Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5856
neuester Beitrag: 04.06.20 23:54
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 146399
neuester Beitrag: 04.06.20 23:54 von: Brontal20 Leser gesamt: 16744773
davon Heute: 325
bewertet mit 457 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5854 | 5855 | 5856 | 5856  Weiter  

20.02.07 18:45
457

62192 Postings, 5874 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5854 | 5855 | 5856 | 5856  Weiter  
146373 Postings ausgeblendet.

04.06.20 15:09

62223 Postings, 7526 Tage KickyUnsymptomatische Fälle nicht ansteckend in Wuhan

China does not count people who are infected with the virus but do not show symptoms of the disease as confirmed cases. Officials told reporters in a briefing that there had been no new confirmed cases, and said the asymptomatic carriers had been found not to be infectious; masks, toothbrushes, phones, door handles and elevator buttons that they touched had no traces of virus.

https://www.reuters.com/article/...onavirus-china-wuhan-idUSKBN23915R  

04.06.20 15:09

62223 Postings, 7526 Tage KickyUnsymptomatische Fälle nicht ansteckend in Wuhan

China does not count people who are infected with the virus but do not show symptoms of the disease as confirmed cases. Officials told reporters in a briefing that there had been no new confirmed cases, and said the asymptomatic carriers had been found not to be infectious; masks, toothbrushes, phones, door handles and elevator buttons that they touched had no traces of virus.

https://www.reuters.com/article/...onavirus-china-wuhan-idUSKBN23915R  

04.06.20 15:19
1

4410 Postings, 3600 Tage Murmeltierchenkicky

....unglaublich wie man hier mit Milliarden um sich schmeisst, die irgendwann von jemand anderem bezahlt werden müssen

bezahlen ist easy  !
erarbeiten unmöglich !  

04.06.20 15:32

83 Postings, 56 Tage TonySkeine Spur von recovery würde ich sagen

Wenn man sich die Daten von heute anschaut, würde ich erwarten, dass dem Aufwärtsdrang heute so langsam die Puste ausgehen sollte.

Auch charttechnisch meine ich etwas ausgemacht zu haben, was auf einen baldigen und deutlichen Rücksetzer hinweist. Allerdings sehen die Futures gerade so aus, als ob sie das übliche Spiel spielen werden und wieder nach oben drehen...

 
Angehängte Grafik:
200604_data.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
200604_data.png

04.06.20 17:08
3

1817 Postings, 209 Tage Aktiensammler12Murmeltierchen,

da bin ich bei Dir, Kurz ist wirklich optimal. Ist mir gleich positiv aufgefallen als er nach Amtsantritt die Diätenerhöhung abgelehnt hat.
Ausserdem kann man ihm zuhören da er einfach sagt was Sache ist.
Merkel gehört für meinen Geschmack eher zur SPD.
Die ganzen Krisen hat sie entweder ausgesessen oder mit viel deutschem Geld gerichtet.
Allein der Macron/ Merkel Pakt mit den vielen Milliarden für unsere Pleitegeier hat mir wieder einiges gezeigt.
Kurz hat's wenigstens gepeilt jedoch wäre auch mal ein Nein von ihm fällig gewesen...

Tja und die Notenbanken hauen weiter Geld hinein. Langsam wundern mich die Anstiege gar nicht mehr. Die hören mit dem Wahnsinn einfach nicht auf.
Redet in Deutschland eigentlich gar keiner mehr dagegen? Hab politisch derzeit kaum was verfolgt..  

04.06.20 17:10
1

1817 Postings, 209 Tage Aktiensammler12Ach Tony,

nix scheint bei denen Geldmassen die Indizes zu stoppen. Da steigt auch jeder Mist  

04.06.20 17:45

83 Postings, 56 Tage TonySAktiensammler

Das klingt ja gerade so, als ob Du Dir Sorgen um mich machst, oder um Dich :)

Ich glaube, der Spuk hat bald ein Ende. Meine Position ist zwar tief im Minus, wird aber durch momentan außergewöhnlich erfolgreiche Day Trades deutlich abgeschwächt. Das bedeutet nicht, dass ich glücklich damit bin, es macht es aber deutlich erträglicher.

Denke, dass wir demnächst einen Rücksetzer sehen werden, der nach meiner Einschätzung min. 200 - 300 Punkte betragen sollte. Das ist reine Charttechnik, ich bin jedoch sehr zuversichtlich. Deshalb klebe ich auch noch an meiner Position.  Wir werden es die nächsten Tage sehen. Wenn meine Einschätzung stimmt, sollte es tatsächlich heute, morgen oder spätestens am Montag beginnen. Der Move sollte reichen, um mich neu zu positionieren.  Wir werden sehen ... Schaun mer mal ...  

04.06.20 18:14
2

83 Postings, 56 Tage TonySich warte allerdings auch noch auf den Tag

an dem die Heat-Map komplett tief rot ist und der SnP Future fett grün. Das wird dann der Tag, an dem ich aufhöre :)  
Angehängte Grafik:
200604_map.png
200604_map.png

04.06.20 18:39

62223 Postings, 7526 Tage KickyForex Today: Stock Bulls Pause as Dollar Gains

Stock markets are generally strong but have sold off a little over the past day. The U.S. market indices remain firm and bullish, with the S&P 500 Index trading above the crucial 3000 level, its 200-day moving average, and also its 61.8% Fibonacci peak-to-trough retracement. Many market analysts think the bottom of this bear market has already been reached, but some analysts see further strong falls likely in stocks over the coming weeks and months. There is a strong divergence of opinion, but we are seeing the bullish case strengthen dramatically that the recent market crash is over.
The U.S. Dollar is the strongest major currency today while the Australian Dollar and the British Pound are the weakest. The EUR/USD closed yesterday at a new 50-day high price, making higher prices likely over the week. The AUD/USD currency pair seems to have made a bearish double top at about 0.6950.
WTI Crude Oil traded at new high of $38 per barrel yesterday before falling back somewhat.

https://www.dailyforex.com/forex-news/2020/06/...-dollar-gains/142408

etliche Techwerte wie AYX, MDB,Zoom ,Zscaler, Atlassian mit minus 4-5%
Airlines steigen: Spirit Airlines ein Billigflieger  nochmals +18%  Boeing +6,8%
da hat wawidu mit dem Call richtig abgesahnt  

04.06.20 18:46

1817 Postings, 209 Tage Aktiensammler12Irgendwie läuft

es zu bullisch für die Nachrichtenlage, deshalb meinte ich...
Lagarde sprach heute von einer schweren Rezession aber die Märkte sind nur leicht geschwächt. Dow Jones dreht doch wieder ins Plus zum Feierabend..
 

04.06.20 18:47
2

62223 Postings, 7526 Tage KickyEs ist falsch, dass die EZB

heute, wo sich die Anzeichen für eine allmähliche Belebung der Wirtschaft verdichten, das Anleihekaufprogramm ohne jede Not um 600 Milliarden Euro aufstockt. Und es ist grotesk, wenn Teilnehmer an den Finanzmärkten mit Blick auf sehr niedrige Inflationsprognosen für das Jahr 2022 schon jetzt eine weitere Aufstockung des Programms herbei reden wollen. Wer sich unbedingt lächerlich machen will, sollte dies auf weniger plumpe Weise versuchen....
Da expansive Geldpolitik, ebenso wie expansive Finanzpolitik, nach aller Erfahrung mit schwer vorhersehbaren Verzögerungen reagiert, wäre es sinnvoll, nach der ersten starken Reaktion erst einmal zu warten. Der hektische Aktionismus, denn nicht nur die EZB, sondern auch andere Zentralbanken immer noch an den Tag legen, ist der Situation nicht mehr angemessen. Ruhe zu zeigen in einer Zeit, in der mehrjährige Prognosen über Wirtschaftswachstum und Inflation schlechterdings seriös nicht möglich sind, fällt vielen Menschen schwer.Manche meinen, man könne umso mehr Sicherheit schaffen, je radikaler wirtschaftspolitische Instrumente eingesetzt werden. Sie vergessen, dass die Wirksamkeit wirtschaftspolitischer Instrumente umso mehr nachlässt, je stärker sie strapaziert werden."

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...e-geldpolitik-16800525.html  

04.06.20 18:52
1

62223 Postings, 7526 Tage KickyKonjunkturpaket: Verzweifelt in die Vollen

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/...en-16800097.html
"Die Summe liegt fast ein Drittel über der vom CSU-Vorsitzenden Söder vorher zum Schutz der Bundesfinanzen genannten ?Obergrenze?. Beiseite geschoben wurden auch Zweifel, ob ein Konjunkturprogramm überhaupt (noch oder jetzt) nötig ist. Die mehr als eine Billion Euro Zuschüsse, Kredite und Garantien der Akutmaßnahmen sind nicht verbraucht. Einige Erholungszeichen sind schon sichtbar und die gerade beschlossene Öffnung der ersten Grenzen in Europa wird der Wirtschaft ohnehin Schub verleihen.
Abzuwarten war der Koalition vor einem Wahljahr jedoch zu heikel. Auch hat man Gefallen gefunden am Gedanken, abermals in die Vollen zu gehen.
....Schwerer wiegt ein anderes Gegenargument: Lässt sich durch niedrigere Preise die Konsumlust überhaupt wecken, solange noch höhere Infektionsrisiken bestehen?....."  

04.06.20 19:07
2

62223 Postings, 7526 Tage KickyWhite House Plans $1 Trillion For Next Stimulus

https://www.zerohedge.com/commodities/...n-next-stimulus-round-report
"Mitch McConnell told White House officials behind closed doors that "another round of fiscal stimulus from Congress could be just under $1 trillion", a figure that administration officials are reportedly comfortable with.

Some more details from Bloomberg:
Top aides had planned to meet this week to discuss the next round of pandemic relief as more than 40 million people have lost jobs since states began restricting public activity in March. That meeting has been removed from the calender and has not been rescheduled yet, according to the people, who spoke on condition of anonymity...
Senate Republicans had no plans to act on a stimulus bill this month.
Any potential measure will likely not pass until after July 20, which is when a two-week recess scheduled to begin on July 3 begins.

As a reminder, last month the US passed a $3.5 trillion relief measure with nearly $1 trillion in aid for states and local governments facing revenue shortfalls. That bill would also provide a new round of direct stimulus payments to individuals along with money for testing and contact tracing.
Since it is now safe to say that any fiscal prudence or conservatism is dead and buried, and that the next $1 trillion will be followed by many more trillions as the US unleashes the full force of the helicopter army,..."
https://...c/inline-images/govt%20spending%205.12_0.jpg?itok=Pmn618sS  

04.06.20 21:11
3

15134 Postings, 5666 Tage pfeifenlümmelzu #386

Das Konjunkturpaket ist gegenüber der EZB-Kanone, die sich übrigens einen Scheißdreck um das Urteil des Bundesverfassungsgericht kümmert, geradezu ein Ameisenschiss.
 

04.06.20 21:22

15134 Postings, 5666 Tage pfeifenlümmelzu #385

Möchte noch den letzten Teil der Seifenoper hinzufügen:

"Das gilt auch für die Geldpolitik. Und so wächst die Gefahr, dass die Abhängigkeit der Geldpolitik, und dies gilt nicht nur für die EZB, von den Finanzmärkten und den Regierungen gerade in einer Zeit immer mehr zunimmt, in der die Zentralbanken mehr Souveränität zeigen müssten."
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...e-geldpolitik-16800525.html
 

04.06.20 22:08
1

62192 Postings, 5874 Tage Anti LemmingNadaq erreicht ATH

(allerdings nur im Kurs ;-))

 
Angehängte Grafik:
bfm2462_1.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
bfm2462_1.jpg

04.06.20 22:22
2

4565 Postings, 2386 Tage exactMehrwertsteuer

Olaf Scholz behauptet, wie andere auch, dass die Verbraucher "sicher darauf achten werden", dass die Mehrwertsteuersenkung um 3% auch an die Verbraucher weitergegeben wird.

Also soll ich darauf achten, dass  Artikel XY statt vorher 1,69...künftig auch ja 1,64 kostet? Was für ein Unsinn!

Also ich persönlich meine schon, wahrscheinlich im Gegensatz zu ihm und Politikerkollegen, die Lebensmittel-Preise recht gut auf dem Schirm zu haben, aber Schwankungen von 3% fallen in der Regel nicht auf. Das kann mir keiner erzählen.

 

04.06.20 22:23

62192 Postings, 5874 Tage Anti LemmingGilt nur für NDX (= Nasdaq 100)

COMP ist noch unter ATH.  

04.06.20 22:25

1817 Postings, 209 Tage Aktiensammler12Dow Jones

schliesst 0,01% im Plus.

Direkte Verarsche, mehr gibt's nicht zu schreiben...  

04.06.20 22:27

1817 Postings, 209 Tage Aktiensammler12exact,

hier sieht man wieder wie weit die Herren und Damen von der Realität entfernt sind...
Lachhaft  

04.06.20 22:36

4565 Postings, 2386 Tage exact@Aktiensammle

Yo, 20 Milliarden für die Tonne...bzw. das Sozial-Etikett. Tragisch.

Wenn ich mir einen Porsche kaufe, lohnen die 3% vielleicht, aber nicht bei Aldi.cool

 

04.06.20 22:37

220 Postings, 1090 Tage HansiSalamiIst halt fuer die unternehmer top

Bei denen bleiben dann die 3 Prozent haengen  

04.06.20 23:52
1

24 Postings, 51 Tage Brontal20MwSt: Totale Katastrophe

Wenn man Projekte mit Abschlagsrechnungen abrechnet, die länger dauern als die 6 Monate in denen der red. Satz gilt, zahlt man ein Vielfaches der 3% drauf für den ganzen Aufwand, Buchhaltung etc.
Außerdem wird bei solchen Projekten netto abgerechnet, die MwSt ist nur ein Durchlaufposten, die Mehrarbeit bleibt natürlich.
Ja, für den neuen Porsche mag das interessant sein, aber die 3% machen doch die Aktienjünger hier, die täglich unfassbare Gewinne an der Börse machen mit Wirecard, Lufthansa, Tui und MTU doch an einem Tag, da brauchts keine Steuersenkung dafür ;-)
Hmmm..... jetzt, da man wieder reisen darf ist Boeing sicher ein Spitzeninvest, ich glaube da schlage ich morgen gleich mal zu, Kurs ist egal, kann eh nur nach oben gehen.... gute Nacht  

04.06.20 23:54

24 Postings, 51 Tage Brontal20@ Salami: beim Unternehmer bleibt nix hängen

Bei Aldi vielleicht, aber ein Maschinenbauer, oder Zulieferer der Sitze an Audi verkauft hat nur mehr Arbeit  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5854 | 5855 | 5856 | 5856  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bill Ackman, Drattle, Ergebnis, gnomon, Kowalski100, MeniNamaste, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, W Chamäleon