Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1254
neuester Beitrag: 04.06.20 14:49
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 31332
neuester Beitrag: 04.06.20 14:49 von: SchöneZukun. Leser gesamt: 3093568
davon Heute: 111
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1252 | 1253 | 1254 | 1254  Weiter  

07.09.17 11:26
33

9547 Postings, 1410 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1252 | 1253 | 1254 | 1254  Weiter  
31306 Postings ausgeblendet.

03.06.20 08:31
6

5 Postings, 64 Tage BullgodSchade dass

viele Menschen noch nicht begriffen haben dass Tesla kein Autobauer, sondern in erster Linie Tech Entwickler mit einigem technologischem Vorsprung in vielen Gebieten ist. Tesla ist auch in 10 Jahren kein Autobauer, sondern der Weltkonzern, der wesentliche Bereiche des täglichen Lebens beeinflussen wird, Energieversorgung, Kommunikation, Mobilität, Maschinenbau, vielleicht auch Healthcare. Mir ist bewusst, wenn die Sache schief geht, durch Einflüsse von innen oder aussen die Umsätze/Gewinne ausbleiben, Kreditlinien sich verteuern oder Elon Musk nicht alt wird, kann das auch alles Essig sein, geprägt hat Musk und Tesla die Welt bereits jetzt schon nachhaltig.

Deshalb nerven mich tatenlose Nörgler, die sich Tag ein Tag aus über Visionäre wie Musk beschweren, vielleicht auch nur aus dem Grund weil sie eben keine Aktien der aufstrebenden Unternehmen halten oder weil sie nicht in der Lage sind das ganze Bild zu sehen. Die 2020er Jahre werden als die Dekade der schnellsten technologischen Entwicklung aller Zeiten in die Geschichte eingehen, in 2030 wird die Welt eine andere sein. Und Tesla ist einer der Antriebe für diese Entwicklung..  

03.06.20 09:42
1

7755 Postings, 7523 Tage bauwiJa genau, und Berlin kann nicht mithalten!

Die Technologie kann noch so toll sein, wenn die jeweilige Infrastruktur nicht mithalten kann bzw. einfach nicht passt, und die Rahmenbedingungen (Strompreis)  inkonstant sind.
Daran erkennt man, wie rückständig Deutschland geworden ist.
https://www.heise.de/autos/artikel/...axifahrer-gibt-auf-4595451.html
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

03.06.20 10:33
1

23706 Postings, 982 Tage damir25 ArTesla

"Schade das viele Menschen noch nicht begriffen haben ...."
Warum Schade????? Schade wäre wenn die Welt unter geht. Aber auch nur für uns.
Das Universum würde davon keine Notiz nehmen! Die Welt ist genau so, wie sie sein
muss, immer kosmisch perfekte Feinabstimmung!
Das Auto muss jährlich zur Inspektion, alle 2 Jahre zum TÜV.....
Die Erde (Universum) regelt immer alles selbst, seit Urknall.
 

03.06.20 11:29
4

1850 Postings, 809 Tage StreuenLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 04.06.20 14:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

03.06.20 11:56
2

75 Postings, 317 Tage MaxlfStreuen Teslamag

Jetzt scheint TESLAMAG plötzlich wieder eine seriöse Quelle zu sein, die nicht nur Gerüchte verbreitet! Je nachdem, ob die Meldung ins eigene Bild passt.  

03.06.20 16:02

7807 Postings, 1729 Tage ubsb55Damit die

03.06.20 18:39
2

1850 Postings, 809 Tage StreuenErfolg des Model 3 in Kalifornien

Und jetzt kommt das Model Y und greift dort an wo es den Dinos besonders weh tut. Hätten sie die letzten 10 Jahre nicht verschlafen müssten sie jetzt nicht wehrlos zu sehen wie ihnen das Geschäft weg genommen wird.

Und bitter für BMW, aber leider wohl verdient, 18.856 Model 3 stehen gerade mal rund 3.500 zugelassene 3er gegenüber. Wenn BMW nicht bald aufwacht dann sind sie weg vom Fenster. Ein paar Chinese freuen sich bestimmt schon darauf so eine wertvolle Marke für einen Appel und ein Ei einsacken zu können. Sehr traurig aber leider wahr.  

03.06.20 18:40
1

1850 Postings, 809 Tage StreuenMaxlf

Im anderen Bericht stand explizit dabei dass die Meldung als Gerücht einzustufen sei. Das hatte ich hier auch geschrieben. Entweder bist du des Lesens nicht mächtig oder einfach nur ein Dummschwätzer.  

03.06.20 19:18
1

75 Postings, 317 Tage MaxlfStreuen DS

Dein Vokabular wird nur noch von deinem TESLA-Tunnelblick übertroffen!  

03.06.20 19:20

75 Postings, 317 Tage MaxlfStreuen DS

Dein Vokabular wird nur noch von deinem TESLA-Tunnelblick übertroffen.  

03.06.20 19:32

638 Postings, 113 Tage Harald aus Stuttga.Kalifornien??

Was hat das im Endeffekt mit dem Weltabsatz zu tun.... Mickriger Vergleich....

Bin von elon auch den fans nichts anderes mehr gewohnt....

Lügen statistics...

Harald  

03.06.20 20:02
2

1805 Postings, 717 Tage Flaschengeist@Maxlf

"Dein Vokabular wird nur noch von deinem TESLA-Tunnelblick übertroffen!"

Hast Du denn ehrlich erwartet, dass dieser Mensch mal einen vernünftigen Satz schreiben kann ohne gleich gegen jeden und alles zu "schießen"? Du bist mutig.  

03.06.20 20:19
1

7807 Postings, 1729 Tage ubsb55Streuen

" Im ersten Quartal 2020 verkaufte BMW 59.455 Fahrzeuge auf dem US-Markt, das entspricht einem Rückgang um 15,3 Prozent oder gut 10.700 Einheiten. Bei MINI schrumpfte der Absatz um 35,1 Prozent auf 5.237 Einheiten."

BMW baut nicht nur 3-er.  

03.06.20 23:13
3

1850 Postings, 809 Tage Streuen"Gegen jeden zu schießen"

Ich würde sagen "zurück zu schießen". Wenn ich einem Beitrag, in dem steht dass es sich um ein Gerücht handelt, nicht vertraue muss ich nicht den Zahlen des Händlerverbandes nicht vertrauen.

Das entbehrt einfach jeder Logik. So wie so ziemlich alles was in letzter Zeit noch gegen Tesla vorgebracht wird. Differenzierung und die Unterscheidung von Fakten und Gerüchten darf man von Tesla Bären wohl nicht mehr erwarten. Wenn sie das könnten wären sie ja auch keine Tesla Bären. Insofern wieder alles logisch.  

03.06.20 23:16
2

1850 Postings, 809 Tage Streuenubsb55

Klar, neben 3er halt auch 4er, 5er, 6er etc. Alle zusammen können gegen Tesla nicht mehr anstinken.

Aber bei den SUV/CUV lief das Geschäft bisher noch einigermaßen. Deswegen habe ich ja auf das Model Y verwiesen. Das wird für BMW noch bitterer als das Model 3. Erst in den USA, dann weltweit.

Das BMW Management hat auf voller Linie versagt und die Aktionäre müssen dafür bluten. Tragisch, aber wohl leider eine Tatsache.  

03.06.20 23:26
2

276 Postings, 759 Tage RainerF.@damir25 Ar

"Das Auto muss jährlich zur Inspektion"

Ich frage mich gerade was soll ich mit meinen Model 3 nach einen Jahr bei einer Inspektion?
Wischwasser nachfüllen und den Wagen Pflegen kann ich noch selbst.
Das Auto fährt sich besser als vor einem Jahr, da gibt es rein gar nichts zu tun.


 

04.06.20 01:37
2

1850 Postings, 809 Tage StreuenMieser Argumentationsstil

der sich im Internet bei Populisten, Rechtsextremen und natürlich den Tesla-Bashern breit macht.

Da werden Fakten dank der Meinungsfreiheit beliebig, da werden Gerüchte aus dubiosen chinesischen Quellen mit Zulassungszahlen amerikanischer Behörden gleich gesetzt.

Der Kurs zeigt, dass sich immer weniger Investoren durch solche miese Machenschaften abhalten lassen.

Und die Verkaufszahlen von Tesla in Q3 und Q4, also nach den Corona bedingten Fabrikschließungen werden das Potential von Tesla klar aufzeigen.

Wer gegen Tesla wettet hat schon verloren, er weiß es nur noch nicht. Wobei inzwischen dürften es die meisten wissen. Tesla hat die ganzen Schmutzkampagnen überlebt und ist stärker als je zuvor.  

04.06.20 05:39

10 Postings, 1 Tag AlizzicaLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 04.06.20 09:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

04.06.20 10:20
2

75 Postings, 317 Tage MaxlfStreuen Argumentationsstil

Hiermit gebe ich den Dummschwätzer zurück!  

04.06.20 10:54

638 Postings, 113 Tage Harald aus Stuttga.@ Maxlf

immer locker bleiben  ...

Diese ganzen Tesla Jungs  sind doch  nur sauer auf sich selber ...
( siehe Damir .. Eugleno... Streuen .... etc etc ... )

Das Sie , anstatt Ihren 2 oder 5 Aktien , nicht mehr besitzen und dazu noch bei 20 Dollar gekauft haben ....alles Kleinvie h und einfach nicht zu ernst nehmen .

ES GEHT hier  um TEesla
und nicht dies möchtegern Charaktere , die einem so oder so Keinen persönlichen Nutzen bringen !

Sie verteidigen etwas VIRTUELL , von was Sie keinen Reellen  PROFIT Haben ....

deswegen habe ich keine Aktien und PUTTE ( Calle  ) lieber  und holge saftige Prozente auf einen Schlag.

Harald
 

04.06.20 10:59
2

8 Postings, 19 Tage FelixOnMarktsituation

im Bezug auf den obeigen Beitrag.
Es ist wahr, dass Tesla Schulden hat, aber warum spricht keiner, dass  andere auch verschuldet sind, ob Ford usw.? Quelle:finanzen.net
Stand 2019:
VW  340 Milliarden Schulden - Überschuss 11,8 Milliarden Euro
Schulden Daimler 239 Milliarden -  Nettogewinn  2,37 Milliarden
BMW 150 Milliarden Schulden -  7 Milliarden Nettoergebnis
Und die Aktiekurse tun so, als ob dieses Jahr noch das beste ist.  

04.06.20 13:03
1

7755 Postings, 7523 Tage bauwi@Streuen Fakenews, Bashing, usw.

Falls es Dich interessiert:  REZO hat einen sehr guten neuen Blog auf Youtube veröffentlicht, indem er die Lügenpresse "zerstört".  Vor allem der Axel Springer Verlag wird von REZO gründlich durchleuchtet.
Was zählt, ist die Wahrheit durch Fakten!
Die seriöse Presse distanziert sich zu gering von  dieser gierigen Fakepresse, so dass sie am  Ende in einem gemeinsamen Topf der Unglaubwürdigkeit landet. Sehr gute Analyse von REZO!  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

04.06.20 14:36
1

9547 Postings, 1410 Tage SchöneZukunftDaimler, BMW und VW fallen weil sie diesmal

kein riesiges Geschenkepaket erhalten wie sonst immer. Soviel zu den Lügenmärchen über die Subventionierung von Tesla. Solange die fossile Industrie, von der Subventionierung der Lagerstätten-Suche bis hin zu Fördermilliarden für Forschung und Industrieansiedlung, massiv subventioniert wird, ist es einfach nicht seriös völlig normale Vorgänge bei Tesla zu skandalisieren.

Damit meine ich einen gewissen H. aus St., der sich nur noch auf faktenfreies Provozieren verlegt zu haben scheint. Wobei ich natürlich zugeben muss, dass es die Tesla-Bären im Moment äußerst schwer haben mit Fakten, da ja praktisch alle gegen sie sprechen.

Trotzdem muss man nicht nur herumpöbeln. Diesmal belasse ich es aber bei einer Verwarnung, der nächste Schritt wäre eine Auszeit.
Enttäuscht haben Anleger und Analysten am Donnerstag auf den Verzicht der Bundesregierung auf eine Kaufprämie für mit Diesel und Benzin angetriebene Autos reagiert. 04.06.2020
 

04.06.20 14:41

9547 Postings, 1410 Tage SchöneZukunftDiesel-Betrugs-Skandal ist noch nicht durch

auch wenn sie es in Deutschland geschafft haben die meisten Geschädigten durch Verzögerungstaktik mit einem miesen Vergleich ab zu speisen, Ruhe ist noch lange keine eingekehrt.

Bitter für Diess, einen der ganz wenigen Manager bei den fossilen Hersteller, der anscheinend die Zeichen der Zeit verstanden hat.

Andere Hersteller wie Ford oder GM reagieren maximal dumm auf die Krise, indem sie ihre Elektroauto-Programme strecken. Ich hoffe bei VW zwingt man Diess nicht auch auf so einen rückwärtsgewandten Weg.
 

04.06.20 14:49

9547 Postings, 1410 Tage SchöneZukunft@FelixOn: Marktsituation

Es kommt immer darauf an wie man misst. Im Vergleich zur Marktkapitalisation sind die Schulden von Tesla nachgerade winzig.

Wichtiger sind da Vergleiche mit Umsatz, Cash Flow und was in der Bilanz auf der Habenseite steht. Und auch da schneidet Tesla inzwischen besser ab als die Konkurrenz. Das passt aber alles nicht zu den Lügenmärchen der Anti-Tesla-Fraktion.

Richtig gut schneidet Tesla ab wenn man einen Vergleich mit realistischen Umsatz- und Gewinnerwartungen macht.

Schlecht reden kann man Tesla nur noch wenn man nur nach hinten schaut und alles ignoriert was heute erreicht wurde und was realistischer Weise in den nächsten Jahren erreicht werden wird.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1252 | 1253 | 1254 | 1254  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben