Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1059 von 1084
neuester Beitrag: 09.12.22 19:25
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 27094
neuester Beitrag: 09.12.22 19:25 von: windhope Leser gesamt: 6553880
davon Heute: 4681
bewertet mit 73 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1057 | 1058 |
| 1060 | 1061 | ... | 1084  Weiter  

19.09.22 17:17

4168 Postings, 3923 Tage 51MioLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 20.09.22 11:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

19.09.22 18:35
3

290 Postings, 4252 Tage windhopeZinsertrag....

wie hoch wäre eigentlich der Zinsertrag wenn bntx seine 20 Mrd. durchschnittlich mit 2% Rendite anlegt....?

Schlappe 400 Mio. € pro Jahr wohlgemerkt,
Dafür kann man schon ein paar Petrischalen ins Lager stellen.....
 

19.09.22 18:46
1

290 Postings, 4252 Tage windhopeEinen hab ich noch, Der Verfallstag ...

letzte Woche hat doch sehr überrascht, kaum Ausschläge bei bntx aber auch bei anderen Aktien.

Könnte es daran liegen dass es relativ wenig Puts und Calls derzeit gibt und die Emittenten am Verfallstag nicht viel Energie reingesteckt haben die Aktie Richtung Maxpain zu bewegen?

Oder ist der geringe Umsatz ein Indiz dass die großen Zocker weiter gezogen sind und sich auf Uran usw. jetzt stürzen?  

19.09.22 20:09
1

1251 Postings, 912 Tage FashTheRoadGesundheitsexperten vs. Biden

Gesundheitsexperten bestürzt über Präsident Bidens Ansicht, dass die Pandemie vorbei ist:
„Verdammt, nein – nicht einmal annähernd“

Gesundheitsexperten reagierten am Montag mit Bestürzung auf die Behauptung von Präsident Joe Biden,
die Pandemie sei vorbei, in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview auf „60 Minutes“.

„Wir haben immer noch ein Problem mit COVID. Daran arbeiten wir noch fleißig. … Aber die Pandemie ist vorbei“,
sagte Biden dem Korrespondenten von CBS News, Scott Pelley. „Wenn Sie bemerken, dass niemand Masken trägt.
Alle scheinen in ziemlich guter Verfassung zu sein. Und deshalb denke ich, dass es sich ändert.“

Eric Topol, Direktor des Scripps Research Translational Institute, beschuldigte den Präsidenten, magisch zu denken
und möglicherweise zu viel Vertrauen in die neuen bivalenten Booster zu haben.


https://www.marketwatch.com/story/...se-11663596394?mod=mw_quote_news



Wie auch immer ..... Kurs ist erstmal im Keller. ARP zeigt irgendwie auch keinerlei Wirkung.  

19.09.22 20:49
1

1275 Postings, 1034 Tage Nachdenker 2030Valneva: Problem mit Covid-Impfstoff

(Wettbewerber von Biontech, Quelle:)
"19.09.2022
Ein weiterer Rückschlag für den Coronavirus-Impfstoff von Valneva hat die Aktien der Pharmafirma auf ein Zwei-Jahres-Tief gedrückt. Ihr Kurs fiel an der Pariser Börse zeitweise um fast 16 Prozent auf 6,84 Euro. Das französische Unternehmen storniert einen Auftrag für die deutsche Firma IDT Biologika zur Produktion des Vakzins. "Das ist die Bestätigung, dass Valneva keine großen Mengen des Impfstoffs produzieren oder verkaufen wird", sagte ein Analyst."
https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle23597655.html
 

20.09.22 00:36
3

1275 Postings, 1034 Tage Nachdenker 2030Erinnern Sie sich noch an das Ende der Pandemie ..

Eric Topol (physician-scientist, author, editor) 19.09.22: " Erinnern Sie sich noch an das Ende der Pandemie im Juni 2021, als wir auf <12.000 (reale Zahl) bestätigte Fälle pro Tag gesunken waren und die Unabhängigkeit erklärt wurde?
Dann kam Delta. Und dann Omicron BA.1, BA.2, BA.2.12.1, BA.5"
https://twitter.com/EricTopol/status/...6530?cxt=HHwWhMDRjai0stArAAAA
 
Angehängte Grafik:
eric_topol_wg_biontech.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
eric_topol_wg_biontech.jpg

20.09.22 10:36

22538 Postings, 7694 Tage lehnaGlaub schon

dass die Panzersperre um die 110/ 120 hält....
ariva.de
Wer unterinvestiert ist, könnte dann leicht aufstocken. Aber wie immer an der Börse gilt: Klumpenbildung unbedingt vermeiden, auch wenns noch so in den Flossen juckt.
Joe Biden- ein sehr besonnener Präsident-- sagt, dass die Pandemie vorbei sei. Man kann dem aktuell zustimmen, da die Intensivstadionen nicht mehr mit Corona Patienten zugedröhnt werden.
Die Evolution lehrt den Angreifer: Töte nicht deinen Wirt, du brauchst ihn zum überleben.
Biontech steht wegen den Impfstoffen auf soliden Füssen, schwimmt in Kohle.
Insofern Kopf hoch--- es kommen auch wieder bessere Zeiten...

 

20.09.22 10:43

30831 Postings, 6444 Tage ScontovalutaEs war jedenfalls den Shorties eine Steilvorlage &

nun wird hoffentlich kein Doppelpass daraus...

Will sagen:  Wenn nun die zweifellos über-optimistische Aussage des Präsidenten mit allen  Mitteln  hinterlegt und verifiziert werden muss haben die Shorties die Chance zum Schuss!

Die Shorties und deren Schergen scheren sich um keine Sperren, die wollen nur den Untergang.

Hat jemand die Leerverkäufe von gestern?  

20.09.22 11:25

290 Postings, 4252 Tage windhopeLäuft doch...

wunderbar für die großen Spekulanten, zu denen ich mich auf keinen Fall zähle.

Heute morgen bei 134,5€ raus, dann schlechte Stimmung machen und jetzt zu 131 € zurückkaufen.

Was ich sagen will, hier wird richtig gezockt und leerverkauft, wir Kleinanleger können nur zuschauen und evtl. mal einen kleinen Zock wagen, aber bei 131€ steig ich nicht aus, eher bei 180€, nmM.  

20.09.22 11:40

290 Postings, 4252 Tage windhopeAussteigen...

werd ich nicht, ich meinte ich Trade mal ca. 1/4 meines Depots wenn die Bergkuppe kommt....Der Herbst kommt und dann gehts bergauf für den Kurs...nmM  

20.09.22 14:13
1

2815 Postings, 7483 Tage Babytraderschaut euch doch mal die Performance an

Bisher ging der Kurs ca. 4 wochen vor den Pfizer-Zahlen immer total in die Knie - dies innerhalb von wenigen Tagen...
Ich habe mich vor 3 Monaten ziemlich geärgert, den Einstieg verpasst zu haben und bin seither sideline.
Ich warte vielleicht noch 1-2 Tage, dann gehe ich wahrscheinlich wieder rein.  

20.09.22 14:16
1

6369 Postings, 5958 Tage brokersteveBiontech wird gerade verschenkt

Anders kann man diese Kurse nicht sehen.

Ich stocke jetzt weiter auf, weil ich sehe hier eine einmalige Gelegenheit.

Das ist zur Zeit bei nicht wenigen Aktien völlig irre.

Biontech ist eine Perle und wird mit seinem produktportfolio zukünftig Milliarden verdienen.

Man braucht etwas Geduld, aber die bringe ich mit.

 

20.09.22 14:33
2

290 Postings, 4252 Tage windhopeIrgendjemand....

kauft das ganze Zeug das bei 127,x geschmissen wird freudig auf sonst wären wir jetzt bei 120€.
Komisch warum kauft denn jemand wenn alles so düster scheint?
Wer kauft denn da?
Ah, vielleicht jemand der weiß dass das Unternehmen Substanz hat.  

20.09.22 16:06
4

42 Postings, 681 Tage neptun210zukünftige Kursentwicklung

Also die zukünftige Kursentwicklung der Biontech-Aktie wird in meinen Augen weder von der Charttechnik noch von den Prognosen zu den zukünftigen Covid-Impfstoffverkäufen bestimmt. Entscheidend wird die Einschätzung der Großaktionäre und der Unternehmensführung sein, wie erfolgversprechend sie die Zukunftsperspektiven für das Unternehmen wirklich einschätzen. Denn sie könnten das Aktienrückkaufprogramm beliebig ausweiten und mit dem Cashbestand den kompletten Freefloat derzeit 1,5mal zurückkaufen.
20+ Mrd. € wird man ohnehin kaum für eigene Forschung und Übernahmen ausgeben können.

Folgendes gilt es im Blick zu behalten:
- wird das derzeitige Aktienrückkaufvolumen bei den tieferen Kursen erhöht ?
- wird ggf. sogar eine Erhöhung des Aktienrückkaufprogramms angekündigt ?
- halten die Strüngmanns ihre Beteilgugsquote zumindest stabil ?  

20.09.22 16:20

3174 Postings, 4258 Tage schakal1409Eine Perle !?

Was ist eine Perle............!!??!???!??

Nach den aussagen von brokersteve war ""  WIRECARD "" auch eine Perle .

Allso , bitte macht eure eigenen Pläne , und hört bitte nicht auf den Aktien-Profi.

Zu 90 % seiner angeblichen Perlen sind Massiv unterberwertet, usw ........und brokersteve kauf bei allen zum teil Massiv nach, was einem Massiven VERLUST ergeben müsste.....bei seinen Aussagen die ja hier nachzulessen sind.

nur mal so nebenbei gesagt  

20.09.22 22:10

290 Postings, 4252 Tage windhopeEben im heute journal..

Stiko empfiehlt 4. Impfung mit den Omikron Impfstoffen.
 

20.09.22 22:44
1

8869 Postings, 5940 Tage Vermeerkeine Überraschung.

21.09.22 09:41
5

694 Postings, 744 Tage wolf1611@lehna

Na,ja, ganz so stimmt deine Evolutionstheorie nicht - korrekt wäre: Töte deinen Wirt nicht gleich. Wenn die Vermehrung durch ist, kann es dem Virus egal sein, welchen Schaden es angerichtet hat.

Aber auch wenn es uns nicht gleich tötet, der volkswirtschaftliche Schaden durch mächtig viele Infektionen, egal ob offiziell gemeldet oder nicht, ist immens.

Einer meiner Kunden wurde nicht beliefert, weil ca. 15 LKW-Fahrer der Spedition an Covid erkrankt waren. Die Industrie hat im allgemeinen kein Personal im Überfluss, die nur auf Ausfälle (Urlaub, Krankheit) warten. Gestörte Lieferketten gibt es auch hier bei uns, nicht nur wegen China-Lockdowns oder Ukraine.

Bin mal gespannt, wie sich die diversen Herbst-Volksfeste und Kirchweihen auswirken. Dann gehen auch die Zahlen wieder mächtig hoch.
Bei mir im Ort ist auch der Großteil der älteren Generation ohne Maske unterwegs, mal sehen wie sich das auf die Hospitalisierungsrate / Todesfall rate auswirkt.

Nur weil die Strom-/Gasrechnung gerade dringender ist, ist das Virus ja nicht weg  

21.09.22 10:52
3

776 Postings, 2715 Tage bugs1Diese Denkweise sehe ich auch

weit verbreitet. „3 mal geimpft und einmal erkrankt sollte reichen. Eine vierte Impfung brauch ich nicht“ führt leider zu wieder steigenden Zahlen und Krankschreibungen. Auch wenn nicht die Gefahr von Krankenhausüberlastungen droht - sollte man sich konsequent impfen lassen. Zukunft und Zahlen werden es zeigen….  

21.09.22 15:14
1

22538 Postings, 7694 Tage lehna#68 Wolf

Fakt ist doch aktuell, dass Covid 19 aktuell auf "Kuschelkurs" ist und somit die Intensivstadionen nicht mehr füllt.
Biden hat da nmM schon recht.
Insofern ist jeder Infizierte auf Volksfesten eigentlich ein Glücksfall für den Winter- da das Immunsystem hochgefahrn wird für weitere Attacken.
Da die Gewinne der Vergangenheit so nicht mehr wiederholt werden können, warten Käufer erstmal ab und der Kurs dusselt seit Januar seitwärts.
Bleib trotzdem locker, da mRNA nach meiner Meinung die Zukunft gehört...




 

21.09.22 15:39
2

208 Postings, 297 Tage DBCooperRisikopatienten

Der Markt für Covid-Impfstoffe sind die Risikopatienten, die meisten anderen werden keine weitere Impfung mehr mitmachen, solange das Virus nicht wieder gefährlicher werden sollte. Bei den Marktanteilen hat sich inzwischen alles weitestgehend aufgeteilt und die kleinen Konkurrenten fallen gerade nacheinander aus dem Markt heraus. Biontech wird hier höchstwahrscheinlich Marktführer bleiben und mit zig Millionen Risikopatienten weltweit weiterhin gute Gewinne einfahren können.

Mit den anderen Sachen muss man schauen was die Studien so ergeben, das benötigt alles Zeit. Aber Biontech wird weder minusergebnisse einfahren, noch pleite gehen. Schuldenfrei mit irgendwie 20 Milliarden Cash auf der Bank wäre das auch verdammt schwierig bankrott zu gehen.
Was den Rest angeht bin ich fest überzeugt, dass Biontech (die bereits Kompetenz und strategische Intelligenz bewiesen haben),  viele Wege finden wird um aus diesem Cashberg weitere Gewinne zu generieren.  

21.09.22 17:50
5

4168 Postings, 3923 Tage 51MioWer sich impfen lässt

Ich kenne so viele nicht Risikopatienten, die sich alle impfen lassen werden. Warum? Man möchte geschützt sein, nicht mehr und nicht weniger. Wer sich bis dato nicht hat impfen lassen wird es auch nicht tun.  

21.09.22 20:33
4

109 Postings, 4132 Tage Winbou@lehna #26470

Nur mal so zur Erinnerung… (mit starken Bezug zu erfolgreichen Impf-Herstellern wie z.B. „BionTech“ (wenn auch schon 2Monate alt, nicht weniger aktuell)

Risiko steigt von Infektion zu Infektion an, s.Link:
https://www.kreiszeitung.de/welt/...inie-langzeitfolgen-91667364.html

Natürlich nur meine Meinung (und da bin ich nicht alleine),
mit jedem LongCovid-Fall wächst die Fan-Gemeinde pro weitere Impfung!
… ich kenne viele, inkl. meiner selbst, die sich auf den nächsten (5.) Booster freuen,
aber hey „Jeder ist sein eigen  Glückes Schmied!“ ;-)  

21.09.22 23:10
2

1275 Postings, 1034 Tage Nachdenker 2030Moderna hat Lieferprobleme, Biontech nicht

(Auszug aus einem längeren Artikel, Quelle, übersetzt)
USA liefern mehr als 25 Mio. COVID-Booster; Modernas Impfstoff ist nur begrenzt verfügbar
Reuters

20. September (Reuters) - Die US-Regierung hat mehr als 25 Millionen der aktualisierten COVID-19-Auffrischungsimpfungen verschickt, die meisten davon von Pfizer (PFE.N)/BioNTech (22UAy.DE), während die Produktion der Moderna (MRNA.O) Impfung weiter hochgefahren wird…

Einige US-Apotheken wie CVS Health (CVS.N) und Walgreens Boots Alliance (WBA.O) berichteten ebenfalls am Dienstag, dass die staatlichen Vorräte an der aktualisierten Moderna-Spritze begrenzt bleiben, was dazu führt, dass die Termine für das Produkt im ganzen Land variieren…

Sowohl CVS als auch Walgreens sagten, dass sie mit der Regierung zusammenarbeiten, um mehr Moderna-Dosen zu beschaffen, und dass sie keine Lieferprobleme für die Pfizer/BioNTech-Auffrischungsimpfung gesehen haben…

Moderna arbeitet nach eigenen Angaben eng mit der US-Regierung zusammen, um erhebliche Mengen der aktualisierten, bivalenten Auffrischungsdosen zu liefern, und geht davon aus, dass diese Verfügbarkeitsbeschränkungen in den kommenden Tagen behoben sein werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass es die 70 Millionen Dosen wie vertraglich zugesagt bis Ende des Jahres ausliefern kann“….

https://www.reuters.com/world/us/...s-shot-limited-supply-2022-09-20/
 

21.09.22 23:36
3

1275 Postings, 1034 Tage Nachdenker 2030Moderna vs Biontech-P. Lieferfähigkeit u Qualität

Moderna vs Biontech-Pfizer: Lieferfähigkeit + Qualitätsniveau
(Meinung: Moderna hat Lieferprobleme. Biontech-Pfizer nicht. Zuverlässigkeit, gute Qualität und Lieferfähigkeit könnten m.E. weiterhin für einen vergleichsweise höheren Marktanteil sorgen. Beleg durch Quelle.)
(Auszug aus einem sehr langen Artikel, Quelle: CBS News, übersetzt)
Warum es einfacher ist, die aktualisierten COVID-Booster von Pfizer zu finden als die von Moderna

Von Alexander Tin

Aktualisiert am: September 21, 2022 / 2:49 PM / CBS News

Impfärzte im ganzen Land berichten über wochenlange Verzögerungen bei der Auslieferung der aktualisierten COVID-19-Impfstoffverstärker von Moderna. Die Verzögerungen traten auf, nachdem die Food and Drug Administration (FDA) Bedenken bei einer Einrichtung geäußert hatte, die mit der Abfüllung der neuen Moderna-Impfstoffe in Ampullen beauftragt war…

Im Anschluss an eine Inspektion rügte die FDA in diesem Monat den Moderna-Auftragnehmer wegen unzureichender Qualitätskontrollverfahren und mangelnder "gründlicher Untersuchung" von Chargen, bei denen eine Verunreinigung festgestellt wurde….

Einige Staaten haben die Bestellung der Moderna-Dosen unter Hinweis auf die Verzögerungen ausgesetzt. Andere haben die Einwohner aufgefordert, nicht auf die Moderna-Impfungen zu warten.

…. Der aktualisierte COVID-19-Impfstoff von Pfizer ist bereits landesweit verfügbar", sagte der HHS-Sprecher.

Ein Sprecher von Pfizer sagte, das Unternehmen habe "mehr als 21 Millionen Dosen" geliefert, was etwa 80 % der bisherigen US-Versorgung entspricht. Das Unternehmen plant, bis Ende November "bis zu 100 Millionen" Dosen zu liefern.

https://www.cbsnews.com/news/...updated-covid-boosters-than-modernas/
 

Seite: Zurück 1 | ... | 1057 | 1058 |
| 1060 | 1061 | ... | 1084  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, eintracht67, BichaelMurry, greenhorn24, Lichtefichte, Alexios112, qmingo