Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5834
neuester Beitrag: 25.05.20 11:02
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 145841
neuester Beitrag: 25.05.20 11:02 von: NikeJoe Leser gesamt: 16682379
davon Heute: 1619
bewertet mit 456 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5832 | 5833 | 5834 | 5834  Weiter  

20.02.07 18:45
456

61982 Postings, 5863 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5832 | 5833 | 5834 | 5834  Weiter  
145815 Postings ausgeblendet.

24.05.20 13:33
2

61982 Postings, 5863 Tage Anti LemmingLeerstände in US-Shopping Malls

https://www.zerohedge.com/markets/...-issue-thousands-default-notices

Hinzu kommt eine Pleitewelle, weil viele kleine Firmen (Restaurants, Bars, Convenient Stores usw.) seit drei Monaten keine Miete mehr gezahlt haben. Die Vermieter verschicken jetzt ihre Mahnbriefe.

 
Angehängte Grafik:
shopping_vacancy_0.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
shopping_vacancy_0.jpg

24.05.20 13:35
1

61982 Postings, 5863 Tage Anti LemmingKreditausfälle nach Sektor

 
Angehängte Grafik:
defaults_by_sector_0.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
defaults_by_sector_0.jpg

24.05.20 13:36
1

61982 Postings, 5863 Tage Anti LemmingAusblick für Tourimus-Branche (global)

24.05.20 13:46
5

61982 Postings, 5863 Tage Anti LemmingDiese Daten sind nur teilweise lockdown-bedingt,

weil die Mehrheit der Menschen angesichts der tödlichen Gefahr auch freiwillig von Restaurant- oder Bar-Besuchen abgesehen haben bzw. absehen und Urlaubsreisen stornier(t)en.

Wir sollten daher über das "Für und Wider" der Lockdowns bzw. künftiger Lockdowns  - eine Diskussion, die den Thread unnötig politisch auflädt - nicht endlos diskutieren.

Es war/ist, wie es war/ist.

"Schuld" haben sowieso nicht die Regierungen, sondern das Virus. Es ist ein Kampf der Menschen gegen die Natur, und nicht etwa ein Kampf der Menschen gegen ihre (gefühlt) autokratischen Regierungen. Auch bei anderen Naturkatastrophen können Regierungen nur administrieren und Schäden lindern.

-----------------------

Nun gilt es, möglichst objektiv (d.h. auch frei von ideologischem Ballast) den ökonomischen Ausblick einzuschätzen - z. B. anhand der drei Charts/Tabellen, die ich heute gepostet habe.
 

24.05.20 14:51

14391 Postings, 2649 Tage NikeJoeAlternative Sichtweisen sind wichtig!

Hier wieder einmal zum anderen KOMPLEXEN Thema, dem Klimawandel. Dieses Thema wird ja demnächst wieder aufpoppen und die Regierungen zum weiteren Schuldenmachen anregen und vor allem um die Abgaben und Steuern zu erhöhen. Auch die "Retter der Menschen" werden wieder in den Vordergrund rücken.

Beispiel des Klimawandels der Gletscher in den Alpen in Österreich:

Man kann statistisch signifikant feststellen, dass die Sommer seit den 1980er Jahren wärmer werden und korrelierend dazu die Sonnenscheindauer zugenommen hat (= weniger Bewölkung!).

Wir kommen aus einer kälteren Periode, die ca. ein Jahrtausend angehalten hatte. Siehe Grafik unten. Das ist in der Geschichte der letzten 10k Jahre nicht ungewöhnlich! Es fällt uns auf, weil anscheinend solche Klimaveränderungen auch in relativ kurzer Zeit vor sich gehen können. War daran immer der Mensch und das CO2 schuld? Jeder kann sich selbst darüber seine Gedanken machen.

Wir Österreicher (Tourismus ist wichtig!) sehen diese Veränderungen nicht negativ, sofern wir auch keine Einfluss darauf haben. Wir lernen damit zu leben. Der Tourismus im Sommer hat in den Alpen sogar zugenommen.

 
Angehängte Grafik:
200524-....gif (verkleinert auf 33%) vergrößern
200524-....gif

24.05.20 14:54
2

14391 Postings, 2649 Tage NikeJoeWie hoch ist die Wahrscheinlichkeit

....jetzt ohne Mundschutz und Kontaktsperre in DE an COVID-19 zu erkranken UND zu sterben?

Hier eine kurze Betrachtung:
Also bitte in kein Flugzeug einsteigen, denn da ist die Wahrscheinlichkeit zu sterben ca. gleich hoch, und schon gar nicht in ein enorm gefährliches Auto, ....bitte nicht!

 

24.05.20 15:34
1

14391 Postings, 2649 Tage NikeJoeMonetäre Inflation (moonshot!)

Angehängte Grafik:
moonshot_150520.gif (verkleinert auf 97%) vergrößern
moonshot_150520.gif

24.05.20 15:42

1742 Postings, 198 Tage Aktiensammler12Letztendlich kommt

es Börsentechnisch nur darauf an, ob eine starke zweite Welle überhaupt noch Auswirkungen auf die Börsen hat...  

24.05.20 15:55
1

55686 Postings, 4693 Tage heavymax._cooltrad.bär sein ist derzeit echt schwer

da gibt´s politische spannungen mit cn und dann auch noch feiertagsbedingt ein langes we. in früheren us zeiten hätte man da vermutlich aus sicherheitsgründen etwas in nyse abverkauft..
.. heutzutage in corona zeiten wo die globale wirtschaft scheinbar auch immer noch maßlos brummt, zuckt der dow deswegen um schlappe -0,4/-0,1%-im minus und schließt dann nahezu gar unverändert.

..sehe da schwierige zeiten auf die shorter zukommen, sollten die indizes nun auch noch weiter nach oben  ausbrechen, mit stets hörigem dax im schlepptau versteht sich..
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

24.05.20 17:21

1742 Postings, 198 Tage Aktiensammler12heavymax,

ist mir auch aufgefallen. Wer dies aufkauft ist fraglich.
So richtige bad News waren es dann aber doch nicht.... Handelsstreit mit cn oder erneuter Ölpreiseinbruch wäre wohl heftiger.
Solange die Computer auf buy sind...  

24.05.20 18:08
7

1515 Postings, 1322 Tage KatzenpiratWenn Nike so elegant von Covid 19 zum

Klimawandel überleitet, so steuere ich auch gerne etwas bei. Sogar dem BT wird dabei Rechnung getragen.
 
Angehängte Grafik:
3.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
3.jpg

24.05.20 18:46
3

14391 Postings, 2649 Tage NikeJoeCorona-Wahnsinn

http://www.msn.com/de-at/nachrichten/coronavirus/...14wyNG?ocid=ientp

In Wien wurde der Österr. Bundespräsident nach 23 Uhr in einem Schanigarten (Freiluftbereich eines Lokals) angetroffen und von der Polizei angezeigt :)
Der Wirt hat mit einer Strafe bis zu 30.000 EUR zu rechnen.

Früher hätte der Polizei-Beamte zu Prominenten gesagt: "Habe die Ehre, küss die Hand, bitte gehen sie nach Hause, sie wissen schon...."

Aber WARUM diese Vurschrift?
Wieso ist das Ansteckungsrisiko NACH 23 Uhr größer als VOR 23 Uhr. ... im Freien!
Das zeigt doch klar, dass hier die Regierung einfach nur Repressalien verhängt, weil sie das halt darf. Sie kann einen "Grund" nennen und alle müssen kuschen.

Der Bürger wird hier wie ein kleines Kind behandelt... und es freut mich, dass dieser Nonsens (Disziplinierung per Dekret) jetzt auch die Obersten trifft. Selbst der Bundespräsident, der sicher altersbedingt zur Risikogruppe zählt, hält diese Maßnahmen für überzogen.

 

24.05.20 18:55
2

14391 Postings, 2649 Tage NikeJoeAudi Aktie (Chart)

... ziemlich Krisen resistent.
Eine der besten Aktien in Deutschland, während VW als Eigentümer sichtlich leidet.

Was wird hier von VW gespielt? Wieder so etwas wie damals bei der VW-Stammaktie?

 
Angehängte Grafik:
200524-audi_aktie.gif (verkleinert auf 47%) vergrößern
200524-audi_aktie.gif

24.05.20 18:55

14391 Postings, 2649 Tage NikeJoeHier im Vergleich die VW-VZ-Aktie

 
Angehängte Grafik:
200524-001852-volkswagen_vz_aktie.gif (verkleinert auf 48%) vergrößern
200524-001852-volkswagen_vz_aktie.gif

24.05.20 19:58
5

333 Postings, 2567 Tage tarantellosehr prägnante Analyse

aus der Wirtschaftswoche zum Thema Schulden. Vom Autor Dieter Schnaas hatte ich bisher keine Notiz genommen. Das wird sich definitiv ändern.

https://www.wiwo.de/politik/europa/...erte-bankrott/25852412-all.html

 

24.05.20 20:27

14391 Postings, 2649 Tage NikeJoeFalls ihr nicht wisst

... wie ihr euch in diese Zeiten in einem Bayerischen Biergarten verhalten sollt. Hier ist die Anweisung:
https://youtu.be/YTGT5EIMlPQ?t=4809


 

24.05.20 21:07

1742 Postings, 198 Tage Aktiensammler12Ach Gott unser liaba Hubert,

zum schämen... Obwohl Aiwanger so zu den besseren gehört.
Auf jeden Fall kennt sich jetzt keiner mehr aus, so what (;  

25.05.20 07:32

86 Postings, 111 Tage Gianluigi#834

Scheinbar zur Zeit komplett egal, die Börsen steigen trotzdem weiter. Letztes Jahr um die Zeit brauchte Trump China in einem Tweet nur erwähnen, ging es 2-3 Tage ziemlich ruppig runter.

 

25.05.20 09:14

61982 Postings, 5863 Tage Anti LemmingCoronakrise trifft deutsche Wirtschaft mit Wucht

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...c17e-54e6-41a4-b62c-ca51dc9317a4

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte im ersten Vierteljahr gegenüber dem Vorquartal um 2,2 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Die Wiesbadener Behörde bestätigte damit erste Schätzungen von Mitte Mai. Der Einbruch zum Jahresanfang war der stärkste Rückgang im Quartalsvergleich seit der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 und der zweitstärkste seit der deutschen Wiedervereinigung.  

25.05.20 09:25

61982 Postings, 5863 Tage Anti LemmingAmis ignorieren Abstandsregeln

Unten ein Foto aus Ocean City, Maryland. Aufgenommen am Wochenende.


https://www.zerohedge.com/health/...ryland-ignoring-social-distancing

"Shocking": Americans Flood Beaches, Trampling Social Distancing Rules

After months of quarantine, Americans are finally breaking free from their homes this Memorial Day weekend, despite the potential consequences of sparking a second coronavirus wave. The battle between staying sane while cooped up in a home for months versus the ongoing pandemic is a challenging situation to balance. While some are venturing outside in absolute horror, others are putting their party face on and disregarding local public health orders.

Thousands of vacationers, few with masks and ignoring social distancing rules, flocked to Ocean City, Maryland for Memorial Day weekend. This comes as COVID-19 cases in the state topped 45,000, with the number of people hospitalized leveling off in the past several weeks.
 
Angehängte Grafik:
oc.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
oc.jpg

25.05.20 09:37

1742 Postings, 198 Tage Aktiensammler12Tja, da dürfte

die zweite Welle leider nicht lange auf sich warten lassen...

Die Frage ist nur, gibt es dann überhaupt noch einen lockdown und wie wirkt sich die Sache auf die Börsen aus?
Ich meine mittlerweile, dass 70% dieses Virus als doch nicht so schlimm erachten.

Kann es sein, dass wir uns getäuscht haben AL?
 

25.05.20 09:51
1

169 Postings, 4394 Tage fenerbace13#145837

Ich möchte jetzt nicht übermäßig pendantisch rüberkommen, aber die Perspektive von dem Bild suggeriert einen Massenauflauf, der in der Form in der Realität möglicherweise nicht dagewesen sein wird. Wenn man die Situation nicht entlang der Promenade mit Zoom aufnimmt, sondern von der Seite, dann wird das gänzlich unspektakulär und keine Grundlage für einen zerohedge-Artikel...  

25.05.20 10:36

61982 Postings, 5863 Tage Anti LemmingKann es sein, dass wir uns getäuscht haben AL?

Wenn Massensterben als "normal" und "natürlich" gewertet wird, ja. Sonst nicht.  

25.05.20 11:02

14391 Postings, 2649 Tage NikeJoeDie Menschen werden nicht aussterben

...das ist meine todsichere Prognose. Es wird auch nach Corona 2 ein paar weniger geben. Aber auch das ist jedes Jahr der Fall. Es sind jedes Jahr ca. 1,3% der Menschen die sterben (120 Mio. Menschen jedes Jahr), sonst hätte die Menschheit wirklich bald ein Problem.

Klar, man versucht nicht bei den 1,3% zu sein. Das gelingt umso schwieriger, je älter man wird. In diesem Sinne stay safe, aber vergiss nicht auf das Leben... carpe diem.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5832 | 5833 | 5834 | 5834  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bill Ackman, Drattle, Ergebnis, Kowalski100, MM41, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, Vanille65, W Chamäleon