Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5939
neuester Beitrag: 04.08.20 07:42
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 148474
neuester Beitrag: 04.08.20 07:42 von: Kicky Leser gesamt: 17055938
davon Heute: 1474
bewertet mit 457 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5937 | 5938 | 5939 | 5939  Weiter  

20.02.07 18:45
457

63306 Postings, 5934 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5937 | 5938 | 5939 | 5939  Weiter  
148448 Postings ausgeblendet.

02.08.20 20:26
3

63306 Postings, 5934 Tage Anti Lemmingexpensive? ;-)

https://www.marketwatch.com/story/...aid-talks-in-congress-2020-08-01


...Lawmakers reported progress on a huge coronavirus relief bill Saturday, as political pressure mounts to restore an expired $600-per-week supplemental unemployment benefit... ....The Democratic leaders are eager for an expansive agreement, as are President Donald Trump and top Republicans like Senate Majority Leader Mitch McConnell of Kentucky. But perhaps one half of Senate Republicans, mostly conservatives and those not facing difficult races this fall, are likely to oppose any deal....

 

03.08.20 00:54
4

4598 Postings, 2446 Tage exactwirecard-nachlese....frühere leerverkäufe

03.08.20 10:39
3

2241 Postings, 4039 Tage CullenDax30 am Morgen

wenn die Amis heute Mittag nicht zaubern und unseren Dax auf Tagesbasis über die 12500 bringen, darf das als Schwäche gesehen werden. Wir sind erst einmal schön von unten abgeprallt.  
Angehängte Grafik:
dax30_03.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
dax30_03.png

03.08.20 11:33
2

63047 Postings, 7586 Tage KickyDie Fed soll jetzt das Helicoptergeld verteilen

sobald die weitere Unterstützung der Arbeitslosen beschlossen wird über Recession Bonds direkt an die Betroffenen, so der Vorschlag laut Bloomberg
https://www.zerohedge.com/markets/...y-directly-americans-next-crisis
"To be in the aftermath of the covid pandemic shutdowns the Fed has tried to short-circuit this process, and in conjunction with the Treasury it has launched "helicopter money" which has resulted in a direct transfer of funds to US corporations via PPP loans, as well as to end consumers via the emergency $600 weekly unemployment benefits which however are set to expire unless renewed by Congress as explained last week, as Democrats and Republicans feud over which fiscal stimulus will be implemented next. Ad yet, the lament is that even as the economy was desperately in need of a massive liquidity tsunami, the funds created by the Fed and Treasury (now that the US operates under a quasi-MMT regime) did not make their way to those who need them the most: end consumers.

Which is why we read with great interest a Bloomberg interview published on Saturday with two former central bank officials: Simon Potter, who led the Federal Reserve Bank of New York?s markets group i.e., he was the head of the Fed's Plunge Protection Team for years, and Julia Coronado, who spent eight years as an economist for the Fed?s Board of Governors, who are among the innovators brainstorming solutions to what has emerged as the most crucial and difficult problem facing the Fed: get money swiftly to people who need it most in a crisis.

The response was striking: they two propose creating a monetary tool that they call recession insurance bonds, which draw on some of the advances in digital payments, which will be wired instantly to Americans...."  

03.08.20 11:37
1

63047 Postings, 7586 Tage KickyShip orders collapse; will rate boom follow?

https://www.freightwaves.com/news/...s-collapse-will-rate-boom-follow
"...Mid-COVID, the bull case for rates is even more about plunging newbuild orders than before. There will be a lot fewer vessels on the water in 2021, 2022 and beyond than previously thought.
New data provided to FreightWaves by U.K.-based VesselsValue confirms that 2020 is shaping up to be an exceptionally weak year for tanker, bulker and container-ship orders.

New data from Alphaliner shows that container-ship newbuild capacity is down to just 9.4% of capacity on the water. ?For the first time in more than 20 years, the global newbuilding pipeline fell below the 10% threshold,? reported Alphaliner on Wednesday, calling it a ?historic low.?....
 

03.08.20 14:07

14590 Postings, 2720 Tage NikeJoeIch bedanke mich bei der Fed

Ich verkaufe jetzt meine kurz-laufenden USD-Unternehmens-Anleihen. Diese bringen für die Restlaufzeit praktisch fast keine Rendite mehr, haben sich aber nach dem Lockdown-Crash im Kurs wieder sehr gut erholt (nochmals danke an die Fed).

Außerdem sehe ich jetzt das Währungsrisiko im USD ansteigen. Da bin ich lieber aus dem Schuss der Währungsspekulanten die jetzt vermehrt eur/usd long gehen...

Was macht IHR mit euren Anleihen? Ich nehme nicht an, dass ihr alles in EUR-Cash bunkert... und Aktien wollen ja Bären bekanntlich aktuell nicht halten... meine Annahme.

 

03.08.20 14:16
5

14590 Postings, 2720 Tage NikeJoeNew World Order

Die ganz langen Zyklen:

Wo stehen wir? Links oder doch schon rechts vom Top?
Könnte die Plandemie das Top sein? Wenn das so wäre, könnten die nächsten Jahrzehnte ganz anders aussehen als die letzten Jahrzehnte.
 
Angehängte Grafik:
200803-newworldorder.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
200803-newworldorder.gif

03.08.20 14:28
1

516 Postings, 411 Tage NutzlosWahrscheinlichkeitsverteilungen

Die Normal- oder Gauß-Verteilung ist nicht normal. Es gibt jede Menge andere Kurvenverläufe.  

03.08.20 16:30
2

12773 Postings, 4758 Tage wawiduApple - nicht zu bremsen?

https://boerse.ard.de/aktien/...-ist-einfach-nicht-zu-bremsen100.html

https://finance.yahoo.com/quote/AAPL/financials?p=AAPL
https://finance.yahoo.com/quote/AAPL/cash-flow?p=AAPL

Wie hier deutlich zu erkennen: SO bombig waren die Zahlen für Q2/20 ja nicht gerade - lediglich in Relation zu Q2/19 (eines der schwächsten Quartale der letzten Jahre - wie an der Kursentwicklung ablesbar)!  
Angehängte Grafik:
aapl_18m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
aapl_18m.png

03.08.20 17:42

22089 Postings, 2642 Tage Max84Riesen Blase bei den Techs! Ohje

03.08.20 17:46

816 Postings, 7333 Tage roloHey, Sorry das ich hier so reinplatze...

ich wollte nur mal fragen ob noch einer die Website emerging-markets kennt. Waren so um die 2000er aktiv, gibts aber nicht mehr.
-----------
"Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht der Erfolglosen"

03.08.20 18:32
1

63047 Postings, 7586 Tage KickyApple, Microsoft, Shopify, Zoom, Tesla, Channel Ad

-visor alle um 4- 5% gestiegen
offenbar erfreuen die Aussichten auf weitere Helikoptergelder  

03.08.20 18:41

816 Postings, 7333 Tage roloHey Kicky

danke, aber das habe ich nicht gesucht. Ich glaube der Nachfolger ist Börse Inside...schade.
Man konnte damals dort einfach durch die WKNs durchklicken und sich die Charts nebeneinander stellen, egal wie viele. Die hatten Charts auf PDF Basis...
-----------
"Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht der Erfolglosen"

03.08.20 18:42

63047 Postings, 7586 Tage Kickywarum steigen immer dieselben Aktien?

The bigger issue concerns the fact that the market is being largely driven by tech stocks. Financials, industrials and healthcare stocks, which comprise over 50% of the S&P 500 have effectively gone nowhere for several months now. Tech stocks have exploded higher, soaring to new all-time highs.
Why is this?
Because the large tech stocks (Microsoft, Apple, Amazon, Facebook) are where central banks are buying.
and if central banks can get them to rally, the rest of the market will follow...."
https://www.zerohedge.com/news/2020-08-03/...-day-after-day-clockwork  
Angehängte Grafik:
gpc83203.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
gpc83203.png

03.08.20 20:19

148 Postings, 116 Tage TonyS@Shlomo

Denke der DAX ist immer noch ein Follower - ob das nun der SnP oder der NDX oder DJI ist, sei dahingestellt, aber selbstständig ist er nicht. Deshalb bleibe ich beim Focus auf SnP beim Indextrading...

Grüße aus dem verregneten Urlaub ... erst zu heiss, jetzt zu kalt und zu nass...
 

03.08.20 21:17

22089 Postings, 2642 Tage Max84Kann die FED direkt in Aktien investieren?

Oder mach die FED es indirekt in dem es gewisse Instrumente bei den Großbanken begünstigt/ermöglicht?  

03.08.20 21:24
1

4600 Postings, 3660 Tage Murmeltierchenapple

laut ariva heute über 2000mrd. $ börsenwert - oder 2 billionen (!) $  

03.08.20 21:25
1

22089 Postings, 2642 Tage Max84Und KGV ist nur erträgliche 33

03.08.20 21:34
1

99184 Postings, 7448 Tage KatjuschaMurmeltierchen, die Ariva-Daten stimmen nicht

Es fehlen noch knapp 5% bis zur 2 Billion Marke.
-----------
the harder we fight the higher the wall

03.08.20 21:53
seh ich auch so. heute neued joch im sp und nasi. wir sind also nicjt wie vermutet im downtrend. short mit kleinem plus glattgestellt. grusd aus dem sonnigen frankreich  

03.08.20 21:56

4600 Postings, 3660 Tage Murmeltierchenkatjuscha

möglich - apple kauft ja ständig eigene aktien zurück und reduziert dadurch die MK  

03.08.20 23:35

148 Postings, 116 Tage TonySShlomo

Glattstellen im Plus geht bei mit nicht... ich schau auch gar nicht wirklich hin - wenn der SL zieht, dann zieht er ...

Grüße aus D  

04.08.20 06:29

6391 Postings, 1074 Tage Shlomo Silbersteinwenn shorten

dann die schwachen indizes. das sind dax und dow. sp hat zuviel tech drin. die fallen auch noch, dann aber dax und dow ebenso. zwar nicht so stark, aber das kann man ja über den hebel austarieren
 

04.08.20 07:42

63047 Postings, 7586 Tage KickyFast unmöglich einen Kredit zu bekommen

"... JPMorgan reported that its loan loss provision surged five fold to over $8.2 billion for the first quarter, the biggest quarterly increase since the financial crisis, in preparation for the biggest wave of commercial loan defaults since the financial crisis (a number which in the latest quarter surged to $10.5 billion along with all other banks' loan loss provisions)...
the bank hinted that things are about to get much worse when it first halted all non-Paycheck Protection Program based loan issuance for the foreseeable future (i.e., all non-government guaranteed loans) because as we said "the only reason why JPMorgan would "temporarily suspend" all non-government backstopped loans such as PPP, is if the bank expects a default tsunami to hit coupled with a full-blown depression that wipes out the value of any and all assets pledged to collateralize the loans."
Shortly after, the bank also said it would raise its mortgage standards, stating that customers applying for a new mortgage will need a credit score of at least 700, and will be required to make a down payment equal to 20% of the home?s value, a dramatic tightening since the typical minimum requirement for a conventional mortgage is a 620 FICO score and as little as 5% down. Reuters echoed our gloomy take, stating that "the change highlights how banks are quickly shifting gears to respond to the darkening U.S. economic outlook and stress in the housing market,....
Finally, just days later, JPM also exited yet another loan product, when it announced that it has stopped accepting new home equity line of credit, or HELOC, applications. The bank confirmed that this change was made due to the uncertainty in the economy, and didn't give an end date to the pause...
On Monday, we got confirmation that it was not just JPMorgan but all US commercial  banks.... banks tightened lending standards across the board for C&I (commercial and industrial loans), CRE (commercial real estate), consumer (credit card and auto loans) and residential real estate (RRE) loans. ..."
https://www.zerohedge.com/markets/...bank-loan-lending-standards-soar  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5937 | 5938 | 5939 | 5939  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, gnomon, Kowalski100, MeniNamaste, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, Vanille65, W Chamäleon