SMI 10'268 1.4%  SPI 13'166 1.5%  Dow 28'726 -1.7%  DAX 12'114 1.2%  Euro 0.9672 1.0%  EStoxx50 3'318 1.2%  Gold 1'661 0.0%  Bitcoin 19'178 0.6%  Dollar 0.9886 0.1%  Öl 87.9 -1.1% 

▶ Maßnahmenpolitik und Aufarbeitung ◀

Seite 1 von 26
neuester Beitrag: 24.09.22 15:43
eröffnet am: 28.02.21 16:10 von: union Anzahl Beiträge: 644
neuester Beitrag: 24.09.22 15:43 von: 1 Silberlocke Leser gesamt: 108117
davon Heute: 16
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  

28.02.21 16:10
20

1157033 Postings, 4619 Tage union▶ Maßnahmenpolitik und Aufarbeitung ◀


Ein sehr umstrittenes Thema ist die Maßnahmenpolitik der Regierungen weltweit und insbesondere die der Bundesregierung. Nicht weniger spannend wird dann die Aufarbeitung der ganzen Maßnahmenzeit ab März 2020 sein.


Hier soll es darum gehen, die Auffälligkeiten zu dokumentieren aber auch zu diskutieren. Kritiker und Befürworter haben verschiedene Argumente und da wäre es interessant zu sehen, ob wirklich die Befürworter der Maßnahmen die "besseren" und "gewichtigeren" Argumente haben.

Bei gegebener Zeit wird dann die ganze Aufarbeitung hinzukommen, wenn es sich zeigen sollte, dass die Maßnahmen unverhältnismäßig waren und wie es dazu kommen konnte, dass es so gekommen ist, wie es derzeit ist (Stand Februar 2021).

Eine Pro- und Kontra-Sammlung der Argumente soll nebenbei den Stand der Argumentation belegen.

Natürlich sind alle dazu eingeladen, an der Dokumentation und der Diskussion teilzunehmen.


LG union

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  
618 Postings ausgeblendet.

03.05.22 20:19
5

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeKampf gegen Impfzwang vor Gericht

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat sich am gestrigen Montag mit der Covid-Impfpflicht für Soldaten befasst: Diese gilt bereits seit November 2021. Zwei Offiziere der Luftwaffe wehren sich dagegen – Unterstützung erhielten sie unter anderem von Professor Dr. Sucharit Bhakdi, der als Sachverständiger auftrat.

https://report24.news/...ein-kardinalverbrechen-gegen-die-menschheit/

 

05.05.22 08:13
3

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeKampf gegen Lauterbachs Impfzwang

Die Argumentationsgrundlage für jede Form von Impfpflicht ist längst gefallen. Doch auch wenn der allgemeine Impfzwang in Deutschland gescheitert ist, so bangen trotzdem noch immer zahlreiche ungeimpfte Mitarbeiter im medizinischen Bereich um ihre Arbeitsstelle. Geht es nach Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, sollen diese Menschen ihre Jobs verlieren: Trotz aller Kritik und entgegen jeder wissenschaftlichen Evidenz weigert er sich, die einrichtungsbezogene Impfpflicht endlich abzuschaffen.

https://report24.news/...eitswesen-verfassungsbeschwerde-eingereicht/  

10.05.22 21:31
4

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeEin einziger Todesfall reicht aus....

Selbst wenn Todesfälle infolge der Corona-Impfungen selten wären, reicht ein einziger Todesfall aus, um eine Zwangsimpfung illegal zu machen. Das ist die Rechtsansicht des Gerichts in Sizilien, die nun vom Verfassungsgericht geprüft werden muss. Der italienische Anwalt Marco Mori führt aus: „Wer soll bestimmen, wie viele Bürger entbehrlich sind? Darüber kann man nicht diskutieren. Sonst führt es zum Nationalsozialismus.“

https://report24.news/...-staat-darf-tod-von-buergern-nicht-anordnen/  

28.05.22 23:21
3

1157033 Postings, 4619 Tage unionKommt die Aufklärung oder kommt sie nicht?

Diese Frage ist in meinen Augen immer noch offen.

Es gibt zumindest schon eine Reihe von "Prozessen", die schon in Richtung Aufklärung gehen.

Z. B. haben wir eine Erklärung von 17’000 Ärzten und Wissenschaftlern, die erklären, dass der medizinische Notstand aufgehoben, die wissenschaftliche Integrität wiederhergestellt und Verbrechen gegen die Menschlichkeit bekämpft werden müssen. ( https://transition-news.org/...von-17-000-arzten-und-wissenschaftlern )

Oder die Werbung der Rechtsanwaltskanzlei Rogert & Ulbrich, die dafür werben, jetzt Schadensersatz und Entschädigung wegen Impfschäden jetzt geltend zu machen. ( https://ru.law/schadensersatz-bei-impfschaeden/ )

Oder der Fokus stellt die Frage, ob viele Impfnebenwirkungen nicht gemeldet wurden? Das Ministerium soll wichtige Datenerfassung verschleppt haben ( https://www.focus.de/gesundheit/...ge-datenerfassung_id_79102312.html )

Oder die Pilotenvereinigung, die Klage gegen 18 US-Airlines wegen Impfzwang einreicht ( https://tkp.at/2022/05/27/...egen-18-us-airlines-wegen-impfzwang-ein/ )

Oder was ist mit der neuen randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Studie an 99 Standorten in den USA, die zum Ergebnis kommt, dass die COVID-Impfstoffe auch die Langzeitimmunität gegen das Virus beeinträchtigen können ( https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2022.04.18.22271936v1.full ).


Für mich sind die Fakten eh schon lange klar. Doch bleibt die Frage: Wird in Zukunft wirklich alles gerichtlich aufgeklärt?


LG
union  

05.06.22 11:48
4

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeDeutsche Kanzlei klagt an

Impfschäden und schwere Nebenwirkungen der sogenannten Coronavirus-Impfstoffe von Moderna und Biontech-Pfizer werden durch das deutsche Regime systematisch kleingeredet und verschwiegen. So weit, so bekannt. Versuche, auf die Gefährlichkeit der Stoffe hinzuweisen, scheitern regelmäßig kläglich. Eine deutsche Kanzlei wagt nun einen neuerlichen Vorstoß und informierte in einem auf Focus Online veröffentlichen Beitrag über „alarmierende Feststellungen“, die der Öffentlichkeit nicht vorenthalten werden dürften.

https://report24.news/...pfschaeden-werden-systematisch-verschwiegen/  

17.06.22 14:10
3

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeLiechtensteinStrafgerichtshof erklärt......

Die NZZ berichtete am 13. Juni, dass die 2G-Regel in Liechtenstein nachträglich als verfassungswidrig deklariert wurde. Die Regierung habe sich bei ihrer Entscheidung einfach auf die Schweiz ausgeredet. Dies reiche bei Entscheidungen dieser Tragweite aber nicht. Es müsse eine fundierte gesetzliche Grundlage geschaffen werden.

https://report24.news/...rklaert-2g-verordnung-als-verfassungswidrig/  

03.07.22 12:55
5

1157033 Postings, 4619 Tage unionAmtliche Rehabilitierung der Maßnahmenkritiker?

Jetzt ist der Evaluierungsbericht der Expertenkommission der Bundesregierung draußen... die Berliner Zeitung berichtet: ( https://www.berliner-zeitung.de/news/...aske-rki-lauterbach-li.242217 ).

Dabei müssen wir bedenken, dass der Bericht von Leuten gemacht wurde, die von der Regierung beauftragt worden sind, um die Maßnahmen der Regierung zu evaluieren.
Das bedeutet nichts anderes, als dass hier mit angezogener Handbremse beurteilt wurde... und trotzdem wurden die Maßnahmen der Regierung als untauglich hingestellt.

Hätten die kritischen Experten diesen Bericht erstellt... au wei die Katz...

Zumindest ist schon einmal amtlich festgehalten, dass viele Maßnahmen der Regierung nicht ausreichend begründet waren.

LG
union  

03.07.22 14:36
6

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeBesteht Hoffnung für eine Aufarbeitung?

Langsam besteht Hoffnung, dass es irgendwann in Zukunft eine strafrechtliche Aufarbeitung der Ereignisse gibt.

https://report24.news/...alb-bestellte-deutschland-660-mio-impfdosen/  

15.07.22 11:03
7

1157033 Postings, 4619 Tage unionAufarbeitung möglich?

So wie ich das sehe, wird eine strafrechtliche Aufarbeitung in Deutschland nur möglich sein, wenn Urteile aus dem Ausland eindeutig heran gezogen werden können.
Das jüngste Urteil vom Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat deutlich gezeigt, dass selbst kritische Beweise gegen die Verabreichung der mrna-Stoffe ignoriert werden.
Sachverständige von RKI und PEI wurden dort gehört und von den Anwälten der Kläger mit kritischen Fragen konfrontiert, die sie nicht beantworten konnten.
Im Urteil wurden keine kritischen Beweise einbezogen und einfach auf das RKI und das PEI verwiesen.
Beispiellink zu einem umfassenden Bericht aus der Sicht der Klägerseite: https://t.me/Anwaelte_fuer_Aufklaerung/3441

In dieser Sache hat für mich der Rechtsstaat versagt.

Wenn aber die Urteile aus dem Ausland kommen und die kritischen Beweise rechtskräftig werden, werden die Richter in Deutschland nicht mehr einfach auf RKI und PEI verweisen können, denn die sind dann offiziell widerlegt worden. Das werden dann auch die Systemmedien nicht mehr verheimlichen können. Und wenn dort berichtet wird, fallen die Politiker...

Nur so sehe ich eine strafrechtliche Aufarbeitung in Deutschland möglich.  

15.07.22 12:15
5

1157033 Postings, 4619 Tage unionOh, ich bin nicht ganz up to date

Mittlerweile werden offensichtlich schon im Mainstream Anklagepunkte gegen Politiker diskutiert. Anwalt Ralf Ludwig berichtet hier und der Journalist Alexander Wallsch hat hier einen ausführlichen Bericht.

Ralf Ludwig schreibt:

"Für Lauterbach und Co wird es eng: Medien diskutieren schon die Anklagepunkte. Tagesspiegel und Handelsblatt befragen Juristen nach Amtshaftungsansprüchen gegen die Bundesrepublik Deutschland.

Die internationalen Straf- und Haftungsansprüche sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt.

Staatsanwaltschaften und Gerichte, die wegen angeblich gefälschter Gesundheitszeugnisse überhart gegen Menschen, die ihre körperliche Integrität schützen wollten, vorgegangen sind, werden jetzt auch mehr in den Fokus rücken. Das Herstellen eines Impfpasses mit unrichtigem Inhalt kann insbesondere nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 27. April 2022 keine ungerechtfertigte Straftat mehr darstellen.
Jegliche Hausdurchsuchung, Beschlagnahme und strafrechtliche Sanktion wird unter Art. 7 Abs. 1 k) des Römischen Statuts zu fassen sein. Die 2-G-Regelung ist eine sogenannte "unmenschliche Handlung, mit der vorsätzlich große Leiden" verursacht worden sind. Der Fremdnutzen war zu keinem Zeitpunkt bewiesen. Vorsatz bedeutet, dass die Folgen bewusst herbeigeführt werden sollten.
Wer den Menschen ihre Handlungsfreiheit nimmt indem er für diese rechtswidrig ein Nachweisdokument eines körperlichen Eingriffs fordert (Impfnachweis) und eine Fälschung eines solchen Dokuments mit Geld- oder Freiheitsstrafe bedroht, weiß, dass er grausam und unmenschlich handelt.

Jeder Richter und jeder Staatsanwalt muss dann - im Sinner der Radbruch'schen Formel, dass unerträgliches Unrecht niemals Recht sein kann - die persönlichen Konsequenzen dafür auch tragen."

 

06.08.22 17:57
5

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeJurist prangert an

Seit zweieinhalb Jahren werden Bürger, die es wagen, bestimmte Fragen zu stellen, als Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Schwurbler oder Coronaleugner beschimpft. Dabei wären diese Fragen „vor Corona“ absolut normal und auch notwendig gewesen: Das befindet auch der Jurist Brian J. Foley aus Philadelphia. Er hat eine Liste von Fragen zusammengestellt, die schon zu Beginn des Pandemie-Zirkus öffentlich hätten gestellt werden müssen – und zwar nicht nur von den Bürgern, sondern auch ganz besonders von den Medien. Wir sollten sie uns für die Zukunft einprägen.

https://report24.news/...etten-von-anfang-an-gestellt-werden-muessen/  

06.08.22 18:23
5

126817 Postings, 8378 Tage seltsamich prägte sie mir ein, nur habe ich keine Zukunft

Wenn die Jugend so leben will, dann muß sie da selber durch.
Nicht immer haben die Alten den Weg vorbereitet, manchmal tut es die aktuelle Generation eigenwillig.  

11.08.22 15:26
4

1157033 Postings, 4619 Tage unionJulian Reichelt rückblickend und ausblickend

Bis Oktober 2021 war Julian Reichelt Vorsitzender der Chefredaktionen und Chefredakteur Digital von Bild.
In seinem neuen Video analysiert er die dreisten Lügen der Politiker und welche Versprechen sie wieder einmal gebrochen haben.

Niemand kann mehr sagen, er habe es nicht gewusst..

 

18.08.22 10:49
7

6002 Postings, 1936 Tage 1 Silberlocke75 Jahre Nürnberger Kodex

Bündnis “75 Jahre Nürnberger Kodex” wehrt sich gegen Anschuldigungen: Keine Verharmlosung der Opfer!
Die Aktionsgemeinschaft “75 Jahre Nürnberger Kodex” will zum diesjährigen Jubiläum der Verfassung des Nürnberger Kodex die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf die mahnenden Worte der Kriegsgeneration lenken – und das besonders vor dem Hintergrund der Covid-Massenimpfkampagne mit experimentellen Vakzinen, bei der die Regeln der informierten Zustimmung immer wieder über Bord geworfen wurden. Die Aktion trifft auf viel Zustimmung, doch ebenso auf Widerstand: So warf ein Ärzteverein dem Bündnis vor, den Kodex zu missbrauchen. Die Aktionsgemeinschaft widerspricht in einem offenen Brief entschieden.

https://report24.news/...schuldigungen-keine-verharmlosung-der-opfer/
 

29.08.22 22:05
2

1157033 Postings, 4619 Tage unionVergangenheitsbewältigung läuft in

Großbritannien und Frankreich an.

Wahrend in Großbritannien und in Frankreich die Hochachtung vor den Maßnahmenkritikern wächst und die ehemaligen Hardliner Abbitte leisten, rennen die Hardliner in Deutschland weiter im Dauermodus gegen die Wand.

Das Internet vergisst nichts und die Nürnberger Prozesse damals mahnen uns heute noch, dass sowas niemals wieder hätte passieren dürfen. Deutschland hat in meinen Augen leider wieder vergleichbar Schlimmes vollbracht.

Hoffentlich beginnt auch bei uns bald die Aufarbeitung.

Boris Reitschuster berichtet von der Aufarbeitung unserer Europa-Nachbarn:
 

05.09.22 09:58
2

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeGott sei Dank hat er keinen Lauterbach im Kabinett

Emmanuel Macron ist neuerdings der oberste Virologe Frankreichs, nun hat er für sein Land das Ende der Pandemie ausgerufen – und niemand hat ihm widersprochen. Einen Karl Lauterbach hat er nicht im Kabinett.
Hierzulande täte man sich mit solchen Bekundungen von höherer Stelle schwer. Aber wie ist die Lage in Deutschland denn wirklich? Haben wir die Endemie erreicht? Wie sieht es in den Kliniken aus? Und vor allem: Stirbt noch jemand ursächlich an Covid-19?
Beginnen wir mit den guten Nachrichten. Wenn sie einer kompetent aussprechen kann, dann ist es Björn-Erik Ole Jensen, Oberarzt und Infektiologe am Universitätsklinikum Düsseldorf. Seit Beginn der Pandemie betreut er dort die schweren Covid-19-Fälle und sagt: „Derzeit sterben deutlich weniger Menschen an einer schwer verlaufenden Sars-Cov-2 Infektion als in früheren Wellen der Covid-19-Pandemie. Dies liegt vor allem daran, dass die ganz überwiegende Mehrheit der Bevölkerung geimpft und/oder genesen ist. Dazu kommt, verglichen mit zum Beispiel der Delta-Variante, eine niedrigere durchschnittliche Krankheitsschwere durch die Omikron-Varianten.“

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/...53509c4d441fa8cbcd9746d74c21  

06.09.22 14:46
3

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeGefäß und Organschäden durch mRNA Impfstoffe


Prof. Bhakdi: Beweise für Gefäß- und Organschäden durch mRNA-Impfstoffe unwiderlegbar

  Von Gefäßwandentzündungen über Läsionen lymphatischer Organe und unidentifizierte ortsfremde Objekte bis hin zu Anzeichen generalisierter Aktivierung des Immunsystems gegen körpereigene Strukturen – die pathohistologischen Phänomene bei nach Covid-Impfung Verstorbenen sind vielfältig. Prof. Sucharit Bhakdi verknüpft die Erkenntnisse des Pathologen Dr. Arne Burkhardt zu einer Kausalkette von der Injektion bis zu einem mitunter tödlichen Ausgang und fordert erneut die sofortige Einstellung jeglicher Covid-19-Impfungen.

https://report24.news/...chaeden-durch-mrna-impfstoffe-unwiderlegbar/  

06.09.22 20:54
2

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeJetzt braucht es nur gute Richter

Eine Düsseldorfer Rechtsanwaltskanzlei hat Klagen in sechsstelliger Höhe gegen Impfstoff-Hersteller Biontech wegen gesundheitlicher Schäden durch deren Vakzin eingereicht. Die Juristen prangern den respekt- und verantwortungslosen Umgang des Unternehmens mit Impfgeschädigten an.
Die Kanzlei Rogert und Ulbrich gab Medienberichten zufolge an, dass man sich mit Biontech nicht habe außergerichtlich einigen können. Daher wurden nun Klagen in sechsstelliger Höhe in mehreren Angelegenheiten eingereicht. Die Juristen kritisieren das Verhalten des Vakzin-Herstellers scharf: Der hätte, anstatt korrekt auf Schadensersatz- und Auskunftsansprüche zu reagieren und sich mit dem jeweiligen Sachverhalt auseinanderzusetzen, lediglich auf ein Pfizer-Formular verwiesen.

https://report24.news/...-in-deutschland-wegen-impfschaeden-verklagt/  

09.09.22 19:27
2

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeAnerkannte Berufsunfähigkeit

Die Debeka-Versicherungsgruppe meldet erstmals auch Corona als Grund für eine anerkannte Berufsunfähigkeit verbunden mit einer Invalidenrente. «Wir hatten 2021 die ersten sechs Fälle, da zahlen wir», sagte Vorstandschef Thomas Brahm am Stammsitz Koblenz der Deutschen Presse-Agentur. Die Debeka ist nach eigenen Angaben viertgrößter Lebensversicherer in Deutschland mit 451.000 gegen Berufsunfähigkeit Versicherten.

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...6b0841b8e22e36230bf  

10.09.22 14:42
2

1157033 Postings, 4619 Tage unionNatürlich braucht es gute Richter,

wenn eine Aufarbeitung umfassend gelingen soll.
Aber auch wenn es noch Monate bis Jahre dauert, werden sich die Schuldigen eingestehen müssen, dass sie falsch gehandelt haben.
Und wenn die kritischen Anwälte vor Gericht nicht mehr ausgebremst werden, werden die Verbrechen gegen die Menschlichkeit auf den Tisch kommen.
UND die Mainstreammedien werden zugeben müssen, dass SIE die frühzeitige Aufklärung maßgeblich mit verhindert haben.

Bis heute werden immer noch falsche Narrative in den Leitmedien verbreitet, auch wenn die Berichterstattung Stück für Stück kritischer wird.

Irgendwann kippt die Stimmung und dann wird schmutzige Wäsche gewaschen...  

15.09.22 18:26
3

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeNeue Regeln in Dänemark

Dänemark stoppt mRNA-Behandlung für unter 50-Jährige
Obwohl man in Dänemark mit steigenden Covid-Infektionen rechnet, wird gesunden Menschen unter 50 Jahren keine mRNA-Behandlung mehr angeboten.
Dänemark ist Europas Speerspitze gegen die Pharmaindustrie. Nachdem das Land Anfang August die mRNA-Behandlung gegen Covid für alle unter 18 Jahren beendet hat, legt die sozialdemokratische Regierung jetzt nach. Für Personen unter 50 wird die Impfung nicht mehr angeboten.
Neue Impfregeln
Die neuen Impfregeln in den Dänemark sind ein großer Schritt. Nur noch Personen unter 50 Jahren, mit einem „höheren Risiko“ wird eine mRNA-Behandlung angeboten. Wer zu dieser „Risikogruppe“ gehört, wurde noch nicht genauer definiert. Für gesunde Menschen unter 50 gibt es keinen mRNA-Stoff mehr. Außerdem wird auch dem Gesundheitspersonal ein Booster „angeboten“.

https://tkp.at/2022/09/15/...-mrna-behandlung-fuer-unter-50-jaehrige/
 

21.09.22 10:52
1

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeAnkündigung

Bhakdi I Weikl: Ankündigung: Das große MWGFD-online-Maskensymposium Do, 22.09.22 18 bis 23 Uhr!

https://www.youtube.com/watch?v=_jiZtz_VvPE


 

23.09.22 18:58
2

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockePressekonferenz Flüssigkeit in Antigen Tests

Ich hab es unten reingesetzt und Ariva hat es angenommen.
Auch wenn im Film ,,Report24" erscheint, für diese Sache kann
man Putin sicher nicht verantwortlich machen.
Das Video dauert 1 1/2 Stunden die sich aber wirklich lohnen um es anzuschauen.
Wenn ich an unsere kleinen Nachbarskinder denke die dies so oft über sich ergehen
lassen mußten. Ich empfinde es riesengroße Schande was man den Kindern angetan
hat. Was wohl die Eltern dazu sagen wenn sie dieses Video sehen? Warscheinlich ist
es vielen ziemlich egal,stellt euch nicht so an .

 

24.09.22 10:14

71000 Postings, 7371 Tage datschiOha, nach Schwindelarzt jetzt Schwindelanwalt?

https://www.t-online.de/nachrichten/corona-krise/...el-um-corona.html
Der frühere "Corona-Widerstand" hat seinen nächsten Skandal: Erst landete der Gründer der "Querdenken"-Bewegung, Michael Ballweg, wegen Betrugsvorwürfen in Untersuchungshaft. Nun gerät der wichtigste vermeintliche "Aufklärer" unter Druck, der Rechtsanwalt Rainer Fuellmich. Er hatte eine "Billionen-Klage" für einen gigantischen Schadensersatz nach dem "Corona-Betrug" angekündigt und dafür Geld eingesammelt. Jetzt fühlen sich Mandanten betrogen, und Fuellmichs frühere Partner bezichtigen ihn der Lüge. Der Streit gibt auch Einblick, wie mit Spenden jongliert wurde.

Ich wünsche allen die da Geld im "guten Glauben" überwiesen haben viel Glück. Lug und Trug überall.
Alle wollen sie nur dein Bestes, nämlich den Geld.  

24.09.22 15:43

6002 Postings, 1936 Tage 1 SilberlockeHören wir an was er zu sagen hat.

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: crank