SMI 11?994 0.8%  SPI 15?409 0.8%  Dow 34?124 0.7%  DAX 15?577 0.8%  Euro 1.0962 0.1%  EStoxx50 4?119 1.1%  Gold 1?779 0.0%  Bitcoin 31?613 2.4%  Dollar 0.9187 0.0%  Öl 75.5 0.1% 

Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

Seite 1 von 79
neuester Beitrag: 15.06.21 11:15
eröffnet am: 28.07.16 15:40 von: Invest123 Anzahl Beiträge: 1963
neuester Beitrag: 15.06.21 11:15 von: Tom7070 Leser gesamt: 527820
davon Heute: 232
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79  Weiter  

28.07.16 15:40
17

384 Postings, 2340 Tage Invest123Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=104327

Der CEO stellt die Erweiterung des Geschäfts sowie die positiven Wachstumsaussichten dar. Des Weiteren kann das Unternehmen immerhin mit einer Dividendenrendite von 3% aufwarten und plant eine Verbesserung der IR-Arbeit.

Aussichten sind durchaus positiv, dennoch führt die Aktie ein Schattendasein an der Börse. Schlummert hier Potential?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79  Weiter  
1937 Postings ausgeblendet.

11.05.21 09:58

435 Postings, 1638 Tage Wünsch31Ich bin auch

sehr gespannt.  

11.05.21 13:10

939 Postings, 3383 Tage ulluvSpannung steigt

Ich habe es gerade verpasst. Wieviel Stimmberechtigte waren bisher angemeldet? Möglichkeit der Stimmabgabe noch bis 13.15 Uhr.  

11.05.21 13:43
1

939 Postings, 3383 Tage ulluvAlle Beschlussfassungen angenommen

11.05.21 19:45
1

7 Postings, 99 Tage Michel11ulluv

War nicht anders zu erwarten.  

11.05.21 20:24
3

435 Postings, 1638 Tage Wünsch31Enttäuschung ja aber

Resignation mit Sicherheit nein.
Leider konnte ich heute die HV nicht persönlich verfolgen, aber bei der nächsten HV in Präsenz bin ich 100 prozentig wieder persönlich in Hannover.
Ich bin wahnsinnig enttäuscht über die wieder extrem geringe Präsenz von 28 Prozent.
Wir haben aktuell bei Berentzen drei "größere" Aktionäre, Main First mit 8,5, Lazare mit 5,1 und Monolith mit 4,95 Prozent.
Diese drei Investoren bringen zusammen 1,8 Millionen Aktien zusammen und bestimmen bei einer solch erbärmlichen Präsenz alles.
Was gibt Hoffnung?
Ich finde die Nein-Stimmen für Bergheim 295.119 und Schuebel 436.894 absolut gut.
Immerhin haben 466.096 Stimmen gegen das neue Vergütungssystem für den Vorstand gestimmt. 17,46 Prozent wollen sich offensichtlich nicht total verarschen lassen.
Die Entlastung des Vorstandes mit 91,04 Prozent ist aber ein Witz.
 

12.05.21 17:54
5

11 Postings, 67 Tage CyriaksringEindrücke zur Hauptversammlung

Konnte leider gestern aus beruflichen der Hauptversammlung nicht beiwohnen, habe mir die Veranstaltung ab heute ? aus der Konserve? gegönnt.

Der Vorstand Brühöfner wirkte agil und fit, die Herren Schwegmann und Bergheim machten auf mich einen sehr mitgenommenen Eindruck.

Ich denke man konnte den drei Herren das überbordende Engagement und die Lust auf die Veranstaltung anmerken.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Bergheim hat seinen Text mit vielen Unterbrechungen runtergelesen und hat das Temperament einer Schlaftablette.

Der Vorstand Schwegmann wirkte für einen jungen Mann von 48 Jahren extrem abgekämpft, da war nichts von jugendlicher Leichtigkeit und Aufbruchstimmung.

Herr Brühöfner hat seinen Part wie immer sehr nüchtern abgearbeitet.

Alle drei haben das letzte, ziemlich schlechte Geschäftsjahr 2020 versucht zu erklären und zu relativieren. Covid 19 hat uns getroffen und wir haben die ?Krise? bisher gut gemeistert.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Bergheim hat sich sehr viel Zeit und unelegante Mühe gegeben, das neue Vergütungssystem schmackhaft zu machen. In Summe werden die beiden Vorstände ab 2021 mindestens 5 und im Extremfall bis zu 100% mehr Gehalt pro Jahr beziehen.

Schwegmann hat viele neue Produkte für 2021/22 angekündigt und wörtlich gesagt, ?wenn das gesellige Leben zurückkehrt sind wir da?.

Brühöfner hat das Bild einer finanziell gesunden Firma vermittelt, konnte aber die 99% Auszahlung des Gewinns als Dividende nicht schlüssig erläutern.

Weitere Fakten: Berentzen hat 2020 rund 100.000? Kurzarbeitergeld in Deutschland und Österreich bezogen, im Vertrieb und am Standort Minden neue Mitarbeiter eingestellt, aber auch einige Mitarbeiter in Brandenburg mit Zahlung einer Abfindung freigestellt.

Fazit: Die Pandemie hat uns 2020 extrem hart getroffen, aber wenn die Impferfolge und die Öffnungen kommen, geht die Post bei Berentzen richtig ab.

Das für mich wirklich interessante an der Veranstaltung war die Fragerunde. Leider haben nur sehr wenige Aktionäre rund 50 schriftliche Fragen eingereicht, diese Fragen waren aber nicht übel und haben die Herren, besonders Bergheim und Schwegmann offensichtlich wenig amüsiert.

Herr Bergheim z.B. konnte auf Nachfrage nicht ansatzweise erklären, warum Altaktionäre die bei Berentzen über die Jahre viel Kurswert verloren haben, dem Vorstand eine satte Gehaltserhöhung genehmigen sollen. Schwegmann konnte nicht wirklich erläutern warum die Kräuterbraut nicht vom Kunden angenommen wird, aber vor allem hat ihn die Nachfrage nach der jahrelang verschlafenen Expansion von Mio MIo nach Süddeutschland mit Hilfe eines Lohabfüllers sichtlich genervt.

Diese Veranstaltung war nicht vergnügungssteuerpflichtig. Man darf jedoch sehr begründet vermuten, dass die Geschäfte von Berentzen ab Juni/Juli 2021 deutlich anspringen.

Ich werde daher meinen bisher sehr kleinen Bestand bei Berentzen deutlich aufstocken.    

 

12.05.21 18:10

228 Postings, 1352 Tage Tom7070ex-Dividende und xetra 3,5% im plus

so kann's weitergehen...
@Cyriaksring: Danke für Deine Eindrücke !  

13.05.21 15:39

435 Postings, 1638 Tage Wünsch31Sehr merkwürdig!

Vorab vielen Dank an Cyriaksring für deine aufschlussreiche Bewertung der Hauptversammlung.
Ich stimme dir in deiner Bewertung zu einer höchstwahrscheinlich zukünftig sehr positiven Geschäftsentwicklung bei Berentzen absolut zu.
Ich habe mir aber auch nochmals die Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung angesehen.
Vorab, ein Mitglied des Vorstandes oder Aufsichtsrates darf mit eigenen oder ihm zugeordneten Aktien nicht über Entlastung oder Wahl abstimmen.
Schaut Euch bitte Mal die Zahl der gültig abgegebenen Stimmen zu 4 a bis e an.
Zur Entlastung 4b Frank Schuebel stimmten  genau 1.938.628 ab.
Bei den Abstimmungen 4a und 4c bis 4e waren es jeweils 1.930.628, also genau 8.000 Stimmen wenigen als bei Schuebel.
Merkwürdig, oder?
Für mich gibt es darauf nur zwei plausible Antworten, entweder hat jemand mit genau 8.000 Aktien ausschließlich bei Frank Schuebel abgestimmt, oder Bergheim, Bittenbruch, Brand und Düing besitzen jeweils 8.000 eigene Aktien.  

18.05.21 12:09

228 Postings, 1352 Tage Tom7070Die Stücke auf

der 6,4 werden jetzt langsam auch weniger.  

19.05.21 17:37
1

11 Postings, 67 Tage CyriaksringWo geht es mit Berentzen hin?

Wie darf man die Aussichten bei Berentzen in den nächsten 6-18 Monaten beurteilen?

Ja, die Situation für das Unternehmen ist seit Mitte März 2020 schwierig, aber auch in der Pandemie hätte man unternehmerisch besser agieren können.

Ganz nüchtern betrachtet kann es aufgrund der sommerlichen Temperaturen, der sich langsam wieder öffnenden Gastronomie und der nahenden Herdenimmunität aufgrund der ?Impferfolge? für Berentzen nur steil nach oben gehen.

Man hat über die letzten Monate margenschwache Produkte aus dem Sortiment genommen. Man hat endlich einen Lohnabfüller für Mio MIo in Süddeutschland gefunden, die wenig ertragreiche Lohnabfüllung für Pepsico wurde zum 01.04.2021 in Brandenburg endgültig beendet und etabliert gerade einen bundesweiten eigenen Vertrieb.

Berentzen/Vivaris hat in allen drei Sparten neue Produkte am Start.

Was darf ich als Investor und Aktionär erahnen?

Ich denke das Geschäftsjahr 2021 wird durch den Nachholeffekt bei den Konsumenten umsatz- und ertragsstärker als 2020.

Wir dürfen also begründet auf mindestens die gleiche Marge an Dividende für das Geschäftsjahr 2021 hoffen.

Aber was wird uns der Börsenkurs bringen?

Die Kursentwicklung in den letzten rund vier Jahren ist einfach nur ein Desaster!

Mitte 2017 stand die Aktie auf dem Gipfel bei fast 13,-? um bis auf 5 ? Anfang November 2020 abzustürzen.

Ein Absturz von mehr als 60 % innerhalb von 40 Monaten!

Heute steht die Aktie bei rund 6,30 ? und man konnte in den letzten Monaten ein überdurchschnittlich hohes Handelsvolumen mit großen Kauforders über fünfstellige Beträge in Euro erkennen.

Ich denke da steigen einige größere Investoren seit Monaten langsam und vorsichtig ein, um den Kurs nicht zu schnell nach oben zu treiben.

Fazit: Die Rahmenbedingungen für einen kurz- bis mittelfristigen Kursanstieg  auf 8-9? sind sehr gut.    

20.05.21 19:31

228 Postings, 1352 Tage Tom7070Bad News ?

20.05.21 19:31

228 Postings, 1352 Tage Tom7070Kann nix finden

20.05.21 20:13

435 Postings, 1638 Tage Wünsch31Warum vermutest Du

schlechte Neuigkeiten?
Wenn an einem "normalen" Handelstag wie heute mit 8.000 bis 15.000 Aktien jemand billig abwirft, fällt der Kurs bei einem so kleinen Wert ganz schnell.  

21.05.21 07:48

228 Postings, 1352 Tage Tom7070Ich verstehe nicht,

dass man sich jetzt auf diesem Niveau von seinen Aktien trennt.  

21.05.21 12:39

435 Postings, 1638 Tage Wünsch31Lawinenprinzip?

Tom kennst Du das Lawinenprinzip?
Man setzt am Berg eine Lawine in Gang um im Tal den Schnee einzusammeln.  

21.05.21 14:25

228 Postings, 1352 Tage Tom7070@Wünsch

am liebsten würd ich mich auch nochmal unten anstellen...  

21.05.21 15:38

435 Postings, 1638 Tage Wünsch31Kein Problem,

nach meiner Überzeugung reichen hier 50.000 Aktien und ein Zugang zum Vorstand und in die Medien.
Schau Dir einfach mal die Story 2015-2017 um den damaligen CEO Frank Schuebel an.
Erst kauft man extrem billig ein, dann kommt eine Medienkampagne zu Citrocasa und mitten im Hype verkauft man den eigenen fünfstelligen Bestand mit einem Sechsstellungen Gewinn in ?.  

29.05.21 16:46

228 Postings, 1352 Tage Tom7070Der langfristige Abwärtstrend

wurde jedenfalls schonmal verlassen.Vor Corona waren wir fast bei 8?...mit davor steigender Tendenz.Ich denke,dass es da auch wieder mindestens hinläuft.  

01.06.21 10:58

4974 Postings, 1680 Tage dome89das orderbuch ist so dünn

da werden sogar die 10 ? angezeigt xD, wenn hier bisl gute news reinkommen und sich paar käufer finden gehts so schnell hoch wie es runter ging  

01.06.21 18:12

1886 Postings, 3430 Tage jensosKursverlauf

...vielleicht ja schon die 7? diese Woche  

01.06.21 19:51

228 Postings, 1352 Tage Tom7070ich seh gerade

in Stuttgart hat heute jemand
zu 6,94 gekauft...und nicht wenig
ziemlich überteuert momentan,
aber auch derjenige wird noch gute Gewinne machen  

01.06.21 21:35
1

435 Postings, 1638 Tage Wünsch31Überteuert?

Lieber Tom7070 warum ist die Berentzen Aktie bei 6,94? überteuert?
Kursentwicklungen spiegeln stets Erwartungen in die Zukunft zurück.
Berentzen wird in den nächsten Wochen und Monaten extrem von den Öffnungen in Deutschland und Europa profitieren.
Fundamental sollte man bedenken wo die Aktie Mitte 2017 bei fast 13? stand und wie die Aktie ab Q1/2020 abgeschmiert ist.
Wenn die Impfungen weiter an Fahrt gewinnen und Berentzen gut am Start ist, halte ich Kursgewinne von 30 bis 50 Prozent auf Jahresfrist für absolut realistisch.  

02.06.21 08:17

228 Postings, 1352 Tage Tom7070Lieber Wünsch

Ich wollte damit sagen,dass man gestern die Stücke an einem anderen Handelsplatz hätte billiger bekommen können.
Wobei ich den Kauf jetzt nicht mehr sehe.Vielleicht hatte ich mich verkuckt.Ansonsten gebe ich Dir natürlich vollkommen recht !  

15.06.21 07:44

435 Postings, 1638 Tage Wünsch31Kursentwicklung?

Es ist einfach nur erbärmlich, immer wenn man glaubt der Knoten ist geplatzt kommt der Rückschlag.
In den letzten Wochen haben wir Höhe Umsätze bei steigenden Kursen erlebt und dann?
Jeder Investor kann erahnen, dass das Unternehmenskonzept von Berentzen jetzt wieder richtig Fahrt aufnimmt, aber was kommt aus Haselünne?
Natürlich nichts!
Keine positiven Nachrichten oder Meldungen.  

15.06.21 11:15

228 Postings, 1352 Tage Tom7070Heute

macht sie den nächsten Schritt  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben