QSC, kritisch betrachtet

Seite 1 von 184
neuester Beitrag: 05.12.22 10:49
eröffnet am: 16.03.17 10:04 von: Deichgraf Z. Anzahl Beiträge: 4599
neuester Beitrag: 05.12.22 10:49 von: Deichgraf Z. Leser gesamt: 1400701
davon Heute: 85
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184  Weiter  

16.03.17 10:04
7

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZQSC, kritisch betrachtet

Hallo QSC-Interessierte.

Warum ein neuer thread?
Erstens möchte ich gerne einen informativen kritischen und realistischen thread zum Thema QSC.

Zweitens möchte ich mich am bisherigen thread nicht mehr beteiligen.- Der thread-Gründer ist sehr großzügig im Austeilen von "Nettigkeiten" (Seife +Hirn , blödsinnig, dämlich, Zynismus) gegenüber anderen Usern , aber auf der anderen Seite sich zu fein, eine eklatante Falschmeldung/Aussage einzugestehen/zu korrigieren! Nicht mal ein "sorry" !

"Na klar haben sich diese beiden Experten schon eingearbeitet, schließlich steigt der Umsatz – und der Gewinn aus dieser Unternehmenssäule – recht dynamisch."

Wer  Zeit hat belanglose Zweizeiler zu bewerten,kann sich sicherlich in eigener Sache zwecks "thread-Hygiene"/fairness  auch um Korrektur bemühen! Das ist armselig und da helfen dann auch keine dämlichen Bildchen!

Thema QSC!

Als Grundlage mal ein paar wesentliche Punkte bzgl. jüngerer Vergangenheit und status quo:

Die Vision2016  ist nicht nur krachend gescheitert,sondern hat sich stark ins Gegenteil entwickelt!

Das Vertrauen der Anleger wird durch ständige Fehlprognosen(VV Hermann kündigte jüngst Topline Wachstum für 2017 an) , Sonderabschreibungen und nicht enden wollende "Einmalkosten" ständig aufs Neue verspielt!

Nach den Verlustjahren 2014/15 ist auch 2016 gerade mit Verlust abgeschlossen worden.Das erschreckende daran ist, daß 24 Mio Einsparungen in 2016 einfach "verpuffen"!

Zukunftssegment Cloud wächst zwar deutlich ,aber 18,1 Mio Umsatz sind nicht mal 5% vom Gesamtumsatz und das Segment war 2016 obendrein noch defizitär! -2,2 Mio. - Auch ist (bisher)nicht ersichtlich,wie sich diese Umsatzsteigerung aufschlüsselt in Neukunden/switch von Bestandskunden,was eine seriöse Bewertung dieses Umsatzanstiegs unmöglich macht!

Für 2017 ist neuerdings ein weiterer Umsatzrückgang auf 355 bis 365 Mio geplant.

Andererseits wurde von Finanzvorstand Baustert ein Cloudumsatz von 50 Mio. in 2017 für möglich gehalten,in welchem Mix (Neukunde/switch) auch immer.
Vielleicht bringen die Jahrespräsentation (dann ist Q1 gelaufen) mehr Details und einen konkreteren Ausblick2017?

Absolut Pflicht sind für 2017 deutlich schwarze Zahlen,wenn man sich nicht erneut lächerlich machen möchte im erweiterten Vorstand!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184  Weiter  
4573 Postings ausgeblendet.

09.11.22 18:05

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZ@Dale

Ja , bei  logineer und productive- data  gehen vom Ergebnis 49%  weg,  da muß man sich keine Illusionen machen.
Trotzdem, der feste Kostenblock muß auf mehr Umsatz verteilt werden , damit es sich irgendwann rechnet.  Der in 2022  temporär herbeigeführte  immense Kostenblock für  SaaS-Entwicklung ( fast nur Personalkosten laut Hermann) wird 2023  so nicht mehr vorhanden sein, wenn viele das Weite suchen laut Flurfunk.  - Worst case wäre, wenn man die Entwickler  mit Abfindungen fortloben  müßte ,aber das glaube ich jetzt nicht.

Umsatzwachstum wird sicher die  "Gewinne bei QBY" nicht sprudeln lassen in 2023  , aber wenn dieser Weg hin zur Profitabilität (wird seit Jahren propagiert) nicht konsequent in Angriff genommen wird , dann wird es für den Aktienkurs auch in 2023 nicht sehr rosig aussehen.  Paladin wird sicher in dieser Sache auch auf der Matte stehen bei QBY.
Stagnation ist keine Alternative.  

10.11.22 18:56

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZ:-)))))))) Fantasialand lebt!

"Die tollsten Aktionäre  verfassen hoffnungsvolle Märchengeschichten über wertlosen Umsatz und der  "Tollste" will eigenmächtig  epilot kaufen!  :-))))))
-----------

Wie ich schon sagte ..."strunzdümmer geht immer" ! :-))

Die Realität sieht wohl so aus:

- Hermann wollte SaaS-E  zukaufen
- ich habe (wie andere auch) einen Vorschlag gemacht,welche Firma es sein könnte , mit  "epilot"   ##  diesen Vorschlag finde ich auch heute noch gut!

- waren nicht zwei aus der Schwurbelabteilung  seinerzeit ziemlich angetan von diesem Vorschlag? :-))
- ich kann mich sogar entsinnen, daß der Oberschwurbler  damals sogleich wieder eine große "Öko-System-Story"   herbei fantasieren wollte , nur weil auf einer Roundtable-Veranstaltung von epilot als Teilnehmer   EnBW  auftauchte !! :-))))))  
Wer war da  wohl der "Tollste" ??  :-))))))

Der Kurs wird sich in 2023  nicht in Richtung 2€  bewegen weil  "eingelocht"  ist , sondern  weil QBY  aus normaler Geschäftstätigkeit  + Zukauf  an Umsatz zulegen wird und sich hoffentlich auch dabei in Richtung  schwarze Zahlen hin bewegen wird!
Je besser beides  gelingt, umso leichter  fällt der Kursanstieg!

Mit "eingelocht" und Fantasy-Umsatz hat das überhaupt nichts zu tun!  Dummdreister Versuch , den  diffamierten  "wertlosen Umsatz"  gleichzeitig  für eine absurde Story zu vereinnahmen .
Die  Schwurbler stehen mit völlig leeren Händen dar und üben sich schon wieder als "Aufspringer". :-))

Ich empfehle doch bitte auf den Big Bäng mit dem Geheimkonstrukt   zu warten,  es muß ja  angeblich nur eine Anwendung sein für dieses Riesenkonstrukt!!  
Vielleicht ist es der intelligente  Mülleimer ,oder sein Bruder , der intelligente Gullydeckel??  Ich bin da zuversichtlich und fiebere mit Euch ! :-))))))))))))))))))))))))))))))

 
Angehängte Grafik:
roundtable.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
roundtable.jpg

11.11.22 09:20

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZWettbewerber/Partner Bechtle

hat zwar auch mit Problemen der Makrolage  (Lieferketten) zu kämpfen ..........."Fehlende Komponenten für Projekte behindern die Umsetzung von Aufträgen beim Kunden. "..................aber insgesamt heißt es : "Bechtle bleibt nach starkem Umsatzwachstum bei Zielen"

Leichter Gewinnanstieg auf 63,4  Mio.  in Q3    ist doch passabel in schwierigen Zeiten! So sah es auch der Finanzmarkt , die Aktie legte gestern am Ende zu mit + 2,69 % !
Auch wenn ein allseits bekannter Troll im grünen Forum meint , daß  ca.  10 Mio.  Verlust bei  QBY  nach 9 Monaten  besser wären  :-)))  , muß man doch feststellen , daß das Management bei Bechtle wesentlich erfolgreicher  agiert , als  es bei QBY der Fall ist!

https://www.bechtle.com/ueber-bechtle/investoren/publikationen

 

11.11.22 10:44

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZ:-))))))) ich liege immer falsch

drollig !! :-))
Sagt der , der die 2,80 zum Jahresende mit Fakten unterlegt gesehen hat .
Bei ca.  1,75 ?   wurde ich von ihm  noch als Contra-Indikator betitelt....:-)

Man merkt schon wieder den nächsten Schwenk.  Teilhabe an  450connect  ist langsam hoffnungslos ....die ehemaligen HVT  ziehen auch nicht mehr so richtig.....  Energie-Szenario mit EnBW/QBY  ist völlig  geplatzt......  "Industrieauftrag"  YouCharge.me  liegt auf Eis :-))  .....  aiXbrain  mit RWTH -Connection war auch ein Flop.....usw., usw. .  
Jetzt liegt die Hoffnung auf Rixen ! - Nur weil er mal bei der Telekom war , muß  er natürlich eine von langer Schlobohmhand  eingefädelte Schlüsselrolle einnehmen in einem geheimen Riesenkonstrukt! :-))))

The Fantasy-show must go on , auch wenn die Komparsen kaum hinterher kommen und schon seit Langen einen "Arzt  empfehlen" !!

 

11.11.22 15:10

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZKundenbesuche

und damit erzielbarer (Mehr-)Umsatz werden wieder  Normalfall? Das sollte  nicht nur bei Datac  Normalität werden , sondern auch SAP/Consulting allgemein wieder in die Spur  zurück helfen.

https://www.linkedin.com/feed/update/...activity:6996801441868718080/  

14.11.22 15:28

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZsieh an

es hat sich was getan bei den Analysten!

Warburg reduziert KZ  auf  1,80   , dort hat offenbar Felix Ellmann seinen  Vorgänger mit den hohen Kurszielen abgelöst!  :-)

Stifel  weiterhin zuversichtlich  bis wagemutig  mit einem unveränderten  KZ auf Jahressicht  von 2,60  !

https://www.qbeyond.de/investor-relations/aktie/analysten/  

14.11.22 18:27

467 Postings, 1371 Tage Dale77seTolles Analystenvotum

4x BYE ... da kann ja nix schief gehen  

14.11.22 19:03

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZwenn

das kein Tipp- / Übertragungsfehler ist ,dann muß man sich schon etwas wundern.
Die Analystenkollegen  kappen nach der Prognoseabsenkung/ Einzug der Mittelfristplanung  massiv die Kursziele  und Stifel sieht keine Probleme?

Tagesschlusskurs heute  0,821   und  Yannik Siering (Stifel)   sieht auf Jahressicht ein Bewertungsgap  von  über 200% ?
Da sollte es in der  Stifel- Gruppe,  mit Hundertschaften von Invest-Beratern,  doch möglich sein  einen Investor zu überzeugen , doch mal  3% vom  Markt  zu nehmen ? :-)

Dagegen spricht das große  Investitionshemmnis  "Pennystock"  , zumal vorher auch  schon die Marktkapitalisierung von 200 Mio.  =  Kurs  ca.  1,60  als Investitionsgrenze  galt!

QBY  braucht positive News  , Aufträge  ----->  wachsender Umsatz , einhergehend mit verbessertem EBITDA  müssen  her ! Fantasy-Umsatz wird es nicht   geben , weder 2023 noch 2025 ff. !

@Dale    ....nicht "bye"  sondern "buy" !  - War das Absicht , oder eine freudsche Fehlleistung? :-)))
 

15.11.22 08:22

39 Postings, 483 Tage der_KoCWas die "Analysten" schreiben

und die Berater sagen muss nicht übereinstimmen.


Da sollte es in der  Stifel- Gruppe,  mit Hundertschaften von Invest-Beratern,  doch möglich sein  einen Investor zu überzeugen , doch mal  3% vom  Markt  zu nehmen ? :-)

Vielleicht wollen noch einige Kunden raus, die mit dem Topinvest in die Q-Bude nicht so ganz 100% zufrieden sind.


 

15.11.22 11:47

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZ@KoC

Vielleicht wollen noch einige Kunden raus, die mit dem Topinvest in die Q-Bude nicht so ganz 100% zufrieden sind.
--------------------
Sollte der Kurs in 2023 erheblich anziehen, stellt sich irgendwann die Frage , wie Paladin reagieren wird.
Geht Paladin nochmal voll mit , oder nutzt man die erstbeste Chance +- Null aus diesem Investment herauszukommen?
Die werden wenig Lust haben, ein weiteres Mal mit ca. 6,8  Mio.  Aktien (Stand Ende März) "festzuhängen", sollte der Kurs aus irgendwelchen Gründen erneut den Rückwärtsgang einlegen ?
"Schnee von morgen" , da muß vorher noch viel passieren.  

16.11.22 16:09

39 Postings, 483 Tage der_KoCWarum sollte der Kurs 2023

erheblich anziehen? Keinerlei USP, absolut overstaffed, vernichtender track record. Ein Abgang des CEO würde vielleicht zu einem kurzen Strohfeuer führen. Mehr sehe ich nicht.    

16.11.22 21:59

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZeinen

Tipp- / Übertragungsfehler  hatte ich schon vermutet ,  das bestätigt sich jetzt wohl!

Stifel aktuell mit Kursziel  1,70  , das paßt auch besser zu den anderen Erwartungen!

https://www.qbeyond.de/investor-relations/aktie/analysten/  

17.11.22 08:27

922 Postings, 2561 Tage mimama4xBUY

Wenn das mal kein Statement ist!!!!!  

17.11.22 17:42

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZ@mimama

Manche Statements sind schön anzusehen , haben aber kaum realen Wert!

Vor drei Monaten Ende Q3  gab es auch 4x "buy" ! Das hat niemandem geholfen , im Gegenteil , ein Schaden an der Reputation kann man zumindest in drei Fällen eher vermuten!
Kurs und Xetra- "Umsatz"  zeigen deutlich die Bedeutung  dieses Statements für den Börsenmarkt.  
Angehängte Grafik:
analysten_ende_q3.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
analysten_ende_q3.jpg

18.11.22 18:33

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZ@KoC

Warum sollte der Kurs 2023  erheblich anziehen?
-----------------------------
Da gibt es nur einen Weg.  Das große Gap  zwischen Ankündigungen  und der realen Entwicklung muß endlich geschlossen werden!

- starkes 4.Quartal
- AE  > 200 Mio.
- "Wir werden 2023 im SAP Bereich zu starkem Wachstum zurückkehren!"

All das muß belegt /unterlegt werden

Wenn man die erwähnten  SAP- Großaufträge  als Teil des  AE> 200  bekannt machen würde und die oftmals avisierten Industrieprojekte endlich auch mal reale Gestalt annehmen würden, dann sollte  QBY den Pennystock verlassen können.

Ob ein neues Management mit einer neuen mittelfristigen Planung in Q1 dieses Momentum dann verstärken kann , muß man dann abwarten.
Mehr Umsatz , relativ dazu weniger Aufwand , d.h.  besseres EBITDA ..... evtl. unterstützt durch Zukauf  ..... nur so geht  wirtschaftlich  und kursmäßig aus der Talsohle !
Best case wäre natürlich , wenn die  9 Mio.  Escrow  auf dem Depositkonto  wieder frei verfügbar würden , aber da hieß es zuletzt nach einer nochmaligen Nachfrage  meinerseits .... "dass die Entscheidung über den Escrow erst mit der Betriebsprüfung fällt. Diese hat gerade erst begonnen."

Der 4.April 2022 / "beyond 2022 " mit vielen bunten Folien ohne Wert , darf sich auf keinen Fall wiederholen!

Auf welche Zahlen  sich  folgende  Aussage stützt , ist mir allerdings auch völlig rätselhaft!??
04.11.2022
" Für das laufende Geschäftsjahr rechnen die Experten bei q.beyond mit einem Verlust je Aktie von 0,04 Euro. 2023 soll es einen Gewinn je Papier von 0,01 Euro geben."

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=166080


 

18.11.22 18:43

13 Postings, 18 Tage nickfury55Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.11.22 11:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

18.11.22 18:43

13 Postings, 18 Tage nickfury55Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.11.22 12:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

21.11.22 10:55

39 Postings, 483 Tage der_KoCUm Ankündigungen

und große Pläne war man noch nie verlegen bei Qirgendwas. Da man mir ja immer eine gewisse Rückwärtsgewandtheit unterstellt, Erfahrungen muss ich hier gar nicht bemühen: Der Personalaufwachs seit dem Netzverkauf ist enorm, damit liegt das Ziel profitabel zu werden schon wieder in weiter Ferne, die Umsatzzuwächse die jetzt projiziert werden, halten ja kaum beim Personalwachstum mit.  Man müßte den Begriff Skaleneffekte vielleicht noch mal erklären, in Köln.
Und, was hat Qx was andere nicht haben oder können? Da fällt mir nix ein, insbesondere die Bereiche die jetzt vorgeschoben werden. Das können 100 andere auch, überwiegend wesentlich erfolgreicher.  

21.11.22 16:10

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZwas es alles gibt,

der Consensus zu Q3  fiel aus , dafür gibt es Mitte Q4  schon einen sehr frühen  Consensus für Q4/ full year 2022!

Drei von vier   Analysten sehen sogar das neue Mindestziel  von 174 Mio.  in Gefahr  , damit  liegt der Consensus bei  einem erwarteten Jahresumsatz von  173,3  Mio.  und ca.  46,9  Mio.  Umsatz für Q4 .

Jahresverlust von  ca.  11 Mio. !!  erwartet  und auch für 2023  noch ein Minus von ca.  5,2  Mio.  !
Erst für 2024  erwarten die Analysten einen  Jahresgewinn von ca.  1,8  Mio. !

Auf dieser Grundlage muß sich wohl  kein Investor unbedingt beeilen , sofern er sich engagieren möchte. Diese Zahlen werden auch Paladin mißfallen!
Es würde sich sicher mal  gut machen , wenn QBY  auch mal in der Lage wäre den Consensus zu schlagen, aber mit "Minusmann" Hermann am Ruder  scheint das kein leichtes Unterfangen!?

Zuversicht läßt sich so kurzfristig nicht wecken!

https://www.qbeyond.de/investor-relations/aktie/analysten/  

01.12.22 12:24

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZdie

aktuelle  Planung wurde auf dem EK-Forum vorgestellt ...Ausblick 2023  erst im März.

Wachstum durch IT - / Cloud-Kompetenz angestrebt , mit einem verstärkten Fokus im Bereich Cybersecurity.  Weitere Zukäufe zur Stärkung/Ausweitung des Gesamtportfolios  angestrebt.

Ziel sind profitable Firmen mit Umsatz > 5 Mio.
Etwas kurios wirkt , daß man noch mit der Marke incloud  wirbt in der Präsentation, obwohl längst verschmolzen auf QBY.

Ehemalige Fokusbranche Energie wird nicht mehr erwähnt.
So geht es weiter  mit Umsatzsteigerungen aus eigener Kraft und durch Zukäufe. - Ein steiniger Weg  der noch dauern kann .Der Finanzmarkt möchte schwarze Zahlen sehen , zumindest in nächster Zukunft , sonst hat es der Aktienkurs weiter  schwer , bzw. ist im Anstieg begrenzt.

https://www.qbeyond.de/downloads/ir/2022/...ntation_deutsch_final.pdf  

02.12.22 13:34

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZdie

Hoffnung darauf tendierte gegen Null , aber es gibt in den Foren doch noch selbstkritische  Erkenntnisse bzw. eine schonungslose Analyse :
"Diesen ganzen Dünnpfiff glaubt doch kein Mensch."

Da kann man doch endlich auch mal voll zustimmen!
Dünnpfiff war es auch schon in 2014 ,als besagter "Dünnpfiffler"   angeblich von finanzstarken Investoren um Rat in Sachen QSC  gebeten wurde! :-)))))))
-----------

"Ich habe Anfang der Woche mit jemand gesprochen in meinem Umfeld. Der ist im M&A Bereich tätig und kennt meine Geschichten über QSC seit einiger Zeit.
Der hat einen Kontakt in Richtung Telco. WOhlgemerkt in CH und beide sind jetzt auf mich zugekommen und wollten wissen was da los ist. Ich glaube da hat jemand verstanden nachdem ich alle Indizien die mir eingefallen sind aufgezeigt habe, die ganzen Vorjahre und noch die Story von Florian Homm mit Broadnet erzählt habe. Bin ziemlich sicher, dass da jetzt jemand reininvestieren wird. Und wenn das passiert dann ist das eine Liga mit vielen Nullen am Ende und es wird schnell passieren.
-----------

Schon damals waren die ganzen "Indizien"  reiner Dünnpfiff  und die beiden finanzstarken Investoren (wenn es sie überhaupt gegeben hat )  haben dann aufs schnellste das Weite gesucht und die "vielen  Nullen " woanders angelegt! :-)))))))  

03.12.22 15:04

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZM&A

bleibt weiter ein Thema  und je öfter QBY  zukauft (sich beteiligt) , desto mehr wird QBY  auch von Beratungsfirmen in diesem Sektor wahrgenommen.

Bei  productive data   war "makanta services"  involviert im Verkaufsprozess.

« Sauber strukturierter Prozess, sehr gute Zielansprache, super Wunschergebnis. Unterstützung in allen Phasen. So haben wir uns den M&A Prozess gewünscht. »

Marc Böning ( productive data)

https://www.makanta-services.com/
 

04.12.22 09:22

84 Postings, 2923 Tage HeideldocEscrow 9.- Millionen ? Perspektiven für Q.

Hallo Deichgraf,
mein Dank für deine souveräne Threadführung 2022.
Unklar bleibt mir was mit dem Escrow von 9.-Millionen aus dem Plusnet-Verkauf wird ? Warten bis zur Betriebsprüfung.

Die Kooperation mit Techem und Brunata wäre in diesen Zeiten viel Wert. Man hört hier gar Nichts?
Die gesamten hochfliegenden Energiemess- und -plattformpläne sind weggedampft?

Die eingetrocknete Rhetorik von Herrman ist beinahe peinlich.  Der Chartverlauf schlägt dem BW Feldwebel Z12 wohl aufs Gemüt?
Da benötig man jetzt einen Thies Rixen für eine Cloud - Perspektive. Nichmals die neue spanische Filiale wurde bisher eindeutig kommuniziert.

Der strategische Schwenk zur Cloud- Security ist realitätsnah und das Pflegen des Eigenkapitals aktuell sinnvoll.
Sonst überall Versteckspiel nach dem Prognose Chaos 2022. Herrmann wurde vom AR zurückgepfiffen.

Wird Ionos, Bechtle oder Cancom Q. eines Tages schlucken?
Vielleicht kommen die OHV -Cloud Franzosen zum Zug?
Als dauerhafte Einzelfirma im Cloud-Security-Markt sind die Herausforderungen für Q zu groß?
Schlohbohm und Eickers haben hoffentlich bald die Nase von den Sackgassen voll ?

Wie siehst Du Q. mittelfristig ?
 

04.12.22 15:50

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZ@Heideldoc

"Hochfliegende" Pläne sind ja nun schon öfter  weggedampft , man erinnere sich an die Vision2016  oder aktuell an die letzte Mittelfristplanung "beyond2022"  aus dem Frühjahr.

Fakt ist , daß sich nicht nur der relative Energie-Umsatzanteil in %  am Gesamtumsatz halbiert hatte zu den H1-Zahlen , sondern auch der absolute Umsatz  bzgl.  Energiebereich sich von  4,76 Mio.  auf  2,364 Mio.  halbiert hatte im Jahresvergleich zu H1/2021 !

Hier ist Umsatz verloren worden und wenn ich mir dazu die  aktuelle Referenzliste  anschaue , dann stelle ich fest , daß  Kunden wie Süwag und Brunata Metrona  dort nicht mehr aufgeführt werden.
Beide Firmen wurden  in der "Wachstumsstrategie2020plus"  noch aufgeführt im Energiebereich. (siehe Grafik)

Wenn man dazu aktuell Meldungen liest von "DSC" ( SAP - Goldpartner mit SAP Recognized Expertise im Bereich Utilities ) ...............
" Aktuell ist DSC als Implementierungspartner in einem SAP S/4HANA-Einführungsprojekt bei BRUNATA-METRONA GmbH und BRUNATA Wärmemesser Hagen GmbH & Co. KG als Generalunternehmer tätig.
Die DSC-BKA bildet dabei einen zentralen Baustein der neuen auf SAP S/4HANA-basierten Systemlandschaft."

https://www.dsc-gmbh.com/produkt/betriebskostenabrechnung/

............. dann kann man sich schon die Frage stellen , ob der Auftrag aus 2019  eine Fortsetzung erfahren hat???

https://www.qbeyond.de/pressemitteilungen/2019/...lication-management

Die Verschiebung der  neuen Mittelfristprognose hatte Hermann schon im Call angesagt, man hofft auf etwas mehr Sicht  bzgl. der Makrolage im März 2023.  Ein weiterer Grund könnten mögliche  Veränderungen( Flurfunk) im Vorstand sein in Q1 , kurzum , der neue Vorstand  soll auch die neue Prognose verantworten, sollte es da Veränderungen geben?

Ein Übernahmeszenario  , sei es Bechtle , Datagroup, Ionos/UI , oder sonstige Wettbewerber mit Zukaufabsichten um Wachstumsziele zu erreichen, usw. , besteht  irgendwie immer . Bisher war es aber so , daß offenbar  weder Kempen noch UI  ihre Aktien außerbörslich en bloc verkaufen konnten.

Das muß man einfach abwarten.

Erstmal wird der steinige Wachstumsweg   garniert mit Zukäufen weitergegangen, wobei der Finanzmarkt endlich  reale Profitabilität  am Horizont sehen möchte , ständiges Fabulieren über "steigende Profitabilität"  hilft zur Zeit nicht weiter.

QBY ist dran mit Meldungen über AE( neue SAP-Aufträge) und die oft genannten "Projekte"  waren in der letzten Präsi auch wieder Thema!
"Umsatzstarkes Q4 2022 erwartet:
Organisches Wachstum
+ erste Umsätze der neuen Tochter productive-data
+ Realisierung von Projekten"

Vamos!


 
Angehängte Grafik:
energiekunden_2019.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
energiekunden_2019.jpg

05.12.22 10:49

2080 Postings, 2097 Tage Deichgraf ZZtja die Zeitenwende....

Die "Zeitenwende" erfaßt auch die Dünnpfiffler in den QBY-threads! :-)))
Nachdem es mit der deutschlandweiten zentralen Rolle  als neutraler TK-Netze-Verknüpfer (ohne eigene Privatkunden) nicht so geklappt hat , mußte nach TK-Verkauf  Q-loud als zentrales "Zahnrad" herhalten , nach Verschmelzung gab es dann nochmal ein kurzes Aufflackern  mit SD WAN  und "Netzzugriff" , weil in einer Marketingabbildung ein zentrales Zahnrad zu sehen war!!  :-)))))))  - Die reale Entwicklung hat gezeigt:  Alles Dünnpfiff!!

Die "Zeitenwende" hat jetzt aus dieser zentralen Rolle eine "Nebenrolle" werden lassen! :-)
Deshalb wird aktuell aus Mangel an Substanz  eine nicht näher benannte nebulöse "Nebenrolle" für ein Geheimkonstrukt propagiert ....  Alles Dünnpfiff  ohne jegliche Grundlage!
QBY hat weder direkt noch indirekt etwas mit 450connect zu tun ,noch spielt es eine Rolle was sich vor Jahren und aktuell bei Plusnet abspielte/abspielt, denn TK (Plusnet) ist seit 3,5 Jahren  vollständig verkauft und spielt nur noch als zugekaufter Vertragsanteil bei Kundenaufträgen  eine Rolle bzgl. Aufwand/Kosten , die in Rechnung gestellt werden.

Letzte Hoffnung ist dann noch  die angeblich seit Jahren vorbereitete  "Schwelle/Übernahme", in die man dann das  ganze Geheimgedöns hineinprojizieren möchte ,um einigermaßen heil aus der geheimen Dünnpfiffnummer heraus zu kommen! :-))))

Was schließt der Leser daraus??  - Der angeblich "wertlose Umsatz" scheint doch sehr begehrt zu sein ??????????? :-)))))
Ok , Dünnpfiff und Logik vertragen sich nicht ! :-)
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Baadermeister, braxter, Horst.P., kostolini, micjagger, navilover, Benelli22, Toelzerbulle, zokkr