Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3852
neuester Beitrag: 06.06.20 23:24
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 96288
neuester Beitrag: 06.06.20 23:24 von: Feodor Leser gesamt: 15064889
davon Heute: 961
bewertet mit 168 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3850 | 3851 | 3852 | 3852  Weiter  

23.06.11 21:37
168

24579 Postings, 6972 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3850 | 3851 | 3852 | 3852  Weiter  
96262 Postings ausgeblendet.

05.06.20 09:05

2 Postings, 3 Tage AllzweckwaffeAuf der Suche...

Danke euch Beiden für die Antworten.
Ich habe bei meiner Hausbank nach Kontoauszügen von 2011 angefragt, dann weiß ich wenigstens erstmal wohin das Geld überwiesen wurde. Vielleicht steht dort dann genau, welche Börse oder Seite es war. Das Passwort musste ich damals selber wählen, oder hat man eins bekommen? Ist das ganz normal: Ich gebe eine E-Mail-Adresse als Benutzer ein und wähle mir ein Passwort? Dann sollte ich das "Paar" haben, da ich für diese Dinge meist das selbe Passwort benutze. Ja ich weiß das ist nicht so toll. :-)
Solle allerdings das Passwort generiert worden sein oder so, dann bin ich wohl nur in der Therorie Millionär. =)  

05.06.20 09:11

22798 Postings, 5186 Tage minicooperBtc. Institutionelle strigen ein

05.06.20 09:15

22798 Postings, 5186 Tage minicooperBloomberg. Btc und gold true safe gavens

05.06.20 10:24

911 Postings, 944 Tage gebrauchsspur@Allzweckwaffe Du bist auch so ne Marke ;)

Üblicherweise wählst natürlich Du das Passwort. Denn der Sinn eines Passworts ist es, dass Du allein es kennst. Manchmal wird auch ein Passwort vom Anbieter vergeben ? was kein gutes Licht auf den Anbieter wirft. Dann sollte eine der ersten Aktivitäten sein, dieses Passwort zu ändern.

Nichts für ungut, aber Du solltest Dich mal mal ein wenig mit Sicherheit im Internet beschäftigen. Sonst sind die vielleicht zurückgeholten Bitcoins wieder schneller weg, als Du gucken kannst ;))

Dafür finde ich die Infos zur digitalen Selbstverteidigung von Digitalcourage eine ganz hilfreiche Inspiration:
https://digitalcourage.de/digitale-selbstverteidigung

Ich drück die Daumen, wäre ja cool, wenn es noch klappen würde :))  

05.06.20 10:27

911 Postings, 944 Tage gebrauchsspur@Allzweckwaffe

Eventuell war es auch Bitcoinmarket.com  

05.06.20 10:36

10 Postings, 2 Tage AlissaLissaLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 05.06.20 11:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf unzulässige Nachfolge-Id

 

 

05.06.20 15:46

684 Postings, 1341 Tage ThomasDB70Hätte nie gedacht, dass der BTC einmal

langweiliger als mäßig (3-4) gehebelte DAX-Werte sein könnte!
Ist aber so, alles hat seine Zeit!
Holdon, Hodler!  

05.06.20 16:20

911 Postings, 944 Tage gebrauchsspurIrgendjemand meckert immer

Entweder die einen wegen der Volatilität, oder die anderen weils zu stabil läuft.
Bitcoin kann es niemandem recht machen, und Bitcoin wird es niemandem recht machen.
Honeybadger does not care  

05.06.20 19:35

5390 Postings, 4339 Tage Motox1982Allzweckwaffe

Evtl. Bitcoin.de/BTC-e?

Hatte meine im selben Jahr bekommen (allerdings kein Kauf über eine Börse) und den aktuellen Kurs immer mit dem Link zu BTC-e btcusd abgerufen.

War allerdings erst ab Ende August, laut Wiki gabs die erst seit Juli und wurde 2017 von US Behörden geschlossen!

Wenn du BTC gekauft hast ist evtl. Bitcoin.de die größte Wahrscheinlichkeit, laut Wiki seit 2011!
Oder schreib Tony Ford oder andere die seit 2011 hier posten an, die hatten ja damals auch  gekauft, die können dir sicher weiterhelfen??

Falls du deine BTC auf dem Wallet "btc-em" gespeichert hast, dann kann ich dir weiterhelfen den das Programm war von mir samt Server *gg* Allerdings müsstest du auch noch dein Passwort wissen und im IRC Net im selben Netzwerk wie ich aktiv gewesen sein, was sehr sehr unwahrscheinlich ist, den nur Leute von dort haben es benutzt hehe


 

05.06.20 20:04

22798 Postings, 5186 Tage minicooperbtc handel in russland auf rekordhoch

05.06.20 20:05

22798 Postings, 5186 Tage minicooperbtc setzt zum sprung auf 14k an

https://coin-update.de/bitcoin-setzt-zum-sprung-auf-14-000-an-preis-konsolidiert-sich-auf-entscheidendem-niveau/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=bitcoin-setzt-zum-sprung-auf-14-000-an-preis-konsolidiert-sich-auf-entscheidendem-niveau
-----------
Schlauer durch Aua

05.06.20 20:06

22798 Postings, 5186 Tage minicoopereth hashrate um 28 prouent gestiegen

05.06.20 20:06

22798 Postings, 5186 Tage minicooperus demonstrant empfiehlt btc

05.06.20 22:40
1

4572 Postings, 4258 Tage MacBullAch mini, hör doch mal auf

mit deinem gepushe, so langsam nervt das. BTC wird von wenigen  gesteuert, merkt ihr das ?

Man sollte das Ganze beobachten, BTC ist nicht der einzige "WERT" der nach oben gehen kann....

Schaut euch mal neben den Kryptos an was da so geht!!

BTC sehe ich auf Grund der ganzen Entwicklung auf 12-14000 $ in 2020!!

Wer eine andere Meinung hat, nur her damit.  

06.06.20 10:19

1679 Postings, 7438 Tage Vmaxlangsam ?

06.06.20 13:51

2737 Postings, 1987 Tage FeodorZum Nachdenken...

Die Expansive Geldpolitik der Zentralbanken betrachte ich als gescheitert, Schulden Schulden und nochmals Schulden die keiner mehr bezahlen kann und wird. Negativzinsen-  was soll man noch machen - Bargeld abschaffen und die Menschen kalt enteignen - das ginge noch..

Geld wird digitalisiert und privatisiert, Alphabet, Apple, Amazon haben genug Budget und Daten um locker Ihr eigenes Geld zu "drucken", dieses Geld könnte an den BTC gekoppelt werden, allerdings wird die Geldmenge von den Unternehmen gesteuert, im Übrigen ist es nicht schlecht wenn es eine gewisse Inflation bei Coins geben wird, Export braucht Inflation die BTC Menge im Umlauf wäre viel zu klein....
In der Realwirtschaft werden funktionieren diese Mechanismen genauso, und nur Dank der Abschwächung des EURO als Korbwährung konnten wir als Exportweltmeister überproportional partizipieren. 

Die Zukunft wird aber mehr von Big Data und Tech das Weltgeschehen regieren, also ein Kampf zwischen USA und China/ Asien. Zudem ist es unbestritten dass die Mehrheit der Menschen eher einer Google Coin vertrauen wird als dem Venezulanischen Peso.

Geopolitisch kann ich mir gut vorstellen das die "Schurkenstaaten" wie Iran, Russland etc. ihre eigenen Rohstoffcoins welche wiederum mit Öl oder Gas gedeckt zu emittieren um die Abhängigkeit von USD und deren Kontrollmöglichkeiten (Konto einfrieren etc.) zu umgehen - Iran & China könnten den Anfang machen, die Chinesen sind bereits bester Kunde...


Im Gegensatz zu Gold welches endlich zu sein scheint (noch jedenfalls) ist die Akzeptanz hoch, allerdings unpraktisch, zudem selbst wenn man auf Asteroiden Gold abbauen würde - wozu? Das würde den Goldpreis in den Keller treiben und einen weiteren Nutzen ausser als sperrigen Wertspeicher und für Schmuck gibt es nicht...

Der Wert von Geld hängt vom Nutzen, der Menge und dem  Vertrauen der Teilnehmer ab, ich würde behaupten die Mehrheit der Menschen vertraut mitterweile mehr Google, Facebook oder Amazon als der Deutschen Bundesregierung - zumindest bei den Jungen!

Da ist der brilliante Punkt des Bitcoin: das Netzwerk schafft genau dieses Vertrauen, dezentral, basisdemokratisch ohne staatliche Eingriffe. Es gibt keine Marketingabteilung, keine Firmenzentrale, keine Fernsespots - er überzeugt durch Leistung. 

Und wenn man weiter drüber nachdenkt ist die Beschränktheit der BTC Menge und die leichte Transferierbarkeit von Werten - das wird ein Gamechanger auch wenn es den Banken nicht passt, sie wissen dass es nicht verhindert werden kann, vielleicht versuchen die ein oder anderen noch Kauf- oder Handelsmöglichkeiten zu implentieren um wenigstens an den Gebühren zu verdienen.

Das Sprichwort der Rothschilds müsste heute sinngem.  lauten:
"Wer die Privacy und Daten der Menschen eines Landes besitzt, wird es regieren und beherrschen"

Nur das die Big Techs mittlerweile global denken - die können sich wunderbar von ihren Nutzern finanzieren - so werden die Big Player in Zukunft eben KEINE Banken mehr sein..

 

06.06.20 16:17
2

447 Postings, 1027 Tage Schimmi75gääähhnnn...

in regelmässigen abständen kommt hier immer irgendwer vorbei und erklärt uns das geld, nutzen,  system,  gold doof, banken doof, euro doof, geht ja eh bald krachen, ezb doof, bundesbank doof, schurkenstaaten doof, gold doof  alles doof.   aber der bitcoin, der isses und wird die menschheit heilen und uns alle retten.  nur echt doof dass sich kaum einer mit dem system beschäftigt und nur drauf haut .  das system weiss schon was es macht und die euro zone wird auch nicht zerfallen. siehe griechenland, banken, immobilien, internet blase.  kosovo, irak, syrien kriege. brexit und und und. aber das alles hat der euro problemlos geschafft.   und das system kann noch viel mehr.
ich weiss, ist doof , aber ist halt so.
nichts persöhnliches feodor, aber mal was zum nachdenken  

06.06.20 17:18

994 Postings, 1091 Tage Bitboy@schimmi

wie es ausschaut, bist du hier fehl am platze.  das hier ist wohl so gar nicht deine abteilung und es gibt sicherlich bessere foren, wo du besser aufgehoben bist.  dich zwingst ja keiner hier zu lesen oder sogar zu schreiben, wenn alles dooooof.    

setz dich nicht so unter zwang, denn auch du wirst den verlauf der crypto nicht verhindern können.  schönes wochenende.    

06.06.20 18:28

2737 Postings, 1987 Tage FeodorSchimmi...


... wirklich nichts Persönliches!

Entweder hast du nicht nachgedacht, oder aber den Text nicht richtig gelesen.

Falls beides nicht zutrifft, solltest du vielleicht darüber "nachdenken" den Thread zu wechseln!  

06.06.20 19:58
1

447 Postings, 1027 Tage Schimmi75@ bit u feodor

Da ich holder bin ein Zertifikat auf btc besitze und eine 10ner hebel long posi auf ner grossen krypto Börse habe, denke ich schon dass ich hier bleiben darf.  Ich respektiere eure Meinung und würde euch deswegen nicht aus dem forum jagen wollen. Nur hinterfrage ich meine Dinge die ich mache.  Wie meine Einstellung zum euroraum Dollar dem Finanzsystem und natürlich btc. Sorry feo aber ein Finanzsystem dass auf Schulden aufgebaut ist kann sich nicht durch noch mehr Schulden zerstören. Und bitboy, ich schrieb schon vor längerem dass Bitcoin seine Ideologie verloren hat.  Letztes Jahr war für ihn die Chance für ein Comeback, da hat er Eindrucksvoll bewiesen dass er ein Zocker asset ist. Für mich hat ethereum mit Delfi den btc überholt und Lira wird jeden coin in den Schatten stellen weil  die großen Währungen mit einem male Zugriff auf 3,5 Milliarden Menschen haben werden.  Das schöne an so ein Forum ist, dass wir angenehm unsere Meinungen austauschen können aber bitte bleibt dabei sachlich und respektvoll.  

06.06.20 20:01
2

447 Postings, 1027 Tage Schimmi75p s

Und wenn ich scharf auf Sterne wäre würde ich hier alle zwei Tage schreiben,  morgen 20k,  bald 100k,   und dann 10 Millionen.  Aber auch Bitcoin ist zu hinterfragen  

06.06.20 21:11

2737 Postings, 1987 Tage FeodorEin auf Schulden...


... und Wachstumszwang basiertes Finanzsystem ist zum Scheitern verurteilt!

Denn nichts wächst ewig.  Wieso akzeptieren wir eigentlich eine Währung, welche sich auf Schulden stützt, statt Werte?

Früher im Wilden Westen hatten die Banken das Gold ihrer Kunden im Safe aufbewahrt. Heute bewahren die Banken ihre eigenen Schulden, welche sie bei den Zentralbanken haben,  als digitale Zahl im Computer auf und bezeichnen das fälschlicherweise auch noch als Geld, welches sie uns mal als Haben oder als Soll auf dem Konto zur Verfügung stellen.
Egal ob Guthaben oder Soll für die bloße Existenz eines einzelnen und jeden Euros oder Dollars muß die Geschäftsbank Schuldzinsen an die Zentralbank abführen.  Diese Schuldzinsen zahlen wir alle über die Verbraucherpreise mit!

 

06.06.20 22:55

447 Postings, 1027 Tage Schimmi75den vergleich

Mit wild west und heute finde ich sehr gut.  Vor ca 300 Jahren hatten  etwa 1% der Menschheit Wohlstand.  Heute in der Welt sind es fast die Hälfte!!  In Deutschland und vielen anderen westlichen Staaten sogar viel mehr.  Also geht es der Menschheit heute deutlich besser als damals.  Natürlich gibt es immer noch viel zu viele Ungerechtigkeiten keine Frage. Dieses Finanzsystem hat sich im Laufe der Zeit durchgesetzt aber ich verstehe es vereinfacht so, und zumindest in der westlichen Welt kann es jeder.  Du hast eine Million.  Kaufst dir ein Mehrfamilienhaus für eine Million. Die Mieter tragen es.  Du kannst es sofort bezahlen,  und die Mieter zahlen dir das Haus in zehn Jahren ab.  Dann hast du das Haus und deine million zurück. Oder du lässt dir das Haus von deiner Bank finanzieren, die Mieter zahlen die Hypothek ab.  Du behältst deine million und legst die sehr konservativ mit 6% an. Nach zehn Jahren hättest du dein Haus deine Millione so wie so aber dazu ca eine drei Viertel Million dazu.  Wenn du tüchtig bist kaufst du aber alle ein zwei Jahre auf pump ein Mehrfamilienhaus. Lässt es von den Mietern abzahlen.  Das ethische wegen der Schulden muss jeder für sich selbst aus machen.  Aber dieses Schulden finanz System hält auch für die Hälfte der Menschen viele Chancen bereit.  Menschlichkeit ist dann nur mit seinem Reichtum der anderen Hälfte zu helfen.  Aber das machen die Menschen leider nicht.  Da steht Gier und macht leider an erster Stelle  

06.06.20 23:24

2737 Postings, 1987 Tage FeodorDie Hälfte der Menschheit . . .

. . . lebt in Wohlstand, wo hast du das denn her?

Für alle, die nicht nach dem folgenden Leitspruch leben: "Ich habe doch nichts zu verbergen" und die Wert auf Erhaltung der Privatsphäre legen.
Hat man Fiatgeld auf einer Bank liegen, eine Immobilie oder Aktien, dann sind all dies Werte, die von diversen zentralen Stellen verwaltet werden und auf die der Staat gegebenenfalls Zugriff hat.

Viele können sich nicht vorstellen, dass der Staat irgendeinmal von dieser Möglichkeit Gebrauch macht.
Doch im Rahmen unseres undurchschaubaren Rechtssystems kann durchaus ein Fall eintreten, dass dies geschieht.

Hier ein solcher Fall- direkt aus dem realen Leben gegriffen: Eine junge, psychisch kranke Frau lebt bei ihren Eltern, die ein Häuschen besitzen und bescheidenen Verhältnissen leben. Sie bekommt eine minimale EU-Rente, die zum Leben eigentlich nicht reicht. Die Eltern legen von der eignen kargen Rente dazu, um der Tochter ein halbwegs gutes Leben zu ermöglichen.
Dann tritt der Fall ein, an den keiner glauben wollte: die Eltern sind gebrechlich geworden und kommen nicht mehr mit den Krankeitssymptomen der Tochter klar. Die Tochter hatte viele Jahre lang das Haus kaum verlassen, spartanisch gelebt und für "vielleicht bessere Zeiten" jeden Cent gespart.

Nun muss sie ins Heim.
Ihre Ersparnisse, die sie nie hätte, falls die Eltern sie nicht unterstützt hätten, liegen auf dem Bankkonto xyz - dieses ist natürlich gläsern.
Und so läuft das dann:
Ein simpler Heimplatz zur psychischen Betreuung kostet so ca. 2500,- ? pro Monat (unverschämt überteuert, falls man das mal recherchiert und eine kleine betriebswirtschaftliche Berechnung anstellt). Der monatliche satte Gewinn fliesst dann in irgendein privates Krankenhaus, welche das Heim mit minimalem Aufwand betreibt.
Da die Tochter nur 600 ? monatlich bekommt, forscht der Staat nach "Vermögen" und wird natürlich fündig. Sie muss einen grossen Teil ihrer Ersparnisse abliefern; darf nur einen minimalen Betrag behalten.

Hätte sie ihre Ersparnisse in physischem Gold, Silber oder in Form von BTC auf einer Wallet, dann hätte in der Situation der Staat keinen Zugriff gehabt!

Das war nur ein Beispiel - keiner von uns weiss, was uns im Laufe unseres Lebens erwartet.

So, nun denk mal über den Spruch nach: "Ich habe doch nix zu verbergen.....".  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3850 | 3851 | 3852 | 3852  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben