Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1331
neuester Beitrag: 30.09.20 13:42
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 33261
neuester Beitrag: 30.09.20 13:42 von: Micha01 Leser gesamt: 3452049
davon Heute: 134
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1329 | 1330 | 1331 | 1331  Weiter  

07.09.17 11:26
35

9713 Postings, 1528 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1329 | 1330 | 1331 | 1331  Weiter  
33235 Postings ausgeblendet.

28.09.20 17:14
3

38 Postings, 1627 Tage r3gler@IKARUZ

" Fakt ist, bereits das erste Android Phone das HTC Dream, das nur 11 Monate nach dem iPhone 3G veröffentlicht wurde..."

11 Monate waren zur Anfangszeit eine lange Zeit und selbst da haben sie die Specs nur teilweise übertroffen wie man in Deiner eigenen Quelle sieht. Am Ende, also das was beim Nutzer ankam, war bei Apple jedenfalls in jeder Hinsicht allen anderen überlegen, das ist bei Tesla nicht so.

"Amazon hat über ein Jahrzehnt gebraucht für die heutige marktbeherrschende Stellung, Netflix ebenso, Apple ebenso..."

Nein. Amazon hat bereits 10 Jahre nach Gründung eine halbe Milliarde Überschuss erzielt und einen gewaltigen Marktanteil beim Onlinehandel. Netflix hat quasi einen neuen Markt aufgemacht und schon allein dadurch eine marktbeherrschende Stellung (Teslas Marktanteil ist nur bei reinen E-Fahrzeugen hoch. Da diese aber mit Verbrennern und PHEVs durchaus konkurrieren müssen muss man auch den Gesamtmarkt betrachten). Auch bei Apple liegst Du wieder einmal daneben. Denn hier war das Marktanteilmaximum von knapp 25% laut Statista bereits 4 Jahre nach dem ersten Iphone erreicht, welches selbst aus dem Stand bereits 5% schaffte. Da ist Tesla nach bald 20 Jahren Lichtjahre entfernt.  

28.09.20 17:43

267 Postings, 4890 Tage ikaruz@r3gler

"11 Monate waren zur Anfangszeit eine lange Zeit und selbst da haben sie die Specs nur teilweise übertroffen wie man in Deiner eigenen Quelle sieht. Am Ende, also das was beim Nutzer ankam, war bei Apple jedenfalls in jeder Hinsicht allen anderen überlegen, das ist bei Tesla nicht so."
Du schreibst schon viel Unfug

Dir ist schon bewusst dass Du Dir ständig widersprichst? Ich sag mal: "in allen Belangen". Außerdem dass hier: "Letzteres blieb führend obwohl in den Folgejahren hardwaremäßig von Samsung, HTC, etc. stark aufgerüstet wurde. ". Fakt ist hatte kein Jahr gedauert. Der Hardware wegen hat niemand die iPhone's gekauft, zumal Apple die verbaute Technik ja auch aus guten Gründen immer geheim hielt und nur indirekt (mit Kunstbegriffen) zu Werbezwecken für ihre Produkte nutzte.

"Nein. Amazon hat bereits 10 Jahre nach Gründung eine halbe Milliarde Überschuss erzielt und einen gewaltigen Marktanteil beim Onlinehandel. Netflix hat quasi einen neuen Markt aufgemacht und schon allein dadurch eine marktbeherrschende Stellung (Teslas Marktanteil ist nur bei reinen E-Fahrzeugen hoch. Da diese aber mit Verbrennern und PHEVs durchaus konkurrieren müssen muss man auch den Gesamtmarkt betrachten)"
Wenn Du dir das Umsatzwachstum von Amazon anschaust (Gewinn bringt ja nix wie bereits erwähnt) sieht man dass es über ein Jahrzehnt gedauert hat bis die Kiste abging. Und lustig dass du Netflix die marktbeherrschende Stellung zu Marktstart attestierst aber Tesla nicht, das ist doch kompletter Unsinn deine Argumentation hier. Komplette Willkür wie Du hier die Grenzen ziehst was zum Markt dazu gehört, könntest Du bei Netflix ebenso gut die klassischen Videoverleiher (wie bei Tesla die klassischen Autobauer) miteinbeziehen. Kein Plan warum du bei Apple auf einmal den iPhone Marktanteil hervorkramst, vielleicht nochmal genauer drüber nachdenken wie die marktbeherrschende Stellung von Apple als Unternehmen zustande kam, schau Dir am Besten mal die Entwicklung der Absatzzahlen der iPhones an, kleiner Hinweis: der Markt ist nämlich nicht gleich groß geblieben über die letzten Jahrzehnte Du Held.  

28.09.20 19:41

9713 Postings, 1528 Tage SchöneZukunftWohl dem der einen Tesla hat

und nicht auf Ladekarten von EnBW etc. angewiesen ist.

Eine Blockiergebühr kann sinnvoll sein. Tesla hat die an den SuperChargern auch, aber was in Deutschland gerade passiert ist für die Elektromobilität alles andere als förderlich. Klar, man nimmt einfach einen Hybrid und muss dann nicht mehr laden  

28.09.20 19:47

9713 Postings, 1528 Tage SchöneZukunft@corth: hybrid vs e

Was du übersiehst ist dass Hybride viel komplexer und aufwändiger sind und viel teurer in der Wartung. Mit fallenden Batteriekosten sind Hybride in keiner Weise mehr konkurrenzfähig herstellbar, geschweige denn ohne Subventionen attraktiv. Wer heute noch einen Hybrid entwickelt schaufelt sich als Autohersteller sein eigenes Grab.

Was nicht heißt, dass die Subventionen in Deutschland den Hybrid für einige Käufer nicht attraktiv machen und Hybride, wenn sie denn auch mit Strom geladen werden, besser für die Umwelt sind als rein fossile Autos.

Die richtige und einzig langfristig tragende Lösung ist aber ganz klar der schnellstmögliche Umstieg auf Batterieautos. Sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht.

Einzig die fossilen Hersteller/Zulieferer/Werkstätten haben ein rein egoistisches Interesse daran diese Entwicklung zu bremsen und das haben sie in Deutschland ja zur Genüge getan. Aber jetzt ist der Punkt erreicht an dem man mit Blockaden eben nicht mehr weiter kommt.  

28.09.20 19:48

9713 Postings, 1528 Tage SchöneZukunftWohl dem der einen Tesla hat - Link

28.09.20 19:50
1

9713 Postings, 1528 Tage SchöneZukunftHorror-Show für Tesla-Bären

28.09.20 22:00
3

38 Postings, 1627 Tage r3gler@IKARUZ

kurz zur Erklärung da das irgendwie für Dich nicht ganz so einfach zu sein scheint:
1) "in allen Belangen" war auf die Funktion bezogen und da hatten sie halt die besten Kameras, Displays und die flüssigste Bedienung. Die HTC haben geruckelt auch wenn in sie in der nächsten Generation schneller getaktete Chips hatten. Vielleicht begreifst Du das Beispiel eines Elektroautos das mit 400PS schneller beschleunigt als ein 500PS Verbrenner aber eben nicht den stärkeren Motor hat.

2) Amazon ging zwar erst nach einem Jahrzehnt richtig ab aber hatte eben vorher schon einen riesigen Marktanteil im Segment Onlinehandel, und darum ging es doch. Ähnlich Netflix mit dem Streaming (allerdings nicht ganz so krass). Tesla ist jetzt im 18. Jahr und naja, da war Amazon bereits eine ganz andere Hausnummer.

3) Willkür ist da gar nix, die Erklärung steht für den aufmerksamen Leser auch schon da. Tesla konkurriert mit dem Verbrenner da dieser noch einige Sachen besser kann. Während dessen Amazon und andere (Amazon aber eben mit der Marktdominanz) im Onlinehandel den Einzelhandel verdrängen da er für die Masse an Einkäufen nicht konkurrieren kann. Dass der Smartphonemarkt gewachsen ist widerspricht meinen Aussagen noch gleich in wie fern - ich habe eindeutig von Marktanteil geschrieben und auch dass ebenso der Markt der Elektromobilität wachsen wird. Er tut es aber viel langsamer als der Smartphone Markt seinerzeit, da mit dem Verbrenner ein Konkurrent da ist der noch lange Zeit einiges besser können wird. Die Zeit spielt nicht für Tesla und Apple/Amazon/etc. waren damals eben schon viel weiter. Im Grunde ist das alles was ich sagen will - dann können wir uns den Rest jetzt eigentlich sparen, ist arg mühsam.  

28.09.20 22:57
2

782 Postings, 878 Tage sagittarius aich fahre tesla

Weil es mir für dieses Geld von allen Autos am meisten spass bringt und zum. Langfristig am wenigsten kostet.  

29.09.20 06:58
2

8884 Postings, 1847 Tage ubsb55Schöne Zukunft

"Horror-Show für Tesla-Bären"

Arbeitest Du für die BLÖD-Zeitung?  

29.09.20 12:20
1

267 Postings, 4890 Tage ikaruz@r3gler

Nein scheint mir tatsächlich nicht klar zu sein dass "in allen Belangen" nicht in allen Belangen bedeutet, Lack gesoffen?

1) Sie hatten halt nicht die besten Kameras, schau dir doch die Specs an, bereits das erste Android hatte bessere Hardware verbaut. Dass was die iPhones seit jeher ausgezeichnet hat war die Software nicht die Hardware bzw. halt die perfekte Symbiose aus beidem (alles aus einer Hand, wie bei den Pixel Phones auch). Android hat schon seit Ewigkeiten auf Papier die besseren Specs, die besseren Displays (Samsung halt da kauft Apple ja auch ein), Ram ohne Ende, erweiterbaren Speicher, mehr Megapixel bei den Cams usw.

2) Es ging darum dass all diese Firmen mehr als ein Jahrzehnt benötigt haben um sich die eine solide Marktposition zu sichern genau wie Tesla. Wenn Du deinen Netflix Blödsinn 1:1 auf Tesla ummünzt dann hatten die auch Day 1 die Marktbeherrschung bei den EV's.

3) "Die Zeit spielt nicht für Tesla und Apple/Amazon/etc. waren damals eben schon viel weiter. Im Grunde ist das alles was ich sagen will - dann können wir uns den Rest jetzt eigentlich sparen, ist arg mühsam."  
Finde es auch sehr mühsam, da Du hier Bullshit noch und nöcher schreibst, mit deiner steilen These dass Amazon, Netflix und Apple innerhalb weniger Jahre ihre wettbewerbsbeherrschende Position inne hatten und dass das bei Tesla auch so sein müsse, damit Tesla Erfolg hat. Und dann ziehst du hier den iOS Marktanteil als Beweis hervor, als Apple die 25 % Marktanteil hatte nach 4 Jahren, da hatte selbst Symbian noch 25% Marktanteil, merkst Du vielleicht was?

Und das mit die Zeit spielt nicht für Tesla ist kompletter Unsinn, da jeden Tag neue Teslas zugelassen werden, die durch ihre Sensoren die Datenbasis verbessern, die für das FHD nötig ist, während die Konkurrenz noch nichtmal eine solche Plattform am Start hat, um Daten von ihrer Flotte sammeln zu können. Des weiteren hat die Konkurrenz effektiv keine Flotte, die sie momentan aufbaut, die Autos die momentan gebaut werden sind quasi für den Arsch im Vergleich zu Tesla, weil die Autos die verkauft werden keine Updates bekommen und nicht mal eben so in eine autonome Flotte eingegliedert werden können, wenn es denn mal softwareseitig so weit ist. Soll bedeuten das was alle anderen Hersteller betreiben ist nicht nachhaltig und in keinster Weise durchdacht.  

29.09.20 13:00
3

104 Postings, 111 Tage Micha01@Ikaruz

Sorry... Unternehmen, welche Ihr Geld mit Software verdienen sind nicht vergleichbar mit Tesla.
z.B. wenn ich Netflix haben möchte oder Amazon - richte ich mir in Sekunden einen Account ein..
das kann Millionenfach passieren.

Tesla kann nur verkaufen was es baut - daher ist eine schnelle Skalierung nicht möglich und die Wachstumskurve wird sich naturbedingt abflachen (Produktionskapazität und Absatzmarkt). Tesla steht dabei im Wettbewerb mit allen anderen Automobilherstellern -> Verkauf von Individualmobiliät an die jeweiligen Kundenkreise. Tesla hat sich spezialisiert auf Elektrisch betriebene Fahrzeuge. Derzeit war Tesla hier ohne wirklichen Wettbewerb, seit einem Jahr kommt der Wettbewerb mit Schwung.

Zum autonomen Fahren - ist es halt deine Meinung, dass es so eine Flotte und eine wachsende Datenbasis benötigt. Wettbewerber wollen nächstes Jahr Lvl3 anbieten, scheint also doch durchdacht zu sein und trotzdem zu funktionieren. Stand jetzt und absehbar gibt von Tesla KEINE autonome Flotte. Ob es "mal softwareseitig so weit ist", werden wir sehen, bisher sind die Wettbewerber mindestens auf Augenhöhe, also bitte Tesla hat vor kurzem Verkehrszeichenerkennung eingeführt... das kenne ich von meinem  ehemaligen Golf seit mehreren Jahren...
Sorry alles Glaskugel, und wenn mal in Zukunft xxx.  

29.09.20 18:54
1

267 Postings, 4890 Tage ikaruz@Micha01

"Sorry... Unternehmen, welche Ihr Geld mit Software verdienen sind nicht vergleichbar mit Tesla."

Darfst gerne dieser Meinung sein, ich bin anderer Meinung. Das lustige daran ist Tesla evaluiert sogar momentan ein Subscription Modell für FSD, um mehr Käuferschichten vom FSD Upgrade zu überzeugen. Morgan Stanley schrieb dazu:

"In the case of Tesla, our model suggests that Autopilot/full self-driving (FSD) revenue can reach only 6% of sales by 2025, but nearly 25% of gross profit. We believe this would be extremely meaningful for a company whose core business is automotive sales.?

"Tesla kann nur verkaufen was es baut"
Nope du verwechselst Tesla mit den traditionellen Autobauern, Tesla kann auch nach dem Verkauf weiter an den Kunden verdienen, weil die Fahrzeuge eine Plattform darstellen, über die dem Kunden Dienste verkauft werden können. Was denkst Du denn z.B. was die Leute in ihren Fahrzeugen machen wenn der Autopilot jedes Jahr mehr und mehr Arbeit übernimmt? Ich sag mal Appstore, Tesla Music, Tesla Video etc.

"Zum autonomen Fahren - ist es halt deine Meinung, dass es so eine Flotte und eine wachsende Datenbasis benötigt. Wettbewerber wollen nächstes Jahr Lvl3 anbieten, scheint also doch durchdacht zu sein und trotzdem zu funktionieren. Stand jetzt und absehbar gibt von Tesla KEINE autonome Flotte. Ob es "mal softwareseitig so weit ist", werden wir sehen, bisher sind die Wettbewerber mindestens auf Augenhöhe, also bitte Tesla hat vor kurzem Verkehrszeichenerkennung eingeführt... das kenne ich von meinem  ehemaligen Golf seit mehreren Jahren...
Sorry alles Glaskugel, und wenn mal in Zukunft xxx."

Dass ist keine Meinung, dass die Zukunft den Shared Fleets gehören wird, das ist die logische Konsequenz aus Level 5 Autonomie. I.Ü. dir ist bekannt, dass schon im Oktober die private FSD Beta kommen soll?

?Releasing private beta in 2 to 4 weeks, public beta (early access owners who opt in) 4 to 6 weeks after that, then all US Tesla owners mid December. Above schedule is contingent upon not encountering major unexpected setbacks,? said Musk on Saturday morning.

Also voraussichtlich haben wie versprochen bis Ende des Jahres alle Tesla Besitzer FSD.  

29.09.20 19:32
1

38 Postings, 1627 Tage r3gler@IKARUZ

"Sie hatten halt nicht die besten Kameras, schau dir doch die Specs an, bereits das erste Android hatte bessere Hardware verbaut"
Mir wäre neu dass Android ein Handy ist, aber gut - man lernt nie aus! Das Iphone hat die besten Bilder gemacht. Klar, ist subjektiv, aber das sind viele Sachen die man hier bei Tesla diskutiert auch.

"Android hat schon seit Ewigkeiten auf Papier die besseren Specs"
Ich kann mich auch hier nur zum x-ten Male wiederholen dass ich mich mit "alle Belange" auf die Leistungsfähigkeit und das Nutzererlebnis bezogen habe.

"Wenn Du deinen Netflix Blödsinn 1:1 auf Tesla ummünzt dann hatten die auch Day 1 die Marktbeherrschung bei den EV's"
Ja, nur das bringt ihnen nicht viel da jeder Verbrenner- und PHEV Kunde keinen Tesla kauft und damit der Gesamtmarkt zählt. Wer streamen wollte kam damals an Netflix genauso wenig vorbei wie der Besteller an Amazon. Das erste wirklich gute Smartphone kam von Apple, die Handys mit Android haben 5 Jahre später noch geruckelt und waren umständlicher zu bedienen. Bis die das drauf hatten war Apple halt schon zu mächtig um verdrängt werden zu können.

"da hatte selbst Symbian noch 25% Marktanteil, merkst Du vielleicht was?"
In meiner Argumentation war enthalten dass Amazon und Apple überragende Produkte/Geschäftsmodelle haben. Das war bei Symbian nie der Fall. Also nein, ich merke nichts, vor allem kein Abstraktionsvermögen.

Ok, der Rest Deines Beitrags bezieht sich auf Luftschl..., ähm, Annahmen auf die Du gerne wetten magst. Viel Spaß dabei!  

30.09.20 08:17
2

104 Postings, 111 Tage Micha01@Ikaruz

"!Dass ist keine Meinung, dass die Zukunft den Shared Fleets gehören wird, das ist die logische Konsequenz aus Level 5 Autonomie. I.Ü. dir ist bekannt, dass schon im Oktober die private FSD Beta kommen soll?"

FSD steht bei Tesla nur für deren Assistenzsysteme, welche Tesla versucht seinen Besitzern extra zu verkaufen. das steht nicht für autonomes fahren... Namensänderung von Autopilot zu FSD kam sicherlich nicht aufgrund der diverseren Untersuchungen und Verbraucherschutzklagen z.B. auch in D
Leider auch nur vergleichbar mit den Produkten der Wettbewerber - stand jetzt, bisher nur Mercedes, welche tatsächlich bei der S Klasse Lvl3 anbietet
https://www.computerbase.de/2020-08/...-s-klasse-drive-pilot-level-3/


Und Wenn Tesla ankündigt das eine Beta rauskommt... und Herr Musk sagt,"major unexpected setbacks" kommt normal nichts... hatte er schon 2019 gesagt da war es was mit demnächst Autonome Flotte...

 

30.09.20 08:52

573 Postings, 2453 Tage MondrialAutopilot, Full Self-Driving

Teslas Autopilot bezeichnet die verschiedenen Assistenzsysteme, Full Self-Driving(FSD) steht für die Möglichkeit des autonomen Fahrens(sobald die Software und die rechtlichen Bedingungen das hergeben). Da gab es auch keine Namensänderung, FSD wird von Tesla schon seit 2016 so bezeichnet.

(Quelle: www.tesla.com )  

30.09.20 09:18
1

104 Postings, 111 Tage Micha01@Mondrial

kann man sicherlich unterschiedlich interpretieren:
https://teslawissen.ch/tesla-autopilot-unterschied-ap1ap2ap2-5/

Aber es wir sicherlich genügend geben, die diese Option "Volles Potenzial für autonomes Fahren" (allein der Titel ist ein Witz) eines erweiterten Assistenzsystems kaufen werden, in der Hoffnung das irgendwann vielleicht etwas geht.

Aber trotzdem nur Lvl2... auch mit den Ankündigungen
Ich sehe sogar für Tesla hier ein großes Risiko - etwas verkaufen, was dann vermutlich auch in einigen Jahren nicht funktioniert, bietet gerade in den USA eine gute Klagemöglichkeit. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen, die Historie bei Teslas Ankündigungen sagt aber das Gegenteil.  

30.09.20 09:39

573 Postings, 2453 Tage MondrialAutopilot, Full Self-Driving

Nein, das lässt nur eine Interpretation zu. Im ersten Satz des von dir verlinkten Artikels steht es konkret drin:

Zitat: "Die Kombination verschiedener Fahrassistenz-Systeme wird von Tesla auch Autopilot genannt. [...]"

Ansonsten geht es in dem Artikel viel um die verbaute Hardware, die in den einzelnen Versionen verschiedene Funktionen unterstützt. Mit dem Unterschied zwischen den Ausstattungsmerkmalen Autopilot und Full Self-Driving hat das nichts zu tun.  

30.09.20 09:51

104 Postings, 111 Tage Micha01@Mondrial

nee sehe ich so leider nicht, gerne mal durchlesen und runtersrcollen. da sind auch weitere Verlinkungen auf der Seite.

P.s. das ist ja das witzige wegen FSD und Autopilot - nicht wirklich mehr, ein paar Funktionen verschoben..

Einige Bestellmöglichkeiten des Autopilots waren inhaltlich so, dass die Besitzer ein kostenloses Upgrade auf FSD bekommen haben. der Autopilot bekam dann weniger Funktionen und diese Funktionen rutschten in den FSD...  

30.09.20 10:06
1

267 Postings, 4890 Tage ikaruz@r3gler

"Ok, der Rest Deines Beitrags bezieht sich auf Luftschl..., ähm, Annahmen auf die Du gerne wetten magst. Viel Spaß dabei!"

Ja kann ja nicht jeder wie Du die Gabe der Vorhersehung haben. Wir Normalos gehen bei unseren Investments immer Risiken ein, die je nach Gewinnerwartung mal größer oder kleiner sind und Tesla ist natürlich ein high risk investment, genau wie das Investment in Netflix vor etlichen Jahren. Wünschte auch dass ich wie Du bereits ausgesorgt hätte, da Du ja bereits wenige Jahre nach Marktstart bei Amazon wusstest, wie sich das entwickeln wird, 4 Jahre nach Marktstart vom iPhone wie Apple performen wird und Day 1 zum Streamingstart bei Netflix sicher warst, dass das so kommen musste wie es kam.

"FSD steht bei Tesla nur für deren Assistenzsysteme, welche Tesla versucht seinen Besitzern extra zu verkaufen. das steht nicht für autonomes fahren... Namensänderung von Autopilot zu FSD kam sicherlich nicht aufgrund der diverseren Untersuchungen und Verbraucherschutzklagen z.B. auch in"
Nein steht es nicht, dieses Jahr soll die Level 5 Autonomie Beta anlaufen. In der Tesla app sieht das so folgendermaßen aus:



 
Angehängte Grafik:
qb6wxpyqt1o51.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
qb6wxpyqt1o51.jpg

30.09.20 10:08

573 Postings, 2453 Tage MondrialMicha01

Dann zitiere doch bitte mal entsprechende Stellen die deine Aussage "FSD steht bei Tesla nur für deren Assistenzsysteme, welche Tesla versucht seinen Besitzern extra zu verkaufen. das steht nicht für autonomes fahren." untermauern.  

30.09.20 10:56

156 Postings, 435 Tage Maxlf@ika Level 5

Dieses Jahr Level 5 wirklich?        
Ich werde dich noch einige Male  dran erinnern! Als Beta! "Wir haben zwar Level 5 (Man könnte dann auch auf dem Rücksitz sitzen und sich volldröhnen!) aber lasse die Hände am Steuer! Lies das Kleingedruckte! LOL  

30.09.20 10:56

104 Postings, 111 Tage Micha01@Ikaruz @Mondrial

Danke für das Bild @Ikaruz - @Mondrial hier das Bild betrachten - FSD bietet zusätzliche Assistenzsysteme, für das doppelte dass Preises..

das ist doch kein Lvl 5? das ist Lvl2.
Tesla nennt es so, ist es aber nicht, dachte das wäre hier allen klar? steht doch sogar in dem Bild..
das können die großen Marken auch... btw. für weniger Geld... sie verkaufen nur nicht so aggressiv...

https://www.tesla.com/de_DE/blog/introducing-navigate-autopilot
"drivers are responsible for and must remain in control of their car at all times."
"with driver supervision" - "While drivers should always be attentive when using Autopilot"

p.s gibt tolle Videos auf Youtube zum enhanced Autopilot oder Traffic Light and Stop Sign Control...  

30.09.20 11:06

573 Postings, 2453 Tage MondrialMicha01

Natürlich bietet Full Self-Driving aktuell zusätzliche Features, die der Autopilot nicht kann. Das werden mit der Zeit wahrscheinlich auch immer mehr werden. Das ändert nichts daran, dass unter der Bezeichnung Autopilot "nur" ein paar Assistenzsysteme und unter der Bezeichnung Full Self-Driving das "Volle Potenzial für autonomes Fahren" verkauft wird. Das hast du oben doch sogar selbst zitiert.  

30.09.20 11:12
1

267 Postings, 4890 Tage ikaruz@Micha01

Kein Plan warum Du jetzt ein Autopilot Announcement von 2018 mit dem damaligen Stand zitierst und ich rate dir mal z.B. das ID.3 Video (der das verglichen mit der Konkurrenz sogar recht gut macht), dass ich hier vor einigen Seiten gepostet hatte, anzuschauen, um zu begreifen was Tesla der Konkurrenz hier voraus hat. Und generell, Musk hat das nicht erst diesen Samstag verlautbart, das ist schon Wochen bekannt, die Beta startet also schon in ein zwei Wochen wenn der Plan eingehalten wird. Also am Besten einfach mal zurücklehnen und dann bewerten, wenn dass ganze auch erschienen ist, anstatt ständig hier mit unsinnigen Spekulationen um sich zu werfen.  

30.09.20 13:42
3

104 Postings, 111 Tage Micha01?

Vielleicht reden wir ja tatsächlich nur aneinander vorbei...
Micha 33250
"FSD steht bei Tesla nur für deren Assistenzsysteme, welche Tesla versucht seinen Besitzern extra zu verkaufen. das steht nicht für autonomes fahren..."
hier vielleicht erste Verwirrung, denn ich nutze Begriff autonomes Fahren - damit meine ich Lvl3 und höher. nicht die Begriffliche Nutzung von Tesla, welches damit seine Assistenzsysteme meint

Mondrial Post 33251
"Teslas Autopilot bezeichnet die verschiedenen Assistenzsysteme, Full Self-Driving(FSD) steht für die Möglichkeit des autonomen Fahrens(sobald die Software und die rechtlichen Bedingungen das hergeben)"

In 33252 und 33253, 33254 - diskutieren wir darum wie man was interpretieren kann

Dann kam sogar genau das Bild von Ikaruz in 33255 aus der Tesla App, was einfach zeigt, FSD hat stand jetzt, nur zusätzliche Optionen. Enhanced Autopilot weniger Assistenzsysteme als FSD - das haben wir beide gesagt, du in 33251 ich in 33250.

@Mondrial Zu 33259 da sind wir uns ja einig, habe ich ja auch nicht bestritten. Sogar bestätigt und darauf hingewiesen, dass der Autopilot nun mit weniger Funktionen und FSD mit mehr Funktionen verkauft wird siehe dazu "das ist ja das witzige wegen FSD und Autopilot - nicht wirklich mehr, ein paar Funktionen verschoben.." + das Bild von Ikaruz. Und ja ich erwarte in Zukunft mehr Optionen bei FSD

@Ikaruz33260
Es ist der Stand der offiziellen Tesla HP - noch gibt es nichts anderes.
Wenn Herr Musk etwas für die Zukunft verkündet ist das Ergebnis meinst doch nicht so und es dauert dezent länger... Stand jetzt kein Datum für Level3, bisher nur MB mit der S-Klasse. Selbst deine zitierten Aussagen sind wiederum so vage, dass es eigentlich nichts heißt...

Mit Sicherheit hat auch VW+MB+BMW Fahrzeuge im Test für wirkliches autonomes Fahren, nur halt bei Testfahrern und nutzt nicht die Enduser als Betatester und lässt sie dafür auch noch bezahlen (leider echt geil)

Das Hauptproblem ist doch eher das Wording von Tesla, welches Marketingtechnisch genial ist, aber mehr verspricht als es eigentlich bedeutet... z.B. full Service CAPABILITY... und dann enhanced Autopilot... liest man dann die Details der einzelnen ASSISTENSsysteme, erfordert alles 100% Überwachung des Fahrers = Lvl2. Absehbar auch Lvl3? mag sein - stand jetzt kein Datum.



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1329 | 1330 | 1331 | 1331  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: berliner-nobody, Neutralinsky, grips, Harald aus Stuttgart