommt oder?
Der kommt nicht mehr mit sich selbst klar... er denkt er sei eine Frau.  
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-02-07_120311.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_2024-02-07_120311.png

07.02.24 12:41

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioKleine Ergänzung

Was ich oben geschrieben habe kann nicht gestritten werden, die Wahrheit ist in den Zahlen ok?
Und komisch ist auch, die 2,13 MRD Eur "verlorene Gewinne" sind ca. die Senkung im Marktwert von BPOST.
Die Verlust im Marktwert ist eigentlich noch höher.
Man könnte auch sagen, dass tja, der Aktienpreis von BPOST eigentlich korrekt ist.

Er ist aber nicht!
Weil BPOST Gewinne macht. Und hat sowieso einen höheren Unternehmenswert als früher. Und eine geringfügige Schuldensituation.  

Nun zwischen einem adäquaten PER (P/E) und dem höheren Wert (ca. 2 Eur/Aktie), diese Aktie sollte grundsätzlich nicht unter 5-6 Eur liegen... dazu bei einem P/E von 8x-9x statt wie heute 5x-6x... sie sollte grob gesagt 8-9 Eur Wert haben.

UND DAS TROTZ ALLEDEM!
Wir sind bei 3,6 Eur... dafür gibt es keinerlei Grunde!
Jedenfalls nicht in den Betriebszahlen.
Es gibt einen Krieg über diese verf. Aktie und dieses verf. Unternehmen. Jemand steuert den Krieg.
Die Aktie wird verkauft. Tagtäglich. Jemand verkauft sie ohne Pause. Damit der Marktwert genullt wird. Das ist NICHT normal.

Irgendwann werden wir wissen was war und wer dafür hingerichtet werden sollte ... und höre jetzt lieber auf.

Ah F. this.  
Es macht mich nur krank.  

07.02.24 12:49

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioKleine Ergänzung2 bzw. Korrektur

Wir sind bei 3,6 Eur... dafür gibt es keinerlei Grunde!

hmm ja ein Paar Grunde gibt es... Einen Grund... darüber habe ich irgendwann mal schon geschrieben: DIE RENDITE.
Die Aktie zählt nichts!
Das Geschäft ist kein Growth, BPOST gehört zu was wir VALUE nennen. So sollte die Rendite um die 10%-15% liegen.

Daher soll die Ausschüttung dramatisch steigen, zusammen mit den HARTEN - GNADELOSEN - RÜCKSICHTLOSEN - GEWALTIGEN Personalsparmaßnahmen, die eingeführt werden müssen.

Aber wer macht das?
Es gibt keinen echten Manager bei BPOST... kein CEO, nur ein weiteres Freak, dass der Freak-Minister in seinem Freak-Whatsapp-Gruppe gefunden hat.  

07.02.24 15:20

15 Postings, 611 Tage Ritardandogrund für Dip

evtl. der Streik? Sicher hast Du recht mit den zuvielen Mitarbeitern. Manche Unternehmen sind halt lieber gut zu den Mitarbeitern als gut zu den Aktionären. Ist ja auch eine Haltung.  

Evtl. fällt es wirklich noch auf Balus 2,50€. Dann würde ich vlt. sogar nochmal nachlegen. Ganz pleite gehen dürfte es wohl kaum...
 

07.02.24 17:08

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioRitardando

Ja... die könnten aber uns zu Kasse beten (also frisches Kapital verlangen).

Die Sache ist grausam.
Heute BPOST hat wert 700 mln Eur ... sie haben für Radial vor 7 Jahren 720 gezahlt.
Jemand übertreibt gerade.  

07.02.24 20:10
1

390 Postings, 786 Tage BaLuBaer1969Ha ha

Auch das habe ich hier schon vor Ewigkeiten geschrieben, dass der Kauf von Radial viel zu teuer war und meiner Meinung eine fette Abschreibung kommt.

Wer wirklich die Aktie hält muss sich halt mal ehrlich machen. Derjenige ist ganz einfach auf die Dividendenwurst reingefallen, die ihm durch die Auftragsschreiber vor die Nase gehalten wurde.

Den fairen Wert von Bpost sehe ich bei ca 2,50€, falls es keine Kapitalerhöhung gibt. Und wer meint, dass das dummes Zeug wäre mit einer KE, der soll sich mal mit KPN ( staatliche holländische Telekom ) beschäftigen. Da lief das nämlich genauso mit der Dividendenwurst, nach ûber 90% Kursverlust kam dann eine gigantische KE zu ca 1€ mit Verwässerung 3:1 und Dividendenstreichung.

Also als Aktionär von Bpost würde ich mich nicht wohl in meiner Haut fühlen.  

08.02.24 11:43

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioAbschreibung...

Jo Kollege! Kennst Du die Bedeutung des Wortes Abschreibung überhaupt?
Eine Abschreibung bedeutet, dass die Aktivität unterbrochen wird und alles wird aus den Büchern entfernt, abgeschrieben.
Das passiert z.B. wenn Du etwas wegschmeißen musst.

Wieso soll Radial abgeschrieben werden?
Wirklich, es gibt keinen Grund.
Wenn Radial mehr Kosten als Gewinne verursachen würde, dann würde ich noch verstehen, dann entweder wird verschrottet (Abschreibung) oder wird in Verlust verkauft (auch eine Abschreibung).
Radial ist geringfügig in Plus.
Kostet aber zu viel. Frisst 95% seines Umsatzes weg.
Aber ist ja in Plus.
Mit der Zeit, wenn die Schulden abbezahlt sein werden, wenn die Kosten bisschen unter Kontrolle gebracht werden, dann werden wir womöglich eine steigende Kurve sehen.

Viel zu langsam aber und viel zu viel Geld inzwischen ist verloren gegangen. Zumal die Welt steht nicht da und schaut zu.
Hatte BPOST die besagte 2.13 Mrd Euro verdient, in diesen 6 Jahren, wäre die Lage ganz anders. Mit Sicherheit.

Das Problem ist, dass das Management gibt ein Sch*iss auf die Situation.. sie machen weiter wie nichts wäre.
Sie wollen  nicht, oder können nicht verstehen, oder sind zu dumm dafür. Das ist so, nur weil keiner sie verantwortlich macht (mit der Peitsche).

Nun was passiert, wenn Radial ODER die belgische Seite in Minus geht!? Leider eine Abschreibung ist nicht immer die erste Wahl!
Leider funktioniert nicht so.
In der Realität leider die Unternehmer verbrennen Geld. Verschulden sich und dann beten die Anleger zu Kasse.
Das ist das größte Risiko hier!

Ich bin sprachlos zu sehen, dass Finanzen.net BPOST als "gefährlich " in seinem Finanzbarometer einstuft.
Die verf. kte Post!
Risikoreich!
Das gibt's doch nicht. Das gab noch nie.  

08.02.24 12:26

390 Postings, 786 Tage BaLuBaer1969Offensichtlich verstehst du das

Thema Abschreibungen/Werberichtigungen nicht oder willst es nicht verstehen. Und was eine Kapitalerhöhung angeht, so deutet der Chart ( wenn man an Elliotwellen glaubt so wie ich ) im Grunde darauf hin. Aber das wird man dann mit den Q4 und Endzahlen 2023 mit der Prognose für 2024 sehen, ob der Chart tatsächlich zum Zahlenwerk passt.

Anyway, ich klinke mich dann mal wieder aus. So interessant ist Bpost eh nicht und bevor die 2,50€ nicht an der Kurstafel stehen, ist Bpost für mich sowieso keinen Kauf wert.  

10.02.24 10:02

769 Postings, 3364 Tage x_maurizioAbschreibung...

>>Offensichtlich verstehst du das Thema Abschreibungen/Werberichtigungen nicht oder willst es nicht verstehen.

OMG, dann nimm dir Zeit dafür und erkläre mal bitte an die Massen, was du weißt bzw. verstehst, dass alle andere nicht wissen oder verstehen!n
Erkläre, wissenschaftlich, was ist denn das Richtige.. wenn alle andere IDIOTEN falsch machen, sagen, liegen... Statt labern Mist.

Ich persönlich habe nur 3 Erklärungen für den aktuellen Stand und diese sind:
- politisch: BPOST wird als Mittel zum Zweck benutzt, in einer internen Bekämpfung der politischen Führung in Belgien und im besonderen des Ministers De Sutter.

- psychologisch: wie schon oft gesagt, die Rendite dieser besonderen Art von Aktie ist nicht genug, Anleger zu lockern. Die Aktie ist nicht attraktiv für die Anleger, die Wachstum suchen und zugleich ist nicht attraktiv für die Anleger die Rendite suchen. Und der Trend, charttechnisch, ist ganz einfach erschreckend.

- Management: viel zu viele Fehler, viel zu viele rote Zahlen, viel zu viel Inkompetenz, viel zu wenig Eier, viel zu wenig Mut, viel zu wenig Entschlossenheit, viel zu viel Geld verpulvert.
Die Unternehmenszahlen sind nicht ganz schlecht, aber sie sind nicht gut genug, um den Anleger einen Grund zu geben, warum sollten sie BPOST kaufen! Warum? Was bringt es?
Wir brauchen grüne Zahlen, gute grüne Zahlen, eine ganze Reihe davon.
Wir brauchen steigende Dividende, wir brauchen endlich mal GUTE NACHRICHTEN, stattdessen kommt von diesen Losers nur neue Sch*iße entgegen!

Jetzt jemand kann sagen: jo Mann, 3 Gründe sind schon verd..mt sehr viel! Was erwartest nun?
Tja, das ist ja richtig.. ich erwarte, als Anfang, dass das Management endlich aufwacht! Das wär schon etwas.

2.5 Euro... Warum nicht 1.5 Eur? Warum nicht 0.5 Eur? Warum nicht 9.5 Eur?
Wie setzst du einen Kursziel?
Bei welchen Kriterien?
Die Elliot-Wellen.. gut! Die Elliot-Wellen! Bin ganz Ohr!
Zeige mir einfach, wie durch die Elliot-Wellen auf 2.5 Euro kommst! Dafür bin ich da.

Ich habe es geschrieben: diese Aktie sollte 8-9 Eur Wert haben, bei den üblichen Kriterien, welche üblicherweise benutzt werden. Überall, tagtäglich.
Sie liegt bei 3.5 Eur und boh! die gleiche Kriterie, die benutzt werden, NVIDIA auf 720 USD zu bringen, scheinen bei BPOST nicht zu funktionieren. Das ist.

Es macht mich krank, weil diese Aktie einfach NUR EINE RICHTUNG KENNT.. und macht neue Tiefe, wenn gleichzeitig die Märkte Allzeithoch buchen..

Aber eh. Jetzt endlich haben wir Dich doch hier!
Bitteschön!
Ich bin hier und warte auf den Schulbus!  

12.02.24 12:29

3825 Postings, 2667 Tage Tom1313@Maurizio

wie fad ist dir eigentlich? Du schreibst seit gefühlten 2-3 Jahren täglich/wöchentlich hier rein und kotzt dich aus. Wenn du hier fett im Minus bist, gesteh deinen Fehler ein und versuch ihn anderswo auszubessern. Bin auch viel zu hoch eingestiegen und warte nun ab. Pleite wird man ja nicht gehen und somit besteht weiterhin Hoffnung, dass mal wieder bessere Zeiten kommen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben