SMI 10?823 2.0%  SPI 13?571 2.0%  Dow 31?802 1.0%  DAX 14?381 3.3%  Euro 1.1097 0.0%  EStoxx50 3?763 2.6%  Gold 1?685 -1.0%  Bitcoin 48?294 1.2%  Dollar 0.9365 0.0%  Öl 68.1 -2.3% 

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1441 von 1456
neuester Beitrag: 08.03.21 19:25
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 36383
neuester Beitrag: 08.03.21 19:25 von: chrzentrale Leser gesamt: 4646402
davon Heute: 331
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1439 | 1440 |
| 1442 | 1443 | ... | 1456  Weiter  

20.01.21 12:04

63 Postings, 4440 Tage sahneschnittewarum...

...verliert die Deutsche Bank so viel gegenüber den anderen Banken (z.B. Commerzbank)??  

20.01.21 14:41

6111 Postings, 4246 Tage tagschlaeferweil jemand günstiger call optionen kaufen wollte?

:3
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

20.01.21 14:59
2

862 Postings, 1125 Tage ewigeroptimistKursverluste, weil ...

gestern wurden die Quartalszahlen der Bank of America und von Goldman Sachs veröffentlicht.
Nachdem der Markt bessere Zahlen erwartet hat, werden entsprechende Rückschlüsse für den Anleihehandel der DB gezogen.
Deswegen verliert die DB, Commerzbank spielt beim Anleihehandel ja keine Rolle.

Anmerkung:
Die Erträge waren im Anleihehandel bei Goldman Sachs zwar um sechs Prozent höher gelegen als ein Jahr zuvor. Aber die Anleger hatten mehr erwartet, trotz Corona.
Also fällt der Kurs.
Man muss ja nicht alles verstehen.

Ich warte einfach den Q4 2020 am 04.02.2021.
Mehr interessiert mich erst einmal nicht.

 

20.01.21 15:14

27000 Postings, 4116 Tage WeltenbummlerDoppeter Deckel wurde bestätigt. Verkaufssignal

in voller Bestätigung. Kreditausfälle vorsoge in höhe von 1,8 Milliarden werden nicht reichen. Das Geld hat die Deutsche Bank als Anleihe mit einem Zins koupon von 12,8 % aufgegeben.

Die Kreditausfälle werden mit 100 % iger Sicherheit höher ausfallen.

Ca. das 10 Fache an Kreditausfällte werden dieses Jahr eintreffen!  

20.01.21 15:15

27000 Postings, 4116 Tage WeltenbummlerDie Gewerkschaft wird diesen stellenabbau mit alle

Härte entgegnen. Verdi lässt sich nicht in die Suppe spucken.  

20.01.21 15:31

27000 Postings, 4116 Tage WeltenbummlerZwischen Stopp liegt bei 8,25-8,3 ?

20.01.21 15:49
1

27000 Postings, 4116 Tage WeltenbummlerJeder der hier positives schreibt, sitzt auf dicke

Verlusten, aber sicher nicht aus Überzeugung von dieser Verbrecher Bank, die noch nie ihre Philosophie geändert hat.  

20.01.21 16:09

27000 Postings, 4116 Tage WeltenbummlerHupp Hupp 18 ?

20.01.21 16:11

27000 Postings, 4116 Tage WeltenbummlerWenn die Thyssen von 8 auf 13 ? erhöhen, dann soll

man sehr hellhörig werden. Wenn Indepanden Das Kursziel von 5 auf 9 ? erhöht, dann kann man nur noch sarkastisch lachen.

Wo waren diese Anal-Lysten in den letzen 8 Wochen als der Kurs bei 4 ? war?

Investiert natürlich und haben gesammelt, damit sie jetzt Kasse machen können und die Lemminge bedient werden.  

20.01.21 16:20

27000 Postings, 4116 Tage WeltenbummlerOb der Markt heute noch 5 Mio Aktien aufnehmen

kann ohne weiter zu fallen?

Wohl eher nicht!  

20.01.21 16:48

27000 Postings, 4116 Tage WeltenbummlerVerkaufssignal weiter bearbeiten

Weil klarer verkauf.  

20.01.21 17:00
1

6799 Postings, 5018 Tage relaxed#35993

" kann man wirklich erwarten, dass eine Dividende die nächsten 20 Jahre weiter gezahlt wird? "

Bei deutschen Banken eher nicht.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

20.01.21 17:37
1

6799 Postings, 5018 Tage relaxedLiegen bei ID holly1000 die Nerven blank?

-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

20.01.21 19:32
1

1722 Postings, 4618 Tage holly1000Nö..

bin im Plus, knapp, aber im Plus....Diese Aktie ist doch für uns alle ein Zock, eine Wette...entweder man hält es aus oder man lässt es...Hab mit der DtBank noch nie Verluste realisieren müssen...zur Not nachgekauft und weiter gewartet...

Denke Search9 hat es heute sehr zutreffend....ruhig mal lesen und versuchen es zu verstehen...  

20.01.21 20:36

686 Postings, 1930 Tage emerawDeutsche Bank

Ja die Deutsche Bank.Ist schon eine sonderbare Aktie.Immerhin die größte Bank in Deutschland. Aber von den jungen wilden Tradern kauft niemand diese Bank; auch keinen DAX-Wert. Viel zu langweilig.
Die kaufen alle Nio, Plugpower, NEL, Xiaomi oder meinetwegen auch Jinko.
Die faden DAX-Werte kaufen doch nur ältere Teilnehmer ode Fonds oder Kapitalanlegegesellsch. Leider hab ich sie vor 7 Jahren gekauft; die größte Fehlinvestition meines Börsenlebens. Aber sie wird sicher in Kürze 11,80/12 erreichen. Dann bin ich weg (und einige andere sicher auch.
Warten wir zunächst mal die Zahlen am 4.2. ab.  

21.01.21 07:43

541 Postings, 2186 Tage G.A.oje,oje

jetzt hat Sewing auch noch seine Ehe in den Sand gesetzt



 

21.01.21 08:53

692 Postings, 812 Tage NaggamolG.A.:

was glaubst du was da ab geht, die vögeln sich doch durch die ganze Bank. Das der mal ne Auszeit braucht war doch klar. Und dann einfach mal mit daheim vergleichen wir können doch die Alte auch schon 10 Jahre nicht mehr sehen  

21.01.21 09:51

7203 Postings, 1476 Tage gelberbarondas endet

wie bei E.ON und der Telekom, nur dass es keine Dividende gibt

HIER IST NICHTS ZU HOLEN

nicht mal der Einstand von 16,50 wird kommen und wenn ich nicht so
flau wäre hätte ich das Ding schon runtergespült

aber zu viel Verlust.....bei knapp 10 hätte ich verkaufen sollen und dann
bei 9,x zurück

Drecksmistaktie verdammte elendes.....Gesocks in Nadelstreifen  

21.01.21 09:54

7203 Postings, 1476 Tage gelberbaroncoba

hab ich verkauft und Gewinne mit den Verlusten gegengerechnet

:-)))))    aber bei der DB geht das nicht

himmiherrgottsakramentefixhallelujamilexamarscheißklumpverext  

21.01.21 09:57

7203 Postings, 1476 Tage gelberbaronder Coba

Dreck nie wieder nie.....55cent Scheißdrecksmist

Blessing.....:-((((((( Blessing........:-(((((wenn ich den erwische......
Gänsehals!  

21.01.21 10:14

541 Postings, 2186 Tage G.A.schwache Kursentwicklung

seit dem 19.01.2021 gibt es einen neuen Consensus Report (Zusammenfassung der Analystenschätzungen) für die Jahre 21 und 22, daraus ist ersichtlich das den Voraussagen des Managements bezüglich 21/22 nicht geglaubt wird.

für 2020 wird ein Verlust von 13 Cent pro Aktie nach AT1 Zinszahlung prognostiziert, keine Dividende

für 2021 wird ein Gewinn von 11 Cent pro Aktie nach AT1 Zinszahlung prognostiziert, 3 Cent Dividende

für 2022 wird ein Gewinn von 97 Cent pro Aktie nach AT1 Zinszahlung prognostiziert, 18 Cent Dividende





 

21.01.21 10:51

236 Postings, 712 Tage Search9@Nagamol / GA: Scheidung

Ein Investment in die DBK war für viele am Ende doch viel schlimmer als eine Scheidung.
Die hälfte des Geldes ist weg - die Frau aber immer noch da ;)  

21.01.21 10:54

236 Postings, 712 Tage Search9@Weltenbummler: FALSCHMELDUNGEN und Wirres Zeug

Noch einmal: die  DBK hat KEINE Anleihen zu 12,8% aufgenommen, hör bitte mit solchen Falschbehauptungen auf, das ist langsam justiziabel.

Das übrige Geschwafel von Dir ist aber einfach nur Wirr: wenn die  DBK sich durch "strategische Analysen" auf Kosten der "Lemminge" die Taschen voll gemacht hat - wo ist das ganze Geld denn dann hin? Habe dazu in der Bilanz nichts gefunden.... die Investmentbank hat ihr Geld jedenfalls primär mit Anleihenhandel verdient, der Aktienhandel (daran sei nochmal erinnert) spielt keine Rolle mehr bei der DBK.  

21.01.21 11:11

27000 Postings, 4116 Tage WeltenbummlerFreut mich das DBK wieder Ihre Aktionäre verarscht

21.01.21 11:12

236 Postings, 712 Tage Search9Analystenbewertung zur deutschen Bank

Hier lassen sich ja einige stets im Wechsel über die Absurden Bewertungen der Analysten aus,  um sie dann aber - wenn es ihnen in den Kram passt - die meist eher pessimistischen Analystenbewertungen zur Deutschen Bank als Kronzeugen ins Feld zu führen. Irgendwie absurd.

Nun, ich will gar nicht die Arbeit der Analysten bewerten - jedem sollte klar sein, dass Börsenerfolg nicht damit einhergeht, blind den Empfehlungen der Analysten zu folgen. Aber  es zeigt sich, dass die Analysten sehr oft träge den Kursen und steigenden Entwicklungen folgen (und oft genug leider zu weit vorauseilen).

Folgende Tabelle mit dem Analysten-Konsens, also gemittelter Bewertung der Analysten zur den Gewinnen der DBK in 2022 zeigt anschaulich, wie sehr sich deren Meinung nur innerhalb von 7 Monaten geändert hat: von einem prognostizierten Gewinn von 2240 Mio. auf dann 3325 Mio. Wenn die DBK also konstant weiter liefert, Quartal für Quartal - dann wird das immer noch vorhandene "delta" zwischen Prognose der DBK und der Prognose der Analysten weiter in schnellem Tempo schmelzen. Will sagen:  die Analysten prognostizieren meist das, was ohnehin für jeden aus dem Zahlenwerk ersichtlich ist - und das ist halt immer nur der Rückspiegel.


 
Angehängte Grafik:
dbk_analysten.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
dbk_analysten.jpg

Seite: Zurück 1 | ... | 1439 | 1440 |
| 1442 | 1443 | ... | 1456  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben