Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4650
neuester Beitrag: 24.09.20 14:22
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 116246
neuester Beitrag: 24.09.20 14:22 von: ibri Leser gesamt: 14938193
davon Heute: 2203
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4648 | 4649 | 4650 | 4650  Weiter  

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 6150 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4648 | 4649 | 4650 | 4650  Weiter  
116220 Postings ausgeblendet.

23.09.20 23:33
1

4843 Postings, 3711 Tage Murmeltierchenff221

@boris, fill, lemming....

?Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als davon zu überzeugen, daß sie getäuscht worden sind.? ?Mark Twain  

24.09.20 08:31
1

63690 Postings, 5985 Tage Anti LemmingTod durch Überdosis Haribo

(Das Leben ist und bleibt gefährlich...)

https://www.marketwatch.com/story/...nt-of-black-licorice-11600928929

A Massachusetts man died last year from eating an excessive amount of black licorice [Lakritz, A.L.], doctors said Wednesday.

The unusual case was reported in the New England Journal of Medicine, detailing how the man consumed a bag and half of the candy every day for two weeks prior to his death.

Licorice contains glycyrrhizic acid, which could deplete potassium levels and contribute to heart rhythm problems, doctors explained.

?Even a small amount of licorice you eat can increase your blood pressure a little bit,? said Dr. Neel Butala, a cardiologist at Massachusetts General Hospital who described the case in the New England Journal of Medicine.

The man had collapsed inside a fast food restaurant and died the next day. Doctors discovered he had dangerously low potassium, which led to heart rhythm and other problems....  

24.09.20 08:41

63690 Postings, 5985 Tage Anti LemmingnTV: "Dax hat Augen"

Die Lügenpresse versteigt sich ins Maßlose...

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle22056606.html

Dax richtet Blicke auf neue Ifo-Zahlen

Nach schwachen Vorgaben aus den USA wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge tiefer starten. Am Mittwoch hatte der deutsche Aktienindex als Reaktion auf den Kursrutsch vom Wochenbeginn 0,4 Prozent auf 12.643 Punkte zugelegt.
 

24.09.20 08:50
2

63690 Postings, 5985 Tage Anti LemmingBerliner Covidioten-Demo: Die Saat geht auf

In Berlin ist die Zahl der Corona-Neuinfektion mit 199 jetzt HÖHER als am Höhepunkt der ersten Welle im März (damals 148).

Ich sehe einen Zusammenhang mit der Covidioten-Demo gegen Maskentragen. Das war so ziemlich das Dümmste, was die Menschheit zu diesem Zeitpunkt des Infektionsgeschehens anstellen konnte.

Hut ab! (aber bitte Maske drauflassen).

https://www.n-tv.de/panorama/...arbeiter-in-NRW--article21626512.html  
Angehängte Grafik:
hc_3404.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
hc_3404.jpg

24.09.20 09:53
1

2780 Postings, 2195 Tage ibriAuch die heutigen Zahlen

und ihre zeitliche Entwicklung seit April stellen die Verhältnismäßigkeit der bislang und teilweise erneut angeordneten Massnahmen infrage.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/...blob=publicationFile

Dazu vielleicht noch als Ergänzung die Äußerungen von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am 14.Juni 2020 im ARD-Hauptstadtstudio:

?Wir müssen jetzt aufpassen, dass wir nicht nachher durch zu umfangreiches Testen ? klingt jetzt total ? da muss man erstmal um zwei Ecken denken ? durch zu umfangreiches Testen zu viele falsch Positive haben. Weil die Tests ja nicht 100 Prozent genau sind, sondern auch eine kleine, aber eben auch eine Fehlerquote haben. Und wenn sozusagen insgesamt das Infektionsgeschehen immer weiter runtergeht, und Sie gleichzeitig das Testen auf Millionen ausweiten, dann haben Sie auf einmal viel mehr falsch Positive. Das sind so die Dinge, mit denen man sozusagen erst konfrontiert wird in der weiteren Folge, und die Erkenntnisse. Und deswegen macht es schon auch noch Sinn: Wir machen das Angebot, mehr zu testen, das geht jetzt auch. Aber nicht einfach nur wild jeden Tag zu testen, sondern wenn, dann schon auch mit einem gewissen Ziel.?

Dafür bekommt ein Demagoge und Hysteriker, der jedesmal nur Panik erzeugen kann, einen Orden !

 

24.09.20 09:58
1

48939 Postings, 4492 Tage Fillorkill'wir sind die zweite welle'

That's right. Wer zu früh lockert, weil der relative Erfolg des ersten Lockdowns laut Querdenken ja seine Überflüssigkeit beweise, der wandelt auf den Spuren des israelischen 'Modells':

...Israel steuert auf "kompletten Lockdown" zu...Das Gesundheitsministerium hatte mitgeteilt, dass binnen 24 Stunden 6950 Neuinfektionen verzeichnet wurden. So viele neue Fälle an einem Tag wurden bislang noch nicht registriert. Der bisherige Rekord an Neuinfektionen an einem Tag war mit 5533 Fällen am 15. September. Vor vier Monaten, am 23. Mai, waren lediglich 5 Neuinfektionen verzeichnet worden. Die Zahl der Tests hatte zuletzt zwar zugenommen, die Quote der Positivtests betrug am Mittwoch aber hohe 11,7 Prozent...Die Pandemie verlief in Israel zunächst glimpflich, auch wegen eines strikten Kurses von Netanjahus Regierung. Nach raschen, von Experten kritisierten Lockerungen im Mai schnellten die...

https://www.n-tv.de/politik/...etten-Lockdown-zu-article22056517.html
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business
Angehängte Grafik:
israel.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
israel.jpg

24.09.20 10:03

2780 Postings, 2195 Tage ibriWie kann ich denn bei 0,86% positiv

getesteten die herumschwirrenden 1-3% falsch positiven Tests einsortieren?
Plus nochmal die Aussage, dass nicht jeder wirklich positive ?infiziert? ist (wegen PCR Test ...). Ist diese Abschätzung dann falsch und/oder bleibt über, dass faktisch niemand in Deutschland infiziert ist? Letzteres könnte doch auch nicht sein, oder?

 

24.09.20 10:26

4843 Postings, 3711 Tage Murmeltierchenthats right?

thats quatsch (bullshit)!

die berliner fälle sind hauptsächlich jüngere und gehen auf die club und partyszene zurück. euch beiden hellsehern (lemming und fill) ist doch bekannt das übertragungen hauptsächlich bei sehr engem kontakt und in geschlossenen räumen statt finden und nicht im freien. die dosis die im freien übertragen wird ist unzureichend um sich zu infizieren(erkranken).
aber auch die fälle in berlin sind nur positive test und keine infektionen und schon gar keine erkrankungen.

es grenzt schon an hexenjagt was lemming hier zu sehen scheint und fill freudig aufgreift.

by the way ist mir eine querdenkendemo in isreal unbekannt....lächerlich solche vergleiche !  

24.09.20 10:53
2

19505 Postings, 5182 Tage Malko07Wehleidige Südeuropäer?

In Südfrankreich werden zwischenzeitlich die Intensivbetten knapp. Zu viele mit Schnupfen haben sich einliefern lassen und fast die Hälfte wird es nicht überleben. Auch bei uns füllen sich langsam die Krankenhäuser und es nehmen die Toten zu. Dabei ist es jetzt nicht besonders heiß oder besonders kalt, ideale Umweltbedingungen auch für Schwache. Wir haben ein Niveau erreicht wie vor 4 Wochen in Frankreich und Spanien. Damals dachten diese Südeuropäer auch noch die Entwicklung wäre harmlos das noch so viel Platz in den Krankenhäusern. Und jetzt gehen ihnen langsam die Ideen aus, wie sie die Entwicklung stoppen können ohne zu großen Schaden anzurichten. Auch bei uns glauben viele nur was sie aktuell sehen. Es ist eben ein minimaler geister Stand erforderlich etwas in die nähere Zukunft projizieren zu können. Viele schaffen das nicht. Setzen diejenigen sich mit dieser Fähigkeit nicht durch hat man die Katastrophe, setzen sie sich durch meinen die Idioten es wäre alles hochgespielt gewesen.  

24.09.20 11:04

19505 Postings, 5182 Tage Malko07die dosis die im freien übertragen wird

Absoluter Humbug. Es kommt eben nicht auf den Ort sondern richtigerweise auf die Dosis an. Und letztere ist abhängig von der Durchlüftung und der Menge der Infektiösen in einem bestimmten Raum - ob draußen oder drinnen. Tröpfchen schaffen es auch draußen problemlos bis zu einem Meter. Es gibt z.B. enge Straßen mit Fußgängerstau. Das ist wesentlich gefährlicher als als ein großer Raum mit professionellem gefiltertem Abluftsystem in dem die Menschen auf Abstand achten und eventuell noch Masken tragen. Und wenn Zehntausende zu einer Demo reisen werden sie nicht dorthin gebeamt. Viele Reisen in gefüllten Bussen ohne gute Abluftsysteme an und viele weigern sich dabei  eine Maske zu tragen und das stundenlang. Aber die Führung der Querdenker freut es. Viele sind Busunternehmer und die Insassen - naja, kann man ja auch hier beurteilen.  

24.09.20 11:24
2

63690 Postings, 5985 Tage Anti Lemming# 229

Wer ohne Maske zur Anti-Masken-Demo geht, der geht danach auch ohne Maske in eine Kneipe. Wäre ja sonst auch lächerlich.

("Ist es auch Irrsinn, so hat es doch Methode.")  

24.09.20 11:26

63690 Postings, 5985 Tage Anti LemmingUnd sie fahren sicherlich auch ohne Maske

zusammen im Bus zur Demo, oft hunderte Kilometer.  

24.09.20 11:33

5315 Postings, 2714 Tage gnomonetikettenschwindel

wenn nazis sich konservative nennen, und wenn idioten sich querdenker nennen.  

24.09.20 12:05
1

5315 Postings, 2714 Tage gnomon#201

"Ohne die staatlich verordnete Energiewende, wäre Tesla längst pleite."

dieser spruch muß wohl eine der wenigen ibri-eigenkreationen sein, da derart verblödete aussagen nicht einmal einem seiner sonst üblichen vorbeter auskommen würden.  im banne ignoranter querulanz scheint ihm nicht trump sondern greta die us amerikanische politik zu bestimmen. wissen nada zero, verstand im negativen bereich, aber dauerquasseln.  

24.09.20 12:06

4843 Postings, 3711 Tage Murmeltierchenmaske

....Wer ohne Maske zur Anti-Masken-Demo geht, der geht danach auch ohne Maske in eine Kneipe. Wäre ja sonst auch lächerlich....

es ist lächerlich...
- weil in der regel die risikogruppen nicht auf einer demo sind - sehr alt sehr krank
- weil den anderen klar ist das nichts zu befürchten ist ausser ein positiver test  aber zu 99% keine ernsthafte erkrankung
- weil bisher auf allen vorrangegangenen demos ohne maske und abstand, nachweislich kein infektionsgeschehen auf demokontakt zurückzuführen ist. auch nicht am 29.08.
-weil generell die maske kein virenschutz darstellt (das ist evident) sondern nur tröpfcheninfektionen verhindern kann

d.h. im freien sind die chancen das einem einer von 1m frontal ins gesicht niesst, dieser eine auch noch genug viren bereithält um infektiös zu sein und der andere so ein schaches immunsystem hat das er erkrankt sind so miniminimal das es geradezu schwachsinnig ist hier eine echte gefahr zu sehen.


im gegenteil sind diese demos ein super "proof of concept" in reality !!
 

24.09.20 12:17
1

63690 Postings, 5985 Tage Anti LemmingNiesen ist kein Corona-Symptom

"d. .h. im freien sind die chancen das einem einer von 1m frontal ins gesicht niesst..."

Niesen ist typisch für Erkältungen, aber nicht für Corona. Mach dich mal schlau, ehe du Senf postest.

Ach ja, und Corona ist keine "kleine Grippe". Das glaubten nur Schlauberger wie Boris Johnson und Bolsonaro, ehe sie per Infektion  - Johnson sogar schwer unter dem Sauerstoffzelt - eines Besseren belehrt wurden.  

24.09.20 12:17
2

5315 Postings, 2714 Tage gnomonna endlich bewegt sich etwas

Der umstrittene Journalist Roland Tichy gibt den Vorsitz der Ludwig-Erhard-Stiftung ab. Der Herausgeber der rechtspopulistischen Internet-Plattform "Tichys Einblick" reagiert nach Informationen von RTL und ntv auf den wachsenden Druck prominenter Stiftungsmitglieder aus Politik und Wirtschaft.

https://www.n-tv.de/politik/...ngsvorsitz-nieder-article22057221.html  

24.09.20 12:20

63690 Postings, 5985 Tage Anti LemmingVielleicht hat Höcke ja noch einen Job

für Tichy, z. B. SS-Uniformen entstauben auf der Gutsherrenburg Kubitschek.  

24.09.20 12:35
3

4091 Postings, 4330 Tage DreiklangCorona - wie es weitergeht

Nachdem Tests enorm hochgefahren wurden - in Dtl  allein letzte Woch über 1 Mio Tests - und die Positivenquote unter 1% liegt, stellt sich natürlich die Frage nach falsch positiven Tests. Eine belastbare Zahl lässt sich nirgendwo finden, konsv. Schätzungen liegen bei 0,3% - diese könnte aber auch bei >1% zu finden sein. => Ein nicht unerheblicher Anteil der aktuell positiv Getesteten wird falsch getestet worden sein. Nur kennt die genaue Zahl niemand.
Viel wichtiger ist das Gesamtbild, denn darauf kommt es an. Da lehne ich mich nun weit aus dem Fenster und sage: Bei einem intakten Gesundheitssystem wird die Gesamtsterblichkeit von Covid19 unter 0,4% liegen (allgem. Durchinfizierung vorausgesetzt). Um dieses Risiko für einen konkreten Fall, die USA zu benennen: Die max. mögliche Zahl von Toten wird 1,3 Millionen nicht überschreiten. Das ist aber, wie nachstehend ersichtlich werden wird, eine Maximalschätzung.

Beispiel Frankfurt am Main: Als Zentrum eines Großraumes  kommt dort alles zusammen, was sich infizieren lässt. Nach nun 7 Monaten Pandemie: 70 Tote, das sind weniger als 0,01% der Einwohner. Das Umland, was die Stadt stark frequentiert, hat noch wesentlich niedrigere Zahlen per Ew. In Hessen gab es nie einen "Lockdown". Wüsste man bis jetzt nichts von Covid- man hätte die bisherigen Zahlen unter einer atytpischen Grippe einsortiert. Die 0,01% taugen natürlich nicht für irgendeine Übersterblichkeit , diese gehen im stat. Rauschen völlig unter.
Nun  fragt man: Was war dann mit Bergamo?  In Bergamo wirkte das Gesundheitssystem als Multiplikator: Mitarbeiter wurden infiziert und übertrugen das Virus auf die Schwerkranken/Alten/Pflegebedürftigen. Der schlechteste anzunehmende Fall überhaupt. Deshalb steht oben "Intaktes Gesundheitssystem".
Die oben genannten Zahlen müssen nun weiter heruntergerechnet werden. Denn Covid19 braucht spezielle Bedingungen für die Übertragung. Die Schlüsselworte hierzu sind "Viruskonzentration(Raumluft)" und "Einwirkdauer". Ein Zugbegleiter, der durch den Zug läuft und Fahrkarten kontrolliert, findet ständig wechselnde Bedingungen vor, insbesondere ist die mögliche Einwirkdauer gering. Logisch, dass die Bahn bei Reihenmessungen ihrer Zugbegleiter (Antikörper) kaum auf durchgemachte Infektionen stieß. Die Virusausbreitung findet in Clustern statt - der kleinste Cluster ist die eigene Familie - abhängig von Sozialkontakten und spez. Multiplikatoren, u.a. "Superspreader". Diese Multiplikatoren fallen aber mit steigender Durchseuchung am schnellsten aus. Daher wird die gesamte Durchseuchung 25% kaum überschreiten (wenn sie diese Zahl überhaupt erreicht). Die oben genannten 0,4% fatality rate sind bereits eine Maximalzahl: Zusammen mit der Durchseuchung von 25% ergibt sich die mögliche Gesamtmortalität für die USA auf ca. 330.000 Personen und für Deutschland auf 80.000 Personen respektive.

Da stellt sich die Frage nach einer Impfung. Die Antwort ist: Natürlich nein, solange eine solche Impfung nicht bekannt und nicht gut dokumentiert ist - sowohl Impfwirkung wie Komplikationen betreffend. Z.Zt. ist aber nicht einmal bekannt, ob sich bei Corona eine eindeutige humorale Antwort überhaupt erzielen lässt. Man spekuliert auf  sekundäre Effekte (in der zellulären Abwehr).  Da müsste nachgebessert werden,  sonst wird das mit der Impfung nichts werden.  

24.09.20 12:38
1

4843 Postings, 3711 Tage MurmeltierchenMach dich mal schlau

...ein erkrankter geht nicht zur demo , ein infizierter kann trotzdem niesen auch ohne schnupfen (oder auch husten - ist jacke wie hose) es geht um tröpfchen...

keiner redet von einer "kleinen grippe" - eine richtige grippe kann deutlich heftiger sein weil nicht nur risikogruppen erkranken und sterben können.

...laber doch nicht nur immer mist - die realität ist so, das die meisten nix von ihrer infektion (was ja nur ein test ist) merken.

schön zu lesen das in vielen ländern der grad der durchseuchung bereits sehr weit vorrangekommen ist  

24.09.20 13:13
1

2780 Postings, 2195 Tage ibriTesla wäre längst pleite....

schon mal recherchiert wo der Gewinn, der letzten ZEHN Jahre herkommt? oder ist das einemgnom zu hoch?

Profitable Überraschung in Corona-Quartal: Tesla meldet Gewinn von 104 Millionen Dollar

Gesamter Gewinn von Tesla im ersten Quartal beruhte auf Verkauf von CO2-Guthaben
CO2-Einnahmen bei Tesla steigen

Und tatsächlich wies Tesla jetzt für das erste Quartal 2020 höhere Einnahmen aus ?regulatory credits? aus als je zuvor. Insgesamt 354 Millionen Dollar betrugen sie laut einer Börsenmeldung von Tesla zu den Ergebnissen. Das war deutlich mehr als im ersten Quartal 2019, als Tesla 216 Millionen Dollar mit CO2-Credits einnahm (aber trotzdem einen bereinigten Verlust von 494 Millionen Dollar verzeichnete). Und es war fast dreimal so viel wie jeweils im zweiten, dritten und vierten Quartal 2019 ? und eben mehr als der gesamte bereinigte Gewinn, den Tesla für das erste Quartal 2020 meldete.

https://teslamag.de/news/...-erstes-quartal-durch-co2-einnahmen-28227


Gewinne mit Luft... und das geht seit ein paar Jahren ganz einfach:
Gründe eine Firma wo keiner genau weis was und wie sie etwas macht. Bringe geschickt ein paar Probenummern auf den Markt und vor ALLEM und gaanz wichtig: jedes Medium muss ausführlich und ständig berichten. Fertig ist die Luftnummer.
Na und egal, die windige Finanzierung der Spekulationsblase EU ist auch nicht besser.
Bei Tesla fallen im schlimmsten Fall die Aktionäre rein.
Bei der EU Finanzierung alle Steuerzahler.


@
Zahlen nicht so gut, wie es scheintMagic Musk:
Wie der Tesla-Chef Gewinne ohne Autoverkäufe herbeizaubert

https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/...autos_id_12252890.html

 

24.09.20 13:16
2

571 Postings, 6100 Tage sue.vialle Verweise auf Verbreitung in der Luft entfe

CDC kehrt  um und sagt ,
dass die Richtlinien für die Übertragung von Coronaviren in der Luft falsch waren

21. September 2020 um 18.32
................
Wo die Behörde zuvor gewarnt hatte, dass sich das Virus hauptsächlich durch große Tropfen aus nächster Nähe ausbreitet, hatte sie am Freitag gesagt,
dass ?kleine Partikel wie die in Aerosolen? ein häufiger Vektor sind.

Aber Jay Butler, der stellvertretende Direktor der CDC für Infektionskrankheiten, sagte,
das Update vom Freitag sei irrtümlich veröffentlicht worden. "Leider wurde ein früher Entwurf einer Überarbeitung ohne technische Überprüfung veröffentlicht", sagte er.

.....................
Auf der bearbeiteten Webseite wurden alle Verweise auf die Verbreitung in der Luft entfernt,
mit Ausnahme eines Haftungsausschlusses .....
......................
https://www.washingtonpost.com/nation/2020/09/21/...borne-guidelines/


 

24.09.20 14:18

5315 Postings, 2714 Tage gnomon#243

es bedarf nicht deiner google recherchen um über tesla bescheid zu wissen.  es geht um den unsinn von der" staatlich verordneten energiewende", auf nichts anderes war bezug genommen, koffer.  

24.09.20 14:22
1

2780 Postings, 2195 Tage ibri#245 Fakt: Tesla wäre längst pleite....

Also... Ist das E-Auto dem Auto mit Verbrennungsmotor technologisch überlegen , setzt es sich durch, wenn nicht, war es ein teurer Irrtum.
Fakt ist aber auch in keinem anderen Land ist es leichter, mit ausgemachtem Blödsinn, Staatsknete zu erbeuten. Deshalb hat sich der Halbgott Musk auch für Deutschland entschieden.

Inzwischen lacht sich  Asien  halb tot über die planwirtschaftliche Umgestaltung der deutschen Autoindustrie, hin zu Elektrofahrzeugen. Das war es mit der deutschen Überlegenheit in diesem Segment.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4648 | 4649 | 4650 | 4650  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben