Bayer AG

Seite 1 von 251
neuester Beitrag: 11.08.20 18:25
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 6252
neuester Beitrag: 11.08.20 18:25 von: Redbulli200 Leser gesamt: 1238549
davon Heute: 3651
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
249 | 250 | 251 | 251  Weiter  

17.10.08 12:35
13

1932 Postings, 4421 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
249 | 250 | 251 | 251  Weiter  
6226 Postings ausgeblendet.

11.08.20 08:21

99 Postings, 113 Tage dat wedig nich ist .@KaktusJones

...ja, das wäre schön, dann hätte ich auch nicht eine Lufthansa und TK im Depot. Aber, so ehrlich muss man dann auch zu sich selber sein. Die meisten zukäüfe habe ich im März gemacht. Ich hatte noch eine gute Rutsche Innogy, die vor dem Squeeze out standen. Sommit war genug Cash vorhanden. Käufe u.a: MOWI, Rheinmetall, Covestro, BASF, Bilfinger (ja  kommen noch nicht so richtig in Quark), Conti, Daimler , Zertifikate in Rohöl (WTI) (wo es so richtig schön abging), Kakao. Nun zuletzt hab ich am 22.7 ZEAL-Network verkauft und bin jetzt mit einem Teil hier angekommen. Und ja, ich weiß, ich bin schon sehr Deutschlandlastig. VG :-)  

11.08.20 08:34
1

1850 Postings, 5350 Tage KaktusJonesUnd das fröhliche Reduzieren der Analystenziele

geht weiter:

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Bayer (Bayer Aktie) nach Quartalszahlen von 86 auf 76 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. In der Agrarchemie habe der Konzern besser als erwartet abgeschnitten, schrieb Analyst Sebastian Bray in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Am Markt herrsche aber nach wie vor Unsicherheit mit Blick auf die Rechtsstreitigkeiten./bek/zb

Interessant finde ich, dass die Ziele gesenkt werden und als Begründung immer die Rechtsstreitigkeiten genannt werden. Als wäre das nicht auch schon bei der letzten Analyse bekannt gewesen.
Letztendlich ist es doch so, dass die "Analysten" mit ihren Kurszielen dem Markt immer hinterher laufen. Der Kurs ist gefallen. Daher müssen auch die Kursziele gesenkt werden, weil es einfach nicht realistisch erscheint, allzu hohe Ziele zu nennen. Wenn der Kurs wieder steigt, dann werden auch die Ziele wieder angehoben. Wenn der Kurs weiter fällt, dann werden auch die Ziele weiter gesenkt. Für mich hat das alles nichts mit einer "Analyse" zu tun und die Ziele sich einfach sinnlos. Warum nicht einfach "kaufen", "halten", "verkaufen" schreiben. Denn nichts anderes meint man doch.  

11.08.20 08:35

99 Postings, 113 Tage dat wedig nich ist .aber wer weiß...

...vielleicht kriegen wir noch alle tüchtig einen auf dem Ar***. Mir gruselt es schon ein wenig, wie das ganze Frische Geld die Märkte flutet und Kurse so steigen. Das ganze vor dem Nachrichtenhintergrund aus Pest, Cholera, Verderben, Despoten und Katastrophen...  

11.08.20 08:41

1850 Postings, 5350 Tage KaktusJones@ dat wedig nich

Ja, da hast du recht. Und zumindest bei Bayer ist der Abwärtstrend noch voll intakt.

Auf der einen Seite hat man halt Corona und die vielen Krisen in der Welt, die Heuschreckenplage und eine Weltwirtschaft, die unter der Epidemie leidet. Auf der anderen Seite hat man viel Geld (auf der Anlegerseite und über die Wirtschaftshilfen), 0% Zinsen, leichte Hoffnungsschimmer am Konjunkturhimmel und Regierungen, die einen weiteren Lockdown um alles in der Welt vermeiden wollen.
Wen weiß schon, wie sich der Markt bei der Konstellation verhalten wird.  

11.08.20 09:04
1

3486 Postings, 1538 Tage Trader-123Wieder der übliche Xetra Start...

11.08.20 09:06

1375 Postings, 3421 Tage Redbulli200macht euch keine Sorgen, Bayer wird nicht steigen.

Die Gefahr einer Erholung ist nicht gegeben, geht doch schon wieder runter...? Bayer ist echt eine der besten Aktien aktuell, es gibt kaum etwas besseres um permanent mit Short Zertis zu handeln....  

11.08.20 09:32
1

3486 Postings, 1538 Tage Trader-123Kann dem DAX wieder nicht folgen

Unglaublich wie schwach die Bayer Aktie ist...  

11.08.20 09:42
3

1566 Postings, 452 Tage SEEE21Wer keine Geduld hat verliert!

Dass eine Aktie wie Bayer nicht mehr bessere Kurse bieten wird halte ich für sehr Unwahrscheinlich.
Wer langfristig orientiert ist und nur einen Teil seines Kapitals hier gebunden hat kann abwarten.
Wer glaubt er müsse in 3 Monaten einen Verdoppler einsacken wird die Geduld verlieren.
Dieses kindische Kleinanleger-Gejammer ist indes unerträglich. Macht euch mal locker!  

11.08.20 09:46
1

1850 Postings, 5350 Tage KaktusJonesJa, die Aktie ist schwach. Das wissen

wir ja nun. Sogar BASF hat die Verluste nach wirklich schlechten Zahlen wieder aufgeholt. So ist das im Moment. Alles wartet auf den Vergleich.
Aber irgendwann wird der Vergleich kommen. Und die Rückstellungen dafür hat man ja bereits gebucht. D.h. ein Teil des Risikos ist schon mal ausgebucht.

Und wenn nicht, dann werden die Klagen nach und nach verhandelt. Eine nach der anderen - über Jahre, vielleicht Jahrzehnte. Dann muss man halt sehen, wie es sich verhält. Dann reichen die 10 Mrd. Euro Rückstellungen aber auch ne Weile - vielleicht länger als man denkt. Vielleicht werden dann ach viele Einzelklagen mit den Klägern einzeln verglichen. Und dann werden keine 20 Mio. pro Fall ausgehandelt sondern vielleicht "nur" 5 Mio. - der Kläger sagt sich dann. Besser jetzt und sicher 5 Mio. von denen ich noch was habe, als vielleicht 20  oder 30 Mio. in 5 Jahren. Vielleicht gewinnt Bayer auch die ein oder andere Berufung. Wer weiß.

Aber all die Jahre wird Bayer relativ konstant Gewinne auf operativer Ebene machen. Und das muss sich irgendwann mal auf den Kurs auswirken. Vielleicht nicht dieses Jahr, aber vielleicht nächstes Jahr oder das Jahr darauf.  

11.08.20 09:50
2

1850 Postings, 5350 Tage KaktusJonesUnd es ist ja nicht so, dass Bayer nichts macht.

Trotz all der teuren Rückstellungen hat man immer noch Geld für Übernahmen:

"...BERLIN (dpa-AFX) - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer (Bayer Aktie)  will sein Geschäft rund um Frauengesundheit mit einer Übernahme in Großbritannien ausbauen. Die Leverkusener setzen dabei auf ein Mittel gegen Wechseljahrbeschwerden des Biotechunternehmens Kandy Therapeutics zur Behandlung häufiger Symptome wie Hitzewallungen und Nachtschweiß. Neben einer Vorauszahlung von 425 Millionen US-Dollar für den Kandy-Kauf könnten zusätzlich Meilensteinzahlungen von bis zu 450 Millionen Dollar (Dollarkurs) fließen, wie der Dax -Konzern am Dienstag in Berlin mitteilte. Umgerechnet sind das bis zu knapp 830 Millionen Euro.

Zunächst muss der Wirkstoff aber noch weitere Tests durchlaufen. Nach dem jüngsten, erfolgreichen Abschluss der klinischen Phase IIb ist der Start einer Phase-III-Studie für 2021 geplant. Bei entsprechenden Ergebnissen kann danach eine Zulassung beantragt werden. In diesem Fall verspricht sich Bayer mögliche Umsätze in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro weltweit.

Erst Anfang des Jahres hatte Bayer eine strategische Partnerschaft mit dem Wirkstoffforscher Evotec (Evotec Aktie)  im Bereich Frauengesundheit ausgebaut sowie einen Endometriose-Medikamtenkandidaten in die klinische Entwicklung überführt./mis/jha/
..."

Einfach Geduld haben - das ist im Moment die einzig sinnvolle Strategie bei Bayer. So sehe ich es zumindest. Auch wenn es ärgerlich ist, dass man wie ich eingestiegen ist.  

11.08.20 10:10
2

197 Postings, 2343 Tage Boi_go@Redbulli

Dann wünschen wir dir das du der Einzige mit der short Strategie bist. Denn wenn zuviele Shorties in ein Aktie einsteigen die eigenlich nach oben will, wie man Vor- und nachbörslich sieht, ist ein short squeeze praktisch vorprogrammiert. Kann sich nur noch um Tage oder Wochen handeln
 

11.08.20 10:29

3486 Postings, 1538 Tage Trader-123Fakt ist

Man kann nach wie vor gar jede andere Aktie im DAX kaufen und fährt besser damit ...  

11.08.20 10:51
1

2196 Postings, 3725 Tage wamufan-the-greatFakt ist auch

dass du wohl der mit am wenigsten Hobbys und am meisten Zeit hier bist.  

11.08.20 10:56

1566 Postings, 452 Tage SEEE21Mal sehen wo der Kurs heute Abend steht!

Aktuell liegen wir über dem Tageshoch von gestern. Wenn es so bleibt, könnte die 55 die untere Kaufzone zu sein.  

11.08.20 11:13
1

3486 Postings, 1538 Tage Trader-123Der Kurs ist nur wegen dem Gesamtmarkt gestiegen

Und das wieder unterproportional ...  

11.08.20 12:14

1850 Postings, 5350 Tage KaktusJones@Trader

Ist doch gut, wenn Bayer mit dem Gesamtmarkt nach oben läuft. Das hatten wir auch schon anders. Vielleicht schafft man es so auch endlich den Abwärtstrend zu durchbrechen oder zumindest in einen weniger steilen Trend überzugehen. Vielleicht geht es sogar wieder über die 60 Euro - wenn der Gesamtmarkt die Lage plötzlich so positiv sieht. Mir soll es recht sein.  

11.08.20 13:06

2196 Postings, 3725 Tage wamufan-the-greatnächstest Blockbuster Medikament

https://boerse.ard.de/aktien/...chsten-blockbuster100.html#xtor=RSS-1

liest sich sehr gut. Ist die Glyphosat-Geschichte endlich mal abgehakt, sehen wir hier ganz andere Kurse.

 

11.08.20 13:22
1

373 Postings, 537 Tage Mica Ballhorngeht pleite Kursziel Null (my strong believe)

Deutsche Bank mit einer anderen Einschätzung:

"Die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) hat die Einstufung für Bayer (Bayer Aktie) nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 82 Euro belassen. Das zweite Quartal des Pharma- und Agrochemiekonzerns sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Falko Friedrichs in einer am Dienstag vorliegenden Einschätzung. Der Ausblick sei aber enttäuschend gewesen."  

11.08.20 13:55
1

373 Postings, 537 Tage Mica Ballhornfast 5 Mrd. ? Kreditaufnahme (4.7 Mrd.) in HJ 2020

der Bayer/Monsanto AG (Kontokorrent bei den finanzierenden Banken (bei Gesamtschulden bayer an die 40 Mrd. ? mindestens), um liquide/flüssig zu bleiben, davon allein ca. 3 Mrd.  im 2. Quartal 2020, davon wurde dann zur vorübergehenden Beruhigung der Bayer/Monsanto-Aktionäre die Jahresdividende 2019 gezahlt, was sind das für sonderbare Geschäftsgebaren? Quelle: pdf-Halbjahresbericht 2020 von der Internetseite jenes "Groß-Konzerns"

es sollen durch die kurzfristigen Kreditaufnahmen noch ungefähr 3 Mrd. Zahlungsmittel im Konzern vorhaden sein, wovon wollen die Bayer-Vorstände dann aber die versprochenen 12,5 Vergleichs-Mrd. an die über 50.000 klagenden Krebsopfer(angehörigen) in den USA zahlen? gibt da etwa auch wieder eine bundesdeutsche? Bank Kredit?. Und wnn ja, auf welche Sicherheiten hin etwa den Monsanto-Firmenwert?) *kopfschüttel*  

11.08.20 14:22

405 Postings, 3624 Tage Börsen_Sepp@Mica Ballhorn

wo ist das Problem?
Dafür ist der ganze Laden auch nur 57 mrd werd...das gleicht sich aus...also alles im Lot  

11.08.20 14:39

563 Postings, 453 Tage Graf Rotzzu 6246

Dann sollten sich die Bayer-Aktionäre auch einmal großzügig zeigen und ihrem Unternehmen die Dividende 2019 zurück überweisen...  

11.08.20 16:11

3486 Postings, 1538 Tage Trader-12358+ einfach zu viel

Für so eine Low Performer Aktie :)
Dank Baumann ist die Luft hier erstmal raus ...  

11.08.20 16:19

1850 Postings, 5350 Tage KaktusJones@Trader

Ich glaube, du brauchst dringend Urlaub. :)  

11.08.20 16:23

3486 Postings, 1538 Tage Trader-123Nee brauche ich nicht

Bayer ist halt zur Zeit im DAX nur das mit Abstand schlechteste Invest was man machen kann ....

Verstehe ich fundamental ehrlich gesagt auch nicht mehr so ganz,
Wo ja jeder andere Schrott hoch gekauft wird.
 

11.08.20 18:25

1375 Postings, 3421 Tage Redbulli200@ Trader: das stimmt nicht, Bayer ist das beste

Short Invest im DAX, Wirecard mal nicht berücksichtigt.
Es läuft einfach super,  und wenn der DAX mal wieder durchatmet geht es hoffentlich richtig runter mit Bayer.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
249 | 250 | 251 | 251  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben