Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5944
neuester Beitrag: 11.08.20 12:25
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 148593
neuester Beitrag: 11.08.20 12:25 von: Murmeltierch. Leser gesamt: 17083532
davon Heute: 1704
bewertet mit 457 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5942 | 5943 | 5944 | 5944  Weiter  

20.02.07 18:45
457

63376 Postings, 5941 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5942 | 5943 | 5944 | 5944  Weiter  
148567 Postings ausgeblendet.

10.08.20 16:00

2180 Postings, 276 Tage Aktiensammler12Nutzlos,

wieso sollten die Goldies an den Aktienmarkt zurückkehren?
Die Goldhausse ist voll intakt und ob sich dies so schnell ändert, kann bezweifelt werden.
Theoretisch könnten auch alle vom Aktienmarkt Richtung Gold wandern...  

10.08.20 16:14

527 Postings, 418 Tage NutzlosMythos Gold mag beruhigen

Es gibt tatsächlich viele Betrogene Goldies die nicht nur mit den Kursen kämpfen: Physisches Gold das nicht existiert , Verbriefungen ohne Wert, fehlende Sicherungen und politische Unwägbarkeiten.  

10.08.20 16:48
1

12786 Postings, 4765 Tage wawiduEine seltsame Konstellation

16.45 Uhr MEZ: DOW + 0,95 % - NDX - 1,02 %  

10.08.20 19:41

63146 Postings, 7593 Tage KickyWeltmacht IWF: Chronik eines Raubzugs

ist der titel eines Buches von Ernst Wolff
ich habe ihn vor einiger Zeit in der Urania persönlich gehört
hier ist ein Video mit Interview Ernst Wolff  https://www.youtube.com/watch?v=BWlsYLFkRG0
Der IWF knüpft seine Kreditvergaben an Bedingungen, die den Schuldnern schaden.
https://www.infosperber.ch/Artikel/Wirtschaft/...ranpassungsprogramme
Die Aufgabe des Internationalen Währungsfonds (IWF) bestand nach seiner Gründung in den 40er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts zunächst darin, den US-Dollar als neue globale Leitwährung zu stabilisieren. Nach der Auflösung des Bretton-Woods-Systems in den 70er-Jahren übernahm er weltweit die Rolle des Kreditgebers letzter Instanz. Seit dem Ausbruch der Eurokrise ist er vor allem als Mitglied der Troika und Verfechter der Austeritätspolitik in Erscheinung getreten.

Wichtigstes Mittel zur Durchsetzung seiner Politik sind seit Beginn der 80er-Jahre die Strukturanpassungsprogramme mit den Schwerpunkten Stabilisierung, Deregulierung, Liberalisierung und Privatisierung. Obwohl diese Massnahmen die Armut, den Hunger und den Analphabetismus gefördert und die soziale Ungleichheit rund um den Globus verschärft haben, glauben viele Menschen in den Industriestaaten immer noch, dass ihre Durchsetzung rechtmässig, notwendig und die damit verbundenen Entbehrungen für die Menschen in den betroffenen Ländern unvermeidlich seien.

Das liegt vor allem daran, dass es dem IWF mit Unterstützung von Politik und Medien gelungen ist, sein Handeln falsch darzustellen und grosse Teile der Weltöffentlichkeit auf diese Weise hinters Licht zu führen...."
https://www.infosperber.ch/Artikel/Wirtschaft/...ranpassungsprogramme
man lese hier die Bedingungen des IWF , aber man glaube nicht, dass die Bedingungen für die Freihandelszone mit der EU einen Deut besser sind s.Afrika
man muss nur an die Griechenlandrettung denken oder an die Ukraine, es gibt zig Beispiele
wer glaubt, dass die Bedingungen des IWF für die bereits verhandelten Kredite für den Libanon den Libanesen nützen, der ist wirklich als naiv zu bezeichnen!

 

10.08.20 19:53
2

63146 Postings, 7593 Tage KickyGold und Silber bubbles und Fed ist in Trouble

https://www.zerohedge.com/news/2020-08-10/...ng-and-fed-major-trouble

Das ist der Markt, der uns sagt, dass er das Vertrauen in die Fed verliert. Und die schlechte Nachricht ist, dass die Fed wahrscheinlich nicht in der Lage sein wird, dies zu stoppen!

Die Realität ist, dass die Fed den Aufstieg des Goldes nur stoppen könnte, wenn sie mit einer Straffung der Geldpolitik durch Zinserhöhungen und eine Reduzierung ihres Quantitative Easing (QE)-Programms beginnen würde.

Die Fed kann dies nicht tun, ohne einen Marktcrash auszulösen. Wie ich auf diesen Seiten bereits erwähnt habe, war das EINZIGE, was die März den Meltdown stoppte, die Fed going nuclear mit einer geldpolitischen Lockerung, die über 3 Billionen Dollar an Liquidität bereitstellte.

Tatsächlich gibt die Fed auch heute noch über 125 Milliarden Dollar pro Monat in QE aus, volle drei Monate NACH der Krise. Und die Fed hat erklärt, dass sie dies auch weiterhin tun wird, bis es zu einer vollständigen Erholung kommt (die Fed geht davon aus, dass dies Ende 2021 der Fall sein wird).

Anders ausgedrückt, die Fed sitzt in der Falle. Sie kann entweder die Geldpolitik straffen und die Märkte zum Absturz bringen, oder sie kann der Inflation freien Lauf lassen und Gold wird parabolisch werden.

Was wird die Fed Ihrer Meinung nach wählen? Wir glauben, dass die Inflation in den kommenden Monaten weiter außer Kontrolle geraten wird. Und Gold wird ein Niveau erreichen, das für die meisten Menschen unvorstellbar ist.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

10.08.20 20:05
2

63146 Postings, 7593 Tage KickyFed will die Inflation laufen lassen

das ist kein Versprechen sondern eine Bedrohung
"According to the report, the Fed will pivot to ?average inflation targeting.? With this strategy ?inflation above the central bank?s usual 2% target would be tolerated and even desired.?

Practically speaking, the Federal Reserve would not raise interest rates until both its employment and inflation targets are met, meaning the central bank would likely keep interest rates at zero for years.
The central bankers have actually been hinting at this for quite a while, using the term ?symmetrical inflation target? in FOMC statements and press conferences. Peter Schiff talked about this in a podcast last December....
https://www.zerohedge.com/economics/...on-run-isnt-promise-its-threat
 

10.08.20 20:46

527 Postings, 418 Tage NutzlosParadoxon Inflation

Mehr Schulden bedeutet nicht automatisch mehr Inflation.

Sozialistische Geldpolitik: Die sozialistischen Wirtschaftssysteme haben Geld verteilt und gleichzeitig Güter rationiert. Dadurch wurde ein Schwarzmarkt initiiert und es entstand ein vorbildliches Instandhaltungssystem. Der Markt kann so nicht gesättigt werden und Innovationen bleiben damit auch aus. Die Wettbewerbsfähigkeit im Weltmarkt ging verloren. Die Klopapierrallye zu Corona-Zeiten zeigt dass Eingriffe zum Gemeinwohl auch in kapitalistisch geprägten Systemen erforderlich sind.

Bedingungsloses Grundeinkommen: Der Traum aller Minimalisten kann tatsächlich helfen neue  kreative Ideen zu initiieren. Dazu gehört auch ein minimalistischer Lebensstil ohne Druck und Verpflichtungen. Schon jetzt ist es schwierig Leute zu mehr Eigenverantwortung zu motivieren.

Die japanische Notenbank hat 1999 Nullzinsen eingeführt und hat auch die Finanzkrise so überstanden. Inzwischen haben einige Länder dies übernommen. Die Kreditvergabe muss überwacht werden um ein Schneeballsystem zu verhindern und Kreditausfälle zu minimieren. Die Immobilienpreise steigen zum Wohle der Verkäufer aber in Summe dürften die Endkosten (Zinsen über Laufzeit + Tilgung) für einen Kreditnehmer gleich bleiben. Kapital aus Schwachwährungsländer fließt trotz der Negativzinsen solange Vertrauen vorhanden ist.
Das Platzen der Immobilienblase in den 90er-Jahren bildete einen harten Einschnitt in die Entwicklung der Immobilienpreise in Japan. Bis 2008 sanken die Preise sowohl nominal als auch real ? im völlig gegenläufigen Trend zu den Immobilienpreisen weltweit. Seitdem stagnieren sie.

https://www.kreditvergleich.net/statistiken/immobilienpreise-japan/
 

10.08.20 21:12
4

12786 Postings, 4765 Tage wawiduUS Geldmenge M2 - Umlaufgeschwindigkeit

Aktuell ist relativ so viel Geld in diversen Anlagen gebunden bzw. in Rücklagen der Unternehmen (insbesondere der Banken) wie wohl noch nie zuvor. Dieses kann nicht ohne weiteres wieder flüssig gemacht werden.  
Angehängte Grafik:
us_m2_umlaufgeschwindigkeit.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
us_m2_umlaufgeschwindigkeit.png

11.08.20 11:14

63146 Postings, 7593 Tage KickySchüsse vor dem Weissen Haus oder friedfertiger

Protester wurde erschossen vom Secret Service? Video des Vorfalls
https://youtu.be/dBllnaSKVfQ

https://www.zerohedge.com/political/...r-shooting-outside-white-house
ganz schön nervös  im Weissen Haus !  

11.08.20 11:25
1

12786 Postings, 4765 Tage wawiduDOW-Entwicklung von gestern

Gestern schnitt der DOW deutlich besser ab als die "Konkurrenz" (SPX, NDX): plus 1,30 %. Dieses Ergebnis verwundert jedoch etwas, da 15 Werte deutlich über diesem Prozentsatz lagen (zwei sogar mit über 5 % Gewinn) und (außer Microsoft) nur 6 Werte schwach im Minus lagen. Immerhin: Das Junihoch wurde  überschritten - und nun ist der Weg frei zu einem neuen ATH ???  
Angehängte Grafik:
_indu_8m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_indu_8m.png

11.08.20 11:26
1

63146 Postings, 7593 Tage KickyLockdowns bringen völlige Armut für 100 Millionen

https://summit.news/2020/08/10/...e-100-million-into-extreme-poverty/
"Die Auswirkungen der weltweiten Lockdowns wegen Coronaviren werden 100 Millionen Menschen in extreme Armut stürzen, warnt ein neuer Bericht des Pulitzer-Zentrums zur Krisenberichterstattung.
Der Bericht scheint COVID-19 selbst für die wirtschaftlichen Auswirkungen verantwortlich zu machen, doch der eigentliche Schuldige sind die ?Beschränkungen?, die die Regierungen als Reaktion auf die Pandemie eingeführt haben.....
Der Bericht wird weitere Debatten darüber anregen, ob sich die globalen Lockdowns als tödlicher als COVID-19 selbst erweisen werden, wobei extreme Armut direkt mit dem Tod und einer Verkürzung der Lebensspanne verbunden ist. Laut einer vom Imperial College London und der Johns Hopkins University veröffentlichten Studie werden voraussichtlich rund 1,4 Millionen Menschen an unbehandelten TB-Infektionen aufgrund der Coronavirus-Sperrung sterben.
Experten haben auch gewarnt, dass Hunderttausende oder sogar Millionen von Menschen langfristig an den Folgen der Sperrung sterben könnten, die sie daran hindert, eine Behandlung für Krebs und andere schwere Krankheiten zu erhalten..... dass viele von Armut betroffene Menschen in Afrika südlich der Sahara leben, könnte dies auch die Masseneinwanderung aus dieser Region nach Europa verschärfen...."  via Google Übersetzer  

11.08.20 11:37
1

63146 Postings, 7593 Tage KickySchweden zeigt,dass Beweise erforderlich sind

dass ein rationaler, evidenzbasierter Ansatz zur Bekämpfung der Pandemie nötig ist.
https://www.zerohedge.com/political/...te-lockdown-and-mask-advocates
In Schweden hat sich das Leben weitgehend normalisiert, und alles geschah ohne die von der Klasse der ?Experten für öffentliche Gesundheit? geforderten wirtschaftszerstörenden nicht-pharmazeutischen Interventionen (NPI), die garantierten, dass in jedem Land, das ihren Lockdown-Befehlen nicht gehorchte, Chaos herrschen würde und  Selbstzerstörung der  Nationen.
Im August hatte Schweden bisher nur einen Coronatoten und in den Krankenhäusern nur 4 Corona Patienten
Sie hatten die selben Probleme in Altenheimen wie andere Länder, das Durchschnittsalter der Gestorbenen war 82 !

Am 29.August ist wieder eine Demo der Querdenker in Berlin !
BERLIN invites Europe - Fest für Freiheit und Frieden
https://www.youtube.com/watch?v=llz453RYt4g  

11.08.20 11:47
1

63146 Postings, 7593 Tage KickyDer Maskenkult

"Heute in Amerika erfordert die Mitgliedschaft im Maskenkult völliges Vertrauen in die Maske, da wir immer noch nur einen hauchdünnen Beweis dafür haben, dass Masken alles Positive tun, um die Ausbreitung zu verlangsamen oder die Übertragung des neuartigen Coronavirus zu verhindern. Natürlich spielt es keine Rolle, ob Sie eine OP-Maske, eine Stoffmaske oder sogar ein Kopftuch tragen. Jede Gesichtsbedeckung reicht aus, um zu zeigen, dass Sie ein Mitglied des Maskenkultes sind.
Viele der wahren Gläubigen des Maskenkultes sind davon überzeugt, dass dies buchstäblich eine Frage von Leben oder Tod ist. Einige werden wütend, wenn sie jemanden sehen, der ihren Forderungen nicht nachkommt:...."
https://jordanschachtel.substack.com/p/the-cult-of-masks

Deutschland übertrifft dabei alles andere
https://www.tagesspiegel.de/berlin/...tueck-stoff-endet/26077920.html
"Ich war mir sicher, es gäbe in unserer Gemeinschaft mehr Solidarität. Auch Bereitschaft, in einer Ausnahmesituation die eigenen Interessen hintanzustellen, vorübergehend zu verzichten, kleine Opfer zu bringen wie das Aufsetzen einer Stoffmaske in Geschäften oder der Bahn. Dass man ein paar Einschränkungen gern in Kauf nähme, wenn sich so Mitbürger schützen ließen, nämlich insbesondere die Angehörigen von Risikogruppen.
Viele dieser Menschen leben seit einem halben Jahr stark zurückgezogen. Manche haben sich von der Gemeinschaft geradezu abgekapselt, erledigen draußen nur das Nötigste...."

wie gesund eine derartige Hysterie ist sollte sich jeder selber fragen !  

11.08.20 11:49
3

63376 Postings, 5941 Tage Anti LemmingPutins Tochter gegen Corona geimpft

https://www.spiegel.de/wissenschaft/...b6-36e9-408a-982f-ade825b5548a

+++ Corona-News +++

Russland lässt Corona-Impfstoff zu - Putins Tochter geimpft

Nach nur zweimonatiger Testzeit hat Russland eine Vakzine gegen das Coronavirus genehmigt. Auch der Tochter des Präsidenten wurde das Mittel offenbar verabreicht. Der Überblick.
 

11.08.20 11:54

63376 Postings, 5941 Tage Anti LemmingDetails

https://www.n-tv.de/panorama/...ona-Impfstoff-zu-article21965241.html

Über den Impfstoff "Gam-COVID-Vac Lyo" ist noch wenig bekannt. Offenbar handelt es sich um einen sogenannten Vektor-Impfstoff, bei dem ungefährliche Viren als Träger für charakteristische Erbgut-Abschnitte des Erregers Sars-CoV2 dienen. Das Immunsystem der Geimpften soll auf dieses Erbgut reagieren und eine entsprechende Immunantwort entwickeln.  

11.08.20 11:59

4654 Postings, 3667 Tage Murmeltierchen#582

...könnnte auch ein propaganda - placebo sein  

11.08.20 12:01

63146 Postings, 7593 Tage KickyNicola stieg 22% gestern wg Auftrag f.Mülltrucks

11.08.20 12:02

63376 Postings, 5941 Tage Anti LemmingJa, aber immerhin

hatten die Russen einst auch den ersten Satelliten im All (Sputnik).

Wenn es Fake wäre, würde Putin wohl keine TV-Ansprache dazu machen.  

11.08.20 12:07

4654 Postings, 3667 Tage Murmeltierchenvielleicht haben es die russen

einfach auch nur besser drauf -  bei ihrer pandemie gabs ja auch recht wenig tote zu beklagen -

wie du schon mal sagtest - wodka !!  

11.08.20 12:12

2180 Postings, 276 Tage Aktiensammler12Eine wirklich

schwankungsreiche, verrückte Welt in der wir leben...
Im März hatten wir überfüllte Krankenhäuser und Leichen in Bergamo, Italien... heute scheint dass Thema covid 19 gegessen zu sein...


Hoffentlich hat nun Russland endlich diesen Impfstoff, damit der Wahnsinn sein Ende nimmt!

 

11.08.20 12:18
1

63376 Postings, 5941 Tage Anti Lemming# 587

Würde mich jemand mit der Pistole an der Schläfe vor die Wahl stellen, würde ich Wodka deinem Chlordioxid vorziehen.  

11.08.20 12:21

63146 Postings, 7593 Tage KickyDas Ende von Big Oil ?

" UBS analysts estimate that earnings in the sector were down 172% on average last quarter compared to the same period a year ago. That puts pressure on producers to make big strategy moves that companies have long resisted.
See here: BP (BP) said last week that it would slash oil and gas production and pour billions of dollars into clean energy, speeding up a transition it teased earlier this year.The company said it now expects demand for fossil fuels to fall by 75% over the next 30 years if the increase in global temperatures is limited to 1.5 degrees Celsius, or by 50% if warming is less than 2 degrees....

Saudi Aramco wird diese Woche berichten, die zweitgrösste Firma der Welt nach Apple....

https://edition.cnn.com/2020/08/09/investing/...week-ahead/index.html  

11.08.20 12:21

4654 Postings, 3667 Tage Murmeltierchen#589

...ja weil du keine ahnung hast ( und gerne einen hebst ,-oder?)  

11.08.20 12:22
1

63376 Postings, 5941 Tage Anti Lemming# 591 Mein Alk-Konsum liegt stark unter Norm

11.08.20 12:25

4654 Postings, 3667 Tage Murmeltierchen#592

das ist schön zu hören - alk macht doof !
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5942 | 5943 | 5944 | 5944  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, gnomon, Kowalski100, MeniNamaste, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, Vanille65, W Chamäleon