TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 401
neuester Beitrag: 06.06.20 20:27
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 10010
neuester Beitrag: 06.06.20 20:27 von: Ernesto26 Leser gesamt: 1285445
davon Heute: 673
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
399 | 400 | 401 | 401  Weiter  

23.11.06 19:09
44

11326 Postings, 5989 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
399 | 400 | 401 | 401  Weiter  
9984 Postings ausgeblendet.

05.06.20 12:00
1

2429 Postings, 1679 Tage Vaioz,,,,,,,.........

@Etelsenpredator und @Brokersteve ihr bildet wohl die beiden Pole. Der eine sieht alles negativ, der andere alles positiv.
Die übertriebenen Aussagen von @Brokersteve (800 Millionen in Bar und Rabatten in Summe von Boeing ist komplett unrealtistisch) stehen den langfristig nebensächlichen Statements von @Etelsenpredator (die innenpolitische Lage in den USA betrifft TUI mittelfristig genau 0) gegenüber.

Was man @Brokersteve allerdings anrechnen muss ist, dass sich seine Punkte immerhin direkt auf TUI beziehen. Bei @Etelsenpredator ist das nicht zwingend der Fall. Ob ein erneuter Handelsstreit eintritt oder nicht ist mittelfristig völlig egal. Kurzzeitige Kurschwankungen ja, aber das sind wir ja mittlerweile gewohnt. Genau wie die Arbeitsmarktdaten der USA. Diese genannten kurzfristigen Ereignisse spielen, bis auf eine potentielle zweite Welle, die immer unwahrscheinlicher erscheint, kaum eine Rolle für die mittelfristige Entwicklung von TUI.

Aber insgesamt: Trefft euch doch irgendwo in der Mitte. :)

 

05.06.20 12:35

111 Postings, 131 Tage Ambanuit800 Mio?

Ich denke die haben die Verluste ersetzt bekommen plus eine Entschädigung von vielleicht 125 Mio.
Und erhalten zukünftig 25% Rabatt. Ansonsten hätte man die 60 neuen Flugzeuge nicht abnehmen brauchen. Bzw. hätte in den USA auf Schadensersatz geklagt.
Manch einer mag meinen das die Vorgehensweise etwas zarg ist, aber ich denke die haben mit Boing einen partnerschaftlichen Deal ausgehandelt. TUI wird ende July den Großteil seiner Schiffe am Start haben denke ich. Wenn auch rabattiert und eventl. nicht ausgelastet aber wird schon.
Bei Royal Caribbean sieht es genauso aus, auch hier sehe ich Kursverdopplung noch in diesem Jahr.
Aktie ist wie TUI schön gelaufen bisher.  

05.06.20 14:30
1

351 Postings, 2622 Tage divestor@Vaioz

Woran machst du das aus das eine 2. Welle unwahrscheinlicher ist?

Ich sehe es derzeit so, dass viele einfach dumm sind und die ganze Sache vergessen haben.

Wir befinden uns mittlerweile gedankentechnisch schon wieder quasi "Prä Corona"

Das ist eine Scheinsicherheit.

Genauso hätte man die Leute Anfang März fragen können für wie wahrscheinlich sie Lockdowns in ganz Europa und geschlossene Grenzen halten. Die Antwort wäre gewesen : unwahrscheinlich

Das nennt sich Kognitive Dissonanz und genau das selbe spielt sich auch gerade im Markt wider.

Und das Marktrisiken und problematische Weltpolitik auch irgendwie TUI treffen kann. Natürich. Der Markt wird TUI mit runter ziehen. Davon kannst du ausgehen.  

05.06.20 14:31

1527 Postings, 2015 Tage EtelsenPredatorVaioz

Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt, aber andererseits würde ich gerade bei dir vermuten, das du einen weiteren Blick hast.
Wenn Trump die Armee gegen Landsleute schickt, wird das sehr wohl Auswirkungen an den Börsen haben, die am Ende auch den Kurs von TUI beeinflussen werden.
Mit Hongkong ist das ganz ähnlich. Ich meine nicht einen weiter eskalierenden Handelsstreit, sondern den denkbaren Einsatz chinesischer Truppen.
Die wichtigste Frage habe ich ja gar nicht gestellt:
Wenn der Markt bei TUI nur bereit ist, das derzeitige Niveau zu kaufen und die Börse ja "die Zukunft" handelt, haben wir offensichtlich die nahe Zukunft erreicht. Was in 3, 5, 10 Jahren ist, davon redet hier doch keiner. Denn dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dann andere Kurse bezahlt werden. Aber Stevie geht von 12 Euro mehr oder weniger demnächst aus. Warum steigen bei diesen wahnsinnigen Chancen die Profis nicht sofort fett ein?
Weitere Möglichkeiten, die den Kurs bewegen können, sind genannt.
Sagte bereits früher, dass man diese Dinge auf dem Radar haben muss. Ein blindes Starren auf TUI halte ich für fahrlässig.
Das Ganze gilt natürlich nur für Dinge, die derzeit bekannt oder möglich sind.
Können wir morgen lesen, alle werden übermorgen geimpft, explodiert vielleicht der Kurs. Trotzdem bleiben die anderen Unwägbarkeiten.
Und für den fast unmöglichen Fall (lol), dass ich komplett falsch  liege mit meiner Argumentation,  habe ich kein Problem, dies auch hier im Forum offen zu kommunizieren.
Habe ich bereits getan, als entgegen meiner Einschätzung der Threadchef, nach dem wohl derzeit weltweit gefahndet wird, optimistische Weitsicht verbreitete, in dem er der Auffassung war, dass noch in diesem Jahr wieder gereist werden kann. Daran habe ich damals einfach nicht glauben können.

Allen ein schönes Wochenende. Daumen drücken für WERDER (100 %)!  

05.06.20 15:39

2429 Postings, 1679 Tage Vaioz,,,,,,,,,,.........

@Etelsenpredator Stimme dir bei deinen Geschriebenen absolut zu. Es wird Auswirkungen haben, aber nur auf den Kurs. Ich unterscheide zwischen den operativen Geschäft und der irrationalen Kursfindung. Ich wage es nicht Kursprognosen zu treffen, vor allem nicht kurzfristig. Das wäre ein Spiel, welches man nur verlieren kann. Wenn etwas in den USA passiert, kann es natürlich auf die Stimmung der Börsen drücken, das operative Geschäft von TUI muss dadurch aber noch lange keinen Schaden nehmen.
Die Börse handelt nie die Zukunft, die Börse handelt den Konsens zwischen Algorithmen und Verrückten. Vor allem in Situationen wie jetzt.
Ganz witzig nebenbei: "Warum steigen bei diesen wahnsinnigen Chancen die Profis nicht sofort fett ein?" Gegenfrage: Warum verkaufen BlackRock und der Travco Boss nicht sofort ihre >5 %?

@Divestor https://www.morgenpost.de/vermischtes/...-und-aeussert-Vorwuerfe.html
Ich bin kein Virologe und habe davon nicht im entferntesten Ahnung, doch die Stimmung bei den bekannteren Persönlichkeiten hellt sich auf. Auch von denen, die eher als pessimistisch bekannt sind.
Natürlich haben aktuelle viele Menschen einen Zustand der kognitiven Dissonanz, aber nicht in positiver Hinsicht. Umfragen zeigen doch deutlich, dass es der Mehrheit zu schnell geht und weiterhin Angst herrscht. Der Begriff mag korrekt sein, aber in der aktuellen Lage ist die Stimmungslage sicher nicht einseitig.
Auch zu dir: Ich beziehe mich nie auf den Kurs. Der kann springen/abstürzen etc. ich weiß es nicht und wage es nicht zu beurteilen.
 

05.06.20 15:44

2429 Postings, 1679 Tage Vaioz,.............

Stichwörter kognitive Dissonanz: Evtl. ist ein @Divestor und @Etelsenpredator auf der negativen Seite angesiedelt? Dazu die Stellenzuwachs in den USA:
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...t-stellenzuwachs-8945012  

05.06.20 15:50

1527 Postings, 2015 Tage EtelsenPredatorVaioz

Aha, ist also geklärt. Ich spreche natürlich vom Kurs. Das TUI ein gutes Unternehmen ist, ist eh klar.

Ja, da waren die Erwartungen deutlich anders bzgl. Arbeitsmarktdaten USA heute. Positive Überraschung...  

05.06.20 15:54

1527 Postings, 2015 Tage EtelsenPredatorNegative Seite?

Eher vorsichtig und mehr Dinge berücksichtigend. Gemachte Erfahrungen und Lebensalter trieben mich in diese Ecke.  

05.06.20 16:52
1

1051 Postings, 1745 Tage omega10000Geht

doch msl zusammen ein Bierchen trinken :)  

05.06.20 17:02
1

127 Postings, 5853 Tage Chico79Man wird demnächst

sich verwundert die Augen reiben wenn der aufgeblähte Börsenmarkt die Luft ausgeht.
Der DAX notiert höher als vor einem Jahr, weit vor Corona.
Die Wirtschaft liegt flach, die Aussichten für 2021 sind lange nicht so positiv wie 2019. Alleine die Touristikbranche ist weit davon entfernt.
Reiner gesunder Menschenverstand sagt das die Kurse zur Zeit übelst aufgebläht.
Das TUI überleben wird und der Kurs auch irgendwann wieder alte Hochs erreichen wird kann ich mir gut vorstellen.
Nur sind die aktuellen Kurse viel zu hoch für ein Unternehmen das kaum Geld zur Zeit verdient.
Und 2021 werden die Buchungen auch nicht das Niveau von 2019 erreichen, hinzu kommt die Neuverschuldung.  
Trotzdem allen viel Glück die meinen jetzt einsteigen zu müssen.  

05.06.20 17:02
1

1527 Postings, 2015 Tage EtelsenPredatorOmega

Genau (lol). Heute ist Freitag. Die einzig relevante Entscheidung, die getroffen werden muss: Flasche oder Glas?  

05.06.20 17:03

200 Postings, 866 Tage ariv2017Nie wieder TUI

Was für ein Laden. Seit 2 Monaten bettel ich hinter der Rückerstattung hinterher. Echt übel.  

05.06.20 18:47

25 Postings, 180 Tage kostofan01Gute Nachrichten Kurse relativ konstant

.. Eina alte Börsenweisheit sagt: wenn der Kurs trotz guter Nachrichten kaum oder gar nicht steigt, rausgehen, dann sind zu viele " Glücksritter" dabei, die darauf warten, das ihnen  weitere Glücksritter  die Papiere zu höheren Kursen abnehmen, wenn die nicht kommen, müssen die Kurse fallen.. Aber es kommen ja noch welche, oh Ha immer sporadisch, total verrückt Freunde  

06.06.20 09:10

185 Postings, 3333 Tage Maibrause9999

Ich wünsche einen guten Morgen.  

06.06.20 09:10
1

185 Postings, 3333 Tage Maibrause10000

Erster ;-)  

06.06.20 11:11

1527 Postings, 2015 Tage EtelsenPredatorFalsch

10001 = Erster!:-))  

06.06.20 13:07

62254 Postings, 5876 Tage Anti Lemming1,90

Kursziel. Letzter.  

06.06.20 13:12

57 Postings, 26 Tage Ernesto26Wunsch oder Gedanke

06.06.20 15:20
1

65 Postings, 300 Tage HopseWenn jetzt noch

sehr viele Mitarbeiter entlassen werden , dann kann es dem Unternehmen ja nicht ganz so gut gehen wie hier manche meinen.
evt Vorteil wird sein dass dann evt auch mehr Transparenz von Seiten der Gewerkschaft geschaffen wird / evt zum aktuellen tatsächlichen Buchungsverhalten/ Auslastung etc pp.
Ich lese hier oft von Carnival ..btw  dort steigt das short volume  erheblich an. (bin am überlegen kl short Position zu traden) . Anscheinend ist auch dort der Kurs zu überhitzt.
Generell bin ich gerade dabei vieles (ausser BP und Brentoil) zu verkaufen, denn für mich ist der Markt schon jetzt zu heiß gelaufen, aber nur mM  

06.06.20 15:48

57 Postings, 26 Tage Ernesto26Aktuell ist ne Euphorie da

.... Man hört immer wieder von den Experten, zu heiss gelaufen etc.... Aber andererseits wieder: an der Börse wird die Zukunft gehandelt bla bla.
Bin aucb in Carnival long drin da ich EK von 10,90 hatte. OK, es heisst wann schippern wieder Schiffe usw.... Andererseits : wann haben die Leute noch mal die Chance so günstig einzusteigen? Klar, jetzt sagt der ein oder andere wenn die 2. WELLE kommt.... Ja immer dieses wenn.... Und was ist wennsie nicht kommt?  

06.06.20 15:51

57 Postings, 26 Tage Ernesto26Sichere Invests

Natürlich gibt es deutlich sichere Invest wie z.b.
Allianz, adidas usw usw.... Die laufen vor, während und nach corona weiter.... Aber nebenbei etwas zocken ist doch auch reizvoll  

06.06.20 16:30

6 Postings, 3 Tage Ditschi1967Tui

...sollte man die Aktie noch halten
oder verkaufen?
Steigt sie weiter  

06.06.20 19:29

57 Postings, 26 Tage Ernesto26@ditschi

Das kommt wohl darauf an ob du short oder long bist  

06.06.20 19:52
1

2429 Postings, 1679 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,...................

@Chico79 Dein Statement zu den überhitzten Märkten haben wir vor einem Jahr, vor fünf Jahren, vor zehn Jahren und sogar schon vor 20 Jahren gehört. Es war immer falsch und wird es immer sein. Zumindest auf langfristige Hinsicht.
Nie kam schneller Geld im Umlauf als aktuell und auch das findet ihren Weg an die Märkte. Es braucht eine noch deutlich größere Krise damit die Märkte wirklich zerbrechen. Zur Zeit spielt sich das Gleiche wie immer ab: Mehr Geld, höhere Kurse. Zu hoch? Vielleicht.
Sind die aktuellen TUI Kurse zu hoch oder waren sie zuvor zu niedrig? Habe dazu eine klare Ansicht, aber die Realität werden wir ohnehin in Kürze erleben.

@Hopse Wenn ein Unternehmen Mitarbeiter entlässt, muss das kein Zeichen von Schwäche sein.
Carnival ist in einer grundlegend anderen Position...
 

06.06.20 20:27

57 Postings, 26 Tage Ernesto26Bin neu im Geschäft

Aber meine Erfahrung so pervers es klingt ist: wenn ein Unternehmen Personal reduziert und somit Kosten, erfreut es die Aktionäre  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
399 | 400 | 401 | 401  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Claudimal, dlg., neu-bert